Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1 von 1516
neuester Beitrag: 03.08.20 20:57
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37884
neuester Beitrag: 03.08.20 20:57 von: Porstmann Leser gesamt: 4699176
davon Heute: 464
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1514 | 1515 | 1516 | 1516  Weiter  

04.02.13 21:03
43

11578 Postings, 2741 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1514 | 1515 | 1516 | 1516  Weiter  
37858 Postings ausgeblendet.

31.07.20 21:34

687 Postings, 1363 Tage StarlordSorry-über 421 $ intraday...

Ich bin sprachlos...Dieses Plus hätte ich innerhalb eines Tages niemals erwartet.
Es gab nicht mal Gewinnmitnahmen im grösseren Stil. Kein Wiederstsnd mehr. Ende des Jahres 500 (ohne Split)?. Dann hätte Porstmann 3x richtig gelegen in diesem Krisenjahr...  spricht nichts mehr gegen....
Unglaublich...  

31.07.20 21:37
1

1434 Postings, 2810 Tage Porstmann424,98 aktuell - Wahnsinn!!

Jetzt läuft der Kurs im Tesla-Modus. Bei 1200 verkaufe ich. Steuerfrei. :-)  

31.07.20 21:44

1677 Postings, 77 Tage Deriva.Optisteigt immer weiter

mein Optionsschein hast fast 2k gemacht einfach irre...........................  

31.07.20 22:35

12988 Postings, 4234 Tage RoeckiRobinhoodjünger ...

haben Apple wiederentdeckt, deshalb der Anstieg.  

31.07.20 23:34
2

687 Postings, 1363 Tage StarlordRobinhooders - (bitte Wortwahl zu entschuldigen)

Was für Honks!

TLSA statt TSLA auf der App getippt, und damit

Tiziana Life Sciences plc American Depository Share (TLSA)

auf Platz 3 gehievt?

Naja, Montag denken alle auf dem Schulhof, dass sie ?richtig fett? in Tesla investiert haben.

Diese Investoren brauchen wir auch, nach dem Split...

Nicht falsch verstehen, ich habe auch Geld verzockt, verloren, anfangs falsch investiert- aber das zeigt mir, dass die Kinnmaskenträger aus dem Bus nun auch kein Knax - Konto mehr eröffnen, sondern es dem ?Wolf of Wallstreet? gleichtun wollen.

Dies als Story zum Wochenende, genießt die Sonne?
 

01.08.20 08:55

25 Postings, 456 Tage OnePunchPotentialAktiensplit

Ich habe bis jetzt keine Informationen dazu gefunden... bis wann müssen Apple Aktien im eigenen Depot liegen, um vom Aktiensplit berücksichtigt zu werden?  

01.08.20 08:59

2 Postings, 11 Tage bluefish@OnePunchPotential

Bis zu dem Zeitpunkt an dem der Aktiensplit vorgenommen wird.
Der Wert deines Investments ändert sich durch den Aktiensplit nicht!  

01.08.20 10:55

12988 Postings, 4234 Tage Roecki@OnePunchPot

Gehörst Du auch zu den Schulhof Robinhood Jüngern?

Bißchen mehr Mühe könntest Du Dir schon geben!

Aber, ich will mal nicht so sein ...

https://www.bloomberg.com/news/articles/...er-shares-surge-toward-400

Das dürfte Deine Fragen beantworten!

Und bitte erst nach dem Split kräftig kaufen und den Kollegen in der Robinhood-Gemeinde mitteilen, daß jetzt Kaufen angesagt ist :p
 

02.08.20 09:10

2543 Postings, 1737 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,..........

Der nächste Schritt Richtung Zerschlagung: https://www.youtube.com/watch?v=JTlCjd0o_JM
Volle 6 Stunden Konferenz. Erstaunlich wie lange geredet wird und wie wenig tatsächlich ausgesagt wird. Ein hochklassiges Rechtsgeschwätz wie immer... Cook stellt den App Store tatsächlich in Konkurrenz mit den von Microsoft und Sony Playstation Store. Da wäre ich auch noch nicht drauf gekommen...
Bin gespannt wie es mit der Thematik weiter geht.
 

02.08.20 15:45
1

651 Postings, 5246 Tage larsuweKönnten noch bis 500,-$ USD laufen

Also bis zum Split Ende August .  

02.08.20 16:03

687 Postings, 1363 Tage StarlordKursziele

Bei dem Lauf sind sämtliche aktuelle Kursziele der ?Analysten? obsolet da überholt. Bewertung, Kennzahlen, alles kann man heranziehen. Diese Firma hat jedoch neben den aktuellen Produkten noch immens Felder zum wachsen.

- Health (Apple Watch, Airpods?)
- Entertainment, Health (Apple Glass- ja, ich
 denke die wird kommen!)
- Dienste im allgemeinen (vorig genannte  
 werden Umsatztreiber sein)

Allgemein steht einer weiteren Kursentwicklung gen 2 Billionen und darüber hinaus nichts mehr im Wege. Genügend Phantasie ist vorhanden, und Apple ist einer der absoluten Krisenregionen.

Der Split wird viele neue Kleinanleger dazukommen- mal wieder.

2014-2020 Kurs versiebenfacht!

Ich gebe dem Kurs wohlwollend 10 Jahre zur simplen Verdopplung.:-)

2030 also 220$ splitbereinigt.

Ich denke jedoch, das wird früher der Fall sein.

Die Techs entkoppeln sich von allem, die Krise hat diese Entwicklung beschleunigt. Unbewusst aufs richtige Pferd gesetzt.

Natürlich kann in 10 Jahren viel passieren, aber Apple wird kein Nokia werden (hatte dieses Museumsargument gestern wieder gehört:-)!)
Bei gleicher, oder auch verlangsamter positiver Entwicklung werde ich wie bisher weiter halten und hinzukaufen.
Nach der 2. Billion kommt die dritte - es sind nur noch Zahlen.....


 

02.08.20 17:34

6626 Postings, 2685 Tage tanotfStarlord

Ich meine ein wenig Euphorie herauszulesen ... ;-)  

02.08.20 19:44
2

687 Postings, 1363 Tage Starlord@tanotf

Ich bin wirklich euphorisch, das stimmt. Ich investiere seit 2012, und seit 2016 (glaube ich) treibe ich bei Ariva mein Unwesen. Ich bin seit dem iPhone mit der damaligen ?one-product Company? durch alle hoch und Tiefs, iPhone 6s, 10s, Gewinnwarnung usw. gegangen. Diesen Moment der Euphorie gönne ich mir wahrlich aus tiefstem Herzen, zurecht denke ich.

Mittlerweile ist diese Company eine gänzlich andere, Tim Cook für Apple der beste CEO den man sich denken kann, ein Apple Urgestein. Auch die Retail Chefin ist seit über 30 Jahren dabei. Die Strategie dieser Firma steckt wahrlich in der eigenen DNA.

Wir erleben die Neubewertung der Techs durch diese Krise, und damit auch die der schon gigantisch erfolgreichen Firma Apple.

Sofern sich  meine persönlichen Umstände und die der Firma Apple nicht ändern, kann ich in 10 Jahren oder früher darauf Bezug nehmen. Liege ich daneben, gerne auch alle anderen, da breche ich mir keinen Zacken aus der Krone.

Es macht grad ne Menge Spaß, und sollte der Kurs mal für nen Moment sinken, ich habe nun auch corona mitgemacht, weiß was danach passiert.... ?V?- und weiter gehts....
 

02.08.20 19:45

687 Postings, 1363 Tage StarlordPS....

Kein pusher, nur begeisterter Anleger...:-)  

02.08.20 20:59

6626 Postings, 2685 Tage tanotfStarlord

Es sei Dir gegönnt :-)  

02.08.20 22:15
1

1434 Postings, 2810 Tage Porstmann@Starlord

Richtig süß, deine Begeisterung. Aber klar, mir geht es ähnlich, denn wann haben wir das schon mal erlebt? So oft frustriert erlebt, dass der Kurs trotz Superergebnissen direkt ins Minus drehte. Da ist das jetzt mal endlich eine angemessene Marktreaktion. Eine Wiedergutmachung für frühere Ungerechtigkeiten.

Vaioz hat uns gerade zurecht mit dem Schlagwort „Zerschlagung“ an die vielen Neider und Apple-Gegner erinnert, denen Größe und Marktmacht gegen den Strich gehen. Übrigens natürlich auch unsere Kursgewinne. Ich verstehe die Vorwürfe noch bei Amazon, wenn mittelständische Unternehmen unfair ausgetrickst werden und Zusteller unter miesen  Konditionen malochen, weil die Marktmacht alles platt macht. Mit seinem AppStore ist Apple auch etwas angreifbar, auch mit der iPhone-Fertigung. Beide Bereiche können aber leichter im Sinne der Kritiker verändert werden als bei Amazon und Google. Da geht die Kritik ans Eingemachte, ans erfolgreiche Geschäftsmodell. Also Entwarnung für Apple, was die Wettbewerbshüter angeht.

So sehr ich einen Kurs 500 noch in diesem Jahr herbei sehne, möchte ich keinen „Tesla-Modus“ im Kursverlauf mit einem irrwitzigem KGV. Ausgeschlossen ist auch das nicht beim momentanen Wettrennen um Trendaktien mit Potential wie Apple. Das würde dann allerdings ein Ende meiner sehr langen Haltefrist bedeuten. Denn aus Tesla wäre ich längst raus.  

03.08.20 10:22

6626 Postings, 2685 Tage tanotfPorstmann

Es wird auch immer wieder mal die ein oder andere Nachricht geben die erdet. Von daher alles gut.


Milliardenschwere Patentklage gegen Apple in China
https://news.guidants.com/#!Artikel?id=8594030

SAN FRANCISCO/PEKING (Dow Jones) - Apple sieht sich in China einer Patentklage gegenüber. Das auf künstliche Intelligenz spezialisierte Unternehmen Shanghai Zhizhen Network Technology fordert von den Kaliforniern Schadensersatz in Höhe von rund 10 Milliarden Yuan - umgerechnet 1,2 Milliarden Euro. Die chinesische Firma wirft Apple vor, eines ihrer Patente für einen digitalen Assistenten verletzt zu haben, dessen Architektur der des Apple-Assistenten Siri ähnlich sei.

Shanghai Zhizhen, auch bekannt unter dem Namen Xiao-i, fordert Apple auf, die Verkäufe, Fertigung und Nutzung der betroffenen Produkte einzustellen.

Chinas oberstes Gericht hatte im Juni festgestellt, dass Xiao-i das Patent für den virtuellen Assistenten in China hält. Damit endete ein Prozess, der seit 2012 lief.

China ist Apples wichtigster Absatzmarkt außerhalb der USA. Der Konzern reagierte unmittelbar nicht auf eine Bitte um eine Stellungnahme.  

03.08.20 13:43

69 Postings, 6265 Tage browiJa ist wirklich toll

...das wir bald alle nur noch mit Apple, Microsoft, Google und Amazon zu tun haben. Schöne neue Welt. Jedem sein Erfolg mit den Aktien aber gesund ist das alles nicht. Aber darum geht nicht, das ist mir bewusst. Ist ja bewusst so entschieden worden das es am Ende nur noch wenige Unternehmen gibt ohne die gar nichts mehr geht. Kann einem schon Angst machen aber natürlich zählt der Gewinn mehr als sämtliche Bedenken ;-)  

03.08.20 14:07
1

6626 Postings, 2685 Tage tanotfBrowi

Ja, sehe ich auch so. Euphorie und Freude - alles schön und gut. Aber es ist auch gut differenziert zu bleiben. Apple hat sich ein ähnliches Image aufgebaut wie Warren Buffet, also quasi der nette Opa oder Onkel von nebenan! Der tut doch nichts böses. Man muß aber eigentlich gar nicht so genau hinschauen, um Festzustellen dass Apple schon lange der chinesischen Diktatur in die Hände spielt. Der Markt ist wichtiger als die Menschenrechte. Deswegen bin ich auch immer ein wenig über Porstmann amüsiert, der über die bösen Chinesen schimpft - es ist so herrlich bigot :-)

Hier mal ein schöner Bericht über Apples Praktiken und weshalb der App Store eben doch ein ausbeuterisches Monopol ist:

How Apple uses anti-competitive practices to extort developers and support authoritarian regimes
https://protonmail.com/blog/...edium=link&utm_content=2020_-_july  

03.08.20 16:07

1677 Postings, 77 Tage Deriva.OptiApple einfach gut

mein Call Optionsschein explodiert seit Donnerstag so 60% plus  

03.08.20 17:48

1434 Postings, 2810 Tage Porstmann@tanotf

Damit du mich nicht umsonst provozierst, antworte ich auf deine Bemerkung:
„Deswegen bin ich auch immer ein wenig über Porstmann amüsiert, der über die bösen Chinesen schimpft - es ist so herrlich bigot“

Ja, die Verbrüderung mit dem Unrechtsstaat China hat mich auch bei Apple immer gestört. Trotzdem sind wir beide, du und ich, nicht bigott, weil wir Apple so schätzen, dass wir Apple-Produkte und -Aktien kaufen. Ich trotz China-Kritik, du trotz AppStore-Kritik. Apple ist ein Wirtschaftsunternehmen und nimmt legale Vorteile in China wahr wie die Wettbewerber auch. Deshalb muss man Cook nicht als Handlanger des Kommunismus kritisieren. Bitte keine Verschwörungstheorie in die Welt setzen.

Es ist Aufgabe der Politik ALLE Firmen oder keine von der Zusammenarbeit mit China abzuhalten. Trump habe ich gelobt, weil er China klare Kante zeigte und kritisiert, dass er dafür nicht Verbündete sucht. Warum soll ich nicht Apple kaufen, wenn meine Regierung wirtschaftlich eng mit China verhandelt ist? DE und die EU machen es vor: China wegen Missachtung der Menschenrechte kritisieren, aber munter mit ihnen Handel treiben und Kapitalbeteiligungen forcieren. Bigotterie regiert die Welt, als kleiner Untertan folge ich den Mächtigen. Ich wäre der Erste, wenn es hiesse: China wird ein Rechtsstaat, wenn ihr euch von Apple lossagt. Leider sinnlos. Aber bitte, teilt die Kritik an China, Hongkong ist nur die Spitze des Eisbergs.
 

03.08.20 18:49

6626 Postings, 2685 Tage tanotfPorstmann

"Deshalb muss man Cook nicht als Handlanger des Kommunismus kritisieren. Bitte keine Verschwörungstheorie in die Welt setzen."

Also von Verschwörungstheorie bin ich weit entfernt. Selbstverständlich ist Apple in China Handlager der Kommunisten.
Hier gab es heute noch die Meldung das 30 Tausend Spiele Apps entfernt wurden ...

Apple entfernt 30.000 Apps aus dem chinesischen App Store
https://www.macerkopf.de/2020/08/03/...us-dem-chinesischen-app-store/

... aber noch Ende letzten Jahres hat Apple ganz brav die Vorgaben aus Peking erfüllt.

Apple Removes App That Helps Hong Kong Protesters Track the Police
https://www.nytimes.com/2019/10/09/technology/apple-hong-kong-app.html

... und eigentlich ist es doch schon seit Jahren gelebte Praxis.

Apple says it is removing VPN services from China App Store
https://www.reuters.com/article/...from-china-app-store-idUSKBN1AE0BQ

Klar, man kann es sich schön reden und behaupten, sie halten sich an die gesetzlichen Vorgaben des jeweiligen Landes. Aber das ist für mich eben halt die "Scheinheiligkeit" dabei. Apple wird NIEMALS den chinesischen Markt (Umsatz, Gewinn, Kundenstamm) oder die Fertigungsstätte  dort riskieren. Nur weil Apple dabei auch immer peinlichst auf sein Image (netter Onkel) achtet, sind sie noch lange nicht besser als Google, Facebook oder Amazon.

Kurz: Die moralische Überlegenheit kann ich bei dieser Investition nicht erkennen.  

03.08.20 20:57

1434 Postings, 2810 Tage PorstmannMiesepeter

Ist wohl typisch deutsch, dass man sich nicht einfach nur über Höchstkurse freuen kann. Ich will kein Miesepeter sein und beende meinerseits die Debatte um den guten Onkel Warren und guten Onkel Tim, der mich mit seiner angeblich scheinheiligen Art reich gemacht hat.  China gegenüber empfinde ich aber keine Dankbarkeit. Denn Apple wäre heute auch ohne den Unrechtsstaat die Nr.1 und Apple-Aktionäre haben schon zu Zeiten von Steve Jobs grosse Gewinne eingefahren. Ich damals allerdings nur Buchgewinne.

Was AppStore und andere Errungenschaften angeht - bis hin zur Form der Hardware - am Anfang war nur Apple. Die Nachahmer sind, um Fuß zu fassen, weniger stringent vorgegangen. Hat Apple aber nicht nötig, was Neid und Kritik hervorruft.

Und jetzt feiern wir ein ATH heute von 446,55 Dollar!!! Es kommt, wie es kommen musste:
Ein Kursfeuerwerk, das alles überstrahlt. Ich freue mich mit Starlord und dem netten Onkel auf den Rest der Woche!


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1514 | 1515 | 1516 | 1516  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben