Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 10518
neuester Beitrag: 08.08.20 02:11
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 262928
neuester Beitrag: 08.08.20 02:11 von: seeblitz1 Leser gesamt: 34118291
davon Heute: 2729
bewertet mit 258 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10516 | 10517 | 10518 | 10518  Weiter  

02.12.15 10:11
258

28159 Postings, 5637 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10516 | 10517 | 10518 | 10518  Weiter  
262902 Postings ausgeblendet.

07.08.20 18:58

6 Postings, 1 Tag ErutiMal wieder Freitag

Also warum nicht heute noch die große Versöhnung mit den Klägern? Ich würde es feiern. Sun is out guns out und BOOM!  

07.08.20 19:14
2

252 Postings, 105 Tage SquideyeWarum Markus Jooste immer noch frei herumläuft

Lachhaft

BizNews Radio, 7 Aug Steinhoff: Why Markus Jooste still roams free - NPA boss - In 2017, an accounting scandal erupted at South African multinational Steinhoff. The German authorities uncovered a number of financial irregularities - and Steinhoff CEO Markus Jooste jumped ship. Steinhoff's demise mean ...
 

07.08.20 19:19
1

10 Postings, 32 Tage Heulsuse123Warum lasst ihr euch provozieren

MarketTrader ist doch eine arme Sau
Selbst die Mods wissen das ja bereits
Oder warum sonst ist der Depp alle paar Tage gesperrt.
Lasst ihn links liegen, das ärgert ihn am meisten  

07.08.20 19:45
1

4657 Postings, 1006 Tage MarketTrader"Warum Markus Jooste immer noch frei herumläuft"

schon mal was von rechtsstaat und unschuldsvermutung gehoert?

jooste ist nicht angeklagt, nicht vernommern, nicht verhoert, nicht verhaftet...warum nicht? weil man "nur" ermittlungen anstellt. zu diesen ermittlungen gehoert auch jooste. bei jooste besteht keine fluchtgefahr, da er ein stabiles familiaeres umfeld hat und weltweit bekannt ist. zumal hat sich seine "schuld" nicht erhaertet, sodass er auch nicht in untersuchungshaft muss, da auch keine verdunklungsgefahr besteht, sowieso nicht. sta oldenburg ermittelt nun seit 2015? und was ist bisher an anklagen dabei herausgekommen? KEINE EINZIGE!!!  

07.08.20 19:47

4657 Postings, 1006 Tage MarketTraderwirklich? nun, dann beweise es doch allen hier!

"Im Gegensatz zu Dir bin ich wenigstens invesitiert"

aber dafuer muesstest du vorher erst ein paar aktien kaufen. nur als kleiner tipp!  

07.08.20 19:51

285 Postings, 188 Tage dermünchner@ moneycoach21: Niveau im Forum 18:17 #262898

zu diesen Beitrag wurde ich ebenfalls 1 Tag gesperrt, Markmanipulation da ich lediglich meine Vorliebe für Gold zum Ausdruck gebracht habe. Man darf doch wohl noch mitteilen was man sonst noch gern kauft.... Narrenverein hier....absolute Zustimmung zu Ihrer Ansage .  

07.08.20 20:19

5752 Postings, 890 Tage STElNHOFFIch habe auch eine Vorliebe

07.08.20 20:20

5752 Postings, 890 Tage STElNHOFFKoks und Nutten

07.08.20 20:20

5752 Postings, 890 Tage STElNHOFFSorry, zwei Vorlieben

07.08.20 20:28

5380 Postings, 1968 Tage Taylor1Steni

Wieso ist doch nur eins Nutten mit Koks.  

07.08.20 20:59

4657 Postings, 1006 Tage MarketTraderdas 'niewo' befindet sich hier im freien fall

macht weiter kinder. ihr koennt das doch leicht noch toppen, oder?  

07.08.20 21:06
1

314 Postings, 1402 Tage AndibausbIst der Euro wieder gefallen

oder warum sind wir jetzt bei 5  

07.08.20 21:06

720 Postings, 871 Tage AndiLatte@Squideye Audio

Vielen, vielen Dank!

Der Typ sagt eigentlich nichts!
Aber, ab 1,50 Minute sagt er zwei spannende Sachen. Die Verantwortlichen haben die Firma verlassen und die Geschädigten sind die Aktienbesitzer (also Steinhoff selbst). Vor den Behörden, man wiederholt sich, hat Steinhoff nichts zu befürchten. Im Gegenteil!  

07.08.20 21:06
3

1901 Postings, 2116 Tage SanjoNur mal nebenbei

Wenn ich hier im Forum bei Ariva die Aufgabe hätte Sperren auszusprechen und zu begründen warum, würde ich mich zumindest fragen was ich im Leben verpassen würde. Das ist doch eine Irrenhaus. Jeder zweite Post hier wird gemeldet, das ist voll krass, und für was? Damit der Troll oder Investierte nicht mehr schreiben darf für eine bestimmte Zeit? Mittlerweile glaube ich wird eine lange Sperre provoziert um einfach nicht mehr krampfhaft was schreiben zu müssen. Also jetzt aber wirklich schönes WE. Morgen geh ich 18 Loch mit meinem Sohn, natürlich mit Cart bei 35 Grad und Montag bin ich hoffentlich nicht wieder für 1 Woche gesperrt für etwas was ich selbst nie herausfinden werde, einfach Crazy hier.
Long und Plopp  

07.08.20 21:09

143 Postings, 656 Tage JoeStein@Steinhoff

Du sprichst mir aus der Seele ;-)


Gruss Joe  

07.08.20 21:17

3290 Postings, 1696 Tage hueyMoin Squideye!

Das wissen genauso wie bei Wiese nur die afrikanische Regierung, die Staatsanwalt und Steinhoff selbst.

M.E. läuft hier ein sehr großer Deal zwischen den Protagonisten ab! Die Verkäufe von Wiese deuten zumindest darauf hin.

Huey

PS: M.E. ist es nur noch eine Frage der Zeit bis der Kurs richtig in Bewegung kommt! Dafür haben wir auch lange genug gewartet  

07.08.20 21:33

1 Posting, 1 Tag AzlakSteiniiiii... und Plopp

07.08.20 21:46

3290 Postings, 1696 Tage hueyZum Thema MF!

Hat jemand schon etwas gefunden, wann die Zahlen kommen?

Huey  

07.08.20 22:01
1

1947 Postings, 1177 Tage gewinnnichtverlustgrößter Tageskauf um 21:00

Um 21:00 Uhr wurden heute schnell einmal 560000 Stück gehandelt. Das war die größte Bewegung am heutigen Tag. Mir wäre es lieber, wenn wir viele solcher Bewegungen hätten, aber Steini lässt sich wieder einmal sehr bitten.

Vor 2 Wochen wurde das Angebot für die Einigung präsentiert, noch 3 Wochen bis zur HV.

Vermutlich werden wir bis zur HV nicht viel von Steinhoff hören, oder die andere Variante, Steinhoff wird richtig Gas geben, aber daran glaube ich weniger.

Machen sie eben noch eine HV unter 10 Cent, wäre ja bereits die vierte HV mit solchen Kursen, wahrscheinlich braucht das Management diese Herausforderung.

 

07.08.20 23:05

720 Postings, 871 Tage AndiLatteNaja, ist wohl ne digitale HV

Tomaten und Eier braucht man da nicht fürchten.

Aber eigentlich glaube ich an eine Info zum GP in der nächsten oder übernächsten Woche. Wir werden es erleben ;).  

07.08.20 23:54
1

834 Postings, 2147 Tage LichtefichteIrre

heute mal knapp 23500 Forumgucker....und das bei diesen Konditionen (Kurs)....wahrscheinlich normal bei Steinhoff....krasse Zeit für was ihr eure kostbare Lebenszeit opfert.
Mensch kann man sich nicht einfach mal nach Jahren damit abfinden aufs falsche Pferd gesetzt zu haben....komische Anleger..und ja auch ich habe hier ein paar Euronen verloren.  

08.08.20 00:44

10 Postings, 0 Tage AllistiaITLOVE.ME

❤️ Ik he­b m­ij­n fo­to­'s z­ond­er kl­ere­n ge­pl­aat­st,  che­ck o­ut - W­­WW.ITL­O­VE.­M­E  

08.08.20 02:07
1

1211 Postings, 920 Tage seeblitz1@Skywalk44 &All

Ich habe die Übersetzung von DeepL.:

Information24.com | Steinhoff lädt Anwärter zum Pokertisch ein
News24.com | Steinhoff lädt Anspruchsberechtigte an den Pokertisch ein

   Indem er einen Vergleichsvorschlag macht, ist Steinhoff für den Pokertisch effizient interessante Antragsteller, sagt Analyst David Shapiro.
   Steinhoff stellte einen Vergleichsvorschlag vor, um etwa 90 separate Ansprüche auf Marktdiebstahl in mehreren Gerichtsbarkeiten zu lösen.
   Der jetzige Vorschlag könnte vermutlich zu Recht die Einstellung der Zahlungen in Höhe von etwa 5,1 Milliarden Euro für die Beilegung dieser marktbedingten Diebstahlschäden vorsehen.

Mit dem vorgeschlagenen Vergleichsabschluss hat Steinhoff World seinen Platz auf dem Pokertisch eingenommen, da diese Ansprüche gegen die Agentur geltend gemacht wurden, und zwar im Rahmen der Stelle des stellvertretenden Vorsitzenden und Analysten von Sasfin Securities, David Shapiro.

Steinhoff stellte am Montag vor, dass er einen Vergleichsvorschlag ausgearbeitet hat, um etwa 90 separate Ansprüche auf Marktdiebstahl in mehreren Jurisdiktionen gegen die Agentur beizulegen. Die Ansprüche belaufen sich auf Milliarden von Rand und stammen aus dem Rückgang des Wertes der Mitarbeiter auf die Hälfte im Zuge eines Bilanzskandals und dem darauf folgenden plötzlichen Rücktritt des ehemaligen CEO Markus Jooste im gemächlichen Jahr 2017.

"Ist es ein Bluff oder jetzt nicht", fragt Shapiro. "Die Kläger könnten kaufen wollen, um das Geschäft zu beschlagnahmen oder es fortzusetzen, und danach abwarten und schauen, was vom Geschäft noch übrig ist.

Wenn die vorgeschlagene Einigung vorankommt, könnte sie vermutlich dazu führen, dass bis zu 266 Millionen Euro (ca. R5,1 Mrd. bei den derzeitigen Handelskosten) für die Beilegung der Ansprüche auf Marktdiebstahl gezahlt werden. Es kann vermutlich zu Recht angenommen werden, dass zusätzlich etwa 104 Mio. ? (etwa R2 Mrd. zu laufenden Handelskosten) zur Beilegung von Ansprüchen von Vertragspartnern gegen Steinhoff World Holdings N.V. und etwa 9,4 Mrd. R zur Beilegung von Ansprüchen von Vertragspartnern gegen Steinhoff World Holdings Proprietary Restricted gezahlt werden.

Der vorgeschlagene Deal scheint den Wunsch zu haben, eine gewisse Barbelastung ebenso angemessen einzudämmen wie eine Belastung durch die Verwendung von Aktien der Steinhoff-Tochtergesellschaft Pepkor.

"Pepkor ist im Wesentlichen ein recht respektables Geschäft, ungeachtet der einzigartigen erschöpfenden [Covid-19] Umstände, was nicht seine Schuld ist", sagt Shapiro. Deshalb glaubt er, dass es vermutlich eine faktische Chance gibt, den Vorschlag zuzulassen.

Er sieht den Vergleichsvorschlag als eine "gewagte" Änderung der Zuteilung von Steinhoff, die er vermutlich in erster Linie als das wahrscheinlich beste System zur Festlegung der Agentur ansieht, doch es bleibt noch eine beträchtliche Menge an unbekannter Hälfte in Bezug auf die Gegenwart.

"Solange diese Eventualverbindlichkeiten über die Agentur platziert werden, wird kein extremer Investor einsteigen", sagt Shapiro.

Frühe Tage

Simon Brown, Gründer und Direktor der Finanzierungswebsite JustOneLap.com, sagt, dass die Verhandlungen über den Deal und die Frage, was die Antragsteller durch einen Vergleichsvorschlag retten können, noch in den Kinderschuhen stecken.

"Auf dem Parkett ... scheint es mir wünschenswert zu sein, für einen guten Vorschlag zu sorgen. Die Kläger werden jetzt keine fleischliche Anklage retten, und es könnte vermutlich sechs bis 365 Tage dauern, bis ein Tauschhandel zustande kommt", sagt Brown.

Auch er räumt ein, dass es Steinhoff jetzt nicht so sehr wie der Deal erlauben wird, Fragen auszuräumen, die sich darauf auswirken, ob es sich lohnt, in seine Aktien zu investieren oder nicht. Ein Kläger, der sich um den Geschäftsmann Christo Wiese kümmert, lässt sich von seiner Agentur Pepkor für Steinhoff-Aktien ausstatten.

"In der Zwischenzeit, Gönner nachdenklich die halbe gut aussehen diese breite Ansprüche gegen die Agentur im Hintergrund", sagt Brown. An seinem Standort ist der Vergleichsvorschlag, dieser Wahrheit zuzuschreiben, ausgesprochen clever. Er sieht Pepkor-Aktien für die Antragsteller in der SA und in Europa vor.

"Das ist beträchtlich raffiniert. Sie greifen lediglich nicht nach dem Bargeld [zur Begleichung der Ansprüche], dennoch ist Pepkor eine angenehme Hälfte, in der sich die Gönner vermutlich richtigerweise vielleicht sogar befinden könnten. Wenn Steinhoff die Pepkor-Aktien lediglich verkauft, könnte das Bargeld in der SA aufgefangen werden, woraufhin er vermutlich jetzt die europäischen Forderungen nicht mehr bezahlen könnte. Steinhoff scheint also vorschlagen zu wollen, dass die Vergleichsgebühr zur Hälfte in bar und zur Hälfte in Pepkor-Aktien bezahlt werden könnte. Die Kläger der SA werden die Aktien von Pepkor SA retten, und in Europa werden die Kläger die Aktien von Pepkor Europe retten", erklärt Brown.

"Wiese wird Pepkor-Aktien retten, so wie auch sein normaler Handel wieder retten wird. Es handelt sich jetzt nicht mehr um eine nennenswerte Rückabwicklung. Pepkor ist ein wirklich faktischer Handel, und ich rette viele der Antragsteller, die den Vergleichsvorschlag anhäufen werden, dennoch wird es zweifellos eine Weile dauern, bis der Tauschhandel abgeschlossen ist.

Nolwandle Mthombeni von der Mergence Funding Administration sagt, dass sie jetzt die Möglichkeit haben wird, kein Gebot abzugeben, ob der vorgeschlagene Vergleich zulässig ist oder nicht, da er jetzt enorm viel weniger ist als die zuvor eingeführten Ansprüche.

"Das räumt ein, dass jede Annahme dieses Betrags unterschiedlich ausfallen kann, weil die Klageansprüche eine niedergeschlagene Wolke über der Behörde waren. Es gibt Vorschläge, die Bargeld und Pepkor-Aktien beinhalten, um den Vergleich zu finanzieren", sagt sie.
Zweifel

Der frühere CEO von Tekkie City, Bernard Mostert, bezweifelt, dass dieser Vorschlag über die anhaltenden Sorgen um Steinhoffs Zukunft entscheiden wird oder nicht.

Die früheren Aktionäre von Tekkie City haben im Wesentlichen alle ihre Aktien in einem Streit gegen Tekkie City in 43 Millionen Aktien von Steinhoff getauscht, die zu diesem Zeitpunkt einen Wert von etwa R3,drei Milliarden hatten.

Kurz danach brach der Steinhoff-Audit-Skandal aus, und der Wert der Aktien der Agentur sank, was dazu führte, dass die früheren Tekkie-City-Aktionäre behaupteten, sie seien von Steinhoff und seinem ehemaligen CEO Markus Jooste bei der Aushandlung des halben Tauschgeschäfts im Jahr 2016 in die Irre geführt worden.

"Die rhetorische Vorwegnahme ist, ob man in einer einheitlichen Angelegenheit vermutlich über eine einzigartige von queer angemessenen Herausforderungen entscheiden könnte. Während dies gelegentlich vermutlich richtig vertrauenswürdige Suche nach Pflege für eine geordnete und einfache Lösung sein mag, ist es eine Unmöglichkeit. Was uns selbst betrifft, so stehen wir heute oft vor keiner Lösung, die Pepkor-Aktien mit einem Spitzenwert von 46% des Marktwertes beinhaltet", sagt Mostert.

"Am besten in den letzten zwei Jahren, sobald eine Pepkor-Regierung Aktien auf dem Startmarkt gestohlen hat. Das ist ein ebenso offensichtlicher minimaler Wert, den Sie jemals retten werden, dass sie die Religion innerhalb der Behörde eingeschränkt haben und jetzt nicht mehr daran arbeiten, den Wert für größere Aktionäre zu beeinflussen, der dennoch fair für Gehälter und Boni ist.

Mostert fügt noch hinzu, dass er und seine ehemaligen Hausbesitzer aus Tekkie City ein Verbot über jeden Steinhoff und Pepkor verhängen, bis sie ihren angemessenen Kampf zur erneuten Rettung von Tekkie City aufnehmen.

"Die Vermögenswerte, aus denen Steinhoff finanziert wird, sind Gegenstand aller Streitigkeiten, und deshalb könnte es diese Litanei von angemessenen Anträgen geben", sagt Mostert.
 

08.08.20 02:11
1

1211 Postings, 920 Tage seeblitz1Hoffnung

auf Bewegung wird langsan schrittweise geweckt..
(und natürlich auf endlich konstand steigenden Kurs)
Schönes WE & LONG
seeblitz1  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10516 | 10517 | 10518 | 10518  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben