Agfa gevaert

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 15.07.20 21:25
eröffnet am: 07.05.14 19:13 von: vanboeth Anzahl Beiträge: 574
neuester Beitrag: 15.07.20 21:25 von: mantafahrer Leser gesamt: 141497
davon Heute: 24
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  

07.05.14 19:13
4

37 Postings, 3877 Tage vanboethAgfa gevaert

Finde keine Nachrichten, die die heutige Kursbewegung von Agfa Gevaert (Xetra, NYSE Euronext Brüssel) erklären könnten.
Wäre dankbar für einen Hinweis.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
548 Postings ausgeblendet.

04.07.18 15:06
1

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_JamesEV /EBITDA 2018e = 8,7 (1.789mio /206mio)

Enterprise Value (Q: Mar. 2018)
Mio
    644   Market Cap
    +50,6 Long-Term Debt & Capital Lease Obligation
    +65,4 Current Portion of Long-Term Debt
 +1.078   Netto-Pensionsverpflichtung (Pension status 31.12.2017)
    +43,2 Minority Interest
    -92,5 Cash, Cash Equivalents, Marketable Securiities
  1.789   Enterprise Value

 

04.07.18 22:08

5245 Postings, 3244 Tage Der_Heldich denke, Agfa wird verkaufen

siehe Website (wirkt auf mich wie 'ne Verkaufsannonce für die KIS-Sparte) --> https://global.agfahealthcare.com/dach/...nformationssystem/teamagfa/

 

06.07.18 17:30

5245 Postings, 3244 Tage Der_HeldHealthCare IT (DACH) - das Geschäft brummt!

06.07.18 18:12

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_Jameshinter den kulissen tut sich was

Am 5. Juli 2018 gab die Active Ownership Capital S.à.r.l. (eine Beteiligungsgesellschaft in der Rechtsform einer "GmbH", die den Active Ownership Fund SICAV-FIS SCS verwaltet) bekannt, dass sie am 2. Juli 2018 eine Beteiligung an Agfa-Gevaert von 12.948.554 Stimmrechten oder 7,53% hält. 
Hinter der Active Ownership Capital S.à.r.l. stehen zwei Aktionäre: die Active Ownership Advisors GmbH (Gesellschafter: Florian Schuhbauer) und die Active Ownership Investments Ltd. (Gesellschafter: Tamlino Import & Advisory LP, deren Gesellschafter: die Tamlino lnvestmenls Ltd. des Klaus Röhrig)
 

06.07.18 19:35

5245 Postings, 3244 Tage Der_Heldkein Wunder, dass sich hier aktivistische

Investoren einkaufen! Pensionsverpflichtungen hin oder her ... die Unternehmensbewertung - im Peervergleich - ist nach wie vor ein Witz; gerade was die HealthCare-Sparte betrifft.

 

13.09.18 12:03
1

2231 Postings, 7554 Tage NetfoxErneuter Übernahmeversuch,

diesmal durch Kanteron Systems S.L.U., aber Agfa will nicht!
Ist auch gut so!

Agfa declines indication of interest by Kanteron Systems

Mortsel, Belgium - September 13, 2018 - 10.00 a.m. CET

We make reference to the Kanteron Systems S.L.U. ("Kanteron Systems") blog publication of 10 September 2018 in which Kanteron Systems announced its non-binding indication of interest for the acquisition of all Agfa-Gevaert NV shares by way of a voluntary conditional public takeover offer of Kanteron Systems to all shareholders of Agfa-Gevaert NV (the "Blog Post Statement").



Agfa-Gevaert NV confirms that on 11 September 2018 it has received a non-binding letter of intent from Kanteron Systems relating to a voluntary conditional leveraged takeover offer on all the shares of Agfa-Gevaert NV (the "Non-Binding LOI").

Following review of the Blog Post Statement, the Non-Binding LOI and the public information on Kanteron Systems, Agfa-Gevaert NV's Management has decided not to engage in discussions with Kanteron Systems at this stage.





About Agfa
The Agfa-Gevaert Group develops, manufactures and distributes an extensive range of analogue and digital imaging systems and IT solutions, mainly for the printing industry and the healthcare sector, as well as for specific industrial applications.

Agfa's headquarters and parent company are located in Mortsel, Belgium.

The Agfa-Gevaert Group achieved a turnover of 2,443 million euro in 2017.



Contact:

Viviane Dictus

Director Corporate Communications

tel. ++32 0 3 444 7124

e-mail: viviane.dictus@agfa.com





Johan Jacobs

Corporate Press Relations Manager

Tel. ++32 0 3 444 8015

e-mail: johan.jacobs@agfa.com



 

28.08.19 22:13

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_JamesAgfa: Die gesellschaftsrechtliche Abspaltung ...

... eines Teils des IT-Geschäfts (des Klinikinformationssystems [KIS bzw. HCIS - healthcare information systems] und Dokumentenmanagementssystem [DMS]) ist für Herbst geplant und betrifft die IT-Regionen DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg (KIS/DMS)), Brasilien und Frankreich. Innerhalb der Region DACH stehen alle IT-Produktbereiche zum Verkauf: ORBIS, IMPAX, HYDMedia, TIP HCe und ebenso Integrated Care, eHealth und Clinical Analytics. 

Das Klinikinformationssystem ORBIS ist das am häufigsten eingesetzte KIS in Europa mit mehr als 870 Installationen allein in der DACH-Region. Hier ist Agfa ferner Marktführer in RIS/PACS mit über 500 Kunden. In Deutschland ist Agfa mit ORBIS in 780 Kliniken vertreten, insgesamt erzielt Agfa HealthCare in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) mit dem IT-Geschäft einen Umsatz von ca. 200 Millionen Euro. 2018 hat Agfa HealthCare DACH nach eigenen Angaben das größte organische IT-Umsatzwachstum der letzten zehn Jahre erzielt.

Zweites Quartal 2019:

Gute Nachrichten an beiden Fronten, den Geschäftsbereichen
-- Hospital Systems und 
-- Imaging IT (Bildgebungs-IT):
Sie schnitten gut ab. 
Gute Nachrichten auch zur (geplanten) Abspaltung. "Wir bereiten uns vor, einen Teil unseres Geschäfts zu verkaufen, bei dem es sich im Wesentlichen um die Abteilungen
-- HealthCare-IT und
-- Integrated Care (Integrierte Pflegelösungen) 
handelt, aber auch um einen 
-- Teil der Imaging-(Bildgebungs-)IT-Abteilung betreffend vor allem die DACH-Länder sowie Frankreich und Brasilien: Sie alle kommen gut voran."

"Betrachtet man die Zahlen, so stieg der Umsatz im (zweiten) Quartal 7%, ohne Berücksichtigung der Wechselkurse um 5,6%, was deutlich besser ist als im ersten Quartal. Der Gewinn stieg insbesondere auch, weil wir unsere Effizienz auf der Serviceseite erheblich verbessern."

(Christian Reinaudo, CEO von Agfa-Gevaert NV, zu den Ergebnissen des zweiten Quartals 2019 - Earnings Call Transcript, https://seekingalpha.com/article/...nings-call-transcript?part=single )

Orginaltext:

"Healthcare IT, good news on both fronts, the two divisions, which are the Hospital Systems and the Imaging IT are performing well. Good news also in the split that we are preparing to sell a part of our business, which as you know, is basically the HealthCare IT division and the Integrated Care, but also some part of the Imaging IT division related to, obviously, in particular in the DACH countries and France and Brazil, and both are progressing well.

Looking at the numbers, in the quarter the sales were up 7%, 5.6% excluding currency exchange rates, which is clearly better than the first quarter. The profit is also increasing in particular because we improve a lot our efficiency on the service side."

Zu erwarten ist, dass Wettbewerber wie der KIS-Hersteller Compugroup erneut anklopfen. Aber auch große Investoren könnten die Healthcare-Sparte schlucken. Active Ownership Capital und Wellington Management Company LLP haben über drei Prozent Aktienanteile an Agfa-Gevaert erworben.

Agfa-Gevaert : Chartanalyse Agfa-Gevaert | MarketScreener


 

22.10.19 19:18
1

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_JamesAgfa Gevaert erwartet am Dienstag Angebote ...

... von Konkurrenten und Private Equity-Unternehmen. Über die Sparte medizinischen Informationstechnologien wurde eine von JP Morgan organisierte Auktion eröffnet. 

Angebote für die erste Auktionsrunde sind am Dienstag fällig. Die IT-Abteilung Gesundheitswesen wird voraussichtlich in diesem Jahr einen Kerngewinn (core earnings) von rund 50 Millionen Euro erzielen und könnte 14-15 mal so viel wert seun (750 Millionen Euro). Der deutsche Konkurrent Compugroup, der das 16,6-fache des erwarteten Kerngewinns erzielt, gehört neben dem von Ardian gehaltenen Konkurrenten Dedalus zu den erwarteten Bietern. Private-Equity-Konzerne wie KKR, Permira und Advent könnten ebenfalls vorläufige Angebote einreichen.

Active Ownership, die 2017 Schlagzeilen machte, um den deutschen Arzneimittelhersteller Stada zu einem Verkauf an Private Equity zu bewegen, hält 13,4% der Agfa-Aktien und unterstützt die Strategie des Unternehmens, einschließlich des Verkaufs des IT-Geschäfts iGesundheitswesen.

Das Kernergebnis der IT-Abteilung Gesundheitswesen stieg im ersten Halbjahr dieses Jahres um 35% auf 29 Millionen Euro, unterstützt von starkem Umsatzwachstum und Kostensenkungsmaßnahmen, teilte Agfa in seinem Halbjahresbericht mit.

https://www.reuters.com/article/...care-it-unit-sources-idUSKBN1X11KD


 

05.11.19 13:29
1

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_JamesEUR800mio minimum

(Reuters) Agfa Gevaert hat die deutsche Compugroup Medical und das von Ardian unterstützte italienische Unternehmen Dedalus für die Versteigerung seines Geschäfts mit medizinischen Informationstechnologien in die engere Wahl gezogen. Eine Reihe von Private-Equity-Konzernen reichten ebenfalls erste Angebote ein; es sei jedoch unklar, ob ein oder zwei von ihnen im Rennen bleiben.

Angebote im Wert von weniger als 800 Millionen Euro qualifizierten sich nicht für die zweite Runde, teilte eine der Quellen mit.

 

05.11.19 14:47

415 Postings, 2167 Tage wiknamda bahnt sich etwas

an. 800 sind schon mehr als die Market-Cap....  

06.11.19 10:00

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_JamesAgfa überwertet ?

Agfa Gevaert nach 9M 2019
Consolidated Statement of Financial Position (in million Euro):
Enterprise Value:
Mio
     752 Market Cap (Kurs €4,38 x 171.851.042 Aktien)
   +276 Loans and borrowings (non-current)
     +81 Loans and borrowings (current)
+1.023 Netto-Pensionsverpflichtung
(Liabilities for post-employment and long-term termination [1.009mio] + other employee benefits [14mio])
     +45 Non-controlling interests 
      -81 Cash and cash equivalents
 2.096 Enterprise Value (EV)

bei einem in cash zugeflossenen verkaufserlös der sparte HealthCare IT von (zum beispiel) 850mio ergäbe sich ein EV von (2.096./. 850 =) 1.246mio

EBITDA: Results after nine months:
das EBITDA (adjusted: before restructuring and non-recurring items) betrug jan-sept 2019:
127mio
-45mio HealthCare IT 
=82mio
aufs jahr hochgerechnet;
109mio

die kennzahl EV / EBITDA betrüge nach einem verkauf der sparte HealthCare IT:
EV 1.246 / EBITDA 109 = 11,4
ein EV/EBITA-muliple von über 10 ist ziemlich hoch, weil Agfa ohne die sparte HealthCare IT ertragsmäßig nicht besonders gut dasteht

ergebnis: Agfa könnte zum aktuellen börsenkurs (4,38 €) bereits überbewertet sein

 

06.11.19 12:38
1

415 Postings, 2167 Tage wiknamDeine Rechnung ist nicht ganz

korrekt. DU nimmst das Ebitda der Gesamtsparte Healthcare IT, es werden aber nur 50% des Umsatzes verkauft. Imaging IT Solutions verbleibt bei AGFA. Bei den Pensionsverpflichtungen kann ich nicht nachvollziehen, woher die Zahl kommt. In Q2 wurden 180 Mio. Pensionsverpflichtungen eliminiert. Da werden Zahlen an unterschiedlichen Stichtagen durcheinander geworfen, wenn ich das richtig sehe.  

07.11.19 13:04

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_Jamesdie pensionsverpflichtungen ...

... sind aus den informationen vom 06.11. zu ersehen (Konzernbilanz zum 30.09.2019: Consolidated Statement of Financial Position (in million Euro)):

Liabilities for post-employment and long-term termination benefit plans1,009
Other employee benefits14


 

07.11.19 13:43

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_Jamesverkauft werden soll ...

... der Teil von Agfa HealthCare, der in erster Linie die Geschäftsbereiche Krankenhaus-IT und integrierte Versorgung sowie das IT-Geschäft Bildgebung umfasst, sofern dieses Geschäft eng in das Krankenhaus-IT-Geschäft integriert ist; dies ist vor allem in der DACH-Region, in Frankreich und in Brasilien der Fall

 

07.11.19 21:34

51 Postings, 6050 Tage GuardinAngelUmsatz

Wieviel Umsatz macht denn dieser Anteil von Agfa Healthcare IT aus, der verkauft werden soll?  

08.11.19 09:34

415 Postings, 2167 Tage wiknamÜber den Daumen sind

es wohl 250 - 260 Mio. Euro Umsatz.  

02.12.19 11:16

8138 Postings, 3996 Tage Raymond_Jamesentity value 975mio

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ated-information-8278605

die 975mio sind nicht der kaufpreis für die zum verkauf stehende 260mio-umsatz-einheit der HealthCare-IT, sondern sind der entity value der einheit (enterprise value, unternehmenswert) und müssen auf den equity value der einheit (eigenkapitalwert) herunter gerechnet werden

equity value = 975mio ./. nettoverschuldung (debt & debt equivalents ./. cash & cash equivalents)

 

02.12.19 12:05

415 Postings, 2167 Tage wiknamNa dann mach

mal...  

06.05.20 13:10
1

166 Postings, 5607 Tage southcolAnalyse von VERUS 05.05.

Nichts wirklich neues, trägt aber hoffentlich etwas zur Bekanntheit bei.
Einen link dazu gibt es leider nicht, ist eine mail an mich vom 05.05. der VERUS Capital Partners AG:

Zitat:
- Auch Agfa-Geavert hat sich im April im Kurs befestigt. Zu Agfa wird es zwar erst zur Hauptversammlung am 12. Mai neue Zahlen geben. Heute morgen wurde aber bereits vermeldet, dass der Health-IT-Verkauf abgeschlossen ist. Damit ist der Mittelzufluss von 975 Mio. Euro (5,5 Euro je Aktie!) offiziell. Dass eine Ausschüttung vorerst nicht geplant ist, dämpft natürlich kurzfristig die Kursentwicklung. Wenn die Mittel intern besser eingesetzt werden können (es wird z.B. eine Ermächtigung geben, bis zu 20% der eigenen Aktien zurückkaufen zu dürfen), dann kann das mittelfristig natürlich weiteres Kurs-Potential erschließen. Interessant in der Veröffentlichung ist auch die starke Betonung, dass das Health-Imaging-Geschäft weiterhin bei Agfa geblieben ist. (vgl. hier) Ich sehe das auch als eine Möglichkeit, einen weiteren Unternehmensteil zu separieren und damit Wert zu generieren. Die Kombination von Imaging-Systemen im Krankenbereich, mit künstlicher Intelligenz zur Interpretation der Daten, ist ein absolutes Zukunftsfeld. Wenn es Agfa gelingen sollte, hier mit entsprechenden Technologie-Partnern (denen ggf. der Zugang zu den Spitälern fehlt) zusammenzuarbeiten, dann könnte das eine neue Bewertung dieses Bereiches ermöglichen.
- Zitatende.

Ich hoffe, man darf das so hier reinkopieren und wird nicht von den mods massakriert  

06.05.20 13:41
3

822 Postings, 2568 Tage Yoni...

Danke!
Bei w:o hat eben jemand das hier gepostet, war auch sehr interessant:

https://www.undervalued-shares.com/...vesting-in-europe-a-case-study/

Verstehe nicht, warum der Kurs nicht längst zurück auf das Vor-Corona-Niveau gesprungen ist - die größte Sorge schien ja in den letzten Wochen zu sein, dass der Deal abgeblasen wird... Röhrig/AOC haben übrigens auch den gefallenen Kurs genutzt um weiter aufzustocken:

https://www.tijd.be/markten-live/nieuws/...agfa-gevaert/10216443.html  

06.05.20 13:44

822 Postings, 2568 Tage YoniLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 07.05.20 13:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

15.07.20 21:25

62 Postings, 1650 Tage mantafahrerDanke für eure Recherche

Guten Tag zusammen. Ziemlich ruhig hier, aber trotzdem wollte ich mal danke sagen, dass hier immer mal wieder eine Info reinkommt. Ich war selbst vor ein paar Jahren mal in Agfa investiert und überlege wieder einzusteigen. Viel Erfolg allen investierten!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben