Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Seite 646 von 800
neuester Beitrag: 15.05.20 11:26
eröffnet am: 22.11.11 18:38 von: Rudini Anzahl Beiträge: 19987
neuester Beitrag: 15.05.20 11:26 von: Frischling77 Leser gesamt: 2526677
davon Heute: 409
bewertet mit 55 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 644 | 645 |
| 647 | 648 | ... | 800  Weiter  

17.08.19 15:05

233 Postings, 297 Tage DerMönchWahrscheinlich

Wegen bezugsrechten von neuen aktien. Die verwässerung beginnt.  

17.08.19 15:11

17 Postings, 2377 Tage tilfabQUATSCH!

Diese Art schreiben kommt regelmäßig.
Da sieht man mal, wer erst seit Kurzem dabei ist ;-)
Das hat mit der Verwässerung gar nichts zu tun, sondern ist Standartpraxis und kam bei mir zuletzt Mitte Juni  

17.08.19 15:18

233 Postings, 297 Tage DerMönchWerden wir ja sehen!

Im einem monat sollen die verhandlungen zu ende sein. Wir haben jetzt ne völlig andere situation.  

17.08.19 18:20

5762 Postings, 2776 Tage derbestezockerFreue

mich schon auf Montag bin gespannt ob wir tatsächlich bei 0.19 eröffnen. Na das wird ja was werden, da müsste aber auch eine News kommen.  

17.08.19 19:07

13 Postings, 729 Tage sascha-t4@mia

wer ist denn dann alles eingeladen?  

17.08.19 19:10

283 Postings, 574 Tage Hobbytrader0815langsam könnten mal news kommen

17.08.19 20:55
2

265 Postings, 867 Tage Arku75@ derbestezocker

Könnte auch ne Finte sein mit den 19p . Man sollte nie ner Aussage aus irgendeinem Forum trauen. Aber irgendwas ist hier schon im Busch, das war schon aussergewöhnlich bei LSE gestern Abend.
Ja, bin auch sehr gespannt auf Montag. Ich werde definitiv wachsam sein, hab glücklicherweise noch Urlaub.
Schönen Abend @all  

17.08.19 21:37

5762 Postings, 2776 Tage derbestezockerDer Montag wird geil

17.08.19 21:47

254 Postings, 300 Tage Wayup1...

Da bin ich einmal in den Bergen und dann sowas, echt perfekt :). Ich sagte ja, bitte haltet eure Aktien fest und lasst euch nicht ins Out drängen. Die nächste Woche wird wieder spannend, was die nur alles im Hintergrund machen? Ich glaub jeder Seite steht die Angst auf der Stirn geschrieben, denn es kann nur einer am Ende über Thomas Cook das Sagen haben, doch wer macht das Rennen? Auf jeden Fall, der der verliert hat am Schluss alles um sonst gemacht. Also viel Glück an alle investierten. Ps: Die Shorties werden bald erhebliche Probleme bekommen, denn so viel Minus können die doch nie zurückzahlen?  

17.08.19 22:28
1

163 Postings, 3269 Tage Mia2009@Party

Lass uns erst mal die 50-60? sehen, dann gerne bei mir im Garten.

Schlaft gut  

17.08.19 22:42

163 Postings, 3269 Tage Mia2009Was macht eigentlich USS Prometh.?

Fand Deine Texte immer interessant.
Hattest damals alles richtig gemacht
 

18.08.19 00:15
3

116 Postings, 321 Tage USS Prometheus@ Mia2009

Du, das freut mich aber sehr, dass Du nach mir fragst... :-) Im Nachhinein hat sich halt herausgestellt, daß ich es richtig gemacht habe - zumindest aus meiner persönlichen Situation heraus. An dem Tag als ich dann ausstieg, ging es ja sogar noch etwas höher. Wenn ich mich recht erinnere - so ging es ja insgesamt noch bis 0,15 rum - bis es wieder konsolidiert ist. Die Konsolidierung musste kommen - das war nur eine Frage der Zeit.  Das war damals definitiv ein Squeeze. Wir hatten ja in London auch das passende Volumen dazu. Da wurden ja in dem Hype bis zu 145 mio. Shares pro Tag gehandelt. Da sind wir wieder weit von runter. Ich habe da mehrmals noch drüber nachgedacht, wie es nun weitergeht bei TC. Es wird ja sehr viel diskutiert und spekuliert - aber alles ist mehr oder weniger Kaffeesatzleserei. Manche begründen Ihre gedachten Szenarien ja auch echt gut - nur es kann ganz anders kommen. Die Börse hat mich gelehrt, dass es stets total unerwartete Dinge gibt. Was ich irgendwo (weiss echt nicht mehr die Quelle) gelesen hatte, ist, dass der Fosun Deal wohl voraussichtlich im Oktober 2019 festgezurrt werden soll. Natürlich haben auch Neset und die Russin auch einen (vlt. gemeinsamen ) Plan. Wenn wir bei 0,06 rum noch mal wären - so würde es mich echt jucken,  mit einer finanziell überschaubaren Posi noch mal in TC reinzugehen. Nur aktuell habe ich da keine liquiden Mittel mehr für vorhanden. Etwas Cash muß ich mir in der Hinterhand halten. Ich hoffe, dass meine anderen Invests mal wieder Früchte tragen werden und ich dann die Liquidität hätte. Aber dann kann es auch schon gelaufen sein... Mich interessiert halt genau so brennend wie Euch, was da nun weiter bei
TC geschieht. TC hätte sich ja auch nicht das erste Mal von einem absoluten Tief erholt. Nur eines muß man auch sagen. Für den Otto-Normal Kleinaktionär ist TC nix. Diese Vola hält kaum jemand aus. Und dann befinden wir uns ja aktuell auch auf einem Kursniveau, was andere mit auch etwas Fug und Recht als Insolvenzniveau bezeichnen würden. Ich bin auf jeden Fall in Gedanken bei Euch und würde mich sehr für Euch freuen, wenn es gen Norden ging und zwar richtig. Jemand der sich diesem Risiko aussetzt - der sollte auch eine Belohnung bekommen !  Was mich selbst immer sehr ärgert sind die Steuern, die man im Gewinnfall zahlen kann. Wenn wir in den Miesen sind so interessiert dies den Staat einen Dreck und wir können sehen was wir machen. Aber sobald ein Plus da ist - haben wir den schon mit an Bord. Das ist ein Stückweit unfair ! So, das waren mal meine aktuellen Gedanken... Bis bald wieder... ;-)  

18.08.19 07:44
1

2595 Postings, 3364 Tage Ekto_winUsss prometheus

Ehm, wenn du in den Miesen bist, bekommst du den Steuerausgleich auch zurück gezahlt.  

18.08.19 10:14
1

116 Postings, 321 Tage USS Prometheus@ Ekto

Du, das weiß ich natürlich... Aber ich rudere jetzt selbst was in dem Thema zurück... Ich habe mich von mir selbst verleiten lassen diese Pointe noch anzuhängen. Das ist ja durchaus auch ein Thema was polarisiert. Es gibt Steuerbefürworter und Steuergegner. Ich bin da allerdings (mittlerweile ! ) im zweiten Lager zu finden - das war früher auch mal anders. Da kann sich ja jeder mal jeder selbst seine ganz eigenen Gedanken machen ob das alles sinnvoll ist. Ich für meinen Teil lasse die Diskussion darum jetzt ruhen - denn sowas ufert gerne sehr schnell aus und wir sind hier ja auch im Börsenforum und nicht im Steuerforum... Es war dumm von mir die Bemerkung zu machen. Ignoriert diese Bemerkung zum Schluss einfach und lasst uns wieder zum eigentlichen Thema zurückkehren ;-)  

18.08.19 12:03
1

2906 Postings, 1841 Tage s1893USS Prometheus

Was mir fehlt ist hier eine Obergrenze. Der Kleinanleger wo heute 3 Kinder grossziehen soll, für die Rente vorsorgen soll und bis 67 bzw. 70 oder mehr arbeiten soll ... wird gleich behandelt wie HedgeFonts und Super Reiche welche ganz andere Mittel haben wie wir.

Eine maximale Obergrenze was man pro Jahr Gewinne machen kann als Privatmann(!!!!!) wäre angebracht.

Ich denke 10.000, 25.000 oder 50.000 € Gewinn pro Jahr steuerfrei wäre sinnvoll. Das hart verdiente geld wird zu oft versteuert, das ist schon heftig heute!

Und nun wieder zu TC ... wird spannend morgen.

Ich habe ein VK Order gesetzt für 20% meiner Anteile bei 19 EuroCent. Dann habe ich meinen Einsatz beinahe auf dem Konto und kann die restlichen 80% in Ruhe beobachten.

Sollte es echt zum Squeeze Out kommen, dann tschüss...

Eure Hochrechnungen decken sich so ziemlich mit denen in den GB Foren. Die Chancen auf nen Squeeze Out wird dort auch diskutiert und wären bei 19p Eröffnung vorhanden.
Die Investoren Seite kann zudem die Chance nutzen dieses LV Pack zu rasieren...das Management ist ja nicht glücklich über LVs ...

(Ich drücke es vorsichtig aus um keine falschen Schlüsse zuzulassen)

Alles nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

18.08.19 12:32
2

116 Postings, 321 Tage USS Prometheus@ s1893

was für viele Menschen, die an langfristigem Wachstum interessiert sind auch schön wäre - wäre wenn die 1 jährige Haltedauer und dann daraus resultierende Steuerfreiheit wieder eingeführt würde. So wie es mal war. Damit würden die Menschen aktiv unterstützt für Später was mehr zu haben. Aber man könnte zu oft denken, dass es anders herum gewünscht ist. Aber nun wirklich zu TC. Das was Du vorhast dann den Einstand abzusichern ist auch eine gute Strategie... Danach könnte man sich zurücklehnen und in Ruhe gucken was weiter geschieht ;-) Denn verlieren kann man dann nicht mehr...  

18.08.19 13:05
2

2906 Postings, 1841 Tage s1893USS Prometheus

Moneymanagement ist wichtig, nicht nur nach oben sondern auch nach unten.

Ich habe letzte Woche 3 mal verbilligt, teile verkauft und tiefer nachgekauft, habe da auch jedesmal minimale Verluste aktzeptiert. Mal 6-7% Verlust aktzeptieren um dann deutlich tiefer einzusteigen oder auch teurer einzusteigen wenn es bullish wird, damit fahre ich seit Jahren gut!

Ich verkaufe selten alles beim verbilligen um überraschende Steigerungen nicht zu verpassen, aber verbilligen und Teilverluste realisieren ist meine Strategie.
Ich kann auch immer verdoppeln, d.h. ich lege ne maximale Summe fest pro Aktie und gehe mit gut der Hälfte rein...

Das Volumen letzte Woche hat deutlich auf abverkauf hingewiesen...mit hohem Volumen bis auf 15cent und dann mit wenig Volumen runter...dann gehe ich in der Regel raus...und verbilligen...

Kann da offen reden drüber, ich hoffe das jetzt nicht gleich wieder Miri kommt... :-)  

18.08.19 14:08

116 Postings, 321 Tage USS Prometheus@ s1893

Ich finde gut, dass jeder da seine Strategien hat und sich dadurch individualisiert. Jeder hat ja mit der Zeit seine Erfahrungen gemacht und weiss wie es besser und auch schlechter geht. Moneymanagement ist sehr wichtig - da hast Du recht. Was ich aber mache ist sehr oft auch nach Intuition bzw. Bauch zu entscheiden - schlecht bin ich da bis dato im Ergebnis eigentlich nicht gefahren ;-) Und man kann Dinge viel besser vor sich selbst rechtfertigen.  Du ich hab jetzt nicht nachgehalten, ob Du irgendeinen Zwist mit der Miri hast... Aber das ist eine ganz Liebe in meinen Augen mit reellen Ansichten ;-)
Weiß nicht ob es da Zoff oder Unstimmigkeiten gab - aber sowas sollte man gar nicht machen. Ist doch ein Miteinander und nicht Gegeneinader hier... :-)  

18.08.19 14:26

104 Postings, 491 Tage tennisguruSChätzung für Wochenhoch????

Ich sag mal......0,28 Euro.

Reines Bauchgefühl....  

18.08.19 14:29
1

721 Postings, 2756 Tage Fritz1933#tennis..oberes Bollinger , Jahreschart ca.0,30?

18.08.19 14:32

104 Postings, 491 Tage tennisguru....oder dies wird einfach nur so überflogen....

18.08.19 14:37

1653 Postings, 3442 Tage menschmaier50 Euro?

Dann wäre der laden 75 Mrd. Wert.  Wie kommst du zu der Bewertung?
meistens gibt's ein böses erwachen wenn die Träumer unterwegs sind  

18.08.19 14:40

104 Postings, 491 Tage tennisguru...wer sagt 50 euro?

18.08.19 15:02

2906 Postings, 1841 Tage s1893USS Prometheus

Ich investiere auch oft nach Bauchgefühl. Aber bestimmte Signale ignorieren nur weil ich nicht reich geworden bin in 2 Tagen das lasse ich bleiben.

Ich bin rein weil ich enorm viele LV sehe, einen knappen Markt, am Freitag ging mit wenig Volumen der Kurs sofort extrem hoch. Die Verlängerung bestätigt meint Meinung nach das zusätzlich.

Die Chance das auch LVs eindecken müssen könnte kommen. Dann gebe ich einem Vorredner recht, können auch 28 Cent kommen oder mehr.

Solche Konstellationen gibt es nicht oft. "Squeeze Out" wäre im Bereich des möglichen. Was natürlich Sau gut wäre für viele hier.

Wenn sich Investoren um die Mehrheit streiten oder Interventionsmehrheiten dann verknappt das den Markt.

Wenn sich die Investoren geeinigt haben im Hintergrund, dann wäre für mich auch das erste diese Blutsauger loszuwerden um wieder einen ruhigen Kursverlauf zu bekommen.

Aktuell ist es ein pennystock mit Insolvenz Geruch und den würde man mit einem Squeeze Out los werden...

Bis Montag um 09:00 Uhr ...  

Seite: Zurück 1 | ... | 644 | 645 |
| 647 | 648 | ... | 800  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben