Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2980
neuester Beitrag: 30.09.20 22:07
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 74495
neuester Beitrag: 30.09.20 22:07 von: UliTs Leser gesamt: 9255697
davon Heute: 141
bewertet mit 66 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2978 | 2979 | 2980 | 2980  Weiter  

24.05.12 10:29
66

5074 Postings, 4181 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2978 | 2979 | 2980 | 2980  Weiter  
74469 Postings ausgeblendet.

29.09.20 21:07
1

2062 Postings, 835 Tage Flaschengeist@Uli

Wie wäre es einmal, wenn Du dem "Youtube" Verfechter, dem sich ständig wiederholenden "Tesla würde angeblich in einer anderen Liga spielen" postenden User eindringlich und auch mit Nachdruck sagen würdest: "Bitte unterlasse diese unsäglich Einzeiler und beteilige Dich aktiv an der Debatte, oder lass es".

"Bringt bitte etwas mehr Niveau in Eure Beiträge. Einzeiler sind fast immer unnötig. Und Verunglimpfung der anders Denkenden erst recht! Und da muß man sich auch nicht über Tesla oder Elon Musk lustig machen.
Also gebt Euch Mühe ."

Toll!! Wie Du User aufforderst Niveau in ihre Beiträge zu bringen aber gleichzeitig darüber hinweg sehen kannst, dass andere User hier mit absolut niveaulosen Einzeilern versuchen wollen zu glänzen.

Und auch den anderen TESLA Freunden sage ich noch einmal, TESLA ist ein ganz stinknormaler Autobauer. TESLA ist bis dato immer noch ein Nischenhersteller.

Und wer Protzkarren wie ein Model S Plaid bauen muss, nur um wieder einmal beweisen zu wollen - ich habe den "Größten" - der braucht sich nicht wundern, wenn er berechtigt kritisiert wird.

Kein Mensch braucht diese Opulenz in einem BEV.  

29.09.20 21:20
3

5074 Postings, 4181 Tage UliTs@Flaschengeist #743471

"...Toll!! Wie Du User aufforderst Niveau in ihre Beiträge zu bringen aber gleichzeitig darüber hinweg sehen kannst, dass andere User hier mit absolut niveaulosen Einzeilern versuchen wollen zu glänzen."

Sorry, ich finde es auch schade, das Winti Elite B zwar oft recht interessante Links einstellt, aber meisst nichts dazu schreibt. Aber das ist meines Erachtens nicht vergleichbar mit dem, was vor meiner Ermahnung geschrieben wurde!

"Und auch den anderen TESLA Freunden sage ich noch einmal, TESLA ist ein ganz stinknormaler Autobauer. TESLA ist bis dato immer noch ein Nischenhersteller."

Das mag Deine Meinung sein, entsprichter aber meines Erachtens nicht den Tatsachen! Aktuell spricht vieles dafür, dass sich zumindest mittelfristig die BEVs durchsetzen werden. Und da ist Tesla definitiv kein Nischenhersteller!

"Und wer Protzkarren wie ein Model S Plaid bauen muss, nur um wieder einmal beweisen zu wollen - ich habe den "Größten" - der braucht sich nicht wundern, wenn er berechtigt kritisiert wird. ..."

Schade, dass du es nicht schaffst, eine derartige Kritik sachlich vorzutragen. Abgesehen davon fallen "Protzkarren" im allgemeinen auf. Das kann man bei Tesla bisher weder vom Model S Performance, Model X Performance noch vom Model 3 Performance sagen. Im Gegenteil: die meisten erkennen Performance Modelle nicht.

 

29.09.20 23:29
1

2920 Postings, 607 Tage Neutralinsky@uli #74470 v. heute 20.56Uhr

Uli; Dein Zitat wäre mir zu peinlich:

m i ß l u n g e n e r "Vergleich"
TESLA Model3 42.900 bis 58.000 Euro brutto-Listenpreis
MERCEDES eqc 69.484,- Euro brutto-Listenpreis (Premium)
JAGUAR i-pace 75.351,- bis 91.923,- Euro brutto-Listenpreis (Premium)  

30.09.20 06:30
1

277 Postings, 967 Tage Leleeubs.

Wer lesen kann ist im Vorteil.
Es geht nicht um die Abnahme von Ressourcen sondern um deren eigene Förderung bzw. Weiterverarbeitung.

Kriegt Bmw,VW etc. das Lithium in Form von Li2CO3 ?? Und die setzen das dann weiter um in das gewünschte LiOH?? Und bauen dann noch Zellen draus??
Tja man kann ja mal Mist erzählen, selbst wenn es sogar jeder merkt.  

30.09.20 06:55
5

8884 Postings, 1847 Tage ubsb55LELEE

"deren eigene Förderung bzw. Weiterverarbeitung."

Na ja, das ist ja auch ein Kinderspiel, das mit der Weiterverarbeitung, deshalb machen es ja weltweit so viele. Ironie off

" Und bauen dann noch Zellen draus?? "

Die Frage ist, wann Tesla dann eigene Reifen und Windschutzscheiben herstellt. Hoffentlich dann nicht in Tesa-Qualität.


Das ist doch alles dummes Geschwätz. Das Li für Bats herzustellen bräuchte 10 Jahre+X an Erfahrung, die Zeit hat Musk gar nicht. Sich die Rohstoffe zu sichern ist dagegen sinnvoll.  

30.09.20 07:29
2

277 Postings, 967 Tage Lelee@usb

Wer spricht davon, dass das leicht wird ? Du stellst hier Sachen in den Raum, die niemand behauptet hat. Im Gegenteil. Ich habe weiter oben erwähnt, dass ich das noch weiter weg sehe.

Reifen und Windschutzscheiben? Du betreibst Whataboutism. Es geht hier um das wichtigste am E Auto. Die Batterie. Da gibt es wenige Hersteller die in sehr großen Massen produzieren.
Windschutzscheiben und Reifen ? Also sorry, dass ich nicht lache.

Und dann sprichst du noch von Erfahrung. Ja, kann ja sein, dass Tesla noch 10 Jahre braucht um komplett alles vom Erz bis zum Akku in einer Hand hat und das in großen Volumina. Du hast doch bestimmt auch vor 10 Jahren geschrieben: Ein M3 in Masse herstellen ? Dazu braucht man Erfahrung wie doe OEMs ? Siehe da :)  

30.09.20 07:37
3

2062 Postings, 835 Tage Flaschengeist@ubsb55

Du weißt es doch selbst am Besten - täglich grüßt uns das TESLA Murmeltier mit ewig hallenden super tollen Ankündigungen. Und wissen wir bis dato?

Tesla ist ein stinknormaler Anbieter von Batterie betriebenen Fahrzeugen ohne erkennbaren Mehrwert.  

30.09.20 08:38

573 Postings, 2453 Tage MondrialWalmart reserviert 130 Semi

Zitat: "[...]They didn’t note when they expect to take delivery of the electric trucks, but they did say that the order is part of their plan for 20% of their fleet to be electric vehicles by the end of 2022.

At the unveiling of the Tesla Semi in 2017, the automaker said that the electric truck would be coming in 2019, but the vehicle has since been pushed to “low-volume production in late 2020.”

The timeline was later pushed to 2021, but Tesla CEO Elon Musk recently told employees in an email obtained by Electrek that “it’s time to bring Tesla Semi to volume production” without updating the timeline.

Recently, the automaker has been talking about building a few more pre-production Tesla Semi prototypes toward the end of the year and then move to volume production in Texas next year."

Da wird es jetzt aber langsam mal Zeit, die Kiste auf die Straße zu bringen. Aber wenn die "volume production" dann echt erst in Texas stattfinden wird, wird das sicherlich erst im 2. Halbjahr 2021 etwas für Walmart, was ja dann aber wieder der üblichen Tesla-Zeit entsprechen würde.

(Quelle: https://electrek.co/2020/09/29/...tesla-semi-electric-trucks-walmart/ )  

30.09.20 08:41
5

104 Postings, 111 Tage Micha01@LeLee

Sorry nur vage Hoffnung und der nächste Strohhalm, der versucht die Bewertung zu rechtfertigen.

Tesla baut immer noch keine Batterien, will nun aber eigene Produktionskapazitäten für die Rohstoffgewinnung aufbauen. Wird dann Tesla Lieferant der Batterielieferanten?

Aber gut, wenn jedes Jahr die Aktionäre die Kapitalerhöhungen mitmachen, muß man ja irgendwas machen, also warum nicht für sich selbst komplett neues Geschäftsfeld aufrollen und gegen andere Platzhirsche antreten.

eine Finanzielle Beteiligung an Batterieherstellern/Produzenten/Lieferanten wäre noch nachvollziehbar (machen alle anderen auch), aber komplett neu und selbst?...  

30.09.20 09:01

573 Postings, 2453 Tage MondrialTesla plant eigene Zellproduktion...

...und Beteiligung an LG Chem.

Zitat: "[...]“Tesla is looking to acquire a stake in LG Energy Solution, soon to be separated by LG Chem, to procure a stable supply of batteries, bank sector sources told The Korea Times, Monday.”[...]"

Zitat: "[...]Last week, Tesla officially announced its plan to have its own battery cell production, but it was also clear that it would keep buying more battery cells from suppliers for the foreseeable future.[...]"

( Quelle: https://electrek.co/2020/09/28/...battery-business-surprising-report/ )  

30.09.20 09:08
2

277 Postings, 967 Tage Lelee@Micha

"Sorry nur vage Hoffnung und der nächste Strohhalm, der versucht die Bewertung zu rechtfertigen."

Sehe ich anders. Für mich ist es ein weiterer Versuch der Shorts, nach 20 Jahren Bullshitgelaber, endlich mal ein Korn zu finden.

"Tesla baut immer noch keine Batterien, will nun aber eigene Produktionskapazitäten für die Rohstoffgewinnung aufbauen. Wird dann Tesla Lieferant der Batterielieferanten?"

Verstehe ich nicht. Tesla wird sein eigener Batterielieferant. Tesla hat die erste Pilotanlage in Betrieb (zu sehen in Videos vom Batterie Tag). Ich glaube nicht, dass Tesla jemals eine ihrer Zellen verkaufen wird, da sie diese selbst benötigen. Es sei denn jemand zahlt unglaublich viel Geld dafür? Tesla bezieht das Li2CO3 und macht selbst LiOH daraus (Raffinerieanlage wie schon oben geschrieben im Bau). Ich wiederhole mich nurnoch einmal. Ein Schritt würde dann noch fehlen: Nämlich das Li2CO3 selber aus dem rohen Erz zu gewinnen. Das ist laut Batterietag langfristig EM's Plan, was ich derzeit aber auch noch ein weg sehe.

"Aber gut, wenn jedes Jahr die Aktionäre die Kapitalerhöhungen mitmachen, muß man ja irgendwas machen, also warum nicht für sich selbst komplett neues Geschäftsfeld aufrollen und gegen andere Platzhirsche antreten."

Kann dir doch komplett egal sein, was andere Aktionäre machen und was die Firma macht, wenn du nicht dabei bist. Hört sich für mich eher so an, als ob du ein bisschen angefressen bist hier nicht auf steigende Kurse gewettet zu haben. Was anderes kann ich dem Satz nicht entnehmen.

"eine Finanzielle Beteiligung an Batterieherstellern/Produzenten/Lieferanten wäre noch nachvollziehbar (machen alle anderen auch), aber komplett neu und selbst?..."

Genau das ist es !!! Das machen alle anderen auch. Niemand geht so tief in den Herstellungsprozess wie Tesla. Und wenn die Knappheit irgendwann mal weiter zunimmt, weil der E-Auto-Anteil von 1% auf vlt. 10% in 5 Jahren steigt und dann weiter auf 20% und 30%, dann ist Tesla der unabhängigste Autohersteller bezogen auf die Akkus. Alles natürlich unter der Annahme, dass sie das schaffen.  

30.09.20 09:36
2
Hat keine Chance gegen Asien...

Der kalte Krieg hat begonnen.. Und evtl wird ja tesla ( auch apple) in china bald verboten..
Wegen dem Handelskrieg...

China nutzt die Dummheit der Aggressionen der USA gnadenlos aus die nächsten Jahre..um dieses auch politisch im Inland zu rechtfertigen

In China werden in 10 Jahren nur noch chinesische Autos und Marken fahren dürfen... Ein kleiner Rest im Luxus segment gu totla überzogenen preisen zwecks Luxus Import.. Und da werden andere marken Punkten!

Meine Meinung

Harald  

30.09.20 09:47
3

2920 Postings, 607 Tage Neutralinskyaktuelle Zahlen (v. heute)

Z u l a s s u n g e n weltweit 1.1.-31.8.'20:

TSLA___________ = 253.435 100,0%
TESLA Oberklasse_ = .28.322 .11,2% (100,0%)
ModelS (Limo.)_____ .??.??? ..?,?% (.??,?%)
ModelX (CUV_)_____ .??.??? ..?,?% (.??,?%) *
TESLA Mittelklasse = 225.113 .88,8% (100,0%)
Model3 (Limo.)_____ 196.106 .77,4% (.87,1%) davon 70.951 CHINA + 41.047 EUROPA (= 57,1%)
ModelY (CUV_)_____ .29.007 .11,5% (.12,9%) nur Nord-Amerika d.h. USA+CAN

* zum Vergleich
AUDI Oberklasse
e-trons (SUV+CUV) .26.783 !

(Quelle: http://ev-sales.blogspot.com/2020/09/global-top-20-august-2020.html )  

30.09.20 10:00

573 Postings, 2453 Tage MondrialAbsatzzahlen 2020 BEV weltweit

Also das sind echt beeindruckende Zahlen, die Tesla da im Vergleich zur deutschen(und weltweiten) Konkurrenz auflegt:

Tesla:  253.435
VW:       89.145
BMW:    85.186
Audi:     54.734
Daimler: 50.494
Porsche: 23.047

( Quelle: http://ev-sales.blogspot.com/2020/09/global-top-20-august-2020.html )

Für September müssten ja jetzt weiter knapp 70.000 Fahrzeuge hinzukommen, um das spekulierte Ziel von 145.000 zu erreichen.  

30.09.20 10:15
2

104 Postings, 111 Tage Micha01@Neutralinsky

Tesla 253k weltweit und das zum Ende August?

August 42k weltweit, bei angenommenen 55k Sep+Okt+Nov+Dez = 473k Absatz in 2020.

Letztes Jahr hatte Tesla im August 210k Absatz, aber mit mehr Anteilen Model S und X (fast 42k) nun nur noch 28k. Da diverse Preissenkungen kamen, nehme ich an das der Umsatz nur wenig über dem Vorjahresniveau liegen wird, es sein denn es kommen noch Absatzüberraschungen zum Ende des Quartals. Ggf. kamen auch genug Verkäufe der FSD Option, welche den Umsatz nochmals steigern.
 

30.09.20 10:39
2

104 Postings, 111 Tage Micha01@Mondrial

Ich denke eher es wird spannend für Tesla:
gerundete Werte, Quelle EV Sales

                                 Aug 2019                Aug 2020              Steigerung
Tesla                      210k                          253k                       20,5%
VW                          51k                            89k                          74,5%
BMW                      76k                            85k                          12%
Audi                       9,6k (nur EU)        19,7k (nur EU)     105%
Renault                31k                            55k                          77%          

Daimler und Porsche keine wirklichen Vergleichswerte aus 2019.
müsste man nun für alle Hersteller machen, bin aber zu faul:).  

30.09.20 10:46
1

156 Postings, 435 Tage MaxlfLelee Tesla Akku

Wann soll denn die Selbstversorgung mit ausreichend!!! fehlerfrei!!! produzierten Akkus starten? Musk selbst hat sinngemäß  gesagt: Prototypen ist das Eine, Serienproduktion ohne hohe Ausschussquote, eine gänzlich Andere. Ausserdem sind die ersten Zellen erst richtig teuer! Ob sich das lohnt? Gesetzt den Fall, Tesla hätte einen technologischen Fortschritt, würde durch den Aufbau der Fertigung zuviel Zeit verloren gehen, dass die großen Firmen  schnell aufschließen würden!  

30.09.20 10:58

573 Postings, 2453 Tage MondrialMicha01 #74486

Natürlich wird es spannend für Tesla. Wenn sie im September wirklich einen bisher nur spekulierten Absatz von knapp 70.000 Fahrzeugen schaffen sollten, stehen im nächsten Artikel von EV Sales ganze 323.000 bei Tesla. Das wäre eine Steigerung von 25% im Vergleich zu den Zahlen aus September 2019.

( Quelle: https://ev-sales.blogspot.com/2019/10/global-top-20-september.html )  

30.09.20 12:15
3

2062 Postings, 835 Tage FlaschengeistTesla verliert immer mehr an Boden!

Allen schlechten Nachrichten aus dem VW-Konzern zum Trotz: Der ID.3 kommt. EFAHRER konnte das Auto auf einer langen Probefahrt testen und dabei einen ersten...
"Auf der Rückfahrt nach Hannover hatten wir Gelegenheit, bei moderaten Autobahngeschwindigkeiten von 120 bis 130 km/h zwischen zwei Ladestopps den Verbrauch zu ermitteln: ca. 19 kWh pro 100 Kilometer waren das überschlagsmäßige Ergebnis. Der ID.3 könnte mit seinem 58-kWh-Akku demnach rund 300 Kilometer weit fahren und den Tesla Model 3 Standard Range plus (ca. 270 km im EFAHRER-Test) schlagen. Wenn sich das im ausführlichen Test bestätigt, dann bescheinigt allein diese Zahl VW hervorragende Arbeit: Der ID.3 ist schließlich deutlich höher als das Model 3, letzteres hat einen besonders niedrigen cw-Wert (0,23) und hält gemeinsam mit dem Hyundai Ioniq den Autobahn-Verbrauchsrekord in der EFAHRER-Testdatenbank."

Die goldenen TESLA Jahre sind nun endgültig vorbei, sofern es überhaupt mal welche gab.  

30.09.20 12:59
1

2920 Postings, 607 Tage NeutralinskyVergleich mit Prognose 1.Juli-30.September

Q4'19 d.h. vor CORONA-Pausen:
Produktionen_ 104.891 = Oberklasse 17.933 MS/MX + Mittelklasse 86.958 M3 aus 1 GF
Auslieferungen 112.095 = Oberklasse 19.475 MS/MX + Mittelklasse 92.620 M3 aus 1 GF
Zulassungen
WORLD 110.738 = Oberklasse 18.634 MS.7.737/MX10.897 + Mittelklasse 92.104 M3 *
USA___ .56.525 = Oberklasse .9.250 MS.3.750/MX.5.500 + Mittelklasse 47.275 M3 **
EUROPA .35.471 = Oberklasse .3.530 MS.1.819/MX.1.711 + Mittelklasse 31.941 M3 ***
CHINA__ .??.??? = Oberklasse .?.??? MS.?.???/MX.?.??? + Mittelklasse .9.939 M3 *
REST___ ..?.??? = Oberklasse .?.??? MS.?.???/MX.?.??? + Mittelklasse .?.??? M3

Q3'20 d.h. nach CORONA-Pausen: H o c h r e c h n u n g e n
Auslieferungen 135.000 = Oberklasse 15.000 MS/MX + Mittelklasse 120.000 M3/MY ! aus 2 GF !
Zulassungen USA/CAN Plus 5.000 + EUROPA Minus 5.000 = 0 + ASIEN Plus 25.000

(Quellen: bekannt;
* http://ev-sales.blogspot.com/2020/01/global-top-20-december-2019.html http://ev-sales.blogspot.com/2020/01/china-december-2019.html
** https://insideevs.com/news/343998/monthly-plug-in-ev-sales-scorecard/
*** https://docs.google.com/spreadsheets/d/...ingle=true&chrome=false )  

30.09.20 13:38

1707 Postings, 2002 Tage PlugHarald aus St.: Schwäbischer Blechbieger

Harald neusete Infos von den tollen deutschen Autos!

11:31 Business Insider: Weitere Hinweise auf Manipulationen bei Porsche-Benzinern (dpa-AFX)
11:27 ROUNDUP 2: Ex-Audi-Chef Stadler vor Gericht (dpa-AFX)
Di, 29.09.20
17:59 Ombudsstelle im VW-Dieselvergleich: Meiste Streitfälle entschieden (dpa-AFX)
Mi, 16.09.20, 16:16 Uhr Südkoreas Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von BMW Korea
So, 20.09.20, 10:16 Uhr Weitere Investoren fordern mit Diesel-Klagen Millionen von Daimler
Mo, 14.09.20, 20:55 Uhr Milliarden-Vergleich: Daimler legt Diesel-Verfahren in USA bei

Das sind nur ein paar schnell herausgesuchte Beispiele. Und da regt sich der schwäbische Mercedes Blechbieger Harald über Tesla auf...

Man die gehen alle am Krückstock!  

30.09.20 14:03
1

2920 Postings, 607 Tage NeutralinskyErklärungen

Meine Logik für 07-09'20 dahinter ist folgende:

Letztmalig repräsentativ 10-12'19 wurden produziert/ausgeliefert/zugelassen rd. 110T.
Darunter rd. 10T M3 für den Export nach CHINA.
Diese in Fremont freie Kapazität stand dann für das neue MY für Nordamerika zur Verfügung.
In der dortigen US-Herstellung gehe ich nun von einer Stagnation aus,
sogar ca. 5T Rückgang für weltweit bei MS/MX.
Dazu kommen aber die ca. 40T M3 jetzt gefertigt in der neuen Factory Shanghai.

Mein so hergeleitetes Ergebnis* lautet knapp <140T global.

(*offizielle Bekanntgabe "Production & Deliverys" erfahrungsgemäß Fr.2.10. unserer Zeit abends)  

30.09.20 14:24
2

8884 Postings, 1847 Tage ubsb55Modrial

" Wenn sie im September wirklich einen bisher nur spekulierten Absatz von knapp 70.000 Fahrzeugen schaffen sollten, stehen im nächsten Artikel von EV Sales ganze 323.000 bei Tesla. Das wäre eine Steigerung von 25% im Vergleich zu den Zahlen aus September 2019."

Ja wenn das so ist, das würde natürlich eine Bewertung rechtfertigen, als würden sie 20 Mio. Fahrzeuge pro Jahr verkaufen, mit ordentlich Marge, versteht sich von selbst.  

30.09.20 16:36

19614 Postings, 2495 Tage Galearishigher and higher and higher

30.09.20 22:07
2

5074 Postings, 4181 Tage UliTsHabe ich per Mail

heute zugeschickt bekommen:

Tesla News Briefs

  • Plaid Tri-motor Model S - 200 mph, 520 miles range, < 2 sec 0-60 mph
  • Planning a new $25K car in 3 years
  • Cybertruck reservations now more than 600K
  • One million vehicles delivered
  • 26 billion miles driven in Tesla vehicles
  • Battery day - New 4680 cell, 5x energy, 16% more range, 6x power
  • New battery targeted for Semi, Cybertruck, and Roadster
  • New battery is designed and manufactured by Tesla
  • Will continue with battery suppliers, Panasonic, CATL, LG and others to meet demand
  • New battery production process requires dramatically less manufacturing space and cost


Hört sich nicht schlecht an smile.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2978 | 2979 | 2980 | 2980  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben