CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 1 von 238
neuester Beitrag: 02.06.20 10:10
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 5930
neuester Beitrag: 02.06.20 10:10 von: oranje2008 Leser gesamt: 999394
davon Heute: 517
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
236 | 237 | 238 | 238  Weiter  

26.10.15 15:15
16

1171 Postings, 2759 Tage ZuckerbergCORESTATE Capital Holding S.A

CORESTATE Capital Holding S.A.: Corestate legt Preisspanne auf 23,50 Euro bis 28,50 Euro je Aktie fest, so schreibt http://www.finanznachrichten.de

Angebotsphase beginnt voraussichtlich am 23. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am 3. November 2015 - Aktie wird voraussichtlich am 4. November 2015 erstmalig im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt

und wie sieht es aus  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
236 | 237 | 238 | 238  Weiter  
5904 Postings ausgeblendet.

19.05.20 20:17
2

1741 Postings, 1318 Tage ChaeckaSignale

@Albino:
Wenn du denkst, dass die Welt unter geht, dann verstehe ich deine Meinung zu Corestate. Dann hoffe ich aber, dass du ausreichend Konserven gebunkert hast.

@Tausendprozent:
Dich kenne ich aus anderen Threads nur als Untergangsprophet. Gibt es denn einen Wert, den du positiv siehst?
Oder kannst du ausser den Leerverkaufsquoten andere Argumente bringen?  

20.05.20 10:09

4427 Postings, 4438 Tage simplifyDenke viele haben Angst vor dem Q 2

Na ja, die Sicherheit eines krisenresistenten Geschäftes, wie beispielsweise es bei einer Cegedim der Fall ist, hat eine Corestate halt nicht.  

20.05.20 10:23
1

4492 Postings, 5079 Tage albinoAbgesehen von den vermutlich.....

....sehr schwachen Q2 und Q3 Zahlen würde mir hier sorge bereiten, daß Leerverkäufer selbst bei 15 Euro die Aktie leerverkauft haben.
Das Problem für den normalen Anleger ist, daß das Geschäftsmodell von Corestate relativ intransparent ist und der Vorstand nicht vertrauenswürdig ist.
Für mich ist klar, daß Leerverkäufer heute auch wieder am werkeln sind und jede Chance nutzen werden, um den Kurs weiter zu drücken.  Die werden sich schon etwas dabei gedacht haben.....  

20.05.20 14:24
2

1 Posting, 19 Tage JordanBelfortsEnkellieber Albino

Lieber Albino - schau Dir die LVs doch mal an. Reine Trendfolger. Gilt auch für deren andere Engagements (SAZ, TKA, DES). Die engagieren sich nicht aktiv negativ, sondern sehen nur den technisch fallenden Kurs und der Computer gibt das Signal zum (negativen) Reingreifen. Hat nix mit dem Unternehmen an sich zu tun. Oder war selbst das Dir zu optimistisch? :)  

20.05.20 16:12

17731 Postings, 4464 Tage TrashDie

LVs sind das irrelevanteste überhaupt bei der Share. Lohnt nicht mal die Diskussion, ob es hier mal eine Squeeze gibt, weil die Beteiligung mit gerade mal knapp  3,77 % viel zu gering ist und weiter zurückgefahren wurde.  Ok einer sprank jetzt drauf, aber trotzdem nicht erwähnenswert, was hier in der Summe leerverkauft wird.

https://shortsell.nl/short/CorestateCapitalHol
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

22.05.20 12:42

34 Postings, 355 Tage xssarrrLeerverkäufe

Wenn man bedenkt das 2019 zeitweise mehr als 10 Prozent der CC Aktien Leerverkauft waren, dann sind rd. 4 Prozent Leerverkäufe Aktien nicht so viel.  

22.05.20 13:08
1

15 Postings, 3527 Tage furkelCorona hat

bei CC denke ich, das alles in den Kursen der letzten Wochen, eingepreist ist. CC ist so weit ich weis nicht in den USA oder Brasilien aktiv.
Der Schwerpunkt ist der europäische Markt. Wären da Positionen in den USA oder in Brasilien sollte man die Finger von dieser Aktie lassen.
Wir in Europa werden verstärkt aus dieser Krise herauskommen. Verlierer werden die USA sein. Der Macho Trump wirkt dort wie ein Brandbeschleuniger. Millionen von Arbeitslosen werden vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten gemeldet.
Täglich kommen hunderttausende dazu. Ich frag mich schon einige Zeit, wie lange kann sich diese Nation einen solchen Despoten antun.
China wird die neue Marktweltwirtschaft von den USA übernehmen. Amerika wird von ihrem Trump, in eine Rezession gesteuert, dessen Aussmaß man sich noch gar nicht vorstellen kann. Für Europa sehe ich da keine Nachteile.
 

23.05.20 10:52

170 Postings, 5540 Tage PoloVirgin#5908 albino

wie kommst du zu der Aussage?

"Das Problem für den normalen Anleger ist, daß das Geschäftsmodell von Corestate relativ intransparent ist und der Vorstand nicht vertrauenswürdig ist."


 

23.05.20 11:47

884 Postings, 364 Tage Gizmo123Furkel

Bist aber optimistisch und marktfremd. Wenn down drüben hustet dax bekommt hier Lungenentzündung. Bleibt gesund.  

23.05.20 15:50

638 Postings, 1247 Tage Gipfel71Thüringen will Corona Beschränkungen beenden

Wir in Deutschland fahren mit Vollkraft zurück in Richtung Normalität.Nach Thüringen werden auch andere Länder folgen...

Da CC vorwiegend in Deutschland tätig ist und überproportional verloren hat,wird man bei Rückkehr zur Normalität auch überproportional gewinnen.
Gewinn je Aktie (nach Minderheiten) war 2019 bei 5,11 Euro

2021 will man wieder zurück zur alten Ertragskraft von 2019 .Das wäre ein zu erwartendes KGV von 3,x.
Sollte es so kommen,lauert erhebliches Kurspotential.

Bis dorthin gibts es ein wie in nahezu allen Branchen ein schwächeres Q2 und trotz eindeutig profitablem Geschäftbetriebs einen Massnahmenkatalog zur umfangreichen Ausgaben und Finanzdisziplin.
Negative Einflüsse vor allem bei Warehousing,Promote Fees und Alignment Capital sind zu erwarten.Doch schon im 2. Halbjahr rechnet man mit Aufholeffekten durch verschobene Transaktionen...

Für mich überwiegen die Chancen die Risiken deutlich und da die Aktie die operative Erholung immer vorausnimmt,ist das Risiko nicht dabei zu sein höher als das Risiko dabei zu sein.

Schönes Wochenende  

24.05.20 18:33
4

1018 Postings, 2253 Tage OGfoxschätze q 3 und q4

werden für Corestate und das damit verbundene Potential sicherlich interessant. ich bin mir weiter ziemlich sicher, dass man die Dividende ausgesetzt hat, weil viele Kunden von Verträgen zurückgetreten sind und dadurch der Einbruch in den Erträgen entstanden ist.

Als vereinfachtes Beispiel kann man sich dies so vorstellen:

CC erbaut ein MFH und will dies an einen institutionellen Anleger veräußern (z.B. die Versicherungskammer Bayern). Anfang Februar singlaisiert diese auch noch, dass Objekt für 50 Mio € zu übernehmen. Grundlage dafür sind, dass viele Kundengelder angelegt werden wollen. Der Vorstand bestätigt daher nochmal, dass die Dividende steht.
Corona und der damit verbundene Lockdown treffen Deutschland voller Wucht und gerade selbstständige machen alles zu Geld (Lebensversicherungen) und stoppen unnötige Ausgaben (Raten für Lebensversicherungen/Altersvorsorge).
Die Versicherungskammer Bayern hat nun nicht mehr den Luxus, dass sie zu viele Kundengelder zum Anlegen hat, sondern muss das Problem das es sie zusehen woher sie möglichst einfach das Geld für die vielen Auszahlungen hernimmt.

Man tritt vom zugesagten Kauf des MFH´s bei der CC zurück zahlt vllt. sogar eine Vertragsstrafe aber Hauptsache man behält die 50 Mio auf dem Konto und kann die Kunden bedienen.

CC hat nun das Problem, dass es in der Jahresplanung fest mit der Veräußerung gerechnet hat. Ebenfalls wurden für dieses Objekt auch ein Gewinn von 5-10 Mio eingeplant, welche nun nicht eingegangen sind. Man steht nun vor dem Problem, dass man weiterhin laufende Kosten hat aber der Gewinn um diese zu decken von heute auf morgen ausblieb.

Daher die radikale Wende und die Dividende wird doch nicht ausgeschüttet.

Wie gesagt ein vereinfachtes Beispielhaftes Szenario, welches CC getroffen hat.

Daher werden für mich die Quartale 3 und 4 interessant, weil man dort erkennen kann wie sehr CC wieder zurück zur Normalität kommt. Persönlich habe ich keine meiner CC Aktien verkauft und mache von den q3 und q4 zahlen abhängig, ob ich nochmal zukaufe. Sicherlich kann der Kurs dann schon wieder deutlich höher stehen, aber gerade bei kleineren Werten kaufe ich lieber später und höher als zu leichtsinnig.

------------------------
Mein ganzes Depotupdate.

 

25.05.20 08:59
1

11 Postings, 30 Tage Som0neLeerverkäufer

Es sind aktuell wieder einige Leerverkäufer bei Corestate eingestiegen:

Voleon Capital Management LP       0,70 % 2020-05-22
WorldQuant, LLC                         1,00 % 2020-05-21
Think Investments LP                      1,40 % 2020-05-19

via Bundesanzeiger..  

25.05.20 10:20
1

121 Postings, 3413 Tage JohnnyBLVs

Wie schon von weiter oben berichtet wurde ist die LV Quote aktuell sehr gering im Vergleich zu vor der Krise. Das die Aktie aktuell trotz geringem Volumens deutlich steigt, obwohl LVs aktiv sind, ist auch eher positiv zu sehen - schließlich müssen die ihre Positionen ja irgendwann wieder decken. Voleon zB dürfte mit ihrer Position bislang wenig Freude gehabt haben, seit deren Einstieg ist der Kurs um fast 20% gestiegen.  

25.05.20 15:27
7

2692 Postings, 3365 Tage erfgManagementinterview:

Privatbanken möchten ihren vermögenden Kunden gerne exklusive Co-Investment-Deals anbieten. Das können sie nun auch, ohne sich dabei die nötige Expertise selber aneignen zu müssen. Wie das geht, und warum ein milliardenschwerer Immobilien-Asset-Manager auf die Banken zugeht, erklärt der Schweiz Chef  ...


 

26.05.20 15:11

11 Postings, 30 Tage Som0nescheint ja...

wieder etwas Bewegung Richtung Norden zu bekommen.... was meint ihr, ob sich das weiter fortsetzt oder nur temporäre Erholung im Zuge der allgemeinen Stimmung ist?  

26.05.20 16:14
1

34 Postings, 355 Tage xssarrrKurserholung

Die corestate-Aktie wird zzt mit nicht mal 50-Prozent des Buchwerts 2019 gehandelt (gem. onvista). Von daher würde ich die Aktie als billig bewerten.Als Risiko bleibt das zu erwartende Ergebnis 2020, aber nach Aussage des Vorstands wird weiterhin ein Jahresgewinn erwartet. Von daher rechne ich auf Jahressicht mit steigenden Kursen. Sollten die Q2 Ergebnisse sehr schlecht sein muss aber mit Kursrücksetzern gerechnet werden. Dies ist aber nur meine Meinung!  

27.05.20 14:56

638 Postings, 1247 Tage Gipfel71Die Erholung wird sich mittelfristig fortsetzen

Klar helfen die starken Märkte im Moment ungemein,doch wenn man sich überlegt,dass selbst absolute Krisen Titel ,die unmittelbar die Corona-Auswirkungen merken,wie TUI oder Lufthansa schon wieder ein Niveau erreicht haben,welcher weniger als 50% Verlust seit dem Februar hat,dann bin ich mir sicher ,dass die Corestate Aktie auch noch weiterlaufen wird.

Es gibt in einem Index immer Nachzügler und CC ist eindeutig einer.Wir haben hier seit Februar immer noch 60 % Verlust...
Gerechtfertigt?
Bei Tui und Lufthansa stand das Geschäft völlig still,es werden Millarden Verluste geschrieben und der Staat muss eingreifen.

Hier bei CC waren die Erwartungen einfach extrem hoch,aber von operativen Verlusten ist man weit entfernt.
Index Fond Manager überlegen bei solch einer Aufholjagd der Märkte,welche Titel noch Potential bieten und dementsprechend wird man hier auch wieder bald zugreifen.

Die Branche steckt nicht in einer Krise.Daher wird auch CC wieder aufholen.

Da bin ich mit Tausendprozent sicher;)  

28.05.20 22:27
1

21 Postings, 534 Tage PekaBafin

Hätte es Sinn die Bafin einzuschalten ? Das Minus ist mittlerweile bei 55 % war über 60 %. (bei mir)  Es wurde  gegeben das alles ok und auch Dividende gezahlt wird.
Dann nach 3 bis 4 Wochen wurde alles revidiert ! Das kann nicht sein in so kurzer Zeit. Mittlerweile ist es so das vormittags tw der Kurs Boden macht und am Nachmittag alles umsonst.
Selbst bei gutem Umfeld. Da ist doch ein Betrug der Vorstandsherren vorhanden. Das sollte unbedingt bei der Bafin angezeigt werden? Besten Dank für Info.
 

29.05.20 08:19

4427 Postings, 4438 Tage simplifyBafin

Du meinst die zerlegen den Laden? Dann läufts wie bei Wirecard?  

29.05.20 10:37

4492 Postings, 5079 Tage albinoDie BaFin ist ein zahnloser Tiger und....

....dementsprechend kann man die vergessen.  Wenn die BaFin ihrer Arbeit gründlich nachgehen würde, dann würde so mancher CEO oder CFO in der Vergangenheit hinter schwedischen Gardinen sein Dasein fristen.
Natürlich hat allem Anschein nach der Corestate Vorstand die Anleger getäuscht.  Das wäre dann eventuell ein Thema für einen Anwalt, der sich mit Kapitalmarktrecht auskennt.  Aber die kosten Geld und welcher Kleinanleger hat noch Lust weiteres Geld eventuell zu verlieren?
 

29.05.20 10:40
2

121 Postings, 3413 Tage JohnnyBWer soll denn hier was betrogen haben?

Ich halte es für durchaus plausibel, dass sich das Bild innerhalb der letzten 1-2 Wochen des Märzes stark eingetrübt hat, und somit der CEO hier auch keine Unwahrheiten von sich gegeben hat. Klar war Corona schon da aber CC wird eher mit etwas Verzögerung getroffen worden sei, da sie ja nicht direkt sondern erst über 1-2 Stationen betroffen sind, welche die Auswirkungen erst einmal "weiterreichen" müssen. Ich weiß aus anderen Branchen, dass sich in dieser Zeitspanne die Auftragsbücher in einem nie gekannten Maße geleert haben und dann ausgehende von mehr als einem Jahr Auftragsbestand auf einmal Kurzarbeit anmelden mussten.  

29.05.20 21:52

15 Postings, 3527 Tage furkelDer Alltag

kehrt langsam wieder zurück. Der Virus breitet sich aktuell in Deutschland nicht weiter aus.
Die Politik hat dem Wählerdruck nachgegeben und viele Verbote aufgehoben. Die Menschen wollen nicht mehr eingesperrt sein.
In zwei Wochen wissen wir, ob das richtig oder falsch war. Breitet sich der Virus Mitte Juni wieder aus, sollte man keine Aktien zum aktuellen Kurs gekauft haben. Die Börse wird dann zum Wasserfall. Das Wasser fällt in die Hände der 10% Superreichen auf dem Erdball. Die können eine solche Krise über mehrere Jahre aussitzen. Wir Kleinanleger wohl kaum.  

01.06.20 08:58
2

17731 Postings, 4464 Tage TrashAlter

was habt ihr immer mit eurer BAFIN ? Glaubt ihr, dass sind die weissen Ritter, die immer dann kommen, wenn Kleinanleger ohne Plan mal wieder in die Grütze gegriffen haben ? Die spüren Kapitalmarktmanipulationen und Rechtsverstösse im Rahmen des  WpHG auf. Ich will nicht wissen, wieviel Müll die täglich von Kleinanlegern im Briefkasten haben, die mal Unternehmen x auf "Manipulation'" prüfen sollen. Darum gehts bei denen nicht !

Ich wäre auch mit manchen Äusserungen hier vorsichtig...hier werden von manchen Usern knallhart Betrugsabsichten unterstellt, die man rechtlich angehen könnte. Wäre ich Unternehmer und würde sowas lesen ohne Beweis der Richtigkeit, ich würde sowas sofort zur Anzeige bringen.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

02.06.20 10:00

161 Postings, 256 Tage cosmocSchade

Bei all den Insolvenzwarnungen und gut gemeinten Ratschlägen, die nur das beste von uns wollten, hätte man stattdessen einfach noch viel mehr kaufen sollen. Da ich noch nicht lange dabei bin, hat es mich in der Tat etwas verunsichert und habe "nur" gehalten statt aufzustocken. Hinterher weiß man immer mehr, dabei sollte mir die Masche eigentlich schon bekannt sein -.-. Beim nächsten mal.  

02.06.20 10:10
1

702 Postings, 4494 Tage oranje2008@peka

Bafin? Ha, sowas nennt man Marktrisiko!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
236 | 237 | 238 | 238  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben