Hifi Experten gefragt

Seite 2 von 4
neuester Beitrag: 03.06.15 09:41
eröffnet am: 13.12.12 08:04 von: Hirschmann Anzahl Beiträge: 91
neuester Beitrag: 03.06.15 09:41 von: Hirschmann Leser gesamt: 9391
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  

13.12.12 13:00
1

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannWood und Tony ;-)

Gute Ideen  ;-))  Das könnte ich mal so in der Form in Betracht ziehen oder ,falls ich die Faxen mal dicke haben sollte, direkt einen Digitalverstärker mit diesen Hdmi Anschlüssen kaufen....dann wäre das bestimmt alles soweit perfekt....oder ?  

13.12.12 17:30
1

24579 Postings, 6970 Tage Tony FordDigitalverstärker...

Kann man machen, wäre für dich vielleicht sogar eine gute Wahl.

Da kann man z.B. sowas hier kaufen, würde für deine Zwecke sogar passen und wäre preislich nicht mal so teuer.

http://www.amazon.de/...euerung/dp/tech-data/B005CAGING/ref=de_a_smtd

Das Audiolab-System mit dem DAC ist eher was für Stereosysteme und Leute wie mich, die den Schwerpunkt sehr stark auf Musik und weniger auf TV und Video legen.

Daher würde ich dir eher zu einem AV-Receiver wie dem Marantz raten, da haste alles drin was du für Multikanal brauchst und die Qualität ist allemal gut.  

14.12.12 14:50
2

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannDanke Leute für die Tips ;-))

Hab mich eben mal in den märkten umgesehen und mich beraten lassen.

So ein Converter der Analog in Digital umwandelt wäre schon eine gute Lösung  die ich in Betracht ziehen werde  ;-)

Somit wäre das kleine Problem beseitigt.

Wäre echt schade meinen Yamaha Verstärker gegen einen neueren einzutauschen wenn das Ergebnis letztendlich mit dem Converter genau die Lösung ist.  ;-))

Wünsche euch allen schöne Weihnachtstage  ;-))  

14.12.12 16:23
1

17587 Postings, 4460 Tage Terrorschweindas wird dir gar nichts nützen

eigentlich sollte der Anschluss Kopfhörer-Cinch funktionieren. Tuts aber nicht, offensichtlich kommt am Kopfhöreranschluss irgendwie schon Müll raus, und digitalisierter Müll bleibt Müll.
Am ehesten würde ich auch mal den Scart-Adapter auf Cinch probieren, kostet keine 10 Euros.
-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

14.12.12 16:34
1

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannTerrorschwein

Der Anschluß über diesen 2,5 Klinkenstecker funktioniert aber nur eben etwas abgeschwächt im Gegensatz zu CD Betrieb.

Mit diesen DA/Wandlern wird das Digitale Signal vom Flachfernseher in Analog umgewandelt. Ausserdem könnte ich dann mit dem Toslink (Lichtleiterkabel ) arbeiten, was mit Sicherheit den Ton besser überträgt als über den Klinkenstecker.  

14.12.12 16:39
1

27350 Postings, 3856 Tage potzblitzzz@Terri

Aus dem Kopfhöreranschluss käme sowieso nur Analoges.

Der D/A Wandler soll ja über die HDMI-Schnittstelle gehen.

SCART ist auch nur analog und wird wahrscheinlich dasselbe Signal liefern wie die Kopfhörerbuchse, vermute ich mal.  

14.12.12 16:41

17587 Postings, 4460 Tage Terrorschweinachso, sorry dann passts

ich hab nicht mehr alles komplett gelesen, dachte du wolltest das Kopfhörersignal digitalisieren.
-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

14.12.12 16:43

27350 Postings, 3856 Tage potzblitzzzHauptsache ist, dass der Fernseher beim

Digital-Output nicht die Eigenanzeige abschaltet, sondern weiterläuft.  

14.12.12 16:48

17587 Postings, 4460 Tage Terrorschweinkommt aufs Programm an *g*

-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

14.12.12 16:54
2

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannSo wie Tony Ford geschrieben hat

würde ein D/A Wandler Abhilfe schaffen.

Über das Lichtleiterkabel vom TV in den Wandler und mit Chinch zum Verstärker.....so müsste es doch funktionieren  ;-)  

14.12.12 17:18
1

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannJa potz, müsste sowas sein

obs da natürlich gravierende Unterschiede zwischen den günstigen und den etwas teuren gibt, weiss ich natürlich nicht.  Könnte natürlich sein, dass die teuren mehr Anschlußmöglichkeiten haben.

Hatt denn schon Jemand mal Erfahrungen mit solchen Wandlern machen können  ?  

14.12.12 17:52
1

24579 Postings, 6970 Tage Tony FordAnalog ist Mist...

Die DA-Wandler die man in den Geräten noch hat, sind ziemlich minderwertig.
Daher kommt eigentlich Kopfhörerausgang oder SCART nicht in Frage, wenn man HiFi wirklich ernsthaft betreiben will.

Die digitalen Ausgänge sind da viel besser, weil sie das Signal der DVD oder TV ungestört weitergeben, so dass dann der meist deutlich höherwertigere DA-Wandler in einem AV-Receiver oder Adapter weiterverarbeitet werden kann.
Weiterer Vorteil ist, dass die Einstellungen im TV (Bass, Höhen, etc.) keinen Einfluss nehmen, somit auch das Signal nicht "verschandelt" wird und viel besser dann im Verstärker bzw. AV-Receiver beeinflusst werden kann.
Man muss ja bedenken, dass wenn das TV-Gerät das Signal "verschandelt" diese Verschandelung dann noch verstärkt und im Verstärker dann evt. noch mal verändert werden.
Die Klanginformation die dann dabei herauskommt hat mit dem Original dann nicht mehr allzuviel zu tun.

Es kommt natürlich auch darauf an, wie viel Wert man dem Klang beimisst.
Vielen Leuten reicht eine Blechtrommel für paar wenige EURO zu und die sind glücklich damit.
Sowas hat dann aber mit HiFi und Klang nichts mehr zu tun. ;-)  

15.03.13 18:03

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannAbhilfe würde ich mit einem Aktisubwoofer

schaffen.
Mir schwebt so ein mindestens 30er Subwoofer vor.

Den könnte ich über den zweiten Ausgang b zuschalten wenn ich Filme mit Wumms schauen will.

Anregungen/Erfahrungen sind gerne Willkommen  ;-)  

15.03.13 22:01

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannWer von euch hat einen mächtigen Aktivsub ?

Der eigendlich nur für Filme eingesetzt werden soll.  

15.03.13 22:10

30642 Postings, 4868 Tage KroniosHirschmann: Denke zwar dein Prob ist

gelöst... aber falls nicht... das Ding ist klar. Aufgrund deines Kabels haste falsche Impedanzen im System. Und die bilden mit der Kabelkapazität nen Hochpass. Nix Bässe.
Kannst mal nen Gitaristen fragen, was das mit Kabel und so zu tun hat.
Falls Prob nicht gelöst: Du brauchst ziwschen Deiner Anlage (DIN-Norm) und Deinem Fernseher (Chinch) nen Aufholverstärker. Dann klappts auch mit den Bässen :-)

Einen Subwoofer kannste nich unbedingt zuschalten. Bei x.1 schon gar nicht. Weil der dann ein LFE-Signal braucht und kein 2tes Stereosignal.
Lach.. ein 30er ... lach...
Kauf Dir nen guten 15er.. einen guten... und DU kannst Wände einreissen. Aber einen mit Weiche... Alles in den Sub und dann nach der Weiche des Sub in den Fernseher...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

15.03.13 22:33

24579 Postings, 6970 Tage Tony FordÄhm Hirschmann...

nu noch mal ne Frage, hast du nun den digitalen Weg in Betracht gezogen?

Analog ist einfach nur Mist, weil die TV-Geräte nur grottige Verstärker einbauen, welche dann u.a. eben den Bass nicht richtig wiedergeben, erst recht wenn man Anschlüsse wie Kopfhörer quasi vergewaltigen versucht.  

15.03.13 22:34
2

24579 Postings, 6970 Tage Tony FordSubwoofer...

würde ich dir abraten, denn wenn du im CD-Betrieb satten Bass hast, liegts ja nicht an deinen Lautsprechern, denn wenn dort der Bass nicht ankommt, kommt er beim Subwoofer auch nicht an.
;-)  

15.03.13 22:36

30642 Postings, 4868 Tage KroniosTony: ich sagte ja...

das Prob scheint gelöst :-)
Kopfhörer vergewaltigen ist leider der einzige Weg meist. Digital hat auch seine Tücken, weil oft der Sender nicht digital ist oder lausig.  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

15.03.13 22:44

24579 Postings, 6970 Tage Tony Fordoder ...

wenns mal was für den perfekten Klang sein sollte

http://www.ebay.de/itm/...utsprecher_Monitore&hash=item5d3ba83e5b

http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/me-geithain-rl-901k/4.html

Also wenn du diese LS für sagen wir mal 8500? ersteigern könntest, haste was Werthaltiges in der Bude stehen, denn sehr viel weiter fallen die Teile auch Jahre später nicht.

Achja, Verstärker ist direkt in den LS drin und ist auf die Gegebenheiten der LS angepasst bzw. optimiert.  

15.03.13 22:46
1

24579 Postings, 6970 Tage Tony Ford@Kronius...

Ähm... ich dachte es wurde auf digitales TV umgestellt? ;-)

Gut bei den Kabelbetreibern könnte es vielleicht noch analog sein.  

15.03.13 22:48

30642 Postings, 4868 Tage Kroniosguggst du bei Adam oder Genelec

dann hast Du was für den "perfekten" Klang. Geithan is jetzt nich so der Standard in Studios.
Aber auch die kleinen Adam sind wohl für den Hausgebrauch zu teuer.  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

15.03.13 22:53
1

30642 Postings, 4868 Tage KroniosTony: weia...

er schliesst seinen alten Yamaha-Verstärker mit Bose-Boxen an... und der Fernseher-Sound kommt mässig. Das hat nix mit DVB zu tun. Sondern mit den inkompatiblen Normen der Anschlüsse. Siehe Wikipedia:
"Der typische Line-NF-Pegel beträgt etwa 0 dB<u = 0,775 Veff. Der Widerstand bei Signalausgängen ist etwa 2,5 kOhm bis 5 kOhm, bei Signaleingängen von 30 kOhm bis 1 MOhm. Das entspricht nicht der CCITT-Norm = 600 Ohm."
Daher funzt so ein Kabel mit seiner Kabelkapazität wie ein Hochpass (C-R-Glied). DIN hat -4dBv. Also auch der Pegel stimmt nicht.
Und wenn er einen alten Verstärker hat, hat der höchstwahrscheinlich keinen digitalen SPDIF. Oder wenn ja, dann einen lausigen.

-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

15.03.13 22:59

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannNabend Leute ;-))

Danke für das schnelle Feedback  ;-))

Ich sag mal so , bei CD Betrieb habe ich mehr Bässe als bei TV Betrieb.

Wenn mans genau nimmt dann würde auch der Bass ausreichen. Nur ist es so, dass ich "Untenrum" also wenn ich so ca. Zimmerlautstärke höre, etwas mehr WUMMMS gebrauchen könnte ;-)
Da ich ja Passivboxen habe, kommen die erst bei einer gewissen Lautstärke.

In diesem Bose-Subwoofer sind 2 X 13er Bässe montiert. Wenn ich jetzt einen Sub hätte, der z.B. einen 30 cm Bass als Aktivsystem hätte dann wäre der WUMMS untenrum natürlich garantiert.
Will als nicht wie ein Irrer den Lautstärkeknopf aufdrehen, will nur halt einen Donner beim Filme schauen.

Klar, von der Klinkenbuchse am TV kann ich selbstverständlich keine Wunder erwarten  ;-(  

15.03.13 23:03
1

18623 Postings, 5106 Tage HirschmannKronios

Da ich diesbezüglich Laie bin, verstehe ich in deinem Post 48 nur leider Bahnhof  ;-/

Im Klartext . Erst muß ich wohl auf gleiche Frequenz kommen  oder ?

Und der Yamaha-Verstärker ist 18 Jahre alt und noch analog.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben