Mutares stocksolide - hebt aber trotzdem ab!

Seite 155 von 162
neuester Beitrag: 27.03.23 16:06
eröffnet am: 18.03.15 16:38 von: Impressor Anzahl Beiträge: 4045
neuester Beitrag: 27.03.23 16:06 von: Aston007 Leser gesamt: 1236559
davon Heute: 695
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 153 | 154 |
| 156 | 157 | ... | 162  Weiter  

26.01.23 17:43
1

22468 Postings, 4736 Tage Balu4uNa ja, es heißt

1,50 Euro Dividende sollte machbar sein, mit 2 Euro rechne ich hier nicht. Denke wir werden 1,60 max. 1,70 Dividende sehen! Ich persönlich rechne mit 1,50 Euro, alles andere ist Bonus. Wie schon erwähnt dann den Rest lieber sinnvoll reinvestieren. Nur eine gute, jedoch nicht überzogene Divi + gutes Reinvest bringt allen Parteien etwas.  

26.01.23 18:28

328 Postings, 681 Tage Aston007Nochmal

Letztes Jahr wurden ca. 60 Prozent vom Ergebnis ausgeschüttet…
Die Jahren davor wurden mehr als 60 Prozent ausgeschüttet…
Mutares steht nun besser da, also sehe ich keinen Grund warum jetzt Prozentual gesehen weniger ausgeschüttet werden soll…
Laumann selbst sagt das Rückschritt nicht in Frage kommt…
Es wird vermutlich 1,75€ werden…Aber prozentual gesehen wäre es ein Rückschritt.
Was bringen mir die Ziele für 2025 mit 7 Milliarden Umsatz…Ergebnis zwischen 125 bis 150 Millionen und eine Divi nachher von nur  knapp über zwei Euro.
Ich bin hier eingestiegen auch wegen die sogenannten Zielen und erwarte natürlich auch was Divi angeht dementsprechend mind. gleiche Prozentuale Ausschüttung 60 Prozent vom Ergebnis.
Ist halt meine Meinung…
.Vielleicht sollte Mutares fragen wer keine Divi will soll sich melden…
Ihr könnt gerne auch komplett drauf verzichten.
Der Kurs darf ruhig auch mal steigen um eine Mehr Kapitalisierung zu erreichen und vielleicht mal im S Dax aufzusteigen.


 

26.01.23 20:37
3

3862 Postings, 6053 Tage allavista@Aston007, ich würde hier nicht von Verzicht

sprechen.
Das Geschäft von Mutares ist an sich nicht Kapitalintensiv. Trotzdem braucht man wenn man weiter so stark wachsen möchte, hierfür auch Kapital. Siehe auch die geplante Anleihe. Da der Anleihemarkt in Kombi der steigenden Zinsen nicht wirklich sich gebessert haben dürfte, wäre die ALternative mit überhöhtem Zins keine gute Alternative.
Das Mangement incentiviert sich indirekt mit der Dividende und hat ein großes Eigeninteresse diese hoch zu halten, so das dies dem Markt geschuldet ist.

Bleibt ein größerer Teil des Gewinns im Unternehmen, steigt auch der Unternehmenswert stärker als wenn stärker ausgeschüttet würde. Kann man dann also über Teilverkäufe kompensieren.

Für mich der wichtigere Part ist doch, die aktuell Situation und Umfeld sind hoch volatil und wenig voraussehbar, siehe auch China. Ich würde es fahrlässig vom Management betrachten, würde diese das nicht berücksichtigen und hier vorsichtiger unterwegs zu sein.

Bringt ja nichts sich alles schön zu denken..  

26.01.23 20:39
1

705 Postings, 2693 Tage schrmp1978@bondsauto

Ruhig bleiben !!

Die nächste Dividende ist für Mutares nicht wirklich relevant.

Wenn du auf Seite 119 des 2021er Geschäftsberichts nachschaust wie hoch der bargain purchase bei Lapeyre war wirst du feststellen, dass dieser 460,8 Mio betragen hat.
Wichtig ist, dass es bei den "wesentlichen" Beteiligungen operativ vorangeht !!
Selbst wenn irgendwann nur 50% des bargain purchase bei Lapeyre als Gewinn realisiert werden können, sollte dies für eine ordentliche Performance Dividende sorgen.

Wen interessiert es dann, ob in 2023 1,50 Euro oder 2 Euro ausgeschüttet wurden?

Nur meine Meinung ...

 

26.01.23 23:14

22468 Postings, 4736 Tage Balu4uZumindest scheint ein Ausbruch gelungen

27.01.23 11:10
1

41 Postings, 332 Tage Marc1981Kommunikation

Das Geschäft von Mutares läuft fantastisch. Laumann liefert, was er ankündigt. Das spiegelt sich im Kurs Null wieder. Hier muss mehr nach außen kommuniziert werden, auch mit der frühen Ankündigung einer attraktiven Dividende. Zwei Euro wären da mal eine Ansage...  

27.01.23 14:31
2

1492 Postings, 4463 Tage marathon400Aktueller Chart

Ich finde auch, dass das Volumen gerade bei dem Chartbild und Überschreiten der 20.- aber  auch grundsätzlich, sehr wenig Volumen bzw. Handel mit sich bringt.
Einerseits ist es irgendwie schon komisch das Mutares so wenige auf dem Schirm haben. Da fehlt es ganz klar an der Außenwarnehmung von Mutares. Hier sollte deutlich mehr gemacht werden.
Andererseits ist Mutares mein ruhigstes Invest. Da bleibt der Blutdruck im normalen Bereich. Vielleicht auch gut so. Wenn man mehr Action sucht, findet man so einiges gute.  
Mutares sollte man sehen wie ein Mietwohnung, welche in der Innenausstattung immer nobler wird und die Miete Stück für Stück steigt. Allen ein erholsames und ruhiges WE.  
Angehängte Grafik:
edb037f6-aec8-4718-95f3-5c22b28fa2cd.jpeg
edb037f6-aec8-4718-95f3-5c22b28fa2cd.jpeg

27.01.23 22:31

196 Postings, 2931 Tage ImpressorAußenwahrnehmung

wichtig ist, dass die entscheidenden Player mutares auf dem Schirm haben. blackrock ist mit 90000 Aktien dabei und dafür haben sie wahrscheinlich gute Gründe. Der eine versteht früher, der andere später. Mutares hebt doch eh schon wieder ab. Nach oben gibt es jetzt aus meiner Sicht bis zum Allzeithoch bei 27 EUR keine wirklichen Widerstände.
Ich finde die PR gut. Mehr kann und sollte Laumann auch nicht machen. Er sagt bei jedem Interview konstant, dass es sehr sehr gut aussieht.
Ich wäre mit einer Divi über 1,50 EUR zufrieden, Hauptsache darüber. Hauptsache über 8%.
 

28.01.23 09:16
2

328 Postings, 681 Tage Aston007@Impressor

Blackrock mit 90 000 St. das ist jetzt nicht wirklich viel….habe alleine schon über 32 000 St.
Sie machen gute Arbeit ja. Das Problem ist das anscheinend viele das Geschäftsmodell nicht verstehen.
Wenn ihr euch erinnern könnt habe ich bereits im Juni gesagt, als die Schwarz Maler vom Weltuntergang gesprochen haben(  Energie, Rohstoffe Preise usw.)wie z.b dieser Nudossi der Kurse von 5€ sah habe ich immer wieder dazu gekauft.
Kaufe immer nach wenn die Stimmung am schlechtesten ist….
Nicht desto trotz erwarte ich eine Divi von mind. 1,75€ Ja das wären schon wieder 10 Prozent weniger Ausschüttung gegenüber das Ergebnis vom letzten Jahr….
2€ Divi wäre Gleiche Ausschüttung wie letztes Jahr.
Ja ich weiß Anleihe 2024 usw…



 

28.01.23 09:40

328 Postings, 681 Tage Aston007Nochmal

Gewinn pro Aktie von mind. 3,50€  davon Ausschüttung 50 Prozent wären 1,75€
Ausschüttung 60 Prozent wie letztes Jahr sind bei bei meiner Berechnung eben 2€
Es wurde eben immer so kommuniziert…
Wie gesagt jeder hat seine eigene Meinung dazu….
Ach noch was
Wegen meiner Sprache wegen Fehlern oder so…bin  halt nur ein Italiener;-)  

28.01.23 09:50
2

196 Postings, 2931 Tage ImpressorSag ich doch

Die einen verstehen früher die anderen später. Wenn alle schon verstanden hätten, könnten wir nicht bei dem hoffentlich kommenden Kursanstieg 2023 zusehen.
Es ist für mich sehr wohl bemerkenswert dass blackrock überhaupt in die kleine "unbekannte" mutares investiert ist. Der absolute Betrag ist dabei nicht so entscheidend. Man steigt mit irgendeinem Betrag xy ein und überprüft sein Investment regelmäßig. So machen ich es jedenfalls und das z.B. bei Mutares seit 7 Jahren. Ich bin auch sehr ordentlich dabei und stocke speziell in den letzten 3 Jahren kontinuierlich weiter auf.
 

28.01.23 10:21
1

1444 Postings, 3254 Tage KnightRainerAnleihe 2024

die ist aktuell mit 7,8% finanziert. Das kriegt man auch nochmal hin ohne dass sich daraus dann eine Verschlechterung ergäbe.
Die Fundamentaldaten haben sich stark verbessert bei Mutares sodass sogar ein deutlich niedrigerer Zinssatz vorstellbar wäre.
Eine Tilgung fände ich noch besser aber das ist wohl kaum möglich. Und wenn man das Geld woanders noch gewinnbringender verwenden kann dann sollen sie es tun.  

01.02.23 09:39
2

262 Postings, 1716 Tage der_fliegenfaengerMutares hat wieder eingekauft

Mutares successfully completes acquisition of Peugeot Motocycles

Munich, 01 February 2023 – Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) today announced that it has successfully completed the acquisition of 50% equity and a controlling stake of 80% in Peugeot Motocycles (PMTC) from Mahindra & Mahindra (M&M). M&M will remain a co-shareholder to support new product launches and the strong growth expected in the coming years.

Peugeot Motocycles designs and manufactures two-and three-wheelers, which are distributed through 3,000 points of sale by subsidiaries, importers, and dealers in France and internationally, across three continents. Headquartered in Mandeure, France, the company generates revenues of approximately EUR 140 million and has its own manufacturing facility in Mandeure, a joint venture with JNQQ (Jinan Qingqi Motorcycle Co., Ltd.) in China, as well as manufacturing partnerships with several large Asian players, including THACO in Vietnam.

https://www.eqs-news.com/news/corporate/...peugeot-motocycles/1744359  

01.02.23 11:15

3862 Postings, 6053 Tage allavistaVollzug Peugeot Motocycles

Erwerb von 50 % der Aktienanteile und einer Kontrollmehrheit von 80 % an Peugeot Motocycles

Sind die Differenz zu den 80% lediglich ne Stimmberechtigung oder hat es noch ne Kaufoption etc., weiß das jemand?
 

02.02.23 15:17

196 Postings, 2931 Tage ImpressorDas Schöne an mutares ist

dass es keine negativen Meldungen gibt :)
Das hat zur Folge:  Wenn mutares (endlich) mal in Bewegung gekommen ist, dann wird man vom move weit getragen, weil es einfach keinen Grund gibt für eine Änderung des Trends.
Das sieht doch alles sehr gut aus.  

02.02.23 16:18
1

165 Postings, 774 Tage jjhh100Aktuelle Kursentwicklung

Schön zu sehen, wie sich der Kurs bei deutlich gestiegenem Volumen (jetzt schon fast 60k gehandelt) nach oben bewegt. Mehrfach wurden heute auf Xetra schöne Blöcke (z.B. über 5k)  mal eben so weggekauft.

Musste mehrfach an den alten Spruch "erst kommt der Kurs, dann die Nachricht" denken...

Meine Vermutung: Die Q4 Zahlen müssten doch bald kommen - leider im Finanzkalender bei Mutares dazu noch nichts gefunden.

Würde mich jedenfalls nicht wundern, wenn Geduld hier (hoffentlich) wieder belohnt wird ;-)  

02.02.23 18:42
1

53 Postings, 2777 Tage glanzhoseMutares nimmt exklusive Verhandlungen im Hinblick

04.02.23 11:19
4

705 Postings, 2693 Tage schrmp1978...

Der Kursanstieg der letzten Wochen ist sehr erfreulich.

Ich kann Impressor (#3865) nur zustimmen, dass bei mutares "keine" bzw. nur wenig negative Meldungen zu erwarten sind.

Wenn man sich die Grafik auf SEite 12 der aktuellen Investor RElations Presentation ("Portfolio Allocation to the Value Creation Life Cycle") anschaut, sieht man, dass sich die erfolgreiche Sanierung von Firmen auf einer "Kurve" von Palmia  bis Keeeper vollzieht. Das da ein paar Firmen leicht über oder unter dieser Kurve liegen ist nur verständlich.

Es liegen mit Primotecs,  Gemini/adcomms, Fasana, Balcke-Dürr und iinovis jedoch nur 5 Firmen "deutlich" unterhalb dieser Kurve. Es würde mich zumindestens nicht überraschen, wenn wir irgendwann einmal die MEldung  bekommen, dass Iinovis und FAsana Insolvenz anmelden mussten.

Dies sollte aber für mutares kein allzu großes Probelm darstellen. Bei einem SAnierungsspezialisten gehört es wohl zum GEschäftskonzept, dass ein paar Firmen auch "über die Klinge" springen.

Besonders erfreulich finde ich, dass im gesamten Portfolio von Mutares nahezu ca. 1/3 des Umsatzes jeweils im Realignment, Optimization und Harvesting befinden. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es bei mutares in den Vorjahren schon mal einen so hohen Anteil an Firmen mit "Harvesting-Status" gegeben hat.  Für 2023 würde ich die Exits von La Rochette, Terranor, SABO, Clecim und Keeeper erwarten. Donges Group kann ich nur schwer einschätzen, da es hier recht viele Add-On-Aquisitionen gegeben hat. BEi der Donges GRoup würde ich eher Teilverkäufe erwarten. Bei Keeeper hat es schon mal einen Verkaufsprozess gegeben, der Käufer wollte aber wegen gestiegenener Rohstoffkosten nicht mehr so viel zahlen. Da die Energiepreise mittlerweile wieder sinken, sollte ein Verkauf von Keeeper wieder möglich sein.

Frigoscandia dürfte wohl auch recht schnell weiterverkauft werden. Bexity war in der gleichen Branche und diese Firma wurde auch recht schnell saniert und weiterveräußert. Dies dürfte bei Frigoscandia aber wohl erst in 2024 oder 2025 erfolgen.

Ich habe mir ohnehin vorgenommen bis 2025 keine Aktien von mutares zu verkaufen. Angesichts des fiunktionierenden GEschäftsmodells und der noch zu erwartenden Exits sollte hier auch noch ordentlich Kurs- und zukünftiges Dividendenpotential bestehen.

Nur meine Meinung ...

 

05.02.23 10:50
1

165 Postings, 774 Tage jjhh100YT Kanal von Mutates

Der Kanal wird jetzt auffallend mehr gepflegt- s. https://youtube.com/@user-wd4ov3pd9t  

06.02.23 22:02
1

196 Postings, 2931 Tage ImpressorKonstant guter Ausblick

09.02.23 10:14

1492 Postings, 4463 Tage marathon400So darf es gerne weitergehen

09.02.23 10:14
1

1492 Postings, 4463 Tage marathon400Chart

 
Angehängte Grafik:
230209.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
230209.png

09.02.23 10:51

165 Postings, 774 Tage jjhh100Artikel zur derzeitigen Lage im M&A Sektor allg.

https://www.finance-magazin.de/deals/...-bei-distressed-deals-143474/

Mutares u. Aurelius werden kurz als "auf Special Situations fokussiert"(e) Turnaround-Investoren
erwähnt.

Der Artikel spiegelt m.E. sehr deutlich die angespannte Lage in vielen Bereichen wieder, aus denen sich dann die Opportunitäten für Mutares häufig ergeben - CIO Laumann erwähnt ja desöfteren die jeweils aktuelle Deal-Pipeline.  

09.02.23 11:58

328 Postings, 681 Tage Aston007@marathon

Es fehlen einfach Anschluss Käufe…gemessen am DAX sehe ich Mutares momentan mindestens 2 € zu tief.
Dein Name in aller Ehre….Mutares ist eben auch nur ein Marathon und nix für schnelle Anstiege…
Sollte es keine 2 € Divi geben werde ich ich meine Bestände langsam reduzieren…  

Seite: Zurück 1 | ... | 153 | 154 |
| 156 | 157 | ... | 162  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben