Die UMT AG - Fintech - mobile payment

Seite 1 von 173
neuester Beitrag: 09.05.20 19:17
eröffnet am: 29.12.15 06:16 von: nope1974 Anzahl Beiträge: 4306
neuester Beitrag: 09.05.20 19:17 von: stksat|22921. Leser gesamt: 763311
davon Heute: 112
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
171 | 172 | 173 | 173  Weiter  

29.12.15 06:16
12

3326 Postings, 5209 Tage nope1974Die UMT AG - Fintech - mobile payment

Ich denke es ist an der Zeit einen neuen Thread auf zu eröffnen.

2016 wird für die UMT AG der Durchbruch werden, durch den Lizenzvertrag mit Payback wird die UMT AG die notwendige Markt Durchdringlichkeit erreichen und in Deutschland Marktführer sein. Aktuell ist die UMT AG noch unbekannt, dass wird sich aber 2016 ändern, durch den Deal mit Payback wird die UMT AG verstärkt in den Fokus der Anleger rücken.

Jetzt könnte der Ein oder Andere denken schon wieder eine Firma die irgend eine Bezahl-App auf den Markt bringt, falsch! Das Alleinstellungsmerkmal an der UMT AG ist, dass die Software als Withe-Label-Lösung angeboten wird und Kudenspezifisch angepasst werden kann oder in bestehende Apps wie z.B bei Payback (ab Frühjahr 2016) in die App intregiert wird. Hierdurch profitiert die UMT AG zum einen an der Beratung, der erst Implementierung, an den jährlich fälligen Lizenzgebühren für die Nutzung der Software und zu guter letzt an jeder Zahlung die durchgeführt wird. Nach Medienberichten zu Folge 2,5% pro Zahlung. Hier liegt ein enormer Umsatz und Gewinn-Hebel.

Die UMT AG arbeitet jetzt schon profitabel, im ersten Halbjahr 2015 lag der Gewinn bei über 600 000?. http://www.umt.ag/de/newsroom/corporate-news/...hr-deutlich-gestiegen

Für das Jahr 2015 wird mit einem Gewinn von 1,2 -1,5 Millionen ? gerechnet, im Jahr 2016 mit einer Gewinn Verdopplung. http://www.umt.ag/images/Presse/Value_Depesche_Hot_Stock_5-2015.pdf

Siehe auch Interview mit UMT-CBDO Alexander von Franckenstein: http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=98397

Siehe auch Aussagen CEO Dr. Albert Wahl: http://www.umt.ag/images/AdHoc_CorporateNews/...naersbrief_151217.pdf

Zuletzt wurden durch das Management der UMT AG Aktien in hohe Stückzahlen erworben. http://www.umt.ag/de/newsroom/corporate-news/...stueckaktien-erworben

Kurs aktuell 1,20?

Keine Kauf-Verkaufsentscheidung entscheidet selber!


-----------
Nichts geschieht ohne Interesse und keine Leistung erfolgt ohne Gegenleistung
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
171 | 172 | 173 | 173  Weiter  
4280 Postings ausgeblendet.

09.03.20 20:09

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653anon99

ich weiss et net,ich würde zugreifen,keine emfehlung,mach ich nie,awer ihr kennt doch die ritters des nie  

24.03.20 10:13

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653super aktie...

ihr seid wohl hier so langsam alle desillusioniert. kann ich verstehn...tja, was soll man dazu noch sagen...schrottaktie, schrottvorstand, schrottinvest! hier kann man echt nur alle bedauern,die bei 10+ eingestiegen waren...die kurse sieht man nie mehr wieder. wenn ich auf der wo seite die ganzen spinner lese,die umt noch als gewinner der corona krise darstellen,da fällt mir nix mehr. so viele trottel auf einem haufen hab ich noch nicht erlebt...die feiern noch die aktie,obwohl sie nur nach unten fällt! und mal ehrlich, jetzt wo grosse titel wieder günstig sind,wer kauft dann noch solch einen schrottwert? ich schätze wir fallen noch tiefer!  

25.03.20 17:25

25.03.20 17:27

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653nur so

macht euch net verrückt  

28.03.20 08:30

3326 Postings, 5209 Tage nope1974Robert Schmiedler hat die UMT AG verlassen

Laut der Quellenangabe hat Robert-Schmiedler die UMT AG verlassen. Lauter können die Alarmglocken nicht schrillen.

Aktuelle Tätigkeit
Geschäftsführer - Level 86 GmbH, Geschäftsführer - Level 87 UG, Geschäftsführer - waydear GmbH

Frühere Tätigkeit
Geschäftsführer - UMS United Mobile Services GmbH, Partner - XHRS IT-Venture OHG, Geschäftsführer (K) - UMS Prepayment GmbH & Co. KG

https://www.companyhouse.de/Robert-Schmiedler-Muenchen  

28.03.20 08:48

3326 Postings, 5209 Tage nope1974UMT AG Vorsicht geboten

Robert Schmiedler ist nicht mehr CEO der Ums GmbH.......

https://www.companyhouse.de/Robert-Schmiedler-Muenchen

In der Unternehme-Präsentation wird  Herr Robert Schmiedler  noch als CEO angegeben.

https://www.umt.ag/images/downloads/...hmenskurzportrait_09.19_v2.pdf

Der UMT Ag laufen die Mitarbeiter weg. Auflösungserscheinungen.

Herr Robert Schmiedler ist seit dem August 2019 <Geschäftsführer der  waydear GmbH

30. August 2019
Neueintragung · Anschrift · Geschäftsführer: Robert Schmiedler · Kapital · Unternehmensgegenstand · Gesellschaftsvertrag

https://www.northdata.de/waydear+GmbH,+München/HRB+251165

Aufgrund der fehlerhaften Angaben kann man nur den Kopf schütteln. Mutwillig oder schlampig?

In wieweit kann man die Umsatzangaben und Ergebnisprognosen noch glauben schenken?




 

28.03.20 09:00

3326 Postings, 5209 Tage nope1974Robert Schmidler

Robert Schmidler soll laut Hp nur noch Technical Advisor sein.  

28.03.20 13:01
1

21 Postings, 1243 Tage DerCodoBrandheiß

...wenn er 2017 als GF ausgeschieden ist.... wen kümmert es jetzt?
Dann läuft er schon ganz schön lange weg...  

28.03.20 14:36

3326 Postings, 5209 Tage nope1974DerCode,

Laut unter Unternehmenspräsentation ist er noch CEO, witzig.    

31.03.20 13:34
2

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653@nope

wen interessiert das schon...aber wir kennen dich ja, du bist so ein typischet pusher und basher, kaufst dich dann ein und verkaufst auch ganz schnell wieder. anscheinend willst du dich hier noch billiger einkaufen...deswegen wird umt schon als betrügerfirma dargestellt. echt lachhaft,aber gut das solche meist an der börse geld verlieren...und leute nope ist immer ein guter kontraindikator,einer der besten!  

06.04.20 14:45

3403 Postings, 932 Tage KörnigDie UMT müsste in dieser Eit sehr gut verdienen,

da Rewe einer der wenigen Märkte ist die auch Klamotten und Spielzeug verkaufen. Läuft das dann über die Payback Karte wird mitverdient.  

07.04.20 11:20
1

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653sagte ich doch...

nope, ein guter kontraindikator und ob die soviel mehr verdienen...keine ahnung, bleiben nicht dafür manche geschlossen,wie thalia? aber die im wo-board drehen ja wieder alle durch. da werden wieder kurse von 19 gesehen und umt hätte ein kgv von unter 1 gehabt, der normale schwachsinn halt. aber die meisten haben ja auch bei einem kgv von über 100 eingekauft,da lässt man halt ma 2 nullen weg. also eine weglassen is ok,da liegt ungefähr das zu erwartende kgv,also immer noch günstig,obwohl es im dax günstigere gibt...  

07.04.20 17:10

1481 Postings, 1445 Tage KorrektorEben mal wieder nach langer Zeit

bei DM eingekauft und mit Payback Pay bezahlt. Nach dem Beginn des Einscannens kann man schon das Smartphone über eine spezielle Scanvorrichtung halten und dann weiter am Band zum Einpacken der gescannten Waren gehen. Da sind dann die Punkte schon gutgeschrieben und auf die Frage der Kassiererin, ob man auch mit Pay bezahlen möchte, muss man nur noch ja sagen.

Ein Barzahlungsvorgang dauert gerade heute viel länger. Weil die Kassiererin das Rückgeld dem Kunden hinlegt, der es dann einsammeln muss. Vorher auch beim Bargeldgeben glaube ich. Also kein womöglich direkter Kontakt der Hände der beiden. Das dauert dann. Und Bezahlen mit der EC-Karte dauert auch viel länger.

Das wird sich auch nach der Wiederöffnung der Läden erstmal nicht ändern. Ich denke, das viele Einzelhändler die schon Payback haben, aber noch kein Pay, das diese Händler mit den Erfahrungen jetzt schleunigst versuchen werden Pay einzuführen. Es sei denn die Umstellung der Kassenlandschaft kostet die Unsummen. Aber es soll auch Händler geben, die geeignete Kassen haben, aber trotzdem noch keine Payfunktion.

Man soll es vllt. nicht schreiben. Aber so wie Lufthansa, Fraport, TUI sehr negativ vom Covid19-Virus betroffen sind, so positiv dürfte es sich auf die von der UMT AG entwickelte Payback Pay Funktionalität auswirken. Die meisten Payback Pay Teilnehmer haben weiter auf.

Wenn ich die gleichen Artikel bei Rossmann gekauft hätte, hätte ich als Neuinstallateur der Rossmann App 10 % Rabatt bekommen. Bis zu 5 x geht das. Aber danach gibt es das m.W. nicht mehr. Sondern dort dann spezielle Coupons wie in der Payback App auch. Aber ohnehin kann für die Preispolitik der Anbieter der Softwareentwickler UMT AG nichts.

Eigentlich müsste neben Payback Pay auch die UMT AG mit ihrer in Deutschland marktführenden Technologie von den Ängsten rund um das Corona-Virus profitieren. Vllt. findet die UMT AG ja noch weitere Kunden, die an das Kaliber Payback herankommen. Auch Einzelhändler außerhalb von Payback werden sich gedanken machen, wie sie das Bezahlen mit dem Smartphone ihren Kunden ermöglichen.

"UMT AG, Payback Pay, Anwendung bei DM" ist der Standard den es aus Kundensicht zu erreichen gilt.

 

08.04.20 10:51
1

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653@korrektor

ich bleib mal jetzt lieber beim chartbild...wenn wir über 2,70 kämen und uns stabilisieren könnten,hätten wir wenigstens den gdi 100 geknackt. aber danach siehts wohl nicht aus,eher nen rückfall. bei den lächerlichen umsätzen glaub ich sowieso,dat die marketmaker hier wieder paar gutgläubige erstma bei briefkursen um 3 abgekocht haben. das spielchen geht ja schon lange so. achja kgv für 2019 liegt momentan bei 8,10...also noch günstig,falls die prognosen stimmen!  

08.04.20 15:37

3403 Postings, 932 Tage KörnigDenke das die Prognosen locker übertoffen werden

durch die jetzige Situation. Das ist aber nur meine Meinung und Beobachtung in den Läden in der Nähe. Es bleibt spannend für diese Aktie  

09.04.20 16:32
1

691 Postings, 6051 Tage derhexerdead cat bounce

... ob umt die prognosen halten kann, wird wohl auch davon abhängen, ob das beratungsgeschäft trotz corona weiter läuft ... payback wird ja ausgeschliffen - weil sich payback rausgekauft hat. deshalb fangt hier doch nicht an wie dieser verrückte "croww" auf WO  - der jeden hamsterschiss über payback abrechnet ... nur leider - als lehrer würde man sagen: thema verfehlt - hat das  nur noch mittelbar was mit umt zu tun.  ich glaube ganz im gegenteil, dass umt eine der firmen sein könnte, die schwierigkeiten bekommt. weil die weiterentwicklung neuer systeme von kunden derzeit wohl kaum forciert wird, sie immer noch keinen einzigen kunden präsentieren konnten und apple und google marktanteile im flug erobern.  

09.04.20 18:11

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653schon spannend...

aber klar,die im wo board drehen ja alle durch und diese payback kacke kann ich auch net mehr lesen. is ja gut und schön wenn umt an jeder transaktion beteiligt ist. spült was rein...schön,mich interessiert ja was die in zukunft machen. da sie darüber nicht sprechen,kann man nur die zahlen erstmal abwarten. wenn sie stimmen,gut...aber wehe man verfehlt sie und würde noch minus machen,dann rauscht der kurs unter nen euro und man glaubt ihnen gar nix mehr...schon spannend!  

10.04.20 15:00
1

26 Postings, 968 Tage hase 86Robert Schmidler Vorstände,

gestern war er noch bei den vorständen aufgeführt,heute ist das Bild und seine Bezeichnung verschwunden bei der UMT ag.  

17.04.20 18:27

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653mal schauen...

is ja net viel los in der aktie...und keiner ist bereit die 13000 im xetra ask rauszuhauen. puhh,da läuft ja wieder jeder dax wert besser. und das volumen ist auch grottig. also für ne aktie die ja so von corona profitieren soll? und die charttechnik ist auch net besser,wir haben mal kurz den gd100 durchbrochen,konnten ihn aber nicht halten. das gute,wir hatten einen guten anstieg und müssen den wohl erstmal verdauen...aber an alle spinner die wieder über zweistellige kurse träumen,träumt weiter...die aktie ist nämlich überbewertet!  

20.04.20 16:45

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653ich lach mich schlapp...

die übertreffen sich wieder gegenseitig im wo board...soviel müll was die schreiben hab ich selten gelesen,doch bei den hotstockaktien. deswegen sind die auch alle im minus. und der klaus da ist doch bestimmt unser korrektor. der jammert nämlich genauso,da war ein fähiger beitrag dabei,da wo man antwort bekommen hat von der ir-abteilung von umt,vielleicht kann den mal ein anderer hier reinstellen. ich werd dann mal paar aktuelle zahlen hier bringen,damit denen das träumen von zweistelligen kursen erstma vergehen wird...wenn ich schon lese immer ein ebitda kgv von unter eins. interessiert mich en scheiss,wenn schon dann richtiges kgv und das liegt ma bei acht komma nochwas. und wo die schlauen damals gekauft haben 2017 ich sag ma zum kurs von 18...hatte die firma ein kgv von über 180. also ma ehrlich,wer käuft den dann sowas? egal ob fintech,hightech...nee dat war scheissdreck😅😆😂  

29.04.20 14:03

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653wichtigste antwort!

Hinsichtlich Ihrer Anmerkung zur fehlenden Information der Öffentlichkeit bzw. der Aktionäre unsererseits möchten wir Folgendes anmerken: Die UMT AG hat bisher und wird sich auch zukünftig im Rahmen ihrer Kommunikationspolitik nicht nur an den gesetzlichen Regelungen der Frankfurter Wertpapierbörse orientieren, sondern darüber hinausgehend alle Marktteilnehmer gleichermaßen und unverzüglich über den aktuellen Geschäftsverlauf und über Vorgänge, die für die Kursentwicklung des Unternehmens von Bedeutung sind, informieren. Die Unternehmensleitung der UMT AG hat sich entschieden, kein eigenes Statement zur aktuellen Corona-Krise zu veröffentlichen, da wir den Informationsmehrwert einer solchen Meldung in der derzeitigen Situation als nicht gegeben ansehen. In unserem Geschäftsfeld, mit Fokussierung auf den Lizenzierungsbereich (White-Label-Geschäft), unterliegen wir meist nicht nur im operativen Geschäft sondern auch bei bestehenden Verhandlungen mit potenziellen Kunden der Geheimhaltungspflicht. Wir bitten um Verständnis, dass entsprechende Vertraulichkeitsvereinbarungen von uns eingehalten werden. Wir werden das selbstverständlich auch weiterhin so handhaben. Bitte seien Sie versichert, dass uns bzw. dem Management der UMT AG größtmögliche Transparenz äußerst wichtig ist und wir jederzeit bemüht sind, unsere Aktionäre zeitnah über die aktuellen Entwicklungen zu informieren. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen / Best regards UMT AG Investor Relation

United Mobility Technology !!!!! | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...ed-mobility-technology

damit ist doch alles gesagt,mehr müssen die uns nicht mitteilen und werden sie auch nicht. deswegen ist umt ja auch im freiverkehr gelistet!  

05.05.20 12:14
1

1481 Postings, 1445 Tage KorrektorNaja - bald kommt der Tag der Wahrheit

bei den angekündigten Zahlen für 2019 und dem jetzt stark verbesserten Geschäftsumfeld müssten sie für das Jahr 2019 nicht nur wie vom Großaktionär als Mindestverzinsung gefordert 0,05 Euro Dividende je Aktie auszuzahlen. Das könnten auch 0,20 oder auch 0,30 Euro je Aktie sein.

Denn nur daran kann man den wirtschaftlichen Erfolg messen, wenn sonst nichts darüber berichtet wird, mit welchen Geschäften die berichteten Umsätze und Gewinne erzielt werden.

Das für das Jahr 2019. Wenn man sieht welche Fahrt bezahlloses Bezahlen in Deutschland plötzlich aufgenommen hat, dann müssten die Geschäftsjahre 2020 und 2021 so stark sein, das die UMT AG gut überlegen muss, welches Beratungs- bzw. Umsetzungsmandat sie mit ihren begrenzten Kapazitäten überhaupt annimmt.

Wenn also schon für 2019 erst im November 3,5 Mio. Euro EBITDA prognostiziert wurden, dann müssten für 2020, 2021 größere Steigungen drin sein. Dann sollte die Auszahlung von 1 Million Euro Dividende pro Jahr bzw. ca. 0,40 Euro je Aktie an die Aktionäre kein Problem sein, da die Eigenkapitalquote in den letzten Jahren an die 100 % gesteigert wurde. Das wäre eher die unterste Grenze.
 

05.05.20 20:46

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653@korrektor

ich wäre ja erstma froh, das überhaupt eine dividende kommt. die höhe ist egal,hauptsache sie käme. da umt ja ne blackbox ist, muss man mit allem rechnen, vielleicht auch mit schlechten zahlen. und eine kapitalherabsetzung wird auch gemacht, damit ein neuer ankeraktionär nicht die schulden der altaktionäre mittragen muss. würde ja passen zu der fehlenden aktionärsstrukturseite. also es muss auch keine dividende kommen, umt erzählt ja viel wenn der tag lang ist, es bleibt spannend!  

08.05.20 17:21

1481 Postings, 1445 Tage Korrektor@ stksat229215.

Nein, nein ... die UMT AG erzählt sehr wenig KONKRETES. Es werden die Geschäftszahlen 2019 kommen und dann hört man wieder ein halbes Jahr nichts. Da muss man jeden kleinen Kursanstieg nach einer Meldung sofort zum Verkauf seiner Aktien nutzen. Weil es wenige Wochen später schon nicht mehr möglich ist.

Mit den hingeworfenen Modeschlagwörtern in den Mitteilungen kann man nichts anfangen, solange man nicht weiss, was davon KONKRET umgesetzt wurde. Die Vergangenheit ist eine Aneinanderreihung von nicht umgesetzten Aussagen.  

09.05.20 19:17

58 Postings, 224 Tage stksat|229215653@korrektor

ja stimmt schon,aber ich finde gerade,weil es so ist,bleibt es spannend. bei der aktie muss man langfristig dabei bleiben,du kannst ja verkaufen. da wird noch einiges kommen, darum sind die modeschlagwörter gerechtfertigt. und auch die loyal app ist gerechtfertigt,wenn ich immer die kritiker lese...die wäre so einfach und blablabla. erst mal selber machen. ich finde sie ist halt ne werbeapp, um neukunden zu zeigen,was sie für sie machen können,darum gehts, nicht um selber damit den grossen reibach zu machen. ausserdem hab ich schon einmal darauf hingewiesen,mit der psp2 anbindung ist es nicht so einfach,man ist ja auch erst letztes jahr der berlin gruppe beigetreten! ne dividende wäre trotzdem schön und würde wieder mehr vertrauen bedeuten,mal abwarten!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
171 | 172 | 173 | 173  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben