Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 4324 von 4434
neuester Beitrag: 02.06.20 22:52
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 110833
neuester Beitrag: 02.06.20 22:52 von: daiphong Leser gesamt: 14551674
davon Heute: 3137
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4322 | 4323 |
| 4325 | 4326 | ... | 4434  Weiter  

06.04.20 14:42
5

46513 Postings, 4378 Tage FillorkillHerr Professor,

Sie haben sich aber noch aus anderen Gründen gegen eine strikte Ausgangssperre ausgesprochen. Warum?

Professor*: Ein Grund ist, dass wir gerade alles tun, was schlecht für unser Immunsystem ist. Wir hängen zu Hause rum und gehen nicht raus in die Sonne. Nur zu viert im Park auf einer Decke zu sitzen, ist schon verboten. Aber auch da schauen wir nicht auf die Fakten. Sars-CoV-2 ist eine Tröpfcheninfektion und keine, die über die Luft übertragen wird. Wären es Masern und wir hätten alle keinen Immunschutz, dann würde auch ich dazu raten, öffentliche Verkehrsmittel zu meiden. Auch bei Pocken würde ich mich anders verhalten...Wenn es noch einzelne Übertragungen beispielsweise im Supermarkt oder beim Friseur gibt, ist das nicht gut, aber auch kein großes Problem. Es wurde immer gesagt, dass unser Ziel nicht die restlose Eindämmung des Virus ist, sondern, dass wir unter der Kapazitätsgrenze der Krankenhäuser bleiben.

informativ: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/...tz-massnahmen-studie

* HENDRIK STREECK ist seit 2019 Professor für Virologie an der Uni Bonn und damit Nachfolger von Christian Drosten.
-----------
I believe

06.04.20 15:26
2

4899 Postings, 2600 Tage gnomon#076

> Es ist ein Merkmal staatssozialistischer Gesellschaften, dass die öffentliche Meinung bedingungslos den Vorgaben der herrschenden Partei folgt.

?. wie man das zb in ungarn genau verfolgen kann, subalternes afd hilfsbüttel.  

06.04.20 18:15

2323 Postings, 2081 Tage ibriUngarn startet Programm

gegen Bevölkerungs-Rückgang...

Ungarns Premier Orban hat eine Reihe von Maßnahmen gegen die niedrigen Geburtenraten im Land angekündigt. So werden Mütter von vier Kindern auf Lebenszeit von der Einkommensteuer befreit.
In Ungarn werden Frauen, die vier oder mehr Kinder haben, auf Lebenszeit von der Einkommensteuer befreit, verkündete Premier Viktor Orban am Sonntag in seiner jährlichen Rede zur Lage der Nation.
Das Land will so dem andauernden Bevölkerungsrückgang entgegenwirken. ?In Europa werden immer weniger Kinder geboren?, zitiert ihn die Financial Times. ?Für den Westen ist die Einwanderung die Antwort.
Für jedes fehlende Kind sollte eins hereinkommen und dann werden die Zahlen in Ordnung sein. Aber wir brauchen keine Zahlen. Wir brauchen ungarische Kinder.? Neben Steuervorteilen nannte Orban weitere Maßnahmen, darunter Investitionen in die Gesundheitsfürsorge im Wert von 700 Milliarden Forint (2,2 Milliarden Euro), günstige Kredite für Neuverheiratete, die teilweise oder vollständig abgeschrieben werden können, wenn das Paar zwei oder drei Kinder bekommt. So erhalten Frauen unter 40, die zum ersten Mal heiraten, den Anspruch auf ein Darlehen in Höhe von 10 Millionen Forint (31.000 Euro).
Ein Drittel der Schulden wird erlassen, wenn ein zweites Kind geboren wird und der gesamte Kredit nach dem dritten Kind, sagte Orban, der selbst fünf Kinder hat.

https://recht-freiheit.de/54/familienpolitik-des-viktor-orban.html

böse Ungarn wollen einfach nicht das Qasselbornische "Programm" mitmachem...

Da ist ja DE  par excellence  was den Nachwuchs betrifft:

https://www.laenderdaten.info/Europa/Deutschland/index.php

Nur EIN Beispiel:

Notruf einer Lehrerin

Ingrid König leitet eine Grundschule in Frankfurt. Von ihren 275 Schülern haben nur 9 keinen Migrationshintergrund. Für König bedeutet das einen täglichen Kampf zwischen Überforderung und Vernachlässigung. Über ihre Erfahrungen hat sie ein Buch geschrieben.
Wir veröffentlichen einen Auszug

?Wer von Euch ist Deutscher??
...
Nun frage ich, wie viele Kinder der Klasse denn Deutsche seien. Keiner meldet sich. Die Kinder selbst schauen nach rechts und links und bemerken, dass sich, wie bereits von allen vermutet, keiner meldet. Die Klasse stellt fest, dass es offensichtlich keine Deutschen gibt.
...

Ein wenig bin ich ? ich kann es nicht verleugnen ? für einen Moment gekränkt und bemerke: ?Na ja, einen deutschen Pass haben, das heißt automatisch, dass man Deutsche oder Deutscher ist.?

Auf einigen Gesichtern spiegelt sich ehrliches Erstaunen, auf anderen eher blankes Entsetzen, etwa so, als habe man dem Kind gerade mitgeteilt, ihre Lehrerin glaube nicht an Gott. (In der Tat: Kaum eine Aussage ist geeigneter, das zunächst unverbrüchliche Vertrauensverhältnis zwischen Lehrerin und Grundschüler einer ernsthaften Belastung zu unterziehen.)

https://www.cicero.de/kultur/...-schule-migrationshintergrund-bildung

Nach aktuellen Schätzungen der Vereinten Nationen wird die ungarische Bevölkerung von 9,7 Millionen im Jahr 2017 auf 8,3 Millionen im Jahr 2050 zurückgehen. Dies wäre ein Rückgang um 15 Prozent. In Deutschland ist das nicht der Fall ... wir schließen die Lücken per offene Grenzen,Flugzeug, Shuttle-Service usw.  Unsere Enkelkinder werden, ach was sind uns jetzt schon,  dankbar sein.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...s-spricht-Warnung-aus.html

"Wir schaffen das" .... mit dem abschaffen... schließlich sind wir DAS Sozialamt auf dieser Erde... gelle.

 

06.04.20 20:36

2323 Postings, 2081 Tage ibriDas Problem ist:

Die Basis der Naivität sind massenhaft grünwählende Beamte und Angestellte. Bei denen kommt das Geld jeden Monat alternativlos ? egal was passiert. Außerdem sind die Medien so linksgrün durchseucht.
Die ?Journalisten? ziehen ihre Propaganda durch, egal wie schlecht es ihnen geht. Und in den Spitzen von Politik, Bildung, Justiz, aber auch Wirtschaft sitzen Menschen, denen es nie schlecht gehen wird und die immer weiter ihre wirren Visionen einer besseren Welt durchziehen ? selbst wenn um sie herum der mühsam von ihren Ahnen erarbeitete Wohlstand längst zusammenbricht (das Führersyndrom).

Es tut anscheinend noch nicht weh. Wird es aber leider noch.

Bürgerpflicht: Mehr Steuern zahlen und ?danke? sagen!

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/...n-und-danke-sagen/

 

06.04.20 20:58

6290 Postings, 5020 Tage Vermeer#080 Man soll dich wohl besser nicht

in deinen wohligen Fantasien stören. Sonst könnte dir auffallen, dass die Grünen bei allen Wahlen in letzter Zeit einen fast genauso hohen Wähleranteil unter Selbständigen hatten wie unter Beamten.  Nein, das passt nicht hier her.  

07.04.20 08:28
3

19262 Postings, 5068 Tage Malko07#108077: Einen wirklichen Durchblick wie

die Infektionswege sind ist immer noch umstritten.  Dass nicht über die Luft übertragen wird ist eine kühne Behauptung wo doch nicht wenige Forscher nach etliche Zeit später nach der Anwesenheit von Infizierten intakte Viren in der Luft gefunden haben. Ob allerdings diese Dosis ausreicht weiß auch keiner. Die Dosis steigt aber mit der Anzahl der infizierten Anwesenden.

Im Prinzip muss man vorsichtig sein zu allen  Aussagen von Virologen im direkten oder indirektem staatlichen Angestelltenverhältnis. So wurde von diesen z.B. ohne Kenntnis aller Infektionswege, der einfache Mundschutz als unwirksam abgelehnt. Dabei lagen Studien und Untersuchungen (Experimenten) aus Korea und Hongkong von seriösen Instituten vor welche den Schutz (in beiden Richtungen) von Nasen- Mundschutzmasken (sogenannte OP-Masken) belegen. Der Schutz war im Experiment nicht 100-Prozentig aber fast 80-Prozentig, und das ist erheblich. Sogar anerkannte Hygieniker hat es im Angesicht der Aussagen unserer Virologen nur noch geschüttelt. Diese Aussagen beruhten auf der einfachen Tatsache dass die Masken nicht lieferbar waren und und unser Virologen unsere Politiker nicht in Bedrängnis bringen wollten. Sie haben damit viel Glaubwürdigkeit verloren. Auf jeden Fall schaffen es Korea, Honkong und Taiwan die Pandemie mit Hilfe dieser Masken und der Desinfektion des öffentlichen Raums (angeblich auch unwichtig) im Griff zu behalten ohne das öffentliche Leben still zu legen. Sie sind dadurch immer noch im Stadium 1 der Pandemiebekämpfung mit Abstandsregeln und Handyüberwachung zum brechen der Infektionsketten.

Auch Streek spricht von der sinnvollen Durchseuchung der Bevölkerung und zwar in einem Maße dass das Gesundheitssystem nicht überfordert wird. Ganz auf der Linie seines Ministerpräsidenten. Dabei ist bis heute nicht geklärt wie schnell die Immunität wieder verloren geht. Dazu laufen gerade erst die Untersuchungen an. In Asien ist man auch diesbezüglich vorsichtiger und will in obigen Staaten die Pandemie im Stadium1 halten bis eine Impfung zur Verfügung steht. Auch ist es nicht empfehlenswert die Intensivstationen unbedingt auszulasten und viele geschädigte Menschen zurück zu lassen.  Dazu steigen inzwischen auch die Erkenntnisse und zwar in allen Altersgruppen.

In Jena gibt es einen mutigen Bürgermeister der auf seine Hygieniker hört und nicht nur auf die staatlichen Virologen von der Charité und vom RKI. Es wird lehrreich sein wir sich dort die Infektionen entwickeln werden, ebenso in Österreich das sich auf dem Weg zur totalen Maskenpflicht befindet.

Kekulé hatte zum richtigen Zeitpunkt einen totalen Shutdown von 2 Wochen gefordert und Einreiseüberprüfungen durch zu führen. Fand man damals auch in der sogenannten politisch nahen Virologenfachwelt als unsinnig. Inzwischen gibt es Einreisebeschränkungen und einen wesentlich längeren Shutdown. Masken fordert er auch schon länger. Karriere wird er wohl nicht mehr machen.

Es gilt eben nicht nur die Theorie sondern ebenso der ganz praktische Erfolg. War übrigens in der Medizin schon immer so und gilt auch für die Bekämpfung dieser Pandemie. Und dabei sollte das Ziel sein die Gesundheit der Bevölkerung zu erhalten und große Schäden von der Gesellschaft abzuhalten, auch wenn man dazu Asiaten kopieren muss.
 

07.04.20 09:09
2

46513 Postings, 4378 Tage FillorkillGanz auf der Linie seines Ministerpräsidenten

Das ist für mich nicht vorstellbar, dass Virologen wie Streek sich als Propagandainstrument eines Ministerpräsidenten verstehen und je nach Bestellung Gefälligkeitsgutachen abliefern.  
-----------
I believe

07.04.20 09:15
6

46513 Postings, 4378 Tage FillorkillService für die Abonnenten

Zielzone im OBSG erreicht. Stop jetzt sehr eng gezogen, Exit beim ersten deutlichen Rücksetzer.
-----------
I believe
Angehängte Grafik:
obsgshort_(15).gif (verkleinert auf 85%) vergrößern
obsgshort_(15).gif

07.04.20 09:51

19262 Postings, 5068 Tage Malko07#108083: Wieso findet er

denn Infektionen beim Einkaufen nicht so schlimm solange das Gesundheitssystem es schafft? Wo doch alle wissenschaftliche Belege für die längerfristige Entwicklung der Immunität bisher fehlen und die Langzeitschäden bei schweren Erkrankungen an allen möglichen Organe täglich offensichtlicher werden. Der gleiche Stuss der Laschet  laufend verbreitet und der den Ausstieg aus dem Shutdown nicht erwarten kann und in den Shutdown gezwungen werden musste. Der will ja ganz schnell die Geschäfte wieder öffnen. Wieso hat er sie überhaupt geschlossen?

Wie wäre es dieser "Topvirologe" würde auf die Erfahrungen anderer zum Verhalten beim Einkaufen zurück greifen? Dann müsste Laschet allerdings die Unterhosen runter lassen.

 

07.04.20 10:01
2

19262 Postings, 5068 Tage Malko07Finnen

Vor wenigen Wochen war es noch ein Cent-Produkt, inzwischen ist es goldwert: In vielen Ländern fehlen wegen der Corona-Pandemie dringend benötigte Atemschutzmasken. Auch bei anderer medizinischer Schutzausrüstung herrschen Engpässe. Weltweit machen sich deshalb Staaten auf die Suche nach Restbestände ...
 

07.04.20 10:16
4

4899 Postings, 2600 Tage gnomonSchwedisches Modell bröckelt

Keine Ausgangssperren, zum Teil geöffnete Schulen und Geschäfte: Schweden verfolgte in der Coronavirus-Krise lange Zeit eine eigene Strategie. Statt strengen Maßnahmen baute die Regierung auf Appelle. Nun bahnt sich angesichts der rasch steigenden Todeszahlen eine Kehrtwende an. Regierung und Opposition verhandeln über Notstandsbefugnisse.

weiter:
https://orf.at/stories/3160819/
 

07.04.20 11:09
2

2323 Postings, 2081 Tage ibriEs geht jetzt um das

Überleben des ganzen Landes, aber  dass die Grünen zum jetzigen Zeitpunkt fordern, die ausgehandelten Preise unbedingt beibehalten zu wollen, halte ich für wahnwitzig. Energiepreiserhöhungen wären jetzt Gift für Wirtschaft und Arbeitsplätze, aber mal kurz darauf hinweisen auch wenn ..."Nein, das passt nicht hier her."  
Die Bürgerpflichtist ja auch : Mehr Steuern zahlen und ?danke? sagen! und klar, an die Phrasen der Schildapolitiker glauben. Und es funktioniert:

Ob im Fernsehen, im Internet oder Zeitungen ? man kommt kaum herum um Umfragen, die der Bundesregierung höchste Beliebtheit bescheinigen. Laut Deutschlandtrend der ARD soll diese sogar von 35 Prozent im Vormonat auf 63 Prozent gestiegen sein. Wer`s glaubt wird selig.
https://m.focus.de/politik/deutschland/...egierung-zufriedener-als-je zuvor_id_11844677.html?fbclid=IwAR3ce39k7Ir37aUGcNk4rd3MfeSs5PSaD­uGxW261uEtk6qht3nXCP5Tj_t4

Pünktlich zu den Jubel-Umfragen und Berichten wird nun via Bild-Zeitung gestreut, dass Angela Merkel über eine fünfte Amtszeit nachdenkt ? die sie früher immer ausgeschlossen hatte. Offenbar ein Testballon der ewigen Kanzlerin, mit der sie den Widerstand gegen das Weiterkleben am Sessel austestet.

"Nein, das passt nicht hier her."  trotzdem:



Frankfurt am Main
Linke Demonstranten verursachen Gesundheitsrisiko

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...gesundheitsrisiko/

Die Linken, Klimaöko-Aktivisten, Flüchtlingsbefürworter, Greta-Jünger schreiten zur Macht.
Irregulär Eingereisten  und ein nicht zu beeinflussendes Klima sind denen wichtiger als die Gesundheit der Menschen. Den Niedergang des Landes nehmen sie billigend in Kauf um ihre wirren Ziele umzusetzen. Die Staatsmacht ist nicht mehr präsent, das wissen sie genau. Sie haben Merkel und die Linken Einheitsparteien auf ihrer Seite. Armes Deutschland was sich hier für eine irrationale Klientel entwickeln konnte, dank Medien und Politik.
Randnotiz, man stelle sich vor, die AfD hätte eine Demo durchgeführt um das Versagen der Regierung bei der Bekämpfung der Corona-Krise anzuprangern.  

07.04.20 13:13
1

46513 Postings, 4378 Tage Fillorkillauf die Erfahrungen anderer zurück greifen

Streek macht gerade eigene Erfahrungen. Er zeichnet im Rahmen einer 500 Probanden starken Feldstudie im Cluster Heinsberg a Infektionswege und b Verhaltensweisen, die Infektionen verhindern konnten nach. Das schmeckt erstmal nach empirischer Evidenz, auch wenn die Resultate der Apokalypse-Erzählung  möglicherweise widersprechen werden.  
-----------
I believe

07.04.20 13:46
1

13757 Postings, 2475 Tage deuteronomiumHallo ihr da

die Grünen (Grüne 22% ?) sind für Corona Bonds besser Euro Bonds. (Schuldenvergemeinschaftung) Auch Teile der CDU. (37% ?)

Im Vertrag von Maastricht ist das nicht erlaubt.


Schuldenvergemeinschaftung
„Der Untergang Europas ist dann ziemlich sicher“
Seite 2 von 2:
Die Krise ist das größte Risiko für die Konjunktur

"Der Euro sollte gehalten werden, aber nicht mit allen Ländern", ergänzte der Ifo-Präsident. Krisen-Staaten wie Griechenland, womöglich aber auch Spanien mit seiner extrem hohen Arbeitslosigkeit, müssten eine Chance . . . .

Vom EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag erwartet Westerwelle eine klare Antwort auf die Krise"

so das Handelsblatt, siehe Netz. Wann starb Westerwelle ? 18. März 2016

So lange geht die Bettelei schon und sie geben nicht auf. Sie ignorieren den M.-Vertrag.

Was MACHT DER wAHLBüRGER ?

Halte du mal einen Vertrag nicht ein . . . . .
 

07.04.20 14:09
1

2323 Postings, 2081 Tage ibriPanik führt zu falschen Entscheidungen

....
"Sicher wird Covid-19 nicht so relativ harmlos verlaufen wie die Schweinegrippe. Wahrscheinlich eher wie eine außergewöhnliche schwere Influenzagrippe, beispielsweise die im Winter 2018, die, wie alle Grippen, im Frühjahr abflacht. Hier noch mal die Zahlen dazu, die bezüglich Corona in Deutschland (und auch weltweit) bei weitem noch nicht erreicht sind:

?Bei einer schweren Grippewelle wie in der Saison 2017/2018 wurden rund 45.000 influenzabedingte Krankenhauseinweisungen, 5,3 Millionen Krankenmeldungen und 25.100 Todesfälle aufgrund einer Influenza geschätzt.?

Viele Krankenhauskollegen können sich noch an die überfüllten Stationen aus diesem Winter erinnern. Doch bei der fehlenden Medienpräsenz dieser außergewöhnlichen Grippewelle verstarben viele hochbetagte und multimorbide Patienten in den Pflegeheimen oder im Kreis der sie pflegenden Familien, die schon lange besprochen hatten, wie sie sich vernünftig verhalten, wenn es dem Ende zugeht, nämlich würdig palliativ.
Bei der heute verbreiteten Panik vermute ich, dass viele, aus Furcht, etwas falsch zu machen, diese Patienten stationär einweisen lassen, wo sie dann in der Atmosphäre eines überfüllten und unter Quarantäne stehenden Krankenhauses isoliert sterben müssen. Auf die Problematik des fachlich kontrovers diskutierten schnellen Intubierens bei Grippepneumonien, welches immer noch als Standardbehandlung empfohlen wird, wurde hier von mir hingewiesen."
....

Ein lesenswerter Artikel, auch wenn er auf "achgut" erscheint  ....  ;-):

https://www.achgut.com/artikel/...lage_07.04.2020_unsere_coronaprofis

Bitte zur Ergänzung zwei Auszüge aus einem jüngsten Artikel zur Coronalage in der Online Hamburger Morgenpost MOPO vom 06.04.2020, mit dem Zeitdatum 17:59 Uhr. Der Titel des Berichts ist <>.

https://www.mopo.de/hamburg/...vid-19-noch-keiner-gestorben--36508928  

07.04.20 14:30

19248 Postings, 6774 Tage lehnaWarten wirs doch erst mal ab

bevor all die Glaskugel Spezialisten ihr Horoskop reinstellen.
China fährt aktuell die Wirtschaft wieder hoch und es scheint keine zweite Welle anzurollen.
Deswegen ist die Börse wohl grad in Feierlaune.
Unterirdisch würde es, wenn bei Hochfahren der Wirtschaft Covid-19 wieder mit aufersteht und zuschlägt.
In dem Fall hätte unser Dax nmM überhaupt keine andere Wahl, als sich vom Allzeithoch im Februar zu halbieren....  

07.04.20 14:54

4899 Postings, 2600 Tage gnomonlangsam

wird den covidioten der boden unter den füssen zu heiß, sie proben den exit und versuchen bereits  sich zumindest einen hauch von akzeptanz zu erschleimen. sobald die afd den sendebetrieb einstellt, werde sie behaupten nie etwas von afd gehört zu haben. ganz wie großväterchen,  jämmerliches gesindel, corona ist ein schmarrn dagegen.  

07.04.20 15:08

46513 Postings, 4378 Tage Fillorkillsie proben den exit und versuchen

Wäre es dir andersrum lieber ?
-----------
I believe

07.04.20 15:20
1

19262 Postings, 5068 Tage Malko07#108089: Eine Feldstudie mit einem Geschmäckle.

Sie soll heraus finden dass es nicht die Großveranstaltungen, die nicht abgeblasen wurden und derentwegen man Laschet laufend Vorwürfe macht, Schuld waren an der explosiven Verbreitung. Karneval und anschließend Bundesliga in der Nähe des Hotspots - da wird Laschet noch lange daran zu beißen haben.  

07.04.20 15:26
1

4899 Postings, 2600 Tage gnomonhabe keine präferenz

und wen ich eine hätte, müsste ich sie aus rücksicht auf dich wohl besser für mich behalten -:)  

07.04.20 15:29
3

46513 Postings, 4378 Tage FillorkillPanik führt zu falschen Entscheidungen

Schwachpunkt der Argumentation ist der Fokus aufs RKI und Drosten, die es wieder mal vermasselt hätten. Tatsächlich wird die Pandemie in der gesamten westlichen Hemisphäre mittlerweile identisch bespielt, dieselbe Diagnostik, dieselbe Prognostik und dieselben Therapieansätze. Dies alles auf die schmalen Schultern von Cassandra Drosten zu lasten wäre dann doch ziemlich irre. Dass nur Hochbetagte mit Vorkrankung tödliche Virusbekanntschaft machen können hat Boris Johnson bis vorgestern auch geglaubt. Heute wird er darüber vermutlich anders denken.  
-----------
I believe

07.04.20 15:38

4899 Postings, 2600 Tage gnomon#095

> Karneval und anschließend Bundesliga in der Nähe des Hotspots ?.

aus heutiger sicht, eindeutig ja. ich kann mir jedoch vorstellen, daß es zu dieser zeit noch schwierig gewesen wäre die beiden events anbzusagen. es war bis dorthin noch zu wenig passiert um für eine so drastische maßnahme auf breites verständnis zu stoßen. schließlich haben wir, anders als andere länder keinen nationalen notstand.  

07.04.20 15:43

4899 Postings, 2600 Tage gnomonSchwachpunkt der Argumentation

ist ganz ein anderer. wie auch immer man ihn nennen mag, er befindet sich genau zwischen seinen ohren, unerreichbar und untherapierbar.  

07.04.20 15:49

4899 Postings, 2600 Tage gnomonmanche finden erbrochenes interessant

muß eine art fäkalienfetisch sein..?  

07.04.20 16:09

19262 Postings, 5068 Tage Malko07#108091: In Bayern wurde

die Infektion über die Skifahrer die aus Südtirol und Tirol zürück kehrten eingeschleppt. Sie erzeugten mehrere Hotspots und bevölkerten relativ schnell die Intensivstationen. Ein Grund wieso anfänglich das Durchschnittsalter der Patienten auf den Intensivstationen in Bayern so niedrig war. Erst jetzt kommen immer mehr Ältere hinzu. Hätte man sich nicht vorbereitet gehabt, wären viele von Ihnen wegen fehlender Intensivbetten über den Jordan gegangen. Und was hätte man anschließend festgestellt: Keine Vorerkrankungen, in der Blüte ihres Leben und sehr sportlich und trotzdem tot. Es war kein Wunder dass diese Patienten die Krankheit überwunden haben, im Gegensatz zu vorerkrankten 90-Jährigen.

Schlussfolgerung: Wir brauchen nichts zu tun und geben den schwer Erkrankten, unabhängig vom Alter, direkt die Spritze oder? Oder was soll dieser Unsinn?  

Seite: Zurück 1 | ... | 4322 | 4323 |
| 4325 | 4326 | ... | 4434  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben