Unverbindliche Ersteinschätzung

Seite 1 von 52
neuester Beitrag: 08.07.20 19:29
eröffnet am: 05.02.19 10:10 von: MM41 Anzahl Beiträge: 1294
neuester Beitrag: 08.07.20 19:29 von: MM41 Leser gesamt: 66087
davon Heute: 4
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
50 | 51 | 52 | 52  Weiter  

05.02.19 10:10
3

8664 Postings, 2029 Tage MM41Unverbindliche Ersteinschätzung

Ich suche täglich nach möglichen Tradingideen und versuche mit den Derivaten schöne Gewinne zu erzielen. Reger Austausch zu Trading-Idee ist erwünscht.  Gegenseitige Beschimpfungen und Beleidigungen sind absolut fehl am Platz und werden sanktioniert.

Alle Investment-Ideen sind lediglich unverbindlich und dienen der Information!!!

Happy Trading

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
50 | 51 | 52 | 52  Weiter  
1268 Postings ausgeblendet.

23.06.20 17:52

8664 Postings, 2029 Tage MM41In den USA sind Mio. menschen arbeitslos

Die USA steuern auf eine tiefe Krise hin. es herrscht eine Massenarbeitslosigkeit, zumal seit Jahren wurde eine Riesen-Zombiwirschaft aufgebaut, die total verschuldet ist. Die US-Aktienmärkte sind längst seinen Sinn verloren. Sie mutierten im Spielcasino. Es wird nur noch gezockt. Kein Mensch denkt daran das Geld zu investieren, deswegen sehe ich das Gesamtsystem  bedroht. Auf Pump sind Märkte massiv gesättigt und die Firmen leiden unter hohen Überkapazitäten. Der Schuldenberg wächst und wächst und trotzdem keine Besserung in Sicht. Die Schulden können keine Probleme lösen, die seit letzten 30 Jahren immer größer werden. Das Coronavirus kam wie bestellt. Das hat die Regierungen geholfen als billige Ausrede - wegen Coronasvirus müssen sie schon stark verschuldete Länder nochmal massiv zu verschulden. Das macht wirklich kein Sinn mehr, weil seit 12 Jahren laufen QE-Programme, Konjunkturpakete, ?urorettungsschirm etc. und wie stehen trotzdem schlechter da als je zuvor. Das ist ein beweis, dass das System zu Ende geht. Big Reset ist aus meiner Sicht nur noch eine Frage der Zeit.

So wie bislang kann nicht ewig laufen. Börsencasino und Zockerei, Massenarbeitslosigkeit, Wirtschaftskriminalität, Kreative Buchhaltung der Firmen, Täuschung, Lug und Betrug sind Alltag geworden. Die menschen sehen das und haben kein Bock mehr mitzumachen.

Viele sind so skeptisch wie nie zuvor, haben kein Lust mehr Geld zu investieren oder sich weiter verschulden. Man wird plötzlich sparsamer und mit dem Geld geht man vorsichtiger  

23.06.20 21:17

8664 Postings, 2029 Tage MM41Die Anleger ignorieren Gefahren

an der Börse und zahlen jeden Preis um dabei zu sein. Das ist aus meiner Sicht blinde Euphorie. in den USA sind Anleger von weiter steigende Kurse fest überzeugt. Sie zocken auf Teufel kommt raus und steigen sogar in Börsenmantel ein als ob es sich hier um Investment handelt. Das ist voll und ganz irrational und kann nicht gut enden.
Die Börsen sind längst im Blasenmodus und das kann kein Mensch widersprechen. Das ist Fakt!
Alles schlecht wird ignoriert, sie jubeln Aktien obwohl viele Aktien kaum gestiegen sind. Nur 1/4 Aktien insbesondere FAANG Aktien steigen und wegen Gewichtung steigt Indizes mit. Die Bewertunge dieser Aktien sind sportlich und märchenhaft. Einige Aktien haben großere Bewertung als viele Entwicklungsländer zusammen mit Gut und Boden. Das ist die größte Börsen-Übertreibung aller Zeiten.

Egal wie gut ein Unternehmen ist, aber die Bewertungen über 1000 Milliarden USD sind Jahrhundertblase!!!! Aber an der Börse stirbt die Wahrheit zuletzt, befürchte einen Mega-Crash und dadurch herbe Verluste für naive Anleger.
 

23.06.20 23:53

8664 Postings, 2029 Tage MM41S&P500: Pop Gun Formation sichtbar

Trader aufpassen. Heute hat sich im Tageschart bei SP500 Loaded Gun Pattern gebildet. D.h. the sky ist limit oder wird es nach unten ausbrechen. So oder so es wird heftig ausfallen!


Heutige Nacht wird uns zeigen wohin die Reise hingeht. Morgen rechne ich mit mehr Klarheit! Werde aber Heute Nacht mit CFDs traden!Wer zeit hat, der soll heute mit traden  :)

Grüße  

24.06.20 08:06

8664 Postings, 2029 Tage MM41Sucker Rally läuft

und kann keine Frage noch weiter laufen. Jetzt will jeder dabei sein, weil seit Wochen jeder verdient mit Aktien und Indizes Geld. Die schnelle Börseneinbrüche müssen auch einkalkuliert,denn zu viel Euphorie gibt es im Markt. Das ist nicht Neues. Wir haben viele solchen Rallys erlebt und alle Deppen-Rallys enden mit einem Big-Crash. Hinter der Rally steht keine Substanz gegenüber, sondern Pump&Dump Strategie der FED und die Investmentbanken. Es ist nicht ungewöhnlich, dass jeder Kleinanleger will dabei zu sein die steigenden Kursen hinterherlaufen. Dadurch wird den Trend stark beschleunigt was sich auch auf andere Anleger wie ein Magnet auswirkt, die letztlich auf den fahrenden Zug aufspringen. Das kann so wie bislang ziemlich lange laufen, aber das bringt früher oder später einen massiven (plötzlichen) Börseneinbruch. Viele Anleger werden denken, Rücksetzer muss man zum Nachkauf nutzen und dann wird es richtig los nach unten, wie ein Stein, fallen. Nicht selten endet das Ganze mit einem Mega-Crash. So ein Crash wegen "Sucker Rally" hatten wir im Jahr 2000.

Momentan alles läuft wie damals!  

24.06.20 21:02

8664 Postings, 2029 Tage MM41Der Unterschied zwischen

2000 und 2020 ist Folgendes: So viel Geld wie in diesem Jahr hat die FED bzw alle Zentralbanken weltweit noch nie im Markt gepumpt und das Geld bleibt in einem geschlossenen System - Börse, Firmen, Anleihen, Aktien etc. Das sorgt dafür, dass wir kaum Inflation haben was ich trotz Versagen-Vorwürfen ein Erfolg für Zentralbanken sehe. Ich habe nie geglaubt, dass das System solange am Leben bleiben kann. heutige Marktkorrektur war längst fällig, aber ein Crash im Nahen Zukunft ist meiner Ansicht nach nicht zu erwarten.

Wenn man auf eine Seite Geldmenge M2 setzt und auf andere Seite Aktienkurse, dann kann jeder Börsianer feststellen, dass die Aktien weiterhin billig sind.

Wir stehen daher erst am Anfang einen richtigen Aktienboom  

25.06.20 08:43

8664 Postings, 2029 Tage MM41Trotz beruhigende Töne

der DAX ist charttechnisch scher angeschlagen. es müssen 12 Tsd P. gehalten sonst droht Abverkauf. das Gleiche gilt für die US-Indizes. Die Nachrichtenlage ist momentan auch sehr schlecht was die Indizes zusätzlich unter Druck setzt.

in alle Fälle heutige tag wird äußerst spannend und volatil.

Happy Trading  

25.06.20 15:11

8664 Postings, 2029 Tage MM41Wirecard - Nur die Spitze des Berges

Ich erwarte nun eine Pleitewelle nicht nur hier in Europa, sondern viel mehr in den USA, weil dort über 20% aller Firmen einen sogenannten Zombi-Status haben. Wegen eine andauernde Krise der Realwirtschaft  - seit Jahren schon - leben viele Firmen auf Pump, dabei werden die Bücher kreativ geführt. Da sind US-Firmen Weltmeister wenn es um kreative Bilanzierungen angeht. China lernt vom Westen und macht das Gleiche. Die fälschen alle Daten und Statistiken, sowie alle andere Länder wie Deutschland oder Japan. Die Statistiken werden geschont, während Zentralbanken Gelddrucken betreiben.

Also alle betreiben in jedem Hinsicht Ponzishemen. Aber jede Schneeballsystem platzt irgendwann mal und Bilanzskandal der Wirecard hat uns gezeigt wie die Firmen kreativ arbeiten und sogar überzeugend wirken gegen berechtigten Vorwürfen.

Ich bin deswegen der Meinung, dass aktuelle Schneeballsystem des Westens platzen wird.

 

25.06.20 19:32

8664 Postings, 2029 Tage MM41Die US-Indizes - eine kreditfinanzierte

Finanzblase. Seit Wochen steigen die US-Märkte die durch einen Herdentrieb der Kleinanleger aufgebläht wurden während Großinvestoren draußen bleiben. Ob das von FED und Invetsmentbanken gewollt wurde, kann man nur raten, aber es scheint genau so zu sein um später alle unbedarften Anlegern abzocken zu können. es hat sich nämlich ein massiven Gier bei Kleinanleger entwickelt, die durch Gewinne einfach immer mehr Risiken eingehen. Sie nutzen jeden Rücksetzer und kaufen Long-papieren die tatsächlich kurz danach schöne Rendite für Besitzer bescheren. Ich bin deswegen der meinung, dass die Märkte plötzlich und schnell nach unten fallen werden und einen Sell off durch Angst auslösen werden.

Und genau dieses Szenario erwarte ich in Kürze  

26.06.20 07:42

8664 Postings, 2029 Tage MM41Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 29.06.20 13:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.06.20 08:19

8664 Postings, 2029 Tage MM41S&P500 ist im Bubble-Modus

Ich nehme mal an, dass die FED das auch einsieht. Diese Bürokraten müssen auch wissen, das market bubble "immer" platzen und derzeit haben wir eine Riesen-Allesblase. Die FED hat bislang gespielt, getäuscht, getrickst und geblufft, sie müssen aber wissen wo die Grenzen liegen, sonst auf Pump aufgebaute Schneeballsystem wird mit einem lauten Knall platzen.

So blöd sie sind sicher nicht und sie wissen wann man Stecker ausziehen soll!

....alles ist gerade extrem überhitzt....

 

26.06.20 10:45

8664 Postings, 2029 Tage MM41S&P 500 - Auf der oberen Seite

sehe ich Potenzial max bis 3141 P. , charttechnisch schreit der Markt aber nach einer Korrektur nach unten. Sehe deswegen mein Kursziel von 2800 P. realistisch.



 

26.06.20 13:42

8664 Postings, 2029 Tage MM41Das Coronavirus und seine Folgen

werden, wegen künstlich getriebene Börsenhausse, schön und leise  geredet. In Wahrheit nach Fakten befindet sich Welt in tiefste Rezession aller Zeiten. Die FED, EZB, Politiker etc. versuchen die Lage zu beruhigen, aber die Fakten sind ziemlich ernüchternd. Sie prophezeien eine V-förmige Wirtschaftserholung und blähen "künstlich" die Aktienmärkte auf. Sie hätten recht damit, wenn das Coronavirus uns innerhalb Wochen verlassen hat und ein kurzer Lockdown. Nun ja Lockdown dauerte 2-3 Monate, aktuell wachsen Fallzahlen weltweit sehr stark, dass einige Länder bestehende Massnahmen verlängern oder neue einführen. Der Himmel sieht seit Monaten schön blau aus, weil die Flugzeuge kaum fliegen.  Millionen menschen sind arbeitslos oder in Kurzarbeit, die Firmen verschulden sich weiter um überhaupt überleben zu können, die Lage sind voll, weil wir vor Corona hohe Überkapazitäten hatten. Die Menschen haben Existenzangst und beginnen zu sparen oder mit dem Geld sparsamer umzugehen. Die Wirtschaft ist in ein tiefes Loch gefallen. Die Zentralbanken agieren panisch und kaufen alles, sogar Junk Bonds etc. und blähen eigene Bilanzen auf. An den Börsen leben sich Zocker aus und treiben mit wenig Umsatz die Indizes hoch, zumal fegt die FED alles was Papier heißt leer und täuscht dadurch Großinvestoren, die sich faktisch vom Markt verabschiedet haben.

Die Lage ist daher alles andere als rosig und deswegen befürchte ich das Schlimmste, weil ernüchternde Fakten kann man nicht mehr schönreden oder an Menschen eine V-förmige Wirtschaftserholung verkaufen.

Game Over
 

26.06.20 23:00

8664 Postings, 2029 Tage MM41Big Reset möglich

nur dann, wenn die Aktienpreise fallen >>>
WEF founder Klaus Schwab on what to expect from Davos 2020
https://www.youtube.com/watch?v=xKekh8YsG7U

P.S. Deswegen nenne ich das Coronavirus ein Coronaschwindel! Inszenierung war perfekt wie aus Hollywood...

Unglaublich was die Elite alles plant. Deswegen halte ich zweite Coronawelle mehr als sicher und diesmal sollen tatsächlich Mio. Menschen sterben. das ist wahrscheinlich eine Agenda der Elite  

01.07.20 09:53

8664 Postings, 2029 Tage MM41Hinter der Börsenrally steht

absolut nichts Fundamentales. Die Kurse werden einfach wild und willkürlich gegen den Marktteilnehmer die gegen "Market Bubble" wetten, nach oben getrieben. Technik hat komplett Börsenhandel übernommen, es werden "blitzschnell" alle Käufe, Verkäufe, Optionsscheine, etc. ausgewertet und nach dem werden die Kurse gestaltet. Das hat mit Wirtschaft, Zahlen, Statistiken usw. nichts gemeinsames, denn die Börsen sind "Spielcasino" geworden. Im Blasenmodus kauft kein "Investor" Aktien sondern nur Wettscheine und das bewegt die Börsen. Wäre Börsenhandel nach Wirtschaftsdaten und Wirtschaftsrealität gestaltet, würden die Kurse nahezu auf "NULL" gesetzt. Momentan bläht sich die Allesblase weiter auf, nun jede Seifenblase platzt, wenn zu viel heiße Luft reingepumpt wird.
..............................................................
Deutsche Wirtschaft glaubt nicht mehr an schnelle Erholung
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...68NcN?ocid=msedgdhp
 

01.07.20 12:39

8664 Postings, 2029 Tage MM41Seit Tagen jeder Börsendienst

prophezeit steigende Börsenkurse. Jeder der Aktien kauft oder auf Long setzt, kann Gewinne einfahren. Hmmm...totsichere Gewinne sind aus meiner Sicht totsichere Verluste für ahnungslose Anleger, die im Blasenmodus Aktien kaufen oder auf unendlich steigende Kurse setzt. Sie alle wissen, dass die Börsen im Blasenmodus sind, trotzdem Börsenpsychologie macht von uns Narren, weil wir trotz Warnungen auf Aktien setzen und das ist idealer Zeitpunkt für einen Big-Crash. Viele spekulieren sogar auf Kredit, kommt es zu einen Margin Call, werden die Kurse wie ein Stein fallen.

es muss gesagt werden, dass die Wirtschaft keine Chance mehr hat nochmal Wachstum zu  generieren. Die Firmen verschulden sich massiv um Produktion hochzufahren, die Chancen das sie die Ware verkaufen sind gering, weil der Marktsättigung extrem ist und Überkapazitäten nach wie vor zu hoch sind.
Casino-Finanzwirtschaft wird auch kollabieren, weil davon Wirtschaft nicht leben kann, außer Finanzmafia, die sich mit abgezocktem Geld bereichert. das ist kurzfristig und  muss früher oder später mit lautem Knall  kollabieren

 

01.07.20 20:03

8664 Postings, 2029 Tage MM41Die US-Statistiken werden

weiter gefälscht um die aufgeblähte Märkte weiter auf hohem Niveau pflegen zu können. Das ist völlig irrational , dient aber nur einem Ziel, damit "Börsencasino" weiter laufen kann. Millionen Kleinanleger zocken auf Robin Hood-Platform und mit wenig Geld treiben die Indizes hoch, während Großanleger wie Investmentbanken diese Aktionen nicht stören. Viele unbedarfte Anleger spielen mit Teufel und deswegen befürchte einen Mega-Crash. Das wird nun dann passieren, wenn Investmentbanken daran keine Interesse mehr haben. Momentan lassen sie das zu und Kleinanleger feiern sich selbst als Spielmaker, die nie wieder verlieren können.

Der Schein trügt.....  

01.07.20 21:05

8664 Postings, 2029 Tage MM41Ich habe meine Shortpositionen

bei S&P500 erhöht, weil die Aktienbewertungen in diesem Indizes sportlich sind. Die TECH-Blase ist aktuell gefährlich aufgebläht. In Kursen gibt es zu viel heiße Luft. Diese wilde Kurstreiberei kann nicht ewig laufen. Nasdaq100 ist aus meiner Sicht die größte Spelulationblase aller Zeiten. das hat nicht mehr mit realität zu tun. Da leben sich Zocker, Kleinanleger und Banken aus und das alles auf Kosten anderer. Wenn die Blase platzt, werden wir einen totalen Zusammenbruch sehen. Laut Gründer von the World Economic Forum Klaus Schwab ein Big Reset muss her und aktuelle Coronaschwindel wird dafür genutzt. Bevor das aber passiert laut Schwab müssen die Börsenkurse kräftig fallen. Dann ist Agenda Big Reset durchsetzbar.
Ich gehe davon aus, dass die Elite genau laufende Börsencasino duldet damit Crash heftiger ausfallen kann. Das wird plötzlich kommen und alles wird wie ein Stein fallen - es wird so schnell passieren, das kaum jemand für Aktienverkauf zeit haben wird. Alle werden "bald" viel viel Geld verlieren!

Ich bin von diesem Szenario fest überzeugt und positioniere mich massiv in Shortpapiere. Wette gegen US-Marktblase die größte aller Zeiten ist  

01.07.20 22:24

8664 Postings, 2029 Tage MM41US Economy is dead

Trends Journal: The Economy is Dead, Killed by the Politicians' COVID War
https://www.youtube.com/watch?v=Xm2UwGd-Q88

Was steckt hinter dem aktuellen Börsen-Wahn? I Von Ernst Wolff
https://www.youtube.com/watch?v=T7i8KKR3E80  

02.07.20 15:13

8664 Postings, 2029 Tage MM41Wirecard-Zahlen und US-Jobdaten

sind gleich gut. Beide fälschen, täuschen und lügen bis der Arzt kommt. das ist aber nicht neues. Alle Daten und Statistiken aus Übersee werden nach Marktstimmung gemeldet. Braucht man steigende Indizes und Börsenkurse dann sind Daten super gut, wenn sie aber schlechte Stimmung an der Börse brauchen, dann ist alles mies und schlecht.  Davon leben USA und Wallstreet. Solange sie Lügen als Fakten verkaufen können, wird alles gut.

Ich glaube Amis kein Wort wenn es um Wirtschaftsdaten angeht. Sie sind längst pleite und verschleppen Konkurs seit Jahren, weil sie Lizenz für Gelddrucken haben und das mit alles macht der Welt verteidigen.

Meiner Info nach geht in den USA nichts mehr. Dort herrschen Vorkriegsverhältnisse!
 

02.07.20 17:53

8664 Postings, 2029 Tage MM41Die Aktien sind teuer

und das hören Kleinanleger ungern, während Großinvestoren aktuelle Kurse nicht akzeptieren wollen. Es ist kein Geheimnis, dass die Kleinanleger bereit sind zum mehrfachen Preis Aktien zu kaufen. Deswegen sehe ich aktuelle Börsenstimmung als eine Falle für Kleinanleger. Investmentbanken wollen, dass die Masse der Anleger zu aktuellem Kursen Aktien kaufen. Wenn sie alles leer fegen, dann werden Großinvestoren zurückkehren um Markt nach unten zu drücken. Es wird Panik kommen, Kleinanleger werden panisch aus dem Markt rennen und versuchen um jeden Preis ihre Aktien zu verkaufen. So ein Szenario halte ich für realistisch.
Momentan werden die Kurse künstlich aufgebläht, die Bewertungen über 1500 Milliraden USd sind kein Seltenheit mehr. Die Fang-Aktien wie Amazon, Microsoft etc. sind Jahrhundertblase, die Nasdaq100 in die Höhe treiben. das wird meiner Ansicht nach zusammenbrechen.

Die Unternehmen sind massiv verschuldet und ihre Produkte schwer verkaufen können. Die Zentralbanken haben kaum Spielraum mehr. Sogar wenn die Zinsen tief im Negativbereich fallen, wird die Lage nicht besser sondern jeden Tag schlimmer und schlimmer bis man merkt, das alles Pleite ist und das ein Systemzusammenbruch unvermeidbar ist.

Noch lassen Großinvestmentbanken, dass sich Kleinanleger am Markt ausleben/austoben, aber Big-Short kommt wie das Amen in der Kirche und Gewinne der Anleger werden in Verluste umgewandelt. Sogar Totalverlust halte ich für möglich....und das kommt sicher.

DotCom-Blase wiederholt sich wieder und 2020 wird so ein Jahr.

Crash ist unausweichlich, aber ein richtig Mega-Crash...1929, 2008 werden für kommenden Crash als Mini-Korrektur gesehen.

Diesmal werden wir Platzen der Allesblase sehen und das war noch nie!!!  

02.07.20 20:13

8664 Postings, 2029 Tage MM41Die zweite Coronawelle ist schon

da, es wird zwar noch still und leise darüber berichtet, aber Westbalkan-Länder melden einen rasanten Anstieg von Infizierten an.  Sehr viele Gastarbeiter aus betroffenen Ländern verkehren zwischen Westeuropa und Balkan was ich als potenzielle Gefahr für deutschsprachige Raum sehe. Bislang war alles unter Kontrolle, befürchte aber einen richtigen Chaos und Panik wenn es um zweite Coronawelle angeht.
Die Arbeitslosigkeit ist extrem hoch, wird aber statistisch geschönt und - die Lüge wird an menschen als Wahrheit verkauft was aus meiner Sicht keine gute Idee ist, weil die Menschen nicht mehr Regierungen vertrauen. Es wird gespart, die Nahrungvorräte werden weiterhin aufgestockt, kaum jemand ist bereit regulärer Preis für Konsumgüter zu zahlen - alles wollen Aktionspreise und Schnäppchen, denn sie wissen das die Überkapazitäten zu hoch sind. Es läuft nicht mehr. Die Wirtschaft ist definitiv tot. Die Verschuldung ist immens und genau das verunsichert die Menschen sehr.

Ich denke, das Schlimmste kommt erst auf uns zu. das was wir im März gesehen war aus meiner Sicht nur eine Generalprobe für etwas größeres. Meine Vermutung nach, ein Big Reset ist am Laufen und das wird auch um jeden Preis durchgesetzt. Crash kommt wie das Amen in der Kirche, weil das gewollt ist  

03.07.20 09:11

8664 Postings, 2029 Tage MM41US-Job Report is BIG-LIE

https://www.youtube.com/watch?v=wnFyyuBII3M

Hier wird tatsächliche Zustand Amerikas gut erklärt. Die USA täuschen und tricksen um den Markt nicht zu bremsen oder fallen. Die FED treibt die Märkte hirnlos nach oben, aber das wird sich rächen. Jede Manipulation kann nicht ewig laufen, auch allmächtige FED kann nicht ewig Geld drucken ohne maximale Wirtschafschäden zu riskieren.

Hier erklärt Youtubler FED OBSERVER wie die Lage der FED sieht und kann die FED immer Geld printen

https://www.youtube.com/watch?v=EcH7E-WgC94&t=672s  

03.07.20 14:43

8664 Postings, 2029 Tage MM41Lufthansa & co

Der stark gebeutete Aktienpreis bei LH sollte man trotz Coronakrise für Einstieg nutzen. Das Unternehmen ist definitiv gerettet, die Bilanzen sind nach wie vor in Ordnung, die Geschäfte laufen wieder zwar langsam aber immerhin. LH ist besser als Konkurrenz aufgestellt, dass ich im Nahen Zukunft bei LH eine schöne Geschäftsentwicklung sehe. Ob die Aktien charttechnisch noch mal runter fällt, muss abgewartet, langfristig gesehen hat die Aktien enorm viel Potenzial.

In meinem Value-Depot befindet sich neben LH, auch die Aktien von BAYER und BASF. Falls die Kurse nochmal nachgeben, werde ich im Tranchen weiter nachkaufen.

Wenn es um Wirtschaft angeht, sehe ich Licht am Ende des Tunnels. Aktuell sind Gesamtmärkte, die Firmen etc. mit frischem Geld versorgt und die Zentralbanken und Regierungen signalisieren weitere Finanzhilfen falls es notwendig wird was für Investoren klare Sicherheiten sind. Angst und panik sollte man daher für Einstieg im Aktienmarkt nutzen
 

08.07.20 13:10

8664 Postings, 2029 Tage MM41Ein Posting aus Bella Italia

Bin derzeit im Badeurlaub in Italien und meine Eindrücke bezüglich Italiens sind wirklich ernüchternd. Das Land ist definitiv durch Fehlpolitik kaputt. Die Touristikbranche erleidet derzeit herbe Verluste. Die Menschen sind traurig, arm, viele sind arbeitslos, die Städte sind verfallen. Ich weiß es nicht, wohin die Reise hingeht, aber Italien ist ein gescheitertes Land und nicht mehr zu retten. Das ist natürlich meine Meinung aufgrund dessen, was ich hier in Italien gesehen habe. Italien kann nicht mit ?uro überleben. Die Währung ist zu hart nicht nur für Italien sondern für ganze Süd- und Osteuropa. Die Coronakrise hat längst ruiniertes Land komplett zerstört. Deswegen wundert mich nicht weshalb Coronahype gerade in Italien und in anderen verschuldeten und wirtschaftlich am Boden liegenden Ländern weiter haussiert. Sie sind pleite und brauchen viel Geld um "Bankrott" zu verhindern. Schuld für Miesere wird Coronavirus was natürlich nicht stimmt - das ist eine Lüge!!!

ich bin daher sehr sehr skeptisch was die Wirtschaft angeht. Wir haben in den letzte Jahren zu viel auf Pump produziert und hohe Überkapazitäten aufgebaut. Darum brauchen Politiker solche Lügen wie "Corona" etc. um leichter weitere Verschuldung ohne Konsequenzen machen zu können.

Das Gesamtsystem ist definitiv am Ende, weil die Märkte extrem gesättigt sind und Überkapazitäten gewaltig. Die Elite nutzt aktuelle Lage um eigene Agenda wie NWO durchzusetzen. Sie brauchen deswegen eine große krise und einen Crash, weil dann wird es ganz einfach das alles installieren - alle Länder sind extrem verschuldet und werden daher freiwillig Souveränität ihrer Länder abgeben.

Die Medien machen genau das was die Elite wünscht. Sie schüren absichtlich Angst und Panik damit die Elite ihre längst erarbeitete Pläne ins Leben rufen können was sie gerade machen.

Game Over
 

08.07.20 19:29

8664 Postings, 2029 Tage MM41Warning: Nasdaq 100 in Bubble

Die Techblase ist dramatisch aufgebläht, dennoch sehe ich eine charttechnische Korrektur kommend.

Rechne mit einem starken Rücksetzer um ca. 2000 P. bei Nasdaq100.

Pullback coming soon!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
50 | 51 | 52 | 52  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben