2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 11 von 1005
neuester Beitrag: 05.07.19 10:55
eröffnet am: 28.12.17 11:13 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 25102
neuester Beitrag: 05.07.19 10:55 von: sambu Leser gesamt: 2621107
davon Heute: 621
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 1005  Weiter  

04.01.18 10:38
4

56523 Postings, 6078 Tage nightflyso

-----------
Alles wird gut. Oder alles wird besser. Wenn nicht jetzt, wann dann...
Angehängte Grafik:
dax0104min5h1032.gif (verkleinert auf 77%) vergrößern
dax0104min5h1032.gif

04.01.18 10:41

126 Postings, 926 Tage BallantineJa und eben diesem schwarzen Hammer als Kaufsignal

hat Gräfe gestern widersprochen, mit einer Verkaufsempfehlung die heute ihre Fortsetzung fand. Aber lassen wir es jetzt gut sein.  

04.01.18 10:43
11

2374 Postings, 1346 Tage Chester3009@Ballantine

Eigentlich gehören Analysen anderer Trader in die Schublade "Zur Kenntnisnahme".

Selber Analysieren und danach handeln.Alles andere ist Käse und wenn man sich danach richtet was Rocco etc. sagen gibt man nur die Verantwortung ab und kommt nie weiter.

Würde an deiner Stelle das Augenmerk darauf richten.  

04.01.18 10:43
7

14436 Postings, 2661 Tage NikeJoeEntwicklung der Futures Preise 1Y

Hier sieht man wie sich verschiedene Futures Kurse im letzten Jahr verändert haben.
Für einen Europäer gilt, dass er natürlich in allen Futures, die in USD notieren, den 15% Anstieg des Euros abziehen muss.
Dann bleibt für einen Euro-Land Europäer nicht mehr ganz so viel positive Performance übrig, würde ich meinen. Aber die Börsen waren generell ein gutes "Geschäft" gewesen, besonders die Tech-Aktien.
Palladium und US-Bauholz (Lumber) waren Top. Aber auch Kupfer lief erstaunlich stark.
Staatsanleihen brachten nichts ein.
Und wer in Zucker oder Orangensaft investierte gehörte zu den großen Losern.
Quelle: https://finviz.com/futures_performance.ashx?v=16


 
Angehängte Grafik:
180104-futuresperformance_1j.gif (verkleinert auf 56%) vergrößern
180104-futuresperformance_1j.gif

04.01.18 10:46
4

14436 Postings, 2661 Tage NikeJoe@Chester3009: Fremde Analysen?

Sehr richtig, man kennt nämlich niemals alles, was der Analyst im Kopf hatte und vielleicht nicht niedergeschrieben hatte. Außerdem kann man meist nicht die genaue Strategie nachvollziehen, die zusätzlich auch variabel gestaltet sein könnte.

Und zum Schluss besitzt eben auch ein Analyst keine Kristallkugel ;-)
 

04.01.18 10:47
8

32990 Postings, 3160 Tage lo-shEURUSD - im Jahr 2022 auf 1.60 ..

meint Weygand .. Könnte aber auch schon früher eintreten - meine Meinung ..  
Angehängte Grafik:
1eurusd.gif (verkleinert auf 26%) vergrößern
1eurusd.gif

04.01.18 10:48
5

56523 Postings, 6078 Tage nightflytrotzdem,

irgendwen muss man ja zusammenfalten,
wenn es nicht so geklappt hat,
wie man sich das vorgestellt hat...
sonst platzt man, und dann hilft kein Geld der Welt
;-))
-----------
Alles wird gut. Oder alles wird besser. Wenn nicht jetzt, wann dann...

04.01.18 10:56
3

11849 Postings, 1591 Tage Potter21@Ballantine, als ich die ersten Male Rocco Gräfe

gelesen habe, verstand ich ihn manchmal auch nicht. Seine Aussagen sind aber bezüglich der Zeitebenen sehr häufig präzise und sie eignen sich sehr gut, um auch mal die eigene Tradingidee zu hinterfragen. In seinen kostenlosen Videos lernt man seine Erfahrung an der Börse kennen und zu schätzen und versteht ihn dann in seinem geschriebenen Tagesausblick definitiv viel besser.  Für diese Orientierung im Dax bin ich ihm immer sehr dankbar, zumal er das kostenlos macht. Wenn er sich irrt, verbeugt er sich vor dem Dax und gibt auch seine Fehleinschätzung öffentlich zu.
Aber letztendlich kommt man an der Börse selbst nicht darum herum, viele Bücher zu lesen, eigene Charts zu tüffteln, Retracement zu berechnen, eindeutige Kauf- und Verkaufsignale im Markt zu erkennen, die Gier zu beherrschen und sich selbst gegenüber dem Börsenmarkt nicht zu überschätzen. Und jedes Jahr tüffteln die Bänkster neue Programme für uns aus, um uns das Trading zu erschweren. Gerade der Dax ist unheimlich schwer zu traden, wie ich finde. Wenn es im Dax nicht läuft, einfach mal die anderen Indizes im Markt beobachten, die klarere Signale aufzuweisen haben. Viel Glück Dir.  

04.01.18 12:09
2

14436 Postings, 2661 Tage NikeJoe@lo-sh: EUR/USD bei 1,60?

Also ich weiß nicht. Das ist doch eher Kaffee-Sud-Lesen.

Das würde die Rohstoffe in ungeahnte Höhen treiben und daher auch die Inflation stark anheizen.
Auch der Goldkurs untermauert solch eine These bisher nicht.
Der Trend EUR/USD seit 2008 ist ziemlich klar abwärts gerichtet.

Also besser ein Schritt nach dem anderen!
Die Zinsdifferenz spricht im Augenblick eher für den USD. Und ist die europäische Wirtschaft wirklich so viel stärker als die Amerikanische? Auch das bezweifle ich. Europa lebt stark von den sehr tiefen Kreditzinsen.

Eine anhaltende temporäre USD-Schwäche ist aber durchaus realistisch möglich. So lange bis die europäische Export-Wirtschaft wirklich unter Druck kommt.

Nach der Euro-Einführung gab es in Europa eine immense Euphorie was der EUR alles leisten wird können. Heute weiß man welche Probleme er beinhaltet!



 

04.01.18 12:15
3

11849 Postings, 1591 Tage Potter21Zur Info:

  • Die Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone ist im Dezember auf den höchsten Stand seit Anfang 2011 gestiegen. Der Gesamt-Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft der Eurozone stieg nach endgültigen Angaben von 57,5 Punkten im Vormonat auf 58,1 Zähler im Dezember. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) für den Dienstleistungssektor stieg von 56,2 Punkten auf 56,6 Punkte. Vorläufig war ein Wert von 56,5 Punkten gemeldet worden.
  • Die Stimmung im chinesischen Dienstleistungssektor hat sich im Dezember überraschend aufgehellt. Der Caixin-Einkaufsmanagerindex für den Servicesektor kletterte von 51,9 Punkten im Vormonat auf 53,9 Zähler. Erwartet wurde ein Rückgang auf 51,8 Punkte.
  • Japan: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dezember (endgültig) bei 54,0 Punkten. Erwartet wurden 54,2 Punkte, nach 53,6 Punkten im Vormonat.
  • Die von US-Präsident Donald Trump angestoßene Steuerreform dürfte nach Einschätzung der Notenbank Fed die Konjunktur in den USA ankurbeln. Dies zeigt das am Mittwochabend veröffentlichte Protokoll der letzten Sitzung des Offenmarktausschusses (FOMC) im Dezember. Nach Einschätzung der FOMC-Mitglieder dürften sowohl die privaten Konsumausgaben der Verbraucher als auch die Investitionen der Unternehmen durch die Steuererleichterungen angekurbelt werden. Insgesamt sind sich die FOMC-Mitglieder weitgehend einig, dass graduelle Zinserhöhungen weiter angemessen sein dürften. In Bezug auf das Tempo gehen die Meinungen allerdings auseinander. Während einige Mitglieder die für das kommende Jahr im Mittel erwarteten drei Zinsanhebungen für zu viele halten, warnten andere FOMC-Mitglieder davor, dass ein schnelleres Tempo notwendig werden könnte.
  • Quelle: www.godmode-trader.de
 

04.01.18 12:15
6

14436 Postings, 2661 Tage NikeJoe@ Potter21: Traden?

Ich persönlich denke, dass das day-trading bald für einen Privaten, der das manuell betreibt, nichts mehr einbringen wird. Denn die Robos und Algos (AI) werden dies übernehmen und meist darin besser sein als jeder reale Mensch.

Zumindest wird das kurzfristige Traden dann langfristig nur mehr ein Nullsummen-Spiel sein...

 

04.01.18 12:19
2

6409 Postings, 2584 Tage Spekulatius1982hop oder flop

lautet jetzt die Entscheidung am mbb im daily, bricht der Dax stark durch ist der nächste Halt 13300 obb ansonsten Obacht geben  

04.01.18 12:38
3

11849 Postings, 1591 Tage Potter21@NikeJoe, nach zwei komplett geschrotteten

Depots im Laufe der Jahre, sieht es bei mir wieder sehr gut aus. Noch können meine Fingerkuppen mithalten. Auch wenn es nicht die große Vola im Jahr 2017 gab, habe ich gerade wegen des sehr niedrigen VDAX-NEW sehr gute Gewinne gemacht (long war angesagt und short war Mord). Das Daytrading war zwar zeitaufwendig, dafür aber risikoarm, wenn man kleine Brötchen gebacken hat.
Allerdings macht mir Sorge, dass, wenn mein Internet ausfällt, das Telefonbanking unheimlich lange andauert. Laut der neuen Gesetzeslage 2018 müssen die Broker jetzt auch die Orderkosten am Telefon benennen, weil wohl etliche Kunden diesbezüglich geklagt haben. Das kostet viel zu viel Zeit.  

04.01.18 12:45
4

56523 Postings, 6078 Tage nightflydas gleiche Würmchen im Chart

beim DAX wie gestern, auf hohem Niveau seitwärts,
und mit den Amis dann weiter up...
Halte von short Abstand,
ertsmal sehen, was um 200 rum passiert
-----------
Alles wird gut. Oder alles wird besser. Wenn nicht jetzt, wann dann...

04.01.18 13:12
2

11849 Postings, 1591 Tage Potter21@NikeJoe, die Bänkster gewinnen immer, da muss man

sich nur mal die Verfallstage anschauen. Zum Daytrading habe ich mich entschlossen, weil bei mittel- oder längerfristigen Halten von Open End-Knock-Out-Scheinen die Knock-Out-Schwelle zu sehr zu Gunsten der Bänkster angepasst wird. Kommt dann noch eine hohe Vola im Markt dazu, sacken die Bänkster auch die Scheine schnell ein, die sogar 5 bis 8 Euro pro Schein kosten. Den Wertverlust vom langen Halten dieser Scheine möchte ich nicht mehr tragen. Wohin das geführt hat, haben mir meine geschrotteten Depots aufgezeigt. Beispiel: Der Longschein NG18TJ, den ich mal bei Daxstand 13.300 (ca.) zu 5,69 Euro am 19.12. 2017 gekauft hatte und bei 13.275 ausgestoppt wurde, ist heute schon ein ausgeknockter Schein. Ich habe meinen Tradingstil gefunden, lerne jeden Tag neu dazu und das ist mit sehr viel Arbeit am PC verbunden. Wenn sich mein Daytrading nicht mehr lohnt, werde ich umdenken müssen. Trotzdem danke ich Dir für die Affirmation.

 

04.01.18 14:31

11849 Postings, 1591 Tage Potter2113.160 könnten wohl noch erreicht werden.

Der Dax zeigt Stärke.  

04.01.18 14:38
2

11849 Postings, 1591 Tage Potter21Ungewohntes Muster: Dax steigt bei steigendem

EUR/USD.  

04.01.18 14:53

11849 Postings, 1591 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 12,3366 -2,36% (-0,2985)

Stuttgart mit -20 leicht shortlastig.  

04.01.18 15:25

2472 Postings, 3447 Tage TheodorShab ich in nem anderen Forum entdeckt

und möchte es euch nicht vorenthalten:

https://www.fuw.ch/article/der-chart-des-tages-1217/

Das ist der S+P 500 seit 1946 - sehr anschauliche Grafik......
Fazit:
Die Bäume wachsen nie in den Himmel, weil sonst würd ja die Sonne nicht mehr scheinen:-)  

04.01.18 15:27
4

1300 Postings, 1859 Tage frechdax12 Tage zurück:

Starker Euro bremst den DAX.
War nur dummes Gelalle. Man brauchte halt einen Grund. Heute steht der Euro höher.
Heute steigt der Dow weil Trump am Morgen furzte und deshalb kein Bauchweh mehr hat:-)  

04.01.18 15:49
3

5246 Postings, 2862 Tage tuorTWarum erinnert mich so manches

an die Jahrtausendwende.......
Bestes Beispiel der Steinhoff-Thread....lauter Experten.....so wie damals
Kaufen???Was denn....??...Egal,steigt eh alles....
Fehlt eigendlich nur noch,dass täglich 3-5  neue Firmen auf den Markt drängen.



 

04.01.18 15:49

11849 Postings, 1591 Tage Potter21Sinkender VDAX-NEW: 12,076 -4,42% (-0,5591)

04.01.18 15:56

77 Postings, 5266 Tage ReinerKso bei 13170

Versuch mal short ;)  

04.01.18 15:58

13395 Postings, 4730 Tage Romeo237die Ammis zünden heute schon eine Rakete ab

04.01.18 16:00

13395 Postings, 4730 Tage Romeo237tour

dabei ust der Dax massivst unterbwertet

ist das nicht iwie schizophren tour ?  

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 1005  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: nixfärstehn