bpost "A1W0FA" "BE0974268972"

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 04.06.20 16:17
eröffnet am: 16.08.18 21:38 von: Tom1313 Anzahl Beiträge: 684
neuester Beitrag: 04.06.20 16:17 von: Lalapo Leser gesamt: 91076
davon Heute: 207
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  

16.08.18 21:38
4

3109 Postings, 1308 Tage Tom1313bpost "A1W0FA" "BE0974268972"

1,31? Dividende auf zwei Ausschüttungen im Jahr aufgeteilt. Klingt nett, aber wieso der Absturz von 28 auf 13?

Jemand hier investiert?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
658 Postings ausgeblendet.

18.05.20 17:22
1

12245 Postings, 7456 Tage Lalaposehe ich auch so ...zudem trotzdem Nachholbedarf

gegenüber der Peer wie DB -PostNL -Royal Mail -die sich schon teils weit von den Tief wieder erholt haben und auch Div. gesenkt bzw. komplett gestrichen haben ....

So wie ich verstanden habe ist ja auch nur jetzt die Zwischendiv. gestrichen worden ....die kommende (Haupt)Div. im Dezember 2020 sollte mE zw. 0,4-0,6 Euro liegen ...der Staat braucht Geld ....bei dem Kurs natürlich very nice Rendite ...

 

18.05.20 19:35

3109 Postings, 1308 Tage Tom1313Bei Ariva werden

0,11? Divi angezeigt. Ist das nicht korrekt?  

19.05.20 00:53

2678 Postings, 4044 Tage kbvlerTOM

vor einem Investment IMMER auf die IR der Firma gehen für Infos!

Zur Divi bei BPost gibt es im Moment keine Info - so wie es aussieht, wollen Sie wohl die 62 cent im Dezember beibehalten.
Kann sich aber noch ändern.

Aber um ehrlich zu sein - die Dividende zählt nicht - zumindest für mich als Langfristinvestor!

FÜr mich zählt , was die Firma verdient!

Finde es sogar gut was Managment von BPost oder BT Group gemacht hat. Lieber cash in der FIrma halten bei der Krise.

A) SOllte die Krise andauern und somit weniger Erträge/Höhere Kosten - kommt man nicht in Bedrängnis
B) wenn nicht - kann man Schulden tilgen um sich "stabiler" zu machen - Zusatzdividende später zahlen ,wenn klare Wirtschaftsdaten allgemein vorliegen, oder eine Übernahme von einem Mitbewerber der das cash die ganzen Jahre rausgeschmissen hat und nun in der Krise in Schwierigkeiten kommt und verkaufen MUSS.  

19.05.20 07:14

12245 Postings, 7456 Tage LalapoTom 0,11 Div

ist die kleine Zwischendiv. gewesen ...die wurde jetzt erstmal gestrichen ....die Schlussdiv. im Dez. sollte aber m.E. kommen ....wenn voll wären das dann 62 Cent ...auf den Kurs rund 10 % Div.-Rendite ...wenn ich das Zeitfenster heute bis Dez. noch mit einrechne wären das fast 20 % ....

So oder so fahren die auf Sicht ...was auch richtig ist ..und keiner weiß wie die Welt im Dez. aussehen wird ...  

19.05.20 07:48
1

3109 Postings, 1308 Tage Tom1313Echt schlecht gelaufen alles

Bei höheren Einstiegskursen ist die Divi uninteressant, dazu noch die Quellensteuer...

Muss man einfach abwarten, verkaufen geht eh nicht mehr bei -50%  

19.05.20 09:03

12245 Postings, 7456 Tage Lalapoklar wer bei 12 gekauft hat

der kann/muss jetzt nachkaufen ...viel verkehrt kann man mE auf diesem Kursniveau nicht mehr machen ......wer neu einsteigt der hat ein Grinsen im Gesicht ...  

20.05.20 00:58
1

715 Postings, 4495 Tage oranje2008@lalapo

Das ist die Frage...und das hängt alles von der künftigen Entwicklung ab. Ich habe auch bei 8 EUR mal gedacht, dass es nicht viel tiefer gehen könnte und nun sind wir bei <6 EUR ;)

Dass die Div von 0,62 am Jahresende kommt, das bezweifel ich. Alles wird aber auch vom US-Business abhängen, und ob die Integration gut läuft  

20.05.20 01:46

86 Postings, 25 Tage AgneliaLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 20.05.20 17:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

20.05.20 09:38

12245 Postings, 7456 Tage Lalapooranje2008...sehe ich auch so ...

ob es nun 0,4 ..oder 0,6 werden ...bei der Haltdauer von rund einem halben Jahr trivial ...denke Sie werden auf jeden Fall ausschütten da viele Fonds und der belg. Staat Geld sehen wollen ....aber das ist nun mal so ....alles möglich an der Börse ..nach oben ..nach unten ..sonst wäre es ja zu einfach ...wer das nicht akzeptiert , der sollte sich fern von allem halten wo Aktie drauf steht ...  

20.05.20 18:27
1

2678 Postings, 4044 Tage kbvlerDIVI

bei 8 Euro EInstandskurs wären 20 Cent DIvidende, welche operativ verdient wurden auch nicht schlecht! Mal die Gier zügeln und realistisch bleiben.
BPost ist eine halbe Staatsanleihe oder hat hier irgendjemand bie der Aktie schon mal über Konkurs nachgedacht?

Also ist eine Verzinsung von 2-3% toll und wenn mehr sogar ein super Investment. Warum einige meinen es müssen 15% sein - sorry
solche User sollen Tesla und AMazon kaufen.  

22.05.20 10:33

369 Postings, 2005 Tage x_maurizioWarum 15% Rendite? Warum nicht!

Also Mr KBVLER in seinem "DIVI" Beitrag schreibt:
Also ist eine Verzinsung von 2-3% toll und wenn mehr sogar ein super Investment. Warum einige meinen es müssen 15% sein - sorry
solche User sollen Tesla und AMazon kaufen.

Nun die "einige" bin ich und "solche User" bin möglicherweise auch ich.

Also machen wir ein wenig Ordnung!


Es ist klar, dass die Welt sehr verschieden ist.
Es ist mir klar, dass einige mit 2-3% Verzinsung zufrieden sind. Oder mit einem Return-on-Investment von 5% (mit Aktien).

Das heißt aber nicht, dass diese richtig liegen !!!!
Mögen... ja können sie es mögen.
Dennoch liegen sie FALSCH.



Man muss immer vom ANFANG denken.
Aktien-Kaufen ist RISIKO-KAPITAL !
Das Risiko besteht auf die Möglichkeit massive Verluste zu buchen.

BPost ist eine halbe Staatsanleihe oder hat hier irgendjemand bei der Aktie schon mal über Konkurs nachgedacht? 
Das ist FALSCH!
Eine Anleihe hat eine Frist, ein Lebensdauer, dann wird das gesamte Kapital zurück gezahlt. Das Risiko ist niedriger, die Rendite ebenfalls.
Es ist aber immer noch Risiko-Kapital !
Erstens: Können Bond-Holders bestraft werden? JA aber NACH die Stock-Holders. Die werden immer zuerst büßen.

Zweitens: Eine Aktien-Gesellschaft MUSS nicht Konkurs melden!
Sie können zu REKAPITALISIERUNGSMAßNAHMEN ergreifen und die Aktionäre zur Kasse beten.
Ich wiederhole: man kann es mögen viel riskieren und wenig verdienen. Aber ist und bleibt falsch!


Dann kommen die spezifische Merkmale des Unternehmen.

Eine Firma die auf Wachstum steht, kann sich erlauben die Aktionär wenig zu "belohnen" (mit Dividend-Ausschüttungen), weil das Geschäftsmodell das erlaubt. Die Belohnung ist das Wachstum des Unternehmen.

DAZU: diese Firmen haben in der Regel auch große Preisschwankungen (+/- 30 bis 40% vom Kaufpreis).



Utilities (sowie früher Banken, vor den 90') sind in der Regel so genannte "CASH COWS".

Sie generieren eine Unmenge a Cash Flow, aber das Geschäftsmodell ist wenig Wachstumsorientiert. Aus wesentlichen Gründen.
Diese Firmen belohnen das Aktionariat mit höhere Rendite - weil sie so viel in der Kasse haben - und normalerweise sind auch die Kursen "stabiler" (+/- 15-25% vom Kaufpreis), weil eben das Geschäfts wächst und schrumpft WENIG !


Ich frage mich, welche Dummkopf würde POST für 2-3% kaufen!
Wenn Du Aktien-Käufer eine Rendite von 2-3% suchst, dann solltest eine Wachstum-AG kaufen!
Man kauft BPOST für ein 10-15%/Jahr !

Und wenn man schaut die historische Kurse/Dividende dann sieht man, dass so IST.
Es ist so nämlich bei allen Firmen dieser Art!

Das ist nicht meine "Meinung". Es IST so.
Das natürlich "in der Regel".



Jetzt hast aber hier eine Utility, eine AG, die verliert in 3 Jahren 80% an Marktkapitalisierung!!! (waren ca. 27, sind 5,6)
Und verbrennt sein Geld (aus neue Schulden !!!)  anstatt Cash-reich zu sein.
Die Richtung ist der ABGRUND !
Und dort gehen wir.
Unter 4 Eur.

Egal wo du gekauft hast. bei 11, bei 16, bei 8 oder bei 7.... 3,5/4 Eur ist große  S C H E I ß E  auf Deutsch gesagt.
Egal wie man es sieht.
Dann ja... vielleicht in 10 Jahren oder in 5 oder in 15....
ODER vielleicht in 2 Jahren müssen rekapitalisieren!
Und machen 1 neue Aktie für jede 5... somit schneiden den Wert wieder um 20% auf einmal... und von 3,5 gehen wir direkt auf 2,85 Eur. 
In Italien gab es eine Firma Namens SAIPEM. 40 Eur Wert im 2008, mit dem Öl-Boom ... dann hat Mama-Konzern ENI die Verbindungen gebrochen. Haben  1/40 rekapitalisiert, um schuldenfrei anzufangen.
Die größte Schweinerei aller Börsen-Zeit in Italien.  

Letzter Preis 15 Eur. Am Tag danach 0,375 Eur.
Dann haben gruppiert ... 1 zu 10 ... daher wie 3,75 Eur
Heute der Wert ist 2,2 Eur.
Kool oder ?!?

Ihr habt keine Ahnung, wie viele  drin mit Einstieg um 14 oder 15 sind... Alle tief dort gef*kt. 
Praktisch haben so diluiert, dass die alte Firma ausgeläöscht wurde. Darum schrebe "gab". Heute heist immer noch SAIPEM aber ist "die neue" 

2-3% Rendite, für BPOST ??!?! Was für ein Mull !!!
Schlimmer als die Managers von BPOST sind dessen Aktionäre, die hinterher laufen.
BPOST sollte das US Geschäft verkaufen. HEUTE NOCH. für 70 cents je Dollar mindestens.. 80-90 wäre besser... kassieren die Verlust und sich erholen. 

 

22.05.20 13:10
1

2678 Postings, 4044 Tage kbvlerWachstumsaktien

mag ich auch, aber welche die nicht total überbewertet sind.

Das Managment von BPost ist nicht das Beste - da stimme ich dir zu. Auch was das US Geschäft angeht.

Allerdings ist die Problematik die Gier von einigen Aktionären. Meine erste Aktien habe ich vor 29 Jahren gekauft. Im Durchschnitt
investiere ich über 15 Stunden pro Woche alleine mit EIGENEM Research, sprich Bilanzen und Quartalsberichte lesen, Statistiken.

Dein SPruch mit Wachstum ect erinnert mich sehr stark an User aus den ENd 90ern.

Es muss jeder selbst entscheiden. Die Meisten sind aber bewusst oder unterbewusst beieinflusst durch die Medien und den ausgelösten Herdentrieb.

Amazon als Beispiel ist eine Wachstumsaktie - aber Amazon ist nicht in 5 Jahren um das zehnfache gewachsen in der Realität - aber der Börsenkurs.
Wie kommen die Amazon Päckchen zum ENdkunden?

Durch eigenen Vertriebscenter und wenn nicht vorhanden wie in Belgien...........

AUch Amazon wird nur das positive gesehen. Herr Bezos ist ein sehr guter Manager, aber beim alten Herrn Bosch wäre er rausgeflogen, weil
er seine Mitarbeiter nicht gut behandelt. Hier kann weltweit, wie auch bei Steuern und Haftungsfragen AMazon ein Gegenwind kommen, welcher EInfluss auf die Erträge haben wird.

Aber das muss jeder selbst wissen.

In einer Rezession kann BPost auf 3,5 fallen - eine Amazon oder Wirecard kan 2/3 verlieren und mehr.

Deutsche telekom war auch mal eine "Wachstumsaktie" mit Preisen über 100 DM.........



 

28.05.20 14:58

12245 Postings, 7456 Tage Lalapohab

mir meinePostpeer im Depot jetzt auch mit der CTT-Correios weiter erweitert ..intressanter Wert .  

29.05.20 19:08

2678 Postings, 4044 Tage kbvlerLalapo

anscheinend hast Du das hier nicht gelesen

https://relatoriointegrado2019.ctt.pt/pdf/relatorio-5_en.pdf

CTT ist eine Post, aber wie die alte Deutsche Post, wo noch die Postbank integriert war.

BPost hat in q1 0,24 verdient hat zum Kurs ein besseres Buchwertverhältnis als CTT und nicht soviele Schulden.

Die Schulden kann man schlecht beurteilen, weil "Bank". Allerdings, wenn es zu Kreditausfällen kommt, haben wir ganz schnell Staatshilfe bei CTT und keine Div mehr.

Dann inveetiere ich lieber von 10.000 EUro  rund 5000 in BPost und rund 5000 in Banco Santander, anstelle CTT 10.000 zu investieren.  

29.05.20 19:14

2678 Postings, 4044 Tage kbvlerNachtrag

CTT Kurs 2 Euro bei 150 Mio Aktien.

q1  = 0,02 cent

über 2,5 Milliarden Schulden bei Umsatz von 790 Mio s
Eigenkapital mau ..131 Millionen zum 31.12.2019

Lass mal 5% der Konsumenten und Hypothekenkredite platzen, was dann 131 mio EK sind - nichts.

Obendrauf haben Sie viele Spargeldeinlagen von Kleinanlegern - welche sie bei der EZB 0,5% minus Zinsen zahlen müssen a la Sparkassen

 

29.05.20 19:17

2678 Postings, 4044 Tage kbvler2 Fehler

ctt 740 Mio Umsatz und nicht 790 und Schulden 2,3 Milliarden und nicht über 2,5

macht die Sache aber auch nicht besser  

02.06.20 10:42

12245 Postings, 7456 Tage LalapoCTT heute durch die Decke ...kbvler

ich halte BPost ...CTT ..Royal Mail ..Deutsche Post ..PostNL ...

B.Santander habe ich auch unter 2 geholt ....neben der CBK ..DBK und ING

Der Mixt macht es..

" unsere" BPost könnte zur Peer auch mal ein bissl .Gas geben ...die Gründe führst du an ....für mich ist Bpost mittl. rund 2-3 Euro zu billig ...

Schaun wir mal ob Sie aufwacht ..  

02.06.20 10:52

12245 Postings, 7456 Tage Lalapokbvler

will sagen...ich bin ganz bei dir :-)  

02.06.20 13:49

2678 Postings, 4044 Tage kbvlerLalapo

freut mcih - hoffe es geht weiter hoch.

Was mir bei CTT gefallen hat - Kundeneinlagen a la SParkasse UND das e-commerce - der neue Vorstand scheint gut zu tun mit Lidl ect.


Hatte nach deiner "EMpfehlung" nur nicht gekauft, weil fundamental zu den anderen zu hoch.  

02.06.20 15:09

12245 Postings, 7456 Tage Lalapokbvler...alles gut ..

habe halt gutes Timing bei der CTT gehabt  ..manchmal fkt direkt ..manchmal muss man erst 1000 Umwege fahren bevor es passt ...:-)))
 

02.06.20 22:26

1488 Postings, 5904 Tage Cadillacder Wert nervt langsam

immer nur Minus, nerv, nerv  

03.06.20 00:03
1

2678 Postings, 4044 Tage kbvlerCadi

was nervt dich denn?

Mich hätte genervt, wenn das Q1 Ergebnis bei 2 cent gelegen hätte.

Das die AKtie nicht hoch geht - stört mich nicht. Solange die AKtie gut ist, deshalb hatte ich nochmal nach Q1 ERgebnisses bei 6,02 nachgelegt
weil bei 24 cent Quartalsergebnis - super.

WO bekommst du für 6 Euro eine Rendite von 60-80 cent für 2020?

Ach du willst schnellen Gewinn?....dann spiel Casino mit eingien K.o puts oder calls  

03.06.20 07:56
1

1488 Postings, 5904 Tage Cadillackeine Dividende im Mai und sonst auch unsicher

Die Dividendenpolitik, mindestens 85% des BGAAP-Nettoergebnisses der Muttergesellschaft bpost SA / NV auszuzahlen, wurde/wird ausgesetzt. Eine neue Dividendenpolitik wird vom Verwaltungsrat beschlossen, wenn die längerfristigen Auswirkungen der COVID-19-Krise klar werden. Die Zwischendividende vom Mai wurde auf Null Euro festgelegt.  

03.06.20 08:21
1

12245 Postings, 7456 Tage LalapoDiv. Mai

war ja nur die "kleine" Zwischendiv.
Die "Große" kommt ja im Dezember ...und ich denke da wird was kommen ...30-60 Cent denke ich .
Letztlich aber wurscht ...eine Royal Mail oder eine PostNL haben Ihre Div. ganz gestrichen ....und danach haben die Werte sich teils weit über 50 % von den Tiefs erholt .

Hier fehlt noch jede Korrektur auf diese Abschlachtung ...daher sollte es sogar ohne Div. für 2-3-4 Euro nach oben sich ausgehen ...

Abwarten ...Füße hoch ...wie kbvler schreibt ...der Wert ist nix für superschnelle Gewinne ....da gibt es andere Baustellen für ...  

04.06.20 16:17

12245 Postings, 7456 Tage LalapoChartt. springen die Ampeln auf Grün bei

/ab 6,60 ....war das letzte Verlaufshoch von Ende April diesen Jahres ...danach ist bis 8-9 Euro kein /kaum Wiederstand mehr ...

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben