Wirecard 2014 - 2025

Seite 6897 von 6956
neuester Beitrag: 09.08.20 21:10
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 173895
neuester Beitrag: 09.08.20 21:10 von: tire3000 Leser gesamt: 27673762
davon Heute: 3320
bewertet mit 183 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6895 | 6896 |
| 6898 | 6899 | ... | 6956  Weiter  

14.07.20 14:20
1

2193 Postings, 978 Tage Seckedebojo@NapalmOpa......schlecht gefrühstückt ?

1000.- Innerhalb von 48 Stunden NETTO verdient !

Und du laberst so einen Müll ?



An alle Anderen  :::::::!!

Spart Euch euer Gelaber über Steuerverschendung usw.....

Schaut Euch auf YOUTUBE lieber Folgendes an.

HEIKO SCHRANG
GUNNAR SCHUSTER
TEAM HEIMAT
FLORIAN HOMM
...gibt noch Vieles mehr

Dann wisst ihr warum es läuft WIE ES GERADE läuft  !!

- Coronalüge
- Umverteilung von Arm nach Reich....
- Geplante Digitalisierung des Geldes ( Währungsreform )
- Geplanter Systemwechsel
- Geplante , neue Weltregierung
....usw....usw......

Und wer hier von Verschwörungen spricht , VERKENNT den ernst der Lage  !!!

Grüße







 

14.07.20 14:39
3

3489 Postings, 3785 Tage Fred vom JupiterOooh!

Hier wird ja immer noch diskutiert. Erstaunlich. Die Aktie ist doch tot.  

14.07.20 14:40

204 Postings, 502 Tage Spartercus@fuXa

Ich weiß ja nicht was byblos investiert hat aber er hat einmal a nachdem das hier passiert ist geschriebenn das es zum Glück eine kleine Summe war.
 

14.07.20 15:06

399 Postings, 1095 Tage Goldwalze#172404 - Kleine Summe?

"Ich weiß ja nicht was byblos investiert hat aber er hat einmal a nachdem das hier passiert ist geschrieben das es zum Glück eine kleine Summe war."

Kleine Summe?

Zum Vermögen? Alles relativ!

Bei Warren Buffett fängt eine kleine Summe mit 1 Milliarde an.

Das könnte bedeuten,  byblos hat, bis 1 Milliarde mit Wirecart versenkt  - oder auch etwas weniger?

Eine kleine Summe Ist somit relativ zum Vermögen....
 

14.07.20 15:09
5

168 Postings, 51 Tage SukramanGrundsätzlich

bin ich auf der Seite der Schwachen, der Betrogenen, der Sklaven. Leider nimmt das Interesse an dem Skandal ab ohne Aufklärung, weil die nicht gewollt ist. Den Braun und den Rest des Vorstandes in Beugehaft, das gesamte Vermögen beschlagnahmen ... Ich würde Sondergerichte mit gewählten Bürgern einführen, zehn Personen ... Urteile in zwei Wochen ... Revision an einem anderen Sondergericht
... fällt das ein anderes Urteil, das letzte Sondergericht zur Entscheidung. In drei Monaten wäre alles vorbei. Kooperiert man nicht lebenslang. Einzug des kompletten Vermögens.  

14.07.20 15:16

399 Postings, 1095 Tage GoldwalzeErmittler durchsuchen Zollbehörde

Es geht dabei um die Financial Intelligence Unit, eine Spezialeinheit zur Geldwäschebekämpfung. Der Verdacht: Strafvereitelung im Amt.

Die Generalzolldirektion in Köln ist bei der Verbrechensbekämpfung sehr wichtig. Dort melden vor allem Banken, aber auch Händler und andere Meldeverpflichtete verdächtige Geldströme. Anschließend soll von dort aus jeder Geldwäscheverdacht an die zuständigen Polizeibehörden weitergeleitet werden. Doch das funktioniert eher schlecht: Die Informationen fließen langsamer als das Geld, und oft kommen Ermittler zu spät - wenn sie überhaupt von verdächtigen Überweisungen erfahren. Kritik an der Zentralstelle zur Geldwäschebekämpfung, genannt Financial Intelligence Unit (FIU), gibt es deshalb schon länger, vor allem aus den Reihen der Ermittlungsbehörden der Länder.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...ll-fiu-ermittlung-1.4966644  

14.07.20 15:26
1

25391 Postings, 3905 Tage WeltenbummlerWenn du als kleiner Mann 5? verziehst,dann sind

die schnell zur Stelle. Aber eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.



Die Indizes aller Börsen werden ausserhalb der Handelszeiten positiv taxiert um Lemminge zu manipulieren. Das ganze ist nur eine riesige Blase. Ihr wisst es und wir wissen es. Man spielt nur das Spiel mit, solange noch Geld verdient oder verloren wird.

Die Deutsche Bank muss wegen Geschäften mit Jeffrey Epstein eine Strafe von 150 Millionen Dollar zahlen. Das New York State Department of Financial Services warf der Bank erhebliche Regelverstöße in Zusammenhang mit ihren Geschäftsbeziehungen zu Epstein vor. / Quelle: Guidants News

Womit verdienen diese Banken Geld? Ach ja natürlich!

In dem Sie die Kreditausfälle nicht mehr in der Bilanz aufweisen müssen, damit entsteht dann automatisch ein besseres Bild. Die EZB hat vor 4 Wochen den Banken erlaubt, Kreditausfälle aus der Bilanz zu streichen und diese nicht mehr aufzuführen.

Heisst es das die Banken jetzt dadurch gesund sind und Gewinne machen?

Sämtliche Zahlen der Institute und Regierungen sind gefälscht um die dummen Bürger besser zu steuern und an den Börsen Kurzzeitig eine andere Wirkung zu erzielen. Alleine das im März -Mai nur 8,7 % der Wirtschaftsleistung eingebrochen ist, ist eine Farce. Ich habe niemanden zur Arbeit gehen sehen und wenn 30 % der Arbeitnehmer in Kursarbeit waren, dann sollte man erkennen das hier gelogen wird das sich die Balken biegen. Auch in der USA wird gelogen was die Zeilen hergeben. Selbst bei den Banken wird erzählt das diese jetzt wieder Geld verdienen.

WOMIT DENN BITTE, IM NEGATIVZINSUMFELD?

Wir verdienen auch gerne Geld, aber handeln nicht nur Kopflos. Grüße!!!


Wenn die letzten Schüler und Studenten ihr Geld und das von Mami, Opa und Oma verzockt haben, dann kommt die Realwirtschaft wieder auf die Tagesordnung. Wer soll nach diesem Kindergarten noch Aktien kaufen?


14,7 Milliarden Verlust, hat die DBK in nur 9 Monat Vollbracht und das muss erst einmal ein anderes Firmchen nachmachen!

Den größten Verlust aller Zeiten hat die DBK in nur 3 Quartalen vollbracht. 14,7 Milliarden ?  und das sind 1,5 Mal die Marktkapitalisierung. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Zuletzt haben wir die Deutsche Bank zu 8,9 ? Leerverkauft und die Positionen deutlich aufgestockt. In spätestens ca.  Monaten ist diese Bank in Deutschland pleite.

Der größte Betrugssumpf aller Zeiten ist die DBK und seit 20 Jahren hat Achleitner alles abgesegnet und gedeckt und mitverantwortet.

Warum ist er immer noch in seinem Sessel??? Auch sein Vertrag wird bis ca. 2025 verlängert, abgesehen davon das die DBK Ende 2021 nicht mehr solvent ist.!!!

Kennt ihr den Schirrriiiiii Holzer und deren Machenschaften mit der Kroatischen Mafia?

Das Spiel ist immer das gleiche. Ob Holzmann der Fussball Schiedsrichter, Oder bei Enron die Betrugswelle oder bei Wirecard, Arcandor, die Neue Markt Blase usw. Es wird öffentlich, das Geschrei ist groß, dann kommen Scholz oder Vorgänger und man verspricht umzubauen und durch zu greifen. Dann wächst Grass darüber und die Show geht wie gehabt weiter. Warum wohl?

Weil die Bürger vergessen und nicht Konsequenz die Verantwortlichen abstrafen und deren Strippen Zieher.

Wisst IHR, wenn eine Bank wie die Deutsche Bank in 3 quartallen 14,7 Milliarden Verluste verbucht hat und anschliessend die Eigenkapitalquotte von schöngerechnet 11,2 % auf 12,5 % steigt, aber im gleichen Zug massiv Anleihen von DBK und CBK über 18 Monate lange mit einem Kupon von 8,5 % bis 14 % am Markt platziert werden, dann sollte man hellhörig werden. Nur die KInder, Schwachköpfe und Assgeier reden von steigenden Kursen und malen alles schön. Desweiteren hat die EZB vor Wochen bekanntgegeben, das die Banken in ihren Bilanzen (bis 31.09.2020 retriktive März 2021) keine Kreditausfälle mehr aufweissen müssen, dann sollten bei jedem die Alarmglocken leuchten und zwar dunkelrot.

Nicht umsonst hat man Sigmar Gabriel diese Madde im Speck platziert. Dort sind wir aktuelle auch wieder massiv leerverkauft und wir können warten bis der Zusammenbruch kommt. Hier ist eine zweite Chance wie bei Wirecard fette Gewinne durch Leerverkäufe zu machen.


Das Betrugsspiel geht wie Fussballgeisterspiele einfach weiter so.

Scholz und BAFIN stecken unter einer Decke. Merkel und Co. reagieren nur wenn es nicht mehr anderst geht das die Presse nicht mehr Ignorieren kann. Diese Marionetten von Politikern handeln und Regieren nicht, sondern sie dicktieren das diktierte der Macher. Armseliges Völkchen.

Der ganze Betrug hat System und Scholz lernt von Merkel ein weiter so, da es keine Konsequenz hat. Der Bürger ist eben ein Schwachkopf und vergisst. Zum Glück sterben Schwachköpfe nie aus.

Von soviel Schwachköpfen hier wurde ich ständig gepetzt weil ich bei 130-140 ? massiv leerverkauft hatte. Ach was sind diese unbelehrbaren Stimmen verstummt. Hätte auch einer von euch Anstand und eine Persönlichkeit, dann würde er sich für das Verhalten in den letzen 12 Monaten bei mir entschuldigen.

Die Strafe und Quittung habt ihr zumindest mal erhalten ihr unbelehrbaren und ich sowie andere die gigantischen Gewinne!!  


 

14.07.20 15:39
3

1740 Postings, 2079 Tage EtelsenPredatorSeckedebojo #172402

Wenn man checkt, dass du dich ausschließlich von Youtube ernährst, kann man Verständnis für deinen Aluhut entwickeln.
Müll bleibt dein post trotzdem.
Unfassbar!  

14.07.20 15:55
2

4813 Postings, 5107 Tage brokersteveEntschädigungsfonds für Privatanleger .. Schreibt

Schreibt an alle Bundestagsabgeordneten .. das Thema Entschädigungsfonds muss in das Plenum des Bundestags.

chreibt an die Bundestagsabgeordneten und erhöht den Druck.
Das Thema muss in den Bundestag kommen,

Ich habe schon 10 Bundestagsabgeordnete aus allen Parteien angeschrieben.
Engagement zeigen Herr Anton Hofreiter und Frau Wagenknecht sowie Herr de Mario und auch an Friedrich Merz. An alle.



Sehr geehrter Herr ........

Es geht um die causa Wirecard zu der Sie aktuell vermutlich viele Zuschriften erhalten.

Ich bin als Privatanleger Geschädigter in einer hohen Größenordnung und mental wirklich fertig.

Es ist für mich ein Alptraum und unfassbar, dass das, was sich hier abgespielt hat, bei einem von der BaFin überwachten Finanzdienstleistungsunternehmen mit Vollbanklizenz bei Ihrer Tochter und zudem DAX Unternehmen passieren kann. Die wirtschaftsprüfer und die Finanzaufsicht haben hier voll versagt, das ist noch vornehm formuliert.

Trotz zahlreicher Hinweise in die eine und andere Richtung (wirecard Täter, Wirecard Opfer) hat auch die Finanzaufsicht keine sonderprüfung und eine kursaussetzung veranlasst, um zu verhindern dass angelsächsische Leerverkäufer sich offensichtlich/vermutlich mit insiderwissen an dem Geschehen Zusätzlich bereichern konnten.

Ich bin kein ?Zocker?, wollte mich an dem Vorzeige Wachstumsunternehmen beteiligen, weil ich bei der Investition in ein Daxunternehmen nicht mit einer solchen Nachrichtenlage und Kursentwicklung an einem Tag rechnete und auch mE auch nicht rechnen musste.

Ich bin finanziell dadurch erheblich geschädigt worden. Übliche Schwankungen habe ich bei meinem Kauf akzeptiert und hielt das Engagement in Wirecard aufgrund seines sehr zukunftsfähigen Geschäftsmodells kombiniert mit der DAX Zugehörigkeit sogar für eine gute Depotabsicherung, da es genau von der corona Krise gerade eben nicht betroffen ist, sondern ein Profiteur des bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist.

Die Finanzaufsicht hat trotz aller Hinweise leider total versagt. Ich habe mehrmals geschrieben und habe immer nur eine substanzlose Standardantwort, dass man die Sache beobachtet und überwacht, bekommen, statt dass man den Handel aussetzt und Untersuchungen veranlasst. Dies einfach an eine völlig überforderte personell für solche Zwecke gar nicht ausgestattete zahnlose DPR zu delegieren ist ein vorsätzliches Organisationsverschulden und bewusstes Drücken vor seiner Verantwortung. Sich im Nachhinein rauszureden, dass es kein Finanzdienstleistungsunternehmen, wie Herr Hufeld jetzt als Ausrede versucht zu platzieren, ist ein Schlag ins Gesicht von Privatanlegern.

Es wäre perfiderweise besser gewesen, wenn es keine Finanzaufsicht oder Wirtschaftsprüfer gegeben hätte, die einen immer wieder vermittelt haben, dass es Unregelmässigkeiten gibt, aber grundsätzlich alles in Ordnung ist. Zuletzt hieß es aufgrund der 6 Monate andauernden Sonderprüfung, dass die Jahresabschlüsse  2016-2018 nicht geändert werden müssen. Ich habe die zuletzt strittigen 7% des Umsatzes auf das schnelle Wachstum der Firma zurückgeführt, die es verpasst hat, die internen Strukturen nachzuziehen, Und genau das würde ständig dem Privatanleger suggeriert.

Die Hedgefonds verfügten mE über whistleblower Insiderwissen, welches sie gnadenlos ausgenutzt haben, um sich zu bereichern. Ich bitte daher, hier Untersuchungen auszustellen und die Positionen der Hedegfonds ggfs einzufrieren und die Gelder bei Bestätigung des Verdachts für die Entschädigung von Kleinanlegern zu verwenden.

Hier waren soviel dubiose Menschen mit tweets unterwegs, dass davon auszugehen ist, dass Hedgefonds sich hier Insiderwissen verschafft haben, was illegal ist. Daher bitte ich dringend, hier auch Hausdurchsuchungen bei diesen zu veranlassen.

Folgende Aspekte:
1. hedegefonds haben sich mit  Insiderwissen(Höchstwahrscheinlich)  zu Lasten von deutschen Privatanleger /Sparern bereichert
2. Sperrung der Guthaben bzw. Handelspositionen von beteiligten Hedegfonds sollten umgehend erfolgen und zur Entschädigung von Kleinanlegern verwendet werden
4, ernst & Young hat ganz offensichtlich vorsätzlich fehlerhafte Abschlüsse 2016-2018 testiert. Prüfung der Existenz von Banksalden ist pflichtprüfung. Dass geht über grobe Fahrlässigkeit hinaus. I h habe selbst bei einer WP Kanzlei Wirtschaftsprüfungen durchgeführt und die Einholung von Originalsaldenbestätigungen ist elementare unverzichtbare und zudem die einfachste Prüfungshandlung. Wenn man dies unterlässt, ist das vorsätzlich.
5. KPMG hat die Abschlüsse 2016-2018 bestätigt, so dann man erst Recht noch vertrauen haben durfte, dass hier Geld wirklich vorhanden ist, was aber wohl nie existiert hat.Letztlich waren nur noch 7% der Umsätze zweifelhaft, was für mich hinnehmbar war.

Beide Wirtschaftsprüfer hätten vorher klar Alarm schlagen müssen und die Finanzaufsicht informieren müssen. Haben sie das getan, wundert es mich, dass diese den Handel nicht sofort ausgesetzt hat. Jetzt kam raus, dass sie es schon am 9.6 getan haben und auch whistlebllower haben mit Unterlagen die BaFin auf Betrug hingewiesen. Es ging in den Unterlagen von Herrn Fraser Perring nicht nur bilanzpostenausweise, sondern um Übermittlung von Unterlagen, die auf vorsätzlichen bandenmässigen Betrug in grossem Ausmaß hingewiesen habe. Die BAFiN hätte tätig werden müssen unabhängig, ob es ein Finanzunternehmen ist, es ist im DAX gelistet und ist ganz klar ersichtlich im Bereich Finanzdienstleistungen tätig und verfügt über eine banklizenz bei ihrem Tochterunternehmen.
6.wirecard hat gegen alle adhoc pbulizitätspflichten vorsätzlich verstoßen und bis zuletzt suggeriert, dass ein bestätigungsvermerk sicher ist.
7. Herr Braun und Herr Marasalek müssen wegen möglicher Verdunkelsgefahren und Fluchtins Ausland  verhaftet werden. Die Freilassung Eugen Kaution ist bei dem Betrug in diesem Ausmaß nicht nachvollziehbar, weil hier klar Verdunkelungsgefahr besteht. Herr marsalek hat sich bereits abgesetzt. Seiner Aussage Glauben zu Geschenkt zu haben, das er sich stellen wird, zeigt leider die Naivität der Dt. Justiz.
8. Deutschland sollte Aufgrund des systemsversagens der Aufsicht den Schaden den Privatanlegern entschädigen. Die Entschädigung von derivateverkusten kann ausgeschlossen werden, da dies keine Beteiligungen sind.

Viele Beteiligte haben offensichtlich über Insiderwissen verfügt und die Finanzaufsicht musste davon ausgehen und/oder es war ihr sogar bekannt und sie ist nicht eingeschritten.

Ich bitte hier in diesem unsäglichen Fall ggfs einen Entschädigungsfonds für Privatanleger einzurichten.

Die großen Fonds sind vorher ausgestiegen, weil sie vor dem 18,6,  auch Wind von der Sache bekommen haben, das wurde alles jetzt erst im Nachhinein bekannt. Zudem haben Leerverkäufer ihre Quoten erhöht und sind nicht ausgestiegen, weil Simse auch wussten. Die mit insiderwissen generierten Gewinne sind illegale Gewinne und es stellt sich  die Frage, wie man diese Mrd. Sichern kann.

Für mich ist meine Altervorge endgültig komplett ruiniert, nachdem corona mich auch schon stark in meinem Altervorsorge geschädigt hat und ich meinen Arbeitsplatz auch noch verloren habe.

Ich vertraue auf ihre Person und ihre Partei, dass sie sich hier stark machen. Unzählige Privatanleger würden sich sehr darüber freuen und sie vor dem finanziellen Schaden bewahren. Es ist ein in der Bundesrepublik einmaliger Vorgang, der einmalige Lösungen benötigt. Ein entschädigungsfonds hat hier nichts mit der Sozialisierung von Verlusten zu tun, wie es Neoliberale Politiker versuchen werden, eine solche Lösung zu verhindern.

Mindestens eine verlustverrechnungsmöglichkeit mit anderen Einkunftsarten kombiniert mit einem Verlustrücktrag in Jahre zurück, wäre eine kleine, wenn auch nicht wirklich befriedigende Lösung.

Als Berechnung für einen maximalen Schaden könnte der Eröffnungskurs am besagten 18.6. von rund 105 Euro genommen werden und der niedrigste Kurs im Lauf des Handels. Das Ganze berechnet auf maximal des tatsächlichen Schadens, wenn man nicht noch zu einem höheren Kurs verkaufen konnte oder günstiger eingestiegen ist,

Ich setze auf Sie und ihre Partei, die sich mit einer solchen Lösung eines Entschädigungsfonds auch im finanzwirtschaftlichen Bereich mit Kompetenz und Gerechtigkeit präsentieren kann. Es ist genau nicht die Sozialisierung von Verlusten, sondern die Bewahrung der Aktienkultur und der Schutz von Privatanlegern. Sie haben das standing hier etwas zu bewirken.

Die Partei würde davon nach meiner Überzeugung sehr profitieren und den schon kriminellen Neoliberalismus vorführen. Die betrogenen sind die weniger informierten und massiv auch von der Aufsicht getäuschten Privatanleger, die man vorher noch in Aktien ?getrieben? hat und wirecard trotz der offensichtlichen Hinweise mit der Aufnahme in den DAX als Vorzeigeunternehmen präsentiert hat. Und die Aufsicht wusste davon und hat nichts unternommen. Das ist eigentlich fast schon Vorsatz.

Hier haben viele mit insiderwissen Privatanleger vorsätzlich geschädigt, Leider gehört auch eine staatliche überwachunsginstitution mit dazu, die einen erst Recht in gutem Glauben in der Aktie hat investiert belassen.

Ich vetraue auf ihre Integrität und ihre Durchsetzungsstärke und dass sie Damit das Thema mit dem Entschädigungsfonds im Bundestag platzieren. Es ist kein Randthema, sondern betrifft sehr viele Privatanleger. Und das sind zu 99% keine Zocker, wie es immer wieder versucht wird, hinzustellen.

 

14.07.20 15:58
1

6830 Postings, 3799 Tage Neuer1Sukraman

was bist denn für einer?
Wir haben Gesetzte und nach denen wird  vorgegangen.

Was du von dir gibt ist erschreckend.

 

14.07.20 16:07
1

2193 Postings, 978 Tage Seckedebojo@EtelsenPredator...Oh Gott ..du lieber Gutmensch

Kannst dir nicht vorstellen das man ALLE MEDIEN zur Meinungsbildung benutzt.

Ooooooch.....Verschwörungstheoretiker wer anders denkt.......

..Du lieber Gutmesch du Guter Du Allerbester......

Genau wegen diesen Gutmenschen sieht es hier in Deutschland aus wie es aussieht.

Ziehst deine Maske auf weil man es dir sagt und wahrscheinlich auch die Taucherflossen weil der Virus ja auch auch im Boden steckt.

Du Gutmensch du lieber....

Streichel....streichel...





 

14.07.20 16:16
6

12 Postings, 87 Tage Siberia@Secke

such dir Hilfe  

14.07.20 16:25
2

3506 Postings, 527 Tage Kornblume@secke

Ich bin ganz bei dir.

Die Aluhutträger sind die, die sich ausschließlich aus den Mainstreammedien ernähren.

Unsereins ernährt sich von Mischkost und das ist gesund.

Liebe/r Siberia: ich denke, die Hilfe brauchst eher du.

Klingst ja wie der joja  

14.07.20 16:33
4

3324 Postings, 1701 Tage Torsten1971Kornblume

Wo du dich "informierst" haben wir ja heute wieder gesehen... 🤭  

14.07.20 16:35
2

40 Postings, 33 Tage em625Früher war alles besser

Früher als ich noch zur Bank ging mit einem Koffer voller Geld
Wurde man noch freundlich begrüßt
Gab ein Latte machiato und frischen kuchen dazu.
Alles angenehm
Mann konnte der bank noch drohen damals die bank zu wechseln
Die andere bank schrie nach dir

Heute spatzierst du rein
Die fressen die dich anschauen zum Kotzen
Nichtmal Hallo
Sowas wie kuchen gibt es nicht
Kaffee kostet geld
Die bank sagt dir ins gesicht das die einen nicht haben wollen
Die nächste Bank will auch nicht dein geld

So wertlos ist der Euro dank dem EZB
Die banken wissen genau das die bei solchen summen die ich bunker nur miese machen


Früher war alles besser...
 

14.07.20 16:37
5

3324 Postings, 1701 Tage Torsten1971Secke

Ja viele Dinge auf dieser Welt sind schwer zu verstehen, aber wenn man wie du einen an der Schraube hat, hat man praktisch gar keine Chance :D  

14.07.20 16:40
7

3324 Postings, 1701 Tage Torsten1971wdi

Also Secke und Kornblume sind hier ganz dicht dran, den Tagesmeister im Nicht-ganz-dicht-zu-sein auf sich zu verbuchen...sehr spannend. Secke da geht noch was. Kornblume führt nur knapp. Los jetzt den Bill Gates raus holen ...  

14.07.20 16:49
6

315 Postings, 4336 Tage RotensteinVerschwörungstheoretiker

Ich verstehe die Verschwörungstheoretiker nicht. Wieso haben solche Leute überhaupt Aktien, wenn man die Börse und überhaupt unser ganzes Wirtschaftssystem für einen großen Betrug hält? Warum schreiben sie überhaupt in Börsenforen? Oder warum shorten sie nicht die Deutsche Bank, wenn sie doch wissen, dass dieses Unternehmen pleite gehen wird mit Kursziel Null? Warum kaufen sie nicht Gold in Hülle und Fülle, wenn es doch die Lösung aller Probleme ist? Warum ziehen sie sich nicht auf eine Hütte auf dem Land zurück und versorgen sich selbst?

Und nein, das hat nichts damit zu tun, dass ich oder andere, die sich keine Aluhüte aufsetzen, immer und grundsätzlich mit der gegenwärtigen Politik einverstanden sind. Ich zum Beispiel bin es überhaupt nicht.

In der Wirtschaft geht es aber, wie auch in den harten Wissenschaften, am ehesten noch um Realitäten - zumindest auf die lange Sicht. Ja, auch hier blüht zuweilen der Unsinn, Betrügerfirmen können sich manchmal lange halten, und ihre Aktionäre können sich in Illusionen ergehen - aber irgendwann erfolgt dann eben das Erwachen.

Letztlich muss jeder das eigene Hirn einschalten und versuchen, rational zu Lösungen zu kommen. Wirre Verschwörungstheorien helfen da nicht weiter.

Geradezu grotesk ist es, wenn hier Leute, die an solche wirren, durch nichts belegte Theorien glauben, anderen, die auf Vernunft und Fakten bestehen, Naivität vorwerfen, selber aber nicht erkennen, wie sie von allen möglichen Crashpropheten, Quacksalbern und YouTube-Aluhüten ausgenommen werden. Bitte dann nicht wundern, wenn der gekaufte Premium-Fonds eine negative Rendite hat (aber der Fondsmanager selbst im Geld schwimmt) und das Kind an Spätfolgen von Masern leidet oder an Leukämie verstirbt, weil man modernen Erkenntnissen aus der Infektions- und Krebsmedizin misstraut und lieber auf Homöopathisches setzt.    

14.07.20 16:51
1

327 Postings, 4416 Tage csmicbrokersteve

das wird niemals geschehen. Aktionäre zu retten würde die Regierung zu einer Nischenpartei machen.   Die tun nicht einmal etwas für diejenigen, die auf die Masche mit den Mittelstandsanleihen hereinfallen, und das ist noch eine Stufe weniger "kapitalistisch" als Aktien - mit Anleihen kann sich ja wenigstens noch ein Teil der Bürger anfreunden.
Nicht dass ich was gegen das Shorten an sich hätte, tu' ich ja selbst.  Aber angesichts der offenkundig stattgefundenen Insider Geschäfte wäre es richtig geil, wenn jemand mit tiefen Taschen fleissig Puts verkaufte, werden ja immer noch wie wild gesucht, und dann ein schönes Übernahmeangebot machte. Hier fehlt ein Visionär an der Spitze der Firma mit einer Schwäche für's grillen der Short-Seller. Ein...Elon Musk?
Wenn ich die Kohle hätte...
 

14.07.20 17:06

73 Postings, 79 Tage Puterich1csmic

verstehe ich dich richtig, wenn du paar 100 Mio hättest, dann würdest du dir 3,5 Milliarden Schulden von WC an's Bein binden, nur im die Shorties zu grillen??!  Dann bist du vermutlich der Tagesmeister, siehe Post von Thorsten71. Schwer zu überbieten ;-)  

14.07.20 17:12
2

3324 Postings, 1701 Tage Torsten1971Rotenstein

Du glaubst ernsthaft, dass bei solchen Spinnern Handeln und Denken einer Logik folgen? Die reden über staatlichen Betrug, zitieren aber den Homm alias Großmeister des Betruges...das sag doch alles über diesen lächerlichen Haufen:D  

14.07.20 17:19

25391 Postings, 3905 Tage WeltenbummlerLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.07.20 12:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

14.07.20 17:20
2

327 Postings, 4416 Tage csmicputerich

geht nicht auf, was? Aber bei Tesla habe ich den Eindruck, dass die Finanzierung so ähnlich laufen könnte.
 

14.07.20 18:39
3

1740 Postings, 2079 Tage EtelsenPredatorSeckedebio

Obwohl alle sagen, dass man beim Joghurt die kleine in die große Ecke kippt, machst du es sicher aus Prinzip genau andersrum. Wahrscheinlich hast du auch da wieder ein Video auf YouTube zur Hand.
Und wenn dir einer sagen würde, du hättest viel Ahnung für so wenig Hirn, nimmst du es nicht krumm, weil derjenige dich betreffend nur Fake News verbreitet. Und so denkst du dir die Welt halt schön, vermute ich.
Ob du damit weit kommst?
Berechtigte Zweifel melde ich an...  

14.07.20 18:55
1

3324 Postings, 1701 Tage Torsten1971wdi

Er hält es dann für eine internationale Verschwörung der Medien dass der Inhalt der großen Ecke nicht in die kleine paßt...:))  

Seite: Zurück 1 | ... | 6895 | 6896 |
| 6898 | 6899 | ... | 6956  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben