Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2981
neuester Beitrag: 01.10.20 18:16
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 74522
neuester Beitrag: 01.10.20 18:16 von: UliTs Leser gesamt: 9259445
davon Heute: 161
bewertet mit 66 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2979 | 2980 | 2981 | 2981  Weiter  

24.05.12 10:29
66

5079 Postings, 4182 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2979 | 2980 | 2981 | 2981  Weiter  
74496 Postings ausgeblendet.

01.10.20 09:34
2

2070 Postings, 836 Tage Flaschengeist@Uli

"1. Mio BEVs Wurden bis heute in den USA verkauft"

Hört sich doch sehr nett an. Toll.

Aber im Vergleich zu den aktuellen zugelassenen Fahrzeugen in den USA ist dies gelinde gesagt, nur ein laues Lüftchen. Und auch in Europa sieht es nicht besser aus. Natürlich, man (in dem Falle Du :-)) kann es durchaus positiv betrachten oder wie ich sehr nüchtern.

Vergessen wir bei all der Freude doch nicht, wie massiv die E-Mobilität gefördert wird. Dazu ein paar Links zum lesen. Ich finde es persönlich erschreckend, dass sich die von "VIELEN" gelobte E-Mobilität nur durch diese massiven "Geschenk" Gehör verschafft. Auch das ist Lobbyismus.

https://www.electrive.net/2020/01/06/...erlaengern-e-auto-foerderung/
https://orange.handelsblatt.com/artikel/...%20Prozent%20betr%C3%A4gt.
https://www.zurich.ch/de/services/wissen/...20Franken%20einstreichen.
https://www.carwow.de/ratgeber/elektroauto/...t%20bei%203.000%20Euro.

Gerne betone ich immer wieder, dass der Übergang zu batteriebetrieben Fahrzeugen - sofern er sich als der Königsweg erweisen wird - noch Jahrzehnte dauern wird. Bis der Fahrer eines neuen preiswerten Autos soweit ist, sich dem Thema E-Mobilität anzunehmen, vergehen m. M. nach noch mindestens 25 Jahre. Bis dahin wird noch viel passieren.
Und TESLA ist nicht alleine auf der Welt. VW greift gerade massiv an.



 
Angehängte Grafik:
usa.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
usa.png

01.10.20 09:50

579 Postings, 2454 Tage MondrialAkkus mit fünffacher Energie, 21.000Euro Tesla

Das ist entweder schlecht recherchiert oder plump abgeschrieben. Tesla verspricht keine Akkus mit 5x höherer "Energie" sondern "nur" Zellen. Akkus in aktueller Bauform sollen durch diese Zellen eine 16% höhere Reichweite erhalten und wohl um ca. 14% günstiger zu produzieren sein. Durch weitere Maßnahmen soll die Reichweite der Akkus um insgesamt ca. 54% erhöht und die Produktionskosten um ca. 56% gesenkt werden. Ob CATL, LG Chem, Panasonic,... zeitnah ähnlich große Schritte vollziehen werden, muss sich noch zeigen. Und ob diese die Kostenreduktion dann auch an ihre Vertrags-Kunden weitergeben, ist die nächste Frage. Und das Auto soll für $25.000 angeboten werden, wobei das in den USA üblicherweise eine Angabe ohne Steuern ist. Beim aktuellen Umrechnungskurs und der deutschen Mehrwertsteuer würde das Auto hier mindestens 25.300€ kosten.

Zitat: "[...]Damit soll es möglich sein, in den kommenden drei Jahren ein günstiges, selbstfahrendes E-Auto für den Preis von umgerechnet 21.000 Euro zu produzieren.[...]"

( Quellen: https://www.autobild.de/artikel/...plant-akku-batterie-17386753.html, Tesla Battery Day )  

01.10.20 09:56
1

2070 Postings, 836 Tage Flaschengeist@Mondrial

Bitte überprüfe deine Quelle, der Klick führt ins "Leere" bzw. siehe hier.

https://www.autobild.de/...ite-geplant-akku-batterie-17386753.html%2C

 

01.10.20 10:06
2

5955 Postings, 4088 Tage tagschlaeferwürde für den zahlen im oktober noch für kl geld

absichern, mit put-optionen @ nasdaq... strike 300 - 250 usd... also in der range, als musk am 5. juli was von  s3xy shorts twitterte ... mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

01.10.20 10:26
1

1121 Postings, 232 Tage Harald aus Stuttga.Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 01.10.20 11:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Unterstellung

 

 

01.10.20 10:29
2

1121 Postings, 232 Tage Harald aus Stuttga.Catl Samsung und byd

Auch lg chem...
Bosch sind um Jahre voraus...

Wenn Tesla irgendwann einmal seine Batterie produziert..

Sind die big player schon bei 100 Prozent mehr Reichweite....

Siehe lucid... Da ist tesla noch lange nicht..

Wenn Tesla dort ist...
Sind sie anderen noch viel weiter

Tesla hinkt Jahre hinterher...

Und EcAutos können alle player bauen.. Das ist so easy in Zukunft..

Siehe China..

Harald  

01.10.20 10:52

1121 Postings, 232 Tage Harald aus Stuttga.@ Mondrial

" Zitat "   Tesla :
Es ist möglich in 3 Jahren Autos für 21 K zu bauen ??
Möglich , aber nicht Sicher ?!?  Wir kennen ja die Muske Pünktlichkeit nur zu gut ;-)

Schau mal es ist schon unter 20 K ( mit Prämie ) machbar :
( HEUTE schon !!! im Jahre 2020 . stark - oder nicht ....? )

https://www.opel.de/microapps/green-deal/...7EfD_BwE&gclsrc=aw.ds

Wow , Tesla brauch noch 3 Jahre dafür , aber nur womöglich ?

und nun ?  Was ist jetzt so toll an TESLA ?

Bitte INFo , DANKE

Harald

 

01.10.20 10:57

579 Postings, 2454 Tage MondrialLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 01.10.20 12:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

01.10.20 11:05

579 Postings, 2454 Tage MondrialFlaschengeist #74500

Man muss nur das Komma am Ende der URL entfernen. Hier werden Posts ja gern wegen Nichtigkeiten, wie fehlender Quellen für einzelne Aussagen, gemeldet und entfernt. Also gebe ich nun mehrere, durch Komma getrennte Quellen am Ende eines Posts an.  

01.10.20 11:13
1

1121 Postings, 232 Tage Harald aus Stuttga.Mondrial

Quellen?

Von chinesischen / asiatischen Entwicklungen??

Ist leider nicht machbar...wie soll das gehen?
Es gibt keine zuverlässigen Quellen über China.. Und Asien..und was diese derzeit entwickeln in ihren Laboren.

Aber auch kein rum Gebrülle wie von den USA .. Und diversen Firmen.. Was in 5 Jahren sein kann, aber nicht muss :))
Um Kurse zu treiben... Bis in hirnlose..

Dafür schätze ich die Asiaten .. Wenn dann liefern sie Fakten.. Siehe nio und akku wechsel..

Harald

 

01.10.20 11:20
2

157 Postings, 436 Tage MaxlfMondrial Akkus

Es ist doch eher die Frage, ob Tesla seine Ziele überhaupt in der vorgegebenen Zeit verwirklichen kann! Schließlich muss doch eine Fertigung mit vernünftigen Durchsatz erst aufgebaut werden. Zusätzlich werden auch noch Fachkräfte benötigt, nicht nur Orangenpflücker! Das dann mit dem mageren F&E Mitteln! Da haben die großen Hersteller ganz andere Möglichkeiten! Die entwickeln und produzieren erst, und veröffentlichen dann ihre Ergebnisse! In den USA ist es umgekehrt!  

01.10.20 11:44

579 Postings, 2454 Tage MondrialQuellenangabe

Hier muss man eine Quelle angeben, wenn man die Ausgaben für Forschung und Entwicklung übersichtlich auflistet. Die könnte jeder auch ohne Quellenangabe auf ir.tesla.com nachschlagen.

Daher erwarte ich auch Quellenangaben für Aussagen wie:

Zitat: "[...]Wenn Tesla irgendwann einmal seine Batterie produziert..

Sind die big player schon bei 100 Prozent mehr Reichweite....

Siehe lucid... Da ist tesla noch lange nicht..

Wenn Tesla dort ist...
Sind sie anderen noch viel weiter

Tesla hinkt Jahre hinterher...[...]"

Übrigens ist das Ankündigen von zukünftigen Produkten bzw. Verbesserungen an bestehenden Produkten völlig normal in der Wirtschaft und wird in nahezu jeder Branche betrieben. Das hat nichts mit "Rumgebrülle" oder "nur Show" zu tun.  

01.10.20 12:08

579 Postings, 2454 Tage MondrialCATL, LG Chem, BYD, Samsung,...

Natürlich arbeiten auch andere Hersteller von Zellen bzw. Akkus weiter an ihren Produkten. Aber gibt es denn verwertbare Quellen, was die so an Verbesserung bei Energiedichte und Produktionskosten in der Pipeline haben? 100% mehr Reichweite als Tesla in 2-3(oder 5) Jahren halte ich für eine steile These. Gibt es Quellen, die derartige Sprünge belegen können?

Und was kann Lucid aktuell besser als Tesla? Für den Air werden ca. 830km Reichweite ab Q2/2021 angegeben. Tesla gibt für das Model S Plaid 840km(geschätzt) an und will es Ende 2021 ausliefern. Die anderen technischen Werte für die beiden Fahrzeuge sind auch sehr ähnlich.

( Quellen: https://www.tesla.com/de_de/models/design#battery , https://electrek.co/2020/09/09/...sedan-production-design-full-specs/ )

(Keine Ahnung was an diesen Quellen nicht funktionieren soll...es wird langsam lächerlich)  

01.10.20 12:10
1

107 Postings, 112 Tage Micha01einfach nur Tesla Marketing

mehr nicht.

Als ob Tesla ganz alleine versucht Produktionsprozesse zu verschlanken, bessere Produkte zu entwickeln, Kostengünstiger produzieren möchte.

Das machen alle Unternehmen weltweit die ganze Zeit...
Nur die schreiben nicht zu jeder GEPLANTEN Neuerung einen Twittereintrag?

Sie melden Patente an, schließen Lizenzvereinbarungen, machen Angebote, Schließen Lieferverträge  etc...



 

01.10.20 12:17
2

579 Postings, 2454 Tage MondrialMarketing

Tja, man kann Milliarden für Werbung in diversen Medien ausgeben oder man kann seinen CEO mit entsprechender Reichweite quasi kostenlos auf die sozialen Medien loslassen. Fans und Hater leiten zusätzlich einen kostenfreien Beitrag zur Verbreitung im Netz.

Da kann ich jetzt nichts Verwerfliches dran finden.  

01.10.20 13:01
1

107 Postings, 112 Tage Micha01@Mondrial

sehe ich genauso, geiles Marketing.

Nur einige denken dann, mit den Inhalten hätte Tesla Alleinstellungsmerkmal oder alle Sachverhalte die kommuniziert werden, würden in Zukunft so auch Wirklichkeit.

Aber klar es hilft, wenn viele es glauben oder nicht reflektieren tlw. wie auch wenn Wettbewerber es nicht kommunizieren).  

01.10.20 13:19

75 Postings, 291 Tage ohneerfahrungdie Energiewende ist eingeläutet

und die Menschen wollen das auch!
Da ist die Aktie von Tesla nur ein Beispiel für die Entwicklung. Varta, BYD, NIO, ENPHASE, SMA , NEL  um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Nun schaut man sich die Entwicklung von SHELL, BP, EXXON, BMW, VW, DAIMLER im Gegenzug an
und dann kann jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen.
Auch wird es aus meiner Sicht richtig bei den Bankenwerten rappeln. Das steht uns noch bevor,
wenn der "Insolvenzschutz" nicht mehr greift, Kredite ausfallen, die Banken diese abschreiben müssen dann kracht es richtig.
Nicht alle Probleme kann man mit "Geld drucken" beheben!
Aber das ist nur meine bescheidene Meinung und stellt keine Aktienempfehlung dar!

 

01.10.20 14:11

1918 Postings, 1439 Tage ChaeckaNeuer Tesla-Hater-Studie

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...gsten-automarken-9340965

Welch ein Unfug:
In Grossbritannien sind ca. 35 Mio. Fahrzeuge zugelassen, darunter ca. 1 Promille E-Autos. Angenommen, gut die Hälfte sind Teslas, fahren in GB ca. 20.000 Teslas herum.

In der Studie wurden insgesamt 47.000 Fahrer befragt. Sofern die Teslafahrer repräsentativ ausgewählt wurden, handelte es sich in der Studie also um ca. 27 Teslas. Davon schimpfen 26%. Das sind ca. 7.
Tolle Stichprobe.  

01.10.20 14:35
2

5079 Postings, 4182 Tage UliTs@Harald aus St. #74504

Der billigste E-Corsa, den ich dort gefunden habe, kostete über 29.000? und zwar ohne Überführungskosten und irgendwelche Extras ...  

01.10.20 16:27
2

2924 Postings, 608 Tage Neutralinsky@chaecka #74515 v. heute 14.11Uhr

Wo ist ein Beleg für Deine Überschrift ? Also "Behauptung/Unterstellung/Provokation".

Deine Berechnung aus dem G e s a m t bestand ist falsch ! weil gilt...
. . . Dabei wurde die Zuverlässigkeit der Fahrzeuge in den ersten drei Jahren nach Kauf abgefragt. . . .

Deine b e r ü c k s i c h t i g t e Zahl 47,0T ist ebenfalls falsch ! weil 55,8T gilt...
. . . Durchgeführt wurde die Umfrage im Zeitraum von Dezember 2019 bis Februar 2020 von der britischen Forschungsplattform Which? Dabei gaben insgesamt 47.013 Autobesitzer einen detaillierten 12-Monats-Report zu ihren insgesamt 55.833 Fahrzeugen ab. . . .

Deine a n g e n o m m e n e Zahl ca.20T TESLAs ist relativ passend geschätzt, weil gilt rd. 21,3T
Zulassungen 2019: 13.167 = MS 1.233 + MX 1.285 + M3 10.649 seit Juni
Zulassungen 2018: 3.372 = MS 1.891 + MX 1.481
Zulassungen 2017: 4.756 = MS 2.640 + MX 2.116
(Quelle: https://teslamotorsclub.com/tmc/threads/...-registration-stats.61651/ )  

01.10.20 16:31
3

2924 Postings, 608 Tage Neutralinsky@chaecka #74515 v. heute 14.11Uhr II.

. . . Teslas machen keine gute Figur
Das Ergebnis fiel für den Luxus-Fahrzeughersteller Tesla "schockierend" aus, wie This is Money aus der Which?-Umfrage zitiert. So hätten insbesondere die beiden preisintensivsten Tesla-Modelle, der Model S sowie der Model X die schlechtesten Noten in puncto Zuverlässigkeit "aufgrund von katastrophal hohen Fehlerquoten und langen Werkstattaufenthalten" erhalten. . . . Doch nicht nur die beiden größeren Tesla-Modelle machten eine schlechte Figur. Auch der beliebte und kostengünstigere Model 3 wurde Ziel vieler Beschwerden. Wie die Umfrage zeigt, hätten 26 Prozent der befragten Model 3-Besitzer angegeben, dass es mindestens ein Problem gegeben hätte, für den ein Mechaniker hinzugezogen werden musste. Allerdings seien viele der Fehler auch kleinerer Natur gewesen, so dass eine "allgemein niedrigere Qualität" bei den Fahrzeugen festgestellt werden konnte. Dabei hätten sich auch mehrere Tesla-Besitzer beschwert, dass bei Regen Wasser in den Wagen eingedrungen sei. Drei Prozent der Befragten hatten schon eine Autopanne mit ihrem Model 3.
So fasst Which?-Editor Harry Rose in der Umfrage zusammen: "Unsere Forschung zeigt, dass Tesla-Besitzer einige der höchsten Fehlerquoten und längsten Werkstattaufenthalte in ihren ersten drei Jahren erlebten - und es [Tesla] somit eine der unzuverlässigsten Automarken von den 35 in unserer Umfrage wurde".
Im Übrigen waren die britischen Autobesitzer nur mit einer anderen Marke unzufriedener als mit Tesla - Land Rover schnitt in der Umfrage am schlechtesten ab.
(Quelle: bekannt; )  

01.10.20 17:06
1

2070 Postings, 836 Tage FlaschengeistHat wer etwas anderes erwartet?

Man könnte meinen, dass der Besitz eines Luxus-Autos wie einem Tesla dem Besitzer viele Kopfschmerzen bezüglich Zuverlässigkeit erspart. Wie eine Umfrage tausender Autobesitzer zeigt, ist jedoch das Gegenteil der Fall. 01.10.2020
"Große Unzufriedenheit: Besitzer wählen Tesla zu einer der unzuverlässigsten Automarken"

-"Teslas machen keine gute Figur
Das Ergebnis fiel für den Luxus-Fahrzeughersteller Tesla "schockierend" aus, wie This is Money aus der Which?-Umfrage zitiert. So hätten insbesondere die beiden preisintensivsten Tesla-Modelle, der Model S sowie der Model X die schlechtesten Noten in puncto Zuverlässigkeit "aufgrund von katastrophal hohen Fehlerquoten und langen Werkstattaufenthalten" erhalten. Dabei wurde die Zuverlässigkeit der Fahrzeuge in den ersten drei Jahren nach Kauf abgefragt."

Selbst schuld, wenn man für so wenig Schott soviel bereit ist zu bezahlen. Wann wachen die Menschen endlich auf? Ich denke das Umdenken beginnt jetzt und das merkt TESLA. Die anderen Autohersteller kommen in ganz großen Schritten. Vor allen Dingen können die Qualität und vieles besser als TESLA was ich mal behaupte.

Verkäufe weltweit von Model S und X stark rückläufig:
https://teslamag.de/news/...0der%20meistverkauften%2020%20erreichten.

Wie also will TESLA aktuell mit einem Volumenmodel  Model 3 den Markt "aufmischen"??? Also wenn das nicht so lustig wäre, wäre es zu traurig um wahr zu sein.
253T Tesla Model 3 in 2020 bis dato ohne 09/2020 dazu
28T Tesla Model S oder X in 2020 bis dato

Na ja, nicht schlecht für einen Hersteller der kein "Premium" kann aber auch nicht berauschend. Also wie immer halten wir fest. TESLA ist eine Rauschen im Walde, nicht mehr nicht weniger.


 

01.10.20 17:17

2070 Postings, 836 Tage Flaschengeist@Uli

"Der billigste E-Corsa, den ich dort gefunden habe, kostete über 29.000? und zwar ohne Überführungskosten und irgendwelche Extras ..."

Magst Du nicht rechnen wollen? Was ist denn los mit Dir.

Also warum denn immer gläubig an den Lippen eines Elon Musk hängen, wenn doch andere schon wesentlich weiter sind. Das ist so unverständlich, geradezu grotesk.

Sehr gut, dass die Regierung den Hybrid fördert.  

01.10.20 17:36
1

2924 Postings, 608 Tage Neutralinsky@uli

Kaum bin ich aus einem 2-wöchigen schönen Nordsee-Urlaub zurück gekehrt,
lese ich hier bei Dir solche Provokation/Behauptung/Unterstellung:

Zitat von @Winti #73229 am Mi.,16.9.'20 18.12Uhr:
. . . Dieser Zeitungsartikel glaubt jeder der keinen Tesla besitzt
wenn du aber einen Tesla mit AP fährst weist du das der ganze Artikel gelogen ist.
Sicher hat sich da mal wieder einer kaufen lassen. . . .

Uli, warum protegierst gar hofierst ! Du diesen User (hardcore-Pro-TESLAner) WINTI eigentlich ?
und gewährst ihm damit quasi "Narrenfreiheit"...

Sein polemischer Kommentar ist eine primitive Diskreditierung von seriös US-CONSUMER REPORT
https://futurezone.at/digital-life/...-bei-teslas-autopilot/401025233  

01.10.20 18:16

5079 Postings, 4182 Tage UliTs@neutralinsky #74520

"Uli, warum protegierst gar hofierst ! Du diesen User (hardcore-Pro-TESLAner) WINTI eigentlich ?
und gewährst ihm damit quasi "Narrenfreiheit"..."

Bitte unterlasse derartige Unterstellungen!

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2979 | 2980 | 2981 | 2981  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben