SMI 11?089 -0.3%  SPI 14?251 -0.1%  Dow 34?382 1.1%  DAX 15?361 -0.4%  Euro 1.0955 0.1%  EStoxx50 3?997 -0.5%  Gold 1?848 0.3%  Bitcoin 41?104 -1.9%  Dollar 0.9008 -0.1%  Öl 68.6 -0.4% 

Trivago auf lange Sicht ein Gewinn

Seite 2 von 5
neuester Beitrag: 08.03.19 22:12
eröffnet am: 17.12.16 23:39 von: 24dan Anzahl Beiträge: 113
neuester Beitrag: 08.03.19 22:12 von: Etzelsys64 Leser gesamt: 44981
davon Heute: 11
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 Weiter  

06.09.17 13:28

750 Postings, 1502 Tage gevogevotrivago

German hotel search site Trivago issues profit warning, shares tumble 18% premarket

http://www.marketwatch.com/story/...rket-2017-09-06?siteid=bullytweet  

06.09.17 14:59

740 Postings, 1473 Tage Scratchi26%

runter halleluja ! morgen nochmal down oder was denkt ihr ?  

06.09.17 16:50

275 Postings, 1856 Tage SkylarkFFMGuter Einstiegspunkt

konnte nicht widerstehen.  

07.09.17 20:52

740 Postings, 1473 Tage ScratchiHaha Sky icke och ,

ma gucken wo die Reise hingeht !  

15.09.17 12:13

933 Postings, 2141 Tage lordslowhand9,53 erste kleine Posi, mal sehn....

aber eher Skepsis als Optimismus....  

25.10.17 22:13
1

5245 Postings, 3523 Tage Der_Heldtja, knallhart die Amis

wenns ums Abstrafen geht!  

26.10.17 05:46

740 Postings, 1473 Tage Scratchiauf

dem weg zum Pennystock ???

was ist hier passiert !  

06.11.17 18:51

305 Postings, 1413 Tage HDu01Gerüchte + Gewinnwarnung

= Untergang ;-)

Ich pack mir mal ne kleine posi ins Depot, Wachstumspotenzial ist schließlich vorhanden und aus der Branche hab ich bisher nichts im Depot.  

14.11.17 15:51
1

37 Postings, 1551 Tage felli24Ich sehe Trivago immer kritischer

Gleich vorab: Ich suche nach Urlauben generell auf Trivago und sehe als eine der besten Urlaubsplattformen an.

Nur bietet Trivago keinen großen Mehrwert und bietet wenig eigenen Content an. Die Inhalte werden zu 95% aus Fremdseiten gesaugt.

Die einzige Möglichkeit wie Trivago was verdient, ist aus meiner Sicht das Geschäft mit den Werbeanzeigen und die Möglichkeit für die Hoteliers einen Premium-Account zu buchen.

Sollte nun Google, beispielsweise wie bei "Google Shopping", das Urlaubsangebot in Google-Search ausgeben, werden Seiten wie Trivago überflüssig und Seiten wie booking.com bekommen gehörig Konkurrenz.

 

24.11.17 17:01

305 Postings, 1413 Tage HDu01Ich sehe trivago etwas anders

Der Hotel Manager/Plus hat noch reichlich Potenzial in Zukunft stabile, langfristige Abo-Einnahmen zu generieren.
Dieses Produkt versteht man wenigstens auch als Anleger :-)
Inwieweit die in Hamburg gesicherte Technologie für eine intelligente Plattform am Ende beim Kunden ankommt, kann man als Außenstehender kaum einschätzen.
Einen Kauf war es mir jedenfalls Wert, in 1-2 Jahren werde ich sehen wohin die Reise geht.
Das aggressive Wachstum oder sich abschwächende Wachstum im Moment, mit seinen hektischen Investoren ist mir jedenfalls Wurscht.
Die einen gehen, die anderen kaufen und am Ende haben wir wieder einen stabilen Kurs.  

24.11.17 17:21

305 Postings, 1413 Tage HDu01Naja

Ich benutze Google Shopping jedenfalls nicht, nirgendwo bekomme ich weniger geboten.
Google Shopping hat Amazon auch noch nicht vom Tron gestoßen :-)

Klar trivago hat (noch) nichts eigenes, dafür ist man global aufgestellt und die Kunden wurden auch schon erreicht.
Jetzt liegt es bei Trivago das richtige Produkt zu liefern.
das ist zwar nicht ohne Risiko aber ohne Risiken sind Möglichkeiten an der Börse schon immer überschaubar gewesen ;-)
 

28.11.17 04:45

740 Postings, 1473 Tage ScratchiSobald

wir wissen wie hoch Trivago , Booking etc. für Angebotsmanipulation bestraft werden wird der Kurs sich auch wieder bewegen !  

01.12.17 13:44

37 Postings, 1551 Tage felli24Weiter an der Seitenlinie

Ich beobachte den Kursverlauf nun ganz kritisch und sehe auch keine wirklichen Kurstreiber.
Fürs erste bleibe ich an der Seitenlinie und investiere erst bei niedrigerem KGV.  

01.12.17 23:48

305 Postings, 1413 Tage HDu01Ich

Habe heute nochmal nachgekauft.
Kurstreiber gibt es momentan nicht, still und leise wandert der Kurs in den Süden.
Sollte aber ein Treiber kommen dann geht hier bestimmt ganz schnell die Post ab.
 

02.12.17 04:18

740 Postings, 1473 Tage ScratchiHab jetzt

2 mal gekauft stehe jetzt bei 11.30 ! Da müssen wir erstmal wieder hinkommen ! Bis die Strafen für die Manipulation nicht klar sind kanns auch auf 2-3 Eur. runter gehen ! Doch ich denke Trivago wird dadurch nicht insolvent gehen !  

03.12.17 05:23

305 Postings, 1413 Tage HDu01Das ist natürlich ärgerlich

Mein EK liegt zum Glück nur bei 6,5€
Mein Beileid Bei 11€ EK würde ich wahrscheinlich in selbstzweifel ersaufen.

2-3€ halte ich aber für sehr unwahrscheinlich, dafür müssten schon andere Geschütze in Stellung gehen.
Die Aktie hat schließlich noch schlagfertige Kaufargumente  

03.12.17 05:41

305 Postings, 1413 Tage HDu01Und

Die zugehörige Börse in den USA sollte den Kurs zusätzlich blockieren. Die Aktie ist wie maßgeschneidert für US Anleger, glaub mir die haben den Aktienkurs scharenweise genau im Blick, so langsam sollte es einigen in den jucken zuzugreifen ;-)  

10.12.17 15:18
2

40 Postings, 1302 Tage jessy1981Geduld

ist bei Wachstumswerten wie Trivago gefragt...(siehe damals Facebook, Kurs erst um die Hälfte gesunken...mittlerweile nach dem Tief mehr als verzehnfacht)

Also ich bin letzte Woche zum EK von 5,75 Euro eingestiegen, weil ich an das Unternehmen und die Gründer glaube...hatte Trivago immer schon im Blick gehabt, mich aber nie genau mit dem Unternehmen auseinandergesetzt...dies hat sich die letzten Wochen geändert...

Trivago ist ein toller Arbeitgeber, der so seinem Kapital (seinen Angestellten) beste Möglichkeiten zu Kreativität und Arbeitsmoral bietet...daher wird Trivago keine Probleme haben, jemals Topleute zu bekommen. Irgendwann wird sich das höchste Kapital auch für das Unternehmen auszahlen...

Zudem hat Trivago dieses Jahr das Konzept geändert und mittlerweile schon 300.000 Hotels mit eigener Webseite bei Trivago eingebunden (Webseiten werden durch Tochterunternehmen von Trivago realisiert). Durch immer mehr eigene Hotelwebseiten wird Trivago immer unabhängiger von Booking.com oder Expedia...Und die Hotels müssen deutlich weniger Gebühren mit eigener Webseite auf Trivago zahlen...Bei Weiterleitung zu Booking.com oder Expedia fallen Gebühren bis 30% bei Buchung an...Mit eigener Webseite fällt nun lediglich im besten Falle die einmalige Klickgebühr an Trivago an (0,50-1,00 Euro pro Klick). Auch Trivago verdient an diesen Klicks natürlich deutlich mehr als wenn man an Expedia oder Booking.com weitergeleitet wird...(dort dürfte Trivago nur wenige Cents pro Klick verdienen). Die Tochtergesellschafft soll auch noch kommendes Jahr deutlich wachsen und von bisher 160 Mitarbeiter deutlich aufgestockt werden. Ich gehe davon aus, dass bis Ende 2018 500.000 Hotels Ihre eigene Webseite bei Trivago listen werden.
Zusätzlich biete Trivago mittlerweile auch Ferienwohnungen von "Home Away" auf Trivago an.

Zudem hat Trivago mit base7booking noch eine Hotelsoftware im Angebot, die auch erst in den Startlöchern steht...bei dieser neben einer Einmalgebühr auch monatliche Abogebühren generiert werden (pro Zimmer 1 euro) (1. Halbjahr 2017 3,5 Mill Umsatz).

Mit der Übernahme von Tripl dieses Jahr ist Trivago auch in Sachen künstlicher Intelligenz für die Zukunft gut aufgestellt.

Ein für mich weiterer Punkt in Trivago zu investieren, ist der niedrige Freefloat von nur 12 %...somit kann ein Kurs sehr schnell steigen, aber auch schnell fallen...Klar kann der Kurs auch noch mal um 20% fallen...die Chancen sehe ich aber sehr gering...

Klar, ist der Reisemarkt ein sehr umkämpfter, allerdings glaube ich, dass Trivago mit dem Schritt, Hotels auf trivago.de mit eigener Hotelwebseite zu präsentieren und diese somit die horenden Gebühren an booking.com sparen, auf dem richtigen Weg ist, sein Wachstum auf Dauer ausbauen zu können.



Ich glaube eher an eine Seitwärtsbewegung oder leicht steigende Kurse bevor es die nächsten Monate dann durch neue Kurstreiber und gute Umsatzzahlen geben dürfte...

Interessanter Artikel:

https://www.gevestor.de/details/...-potenzial-und-risiken-810862.html  

10.12.17 15:27
1

40 Postings, 1302 Tage jessy1981Nachtrag zum Freitag

...Deutsche Bank hatte nach der Investorenkonferenz das Kursziel bei 10 Dollar belassen und von Hold auf Buy gestuft...Wells Fargo hatte allerdings das Kursziel von 9 auf 7,50 Dollar gesenkt.

Rating der Deutschen Bank wurde vorbörslich gemeldet, deshalb die hohe Erstnotiz über 10 %...dann kam die Zielsenkung von Wells Fargo...somit kann ein Wert mit nur 12 % Freefloat in beide Richtungen hohe Ausschläge vornehmen...

Deutsche Bank und Wells Fargo sind aber beide nicht auf das unglaubliche Potential der stetigen Erhöhung der Anbieter auf Trivago mit eigener Hotelwebseite eingegangen.. bei denen Trivago deutlich höhere Umsatzpotentiale hat

vielleicht noch eher der Analyst der Deutschen Bank...  

12.12.17 08:28

740 Postings, 1473 Tage ScratchiSuper

Informationen Jessy ! Top  

14.12.17 10:13

40 Postings, 1302 Tage jessy1981Nachtrag zu #43

14.12.17 10:29

40 Postings, 1302 Tage jessy1981Noch ein interessanter Link zu Direktvertrieb

22.12.17 19:11

933 Postings, 2141 Tage lordslowhandzu, 5,85 heute

Bestand verdoppelt!  

11.01.18 16:43

740 Postings, 1473 Tage Scratchi7%

Heut nach oben gehen die shorties jetzt raus ?  

17.01.18 16:01
1

305 Postings, 1413 Tage HDu01Überraschungspotenzial++

Ich liebe Aktien wie trivago um die es so schön still ist, ich bin gespannt wann die Explosion kommt ;-)  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben