Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 9822 von 10046
neuester Beitrag: 06.06.20 01:13
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 251134
neuester Beitrag: 06.06.20 01:13 von: __Dagobert Leser gesamt: 31995945
davon Heute: 3500
bewertet mit 252 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 9820 | 9821 |
| 9823 | 9824 | ... | 10046  Weiter  

06.04.20 20:06

5149 Postings, 1905 Tage Taylor1aufgrund der Aktuellen lage

Wir hatten xxxmio angeboten,
jetzt müssen wir es zurückziehen,
ihr bekommt 0,00Fxxx.  

06.04.20 20:09

1124 Postings, 449 Tage ShoppinguinTilp.. Quelle..

https://steinhoff-sammelklage.de/

D.h. die DÜRFEN nichts sagten (wg. zu Unwichtig...)  

06.04.20 20:14

235 Postings, 270 Tage KrankerTypH7

06.04.20 20:16

235 Postings, 270 Tage KrankerTypKurs morgen

bitte Info, kaufen die H7, gibt es den GP?  

06.04.20 20:19
5

2751 Postings, 781 Tage Mysterio2004Pepkor - Moody`s

Mal ne Info mit freundlichen Grüßen aus der FB Gruppe:

""Die Entscheidung, den Ausblick von stabil auf negativ zu ändern, spiegelt Moodys Erwartungen wider, dass sich die Verbreitung des Coronavirus zumindest in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2020 negativ auf die Cashflow-Generierung des Unternehmens auswirken wird. Sie spiegelt auch die Unsicherheit hinsichtlich Nachfrage und Lieferkette wider.

Die von der südafrikanischen Regierung verhängte landesweite Sperrung wird sich negativ auf Umsatz, EBITDA und Cashflow-Generierung auswirken. Moody's glaubt, dass Pepkor aufgrund seiner großen Ladenbasis, die jetzt im ganzen Land geschlossen ist, besonders gefährdet ist. Die Liquiditätsposition von Pepkor reicht jedoch aus, um die finanziellen Verpflichtungen in den nächsten 12 Monaten zu erfüllen. Am 9. März 2020 gab Pepkor seine ersten Anleihen aus: R800 Mio. mit einer Laufzeit bis 2023 und R206 Mio. mit einer Laufzeit bis 2025.

Moody's betrachtet den Ausbruch des Coronavirus angesichts der erheblichen Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit und Sicherheit als soziales Risiko im Rahmen seines ESG-Rahmens. Die rasche und zunehmende Ausbreitung des Coronavirus-Ausbruchs, die sich verschlechternden globalen Wirtschaftsaussichten, sinkende Ölpreise und Preisrückgänge bei Vermögenswerten führen in vielen Sektoren, Regionen und Märkten zu einem schweren und umfassenden Kreditschock. Die kombinierten Krediteffekte dieser Entwicklungen sind beispiellos. Der Einzelhandelssektor für Bekleidung ist einer der Sektoren, die aufgrund seiner Sensibilität für die Nachfrage und die Stimmung der Verbraucher am stärksten vom Schock betroffen sind.

Die Ratings von Pepkor spiegeln die sehr starke Position des in Südafrika ansässigen Einzelhändlers (1) auf dem südafrikanischen Einzelhandelsmarkt durch seine Bekleidungs- und allgemeinen Warengeschäfte von Pep und Ackermans wider, die im Segment Bekleidung und allgemeine Handelswaren von Pepkor enthalten sind und 88% des Betriebsgewinns der Gruppe ausmachen ;; (2) die starke Anerkennung von PEP als Marke bei preisbewussten Verbrauchern mit einem gewissen Aufwärtstrend bei den Verkäufen aus dem Down-Trading in Zeiten des Drucks auf das verfügbare Einkommen, wobei das Wachstum auch in den Konjunkturzyklen, in denen der Stammkundenstamm mehr ausgibt, weitgehend aufrechterhalten wird; (3) stabile Kreditkennzahlen in den letzten drei Jahren, einschließlich einer moderaten Hebelwirkung, die in diesem Jahr aufgrund der aufgrund von Ladenschließungen verlorenen Cashflows voraussichtlich zunehmen wird; (4) gutes Liquiditätsprofil und konservative Finanzpolitik; und (5) Schutz vor Online-Bekleidungshändlern mit natürlichen Hindernissen angesichts der niedrigen Preise von PEP und Ackermans, die durch eine umfassende und hoch entwickelte Beschaffungs- und Logistik-Lieferkette unterstützt werden, die die Geschäftskosten niedrig hält.

Die Ratings berücksichtigen auch (1) die Erwartung herausfordernder Handelsbedingungen in Südafrika aufgrund des geringen Verbrauchervertrauens und der steigenden Arbeitslosigkeit, die das Möbel- und Baustoffgeschäft von Pepkor wahrscheinlich am meisten betreffen werden; (2) begrenzte geografische Diversifizierung außerhalb Südafrikas; (3) die Risiken im Zusammenhang mit dem Aufbau und der Leistung der Kreditbücher des Unternehmens trotz des moderat geringen Kreditbeitrags von 9% des Konzernumsatzes; und (4) die Mehrheitsbeteiligung von Steinhoff International Holdings NV (Steinhoff), einer in den Niederlanden eingetragenen Investmentholdinggesellschaft, die nach den im Dezember 2017 angekündigten Unregelmäßigkeiten bei der Rechnungslegung unter schwerwiegenden finanziellen Belastungen stand, sich jedoch auf eine freiwillige Unternehmensvereinbarung (CVA) mit Gläubigern geeinigt hat bis zum 31. Dezember 2021.

FAKTOREN, DIE ZU EINEM UPGRADE ODER DOWNGRADE DER BEWERTUNGEN FÜHREN KÖNNTEN:

Es ist unwahrscheinlich, dass die Ratings kurzfristig verbessert werden. Es ist unwahrscheinlich, dass eine positive Bewertungsmaßnahme eintritt, bis der Ausbruch des Coronavirus unter Kontrolle gebracht, die Beschränkungen für die Schließung von Geschäften aufgehoben und die Verbraucherstimmung die Nachfrage nach Pepkor-Produkten nicht wesentlich beeinflusst hat. Das Rating von Pepkor ist derzeit aufgrund der Unsicherheit, die durch die Mehrheitsbeteiligung von Steinhoff entsteht, ebenfalls eingeschränkt. Der Liquiditätsdruck von Steinhoff könnte nach dem Ende der Stillstandsvereinbarung mit den Gläubigern Ende 2021 wieder zunehmen. Das Rating oder der Ausblick könnten von einem Eigentümerwechsel profitieren, solange das Unternehmen weiterhin den Erwartungen von Moody entspricht und die Verschuldung / das EBITDA darunter bleibt 3x zusammen mit guter Liquidität und starken Marktpositionen.

Eine Herabstufung des Ratings ist möglich, wenn die Sperrung in Südafrika weiter ausgebaut wird und das Risiko eines schwerwiegenden Verlusts an Cashflows besteht. Ein Abwärtsdruck auf das Rating von Pepkor würde sich auch ergeben, wenn (1) die Bruttoverschuldung / das EBITDA über dem 4-fachen liegt; (2) Der einbehaltene Cashflow aus der Nettoverschuldung sollte nachhaltig unter 20% fallen. oder (3) das EBIT / Zinsaufwand wurde nicht über dem 2,5-fachen gehalten. Darüber hinaus könnte eine Herabstufung eintreten, wenn die Interessen der Pepkor-Gläubiger aufgrund der Einmischung von Steinhoff durch die Mehrheitsbeteiligung geschwächt würden. Eine deutliche Verschlechterung des Liquiditätsprofils von Pepkor könnte auch Druck auf die Ratings ausüben."

https://www.moodys.com/research/...4kq1NAU_rvkeLLAxfkg-caJK2lFaCnDx1E

Es läuft aber auch wie geschnitten Brot für den Kübel. ;-)  

06.04.20 20:20

235 Postings, 270 Tage KrankerTypLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 08.04.20 10:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

06.04.20 20:22

5149 Postings, 1905 Tage Taylor1Wir werden es sehen

vielleicht kommt diese Virus geschichte noch als vorteil?
Es ist globale Krise!.  

06.04.20 20:25

2751 Postings, 781 Tage Mysterio2004TAYLOR1 :

Ha, ha ja, also wenn nicht ein Wunder geschieht, dann dürfte die Mutter aller Wirtschaftskrisen ins Haus stehen, tja und was machen die Weltbörsen, sie feiern es. Yippi, ich kann bald nicht mehr lachen, aber sei es drum, wir freuen uns doch einfach alle mit. ;-)

 

06.04.20 20:30
2

1262 Postings, 4692 Tage zoli2003Irgendein Impuls

In meiner 2,5jährigen SH Zeit habe ich seit März ganz selten hier rein geschaut. Gibt im Moment gaaanz viele andere Baustellen,leider. Was mich bei dieser Aktie echt nervt? Wir haben eine Krise und das hat SH auch erfasst. Nun hängen wir wieder bei 5ct fest. Andere Aktien schaffen tagesweise wenigstens paar positive Impulse. Und hier? Naja...Ich behalte meine überschaubaren Stücke, und sei es nur als Andenken,falls es doch am Ende...Ach ich blende es aus. Bis dann  

06.04.20 20:38
7

3179 Postings, 1633 Tage hueyDieses Spiel...

... der Krise läuft bei diesem Unternehmen schon zweieinhalb Jahre! Keine Aufklärung, nichts und nochmals gar nichts!

So eine Aktionärsverarschung habe ich in meinem ganzen Börsenleben noch nicht erlebt!

Huey  

06.04.20 20:53

235 Postings, 270 Tage KrankerTypLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 08.04.20 10:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

06.04.20 21:00
1

1124 Postings, 449 Tage ShoppinguinNur weil Steinhoff das Licht am Ende

des Tunnels für uns ausgeschaltet hat, heißt dies für die Investierten ja nicht, dass diese auf dem falschen Weg sind. Also: keine Panik.
Ist halt Instrumentenflug im Nebel für uns.  

06.04.20 21:02

1509 Postings, 400 Tage Josemir@ huey

Krise intern ist minus
Krise extern ist auch minus
Minus plus minus ergibt plus...und ich drücke immer auf den neuen User Anzeige:Smartbroker und sieht da es ist Werbung..was ich sagen wollte alles beim Alten und Steinhoff arbeitet unbemerkt sein Ding ab..
Long..  

06.04.20 21:19

235 Postings, 270 Tage KrankerTyphuey

du bist doch der Erleuchtete bitte erleuchte mich. Zeig mir den Weg. Ich bete dich an. Bitte sage mir wie es weiter geht  

06.04.20 21:37
1

1045 Postings, 1613 Tage UhrzeitFast alle Möbel Häuser

Zu
Kein Einnahmen  

06.04.20 21:45

115 Postings, 125 Tage dermünchnerkauft, kauft bevor das Ende naht ....

welche Läden von SH oder Töchter und Söhne :-)  haben denn überhaupt noch auf und machen Umsatz ?
Um den Umsatz der Aktien anzukurbeln kauft Leute was das zeugs hält nur so kommt Schwung in die Aktie, alle Langinvestieretn morgen mindestens 10 Mio Stück :-).... macht es wie der Typ letzte Woche in Nürnberg, habe das Video gesehen, der stand nackert auf den Ballkon und habt die Geldscheine nur so zum Fenster ausgewurfen....:-).,...  

06.04.20 21:46
2

115 Postings, 125 Tage dermünchnerrichtig

Balkon natürlich...und Langinvestierten ..die scheiß Tasten halt immer... :-)  

06.04.20 21:49

115 Postings, 125 Tage dermünchnerwarum kann man nicht korrigieren

mich regt das immer auf das man seine Texte im Nachgang nicht nochmal korrigieren kann...nervt....weiß vielleicht jemand wie das geht noch im Nachgang hier ?
 

06.04.20 21:54
2

Clubmitglied, 9561 Postings, 2277 Tage Berliner_Josemir Long..

Min. + Min. = Min.
b.S. -2 + (-2) = -4

Aber:
-2 x (-2) = +4

;-)  

06.04.20 21:59
5

265 Postings, 872 Tage Arku75@Münchner/Schweizer

Immer noch keine Geld für ne neue Tastatur???
Mensch, du musst was ändern, das geht ja jetzt schon Jahre so...😂  

06.04.20 22:16

2343 Postings, 1695 Tage Viking@Uhrzeit

Nein, z.b. Wayfair heute +45% wg. Boom im Online-Handel mit Möbeln

https://www.bnnbloomberg.ca/...ine-furniture-spending-spree-1.1418018

-> könnte aktuell bei MF auch so laufen. Wenn sie an der Börse wären, wüssten wir es vielleicht jetzt schon.
     

06.04.20 22:20

529 Postings, 828 Tage A14XB9@huey #245558

....deswegen sind ja die CHANCHEN und auch die Risiken hier so hoch!
Wer`s nicht aushält => raus! (keine Empfehlung!)
Ist doch ganz einfach, oder?
Versteh das Gejammer nicht?!?
...Leute, Leute, was hier gejammert wird, unglaublich. (eigentlich erbärmlich, ist doch nur Geld!)
Lasst doch mal die Bude weltweit wirklich krachen gehen, die Möglichkeit ist nicht unwahrscheinlich, dann ist Steinhoff das kleinste Problem, dann gilt es satt zu werden!
Viel Spass, wenn man nur Aktienhandel kennt... :-)
 

06.04.20 22:22
1

115 Postings, 125 Tage dermünchnerArku75

da sieht man wie arm wir in München wirklich sind.... :-)....aber was hat bitte München mit Schweiz zu tun ? Österreich würde ich ja noch nachvollziehen können da von uns ein Katzensprung....  

06.04.20 22:25
2

2343 Postings, 1695 Tage VikingderMünchner

kann SUI nicht das Wasser reichen. So fair muss man sein....;-).

 

06.04.20 22:33

1509 Postings, 400 Tage Josemir@ Berliner

Das meinte ich...bin schon ganz balaballa...thx..
@ Ralle ..woher weißt du, dass keiner kauft..?
Long.  

Seite: Zurück 1 | ... | 9820 | 9821 |
| 9823 | 9824 | ... | 10046  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben