Albireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite 1 von 216
neuester Beitrag: 01.06.20 16:51
eröffnet am: 04.11.16 08:15 von: RoStock Anzahl Beiträge: 5396
neuester Beitrag: 01.06.20 16:51 von: dingDong69 Leser gesamt: 632057
davon Heute: 265
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
214 | 215 | 216 | 216  Weiter  

04.11.16 08:15
15

1177 Postings, 2691 Tage RoStockAlbireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
214 | 215 | 216 | 216  Weiter  
5370 Postings ausgeblendet.

28.05.20 06:38

16 Postings, 2429 Tage KegelboyATM ???

Kann mir jemand in zwei Sätzen erklären was damit gemeint ist ...  

28.05.20 08:10

2841 Postings, 4413 Tage chrisebHier

       Sales of our common stock, if any, under this prospectus will be made by any method permitted that is deemed an "at the market offering" as defined in Rule 415 under the Securities Act of 1933, as amended, or the Securities Act, including sales made directly on or through The Nasdaq Capital Market or any other existing trading market for our common stock.

Werden nach und nach über die Börse verkauft  

28.05.20 10:20

4599 Postings, 1592 Tage aktienpower........



Übersetzung mit Google


Der Verkauf unserer Stammaktien, sofern vorhanden, gemäß diesem Prospekt erfolgt nach einer zulässigen Methode, die als "am Marktangebot" im Sinne von Regel 415 des Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder des Securities Act einschließlich gilt Verkäufe direkt am oder über den Nasdaq Capital Market oder einen anderen bestehenden Handelsmarkt für unsere Stammaktien.




Ist das gut wenn sie Stammaktien verkaufen?

Das heißt dann, dass sie keine neuen Aktien in den Markt schmeißen , sondern nach und nach ihre eigene Stammaktien??

Verstehe ich das richtig??

 

28.05.20 12:10
2

648 Postings, 1749 Tage Glatzenkogelshelf registration process

das hat ALBO auch bereits in der Vergangenheit gemacht. Diese Maßnahmen sind zeitlich begrenzt und da das letzte ausgelaufen ist, hat man nunmehr ein neues gemacht.

https://en.wikipedia.org/wiki/Shelf_registration

Hier wurden die Voraussetzung geschaffen, jederzeit - ohne Ausgabe eines weiteren Prospectus - kurzfristig Aktien über die Börse auszugeben und frisches Kapital zu beschaffen. Man verschafft sich hierdurch Flexibilität. ALBO kann davon jederzeit Gebrauch machen, muss es jedoch nicht.

ATM (at the market) ist der Gegensatz zu OTC (over the counter). Wie chriseb schon sagt, erfolgt der mögliche Verkauf also über die Börse zu den jeweils aktuellen Kursen.

Eigentlich brauchen die derzeit keine Kohle. Wäre der Hammer, wenn die NASH Daten was taugen und das ein Vorgriff auf die P3 ist. -Wunschdenken!!- Aber ich preise NASH weiterhin komplett aus. Ein sehr schwieriges Terrain, wo sich die Pharma bislang die Zähne ausbeißt (zuletzt ist Genfit mit der P3 -vorerst- gescheitert).

Ich sehe das hier als eine Maßnahme, die ein vorausschauender und gewissenhafter Kaufmann halt macht, um alle Möglichkeiten offen zu halten. Und Albos Management lässt nicht gerne etwas anbrennen. Für mich ist diese Maßnahme somit im Ergebnis neutral.

Hier müssen "nur" die Daten der P3 in PFIC gut sein, dann ist alles in Butter.
 

28.05.20 15:49
1

2841 Postings, 4413 Tage chrisebGlatzenkogel

Das Risiko eines Fail ist natürlich immer dabei. Etwas gebremst wird der Kurs bei Ausübung des ATM auch. Allerdings ist mir das lieber als die oft lästigen Warrants. Und sie stehen ja bei der Finanzausstattung nicht unter Druck zu niedrigen Kursen ausführen zu müssen  

28.05.20 16:17
1

648 Postings, 1749 Tage Glatzenkogelgenau

daher glaube ich auch nicht, dass die vor den P3 Ergebnissen in PFIC überhaupt davon Gebrauch machen werden. Eher danach, also ab Juli/August zu Kursen von hoffentlich > 65 USD.....

Bald fällt hier der Vorhang!  

28.05.20 17:58

910 Postings, 1432 Tage MisterTurtleallgemeine Absicherung

sowas hat man einfach immer laufen, für den Fall das Godzilladurchs Firmenhauptquartier latscht oder dergleichen Ungemach. Das ist einfach eine Option für gewisse Notfälle, wo die Hütte alternativ abbrennen würde. Gutes Beispiel BVB, man stelle sich vor, das Attentat hätte geklappt und man hätte 20 Profis weniger im Kader. In so einem Fall gibt man dann Aktien aus um Cash zu haben, mit dem man dann handlungsfähig ist. Überhaupt kein Grund zur Beunruhigung.  

29.05.20 10:26
2

705 Postings, 1306 Tage bjkrugwenn wir die aussagen vom 07.05.20...

nochmal Revue passieren lassen, dann wird es wohl rummsen!


"In PFIC sind wir jetzt Monate von unserer Phase-3-Datenauslesung entfernt und treiben unsere Vorbereitungen in den Bereichen Herstellung, Marktentwicklung, Marktzugang, Patientenunterstützung und anderen Bereichen voran. In der Zwischenzeit treiben wir wichtige Studien zur Gallenatresie und zum Alagille-Syndrom voran, und unser NASH-Programm macht hervorragende Fortschritte. Die Daten aus unserer Phase-2-Studie sind ebenfalls einige Monate entfernt." - https://www.globenewswire.com/news-release/2020/...siness-Update.html

Parallel forscht EA auch noch an Nash...

Vollständige Registrierung in der Elobixibat-Phase-2-Studie bei NAFLD und NASH erreicht. Die Proof-of-Concept-Studie ist die erste Studie, die jemals an NAFLD- und NASH-Patienten mit einem IBAT-Inhibitor durchgeführt wurde. Erwarten Sie Topline-Daten bis Mitte 2020. Erwarten Sie außerdem Topline-Daten aus einer weiteren Phase-2-Studie, die von unserem Partner EA Pharma in Japan bis Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres durchgeführt wird.


Gleiche Quelle.

Ich habe echt schon einiges an Kohle in Biotechs verbrannt, aber habe einfach keine Bauchschmerzen bei Albo.  

29.05.20 14:09

910 Postings, 1432 Tage MisterTurtlederweil beim Marketmaker

gestern ist er wohl kurz weggedöst, der Schlußkurs über 25 € darf ja so nicht passieren! :P
Aber heute ist er wieder topmotiviert dabei.

Ich habe mir ja noch nicht viele Biotechs angesehen, aber da wird teilweise alles eingepreist was in den nächsten 5 Jahren überhaupt ans Reißbrett kommen könnte. Hier dagegen bildet der Börsenkurs die Cashreserven ab und das war es fast schon. Alles Positive, von dem es mehr als genug in absehbarer Zeit gibt wird einfach geschluckt.
Vermutlich ist das sogar ein Zeichen, dass das Papier gut ist, bei langweiligen Sachen müsste der Marketmaker sich nicht solche Mühe geben wieder und wieder auf den Kurs einzuprügeln. Das passiert ja nicht grundlos.  

29.05.20 20:43
1

2841 Postings, 4413 Tage chrisebGlatzenkogel

65 finde ich sehr ambitioniert. Bin auch schon mit 32-40 im Datenrun mehr als zufrieden. Lief ja beim letzten Event bis 39x. Das könnte mit einem guten Peak übertroffen werden . Ist halt die Frage, ob der Gesamtmarkt so lange hält. Ab 30 beginnt bei Albo traditionell meine Exitstrategie in Tranchen.  

29.05.20 22:25

910 Postings, 1432 Tage MisterTurtleambitioniert?

guck doch mal, was hier relativ bald für Beträge auf die läppischen 15 Mio Aktien verteilt werden müssen. Da hatte ich ja weiter oben auch eine 65 raus, aber mit einer Null dran. Wenn es gut läuft, sind 65 Dollar bald die Dividende.
In der Entwicklungszeit war das traden in diesen Ranges sicherlich schlau. An wenn jetzt bald Fakten geschaffen werden müssen hier ganz andere Summen fallen.
Ein Arrowhead hat zum Beispiel eine MK von 5 Milliarden für ein paar frühe Phase 2 Stoffe. Währenddessen eiern wir hier mit praktisch fertigen Medikamenten auf 0,3 Milliarden herum. Im direkten Vergleich sollte da zum jetzigen Kurs sogar eine verzwanzigfachung völlig gerechtfertigt sein.
Wer beobachtet noch andere Pharmastartups, wie sind da die MKs im Vergleich zur Produktreife?  

29.05.20 23:41

101 Postings, 1251 Tage EdikaMister turtele

Völlig richtig. Fasst alle hier haben keine Ahnung wo wir bald stehen werden.  

30.05.20 01:06

2346 Postings, 1280 Tage Renegade 71euer

wort in Gottes ohr  

30.05.20 07:15
1

2841 Postings, 4413 Tage chrisebMister Turtle

Bis zum Approval dauert es noch etwas. Ptn oder Evfm hatten Unmittelbar vor Zulassung eine MK von ca. 300 Mio +-, Catb vor P3 readout auch noch dieses Jahr bei ca  120 Mio, im FDA Kalender findet man für diesen Monat noch eine Chma mit knapp 300 Mio kurz vor Zulassung , von deutschen Playern wie Paion, mit Zulassungsdatum Anfang Juli und einer MK von knapp 120mio? ganz zu schweigen.

Albo Kann natürlich irgendwann in der Zukunft oder bei einem BO entsprechende Bewertungsniveaus erreichen, davor sind noch viele Unsicherheiten und ??

Aber muss ja jeder für sich selbst entscheiden und seine eigene DD machen. Bei 40 wäre ich weit über 100% vorne und mehr als zufrieden erst mal. Vielleicht erreicht ja Albo vor Approval eine MK von 500Mio oder auch höher, kann alles sein.

 

30.05.20 08:20

2841 Postings, 4413 Tage chrisebGibt natürlich auch noch andere Beispiele

z. B. Kala mit guter Produktpalette im fortgeschrittenen Stadium, gut finanziert mit deutlich höherer MK aber die MRd haben sie auch noch nicht.  

30.05.20 12:12
2

648 Postings, 1749 Tage GlatzenkogelParallelen

zu anderen Bios zu ziehen, ist sehr schwierig.

Meiner Meinung ist das kurzfristige (!) Kursziel von chriseb grundsätzlich auch nicht unrealisitisch für den Readout. Aber aufgrund der hier gegebenen Aktionärstruktur (70% in fester institutioneller Hand sowie auch noch einiges beim Management) können hier ein paar Käufer bei vorherrschenden geringen Freefloat starke Kursreaktionen hervorrufen. Daher halte ich an meinem Kursziel für den Readout fest. Ich wäre aber auch nicht unzufrieden, wenn es sich nach einem ersten starken Anstieg auf 40-50 USD einpendelt.
Das ist ohnehin für mich ein Zwischenschritt. Klar ist es eine sehr vernünftige Startegie, Gewinne in Tranchen mitzunehmen. Gerade im Hochrisikotrakt Biotech.
Ich war hier jedoch von Angebinn an sehr langfristig orientiert und von der Firma, dem Management und der Entwicklung  sehr angetan. Ich mag es, bei solchen Storys von Anfang an dabei zu sein.
Ich möchte nach Möglichkeit das Unternehmen auch lange begleiten. Ich habe auch woanders Zockerpositionen (gestern z.B. bei Phio) wo ich bei Kursanstiegen mal schnell was mitnehmen.

Hier fahre ich eine andere Strategie. Ob sich das auszahlt, weiß man immer erst im Nachgang. Für mich geht es für ALBO nach dem readout erst richtig los. Bei positiven P3 Daten in PFIC betrachte ich das approval seitens der FDA sowie die Marktdurchdringung als Formsache. Zudem dürfte dies als das Proof of Concept für die anderen Indikationen zu werten sein.
An Kursphantasien von 400-500 USD möchte ich mich nicht beteiligen. Das kann allenfalls bei einem langfristigen Anlagehorizont zu erwarten sein, wenn auch in anderen Indikationen vieles aufgeht. Das kann man Stand heute so - denke ich - nicht antizipieren. Ist möglich, aber sicherlich auf Sicht von > 5 Jahren. Die werde ich hier womöglich auch drin sein, wenn PFIC durchgeht. Wenn man sich die ANkerinvestoren ansieht, vermute ich dort  bei den meisten auch einen ähnlichen Fahrplan. Das sind überwiegend nicht die aggressiven, kurzfristig orientierten Hedgefonds der Szenerie, sondern eher die mittel bis langfristig orientierten "Growth-Player". Ich habe auch bei anderen Investments gute Erfahrungen damit gemacht, sich an so eine Aktionärsstruktur dranzuhängen.

NASH ist natürlich der erwähnte Lottoschein obendrauf und könnte hier alles auf den Kopf stellen. Wenn die P2 in NASH ein Flopp wird, wird trotzdem mit ELO Geld verdient. Das ist das schöne in dieser Indikation.

Bald sind wir schlauer. Der Kurs hört (leider) ohnehin nicht auf die Aussagen in diesem Thread o;)))). Von daher  lassen wir uns mal überraschen.  

30.05.20 12:34
1

648 Postings, 1749 Tage Glatzenkogelbei Catb

habe ich übrigens auch schon länger eine gute Position. Das Ding ist heiß wie Frittenfett. Aber im Gegensatz zu hier m.E. ein alles oder nichts Play. Scheitert die P3 in DMD (auch wenn es nicht danach aussieht), dann ist dort Schicht im Schacht, womöglich Totalverlust.

ALBO könnte bei einem Scheitern der P3 in PFIC (was wirklich schlimm wäre und wovon ich nicht ausgehe) sich noch berappeln und in anderen Indikationen eine Zulassung bewirken.  

30.05.20 12:40
1

2841 Postings, 4413 Tage chrisebGlatzenkogel

Volle Zustimmung, denke bei positiven Readout Daten  kann es einen ähnlichen Tagespeak wie gestern bei Phio geben (habe ich auch Gewinne mitgenommen). Damit rechne ich sogar. Bei einem Fail rechne ich mit einer schnellen extremen Entwicklung genau in die andere Richtung. Insofern werde ich zu diesem Zeitpunkt nur noch mit einem Teil investiert sein. Ich kann mir davor gut einen Datenrun vorstellen. Ich war auch schon zu Biodel Zeiten dabei und begleite Albo daher auch schon eine Weile. Vom Management und den Ankerinvestoren bin ich voll überzeugt. Allerdings war ich nicht durchgehend investiert, aber immer wieder. Da hat ja auch jeder seine eigene Strategie eine Entwicklung zu begleiten.  

30.05.20 12:44
1

2841 Postings, 4413 Tage chrisebDas stimmt

Albo hat noch mehr Indikationen, PFIC halte ich schon für,eine Art ?Diamant? im Unternehmen. Ein Fail wäre n.m.M schon erst mal ein Desaster  

30.05.20 13:01
1

648 Postings, 1749 Tage GlatzenkogelDu hast alles richtig gemacht

ich hatte das hier im thread in der Vergangenheit auch erwähnt, dass es mir nicht gelungen ist, von der Berg und Talfahrt des Kurses der letzten Jahre zu profitieren. Es wäre nicht so schwer gewesen. Ich habe meinen Bestand liegen lassen und bei Tiefs suksessive aufgestockt (klassisches Buy & Holt). Aber  an der Börse lernt man nie aus, und in Zukunft würde ich das bei derartigem Kursverlauf auch nicht mehr so praktizieren.
M.E. ist dieser seltsame Kursverlauf bei ALBO auch eben diesem geringen Freefloat geschuldet. Ein paar Transaktionen bewegen den Kurs signifikant.
Jetzt kurz vor dem readout macht es auch Sinn, einen Teil der Position mit den Gewinn rauszunehmen, um das Risiko einzuschränken. Habe ich bei Genfit so gemacht. Die P3 war ein Flopp. Davon musste ich mich erstmal berappeln. Hätte ich dort nicht kurz vor dem readout die Hälfte realisiert, wäre das böse für mich geendet.  So ist die Sache zwar immer noch im Loss, aber hat mir das Depot nicht verhagelt. Da war ich allerdings auch noch lange nicht so zuversichtlich, wie hier.
Wenn jetzt noch ein datenrun kommt, überlege ich mir ggfs auch nochmal eine Teilrealisation. Allerdings könnten Ergebnisse nun jederzeit kommen und so viel Zeit hat der Kurs nicht mehr. Im Sommer wird auch traditionell nicht so viel gehandelt.....


 

30.05.20 19:48

57 Postings, 87 Tage dingDong69Danke Euch für realistischere Töne

30.05.20 20:05
1

648 Postings, 1749 Tage GlatzenkogelDienstag Jefferies Konferenz

31.05.20 19:14
2

17724 Postings, 4462 Tage TrashMelde mich auch mal

hatte bei 16 Dollar wieder einen "Aufpolsterer" meiner stark reduzierten Longposi und handehabe es jetzt wie einen Trade. So gering ich das Risiko für einen Fail einschätze, man darf das auf der Worst-Case Seite nicht aussen vor lassen. Dh ich baue sie  bei 40 -50 stark ab (vermutlich auf 25 %) , ab dann ist es für mich ein "selbstfinanzierter Freetrade" .

Der besagte Datenrun wird hier absolut kommen, da bin ich mir sicher...die sollte man dann immer nutzen, um zumindestens für den Worst Case gewappnet zu sein. Unbeliebt (auch bei mir), aber notwendig bei Bios im finalen Readout...
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

01.06.20 16:51
1

57 Postings, 87 Tage dingDong69seit heute neue Phase 3 ..

.. Langzeitstudie über die Wirksamkeit und Sicherheit von Odevixibat bei Kindern mit Gallenatresie, die sich einer Kasai-HPE unterzogen haben (BOLD).

https://clinicaltrials.gov/ct2/show/...=albireo&draw=2&rank=4  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
214 | 215 | 216 | 216  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben