Unverbindliche Ersteinschätzung

Seite 53 von 56
neuester Beitrag: 18.09.20 14:36
eröffnet am: 05.02.19 10:10 von: MM41 Anzahl Beiträge: 1389
neuester Beitrag: 18.09.20 14:36 von: MM41 Leser gesamt: 82573
davon Heute: 92
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 50 | 51 | 52 |
| 54 | 55 | 56 Weiter  

13.07.20 18:22

8797 Postings, 2103 Tage MM41Tesla: Um 50 % des Aktienkurses

zu rechtfertigen, muss ein Tesla-Auto 1,2 Mio USD kosten. Man kann Zockerei nicht verbieten, aber das sagt uns was von der Börse noch übrig geblieben. Das ist ein Spielcasino und kein normaler mensch nicht die Börse, Statistiken, Firmenzahlen ernst. jeder weiß, dass die Firmen mit Bilanzierungspraktiken "immer" Gewinne ausweisen können. das ist ganz legal. man lernt aus Wirecard-geschichte wie man erfolgreich nicht nur Wirtschaftsprüfer sondern auch profis reinlegen kann und letztendlich abzocken. Real aber machen alle Börsengesellschaften Riesenverluste. Das ist bewusste Irreführung, was die Staaten dulden um (Zombi) Arbeitsplätze zu sichern. Alles ist Pleite - das Gesamtsystem ist ein Betrugsystem wo naive Bürger "immer" die Zeche zahlt.

Die Börsenkurse werden elektronisch willkürlich gegen die Mehrheit der Anleger manipuliert, damit bankrotte System noch eine Weile laufen kann.

Ich erwarte daher einen Big-Crash, weil man US-Börsen nicht mehr ernst nimmt. Die US-Techblase ist Mutter aller Blasen...das ist jetzt schlimmer als 1999.

 

13.07.20 20:18

8797 Postings, 2103 Tage MM41ich warne dringend vor Platzen

der Jahrhundert-Börsenblase. Die US-techaktien sind märchenhaft bewertet. Aktuelle Bewertungen sind komplett außer Ruder geraten. Kein Mensch ist bereit die Kurse im jahrhundert-Blasenmodus zu akzeptieren. Derivate aber sind attraktiv, weil man an der Börse damit wetten kann. Das ist aber kein Wirtschaftsraum mehr sondern ein Spielcasino was die Menschen weltweit stark verunsichert. Jeder dachte, dass die Börsen für unser Wohlstand wichtig sind und dieser Meinung stirbt gerade. Tesla, Amazon, Microsoft, Apple, Netflix usw. sind so hoch bewertet, dass sie in nächsten 50 Jahren 10 % jährlich wachsen müssen um aktuelle Kurse rechtfertigen.

Für jeden der sich über Wirtschaft auskennt, sind aktuelle Börsenverhältnisse lächerlich und ein Warnsignal dafür, dass das Gesamtsystem vor dem Kollaps steht.
je schneller die normale Börsenverhältnisse hergestellt werden umso mehr Chancen für eine Wirtschaftwachstum gibt. Zombiwirtschaft bringt nichts Positives eher vernichtet Vertrauen der Menschen in Finanzsystem und das ist sehr gefährlich ...

Ein Crash steht kurz bevor und das muss her damit sich der Markt bereinigen kann. Nur so haben wir Chancen die Krise zu meistern.

Crash ist Ausweg  

13.07.20 22:28

8797 Postings, 2103 Tage MM41Ab Morgen dürfte es richtig

nach unten gehen. Charttechnisch sind US-Märkte zu hoch gelaufen und wahrscheinlich heute TOP gesehen. Ich gehe davon aus, dass wir morgen vormittag nochmal steigende Indizes sehen werden, dann nachmittag einen heftigen Ausverkauf was sich im Laufe der Woche einschließlich bis August stark beschleunigen dürfte. Mein Kursziel bis Ende Oktober für S&P 500 lautet 1620 P.
Ich weiß, so was halten viele Anleger für nicht möglich, ich bin aber davon fest überzeugt!

Fast 40 Mio Amerikaner haben kein Job, das Coronavirus breitet sich unvermindert weiter, 2. Shutdown ist aus meiner Sicht nur eine Frage des Tages, die Schulden implodieren, das Vertrauen der Menschen in Politik und Finanzsystem ist komplett zerstört, kriegerische Auseinandersetzungen zwischen China auf eine Seite und USA, Japan, Indien und Australien auf andere Seite sind realistisch ( die USA erhöhen Präsenz in chinesischen Meer - zu Hilfe kommen auch australische kriegsschiffe, Indien provoziert China etc. Trump könnte zuschlagen, weil die Chance zweite Mandat zu bekommen, wackeln...

Es dürfte morgen tatsächlich crashen - Salammicrash ist vorprogrammiert

Seien Sie bereit und sichern Sie ihre Positionen ab!  

14.07.20 09:03

8797 Postings, 2103 Tage MM41Die Aktienbewertungen der Tech-Unternehmen

aus den USA sind von der ökonomischen Realität meilenweit entkoppelt. Egal wie gut die sogenannte FAANG-Firmen, die Bewertungen über 1400 Milliarden sind astronomisch und nicht rechtfertigt. Sogar ein zehntel davon ist aus meiner Sicht zu viel und Blasenmodus. Zockerei und wilde Treiberei den Aktienkursen zeigt uns wie unstabil und zerbrechlich unser Gesamtsystem insbesondere Finanzsystem. Mit aktuellen Handlungen an den Börsen schafft man Vertrauen nicht sondern das gegenteil, die Menschen sind zu stark verunsichert und gerade das sind echte Gefahren für weitere Wirtschaftsentwicklung. Man muss keine Frage Wirtschaft und Menschen entlasten, aber sinnlose Erhalt längst Pleitefirmen die ökonomisch unrentabel sind und sichern keine Arbeitsplätze, ist für jeden normalen Menschen unverständlich. Mit diese Fehlpolitik haben "unverantwortliche" Politiker uns alle in eine Sackgasse gebracht, dass man sich mit recht fragt ob die Politiker überhaupt genug intelligent sind um uns zu führen? Viele Politiker sind fehl am Platz. Sie sorgen sich nur um eigene Karriere und haben keine Ahnung über Ökonomie etc.

das ist traurig und nicht nur Gesamtsystem muss auf prüfstand sondern es muss auch Politiker-Arbeit sanktioniert werden. So wie bislang kann nicht lange dauern.

Erwarte daher einen Big-Crash und Abschaffung der Politkaste die alles falsch machen, sind aber trotzdem untastbar und frei von jeden Verantwortung! Die Börse muss zu Normalität zurück und Zockerei mit Derivate muss verboten  

14.07.20 10:49

8797 Postings, 2103 Tage MM41Dramatischer Anstieg der Corona-Infektionszahlen

in Kalifornien/USA. Deswegen hat Governor Gavin Newsom befohlen alle Restaurants, Bars, ZOO, Kirchen, Fitness, usw. zu sperren. Es werden weitere Staaten folgen, weil die zahlen insbesondere in Texas, Florida, California, sogar in New York State/ bzw NY D.C. ist realistisch eine neue Shutdown oder Lockdown zu erwarten. Es sind einfach zu viel Kranke und Tote. Ich vermute das gleiche Massnahmen in Europa.

 

14.07.20 19:25

8797 Postings, 2103 Tage MM41Die heutige Zahlen der US-Banken

zeigen, dass die Wachstum stark unter Corona gelitten hat. Wenn die banken zu wenig verdienen, dann werden auch andere US-Firmen wenig Gewinn haben, das macht aber Riesenproblem für US-Börsen, weil aktuelle Lage nicht eingepreist ist. Die Börsen haben sogar steigender Gewinn und Margen eingepreist. Das habe ich erwartet und daher erwarte ich noch heute stark fallende Kurse. In wenigen Monaten müssen wir mit deutlich schwachen Börsen rechnen. S&P 500 dürfte aktuelle Situation einpreisen und die Kurse um 1650 P. sind aus meiner Sicht angemessen und werden auch kommen. Die FAANG-Aktien sind im Jahrhundert-Blasenmodus. Das soll korrigiert werden.

Momentan scheint alles okay zu sein; ich warne aber vor einem plötzlichen Absturz.

Seien Sie vorsichtig - vermute einen Startschuß für Korrektur heute noch?!!!

 

15.07.20 08:51

8797 Postings, 2103 Tage MM41Wirecard, Moderna und viele Pleitefirmen

haben etwas gemeinsames - jede Nachricht wird positiv und Fakt von Anleger gesehen. In diese heiße Börsenphase regiert Hirn und Vernunft nicht sondern Zocker-Geist bis der Arzt kommt. Moderna manipuliert ganz "legal" mit Nachrichten über Vaccine, zuerst hat CEO so ein nachricht vor einige Woche platziert und neue Aktien im Markt geworfen bzw selbst Aktien verkauft (Frontrunning & scalping). Das ist zwar laut Börsengesez strengst verboten aber wen kümmert das. Financial Times hat monatelang vor Wirecard-Bilanzierungsbetrug gewarnt BaFin hat nichts reagiert, oder reagiert aber da dort die Menschen Posten besetzt haben die nahe den Politik stehen, haben sie nichts getan usw. Viele Pleitefirmen haben derzeit kaum fließendes Geschäft trotzdem sind manche mehrere Milliarden an der Börse wert.

Wer lange an der Börse ist, der hat noch nie im Leben so viele kriminelle Machenschaften und Manipulationen an der Börse gesehen. Ich habe es Gefühl, Wirtschaftskriminalität lohnt sich?

Die Börsengesetze scheinen außer Kraft was Zombi- und Vetternwirtschaft begünstigt. Das Geld liegt faktisch auf der Straße, klar nicht für jeden! Normale Bürger - Arbeiter verdienen immer weniger, stark verschuldet zittern um ihren Arbeitsplatz, während Börsengesellschaften Geld verschenkt bekommen und sich auf unsere Kosten bereichern.

Ich bin wirklich gespannt wie lange werden die Menschen diese einmalige Situation ganz ruhig beobachten??? Der Staat und Zentralbanken haben keine Lösung für Probleme, schüren bewusst Angst und säen Unzufriedenheit.
Crash wird kommen, weil laufende Börsen-Spielcasino keine Lösung ist. Das soll verboten werden, weil die Wirtschaft mit Börse definitiv nichts zu tun hat. Die Medien wie N-TV versuchen uns das Gegenteil zu sagen, aber das stimmt nicht. Es gibt sehr viele profitable Gesellschaften die nicht an der Börse sind und schreiben schöne Gewinne, arbeiten problemlos und finanzieren sich ohne Anleihen zu platzieren. Die Börse existiert nur wegen den banken damit sie WETTEN, Zocken können und bringen uns alle in Schieflage wenn sie Geld verlieren. Sie haben ihre Marionetten in Regierungen die dann Steuergelder an Bank-Zocker verschenken. Wenn das nicht kriminell ist dann ist nicht mehr kriminell.

Leider das ist bittere Wahrheit!

 

15.07.20 11:02

8797 Postings, 2103 Tage MM41Ich meide Fernseher, SAT-Kanäle

und andere Mainstream Medien wie Pest. Wer das aber trotzdem konsumiert, der wird blöd. So viele Desinformationen wie heute hatten wir noch nie. Die Politiker sind sogar so frech, das sie uns viel total dumm halten. Sie senken nämlich Mehrwertsteuer um 2% und denken, dass die menschen um 2% zu sparen "sofort"jeden Blödsinn konsumieren. Jeder hat mittlerweile mehrere Smartphones, PCs, Laptops, usw usw usw, jede Familie besitzt (auf Pump) mehrere Fahrzeuge, jeder überlegt nicht mehr Miete zu zahlen sondern ein Haus bauen oder kaufen, klar auf Pump .... man verschuldet sich auf 30 oder 40 Jahre ohne nachzudenken ob man Job verlieren kann .... Die neuste Blödsinn läuft gerade bei N-TV und zwar die Finanzämter werden nicht mehr so rigoros gegen Steuersünder eingehen :) also wegen Corona werden sie ein Auge zudrücken, halllooooooooo bitteschön, ist das normal???????

Die Politiker spinnen gerade. Sie sind Orientierungslos, Ideenlos, belügen uns wie gedrückt,  fälschen Daten und Statistiken deswegen sollen wir uns nicht wundern weshalb Wirecard ihre Bilanzen massiv gefälscht hat.

Ich befürchte tatsächlich einen mega-Crash und aus ganzen Blödsinn was die Politiker und Zentralbanken machen, lässt sich vermuten, das sie das wollen um eigene Verantwortung dafür auf Corona geben.

Wir müssen uns auf schwere Zeiten vorbereiten, schließe einen Bürgerkrieg nicht mehr aus. Bin sogar der Meinung, das es auch gewollt und vorbereitet wird.
Es war immer so, wenn die Politik keine Lösung für angehäufte Probleme hat.
Die USA mit  Verbündeten provoziert ein Krieg mit China und der wird auch kommen, weil die USA definitiv nicht mehr zu verlieren haben. Sie sind pleite massiv verschuldet und derzeit ideenlos. Was noch bleibt ist Militärapparat und ein Krieg als Option

 

15.07.20 14:38

8797 Postings, 2103 Tage MM41Vaccine: Sie lügen immer dreister

Die Medien lügen immer dreister und Wirtschaftskriminellen nutzen das. heute liest man, dass die Anleger Aktien kaufen wegen Hoffnung auf Coronaimpfung. Erstens: das ist eine Lüge; Coronaschwindel inclusive, zweitens. um eine Impfung zu machen, vergehen die Jahren bis die Impfung für die menschen sicher ist.
(Außer jemand hat Corona im Labor erzeugt, gleichzeitig hat er Impfung dabei)!!!

Also die Lügen generell werden immer dreister und die Manipulationen  grenzen an kriminelle Handlungen. Das was sich gerade an den Börsen abspielt, ist Zockerei und heiße Luft.

Momentan sind die US-Techs im Jahrhundert-Blasenmodus und Kleinanleger laufen den Kursen hinterher während Handelssysteme über Algorithmen die Kurse ein Schritt nach vorne schiebt.

Damit ist jedem klar, dass die Börsen und ganze Maschinerie wie Medien die hinter stehen, eine Lüge sind, Manipulation und Spielcasino. Die zockernde Banken spielen mit unserem Schicksal. Wenn die Blase platzt, werden sie wieder weinen und der Staat um Staatshilfen beten. Milionen Menschen werden deswegen arbeitslos werden, viele alles verlieren!

 

15.07.20 18:55

8797 Postings, 2103 Tage MM41Du möchtest Poker spielen?

Ich werde ein Beispiel erzählen.

> Du willst nämlich Poker spielen; heute kann man das online machen oder im Spielcasino gehen.
Heute sind Börsen Spielcasinos geworden. Im Börsencasinos gibt es Roulett, Black Jack, Spielautomaten etc. gleich wie an den Börsen wo Aktien, zertifikaten usw. gibt.

Sag mal ja sie entscheiden sich für Poker und wollen gegen besten Pokerspieler der Welt dein Glück versuchen. Du nimmst an einem Pokertisch Platz und beginnst zu spielen. Menschen verstehen und durchschauen kann nicht jeder, profis aber schon. Dazu haben Profis sehr viele Spielmechanismen was sie nicht haben. Sie sind daher sofort ein Schritt voraus. Ihre Chancen sind also wegen diesen Profi-Vorteilen gleich Null. Sie wollen aber nicht zeigen, dass sie bessere Spieler sind sondern tricksen. Sie sehen ganz naiv und lassen sogar zu das sie ein paar mal etwas Geld gewinnen. Durch diese kleine Gewinne werden sie Kleinanleger ermutigt und gierig und genau das wollen die Profis bewirken. Sie wollen das sie im Spiel immer mehr Geld einsetzen, sie geben ihnen immer weider eine kleine Gewinnchance, nicht weil sie gut sind sondern weil sie sie nicht erschrecken wollen. Sie wollen das sie Hoffnungen haben... und das haben sie, weil sie das Spiel voll und ganz kontrollieren. Sie sind deswegen bereit immer mehr Geld in Spielcasino einzusetzen bis es einmal eine schöne Summe auf eine Karte gesetzt wird. Dann schlägt Profis zu und sie verlieren alles. Sie werden schreien, wüttend, sauer, sogar schwören nie wieder in Casino zu gehen. Egal die Maschinerie ist mächtig wie Medien, neue generationen es kommen andere Spieler und bringen wie sie viel geld etc.....

Das dauert seit Jahrhunderte immer nach gleiche Muster. bitte fühlen sie sich nicht beleidigt, sie sind nicht doof oder keine gute Spieler sondern die profis haben über uns allen viele technische Vorteile, softwares, PC-Quantenmechanik und technik  sind vernetzt etc...

das gleiche wie hier beschrieben läuft gerade und Kleinanleger werden wie bei Wirecard etc. alles oder ein großteil des geldes verlieren, weil die Börse nicht so vielgeld hat um Gewinne an euch auszuschütten. Sie leben von uns von unseren verlusten. das ist Mafia und legaler Betrug. Wir futtern leere Kassen und zahlen CEOs Löhne damit sie Flugzeuge, Fahrzeuge und Yachten besitzen können und wir jeden Tag hart arbeiten müssen.

Die Börse ist ein legaler Betrug und Schreiberlinge im Foren ein teil dieses Betrugssystems!!!!!!  

16.07.20 08:45

8797 Postings, 2103 Tage MM41Die US-Märkte sind müde

die US-Techaktien zu stark überbewertet. Viele erwarten eine Korrektur, abdere rechnen mit einem Pull Back , ich sehe weiterhin Crash bzw eine heftige Welle nach unten. Diesmal soll S&P 500 bis zu 1650 P. fallen. Wenn das nicht passiert, dann ist Fibonacci System nicht mehr relevant und kann für Traden nicht mehr verwendet werden.


Seien Sie deswegen äußerst wachsam und sichern Sie Ihre Positionen.  

16.07.20 10:07

8797 Postings, 2103 Tage MM41Crash wird sicher kommen

ABER erst wenn S&P500 die Marke von 3400 P. erreicht. Erst dann rechne ich mit eine Welle nach unten. Es soll meiner Ansicht nach März-Tief unterschritten.



Das ist meine feste Überzeugung  

17.07.20 12:20

8797 Postings, 2103 Tage MM41Gold: teuer oder weiterhin spottbillig?

Auf diese Frage habe ich leider keine Antwort, ABER da ich kein Fun von Papiergold kaufe ich nur Gold physisch.

Ich kaufe 5 Gramm Goldbarren, weil es ziemlich klein ist und in Krisenzeiten leicht verwendbar. Viele sagen, dass Gold aktuell sehr teuer ist. Mag sein, mache mir deswegen keine Sorge, weil ich mit meinem Gold nicht spekulieren will sondern kaufe als Goldsparplan. Ich warte mein Gold halten und irgendwann mal ja meinen Kindern zu geben. man weiß nie was mit Geld passieren kann. Lebensversicherung oder Bauspar-Form sind aus meiner Sicht nicht mehr als Sparform sinnvoll.

Gold und Silber sind aus meiner Sicht nicht teuer, wenn man weiß wieviel Billionen USD in eine gescheiterte System gepumpt wird. Die Zinsen können nicht mehr angehoben werden, weil die Gesamtverschuldung jetzt schon untragbar ist und die Wirtschaft kaputt. Ein Crash wird also kommen. Ob das gut oder schlecht ist habe ich wieder keine Antwort. Ob eine Inflation kommt oder Systemchange ohne Inflation ist momentan nicht durchschaubar. es ist deswegen nicht schlecht ein paar Tsd Euro in Gold investieren.

Aktien sind auch billig, weil Unmenge Geld in System gepumpt werden. Das muss Kaufkraft und Geldwert stark verwässern, die große Firmen aber werden weiter bestehen.........

Wichtig: Nicht alle Aktien sind für Vermögensaufbau geeignet. Es gibt gute Value-growth Aktien die weiterhin billig ....
 

18.07.20 20:52

8797 Postings, 2103 Tage MM41Ich schließe Revitalisierung von Wirecard

nicht ganz aus, weil es Schade wäre so ein Zukunftsgeschäft komplett stilllegen. Der Staat soll sich mit diesem Fall etwas ernsthafter beschäftigen. Es ist eine einmalige Chance für BRD, weil die Fintech-banken wie Wirecard Zukunft sind und nicht ein lastiges Konglomerat von DB oder CoBa, der Fass ohne Boden ist. Also nicht die Firma komplett zerstören und an ausländische Fintechs verkaufen sondern die Firma sanieren und teils unter Staatskontrolle bringen. Das ist Lösung! Es muss auch BaFin neu besetzt und kontrolliert. Nur so wird verlorene Vertrauen der Anleger wieder hergestellt.

CEO Braun will ich hiermit nicht entlasten oder verteidigen, aber er hatte und hat immer noch Zukunftsvisionen und das soll weiter ausgenutzt werden. Wer Schuld an Wirecard-Miesere ist, soll scharf bestraft werden.

Ich bin deswegen der Meinung, das Wirecard, trotz schlechten Image, gerettet wird.

Alles andere wäre kontraproduktiv und schlecht für Finanzmarkt-Deutschalnd  

19.07.20 14:01

8797 Postings, 2103 Tage MM41Jetzt wundert es mich nicht mehr

weshalb die Börse für alle Länder insbesondere für die Westen wichtig ist. Über die Börse hält man große Firmen wie d. Autoindustrie (VW, Daimler, etc.) über Wasser. All diese DAX-Firmen sind nicht privat sondern eher Staatskonzerne wo Politik zu sagen hat. Die Schulden dieser Firmen sind nicht mehr haltbar und deswegen sehen wir eine geplante Stilllegung der Wirtschaft um diese große Konzerne zu sanieren. Die Sanierung wird meiner Ansicht nach nicht auf aktuellem Niveau verlaufen, vermute deswegen einen Big-Crash, damit private Anleihenhalter geld verlieren, dennoch sollen auch Aktionäre alles verlieren.
Nur so können aktuelle Schulden weg damit sie wieder von vorne an gesund starten können. Momentan sind alle Börsen im Blasenmodus und die Kurse unrealistisch hoch. Ob wir einen Crash innerhalb Wochen sehen oder in wenige Tage weiß derzeit kein Mensch. Die Indikatoren liefern klares Warnsignal.

WWW.DW.COM >>> Dieser Studie zufolge ist Volkswagen mit Verbindlichkeiten von 192 Milliarden Dollar der am höchsten verschuldete Konzern der Welt. .....
----------------------
Daimler 151 Mrd
Toyota 138
Ford 122
BMW 114

etc...

Die Liste ist groß, das Schlimmste aber finde ich sogenannte Zombifirmen die mehr Schulden als Umsatz machen. Einige verdienen kaum 1 paar Hundert Tausend US-Dollar sind an der Börse in Milliardenbereich bewertet. Das ist aus meiner Sicht die größte Blase aller Zeiten und Schuld daran sind Politiker und Zentralbanken die uns alle absichtlich und planmäßig ins Ruin treiben.
Deswegen sehe ich eine zweite Coronawelle als Fake und Agenda der Eliten. Sogar erste Coronawelle war aus meiner Sicht ein Riesenfake und  Agenda um das System zu Ende bringen. Alles ist pleite und alles Vermögen wird zu pleite gebracht.

Ich bin davon festüberzeugt und kann jedem raten - Sorgen sie dafür, dass sie ausreichend Bargeld, Gold, Silber, Nahrungsvorräte und vollgetanktes Autos haben. man weiß nie wofür ist Elite und Politiker fähig sind.
Ich bete zu Gott, dass ein krieg nicht kommt, denn immer in solchen Totalcrash-Phasen ein Krieg bzw Bürgerkrieg und Chaos kommen.  

20.07.20 10:47

8797 Postings, 2103 Tage MM41Die Welle 5 im S&P500 kommt

Im Chart dürfte sich eine 5. Welle ausbilden und dadurch auch ein neues ATH. Erst dann können wir mit einem starken Ausverkauf rechnen.

Die Marke 3600  sogar bis 3800 P. sind möglich! Das Coronavirus hat zwar die Wirtschaft stark gebremst, aber die Geschäfte laufen wieder hoch und es scheint DAS SCHLIMMSTE HINTER UNS ZU BLEIBEN.
Die US-Konzerne schreiben nach wie vor trotz Corona sehr hohe Gewinne. Zwar nicht so wie vor Corona aber überraschend gute Zahlen haben mache große Konzerne ausgewiesen.

Obwohl die Medien weiterhin Angst und Panik schüren im Alltag ist alles ganz normal und kein Spur von Panik. Die Staaten und Firmen wurden mit frischem Geld saniert und für neustart bereit gemacht. Wenn der Spuck vorbei ist, rechne ich mit einem starken Wirtschaftswachstum.


 

21.07.20 15:04

8797 Postings, 2103 Tage MM41Über CFDs habe ich auf

S&P500 gesetzt. Insgesamt mit 3000 ?uro habe SP500 gekauft. Momentan bin leicht im Plus, obwohl ich Pullback bis 3238 P. erwarte bleibe investert und werde später, falls Pullback kommt, nochmal 2000 ?uro auf SP500 setzen mit dem Ziel 3350 P.


Achtung: Mein Posting dient nue als INFO keinesfalls Handlungsempfehlung, weil traden mit CFDs sehr sehr risikoreich, dennoch sind auch Chancen enorm.

Ich wiederhole: NUR INFO INFO INFO!!!  

21.07.20 19:17

8797 Postings, 2103 Tage MM41S&P500 hat noch mehr Potenzial

Es besteht große Chance bei SP500, dass wir vorerst die Marke von ca. 3400 P.  nach einer Pullback die Party dürfte meiner Ansicht nach bis zu 3800 P. laufen. Da ich daran fest glaube, habe nochmal die Posi erhöht. Ein Stop loss liegt bei 3200 P.

Es ist natürlich meine private Meinung ohne Handlungsempfehlung  

22.07.20 22:26

8797 Postings, 2103 Tage MM41Tesla schleicht sich

im SP500 wie die Griechen im Euroraum :)


Unglaublich wie man in den USA wie Wirecard die Bilanzen kreativ führt. Tesla frisiert Zahlen und schont Bilanzen. Deswegen sehe ich US-Aktien eine Riesenblase    

28.07.20 10:00

8797 Postings, 2103 Tage MM41Silbermarkt ist zu klein

und für organisierte Trader leicht zu manipulieren. Deswegen nehme ich Edelmetallen-markt nicht ernst. Der Goldpreis ist auch wie bei Silber künstlich durch "Trader" mit wenig Umsatz nach oben getrieben. Goldpusher versuchen uns zu sagen, das es ein Antwort auf kommende Inflation die nicht kommen wird, weil Zentralbank-Geld in einem geschlossenem Kreis bleibt, mit dem Ziel Inflation gering zu halten. Darum sollte man Goldpusher und Angsttreiber nicht ernst nehmen sondern lieber meiden.
Momentan sind alle Assetsanlagen heavy im Blasenmodus. Sommerloch nutzen Trader und manipulieren die Kurse, weil sehr viele Kleinanleger Interesse an Aktien zeigen die längst im Blasenmodus notieren. Ich befürchte einen massiven Ausverkauf und warne vor Neueinstieg im Markt
 

29.07.20 12:01

8797 Postings, 2103 Tage MM41ich habe spekulativ

ein paar Wirecard-Aktien gekauft, weil ich Geschäftsaktivität als sinnvoll halte. Die USA und andere Länder haben solche Firmen nur Deutschland nach Wirecard-Pleite wie in Steinzeit Geldtransaktionen durchführt. Moderne Zeiten und Digitalisierung können sich Universalbanken auf aktuellem Niveau und Geschäftspraktiken nicht leisten. Das war mal. Heute macht man Geschäft so wie es Wirecard machte.

Mein POSTING ist NUR INFO keinesfalls Handlungsempfehlung!!!!!  

30.07.20 17:04

8797 Postings, 2103 Tage MM41Wenn die Masse der Kleinanleger

auf DAX setzen sowie heute, dann sehen wir massiv fallender DAX. das ist nun noch ein Beweis mehr dafür, dass die Kleinanleger gegen Maschinen keine Chance haben. Algorithmen machen alles damit sie verlieren. Das wird mit irgendwelchen NEWS begleitet. N-TV & co finden immer eine Ausrede weshalb die Kurse fallen. Heute hört man viel Bla bla bla, falls sie morgen auf fallende Kurse setzen, werden die Kurse und DAX steigen und Medien werden das mit erfundenen positiven NEWS rechtfertigen. Das ist also noch ein Beweis dafür, dass die Börse ein legaler Betrug ist und mit Wirtschaft nichts zu tun hat. An der Börse wird gelogen damit sie hartverdientes Geld im Börsencasino setzen. Chance eingesetztes Geld wieder zu sehen sind aus meiner Sicht gleich NULL. Erst wenn sie ihre Aktien oder Zertifikaten verkaufen startet andere Richtung. D.h. egal was sie kaufen ob short odert long sie werden immer verlieren!  

30.07.20 17:57

8797 Postings, 2103 Tage MM41Ich habe deswegen lieber

auf Wirecard nochmal gesetzt, der sich zwar im Konkurs befindet, hat aus meiner Sicht gute Chance wieder neuzustarten, weil Wirecard-Geschäft viel wertvoller ist als das Geschäft von DeuBa oder CoBa. Diese große Finanzinstitute sind ein Bremsklotz für den Staat. Wirecard darf nicht verschwinden, da muss alles mögliche getan um das Unternehmen vor Pleite zu retten, sonst ist das Vertrauen in der Börse weg.

Habe heute nochmal zugeschlagen und meine Posi erhöht.

Da die Aktie hochspekulativ ist und das Unternehmen in Konkurs, bitte betrachten sie mein Posting als INFO und keinesfalls als Handlungsempfehlung!!!!!!  

31.07.20 14:17

8797 Postings, 2103 Tage MM41Eurozonen-Wirtschaft fiel um 12, 1 Prozent

In den USA ist noch schlimmer, dort hat sich Wirtschaft um 1/3 verschlechtert, also 33% tiefer als vor einem Jahr. So einen Wirtschaftseinbruch war noch nie. Deswegen zweifle ich an Eurozonen-Daten sehr. Meiner Ansicht nach muss es viel viel schlimmer  sein als die vermeldete Daten, denn Weltwirtschaft ist miteinander vernetzt. darum sehe ich Wirtschaftsdaten aus Eurozone gefälscht/geschont/getürkt. Die Lügen wie gedrückt!

Auch Arbeitslosenzahlen sind aufgehübscht.  

14.08.20 09:20
1

8797 Postings, 2103 Tage MM41Der VIX warnt

Die US-Börsen werden durch Spieler nach oben getrieben. Glaube nicht, dass jemand US-Aktien im Jahrhundertblasenmodus kauft, eher vermute, dass die Masse der Anleger gegen den Markt wetten und Algorithmen treiben deswegen die Kurse hoch um diesen Anlegern Verluste zu bescheren. Da verdienen die Pleitebanken viel Geld, weil meiner Bemerkung nach immer mehr naive Anleger versucht ihr Glück an der Börse und verlieren! Ich erwarte in Kürze einen heftigen Börseneinbruch, weil die Bewertungen bei US-Aktien weit von der Realität abgekoppelt sind. Für einen normalen Anleger sehen die Börsen lächerlich und für Anleger nicht mehr interessant. Die FED ist "Alleinspieler" andere Zentralbanken auch, aber richtige Investoren wollen aktuelle Kurse nicht akzeptieren. Assets wie Immobilien sie gefragter als je zuvor, weil nur wahre Werte gegen Zentralbank-Wahnsinn schützen, Aktien sind ein legaler Betrug und etwas für naive Kleinanleger geeignet die "immer" alles Geld verlieren!

Ich warne davor und rate Aktien und Aktienmärkte generell meiden. Da gibt es nichts für Kleinanleger. Wer trotzdem sich für Aktien entscheidet der wird viel Geld verlieren!
Inflation ist im negativbereich, während Aktien Inflationsszenario spielen die nicht kommt. Wir werden eher eine DEFLATION und jahrelange Stagnation sehen. In diesem Fall werden Aktienkurse ins Bodenlose fallen.

Nehmen Sie meine Warnung ernst  

Seite: Zurück 1 | ... | 50 | 51 | 52 |
| 54 | 55 | 56 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben