Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1744
neuester Beitrag: 26.05.20 15:01
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 43578
neuester Beitrag: 26.05.20 15:01 von: Roothom Leser gesamt: 6518727
davon Heute: 5009
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1742 | 1743 | 1744 | 1744  Weiter  

18.04.12 19:02
59

1204 Postings, 3497 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1742 | 1743 | 1744 | 1744  Weiter  
43552 Postings ausgeblendet.

26.05.20 10:51
2

776 Postings, 901 Tage mino69Hier kann

man mind. 80% aller Posts einfach mal streichen...alles user die vom Markt Null Ahnung haben bzw gar kein Depot besitzen!

Jetzt erst mal warten auf Trendliners prognostizierten Untergang...und Weltenbummler...der hat auch eine Glaskugel...die sagt 3 Euro diesen Monat glaube und Antrag Inso :-)
Wahrscheinlich sind das die Allheiligen Kugelleser :-)

Ich bin derzeit zufrieden mit der Entwicklung...meine Scheine freuts noch mehr!



 

26.05.20 11:09

17 Postings, 310 Tage JesseStoneKapitalerhöhung bei LH

Moin , da nun einige Fakten jetzt bekannt sind möchte ich einmal auf den
Aktienwert nach dem Einstieg vom Staat eingehen.

Es soll ein Anteil von 20 % mit einer Kapitalerhöhung von 300 Millionen Euro stattfinden.
Ausgabepreis zum Nennwert von 2,56 Euro.
Aktienanzahl wären dann 300 Millionen / 2,56 =117 Millionen NeueAktien


Aktuelle Werte
Kurswert der Aktie ca. 9 Euro
Grundkapital 1.224.177.298 Euro ( 1,224 Mrd)
Aktienanzahl 478.194.257 (478 Millionen)


Bezugsverhältnisberechnung :
Grundkapital 1,224 Mrd / 300 Millionen = 4:1
oder
478 Millionen Aktien / 177 Millionen Neue Aktien = 4:1


Verwässerungseffekt (?Mischkurs?)

     4 *9 Euro(Aktueller Kurs)  + ( 1* 2,56 Euro)     = 7,71 Euro Neuer Mischkurs
                              4+1


Die 117 Millionen Neue Aktien entsprechen ca. 20 %   von den neuen Gesamtaktien.

Weshalb soll man jetzt vor der Kapitalerhöhung einen erhöhten Aktienpreis bezahlen ?

 

26.05.20 11:48

10 Postings, 5353 Tage x909Weil das alles schon eingepreist ist....

? ohne Krise, KE und neue Schulden würde die Aktie wohl irgendwo bei 20 EUR stehen.
Hier wird die Zukunft gehandelt, mit jeder Menge Unsicherheit. Das Ding kann 2 EUR Wert sein oder 20. Einziger sicherer Gewinner ist die Staatskasse.  

26.05.20 11:48

1 Posting, 0 Tage MMM83Kapitalschnitt/Kapitalherabsetzung

In der letzten ad hoc wurde ein Kapitalschnitt nicht mehr erwähnt. Kann jemand genau erklären wie dieser durchgeführt wird.

So weit ich einen Kapitalschnitt/Kapitalherabsetzung verstehe wird vom Eigenkapital mit dem Bilanzverlust und der Gewinnrücklage abgerechnet. Da es derzeit keine Bilanz 2020 gibt, muss doch die 2019 Bilanz herangezogen werden?  Da gab es aber keinen Verlust und die Gewinnrücklage ist 6200 Mio.

Wäre ja ein super Deal, weil die Rücklage den derzeitigen Aktienkurs weit übersteigt.

Kann mir jemand den Fehler aufzeigen, wäre doch zu schön um war zu sein?  

26.05.20 12:03
1

24876 Postings, 3829 Tage WeltenbummlerWer kann das erklären?

Die Bundesregierung will sich mit 9 Milliarden ? an der Lufthansa beteiligen für einen ca. 25 % Anteil. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt ca. 4,4 Milliarden ?! Kursstand 9,15 ? und bei bekanntgabe lag die Marktkapitalisierung bei 3,6 Milliarden. Für diese Investition bei der kein Mitsprachrecht bestehen sollen 9 Milliarden fliessen? Für das Geld gehört die Lufthansa den Bürgern schon zweimal. Also was läuft hier für ein Betrug?  

26.05.20 12:08

4 Postings, 122 Tage Yannick_97Richtig lesen

Der größte Teil der 9 Milliarden kommen als Kredit. Also alles normal.  

26.05.20 12:11

24876 Postings, 3829 Tage WeltenbummlerSchwachköpfe hier sind wohl alle aus dem Casino en

entflohen?

Nochmal:

Die Bundesregierung will sich mit 9 Milliarden ? an der Lufthansa beteiligen für einen ca. 25 % Anteil. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt ca. 4,4 Milliarden ?! Kursstand 9,15 ? und bei bekanntgabe lag die Marktkapitalisierung bei 3,6 Milliarden. Für diese Investition bei der kein Mitsprachrecht bestehen sollen 9 Milliarden fliessen? Für das Geld gehört die Lufthansa den Bürgern schon zweimal. Also was läuft hier für ein Betrug?  

26.05.20 12:24

3939 Postings, 5571 Tage 123456aFakten liegen auf dem Tisch...

Wirtschaftsminister Altmaier hat das Lufthansa-Rettungspaket gegen Kritik aus der Opposition verteidigt. Bayerns Ministerpräsident und die Flugbegleiter appellierten an die EU-Kommission, die Zustimmung nicht an zusätzliche Auflagen zu knüpfen.
 

26.05.20 12:27

2259 Postings, 2827 Tage exit58@Weltenbumml

Yannick_97 hat es doch gesagt, dass ein Teil der 9 Milliarden ein Kredit ist.

Du hast ein 4 Familienhaus was 4 Millionen wert ist. Du braucht dringend Geld und die Bank kauft Dir 1 Wohnung für 500.000 Euro ab, was nicht fair ist und leiht Dir aber auch noch mal 3 Millionen zu überhöhten Zinsen, dafür musst Du aber die 3 anderen Wohnungen nicht als Sicherheit hinterlegen.

Dir gehören immer noch 3 Wohnungen und Du hast 3,5 Millionen auf der Kralle.

So ähnlich läuft der Deal - wo ist der Betrug ????  

26.05.20 12:36
1

7686 Postings, 7513 Tage bauwiDe Grünen sind nicht ganz dicht!

Die Grünen-Experten Sven-Christian Kindler und Katharina Dröge bezeichneten das Rettungspaket als "ein schönes Geschäft für die Aktionäre" und einen "schlechten Deal für die Steuerzahler".

Fakt: Als ob hier Aktionäre einen Gewinn gemacht hätten!   Mitnichten!  Sie haben das Risiko getragen und Verluste!
Es geht, liebe grüne Politiker um die   A R B E I T S P L Ä T Z E !!!   Kapiert Ihr das etwa nicht  ????
Sollte die EU Kommission die Rettung blockieren, ist mir mein Aktienpaket scheiß egal! Doch Europa ist damit moralisch auch am Ende!    Nun kann Merkel zeigen, was sie drauf hat!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

26.05.20 12:45

24031 Postings, 3629 Tage xpressAchtung Leerverkäufer kommen ;)

9,2100

es geht weiter...es ist gleich 13 Uhr :D  

26.05.20 13:01

78 Postings, 1870 Tage icemann1987Dax verbleib?

Bleibt die LH doch im DAX wenn es so weitergeht?  

26.05.20 13:02
1

270 Postings, 849 Tage m_rkStaatsbeteiligung

Habt ihr gestern nicht den Altmaier in den Tagesthemen gehört?

Er hat sowas gesagt wie ?der Staat ist kein guter Unternehmer? und ?wir wollen keine Vorgaben hinsichtlich Inlandsflügen machen? und ?Wir Europäer brauchen konkurrenzfähige Airlines die mit arabischen und chinesischen Mitstreitern mithalten können?

Welche Lippenbekenntnisse braucht man noch, um zu verstehen, dass der deutsche Staat alles für die Lufthansa machen wird was nötig ist um sie wieder nach vorne zu bringen? Der Vergleich mit Commerzbank hinkt, weil die Bank international sowieso hoffnungslos verloren ist. Lufthansa ist aber eine der besten Airlines der Welt, die mehr oder weniger unverschuldet In Not geraten ist. Andere Airlines werden von ihren Staaten einfach fallen gelassen - es wird ne Marktbereinigung geben aus der Lufthansa stärker hervorgehen wird.

Hier wird leider so viel Schwachsinn gepostet das tut schon beim Lesen weh.

Der Staat wird irgendwann wenn wieder Normalität am Himmel einkehrt seine Anteile mit nem Gewinn verkaufen und Lufthansa ist wieder vollständig privat. Möglicherweise haben wir dann sogar eine win win Situation.  

26.05.20 13:06

862 Postings, 356 Tage Gizmo12311 September,

AA :7,10 USD
1 monat später 4,5 USD
2 monate später 5,5 USD
Danach in 6 Monaten bis 0,4 Cent runter,
und blieb ca 1 Jahr lang auf diesem Stand,
Staat hilft mit 9 Milliarden ist das Geld geschenkt?
Dafür enthält der Staat 25 % plus 1 Aktie,das heißt eine dicke KE wird folgen....
Und die folgen von Corona sind für die FG viel schlimmer als 11 September,
Die LV wissen es und deswegen erhöhen ihre Position kräftig....
 

26.05.20 13:09

78 Postings, 1870 Tage icemann1987gizmo

hast du den AA Chart gesehen danach?

Wunderbar, ich kann auch bei jeder Aktie einen beschränkten Zeitraum nehmen und sagen, Leute schaut her das Unternehmen ist am Ende.  

26.05.20 13:14

862 Postings, 356 Tage Gizmo123Icemann

Genau darum geht es,wenn ich die Möglichkeit habe die LH mit 2,20 kaufe,warum soll ich mit 9 kaufen??
danach bei 10 euro einer hat 10 % der andere 430 % Gewinn.
Doch im endeffekt haben beide gewinne gemacht.Also doch dann einer etwas mehr ;-)  

26.05.20 13:16

862 Postings, 356 Tage Gizmo123Noch eins

wir haben bei Coba gesehen was Staatsbeteiligung ist.  

26.05.20 13:30

78 Postings, 1870 Tage icemann1987gizmo

das Problem ist bei AA damals war der US Flugmarkt überlaufen von X konkurrenten, es war damals nichtmal klar welche Airlines "überleben" werden - siehe alle Fusionen die gekommen sind.

Die Situation ist also gar nicht vergleichbar, es ist ja auch nicht so das die LH nicht noch Möglichkeiten hat und dazu gehören z.B.

A) LHT an die Börse, bringt viel Geld in die Kasse z.B. Ende 2021
B) Sale and Leaseback für Flugzeuge es sind über 600 im Besitz der LH (kann man machen auch noch in 2022 oder 2023)

Weitere andere Teile an die Börse bringen, also es gibt noch genug "Tafelsilber" über sowas wird hier gar nicht geredet.

Wenn die LH will und der Markt normal wird dann geht da einiges noch.  

26.05.20 13:35

862 Postings, 356 Tage Gizmo123Da

sind wir unterschiedlischer  meinung
Die Zeit ist strong....  

26.05.20 14:22

926 Postings, 427 Tage Roothom@weltenbumml

Noch einer, der die vollkommen unsinnige und inhaltlich falsche Aussage von Fr. Kipping und Anderen nachplappert, ohne den Vorgang zu verstehen.

Also nochmal: Für die Beteiligung von 20% werden nur 300 Mio gezahlt. Der Rest sind Kredite, die verzinst zurückgezahlt werden.

 

26.05.20 14:33
1

2526 Postings, 4035 Tage kbvlerBin short

seit heute

Börsenkurse gehen immer weiter weg von der realen WIrtschaft - sch....Geldmenge und Investmentbanker/Hedgefonds.

Börse sollte die Zukunft der Wirtschaft wiederspiegeln - es war einmal......

Staatshilfe hin oder her, wenn eine Firma eine Kapitalerhöhung macht von 20% und die neuen AKtien für unter 3 Euro über die Ladentheke gehen - das dann der Kurs von 8,50 auf 9 geht - sorry das hat nichts mit WIrtschaft zu tun. Ach die sind so hoch gegangen weil jetzt Lufthansa gerettet ist - der Kurs von über 8 Euro passt auch nicht zu einem Unternehmen, das gerettet werden muss.

 

26.05.20 14:38

862 Postings, 356 Tage Gizmo123Der Analyst

ist noch gemeiner als ich,gibt soger 2,00 Euro,bis 2,20 sind immerhin 10% ;-)

https://www.finanzen.net/analyse/...sa_reduce-kepler_cheuvreux_714770  

26.05.20 14:54

926 Postings, 427 Tage RoothomOptionen...

"Weitere andere Teile an die Börse bringen, also es gibt noch genug "Tafelsilber" über sowas wird hier gar nicht geredet."

Vielleicht, weil Tafelsilber momentan eher ein Ladenhüter ist?

Derzeit werden massiv Kapazitäten abgebaut und auch von anderen airlines Flugzeuge verkauft. Wer will die jetzt kaufen? Auch für sale and lease back braucht es Partner, die das machen. Zudem steigen dann die leasingkosten

Das ist also nur ein Einmaleffekt und der Verkaufspreis würde an den Staat abfliessen zur Rückzahlung der Hilfen. Ähnlich beim Verkauf von Töchtern.

Danach bliebe LH mit weniger Vermögen, weniger Gewinn und höheren Kosten.

Die genannten Vorgänge sind daher zwar denkbar, hätten aber gravierende Folgen für die Zukunft.  

26.05.20 15:01

926 Postings, 427 Tage Roothom@mmm

Zunächst vorab: der Kapitalschnitt ist offenbar vom Tisch. Es bleibt nach aktueller Meldung b ei der KE zu 2,56 ?.

Zu Deiner Frage:

"die Gewinnrücklage ist 6200 Mio.

Wäre ja ein super Deal, weil die Rücklage den derzeitigen Aktienkurs weit übersteigt.

Kann mir jemand den Fehler aufzeigen, wäre doch zu schön um war zu sein?"

In der Tat ...

Du bist offenbar der Ansicht, die Gewinnrücklage läge in cash oder so rum.

Tut sie aber nicht. Das ist - etwas lax gesagt - nur ein Buchungsposten und die Auflösung hätte vor allem bilanzielle Folgen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1742 | 1743 | 1744 | 1744  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Realitätsverlust