was ist euer schlimmster albtraum?!

Seite 9 von 13
neuester Beitrag: 08.11.14 07:10
eröffnet am: 27.07.11 21:19 von: arasu Anzahl Beiträge: 305
neuester Beitrag: 08.11.14 07:10 von: Hirschmann Leser gesamt: 16544
davon Heute: 3
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 13  Weiter  

07.09.12 00:47
1

9389 Postings, 3777 Tage arasuich kann nichts mehr fragen.

so langsam wird des ein horrortrip. mir ist dauerschlecht. immer an der schwelle zum kotzen. es ist mittlerweile egal was ich esse. des was ich ess muss ich kurz danach mit aller kraft wieder zurück in den magen pressen.
ich kann nicht mehr und mach den scheiß nicht mehr mit. ich mein, wer so behandelt muss auch neen wirksames rezept gegen die nebenwirkungen haben. sonst dürfte sone behandlung meiner meinung nicht gemacht werden.
ich mein, ich bin mittlerweile ein wrack und des nach noch nicht einmalk haalbzeit. 3 kilo sind weg. null kraft. schwäche mir schwindel. des denken beeinträchtigt. dauerschlecht, schmerzen, hezstiche. dazu noch gliederschmerzen.
mensch. ich bin mehr tot als ich lebe.
dise ärzte sind doch alle viel zu juhng. wo wollen die denn erfahrunfg her haben? pch kann auch nicht schlafen. mensch wer soll denn sowas aushalten. man man man
ich denk ja manchmal ich kollabiere gleich. bist e stationär wirds auch nicht besser. wird halt nur überwxycht. des kanns doch nicht sein.  

07.09.12 00:49
1

30642 Postings, 4977 Tage Kroniosarasu: das ist ein Alptraum

geh raus.. setz dich auf ne Bank..und schau einem Vogel zu...
Dann sag mir nur eines.. hast DU auf den Vogel oder auf Dich gesehen???
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

07.09.12 00:53
1

9389 Postings, 3777 Tage arasuwas, komm ich jetzt nicht mit. erklärung!

07.09.12 01:14
6

2345 Postings, 4117 Tage Lolahunterarasu, ich habe kein Rezept für Dich

auch keine Ratschläge,  nur einfach  einen Hinweis das man es  vielleicht schaffen kann, wenn man sich selbst nicht aufgibt.  Man trifft leider auch keine Menschen die ein Schild um den Hals hängen haben wie "ich habs geschafft und überstanden".

Es gibt sie aber diese Menschen!

Meine Mutter hat 2  Krebserkrankungen überstanden. -Bestrahlungen, Medikamente,  OP-
Das war im Alter von 39 und 42 Jahren.
Heute ist sie 85!

Vielleicht ist dieser Hinweis eine kleine Hilfe für Dich, um die Schwierigkeiten die Du z.Zt. durchmachen mußt, ertragen zu können.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall das Du heute Nacht mal schlafen kannst.
Wie wäre es mit ruhiger sanfter Musik?

LG Lola  

07.09.12 01:19
2

30642 Postings, 4977 Tage Kronioslola: ich habe auch kein Rezept für Arasu

nur .. arasu.. DU denkst nur an Dich.. ich weiss nicht woher das kommt.. das müsste ein Psychologe klären.. egal... Geh raus.. setz dich an nen Baum, halts Maul.. Ein Vogel wird kommen und sich ebenso drollig wie auch fleissig bemüht Nahrung holen...
Du gehst, wenn Dein Post stimmt, nur raus um DICH zu sehen...
fang einfach ein.. sieh nich andere Menschen, die Dir evtl. wehtun wollen.. schau Dir einen kleinen Vogel an... denk darüber nach.. geh heim.. und schlaf gut..  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

07.09.12 01:29

23050 Postings, 7273 Tage modDiagnose?

(ärztlicherseits)
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

07.09.12 01:32

30642 Postings, 4977 Tage Kroniosbin kein Doc.. hab mir wirtschaftswissenschaften

angetan
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

07.09.12 01:34
2

23050 Postings, 7273 Tage modDu warst als

omnipotenter Bilanzfriseur ja auch nicht gefragt, sondern arasu
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

07.09.12 01:37

30642 Postings, 4977 Tage Kronios(schäm)

-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

07.09.12 02:15
4

9389 Postings, 3777 Tage arasukomm ich nicht mit klar kronius.

andere wollen mir weh tun, hä. ich seh nur mich im wald, hä.
sieh mal kronius, ich hab schmerzen und mir ist es scheißegal was andere in ähnlicher situation tun. okay.
ich hab jetzt über 5 jahre krebs und kenn genügend menschen in ähnlichen situationen. ich hab alte junge und teenies sterben sehen.
ich bin wirklich nicht der typ der rum jammert. nur, wenn mir einer erzählt was vom vogel und gut schlafen der hat; entweder keiine ahnung oder macht sich lustig.
kein mensch der welt kann in so einem zustand schlafen es sei denn, er bekommt ein mittel! wenn ein mensch unter ständigen schmerzen leidet, kann dies bis zur traumatisierung führen bei unzureichender behandlung!
also kronius, ich nehm dich nicht für voll!
mod, bösartiger tumor im kieferbereich. operativer erstbehandlung mit chemo 2007. rückfall end 2011.
erneute op nicht mehr möglich. jetzt bestrahlung 8 wochen täglich mit jeweils in der 1 und 5 woche chemoblock eine woche rund um die uhr.
lebenserwartung ohne behandlung, kurzfristig.
noch was; erzählt mal einer mutter die ihr 9 jähriges kind durch krebs verloren hat was von; sich nicht nicht aufgeben.
ich denk mal, kein mensch gibt sich auf. wie man seine schmerzen erträgt ist jedem selbst überlassen. und ja; man lebt halt in einer oh krank--schlecht, nicht gucken weg welt. alles schön unterdrücken und die kranken am besten nach osteuropa karren. halts maul ihr kranken, sonst gibts was auf die fresse. hä 38.  

07.09.12 02:19

30642 Postings, 4977 Tage Kroniosarasu: BM folgt...

ich werd mich hier nicht öffentlich outen
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

07.09.12 02:23
2

23050 Postings, 7273 Tage modarasu, das kann ich gut

nachempfinden.
Darüber zu schreiben, kann schon u.U. etwas guttun.

Alles Gute
und hoffentlich eine etwas ruhige Nacht
Liebe Grüsse
mod
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

07.09.12 02:26
2

9389 Postings, 3777 Tage arasugescichte,

ein vogel fliegt gegen scheibe. ich heb ihn auf und tauche ihn in mit kopf ins wasser. mrhemals.
meistens erholt sich der vogel und fliegt weg.
hab ich da meine arbeit getan oder das getan was getan werden muss. geholfen.
geh heut in ein krankenhaus. wird dort gearbeitet oder geholfen!
aber vielleicht hab ich ja einen an der waffel. kann ja sein des es heut normal ist, des ärzte agieren die eigentlich nicht wissen was se da machen. frei dem motto; mal sehen was passiert wenn ich jetzt da nen bißchen dran rummache-----.  

07.09.12 12:14
6

3854 Postings, 4203 Tage Jule34Auch eine Geschichte,

nach einem Umzug - vor den großen Fensterscheiben des Wohnzimmers waren noch keine Gardinen angebracht. Ein winziges Vögelchen flog gegen die Scheibe und blieb auf dem Balkonfliesen  liegen. Ich stand hinter den bodentiefen Fenstern und wir sahen uns einen Moment an. Das Vögelchen nahm seine letzte Kraft zusammen und drehte sich um - so dass es mich nicht mehr sehen mußte.
Ich glaube, ich hatte verstanden, und so gern ich zugefaßt hätte, habe ich losgelassen und gewartet - ein Stück weg, auf einem Stuhl. Die Aufregung wäre zu groß gewesen ...
Eine Stunde später hatte der kleine Vogel sich erholt und ist weggeflogen. Er hat mir gesagt, was das Richtige für ihn war.

Arasu, hast Du eigentlich einen guten Onkologen, mit dem Du sprechen kannst und der sich auch die Zeit nimmt für Dich? Das wäre ganz ganz wichtig.
Manche hier im Thread haben kein Verständnis und kennen keine Empathie - lies drüber weg.
Bei anderen steckt aber mehr dahinter als auf den ersten Blick erkenntlich ist. Sie werden sich schon outen. Nur sind sie diejenigen, die verstehen müssen, dass sie gefordert sind und nicht Du. Deine Kraft brauchst Du jetzt für Dich selbst.

Arasu, hier sind viele, die mitlesen, mitfürchten und Dir große Kraftpakete schicken möchten. Wenn wir etwas tun können, schreib es, egal wo, im Thread oder durch BM.

Liebe Grüße von Jule  

08.09.12 07:39
3

9389 Postings, 3777 Tage arasumorgen

in der uni ist des sone sache. es ist einfach zu wenig personal da und die ärzte jung. ausserdem hab ich keine feste bezugsperson von den fachkräften.
ich muss also immer aufs neue meine interessen durchsetzten.
insgesamt hab ich in der jetzigen behandlung wenig vertrauen oder fast keins in die ärtzte die mich umgeben.
nächtste woche kommt der 2 chemoblock. die station ist versorgungsmäßig überhaupt nicht auf die problematiken der meisten patienten eingerichtet. so haben viele essprobleme wegen übelkeit und offenen hals und mundbereich durch die bestrahlung.
morgens gibts dann brötchen mit marmelade, käse oder wurst. mittags 3 wahlmenues. abends brot aus der plastiktüte mit wurst oder käse. insgesamt ist alles sehr lieblos angerichtet. dafür gibts dann ein extra management für des essen. frag mich warum. die stelle sparen und maln salatblatt nee gurke oder mehr sosse wären dann wohl drin.

des problem aber ist; der großteil der patienten kann sone ne nahrung garnicht mehr essen. die leut mit magensonde haaben da noch einen vorteil. so leut wie ich bekommen echt probleme.

so muss ich heut eine ganze wochenration essen für meinen ab montag beginenden aufenthalt einkaufen.
des ist schon ein logistisches problem. wo soll ich des ganze krams lagern. eier, suppen, bananen,fisch, äpfel,joghurt und noch mehr.

2007 war anders. da hat ich keine vergleichsmöglichkeit. ich hatte aber glück mit den ärzten. die waren taff. beide haben mich durchweg begleitet. die waren wie freunde zu mir.
damals lag ich auf dem op tisch und hatte angst. als ich die beiden dann sah in ihrer lockeren, sicheren, souveränen art wußte ich; du kannst die augen zu machen da sind 2 die werden aufpassen des mir nichts passiert.
heut fehlt mir dieses gefühl gänzlich und des ist kacke!  

08.09.12 08:22
2

9389 Postings, 3777 Tage arasuich möchte hier auch mal kurz erläutern

warum ich mit argusaugen die aktivitäten der ärzte überwache.
im vorfeld meiner wiedererkrankung war auch nach einer 2stimmeneinholung nicht sicher, ob es krebs oder ein pilz ist.
eine biopsie wurde als notwendig angesehen. diese sollte in einer frankfurter spezialklinik geschehen. schon damals fragte ich mich; warum kann man eine biopsie nicht hier in der uni machen!
egal. jedenfalls waren mehrere untersuchungen und vorgespräche nötig. bei jedem neuen gespräch wurde mir mitgeteilt des der eingriff tiefer gehen sollte.
nachdem ich zum optermin in der klink war und mir den ablauf dort anschaute (massentierhaltung) ein gespräch mit einer angehörigen einer dort liegenden frau führte, hab ich die geplante op abgesagt.
ich hab den arzt gefragt; warum soll der eingriff so tief erfolgen wenn es nur um die feststellung ob tumor böse oder pilz geht.
diese simple frage konnte er mir nur ausweichend beantworten!


so, wie des nun mal so ist, trägt jeder eingriff risiken.

aktuell zb. wird  oder muss bei mir ein cavakatheter gelegt werden. aufgrund meiner schlechten venen wird dieser im hals oder obeeren brustbereich gelegt.
auch dieser eingriff trägt risiken. wird nämlich falsch gestochen und die lunge gepickst dann mein lieber haste ein echtes zusatzproblem.
auch wenns ständig stresst gibt, ich sorge dafür des nur leute so etwas machen die erfahrung haben.
auch die können pech haben klar aber des nenn ich den schicksal.  

08.09.12 08:32

5123 Postings, 4220 Tage deadlinemorgens neben Sarah Wagenk. aufzuwachen

08.09.12 09:52
1

3854 Postings, 4203 Tage Jule34Arasu,

kannst Du uns sagen, wo Du bist ? Dann kann man versuchen, über die großen bundesweiten Foren jemanden zu finden, Betroffenen oder Angehörigen, der sich um Dich kümmert !

LG Jule  

10.09.12 06:19
3

9389 Postings, 3777 Tage arasumorgen,

ich bin nicht allein jule34. ich bin auch der meinung des ich mich am besten um mich kümmern kann.
ich weiß wie gut hilfe tut, ich hab aber auch gemerkt wie nervend eine gutgemeinte 'zuvielhilfe-helfersydrom sein kann.

ich bin am packen für den heute beginnenden 2ten chemoblock. ich ahb eine wochenration essen dabei. ein freund holt mich um 9 uhr ab und hilft.
es wird wieder stress geben in der uni weil ich nur des notwendigste zulasse und nur ärzte oder pfleger behandeln lasse die erfahrung haben oder mir ein sicheres gefühl geben. ich denk x beides.
ich werd wie immer gleich zu beginn die front abstecken so des jeder weiß wo er dran ist.
so viel kraft hab ich noch.

übrigens war ich freitags grillen. von jedem eine gabelspitze. auch fleisch. würg, aber gut fürn körper und die innere stärke.
am samstag war ich auf einer geburtstagsfeier. allerhand braten, reh rind. dazu beilagen und nachtisch.
gegessen hab ich ein halbes stück rehfleisch, etwas nudelsalat, etwas gemischten salat und besonders bekommen ist mir der bohnensalat.
die vorsuppe ging nicht. ich hab mir statt eine tütensuppe gemacht.
es war schön unter so viel vertrauten und auch neu dazukommenden menschen.

sonntag war ich spazieren mit verwandten und in einem tierpark abschließend kaffee trinken.

insgesamt wars anstrengend aber durch meine überwindung geh ich heut ziemlich gestärkt an körper und seele in den 2ten block.

ach so;

kronius, ich habs gemacht. sogar zieemlich oft. muss jetzt wo ich dran denke und schreibe sogar noch schmunzeln.
war gut!

so, bis zum wochenend, alles gute und viel spass.
gruß, arasu  

10.09.12 08:00
3

2345 Postings, 4117 Tage Lolahunter:-)

..Du klingst wirklich gestärkt.
Vorsichtshalber schicke ich Dir noch ein virtuelles Kraftpaket, kann ja nicht schaden, oder?

Es freuen sich bestimmt alle bald wieder von Dir zu hören und " un hol di hart". :-)

Gruß Lola



(PS - dat is Platt und heißt soviel wie ..Kopf hoch .. machs gut :-)  

10.09.12 08:12
4

3854 Postings, 4203 Tage Jule34Hi alle und besonders Arasu,

Das klingt sehr gut. So wirst Du es schaffen. Hatte an die ganz konkrete Hilfe gedacht : Einkäufe, Transporte, usw. Die Krankenhäuser haben im übrigen auch eine Sozialstation, dort wird man Dir auch sagen, was Dir in dieser Situation zusteht und Dir nötigenfalls helfen, das zu beantragen, wenn Du einmal nicht in der Lage sein solltest, das selbst zu tun.
Ich weiß. wovon ich spreche - habe selbst monatelang kreislaufgestützt und ernährt durch den von Dir benannten Katheter im Krankenhaus gelegen. Später habe ich, auch weil ich ohnhin dem Krankenhaus verbunden geblieben bin, auch für andere Patienten etwas getan. Auch oft, wenn gesundheitlich unbedenklich, Fastfood von der nächsten Currybude angeschleppt. Jemanden in die Caféteria geschoben - was für den fast so schön war wie ein Kinobesuch, weil`s halt lang nicht möglich war. Und so weiter.

So hoffe ich nur, dass der nächste Block gnädiger mit Dir ist, was die Nebenwirkungen betrifft. Vielleicht diesmal keine Platin-Chemo? Der bekannte Radrennfahrer Armstrong hat in dieser Phase um besonders starke Medikamente gebeten, weil er wußte, dass in erster Linie der Tumor dadurch eins auf den Deckel bekommt. Aber wir sind ja nicht alle Radrennfahrer....

Alle, die hier mitlesen, drücken Dir die Daumen und freuen sich mit Dir, dass Du gestärkt in die nächste Runde gehen kannst. Wenn ich Deinen Namen richtig verstehe - Arzu, Arezu, Arasu - dann ist der Name Programm !

Grüße von Jule  

10.09.12 08:19
2

2993 Postings, 3170 Tage brauchmehrkohleBuran live zu sehen

14.09.12 19:12
5

9389 Postings, 3777 Tage arasun'abend.

der 2te chemoblock ist um. arasu ist jetzt platt und muss sich ruhen.
des elend auf diesen stationen kennt keine gnade und ich ich wills auch nie wieder nochmal sehen.

bis denn.  

17.09.12 11:24
2

8190 Postings, 4385 Tage thai09Wie gehts Dir ?

kenn Dich von iq-power ct
und das andere auch...

krankheit kommt vom umfeld..
also vergiss den doktor und setz dich
in flieger...

ich hatte 230 blutdruck.. atemnot
bis ich die zelte abgebrochen hab..
und mich mein schweizer briefkasten
am arsch lecken konnte

schon ne weile her
jetzt iss ohne pillen
140-85 ... also was lernen wir daraus

ich hoff , das du schnallst ,
was ich dir sagen will..

best regards thai  

20.09.12 19:20
2

9389 Postings, 3777 Tage arasuäh thai

ich hab krebs und werde behandelt. in den flieger und sterben oder was.

so, ich bin völlig im arsch. schlafen geht garnicht mehr, essen nur wenig. diese bande hat alles kaputt gestrahlt.
selbst milch brennt wie höhle.
morgen will ich ein opiat haben. so gehts nicht weiter. meine beine wackeln, schwindelig und des andere.
ich male zur zeit viel hab aber eigentlich nur noch wut.
von donnerstag bis gestern hab ich über 4 kilo weg. insgesamt jetzt 6,5 kilo.
wenn ich im bett bin und ruhe läuft mir der sabber aus dem mund. ekelhaft.  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben