Die Klimaritter, eine antikapitalistische Revolte

Seite 1 von 108
neuester Beitrag: 09.08.20 05:36
eröffnet am: 01.05.16 00:56 von: lumpensamm. Anzahl Beiträge: 2677
neuester Beitrag: 09.08.20 05:36 von: Allistia Leser gesamt: 445308
davon Heute: 106
bewertet mit 39 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
106 | 107 | 108 | 108  Weiter  

01.05.16 00:56
39

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerDie Klimaritter, eine antikapitalistische Revolte

Ich habe lange damit gerungen, dem Thema ein weiteres Forum zu geben. Einmal, weil ein Skeptiker oder Kritiker der ganzen Klimahysterie für gewöhnlich als Verschwörungstheoretiker abgestempelt oder gleich in eine rechte, wenn nicht noch dubiosere Ecke gestellt wird. Aber auch, weil das Thema in allen Foren und Facetten schon ausführlich diskutiert wird und ein Zugewinn an Erkenntnissen fast nicht mehr möglich ist.

Was mich letztendlich doch dazu bewegt hat, ist erstens die steigende Unverfrorenheit der AGW (Anthropogenous Global Warming) Protagonisten in dieser Debatte gerade in den letzten Jahren. Und es ist die kritiklose Akzeptanz der kontraproduktiven Maßnahmen, die auf Basis dieser Propaganda getroffen werden. Wie Lämmer werden wir hier zur Schlachtbank geführt und keiner murrt, weil keiner merkt, was wirklich geschieht: Der größte antidemokratische und antikapitalistische Coup seit der Nachkriegsordnung.

Für die Mehrheit dürfte das schwer vorstellbar sein, zumal alle Medien und alle politischen Parteien, und das sogar fast weltweit unisono meinen, dass die CO2 Emissionen unser Klima in einer für uns gefährlichen Art und Weise beeinflussen. Garniert wird diese Einstimmigkeit von einem breiten wissenschaftlichen Konsens (97% der Klimawissenschaftler bestätigen das).

Deshalb kann nur ein Narr sein, der hier dagegen hält. Nun ja, ich bin so ein Narr. Ich kann mittlerweile sogar verstehen, wie man mit dieser spin story so weit kommen kann. Wenn in unseren Schulen offiziell der Al Gore Film "Eine unbequeme Wahrheit", der mehr Lügen als Wahrheiten enthält (das IPCC selbst hat mit der bestätigten Unnachweisbarkeit der Zunahme von Extremwetterereignissen die meisten Hauptthesen des Films widerlegt), gezeigt werden darf, dann wird man quasi immunisiert gegen die AGW-Kritik. Wenn fast alle globalen Temperaturrohdaten geheim in den Händen der AGW Protagonisten (Nasa GISS - Hanssen bzw. Hadcrut - Phil Jones) sind, denen aber von den Medien uneingeschränktes Vertrauen entgegengebracht wird, obwohl die daraus errechneten historischen Temperaturen sich mit schöner Regelmäßigkeit und haarsträubenden Begründungen auf wundersame Weise nachträglich hin zu mehr Erwärmung ändern, dann ist es auch kein Wunder, dass wir glauben, die Erde könnte durch unser CO2 verglühen, wo doch schon vor Jahrmillionen das Zigfache an CO2 Konzentrationen herrschten, ohne dass genau das geschah, was wir jetzt erwarten. Also Hut ab! Es hat geklappt. Alle sind eingelullt und es wird bereits kräftig an der politischen Umsetzung gearbeitet.

Die wirtschaftlichen und politischen Konsequenzen sind eigentlich leicht absehbar. Aber es stört offensichtlich niemanden, dass Kritiker der AGW Thesen mittlerweile nicht mehr nur beruflich sondern auch rechtlich belangt werden (Roger Pielke Jr. https://theclimatefix.wordpress.com/ oder Lennart Benngston http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/...-gwpf-aus-a-969382.html). Es stört auch niemanden, dass wir eine Energiepolitik aufsetzen, die uns erstens abhängig vom Ausland macht, mit der wir zweitens den zukünftigen Bedarf gar nicht mehr decken können und die drittens die Energiepreise steigen lassen wird, so dass große Teile der Bevölkerung deutliche Einschränkungen werden hinnehmen müssen. Und zu allerletzt stört es jemanden, dass selbst, wenn alles so wäre wie behauptet, gar keine Lösung zu dem Problem existiert. Denn wir erzeugen derzeit (und das schon trotz aller jüngsten Maßnahmen seit 20 Jahren konstant!) 13% der globalen Energie nicht fossil. Bis zum Jahr 2050 müsste dieser Wert bis auf 80% steigen, wenn wir die befürchtete Klimakatastrophe vermeiden wollten. Der Glaube macht sicher selig. Das Beste daran ist jedoch, dass auch den AGWlern dieses Dilemma bewusst ist und im Kleingedruckten ganz unverblümt von der notwendigen Transformation der Gesellschaft und Wirtschaft gesprochen wird. Also zurück in die Steinzeit!

SChließlich und gleichzeitig als Einstieg in den Zweifel will ich nur mal die globalen CO2 Emissionen direkt den vom IPCC (Basis = Hadcrut bzw. GISS) veröffentlichten globalen Temperaturen gegenüberstellen. Die einzelnen Phasen, in denen CO2 und Temperatur gleich- bzw. gegenläufig waren, habe ich farblich gekennzeichnet.

More to follow.
 
Angehängte Grafik:
co2_emissions_(2).jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
co2_emissions_(2).jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
106 | 107 | 108 | 108  Weiter  
2651 Postings ausgeblendet.

17.07.20 14:55

52105 Postings, 5298 Tage RadelfanSiehste, nur heiße Luft und Verstecken hinterm

Datenschutz, tss, tss, tss....
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

17.07.20 14:58

2312 Postings, 238 Tage qiwwi...er ist leider Ende Juni gestorben...

17.07.20 15:48
1

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerAntworten

#2648, Die Welt Journalisten, wer sonst?

#2649
"Die Todeszahlen in den USA werden steigen", wenn die unnötigen Toten eliminiert sind und das Virus sich in einem bisher unbetroffenen Staat ausbreitet. Danach werden sie mit den zurückgehenden Fallzahlen wieder fallen. Also droht maximal eine Folge kurzer Wellenbewegungen.

Wäre deine Vermutung und die der NYT prinzipiell richtig, hätte man nie fallende Todeszahlen sehen dürfen. Es ist symptomatisch für die Realitätsverweigerung, dass man ganz laut ruft, wenn eine Ameise vorbeiläuft, aber den wütenden Gorilla kommentarlos vorbeiziehen lässt. Hätte der Journalist auch nur einen Funken Berufsehre oder Verstand, hätte er die Frage gestellt, wieso der Verlauf bei den Todesfällen so lange nicht dem Verlauf der Fälle gefolgt ist und es jetzt anscheinend tut. Dann hätte man nämlich die grüne Kurve sehen müssen statt der roten. Nur weil jetzt endlich nach 3 Monaten der Diskrepanz eine kleine Welle bei den Todesfällen zu sehen ist, schreit man Hollodrihö. Die Monate der Diskrepanz landen wie andernorts auch unterm Teppich. Wo sind die Toten des schraffierten Bereichs? Kann und will man nicht erklären. Man ist zu doof oder die Erklärung wäre zu schlecht fürs Katastrophengeschäft.

Konsequent berichtet die NYT reißerisch von der Million an Fällen in Indien. Und wenn sie dort fröhlich weitertesten, finden sie irgendwann 10 und am Ende 100 Millionen. Wen interessierts bei einer Bevölkerung von 1,4 Milliarden? Mach mal ein globales Grippe- oder Coronascreening ohne SARS II in dieser Testtiefe und behaupte, dass alle Toten genau an dem, was du gerade screenst, gestorben sind. Dann hast du permanent globale Pandemien.
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität
Angehängte Grafik:
cases-deaths-usa.jpg (verkleinert auf 29%) vergrößern
cases-deaths-usa.jpg

17.07.20 16:01

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammler#2650

"So lange du nicht nachweisen kannst,
dass du mindestens einen echten Corona-Toten leibhaftig gekannt hast, werden dir hier die "Medizin-Experten" immer vorhalten, dass du nur Fakes verbreitest ,-) "

Hast du diese Forderung hier im Thread schon einmal gelesen? Hast du schon einmal nachgedacht, ob das, was du zu schreiben gedenkst, faktisch (nicht per Faktenschredder) belegbar ist, oder ob es nur deinen Vorurteilen entspringt?  
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität

17.07.20 16:16

52105 Postings, 5298 Tage Radelfan#2656 Dann schau mal über den Tellerrand

und lies aufmerksam die Posts von z.B. @Jenaer!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

17.07.20 16:34

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerDas war eine Frage

Ich will keine AUfforderung zu irgend etwas. Ich will eine ANtwort zu der Frage. Ist das so schwer? Die Anschuldigung hast du ja auch locker flockig rausgehauen. Also Butter bei den Fische. Wo habe ich das gesagt? Und denkst du generell nicht nach, bevor du schreibst?
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität

17.07.20 17:38
2

52105 Postings, 5298 Tage Radelfan#2658 Zieh dir keinen Schuh an, den ich dir nicht

hingestellt habe!

Ich habe in #2650 mit kiwi gesprochen und nicht mit dir!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

17.07.20 19:39
1

2312 Postings, 238 Tage qiwwiso isses

Manche fühlen sich halt immer angesprochen...

2655 versteh ich übrigens ned...  klingt irgendwie nach Trump...  

17.07.20 21:24

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerHohlbirnen

melden macht frei
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität

17.07.20 21:28

2312 Postings, 238 Tage qiwwimach doch...

20.07.20 22:41

585 Postings, 144 Tage Fritz PommesIch mag ja den Sticker: stopp global fooling

21.07.20 12:19
2

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerIhr habt recht

das rentiert sich nicht mehr. Die totalitären Glaubenskrieger haben den Diskurs und die Politik gekapert. Sie definieren sich selbsgerecht als die Bessermenschen, alle mit anderer Meinung sind automatisch die Schlechtermenschen, unabhängig von ihren Argumenten. Statt auf die einzugehen, werden sie als negative Identitäten diffamiert und aussortiert. An deren Stelle treten reihenweise neue positive Identitäten aus noch so kleinen, aber dafür lauten Randgruppen. Alle vereint der Kampf gegen einen immer zahlreicher werdenden imaginären Feind. Dessen Zahlenreichtum nimmt aber nur in der Wahrnehmung der Gläubigen zu, und zwar, in dem Maße, in dem sie den Ausgrenzungsradius erweitern. Bald werden alle außerhalb der Antifa, mehrfacher Geschlechtsidentitäten und der faschistischen Weltuntergangsfraktion dazugehören. Das Bürgertum, das diesen totalitären und intellektuellen Hillbillys die Existenz überhaupt erst ermöglicht, schaffen sie ab, weil es keine Gegenwehr leistet und Angst vor der Diffamierung hat. Das einzige Lichtblick ist, dass sich die Dummbatzen damit das eigene Grab schaufeln. Eine solch fatale Weltsicht kann nicht auf Vernunft basieren, sie muss glaubensbedingt sein und alle Regeln eines Rechtsstaates, der diese krude Sekte an der Ausbreitung hindert, werden dem im Namen der Erde, der Gesundheit und der Pseudogerechtigkeit für imaginäre Geschlechter, Bienen oder Fahrräder rasenden Furor zum Opfer fallen. Diese Sekte will und muss glauben, sie will den anderen ihre verrückten Neurosen als Normalzustand eintrichtern, ungeachtet aller Widersprüche zur banalen Realität. Dieser Dummheit ist nicht Herr zu werden. Damit ist alles gesagt.  
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität

21.07.20 12:55
1

35 Postings, 143 Tage WeizenmagichnichtFallende Todeszahlen?

Ich war noch nie bei einer Auferstehung dabei.  

21.07.20 13:19

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 22.07.20 17:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

21.07.20 18:04

35 Postings, 143 Tage WeizenmagichnichtTote werden es nie weniger.

Meinst du vielleicht die Rate? Könnte doch sein!  

22.07.20 00:01

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerNatürlich die Rate

Eine kumulierte Zahl, die sich ausschließlich aus positiven Zahlen zusammensetzt, kann nicht fallen. Also scheidet sie als Möglichkeit schon rein logisch aus. Hier geht es ausschließlich um die Zahlen der täglichen Fälle und Toten, die bei einer konstanten Gefährlichkeit des Virus im zeitversetzten Gleichschritt marschieren müssten, siehe #2655
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität

24.07.20 14:54
1

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerAndere Darstellung

Die WOD Daten legen die Kurven der beiden Raten direkt übereinander. Da wird die Diskrepanz noch deutlicher. Die allgemeine Erklärung ist meist, dass das Virus in USA (und im Rest der Welt) weniger gefährlich sei. Aber das ist nicht schlüssig. Denn der gleiche Effekt war in einigen Ländern Europas und in NYC zu sehen. Zudem kann man alleine von der RNA des Virus schlecht auf seine Gefährlichkeit schließen. Man macht das eben anhand dieser Daten. Das ist dann aber eine nicht plausible Vermutung. Was plausibel ist, ist die Erhöhung der Testzahlen. Dadurch lässt sich aber nur ein Teil der Diskrepanz erklären. In Italien, USA & Co. ist man testbereinigt trotzdem weit von einem Gleichschritt cases/deaths entfernt.

D.h. es gibt in manchen Ländern einen Panikberg am Anfang der Epidemie, der dann abklingt, bis es so überall so harmlos ist wie in Deutschland & Co. Damit ist mittlerweile klar, dass das Virus, unabhängig vom Ort des Geschehens und von der Ursache dieser Diskrepanz, eine besondere Gefaht nicht mehr gegeben ist. Eine reine Showveranstaltung.
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität
Angehängte Grafik:
daily-covid-cases-deaths.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
daily-covid-cases-deaths.jpg

31.07.20 17:46

13 Postings, 12 Tage BisasameScooter oder nichts

<p>Das würde ja heißen das sich eine Versicherung für eScooter wie diese hier <a href="https://versicherdich.de/e-scooter-versicherung/">https://versicherdich.de/e-scooter-versicherung/</a> nicht so richtig lohnt? Oder ist es dennoch eine gute Option einen Scooter zu besitzen ?<br></p>

 

31.07.20 18:06

13 Postings, 12 Tage BisasameScooter oder Nichts

Das würde ja heißen das sich eine Versicherung für eScooter wie diese hier https://versicherdich.de/e-scooter-versicherung/ nicht so richtig lohnt? Oder ist es dennoch eine gute Option einen Scooter zu besitzen ?

 

06.08.20 23:56

18 Postings, 2642 Tage elementarteilchenschade, daß Du dich in diesen faktenreichen

Thread verlaufen hast, Bisasam, vielleicht hat Deine Mama einen Tip für Dich ?
 

09.08.20 00:44

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerWie in #2655 prognostiziert

Fallen die Fall- und Todeszahlen schon wieder.

In D dasselbe Spiel. Die 2. Welle bricht angeblich los, weil man screeningbedingt mehr Menschen positiv testet, aber die Spielverderber wollen einfach nicht sterben. Derweil ist Bolsonaro-Land bei der deutschen CFR von 5% angelangt. Aber natürlich ist da drüben alles ganz furchtbar. Söder, Merkel, ARD & Co. schwadronieren von Reichsbürgern auf der Straße, warnen vor Demonstrationen und bestrafen endlich die totschlägernden Maskenmuffel.

Man glaubt es kaum. Kafka hätte seine Freude, wenn er die totalitären Jammerlappen heutiger Prägung sehen dürfte.  
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität
Angehängte Grafik:
0b56acd8-fd09-48a8-a99f-575367a51fac.jpeg (verkleinert auf 68%) vergrößern
0b56acd8-fd09-48a8-a99f-575367a51fac.jpeg

09.08.20 00:57

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerWeltweit das gleiche Spiel

-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität
Angehängte Grafik:
d2424c11-9416-49ff-a491-e054034ec08d.jpeg (verkleinert auf 90%) vergrößern
d2424c11-9416-49ff-a491-e054034ec08d.jpeg

09.08.20 01:33
1

10203 Postings, 5918 Tage lumpensammlerLogik

Zunächst zur Erinnerung: Mit den Maßnahmen wie Mund-Nasen-Spuckschutz oder andere Verbote meint man, die Infektionszahlen (also die Fallzahlen) steuern zu können. Durch weniger Fälle sollen weniger Tote produziert werden. Die Realität ist, dass die Infektionszahlen steigen, phasenweise sogar exponentiell, die Todeszahlen aber fallen. Entweder das Virus verliert dramatisch seine Gefahr, oder Blöder & Co. haben den magischen Stein der Weisen gefunden, also dass die lächerlichen Stofffetzen  z. B. vor Tod statt vor Infektion schützen.

Aber auch ganz ohne Daten ist die Alptraumerzählung vom gefährlichen Virus ein Witz. Angeommen es wäre so, wie man uns eintrichtert. Das Virus verbreitete sich also rasend schnell, sogar durch die Luft, sei todgefährlich und wir wären dem Mörderorganismus vollkommen schutzlos ausgeliefert, weil wir nicht immun wären und kein Impfstoff existierte. Wenn dem so wäre, müssten wir derzeit nicht 20 Millionen, sondern 2 Milliarden Fälle und nicht 700.000 sondern 70 Millionen Tote zählen. Dass wir die nicht sehen, ist eben unserem Immunsystem zu verdanken. Wem sonst? Damit ist eigentlich alles gesagt, wären da nicht die unterbelichteten Triebtäter an den Schalthebeln, die mit dieser fiktiven Gefahr die Menschen terrorisieren, um die Bahn für ihre politischen Phantasien und ihre Macht frei zu räumen.  
-----------
Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität

09.08.20 05:36

63 Postings, 3 Tage AllistiaLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 09.08.20 19:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Spam

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
106 | 107 | 108 | 108  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben