Lazio Rom die Vergessene Perle in Italien

Seite 4 von 9
neuester Beitrag: 06.04.18 22:26
eröffnet am: 01.02.18 15:55 von: nba1232 Anzahl Beiträge: 205
neuester Beitrag: 06.04.18 22:26 von: nba1232 Leser gesamt: 23237
davon Heute: 9
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

27.02.18 16:01
1

4756 Postings, 1458 Tage nba1232Dennoch

Für einen Cl Teilnehmer gar nicht so übel, krass ist aber das der bvb wenn man von der marktkapitalisierung von 550 das festgelegt von ca 90 Mio abzieht ähnlich niedrig bewertet ist wie as Rom wenn man dort die Schulden zur marktkapitalisierung dazu rechnet  

27.02.18 22:55

4756 Postings, 1458 Tage nba1232bin gerade am schauen welche Fussball

Aktien in Europ noch unteberwert sind und
die des FC porto scheint MASSIV unterbewerte zu sein

918664 WKN

Marktkapitalsierung 12,4 mio ?!  

und das bei einem Kader von 211 mio ??

wo liegt mein Fehler ?

danke schon mal an den Erfahrenen Halbgott  

27.02.18 22:56

4756 Postings, 1458 Tage nba1232ebenso sportingh

sporting lissabon
was ist den da los ?  

27.02.18 22:59

4756 Postings, 1458 Tage nba1232ebenso olympic lyon

irgendwie scheinen einige Clubs MASSIV unterbewerte zu sein

hier eine list der Europäischen CLubs welche an der Börse sind

https://www.boerse.de/aktienkurse/...tierte-fussballvereine/kursliste

bin echt ein wenig entsetzt
aber das schöne ist das es bei fast allen Clubs berg auf ging was die Marktkapitalisierung angeht in den vergangenen Jahren  

28.02.18 07:15

262 Postings, 2398 Tage Kodi1986portugiesische Clubs

sind in der Regel hoch verschuldet. Insbesondere Porto ist ein gutes Beispiel, da sie sportlich eigentlich jedes Jahr CL spielen und auch gute Transfererlöse erzielen, aber eben enorme Schulden angehäuft haben und sehr sehr hohe Personalkosten mit sich schleppen.

Halbgott hatte auf wallstreet da mal einen sehr guten Link gepostet, in dem das ganze Trauerspiel gut beschrieben wurde...  

28.02.18 09:49

4756 Postings, 1458 Tage nba1232Ok

Weil wenn man die marktkapitLisierung sieht denkt man geil was für ein Schnäppchen. Vor allem Porto. Da sie ja auch einen guten Kader haben und immer wieder transfer Einnahmen generieren.  

28.02.18 10:12

4756 Postings, 1458 Tage nba1232hmm

hier eine Nettoschuldenliste

https://www.sportsupreme.de/news/...dem-hoechsten-schuldenberg-19032/

ich sehe den Fc Porto nicht und schalke auf platz 20 mit 137 mio habe ich auch nicht gewusst

benfica ist ganz vorne mit dabei

Aber Porto hat dan wohl auf jedenFall weniger als 137 mio schulden das bei einem Kaderwert von über 211 mio und bei einer Marktkapitalisierung von nur 12,4 mio
klingt überlegenswert auf eine Wette für die Zukunft
 

28.02.18 14:47

344 Postings, 1135 Tage Arni1981Porto

schau mal imThread "Societa Sportiva Lazio - der neue Thread" nba.
Thema Porto wurde da auch schon angesprochen (23.01.18).
Atitlan hat da den Schuldenberg mit 384 mio erwähnt.
Das ist nicht mehr viel Unterbewertung vorhanden......
 
Angehängte Grafik:
99999999999999999999999999999999999999....jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
99999999999999999999999999999999999999....jpg

01.03.18 09:27

4756 Postings, 1458 Tage nba1232warum sind die

bei 384 mio aber nicht in der Liste die ich oben gepostet habe enthalten ?  

01.03.18 10:54

344 Postings, 1135 Tage Arni1981Gute Frage

Möglicherweise ist der Artikel nicht zu 100% richtig recherchiert  

01.03.18 16:38

4756 Postings, 1458 Tage nba1232das wäre

echt schlecht
naja seis drum
Halbgott wie sieht es den mit den täglichen Umsätzen an der Mailänder Börse aus bei Lazio in Stücken
würde mich mal intressieren
und weist du aus dem ff welcher Fussball Club an der Börse am meisten gehandelt wird also mit Volumen oder Stückzahl
 

01.03.18 17:14

8648 Postings, 3414 Tage halbgotttnba1232

die täglichen Umsätze bei Lazio sind ganz generell sehr hoch. Wenn BVB in 2011/12 mit täglich 500.000 Aktien gehandelt worden wäre, hätte man in etwa die Entsprechung, das war damals aber absolut nicht der Fall.

Man kann problemlos 20.000 Stück kaufen oder verkaufen, ohne daß deswegen der Aktienkurs steigen oder sinken würde. Die Liquidität ist also gewährleistet.

zum FC Porto. Die sind wirklich sehr hoch verschuldet, die Angaben von atitlan beziehen sich aber offensichtlich auf die Gesamtverbindlichkeiten, die bei Börse-Online genannt werden. Solche Zahlen finde ich nicht wirklich relevant, weil dort alle möglichen Posten aufgeführt werden. Relevant wären die langfristigen Bankschulden.

Aber selbst wenn man es genauestens recherchieren würde, das Thema ist beim FC Porto viel komplexer. Der FC Porto ist seit vielen Jahren auf werthaltige Spielertransfers angewiesen, ansonsten besteht latent eine Insolvenzgefahr. Klingt drastisch, ist aber wirklich so. Aus dem Kaderwert kann man aber nicht sinnvoll irgendwas ableiten, noch nicht mal wenn man nachlesen würde, wie hoch der Kader bilanziert ist und welches Gewinnpotential daraus ableitbar wäre.

Dies hat einen simplen Grund, für einige Spieler wurden die Transferrechte verkauft an die Banken direkt. Das sind dann keine direkten Schulden mehr, weil die Spieler ja auch bleiben könnten.

Einfaches Beispiel, völlig frei erfunden, ich nehme jetzt mal ein BVB Beispiel. Betrifft natürlich nicht den BVB, sondern müsste man übertragen auf den FC Porto:

Reus hat noch ein Jahr Vertrag und ziert sich den Vertrag zu verlängern. Müsste man aber, damit er sportlich seinen Wert weiter liefert oder aber wenigstens noch eine hohe Ablösesumme generiert. Bei Vertragsverhandlungen ist man sich bereits in allen Punkten einig, nur nicht beim geforderten Handgeld in Höhe von 15 Mio. Diese kann der BVB nicht bezahlen, weil schlicht kein Geld da ist. Was tut man? Man geht zur Bank, die Bank gibt aber schon längst keine Kredite mehr, sondern sichert den Kredit darüber ab, daß man eine niedrige Ausstiegsklausel für Reus in Höhe von 30 Mio fordert und von dieser Ausstiegsklausel die Hälfte kassieren würde, das entspricht exakt dem geschuldeten Handgeld in Höhe von 15 Mio.

daraufhin sagt der BVB, ihr seid wahnsinnig, Ausstiegsklausel 30 Mio ist viel zu niedrig und davon wollt ihr auch noch die Hälfte haben. die Bank antwortet, ja richtig, wir wollen aber diese 15 Mio für das Handgeld garantiert wieder zurückhaben, weil wir Euch schon hunderte Mio geliehen haben und ihr quasi insolvent seid. Wir können Euch nicht immer weiter Kredite geben. Daraufhin wird der Deal genauso abgewickelt.

Wenn dann transfermarkt.de oder CIES Reus mit 50 Mio oder sonstwas bewertet, dann ist diese Zahl nicht relevant. Wenn die Ausstiegsklausel in Höhe von 30 Mio bekannt wird, ist diese Zahl auch nicht relevant, weil die Hälfte der Bank gehört. Wenn die Schulden recherchiert werden, dann müssten die Bedingungen für die Schulden bekannt sein, da könnte man aber auch gleich eine Doktorarbeit anfertigen.

Macht keinen Sinn. Denn das Ergebnis ist schon vorher klar, die Aktie vom FC Porto ist kein Kauf, wenn man herkömmliche Maßstäbe ansetzt, sportliche Erfolge sind sowieso kein Kriterium. Dazu etliche Quellen, der portugiesische Fussball ist insgesamt total überschuldet und es droht ein großer Knall.
 

01.03.18 20:48

4756 Postings, 1458 Tage nba1232?

was heist das so wie bvb im Jahre 2011/12 500.000 stück ?
ich meine gibt es nicht einfach eine Zahl
das täglich volumen ?
Danke  

01.03.18 20:57

8648 Postings, 3414 Tage halbgotttja

tägliches Volumen  

02.03.18 10:40

344 Postings, 1135 Tage Arni1981Was für ein

Dreck......

RT 1,33

Bin nun also bei +- 0 angekommen
Wie gewonnen so zerronnen.

Jetzt noch ne Pleite gegen Juve und wir sehen die 1,20.  

02.03.18 11:05

58 Postings, 974 Tage Benson1Völlige Übertreibung...

Das es so weit runtergeht, ist ein absoluter Witz...
Fundamental mit nichts zu erklären, denn das Aussscheiden aus der Coppa hat nahezu keinen finanziellen Impact.
Im Gegenteil, man kann sich jetzt stärker auf das Wesentliche konzentrieren.

Ärgerlich, aber typische Volatilität bei Fußball-Aktien. Ich hoffe wirklich, dass der Verkauf von SMS so viel Cash in die Kassen spült, dass selbst der Dümmste endlich schnallt, dass wir hier eine Unterbewertung von mind. 300% haben.

Ich nutze den Dipp, um punktuell immer mal wieder kleinere Positionen dazu zu kaufen.

 

02.03.18 11:45

8648 Postings, 3414 Tage halbgotttderzeitige Kursentwicklung

hat wenig bis nix mit irgendwelchen Niederlagen zu tun, sondern mit den Gesamtmärkten! Geht gerade alles fulminant runter, fast jede Aktie. Fussballaktien sind natürlich auch betroffen, ob gewonnen oder verloren wurde, spielt keine Rolle. Juventus hat das Finale erreicht und geht gestern und heute klar runter, BVB  hat nicht gespielt und geht runter. Es sind keine unternehmensspezifischen Nachrichten, sondern der allgemeine Markt.

Wie es jetzt weitergeht, hängt auch weiterhin vom Markt ab. Am Wochenende sind Wahlen in Italien, in der Vergangenheit wurden politische Ereignisse im Vorfeld immer als dramatisch wichtig beschrieben, dann wurde alles furchtbar, aber die Börse tangierte es letztlich nicht oder aber nur sehr kurz. Man wird sehen, wie es diesmal ist, wenn das allgemeine Marktumfeld also eher negativ ist.

Jetzt mal speziell zu Lazio:

Gestern hat der Sportminister Lotti das neue Gesetz zur TV Verteilung unterschrieben. Demnach wird Juventus deutlich weniger Einnahmen haben, während die Einnahmen der Verfolger steigen. Lazio wird der größte Profiteur sein und 17,5 Mio Mehreinnahmen haben, dies gilt bereits ab diesem Sommer, also der neuen Saison.

Lazio spielt jetzt gegen Juventus, das könnten sie verlieren, die Verfolger haben aber auch sehr schwere Aufgaben, Inter spielt beim AC Mailand und As Rom spielt bei Neapel. Danach hat Lazio vier eher leichtere Aufgaben in der Liga. Ich gehe davon aus, daß Lazio auch nach einer möglichen Niederlage gegen Juventus auf einem CL Platz stehen wird und sich die Situation danach weiter stabilisieren wird. Weiterhin gehe ich davon aus, daß der Aktienkurs bei einer CL Teilnahme stark steigen dürfte, auch wenn der Gesamtmarkt nicht mitspielt und falls die CL verpasst wird, werthaltige Transfers eher wahrscheinlicher werden würden.

Daher könnte man die derzeit sinkenden Kurse durchaus zum nachkaufen nutzen, eventuell gibt es diese günstigen Kurse ab Montag nicht mehr, bleibt bei der Gesamtlage aber natürlich spekulativ.

Wer vorsichtig bleiben und nicht sofort kaufen will: Bei 1,20 ist eine charttechnisch massive Unterstützung, man kann darauf spekulieren, daß der Aktienkurs sich dorthin bewegt und knapp darüber kaufen.
 

02.03.18 12:05

4756 Postings, 1458 Tage nba1232Ohje was isf

Den hier los?

Halbgott du weichichst mir mit dem Volumen immer aus, ich hab schon zwei mal gefragt wie hoch das Volumen genau ist.

Ich hab da die befürchtung das es zu gering ist um größere Käufe sowie verkaufe zu tätigen.

Daher such heute dieses enorme minus  

02.03.18 12:13

4756 Postings, 1458 Tage nba1232Performance

Seit thread Beginn sagt leider einiges aus.  

02.03.18 12:21

20 Postings, 2266 Tage value4invest_newVolumen

Volumen ist absolut kein Problem...habe gestern und heute jeweils 30000 Aktien mit Limit gekauft...limitiere dabei immer ca. 0,5 cent über der Offer und werde relativ schnell bedient (viele Teilausführungen, was bei DeGiro nicht so tragisch ist)...hatte dass gleiche auch  schon bei Käufen Kursniveau von 1,20 und Verkäufen bei 1,90 und 1,60 betrieben...(Broker Degiro und alles Börsenplatz Mailand)  

02.03.18 12:24

4756 Postings, 1458 Tage nba1232Bohh

ja kein problem Bla bal
wie hoch ist den jetzt das TAGESVOLUMEN so im schnitt

und es muss ja wohl ein Problem sein oder warum kackt die Aktie um 16 % ab ?  

02.03.18 12:39

8648 Postings, 3414 Tage halbgotttdie Umsätze

ich habe Dir die Frage sehr genau beantwortet und wenn du es nicht verstanden hast, kannst Du ja freundlich noch mal nachfragen. Das tägliche Volumen liegt im Schnitt bei ca. 800.000 Aktien ist also in Euro deutlich höher als es beim BVB in der Saison 2011/12 war.
 

02.03.18 12:54

8648 Postings, 3414 Tage halbgotttKursentwicklung


@nba11232, warum die Aktie nachgibt, ist in posting #92 beschrieben, das ist alles sehr einfach und simpel.

Derzeit geben wegen der chrashenden Geamtmärkte alle Aktien ab, die Aktien, die vorher mehr zulegen konnten, verlieren dabei stärker. Das ist ein immer wiederkehrendes Phänomen, was eine ganz allgemeine Gültigkeit hat und nichts explizit mit der Lazio Aktie zu tun hat. Es wird bei einem crashähnlichem Szenario nicht unterschieden zwischen unterbewerteten Aktien oder fair bewerteten, sondern nur, wo man noch Gewinne absichern kann. Da die Lazio Aktie in den letzten 12 Monaten extrem besser als die BVB Aktie performt hatte (BVB hätte bis 14,50 hochlaufen müssen, um eine ähnliche Performance zu haben), gibt sie jetzt also stärker nach.

Wenn sich aber die Lage wieder beruhigt, dann wird der Rebound bei Lazio umso heftiger ausfallen, eben weil die vorherige Performance fundamentale Gründe hatte. Die Unterbewertung ist bei Lazio extrem krasser als bei der BVB Aktie, nur darum geht es am langen Ende.

Natürlich wird die Lazio Aktie nicht lange bei einer Börsenkapitalisierung unter 100 Mio bleiben, der Kaderwert liegt ohne de Vrij bei 370 Mio und die Schulden bei 27 Mio. Wenn Du die Steuerschulden dazu rechnest, sind es 74 Mio und wenn Du den Kaderwert von transfermarkt.de nimmst, liegt dieser bei 270 Mio. Egal wie man rechnet, wie viel Risikoabschlag man ansetzen will oder muss, das Potential ist hier klar größer als beim BVB, deswegen bieten sich hier viel eher Nachkäufe an.

Es geht aber nicht nur um die Substanzbetrachtung.

Wenn Du Dir das unmittelbare operative Geschäft Ex-Transfers anschaust: Nächste Saison hat Lazio 17,5 Mio Mehreinnahmen aus dem TV Vertrag, das ist die höchste Steigerung aller italienischen Fussballclubs überhaupt und ist verglichen mit den Gesamtumsätzen von Lazio ein enormer Sprung. Denn falls man CL spielen sollte, hätte man da so dermaßen eklatante Steigerungen, daß eine knappe Umsatzverdopplung ggü 2016 denkbar wäre. So ein Wachstum wäre bei BVB überhaupt nicht möglich, das liegt in der Natur der Sache.

Bei den unmittelbaren Wahrscheinlichkeiten für eine CL Qualifikation kannst Du Dir das nächste Programm anschauen: Lazio hat jetzt ein sehr schweres Heimspiel gegen Juve, das könnten sie durchaus verlieren. Inter spielt aber bei AC Mailand und AS Roma bei Neapel, die könnten genauso verlieren. Der springende Punkt ist, daß Lazio danach vier (!!!) eher leichtere Spiele in der Liga hat  und die Wahrscheinlichkeit, daß sich Lazio auf dem CL Platz stabilisieren könnte ist ohne Frage da. Das wird auch von den Statistikern so gesehen.

Kickform sieht eine Wahrscheinlichkeit für CL Teilnahme von Lazio bei 80%: https://www.kickform.de/serie-a-tipps/

und fivethirtyeight ist ähnlich optimistisch:

https://projects.fivethirtyeight.com/soccer-predictions/serie-a/

Sollten beide, also BVB und Lazio sich für die CL qualifizieren, gehe ich davon aus, daß die Lazio Aktie mindestens doppelt so gut performen wird wie die BVB Aktie. Ich werde das posting abspeichern, wir können dann überprüfen, inwieweit meine Vermutung stimmen. BVB steht jetzt bei 5,66 und Lazio bei 1,32
 

02.03.18 13:00

4756 Postings, 1458 Tage nba1232Gut

Das machen wir  

02.03.18 13:05

4756 Postings, 1458 Tage nba1232Dennoch krass

Das lazio so heftig nachgibt
Und tu nicht so als wäre das nur logisch, also 4,5,6,8"prozent ja gut aber 16% ist sehr heftig  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben