Sind Deutsche Bürger 2. Klasse?

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 05.06.20 17:41
eröffnet am: 28.04.17 11:17 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 166
neuester Beitrag: 05.06.20 17:41 von: Laufpass.com Leser gesamt: 35553
davon Heute: 2
bewertet mit 96 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

28.04.17 11:17
96

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtSind Deutsche Bürger 2. Klasse?

Wo? In Deutschland.
Bei wem? Bei deutschen Politikern und Behörden.
Zumindest kann man feststellen, dass man seine Identität aufs Genaueste nachweisen
muss, wenn man etwas vom Staat bekommen will. Bei "Flüchtlingen" scheint das anders
zu sein. Hunderttausende bekommen anscheinend Leistungen, ohne dass deren
Identität gesichert ist. Allerdings: Wenn man sich als Deutscher für einen Syrer ausgibt,
dann gibts anscheinend auch Geld ohne großartige Identitätsprüfung.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...verdacht-festgenommen.html  

28.04.17 11:22
7

33386 Postings, 3510 Tage NokturnalIch werde mich in Brandenburg mal als

Schwäbischer Asylant ausgeben.......mal schaun was passiert.
Im besten Fall bekomme ich Kohle und Sprachunterricht......im schlechtesten Fall wird ich mit anderen Migrantschwaben zusammengepfercht....das gilt es halt auszuhalten, Hauptsache Brandenburg und die Kohle stimmt.  

28.04.17 11:23
3

6702 Postings, 1662 Tage spekulator#2

In einer Blobfischzucht hättest du bessere Chancen auf Asyl...  

28.04.17 11:24
5

33386 Postings, 3510 Tage NokturnalWir können nicht gezüchtet werden....

jeder Blob ist einzigartig !  

28.04.17 11:26
1

6702 Postings, 1662 Tage spekulator#4

Stimmt.

Und jegliche Vermehrung sollte dringenst unterbunden werden!  

28.04.17 11:26
9

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtWas kann man dagegen tun?

Die Deutschen müssen noch stärker überwacht werden, denn die deutsche Bevölkerung
ist der eigentliche Feind?  

28.04.17 11:27

16261 Postings, 2645 Tage WeckmannRubens, seit wann sind denn Flüchtlinge bei

uns bitte Bürger?  

28.04.17 11:31
4

6702 Postings, 1662 Tage spekulatorHabs versucht

Hab versucht in BaWü, Hessen, Thüringen und Sachsen Asyl zu beantragen.

Wurde nirgendwo genehmigt, da Bayern angeblich ein sicherer Drittstaat ist.

Für meine Heimreise nach Bayern, hab ich aber pro Bundesland 5000€ erhalten.

Werde es nächste Woche wieder versuchen... Wenn wirklich, halt wieder mit 20TEUR heimfahren.  

28.04.17 11:35
3

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtEntscheidend ist, dass man sich als Syrer ausgibt,

dann läuft es.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...verdacht-festgenommen.html

Nach Informationen der ?Welt? ließ er sich Ende Dezember 2015 in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen als syrischer Flüchtling registrieren. Kurz darauf, im Januar 2016, stellte er in Bayern einen Asylantrag, der auch genehmigt wurde. Ihm wurde anschließend ein Zimmer in einer Asylunterkunft zugeteilt. Auch Leistungen soll der ?falsche Syrer? bezogen haben. Seine deutsche Herkunft fiel bei der Registrierung offenbar nicht auf. Und das obwohl er kein Arabisch sprach, sondern lediglich Französisch.

 

28.04.17 11:38
3

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtIn der Asylunterkunft hat er sich anscheinend

kaum aufgehalten, da er ja Oberleutnant bei der Bundeswehr war und dort seinen Dienst
verrichtet hat.  

28.04.17 11:41
1

51727 Postings, 5232 Tage Radelfan#10 Vielleicht ist es auch vorteilhaft, wenn man

seinen Dienstausweis (als Passersatz, weil der ja immer weggeschmissen wird!) dabei hat!

Könnte der Wehrpass und das Schießbuch evtl. auch bei der Asylgewährung hilfreich sein?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

28.04.17 11:41
3

6702 Postings, 1662 Tage spekulatorDas komische war

In jeder Unterkunft/Einrichtung gab es Übersetzer...

Egal ob für französisch, arabisch, ägyptisch, spanisch, usw.

Aber niemand, wirklich NIEMAND der bayrisch konnte!
Frechheit!  

28.04.17 11:44
3

101781 Postings, 7529 Tage seltsamum bis zum Oberleutnant zu kommen, braucht´s

schon ´ne Weile...
Schon komisch, wie schnell sich Beschützer des Vaterlandes radikalisieren. Oder bekommt jetzt jeder, der sich zur Bundeswehr meldet, auch einen Offiziersgrad?  

28.04.17 11:54

43170 Postings, 4511 Tage Rubensrembrandt# 12

Angeblich, ich weiß nicht, ob man das für bare Münze nehmen kann.  

28.04.17 11:56
1

6702 Postings, 1662 Tage spekulator#14

Natürlich kann man das!

Meinst du ich erzähl hier Blödsinn und erfinde irgendwelche Sachen?

Es ist nun mal so, dass Bayern (leider) ein sicherer Drittstaat ist...
Hätte so gern Asyl in Sachsen oder Hessen bekommen...  

28.04.17 11:57

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtRegistriert in Gießen

Das ist Hessen und dort regiert doch Schwarz-Grün. Wenn Grün zuständig ist, dann gehts
vermutlich einfach. Asylantrag in Bayern. Wahrscheinlich weil er in Hammelburg stationiert
ist, das liegt in Bayern.  

28.04.17 11:58
1

51727 Postings, 5232 Tage Radelfan#13 Wenn er gleich nach dem Abitur anfängt,

wird das der ganz normale Lauf der Dinge sein!

Und bei seinen nun gezeigten Aktivitäten darf man wohl davon ausgehen, dass er sich auch bei der BW ordentlich reingehängt hat und bei seinen Vorgesetzten wohl gelitten war...
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

28.04.17 12:01
1

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtImmerhin hat er nur einmal Asylleistungen

beantragt. Das wird vielleicht strafmildernd berücksichtigt. Oder sind die anderen
Anträge nur noch nicht aufgedeckt worden, weil sie nicht in Bayern erfolgten?  

28.04.17 12:17
2

43170 Postings, 4511 Tage Rubensrembrandt"Falscher" Syrer

https://www.welt.de/politik/deutschland/...A-koerperlich-am-Ende.html

Der Offizier, der in Deutschland mehrfach Ruder-Wettkämpfe bestritten hat, soll im Jahr 2014 einen Kurs an der renommierten französischen Militärschule Saint-Cyr in der Bretagne absolviert haben.

Auch innerhalb der Bundeswehr fiel Franco A. nicht durch Fehlzeiten auf. Der Oberleutnant erschien in seiner deutsch-französischen Kaserne pünktlich zum Dienst, absolvierte auch Lehrgänge. Und das, obwohl er wohl ein Doppelleben führte und regelmäßig als "falscher Syrer" nach Bayern fuhr, um dort die monatlichen staatlichen Leistungen, die auf ein Konto eingezahlt wurden, abzuholen.  

28.04.17 12:26
5

55769 Postings, 4705 Tage heavymax._cooltrad.das is so wie "reporter ermittel im untergrund"

wie inzwischen oberst klein zum general befördert wurde, sollte er nun auch eine befördrung erhalten..
einer deutschen asyl- u. flüchtlingsbehörde solche mängel aufzuzeigen, das verdient anerkennung und nicht tadel! man könnte ihn auch mit snowden gleich stellen.

die behörde scheint nun aufgewacht. herr de maizière will alle asylbescheide welche nicht zu 100% sicher sind, nun nochmals nachprüfen lassen.. gut gemacht herr oberleutnant..
..äh, herr hauptmann..LOL..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

28.04.17 12:28
1

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtMassen von echten und "falschen" Syrern

bereiteten sich bereits 2014 auf die Auswanderung nach Deutschland vor.

http://cicero.de/berliner-republik/...tion-islamische-werte-frei-haus

Seit 2011 stehe ich in regem telefonischen Kontakt mit Freunden und befreundeten Journalistenkollegen im Libanon, in Syrien, Jordanien und der Türkei. Alle sprachen bereits 2014 davon, dass sich Massen von echten und falschen Syrern (wie Libanesen, Palästinenser, Ägypter oder Sudanesen) auf die Auswanderung nach Europa und vor allem in die Bundesrepublik vorbereiten.  

28.04.17 12:30

6702 Postings, 1662 Tage spekulator#21

Rubens hat Freunde?

Erzählt er ihnen auch jeden Tag von Merkel und der SPD?


;-))  

28.04.17 12:30
6

55769 Postings, 4705 Tage heavymax._cooltrad.#1: da muß einem ja angst und bange werden

wenn ich als syrer anerkannt werde, ohne deren sprache zu sprechen, bzw. danach nicht überpüft worden zu sein..
wenn man nicht mal das checkt dann, gute nacht deutschland mit all dem schlummernden terror-potential
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

28.04.17 12:30
6

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtEs ist deshalb davon auszugehen,

dass noch weitere "falsche" Syrer hier in Deutschland unberechtigt Leistungen beziehen.
Aber die Große Koalition wird vermutlich kein Interesse haben, dass das aufgedeckt wird.  

28.04.17 12:38
5

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtOb das Tausende sind?

Oder Zehntausende?  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gonzodererste, hokai, qiwwi, SzeneAlternativ