Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 14348 von 14447
neuester Beitrag: 26.02.24 18:38
eröffnet am: 19.09.17 22:52 von: tom.tom Anzahl Beiträge: 361162
neuester Beitrag: 26.02.24 18:38 von: Squideye Leser gesamt: 84622697
davon Heute: 1369
bewertet mit 318 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 14346 | 14347 |
| 14349 | 14350 | ... | 14447  Weiter  

06.06.23 13:26
1

1643 Postings, 4393 Tage SealchenHonestMeyer

Das wird von meinem Privatzocker beachtet... es sind nur die bösen Hedgefonds welche allen Schaden zufügen wollen...

Wenn die Gläubiger vor Gericht mit solchen Aussagen auftreten ist die Messe eh gelesen... der Richter muss sich an Werterhalt orientieren und Gläubigerschutz...

Das Eigenkapital ist tot da gibts nix mehr zu schützen...

Gibt ja ein Grund für den Centkurs..., nicht weil die Firma noch massig EK hat..  

06.06.23 13:40
1

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferdeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.23 13:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

06.06.23 13:57
2

11229 Postings, 3638 Tage Berliner_Fighter07

Fighter, erst mal Willkommen im LdR Thread! Hier hat die LdR und DerAktionär schon vor Jahren gewarnt, dass diese Story für die Aktionäre nicht gut enden wird, insbesondere wenn sie ohne SL unterwegs sind, und dazu noch long. Deswegen back to the roots, zum echten Steinhoff Forum, wo man frei schreiben darf.

UND nicht nur DerAktionär, sondern auch die LdR :

https://www.ariva.de/forum/...die-tickers-491426?page=204#jumppos5111

Man kann dort auch die sehr realistischen Beiträge des Users AlexisMachine lesen, der derzeit bekannterweise sehr erfolgreiche YT Videos über Steinhoff veröffentlicht.

Manche User haben damals den Großen Fehler gemacht, hier Long zu gehen, und anscheinend bis heutzutage immer noch nichts gelernt:

https://www.ariva.de/forum/...dings-n-v-531686?page=3553#jumppos88827


 

06.06.23 13:57
1

11229 Postings, 3638 Tage Berliner_Fighter07

Zu deinem Post #358706 :
"Kapitalerhöhungen verwässern den Wert der Aktien."

Man hätte ja verwässert, aber dafür den Laden bekommen, so werden am Ende die Steinhoff Retter, also die HF alles bekommen (NUR MEINE MEINUNG!). Es wird hier so oft behauptet, dass die Beteiligungen so viel Kohle bringen; also dann hätten die Alt- und Neuaktionäre richtig Dividende kassieren können. So besteht die große Gefahr ganz leer auszugehen, wovon ich ausgehe! (NUR MEINE MEINUNG)

Und was bringt den Aktionären diese "keine Verwässerung" aber dafür ein Kurs von 1,1 Cent? Es wäre vielleicht besser gewesen, viel mehr Aktien zu haben, aber dafür einen viel höheren Aktienpreis.  

06.06.23 14:00
1

4177 Postings, 1699 Tage Investor GlobalSteinhoff

#358716
"Aber sagen wir die neuen Scheine sind am Ende durch ein kleines Wunder 1 Cent wert.
Gelten diese 1 Cent dann als Gewinn und müssen versteuert werden? Das wäre dann nämlich die Krönung...  "


Könnte es dann nicht auch als ein "außerordentlicher Ertrag" gewertet werden?
Weil, bei Steinhoff war ja schon nichts mehr zu holen.

Dann müsste der Gewinn wohl versteuert werden.  

06.06.23 14:02

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferde@Berliner

Danke für deine interessanten Beiträge.
Aber so war es bei Pennystocks leider schon immer: Sie ziehen Zocker mit mangelndem Fachwissen an, die dann beim Versuch schnell reich zu werden "All in" gehen. Und am Ende Pleite sind.

 

06.06.23 14:03
1

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferde@Investor Global

Ich befürchte es fast...das wäre dann der Supergau für alle Investierten...Verlustvortrag verloren, UND auch noch den kläglichen Rest des "Investments" versteuert bekommen...  

06.06.23 14:05

11229 Postings, 3638 Tage Berliner_Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.23 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

06.06.23 14:14

4177 Postings, 1699 Tage Investor GlobalSteinhoff

Einige Fragen über die sich die Investierten schon mal Gedanken machen sollten.

Wie geht das Leben nach Steinhoff für die investierten weiter.

1) Ein neuer Start mit der nächsten Zocker Aktie.
2) Ein neuer Start mit Dividenden Aktien.
3) Ein neuer Start mit Fonds.
4) Ein neuer Start mit ETFs.
5) Nie wieder Börse.
6) Kein Neustart da Pleite.

7) Was für einen Wert habe ich momentan noch mit Steinhoff.

Das sind absolut ernst gemeinte Fragen die sich jeder rechtzeitig stellen sollte.  

06.06.23 14:15
1

368 Postings, 3663 Tage IVGIRRTUMDer Aufschlag am 15.6. wird hart

Die Reinkarnierten sind juristisch völlig blank und erkennen gar nicht, was der Richter in dem Verfahren zu entscheiden hat. Und da zählen nur die aktuellen Fakten! Wie man dahin gekommen ist, ist völlig egal. Sollte etwas unsauber gewesen sein, kann das gern in gesonderten Schadensersatzverfahren geltend gemacht werden.

Viel Spaß dabei. Da muss jeder selbst klagen und seinen Schaden darlegen und beweisen. Allein die Gerichtsgebühren werden Euch Freude bereiten …..  

06.06.23 14:19
1

11229 Postings, 3638 Tage Berliner_#358.714

Squideye,
danke fürs Posten im LdR Thread, aber könntest du paar Worte zu deinem Post  #358.714  schrieben?

Was bedeutet denn diese potenzielle SA Rezession für Steinhoff bzw. für ihre Beteiligungen, insbesondere für Pepkor??

Warum ich das frage?
Weil:
ich habe gestern gelesen, die SdK wäre sehr zufrieden, wenn die Aktionäre eine Entschädigung von 9c bekämen. (Wie das gehen sollte, bei einem Kurs (der IMMER Recht hat) von (ich mache lieber copy/paste): Steinhoff Int. Hol. 0,0117 € -1,68% Perf. seit Threadbeginn:   -99,77%, ist eine andere Geschichte, keine Ahnung, aber man darf doch träumen, oder?
Also besteht durch die Krise die Gefahr, dass Steinhoff keine Kohle für eine Abfindung haben wird?

Was glaubst du, was könnten die Gläubiger dazu sagen? Für sie bedeutet das nur noch mehr Ärger, und weniger Geld, wie sollten sie denn so die paar Euro PIK Zinsen kassieren?

Echt, dieses Elend bei Steinhoff scheint es kein Ende zu haben!

ALLES NUR MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG  

06.06.23 14:23

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferdeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.23 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

06.06.23 15:13

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferdeAus dem 2021 Report

2.2 DEBT RESTRUCTURING
RISK RATING: High
As at 30 September 2021, the Group’s debt under Corporate and
treasury services, the CVA debt, amounts to €9.7 billion (before
Mattress Firm repayment of c. €453 million in October 2021) and
currently has a maturity date of 31 December 2022. The debt will
therefore be classified as non-current liabilities as at
30 September 2021, as required by IFRS.
At 30 September 2021, under the application of IFRS standards, the
Group’s total liabilities exceed its total assets.

Quelle: https://www.steinhoffinternational.com/downloads/...l-report-2021.pdf Seite 33

Hier steht im 21er Geschäftsbericht klipp und klar, dass ein hohes Risiko für die Holding und damit die Aktionäre besteht, dass die Schulden Ende 2022 auslaufen, und sie nicht beglichen werden können, weil der Wert der Beteiligungen unter dem der Schulden liegt.

Wie kann man hier behaupten von nichts gewusst zu haben?
Da stehen klipp und klar alle Gefahren aufgelistet, die ein "Investment" in Steinhoff mitbringen.  

06.06.23 15:17
2

11229 Postings, 3638 Tage Berliner_Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.06.23 09:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

06.06.23 15:19

1643 Postings, 4393 Tage Sealchen9 days left..

Noch 9 Tage sinnloses geschreibsel im Forum bis sich die Realität manifestiert...
Die Kollegen merken erst das es vorbei ist, wenn im Depot steht "kein Handelsplatz verfügbar" !

Wobei dann von großen außerbörslichen Abfindungspaketen fabuliert wird...
Iwas findet man immer um den Traum am großen Lottogewinn am Leben zu erhalten!  

06.06.23 15:21

3300 Postings, 1679 Tage MaxlfA u Pf Report

Ich stimme dir zu!
Der Vorstand hat sich bewusst ein Hintertürchen gegen eventuelle Regress-Ansprüche offen gelassen!
Erinnert mich irgendwie an Elon Musk, der in einem Interview behauptet hat, ohne FSD wäre Tesla nichts wert! Das wird dort von den Bullen total ignoriert. Da ist der Firmenstatus und der  Aktienkurs aber auch ein ganz anderer!  

06.06.23 15:21

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferdeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.06.23 09:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

06.06.23 15:21

491 Postings, 331 Tage Dan908010587

Es wurde gefragt ob "Gericht in Rotterdam" die korrekte Aussage sei (der Name der Stadt Rotterdam war zuvor noch nie erwähnt worden).

Yep, ist richtig. Es gibt nicht nur einen Richter in dem Verfahren. Es gibt 3 Richer/ Richterinnen. Eine der Richterinnen sitzt am Gericht in Rotterdam, zu der sollen die Anträge. Die Verhandlung findet in Amsterdam statt.

Es gibt in den Niederlassungen einen WHOA Pool von Richtern. Aus dem werden dann quasi die Besetzungen für die Verfahren gestaltet.

So mein Kenntnisstand.  

06.06.23 15:24
1

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferde@ Maxlf:

In erster Linie haben sie klar gesagt was Sache ist.
Aber gerade hier im Forum wurden die "positiven" Teile des Reports rauf und runter gepredigt und mit grünen Sternen bedeckt, während Leute die negative Dinge wie das hohe Risiko angesprochen haben mit schwarzen Sternen bombardiert und wegen Marktmanipulation gesperrt wurden.

Ja, ich weiß, auch dieser Beitrag wird wieder moderiert werden. Aber das beweist im Prinzip nur was ich gerade geschrieben habe.
Alle Infos waren da und für jeden offen verfügbar. Sie wurden nur gekonnt ignoriert, und im Bedarfsfall gelöscht.  

06.06.23 15:26
1

1643 Postings, 4393 Tage SealchenMaxlf

Genau wie die SdK mit der Aussage, man solle sich keine großen Hoffnungen auf Erfolg machen.

"Es besteht jedoch eine aus unserer Sicht nicht
wegzudiskutierende gewisse Wahrscheinlichkeit, dass man sowohl bei der
Annahme des Sanierungsvorschlages als auch bei einer Ablehnung des Vorschlages
einen Totalverlust erleidet."

quelle:
https://sdk.org/assets/Klageverfahren/...V/Steinhoff-Newsletter-6.pdf  

06.06.23 15:28

491 Postings, 331 Tage Dan9080358732

Niederlanden und nicht Niederlassungen natürlich  

06.06.23 15:29

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferde@Sealchen:

"Es besteht jedoch eine aus unserer Sicht nicht
wegzudiskutierende gewisse Wahrscheinlichkeit, dass man sowohl bei der
Annahme des Sanierungsvorschlages als auch bei einer Ablehnung des Vorschlages
einen Totalverlust erleidet."

Wurde ebenso ignoriert...stattdessen wurde von 50 Cent geredet.  

06.06.23 15:31

1728 Postings, 557 Tage AktienUndPferdeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.23 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

06.06.23 15:37

491 Postings, 331 Tage Dan9080War gutes Timing

Antrag auf herstructureringsdeskundige wurde an dem Tag eingereicht, an dem das Gericht die Vergütung der Observatoren festgelegt hat.

https://uitspraken.rechtspraak.nl/#!/...ls?id=ECLI:NL:RBAMS:2023:3493  

Seite: Zurück 1 | ... | 14346 | 14347 |
| 14349 | 14350 | ... | 14447  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben