co.don Aktie mit Kurspotential

Seite 145 von 152
neuester Beitrag: 06.07.20 21:50
eröffnet am: 27.04.12 11:44 von: stan1971 Anzahl Beiträge: 3790
neuester Beitrag: 06.07.20 21:50 von: trashlight Leser gesamt: 755941
davon Heute: 818
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 143 | 144 |
| 146 | 147 | ... | 152  Weiter  

20.05.20 13:22

14 Postings, 143 Tage BioHunter@Stronzo

Deine Begeisterung ist ja wirklich kaum zu überbieten, finde ich gut das Du so hinter Deinem Engagement stehst. Hast nicht zufällig einen direkten guten Kontakt zu codon 
Denke aber Du kannst auch verstehen das man skeptisch sein darf. Denn wenn Du dir mal neutral den Markt für solche Produkte ansiehst dann ist codon ja nicht alleine in Deutschland und in Europa auch nicht mehr lange und hinter dem direkten Konkurrenten TeTec steht mit B.Braun ja wirklich eine Marktmacht. Die wissen was sie wollen und wie man Geld verdient. Für mich ist jetzt wichtig das die KE nach der Zustimmung der BaFin nicht mehr scheitern kann, denn Bauerfeind hat sie ja quasi schon zu 100% gezeichnet. Daher hoffen wir das codon überlebt aber der Blockbuster wird es nicht mehr werden.
 

20.05.20 15:04

99 Postings, 300 Tage FrankonaVerlust

Ich habe mit CoDon schon so viel Verlust , da hilft auch kein Kurs über 4 mehr. Ich werde diese Firma nicht mehr  anlangen. Vermutlich wird das Geld sowieso nicht reichen.  

20.05.20 15:28
1

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1Gebrannte Kinder

Ja, nach dem "Interregnum Jacobs" gibt es viele, viele gebrannte Kinder. Ich zähle mich dazu. Der Schmerz wirkt noch viele Jahre nach...

Trotzdem, ich habe Co.Don jetzt jahrelang am Schirm, habe anfänglich sehr hohe Gewinne gemacht aber während der völlig irren Jacobs-Periode ordentlich verloren. Big time. Eigentlich hatte ich bei Übernahme durch Jacobs schon erhebliche Zweifel, bin aber dann trotzdem investiert geblieben.

Es ging runter und zwar brutal.

Nun hat vor einem Jahr ein Vertriebler übernommen der aus der Branche kommt. Hoffnung kam auf. Das erste Halbjahr war sch?. und Jacobs hat trotzdem wieder von 40 % Wachstum fürs gesamte Jahr geschwärmt. Unseriös wie immer.

Seitdem er raus ist geht es bergauf. Immerhin deutlich mehr als 20 % Wachstum im 2tem HJ 2019 und das Wachstum setzte sich im 1ten Quartal 2020 weiter dynamisch fort. Da war schon ein verlorener Corona-Monat mit dabei. Das 2te Quartal sicherlich etwas mau aber es dürfte dann im 3te, 4te Quartal richtig zur Sache gehen. TB scheint seine Sache zu verstehen. Die Perspektive ist intakt. Die von J. aufgeblähten Kosten hat er runter gefahren, die Umsätze hoch gezogen.

Jetzt ist auch die Kapitalausstattung und Liqui wieder ausreichend stark.

Co.Don war noch nie in so einer guten Situation und ist seit 4 Jahren nicht mehr so billig.

Strong Buy  

20.05.20 16:23

613 Postings, 1104 Tage Flash88ist doch kein wunder

Codon hat bis jetzt nur Geld verbrannt für mich erst interessant  wenn sich codon selbst finanzieren kann ohne ständig Hilfe von außerhalb.  

20.05.20 17:28

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1Flash88

Amazon hast Du um  50 Dollar oder nach dem BE um 500 kaufen können.

So unterschiedlich ist das Leben vor und nach dem BE.  

20.05.20 18:28
2

14 Postings, 143 Tage BioHunterBei soviel Wunschdenken?.

was alles möglich ist.

Versuchen wir es doch mal mit den öffentlich bekannten Fakten um die Diskussion hier zu bereichern

Codon ist in der Schieflage und nur durch neue liquide Mittel vor der Insolvenz zu bewahren, dies wird wie veröffentlicht durch die KE geschehen.

Weitere Mittel werden benötigt und Bauerfeind hat sich richtigerweise einen Backstop eingebaut, denn wenn die jetzt vorliegende Planung nicht aufgehen sollte, wird er keine weiteren Mittel Stand Veröffentlichung von codon mehr zur Verfügung stellen. Dies wäre dann wohl auch gleichbedeutend mit der Insolvenz der codon, da sie unter diesen Umständen nicht Kreditwürdig ist (was auch jetzt schon der Fall sein dürfte wenn man die Kreditprozesse einer Bank kennt) und auch andere Investoren sich mit einem solchen Szenario schwer tun werden.

Gutes erstes Quartal, weiterer Ausblick aufgrund Corona negativ, sprich Ergebnis nur wenig über 2019.

Verlust wird wie von codon veröffentlicht im Geschäftsjahr 2020 nochmals steigen. Weitere Sanierungsbemühungen nötig??? Auflösung weiterer Bereiche und Vergabe an externe Anbieter wäre eine Möglichkeit um ein Beispiel zu nennen um weitere Kosten zu sparen.

EU – Die bisherigen Länder sind bekannt und wurden alle in den letzten zwei Jahren bzw. England vor drei Jahren vertraglich vorbereitet und werden nun teilweise wohl auch mit steigendem Erfolg bedient (offen ist hier Frankreich und Italien da codon hierzu noch nichts veröffentlicht hat). Wobei hier wohl auch die üblichen Startschwierigkeiten aufkommen werden.

Fremdfertigung – wie von codon veröffentlicht sollen hier keine weiteren aktiven Maßnahmen ergriffen werden um weitere Neukunden zu gewinnen aufgrund von Personalressourcen. Fehlende Erträge???

Einstellung der F&E Aktivitäten, derzeit gleichbedeutend mit codon hat nur ein Produkt und keine Produktpalette, Zukauf von neuen Produkten dürfte aufgrund der finanziellen Lage eher unwahrscheinlich sein. Ein aber wohl notwendiger Schritt um Kosten zu sparen.

Maximales Umsatzvolumen was von codon bei Vollauslastung der neuen Anlage in Leipzig erreicht werden kann liegt gemäß den Veröffentlichungen bei wohl ca 5000 Patienten pro Jahr (dürfen alle froh sein das die Anlage letztes Jahr fertig gestellt wurde). Wenn man dann die Aussagen im Research bezogen auf die kalkulierten Preise nimmt, dann kommt man auf ein maximales Umsatzvolumen von rund Euro 40 - 43 Millionen. - Break Even ja, Blockbuster oder Übernahmekandidat bestimmt nicht!

Eine Erweiterung der Anlage soll zwar möglich sein wie man geschrieben hat aber dies wird dann wohl auch wieder Kosten im Millionenbereich und mindestens zwei Jahre Bau- und Abnahmezeit bedürfen.

Auch die Konkurrenz sollte man beachten.
In Deutschland dürfte es TeTec sein, die wenn man die Geschäftsberichte soweit veröffentlich, vergleicht sich den Markt zu 2/3 TeTec (ohne Zulassung) und 1/3 codon aufteilen. TeTec wird nach dem was öffentlich zugänglich ist 2022 die Zulassung für Europa erhalten und ist wohl auch dabei in den USA die Zulassung anzustreben. TeTec verfügt gem. ihrer Homepage über verschiedene Produkte und forscht an einer Stammzellenlösung für den Bereich Knorpeldefekte. Vorteile eines Produktportfolios sollten ja bekannt sein.

Man sollte also bei aller Freude das codon für dieses Jahr gerettet ist nicht eine realistische Risikoabschätzung vergessen.

Der Kurz ist derzeit wirklich günstig und wird bestimmt wieder mal die 3 oder etwas mehr sehen. Nach allen öffentlichen Informationen auch bezüglich des Marktes und der Konkurrenzsituation muss man aber auch das Risiko berücksichtigen das codon aufgrund neuer Produkte im Markt und einer ab 2022 auch in Europa sehr starken Konkurrenz, dann mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit keine bedeutende Rolle mehr spielen wird egal wie man es verkauft.

Meiner Meinung nach hat codon ein wirklich gutes Produkt aber es wird noch einiges an Geld und Zeit benötigt werden um wenigstens den Breakeven zu erreichen. Ob nach 2019, 2022 noch haltbar sein wird, wird sich zeigen.

Ich rechne um ehrlich zu sein nicht mehr mit wundern und kalkuliere auch einen Totalverlust in den nächsten 12-18 Monaten ein, würde mich aber freuen, wenn mein Einsatz wenigstens erhalten bliebe und codon dauerhaft überleben würde.

 

21.05.20 08:55

99 Postings, 300 Tage FrankonaBioHunter

Super Beitrag. Das Risiko sehe ich genauso. Ein Totalverlust ist meiner Meinung nach auch nicht auszuschließen. Wenn Bauerfeind sich zurückzieht ist hier Schluss.  

21.05.20 09:26

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1it can only go

up.

Punkt !  

21.05.20 15:57

1707 Postings, 1530 Tage HulksterStronzo


WHY ???
plaease

Punkt !

 

21.05.20 19:33

646 Postings, 178 Tage Meli 2Es bleibt

ein riskantes Spiel was nur gewonnen wird, wenn Merkel Gelenkschmerzen bekommen wird!
Ist sie nicht mehr an der Macht...?...na dann ist für Codon der Frühling erwacht!!!  

22.05.20 09:31
1

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1Co.Don

ist refinanziert, hat einen starken Ankeraktionär, hat zweistellig wachsende Umsätze und zwei Jahre Vorsprung vor der Konkurrenz und eine der modernsten Produktionsstätten für Knorpelzüchtung.

Zusätzlich gibt es die realistische Perspektive, daß Co.Don in 2022 den Break even erreicht.

Jedes Investment in ein Start-up ist mit Risiken verbunden. Aus meiner Sicht ist zum heutigen Zeotpunkt das Risk-Reward-Verhältnis bei Co.Don sehr günstig.

Wer kein Risiko auf sich nehmen will, für den sind solche Investments sicherlich nicht anzuraten.

Ich denke die Aktie sollte in den nächsten zwölf Monaten bei 5 stehen. Voraussetzung ist, daß sich die Wachstumsstory fortsetzt.  

25.05.20 11:06

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1Die abstrus niedrige Bewertung

von Co.Don wird spätestens im Juli/August ein Ende finden.  

25.05.20 16:12

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1Up

it can only go up.

UP  

25.05.20 20:58

14 Postings, 143 Tage BioHunterKE

Nachdem ja die KE erfolgreich abgeschlossen sein dürften (den Bauerfeind hat sie ja komplett gezeichnet) ist ja nun die einzig wirklich interessante Frage wie hoch der Anteil der anderen Aktionäre ist oder war.

Rechnet man ganz einfach, dann hält die Familie Bauerfeind bereites jetzt zusammen rund 50% der Anteile (Befreiung von Pflichtangebot hat die BaFin ja erteilt, da codon ein Sanierungsfall ist daher ist ein weitere Ausbau nicht schlimm), das würde einen Anteil von ca. 3,25 Mio Euro an der KE in cash ausmachen. Die institutionellen Investoren werden wohl auch nochmal rund 30 - 35% der Anteile halten was rund 1,95 – 2,3 Mio. Euro ausmacht. Also zusammen zwischen 5,2 und 5,55 Mio. Euro. Und auf den Rest, wozu ich mich auch zähle, irgendwas zwischen 1,3 und 0,95 Mio. Euro.

Was ist daran interessant, recht einfach, je höher die Einlage von Bauerfeind als Ganzes umso geringer war das Interesse von allen anderen Investoren an der KE und sorry das ich das so sehe aber das würde mir nicht gefallen, wenn es auch nicht überraschen würde. Mal sehen ob man hierzu etwas veröffentlicht womit ich allerdings leider nicht rechnen aber vielleicht täusche ich mich ja auch.

Wie Stronzo so schön schrieb: „UP it can only go UP“

Whatever the answer is:

It can't get any lower or the stove will be out.

 

25.05.20 21:18

22472 Postings, 4301 Tage Heroneinszweidrei..., bald wieder bei 3?

Solidarisch gesehen, müßte man mal wieder eine Spende rausschicken.

Keine 5, aber so eine 1,99 Spende!!!

Danke  

26.05.20 00:47

22472 Postings, 4301 Tage HeronTermine zur Co.Don Aktie


Termine zur Co.Don Aktie
 
29.05.2020 Veröffentlichung Geschäftsbericht  

26.05.20 10:36

217650 Postings, 3542 Tage ermlitz3

Tage  

26.05.20 12:49

217650 Postings, 3542 Tage ermlitzrückt

näher   deine Spende  ..   @heron  

26.05.20 14:47
1

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1It can only go up

Das Wichtigste für mich ist die korrigierte Erwartung für 2020 und wie stark die Auswirkungen von Corona sein werden.

Mit dem neuen VV denke ich, daß wir realistische Zahlen geliefert bekommen.

Co.Don ist auf einem guten Weg.

It can only go up from here.  

27.05.20 10:41

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1Erfolgreicher Abschluß KE

it can only go up.

Die ersten 30 % haben wir geschafft. Jetzt noch 2,7 Euro bis auf ? 4 und dann schaun wir weiter.  

27.05.20 12:30

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1KE

Hammer !!  

27.05.20 12:30

2281 Postings, 1073 Tage Stronzo1KE

Das Vertrauen ist zurück !!!  

27.05.20 12:54

40 Postings, 67 Tage tuco_salamancaStimmt

27.05.20 13:38

22472 Postings, 4301 Tage HeronVertrauen zurück?

Wach auf, Stronzo. Erst wenn die Auftragsbücher voll, dann kann man von Erfolg reden.

Es geht weiter, aber wie die Zukunft aussieht, steht in den Sternen.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 143 | 144 |
| 146 | 147 | ... | 152  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben