SMI 11?824 0.1%  SPI 15?328 -0.1%  Dow 34?798 0.1%  DAX 15?666 0.9%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?180 0.5%  Gold 1?751 0.1%  Bitcoin 40?741 1.9%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 79.1 1.4% 

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 2097 von 2134
neuester Beitrag: 27.09.21 10:20
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 53348
neuester Beitrag: 27.09.21 10:20 von: Dawnrazor Leser gesamt: 8722452
davon Heute: 2459
bewertet mit 67 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2095 | 2096 |
| 2098 | 2099 | ... | 2134  Weiter  

29.07.21 23:54

2296 Postings, 6695 Tage SARASOTACondor bestellt A330neo!

das ist schlecht, bezahlen jetzt wahrscheinlich den Listenpreis, warum man muss nur die Auftragsbücher von Airbus kennen.

Da war der Deal mit den 787 und A350 von Lufthansa ein Schnäppchen, trotz nur 2 Motoren.

Die Leute im Vorstand von Lufthansa machen einen tollen Job, weiter so.  

30.07.21 09:25

6543 Postings, 4524 Tage kbvlerAF/KLM zu LH?

https://www.airfranceklm.com/sites/default/files/...ts_q2-2021_en.pdf

Wieder Geld verbrannt - natürlich wird der positive Free Cash flow in den ersten Seiten der Presentation hervorgehoben - zumindest sind sie so ehrlich und schreiben von den Tcketgeldern, welche sich in Q2 wegen den Buchungen für den Sommer extrem erhöht haben und der Grund sind , das Free cash flow positiv ist

Der free cahslow adjusted ist negativ


Loadfaktor 44%

Dafür haben Sie die letzten 6 Monate ganz gut Personal abgebaut.

VOrstand AF/KLM erwarter positiven free cashflow adjusted erst in 2023!!!  

30.07.21 09:37

6381 Postings, 6060 Tage 123456aAir France-KLM hofft auf Erholung im Sommer....


Air France-KLM hofft auf Erholung im Sommer
Die Fluggesellschaft hat im abgelaufenen Quartal erneut einen Verlust in Milliardenhöhe verbucht. Der Konzern hofft nun auf den wieder anziehenden Reiseverkehr.
30.07.2021 - 08:58 Uhr Kommentieren  Jetzt teilen
Das Flugangebot des Konzerns soll im dritten Quartal etwa 60 bis 70 Prozent des Niveaus aus dem entsprechenden Zeitraum des Vor-Corona-Jahres 2019 erreichen. Quelle: Reuters
Flugzeug von Air France
Das Flugangebot des Konzerns soll im dritten Quartal etwa 60 bis 70 Prozent des Niveaus aus dem entsprechenden Zeitraum des Vor-Corona-Jahres 2019 erreichen.

(Foto: Reuters)


Paris Die Coronakrise und die Umstellung eines Pensionsfonds haben der Fluggesellschaft Air France-KLM einen weiteren Milliardenverlust eingebrockt. Unter dem Strich stand im zweiten Quartal ein Fehlbetrag von knapp 1,5 Milliarden Euro, wie das französisch-niederländische Unternehmen am Freitag mitteilte.

Damit fiel das Minus 43 Prozent niedriger aus ein Jahr zuvor, als die weltweiten Reisebeschränkungen infolge der Pandemie den Flugverkehr weitgehend zum Erliegen brachten.

Im abgelaufenen Quartal beförderte Air France-KLM gut sieben Millionen Passagiere und damit fast sechsmal so viele wie im extrem schwachen Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg jedoch lediglich um 133 Prozent auf 2,75 Milliarden Euro. Der Verlust im Tagesgeschäft fiel mit 752 Millionen Euro etwa halb so hoch aus wie ein Jahr zuvor. Zusätzlich schlug eine Systemumstellung beim Pensionsfonds für das Bodenpersonal der niederländischen Sparte KLM zu Buche.

Konzernchef Benjamin Smith hofft nun auf eine Erholung des Reiseverkehrs in der Sommersaison. Das Flugangebot von Air France und KLM soll im dritten Quartal etwa 60 bis 70 Prozent des Niveaus aus dem entsprechenden Zeitraum des Vor-Corona-Jahres 2019 erreichen.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-rFKc2o5TI1961kA3npZ1-ap3  

30.07.21 10:26
1

2296 Postings, 6695 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.08.21 17:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

30.07.21 10:42

2296 Postings, 6695 Tage SARASOTACondor bestellt neue Flugzeuge!

das ist schlecht, bezahlen jetzt wahrscheinlich den Listenpreis, warum man muss nur die Auftragsbücher von Airbus kennen.

Da war der Deal mit den 787 und A350 von Lufthansa ein Schnäppchen, trotz nur 2 Motoren.

Die Leute im Vorstand von Lufthansa machen einen tollen Job, weiter so.  

30.07.21 10:51
1

2296 Postings, 6695 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.08.21 16:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

30.07.21 12:05

1496 Postings, 4254 Tage leopardLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.08.21 09:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

30.07.21 12:08

6543 Postings, 4524 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.07.21 12:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

30.07.21 12:13
1

16851 Postings, 4088 Tage duftpapst2Leider noch keine Infos

zur anstehenden KE bei der LH

Hab meinen Einstieg verschoben bis Klarheit besteht.
Des weiteren macht Corona der Reisebrance weiter Probleme.
Sind aber auch genug andere Aktien die weiter schwächeln trotz guter Analysten Kommentare.  

30.07.21 12:17
1

6543 Postings, 4524 Tage kbvlerAlle hoffen auf Erholung

Passagierzahlen Deutschland  - und die bringen Geld und keine Flugzeuge in der Luft die zu wenig Loadfaktor haben!

                                                                               2019         2020         2021

        2601.07.-07.07.29.06.-05.07.28.06.-04.07. 5.476.269   809.311 1.791.324    121,3%    –67,3%          §
        2708.07.-14.07.06.07.-12.07.05.07.-11.07. 5.544.302   965.241 1.953.323    102,4%    –64,8%          §
        2815.07.-21.07.13.07.-19.07.12.07.-18.07. 5.605.714 1.153.192 2.162.511     87,5%    –61,4%          §
        2922.07.-28.07.20.07.-26.07.19.07.-25.07. 5.615.057 1.235.438 2.332.500     88,8%–58,5%
§
1/3 von Q3 wieder Mist für LH im Passagiergeschäft

EIn User hat hier die Eruocontrol zahlen immer schön gepostet

Passagierzahlen Deutschland - deutlich UNTER 50% zu 2019

LH FLugzeuge im EInsatz - also "Angebot"....über 70% zu 2019

Loadfaktor AF/KLM in Q2 = 44%

Loadfaktor Wizz, Easy, Ryan = über 60% in Q2

ANGEBOT WIzz , RYAN in Q3 über 90 % der Flugzeuge zu 2019


JETZT KANN SICH JEDER SELBST EINE ANNÄHERUNGSRECHNUNG MACHEN WIE SCHLECHT LH ERGEBNIS AUSFALLEN WIRD


Klar super zu Q2/ 2020..........nur das war das Katastrophenquartal der Luftfahrtgeschichte

und zu Q2/19........ist dann Q2/21 nur noch eine halbe Katastrophe?


 

30.07.21 14:25
3

6543 Postings, 4524 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.08.21 16:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

30.07.21 14:44
3

1496 Postings, 4254 Tage leopardBitte Moderator

Wie lange werden wir noch die Beleidung und Provaktion vom Sarasota aushalten????

Er wurde mehr fach ausgesperrt trotzdem nimmt er immer noch im Kauf und macht seine Provakation und Beleidigung weiter.

Er muss wie alle andere Mitgliedern die Regeln von den Foren aushalten.Warum braucht  ein Person Absichlich die Regel von den Foren mehrfach zu brechen?

Es ist genug!  

30.07.21 15:33

1496 Postings, 4254 Tage leopardIst die Lufth-Aktie noch zu retten? V

Die Luftfahrtbranche hat während der Pandemie besonders gelitten. Die Lufthansa konnte nur mit Staatshilfen überleben.


https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...retten/27427166.html  

30.07.21 18:35
2

2506 Postings, 550 Tage GearmanLufthansa Aktie heute

30.07.21 18:52

6381 Postings, 6060 Tage 123456aLufthansa führt Schlafcouch auf besonders langen..

Lufthansa führt Schlafcouch auf besonders langen Flügen ein
Die deutsche Fluggesellschaft bietet auf Flügen ab etwa elf Stunden Dauer jetzt Schlafreihen in der Economy Class an. Gebucht wird beim Check-in oder am Gate.

30.07.21 - 11:13 | Timo Nowack2 Kommentare

Lufthansa
Lufthansas Schlafcouch: Maximal drei pro Flug.

Ende vergangenen Jahres testete Lufthansa ein Schlafcouch-Angebot. In der Economy Class auf der Route Frankfurt ? São Paulo ? Frankfurt konnten Reisende in Boeing 747-8 eine sogenannte Sleeper?s Row (Schlafreihe) buchen, also eine ganze Sitzreihe plus Kissen und Decke für erholsamen Schlag im Flugzeug. Der Test kam offenbar gut an.

Denn jetzt führt Lufthansa die Sleeper?s Row als reguläres Angebot ein. Ab dem 2. August können Passagiere in der Economy Class auf besonders weiten Langstreckenflügen kurzfristig beim Check-in oder am Gate die Schlafreihe zu buchen. Sie erhalten eine ganze Reihe für sich, bestehend aus drei bis vier nebeneinanderliegenden Sitzen. Dazu gibt es ein Kissen, eine Decke und eine Matratzenauflage in Business-Class-Qualität.

https://www.aerotelegraph.com/...uch-auf-besonders-langen-fluegen-ein  

30.07.21 19:03
1

2506 Postings, 550 Tage Gearman1-6a zu #52425

"In Ihrem Text konnte man dies ganz klar herauslesen."
Ich habe nicht herausgelesen, dass kbvler denkt, 787 oder 350 sind mit 4 Triebwerken ausgerüstet. Im Gegenteil, kbvler hat mMn die mit Abstand fundiertesten Analysen hier im Board zur Verfügung gestellt und ich bin mir sicher, dass 100% weiß, welche Typen mit 4 Triebwerken ausgerüstet sind.
Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum Du und Sarasota immer wieder das Gegenteil beim Thema 787/350 posten und die Aussage von kbvler trotz seiner Kommentierung versucht hier mehrmals umzudeuten (u.a. #52421, #52423, #52425, #52431, #52435). Jedenfalls kann klar festgestellt werden, dass es Deine Meinung und die von Sarasota ist und deshalb die Formulierung "konnte man dies ganz klar herauslesen" s. #52425 eine nicht zutreffende Verallgemeinerung eurer Meinung ist.
 

30.07.21 19:12

6381 Postings, 6060 Tage 123456aLufthansa: Aufstockung der Leerverkauf...

Lufthansa: Aufstockung der Leerverkauf-Aktivitäten von Citadel Europe - Aktiennews

Lufthansa: Aufstockung der Leerverkauf-Aktivitäten von Citadel Europe - Aktiennews

Facebook "Like"-Dummy"Tweet this"-DummyEinstellungen


29.07.21 13:30
aktiencheck.de

Köln (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Citadel Europe LLP stockt Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der Lufthansa AG etwas auf:

Die Shortseller des zur Finanzgruppe Citadel Advisors LLC gehörigen Hedgefonds Citadel Europe LLP erweitern ihre Leerverkauf-Aktivitäten in den Aktien der Deutsche Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) moderat.

Die Finanzprofis des Hedgefonds Citadel Europe LLP haben am 28.07.2021 ihre Netto-Leerverkaufsposition von 0,89% auf 0,91% der Lufthansa-Aktien erhöht.

Aktuell halten die Leerverkäufer der Hedgefonds folgende Netto-Leerverkaufspositionen in den Lufthansa-Aktien:

1,10% Point72 Europe (London) LLP (14.07.2021)
0,91% Citadel Europe LLP (28.07.2021)
0,80% Marshall Wace LLP (28.06.2021)
0,64% Pictet Asset Management SA (22.07.2021)
0,59% Jane Street Group LLC (23.07.2021)
0,51% Qube Research & Technologies Limited (19.07.2021)
0,51% Sandbar Asset Management (13.07.2021)
0,50% Citadel Advisors LLC (19.07.2021)

Damit summieren sich die Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufer der Hedgefonds derzeit auf mindestens 5,56% der Lufthansa-Aktien. Quoten unter 0,50% werden in unserer Berichterstattung als nicht veröffentlichungspflichtig nicht berücksichtigt.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...adel_Europe_Aktiennews-13462692  

30.07.21 20:19

2506 Postings, 550 Tage GearmanHoffentlich gibt es nicht noch Streiks an weiteren

Flughäfen:
"Aufgrund eines Streiks am Flughafen in Marseille kann es in der Zeit vom 30. Juli bis 05. August zu Beeinträchtigungen auf Lufthansa Group Flügen von und nach Marseille kommen. Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt über den Status Ihres Fluges."
https://www.lufthansa.com/de/de/fluginformationen
 

30.07.21 20:22

2506 Postings, 550 Tage GearmanLufthansa: Marktumfeld für Fluggesellschaften

sehr schwierig - Aktienanalyse
"Die schleppende Erholung des Reisegeschäfts in der Corona-Krise mache Lufthansa, Ryanair & Co weiterhin stark zu schaffen. Nun habe der irische Billigflieger seine Ergebnisse für das abgelaufene Quartal veröffentlicht. Unter dem Strich sei im ersten Geschäftsquartal bis Ende Juni ein Verlust von 273 Mio. Euro gestanden. Damit sei das Minus fast anderthalb Mal so hoch ausgefallen wie kurz nach Beginn der Corona-Krise ein Jahr zuvor. Ryanair-Chef Michael O'Leary rechne jedoch mit deutlich steigenden Passagierzahlen im Sommer, sofern steigende Infektionszahlen keine weiteren Rückschläge im Fluggeschäft nach sich ziehen würden.
Das Marktumfeld für Fluggesellschaften bleibe in dem zweiten stark von Corona geprägten Reisesommer sehr schwierig. Wer bei Ryanair investiert sei, beachte nach wie vor den Stopp bei 13,50 Euro. Bei der Lufthansa-Aktie sollten Anleger vorerst weiterhin an der Seitenlinie verharren, so Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 26.07.2021)"
https://m.aktiencheck.de/exklusiv/...schwierig_Aktienanalyse-13450153  

30.07.21 20:30

2506 Postings, 550 Tage GearmanIn den letzten 19 Jahren

gab es 6x keine Dividendenausschüttung bei Lufthansa, dass sind über 31,5% des Zeitraumes.
https://www.boerse.de/dividenden/Lufthansa/DE0008232125
 

30.07.21 20:36
1

2506 Postings, 550 Tage GearmanVor 13,5 Jahren war der

Lufthansa-Kurs doppelt so hoch. Für langfristig Investierte und Betroffene ein enormer Wertverlust.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boersenkurse/de0008232125-9821/
 

30.07.21 20:40

2506 Postings, 550 Tage GearmanDie Testpflicht ab 01.08.21

sollte sich nicht zusätzlich negativ auf Flugbuchungen auswirken.
"Wer per Flieger einreist, musste bereits bisher nachweisen, getestet, geimpft oder genesen zu sein."
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/...AMKHKK?ocid=msedgntp
 

30.07.21 21:28

6381 Postings, 6060 Tage 123456aLufthansa nimmt Flüge nach Friedrichshafen...

Lufthansa nimmt Flüge nach Friedrichshafen wieder auf

br 28. Juli 2021, 16:41 Uhr
Lufthansa wird ab dem 13. September Frankfurt wieder mit Friedrichshafen verbinden, teilte der Bodensee-Airport mit. Die Route steht bis zu zweimal täglich auf dem Flugplan. Durchgeführt werden die Flüge mit Embraer 190 von Lufthansa Cityline.

https://www.airliners.de/lufthansa-fluege-friedrichshafen/61464  

30.07.21 21:29

6381 Postings, 6060 Tage 123456aBei Lufthansa wird es bald auch eine neue...

Bei Lufthansa wird es bald auch eine neue Bordgastronomie in der Business Class geben.
Bei Lufthansa wird es bald auch eine neue Bordgastronomie in der Business Class geben

Christian Mayer
28 Jul 2021

Dieses Bild ist zwar schon vier Jahre alt, aber wesentlich verändert hat sich der Service an Bord der Lufthansa Business Class seitdem nicht.
Dieses Bild ist zwar schon vier Jahre alt, aber wesentlich verändert hat sich der Service an Bord der Lufthansa Business Class seitdem nicht.  Shutterstock
Die Lufthansa will laut einem Bericht des Portals ?Reisetopia? auf Kurz- und Mittelstreckenflügen einen neuen Gastronomie-Service in ihrer Business Class einführen.

Das neue Catering soll weiterhin im Ticketpreis der Business Class enthalten sein und sich durch Frische und Regionalität auszeichnen.

Erst vor zwei Monaten hat die Lufthansa in der Economy Class eine rundum neue Bordgastronomie eingeführt. Vor wenigen Tagen hat die Airline bei Business Insider eine positive Zwischenbilanz gezogen.
https://www.google.com/amp/s/...pt-fuer-kurzstrecke-geplant-a&amp  

30.07.21 23:17

6543 Postings, 4524 Tage kbvlerGeht es hier um Aktien von LH oder....???

...oder um Marketing von LH?

1 FLugroute nach Friedrichshafen.............das muss ja den Kurs beeinflussen.

Ist wie

https://www.aerotelegraph.com/eurowings-macht-trolleys-an-bord-zu-geld

hat wohl auch wenig EInfluss auf den Aktienkurs


nur mit dem Unterschied.......wenn Eurowings so mit Kunden umgeht.....EW Discovery wird dann das Jacken aufhängen kostenpflichtig?

Spass beiseite........aber wo ist der Serviceunterscheid zu Ryan oder WIzz?

Sehe dann dort keinen mehr

aber die Zahlen besagen, das LH Group es nie kurz- bis mittelfristig schaffen kann auf die Kostenbasis von WIzz oder Ryan zu kommen

Sinn verstehe ich dann nicht, sich nicht wenigstens im Service abzuheben vom LC, denn 9,90 FLugtickets gibts nicht bei EW  

Seite: Zurück 1 | ... | 2095 | 2096 |
| 2098 | 2099 | ... | 2134  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben