Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 3418 von 3440
neuester Beitrag: 24.02.24 20:39
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 85976
neuester Beitrag: 24.02.24 20:39 von: Frauke60 Leser gesamt: 13881197
davon Heute: 716
bewertet mit 86 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3416 | 3417 |
| 3419 | 3420 | ... | 3440  Weiter  

05.10.23 00:41
3

1792 Postings, 573 Tage stockwaveAnother Tesla crashed

Quelle: Twitter-X  
Angehängte Grafik:
another_tesla_crashed.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
another_tesla_crashed.jpg

05.10.23 18:05
2

7582 Postings, 5423 Tage UliTsIch habe heute

wie geplant bei 250€ verkauft.

Ich habe meine Orders wie folgt neu aufgesetzt:
262€ nächstes VK-Limit
229€ nächstes Kf-Limit

 

05.10.23 18:06

7582 Postings, 5423 Tage UliTsNeuigkeiten

Ich meinte die Auslieferzahlen des 3. Quartals.  

05.10.23 18:17

7582 Postings, 5423 Tage UliTsIch glaube,

die Fotomontage gab es gefühlt schon 10x. Aber trotzdem kann zumindest ich immer wieder darüber schmunzeln.smile

 

08.10.23 16:02

7582 Postings, 5423 Tage UliTsGestern

wurde der SuperCharger Peine eröffnet. Wobei: "eröffnet" ist relativ: laden kann man noch nicht, da Tesla bei den V4-SuperChargern in Deutschland noch irgendeine Genehmigung fehlt und man somit noch nicht laden kann.sealed

Was da wohl dahinter steckt?

 

09.10.23 10:14

18655 Postings, 935 Tage Highländer49Tesla

10.10.23 20:46

7582 Postings, 5423 Tage UliTsTesla hat sich

Zu den Vorwürfen vom Stern geäußert.
Vor wenigen Tagen berichtet der "Stern" von auffallend vielen Arbeitsunfällen in der Tesla-Fabrik in Grünheide. Kurz darauf starten rund 1000 Mitarbeiter eine Aktion für mehr Arbeitsschutz. Der US-Elektroautohersteller ist währenddessen still. Nun weist er die Vorwürfe zurück.
 

10.10.23 21:15

7582 Postings, 5423 Tage UliTsSchlechte Nachrichten?

Habe da keine schlechten Nachrichten gefunden.  

10.10.23 23:27
2

1792 Postings, 573 Tage stockwave@Ulits, ich schon

Q: Twitter-X, heute.

Der China Sales ist für einen vermeintlichen Growth Stock schon fatal.  
Angehängte Grafik:
tesla_stagnation_china_2023_ytd_10-2023.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
tesla_stagnation_china_2023_ytd_10-2023.jpg

12.10.23 00:06

7582 Postings, 5423 Tage UliTs@stockwave

Wenn man berücksichtigt, dass Tesla extrem Quartalsweise denkt sehe ich die letzten 2 Wochen (noch) nicht besorgniserregend.  

13.10.23 22:33
2

17428 Postings, 4068 Tage börsianer1@UliT

"Tesla hat sich zu den Vorwürfen vom Stern geäußert."

Wenn ich sowas lese, kann ich mir das Weiterlesen sparen: Tesla ist die Unschuld in reinster Form. Selbst die Jungfrau Maria war schuldiger.
 

18.10.23 08:16
2

7582 Postings, 5423 Tage UliTsHoffentlich kommt der

Cybertruck nicht nach Europa. Schön und gut, dass er elektrisch ist und futuristisch aussieht, aber das war es auch schon…
Fenster aus Panzerglas, die Karosserie ultrahart und spitzkantig: Teslas Cybertruck ist ein Albtraum für die Verkehrssicherheit. Doch dank eines Schlupflochs im EU-Regelwerk könnte er bald auf deutschen Straßen fahren.
 

18.10.23 20:55

3642 Postings, 3064 Tage fränki1Aktuell sind heute erst mal gut 30 Milliarden$

in Dampf aufgegangen. Nun wird es echt spannend für die Zahlen und vor allem, wie die Aussichten bewertet werden.  Das wirtschaftliche Umfeld ist gerade auch alles andere, als optimal zu bezeichnen.
Es wird also recht spannend in den nächsten Stunden.
Was den CT betrifft, so kann dieser aus meiner Sicht in den USA durchaus erfolgreich werden. Als "Weltauto" wie das MY gebe ich ihm hingegen eher wenig Chancen und das ist auch gut so.
Das europäische Straßenbild dürfte dieses "Rambomobil" jedenfalls nicht sinnvoll bereichern und futuristisch ist es in meinen Augen jedenfalls nicht. Von so einer Entwicklung wäre ich jedenfalls eher endtäuscht, als angetan.  

18.10.23 22:23

3642 Postings, 3064 Tage fränki1Hier nun die Q3 Zahlen

https://digitalassets.tesla.com/tesla-contents/...3-2023-Update-3.pdf
Eher an der unteren Grenze der Erwartungen. Viel Luft für Preissenkungen sehe ich da nicht mehr.
Sieht eher nach fallenden Kursen aus.  

18.10.23 22:37

4971 Postings, 1353 Tage Micha01Jep berauschend ist nicht

Energy  

18.10.23 22:37

4971 Postings, 1353 Tage Micha01Jep berauschend ist nicht

Energy und storage liefert.

Da nun weitere Preiskürzungen erfolgten wird Q4 wohl nicht besser werden.

Der Aktuelle Kurs passt immer weniger zu den Kennzahlen. Aber das war schon immer so. CT und Optimusmarketing...  

19.10.23 10:20

18655 Postings, 935 Tage Highländer49Tesla

Tesla enttäuscht mit Zahlen und Cybertruck-Aussichten – Kurs sackt ab
Beim E-Autobauer Tesla haben die zurückgeschraubten Erwartungen für den Cybertruck für Katerstimmung gesorgt. Die Aktie sackte deutlich ab.
Tesla enttäuscht mit Q3-Zahlen und zurückgeschraubten Erwartungen für den Cybertruck.
Aktiengewinne verschwinden nach Musk's Dämpfung der Cybertruck-Erwartungen.
Tesla verdient im Q3 1,85 Mrd. USD, Umsatz steigt um 9%, Bruttomargen sinken.
Die Investoren von Tesla sahen am Mittwochabend zunächst über die schwachen Ergebnisse des Elektroautoherstellers hinweg und konzentrierten sich auf einige gute Nachrichten über den Cybertruck, aber die Aktiengewinne verschwanden, nachdem Konzernchef Elon Musk den Optimismus über den elektrischen Pickup-Truck zurückschrauben musste.

Unmittelbar nach der Bekanntgabe der Ergebnisse für das dritte Quartal waren die Tesla-Aktien noch um bis zu zwei Prozent gestiegen, beendeten den nachbörslichen Handel jedoch mit einem Minus von 4,8 Prozent.
"Ich möchte die Erwartungen an Cybertruck dämpfen", sagte Musk während einer Telefonkonferenz mit Analysten und Investoren nach den Ergebnissen. Es werde ein Jahr bis 18 Monate dauern, bis der Cybertruck zu einem Cash-Flow-Beitrag werde, und es werde "Herausforderungen" geben, um eine Serienproduktion zu erreichen, sagte er.

"Ich wünschte, es gäbe einen Weg, es anders zu machen", sagte Musk. "Es ist unser bestes Produkt aller Zeiten, aber es wird immense Arbeit erfordern, um die Serienproduktion zu erreichen." Die Nachfrage nach dem Elektro-Pickup sei unglaublich hoch, sagte Musk und fügte hinzu, dass mehr als eine Million Menschen Reservierungen für das Fahrzeug abgegeben hätten.

"Es geht nicht um die Nachfrage, sondern darum, dass wir das Fahrzeug zu einem Preis herstellen, den sich die Leute leisten können", so Musk. Auf die Frage nach den Produktionserwartungen sagte Musk, er gehe davon aus, dass Tesla in der Lage sein werde, bis 2025 eine Viertelmillion Cybertrucks pro Jahr zu produzieren.

Musk äußerte sich in der Telefonkonferenz auch sehr kritisch über die hohen Zinssätze und machte sich Sorgen über die Weltwirtschaft und den allgemeinen Zustand der Automobilindustrie. "Ich möchte nicht mit Höchstgeschwindigkeit in die Ungewissheit fahren", sagte er.

Am Mittwochabend teilte Tesla mit, dass es im dritten Quartal 1,85 Milliarden US-Dollar oder 53 Cents pro Aktie verdient habe, verglichen mit 3,3 Milliarden US-Dollar oder 95 Cents pro Aktie im Vorjahreszeitraum. Bereinigt um einmalige Posten verdiente das Unternehmen 66 Cents je Aktie.

Der Umsatz stieg um neun Prozent auf 23,35 Milliarden US-Dollar, teilte das Unternehmen mit. Von FactSet befragte Analysten hatten für das dritte Quartal einen bereinigten Gewinn von 73 Cents je Aktie bei einem Umsatz von 24,2 Milliarden US-Dollar erwartet.

Die Bruttomargen lagen bei 17,9 Prozent, ein Rückgang gegenüber 18,2 Prozent im zweiten Quartal und 25,1 Prozent im dritten Quartal 2022. Die Erwartungen der Analysten lagen bei Bruttomargen um die 17,7 Prozent.

Die Ergebnisse von Tesla "enthielten eine Reihe von einmaligen positiven Effekten", einschließlich Gutschriften, die das Ergebnis um 7 bis 8 Cents verbesserten, so Barclays-Analyst Dan Levy in einer Mitteilung vom späten Mittwoch. Die Kommentare des Unternehmens an die Aktionäre über die Fabriken deuteten auf eine schwächere Nachfrage hin, sagte er.
In der Mitteilung erklärte Tesla, dass es mit einer "Pilotproduktion" des Cybertrucks in seinem Werk in Texas begonnen habe und dass die ersten Auslieferungen des elektrischen Pickups weiterhin für später in diesem Jahr geplant seien. Musk tweetete über eine Verkaufsveranstaltung am 30. November.

Auch der Ausblick für das vierte Quartal wurde mit Spannung erwartet. Dieser wurde am Mittwoch beibehalten, wobei Tesla erwartet, in diesem Jahr über seiner langfristigen jährlichen Wachstumsrate von 50 Prozent zu bleiben und im Jahr 2023 etwa 1,8 Millionen Fahrzeuge zu produzieren.

Quelle: wallstreetONLINE Zentralredaktion



https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...k-aussichten-kurs-sackt  

19.10.23 12:34

7582 Postings, 5423 Tage UliTsMal sehen, ob

Tesla dieses Jahr die anvisierte Wachstumsrate von 50% tatsächlich übertreffen wird. Und richtig spannend wird es dann nächstes Jahr ohne Cybertruck. Ohne ein weiteres Modell kann ich mir nicht vorstellen, dass 2024 mehr als 2,5 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert werden.  

19.10.23 12:36

7582 Postings, 5423 Tage UliTsMal sehen, ob

Tesla die 50% Wachstum tatsächlich übertreffen wird. Für 2024 kann ich mir ohne den Cybertruck mehr als 2.500.000 ausgelieferte Fahrzeuge nicht vorstellen.  

19.10.23 13:14

4971 Postings, 1353 Tage Micha01ich tippe weniger als 2Mio

mehr Wettbewerb, relativ altes Modell.
man kriegt jetzt so gerade 450k im Quartal hin und hat dafür Preisegekürzt und den Vorteil, dass viele Staaten E Mobilität noch subventioniert haben.

Wie siehts nun für 24 aus?
In D ist Subvention seit August 23 weggefallen weggefallen und in US kriegt man nur noch die Hälfte von IRA ab Januar 24, China stärkerer Wettbewerb (eigentlich überall).

 

19.10.23 13:44

7582 Postings, 5423 Tage UliTs@micha01 "relativ altes Modell"

Nur dass dieses "relativ alte Modell" immer noch besser ist als (fast) alle anderen BEVs auf dem Markt!

Was das Wachstum in 2024 angeht, braucht aber meines Erachtens Tesla so etwas wie ein "Model 2". Und ob das (rechtzeitig) kommt?

 

19.10.23 13:46

7582 Postings, 5423 Tage UliTsIch habe heute

wie geplant bei 229€ verkauft. (Tatsächlich waren es 220€ dank bereits niedrigem Eröffnungskurs cool)

Ich habe meine Orders wie folgt neu aufgesetzt:
240€ nächstes VK-Limit
207€ nächstes Kf-Limit

 

19.10.23 14:08

17428 Postings, 4068 Tage börsianer1ARKs arger Blödsinn

"ARK Invest Director of Investment Analysis & Institutional Strategies Tasha Keeney however points to the company's "immense data advantage over peers when it comes to solving for robotaxis, because it's using its customers' cars to gather information."  "

Was soll immer wieder dieser dümmliche Hinweis auf die tolle Daten-Sammelwut, durch die angeblich irgendwann automatisch FSD Level 5 möglich sein wird?

So ein Schwachsinn, Level 5 braucht mindestens die Vernetzung mit anderen Fahrzeugen und dazu die Fähigkeit, adhoc die richtigen Entscheidungen durch Analyse der aktuellen Bedingungen zu treffen.

Der Rückgriff auf gespeicherte Terabytes kann zum Abfahren von Routen hilfreich sein, mehr nicht.    

19.10.23 14:53
2

1220 Postings, 4661 Tage Maniko@Micha: Mexico und CT


>Auf die Frage, wie es mit dem im März angekündigten Werk im Norden Mexikos weitergehe, sagte Musk: "Ich bin gebrannt von 2009, als General Motors und Chrysler pleite gingen."

Bei dieser Auskunft ist alles drin: von Verschiebung (100% mMn) über kleinere Fabrik als geplant (75%) bis Stornierung der ganzen Fabrik 25%). Irgendwann in 25/26/27 werden die M3-Stückzahlen nicht mehr gewinnbringend sein. Dann wäre eh Platz da für den Compact-Tesla.


>Auch beim mit Spannung erwarteten Cybertruck gebe es "enorme Herausforderungen", sagte Musk. So sei es schwierig, die Fertigung hochzufahren. "Wir haben mit dem Cybertruck unser eigenes Grab geschaufelt", sagte Musk. Das Fahrzeug soll ab Ende November ausgeliefert werden und den Modellen Rivian, Ford und GM am US-Markt Konkurrenz machen.

Enorme Herausforderungen und Schwierigkeiten beim Hochfahren hört sich für mich teuer an, mit wenig Spielraum für Preiskämpfe. Das mit dem "eigenem Grab geschaufelt" war vermutlich ein makaberer Scherz von EM. Bei den CT-Stückzahlen in 2023 rechne ich mit gerade so viel, dass Niemand sagen kann, EM hätte sein Versprechen nicht eingehalten.

2 Mio einschl. CTs sollten machbar sein, wenn die Preise weiter sinken.


Quelle: Finanzen.net

 

19.10.23 15:05
3

1220 Postings, 4661 Tage Maniko@Micha: Mexico und CT


>Auf die Frage, wie es mit dem im März angekündigten Werk im Norden Mexikos weitergehe, sagte Musk: "Ich bin gebrannt von 2009, als General Motors und Chrysler pleite gingen."

Bei dieser Auskunft ist alles drin: von Verschiebung (100% mMn) über kleinere Fabrik als geplant (75%) bis Stornierung der ganzen Fabrik 25%). Irgendwann in 25/26/27 werden die M3/MS/MX-Stückzahlen nicht mehr gewinnbringend sein. Dann wäre eh Platz da für den Compact-Tesla.


>Auch beim mit Spannung erwarteten Cybertruck gebe es "enorme Herausforderungen", sagte Musk. So sei es schwierig, die Fertigung hochzufahren. "Wir haben mit dem Cybertruck unser eigenes Grab geschaufelt", sagte Musk. Das Fahrzeug soll ab Ende November ausgeliefert werden und den Modellen Rivian, Ford und GM am US-Markt Konkurrenz machen.

Enorme Herausforderungen und Schwierigkeiten beim Hochfahren hört sich für mich teuer an, mit wenig Spielraum für Preiskämpfe. Das mit dem "eigenem Grab geschaufelt" war vermutlich ein makaberer Scherz von EM. Bei den CT-Stückzahlen in 2023 rechne ich mit gerade so viel, dass Niemand sagen kann, EM hätte sein Versprechen nicht eingehalten.

2 Mio einschl. CTs sollten machbar sein, wenn die Preise weiter sinken.


Quelle: Finanzen.net

 

Seite: Zurück 1 | ... | 3416 | 3417 |
| 3419 | 3420 | ... | 3440  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben