Wirecard 2014 - 2025

Seite 5574 von 6867
neuester Beitrag: 06.07.20 15:13
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 171672
neuester Beitrag: 06.07.20 15:13 von: NapalmOpa Leser gesamt: 26875451
davon Heute: 20178
bewertet mit 181 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5572 | 5573 |
| 5575 | 5576 | ... | 6867  Weiter  

04.06.20 09:23
3

66 Postings, 67 Tage Positivo@dlg

"Wer soll denn jetzt in dieser Gemengelage zwei Wochen vor dem D-Day hier große neue Long-Positionen einnehmen? Wir hier im Forum müssen uns vllt nur vor dem Partner erklären wenn?s schief läuft. Wenn Du aber Fondsmanager bist, jetzt ins Risiko gehst und das am 18. Juni in die Hose geht, dann hast Du wahrscheinlich noch ganz andere Probleme."

Das sehe ich absolut genau so! Es geht hier bei den großen vor allem auch um Risikomanagement. Speziell da es derzeit im Mark überall die Möglichkeit gibt Geld zu machen ohne sich später event. rechtfertigen zu müssen. Warum deshalb jegliches Risiko mit WC eingehen? Aber ich glaube das sich einige da schon positioniert haben und nur drauf warten das offiziell ein lupenreines Testat erteilt wird.

Wenn es denn schon Mitte Juni wäre :) Aber vielleicht stehen die meisten werte bis dahin auf Vor-Corona Niveau, was ein Einstieg bei WC für einige noch interessanter machen dürfte. Mal schauen.. Bin gespannt was die nächsten Tage noch so passiert.

Lg  

04.06.20 09:25
5

3649 Postings, 2559 Tage dlg....

@fuchs, nein die habe ich nicht vergessen. Und auch wenn ich nicht der VW-Short-Squeeze-Fraktion angehöre, so kann ich mir natürlich vorstellen, dass bei einem gelungenen Auftritt + uneingeschränktes Testat am 18. Juni die Kombination aus Short Covering + Rückkehr einiger Long-Only-Investoren das Ganze ein Turbo für die Aktie sein könnte. Aber eben erst am/nach dem 18. Juni und nicht unbedingt davor (davor höchstens durch covernde LVs, aber keine Neuinvestoren wie oben geschrieben).

In Bezug auf das Testat war mir die Adhoc von Montag letzter Woche sehr wichtig, da ich mir nun in keiner Weise mehr vorstellen kann, dass es kein Testat gibt. So weit würde sich WDI nicht aus dem Fenster lehnen wenn sie nicht vorher schon eine Indikation von E&Y bekommen hätten ? sonst könnten die an einen kollektiven Rücktritt denken. Also diese Nachricht von letzter Woche war für mich das größte ?de-risking? Moment der letzten Wochen und lässt mich mit meinem WDI-Investment besser schlafen.

Zwetschge, Du bist schon wieder unterwegs mit so harschen Urteilen und Aussagen?  

04.06.20 09:27

37 Postings, 41 Tage ThiesLevEasy

Wirecard outperformed den Dax, easy :D  

04.06.20 09:28
2

445 Postings, 481 Tage NumeratumBei Wirecard hat es sich auf

4 Inhalte kanalisiert und diese 4 Inhalte entscheiden:

(Kurzversion als Liste)

1) 18.06.2020 und ein uneingeschränktes Testat
2) Geschäftsentwicklung und Rating
3) Zukünftige Position MB und Compliance im Allgemeinen
4) vollständige Kontrolle über alle Zahlungsabwicklungen durch eigene Lizenzen und Reduzierung Drittpartner + Kontrolle Drittpartner

Nachrangig ist die Reduzierung der frei verfügbaren Aktien, Umstrukturierungen AR usw.

Was ich nicht verstehe ist, Empfehlung an Microsoft, warum Microsoft sich nicht einen erheblichen Anteil von WDI sichert, da Microsoft von allen Big Playern den schlechtest aufgebauten Bezahldienst hat (meiner Meinung nach) und es für beide Parteien ein WIN-WIN wäre.  Digitale Bezahlsysteme und digitale Währungen sind die Zukunft.
 

04.06.20 09:28
14

3055 Postings, 793 Tage walter.euckenwarum braun nicht mehr gegen die lv twittert

interview bei bloomberg-tv mit braun: wirecard concentrates on innovation, not "controversy".

https://www.bloomberg.com/quote/WDI:GR  

04.06.20 09:37

30 Postings, 174 Tage Nachtkater@zwetschgenquetscher

Klar, Fonds nehme ich da klar raus, das ist ja schon Beruf/Professionell.
Ich meinte jetzt wirklich nur private Anleger, die aber mehr Pulver als der Durchschnitts-Otto wie ich haben, aber gezielt Einzeltitel wählen.  

04.06.20 09:37
6

2154 Postings, 3689 Tage wamufan-the-greatwalter

Das Interview ist doch alt? Was soll das jetzt?  

04.06.20 09:42

220 Postings, 136 Tage Grampositiv_GP@waltereucken

er twittert nimmer - er kauft Aktien zurück hahaha  

04.06.20 09:46
10

293 Postings, 59 Tage stockpicka#139414 Aufschlussreiches Video

Festzuhalten gilt, dass nur 50% des Umsatzes außerhalb Europa erwirtschaftet werden und nicht wie dieser Verbrecher Fraser Perring und andere Leerverkäufer immer wieder behaupten dass 90% in asiatischen Ländern erwirtschaftet würden!!!!


 
Laut Bloomberg gibt es
23 "BUY" Ratings von 29 Analysten :)))




 

04.06.20 09:50
1

91 Postings, 143 Tage triangleInvestoren

haben wahrscheinlich den  LV eine Rückkaufoption eingeräumt. Im Falle, dass der Kurs enorm anzieht sorgen die Instrumente der Investoren für das covern der LV .  Also das Covern ist  nicht extrem Kursrelevant. Die Gewinner sind die Investoren die einen schönen Gewinn aus ihren Instrumenten erzielen.  

04.06.20 09:54
5

30 Postings, 264 Tage HedgedogGroßes Fragezeichen

Das größte Fragezeichen für mich ist, dass Wirecard (fast) jeden Tag die meistgehandelte Aktie in Deutschland ist, aber sich nicht von der Stelle bewegt. Ich habe die sehr starke Vermutung, dass Leerverkäufer auch größere Pakete an Aktien selbst besitzen und diese zu Preislimits unter dem Markt hin und her schieben um so den Kurs unten zu halten...  

04.06.20 09:59
1

246 Postings, 110 Tage mule99Investoren

... darauf stoßen wir heute Abend mal im Müncher Ratskeller zusammen an! Powered by Wirecard https://www.stampaygo.com/  

04.06.20 09:59

3444 Postings, 809 Tage BrilantbillHmm

"Das größte Fragezeich­en für mich ist, dass Wirecard (fast) jeden Tag die meistgehan­delte Aktie in Deutschlan­d ist, aber sich nicht von der Stelle bewegt."

Dann schau dir bitte mal den 3 o 5j chart an und vergleich die mit anderen DAX Unternehmen.

Wirecard hat (gefühlt) die höchste Volatilität.  

04.06.20 10:00
1

3055 Postings, 793 Tage walter.eucken@wamu-fan

es wurde  hier heute morgen in die runde gefragt, weshalb braun nicht mehr gegen die lv twittert. deshalb hab das video gelinkt, es beantwortet diese frage.


ps, ich bin übrigens äusserst glücklich, das braun sich nicht mehr dem eskalationsspiel via twitter widmet sondern sich auf die wirecards geschäft konzentriert.

 

04.06.20 10:02

88 Postings, 60 Tage Janibubajetzt haben sie die Richtung verloren!? grins

04.06.20 10:02

417 Postings, 983 Tage d.droidHedgedog

das der Kurs sich nicht bewegt ist wirklich sehr komisch.

Aber selbst wenn es LV sind, warum sollten die den Kurs niedrig halten wollen. Die müssen Geld verdienen. Mit niedrig halten macht das kein Sinn, es sei denn diese covern, aber wo ist da der Gewinn wenn diese sich die Aktien hin und her schieben.

Wenn man mit steigenden Kursen mehr verdient als mit fallenden , dann steigt der Kurs auch. Fertig.

Niemand macht an der Börse etwas um nicht zu verdienen, das ja völlig abstrus. Alle wollen,(Private) oder müssen (instis) Geld verdienen, ganz einfach.  

04.06.20 10:02
1

225 Postings, 63 Tage NetcBrekour über 95

04.06.20 10:07
2

2115 Postings, 1140 Tage HamBurch...Schreck für die shortseller Industrie

In seiner aktuellen Stellungnahme bestätigt der DAX-Konzern noch einmal seine optimistische Prognose für das laufende Jahr, die unter anderem einen Milliardengewinn auf EBITDA-Basis vorsieht. Man stelle einen starken zusätzlichen Anstieg der Onlinetransaktionen in Europa und Asien fest, welche die Corona-bedingten Einbußen im Travel-Geschäft kompensieren würden. Für letzteres erwartet das Unternehmen in den bevorstehenden Quartalen zudem eine Reaktivierung.

Diverse Medien stürzen sich auch auf die positive Meldung mit fragwürdiger Intention und platzieren einen negativen Tenor. So titelt ein ehemals gern gelesenes Börsenmagazin aktuell beispielsweise mit ?Stellungnahme statt Zahlen? und suggeriert damit eine erneute Vertröstung der Aktionäre. Das Gegenteil ist der Fall: Wirecard hält am 18. Juni als Stichtag für den Geschäftbericht 2019 fest und liefert sogar vorab Informationen über die positive operative Entwicklung.  

04.06.20 10:07

490 Postings, 143 Tage WhatsonPaukenschlag!

04.06.20 10:08

246 Postings, 110 Tage mule99Powerhouse Wirecard

@Bundesregierung #Konjunkturpaket #Deuschland #Wirecard

"Nächster Report der neuen Mastercard Recovery Insights Initiative gibt es im Juni für Unternehmen und Regierungen  über die Effekte auf to Inform Business and Government Economic Response Efforts"
https://t.co/IjjMrc1VV1?amp=1

Stay tuned!
https://www.wirecard.com/de/knowledge-hub/...of-payment-arrives-early
https://www.ariva.de/forum/...014-2025-497990?page=5574#jumppos139367

 

04.06.20 10:14

193 Postings, 316 Tage Brauerei 66Läuft

Jetzt immer schön die Richtung beibehalten und schon sind die 97? da. Nächste Woche dann die 100? von wegen hin und her schieben.

Glück allen Investierten  

04.06.20 10:17

436 Postings, 315 Tage Bilgi333Ich lese immer wieder

dass für die Shortseller gar kein Risiko besteht und sie sehr günstig covern können, weil die Ami-Banken denen die Shares schon über ihre Instrumente bereit halten. Stimmt das ? Das kann doch nicht sein, dass man das Risiko des Shortens ( also dass man gegebenenfalls teurer die Aktie zurückkaufen und den Kurs pushen  muss ) so einfach umgehen kann?

Kann mir das jemand erklären bitte?  

04.06.20 10:26
18

3649 Postings, 2559 Tage dlg....

Bilgi, ganz einfach: das stimmt nicht. Shorten beinhaltet natürlich ein enormes Risiko, sogar höher als bei einer Long-Only-Position, weil ein LV in der Theorie sogar ein unbegrenztes Verlustrisiko hat. Dazu kommen die Leihegebühren.

In den meisten Fällen ist das eine Mär, dass risikoloses Shorten möglich ist - weil die Annahme herrscht, dass man beim Shorten den Kurs  in den Boden rammt, beim Covern aber keine Spuren im Kurs hinterlässt.

Es gibt seit zig Jahrzehnten einen funktionierenden globalen Kapitalmarkt und dass eine Gruppe von Marktteilnehmern hier risikolose Gewinne einfahren kann - also quasi ein "free lunch" - würde jeder Theorie widersprechen.
 

04.06.20 10:27
7

249 Postings, 241 Tage kisster78@Hedgedog & d.droid

Das sich der Kurs bei Wirecard nicht bewegt, das ist doch eher eine gewagte Aussage. :-)

Wenn alle Werte in meinem Depot so eine Volatilität hätten, dann würde ich wie unser Finanzminister lieber alles auf mein Girokonto.. äh Boonplanet Konto packen!

Natürlich kann es für die LV Sinn ergeben den Kurs zu deckeln, oder einfach regelmäßig mit Attacken die Vola oben zu halten. (Und die ist bei Wirecard einfach nur traumhaft für die Derivatehändler)

Mann muss immer vor Augen haben das die HF, LV und Stillhalter mit der Vola und den damit verbundenen Derivaten ihr Geld verdienen.

Als aktuelles Beispiel aus dem Optionshandel und zum Verfallstag morgen:

Ihr könnt aktuell einen 96er Put für morgen verkaufen für sagenhafte 300?
Das heißt ihr werdet zum Stillhalter und müsstet dem Käufer des Put, 100 Aktien zum Kurs von 96? morgen um 17:30 abnehmen falls der Kurs unter 96? liegt.
Liegt der Kurs über oder genau auf 96? habt ihr die Prämie eingenommen und der Put verfällt wertlos.

Nun kann man erahnen welche Summen hier durch die LV und Banken wie BoA und GS bewegt werden, wenn diese mal so eben schlappe 300.000 Puts und Calls bewegen.

Deshalb war die Attacke am 2ten Juni "Moodyrating" aus meiner Sicht auch nicht von den LV verursacht, sondern von den Stillhaltern denen ihre verkauften Call-Scheine zu teuer geworden sind.
Man hat sich die Knockouts abgeholt, und danach ging es auch schon wieder hoch.
Vielleicht waren es auch die LV und HF zusammen, letzten Ende wissen wir es alle nicht genau.

Das Muster das die Scheine mit KO abgeholt werden bestätigt sich aber immer wieder auf das Neue.  

04.06.20 10:27
6

825 Postings, 1710 Tage JohnnyWalkerKeep cool

. .wie vorgestern schon gesagt:

https://www.ariva.de/forum/...2014-2025-497990?page=5532#jump27633287

Völlig egal, ob die Shortseller runterprügeln. EInfach zwei Tage warten udn schon sind wir wieder beim alten Kurs. Die Kleinanleger, die jetzt noch Aktien haben, halten die sowieso, ganz zum Unbill von Meydorn. Und die Profis traden halt hin und her. Aber es gibt hier keine große Verkäuferseite mehr außer den Shortsellern, die die künstlich generieren.
Im Gegenteil, die Fonds sitzen auf massen an Bargeld, welches sie anlegen müssen. Hat man ja gestern wieder schön am Dax gesehen. Das wird sich auf Wirecard auswirken, sobald das Testat da ist.
Braun wird einen neuen Vertrag bekommen, KPMG und EY schließen Frieden und die Aussicht ist wunderbar.
Das KGV mit 35 ist lächerlich vs Adyen mit 170. Man könnte fats glauben, die pushen den Kurs von Ayen und bashen den von Wirecard, damit Adyen Wirecard übernehmen kann. Wäre ja vor Monaten undenkbar gewesen bei gleicher Kapitalisierung. Jetzt aber, mit 3:1 oder 3,5:1 theoretisch denkbar. Somit könnte das die Mission der Shortseller sein, schaut man sich auch die Connections einiger Teilnehmer zu Adyen an.
Da ist es natürlich blöd, wenn Eichelmann Softbank ins Boot/Board holt und von das ggf. weiteres Investment folgt.

Der Krimi ist noch lange nicht zuende. Aber ich schlafe ruhig. Entweder bekomme ich einen guten Preis weil Wirecard einfach performt oder von Adyen oder von Softwank für eine Übernahme. Aber keinesfalls verkaufe ich unter 150-200 Euro. ALso, liebe Shorties, rechnet mal ein Angebot Basis 200 aus. Billiger wirds nicht, trotz aller Bemühungen.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 5572 | 5573 |
| 5575 | 5576 | ... | 6867  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben