NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 971
neuester Beitrag: 24.09.20 15:46
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 24273
neuester Beitrag: 24.09.20 15:46 von: ShortyFX Leser gesamt: 4742164
davon Heute: 17403
bewertet mit 61 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
969 | 970 | 971 | 971  Weiter  

01.05.19 10:58
61

5524 Postings, 947 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
969 | 970 | 971 | 971  Weiter  
24247 Postings ausgeblendet.

24.09.20 12:21

30 Postings, 56 Tage Steinmätzchen@ Lucky

In meinem Beitrag steht nichts von Flop, sondern ich benenne reale Risiken, was etwas anderes ist als ein simples entweder / oder. Corona und die Folgen haben das Potential für einen großen Crash, man kann das ignorieren und sich eine schöne neue H2 Welt träumen, die völlig unabhängig davon existieren wird, man kann aber auch vorsichtig bleiben. Muss jeder selbst entscheiden.  

24.09.20 12:42
2

22 Postings, 233 Tage LongoliSöder

Mal gespannt welche Partner in der Wasserstoffentwicklung der
Söder hier meint (Pressekonferenz) wäre schön wenn da NEL
dabei wäre...also ich mach mir mal erst keine Sorgen was NEL
angeht und NIKOLA ist noch nicht aus dem Spiel und wenn....so what...  

24.09.20 13:19

30 Postings, 9 Tage ShortyFXBin erst mal auf 15:30 gespannt

ob Nikola hochzieht und Nel mit hoch nimmt.
Wird spannend bin bei Nel noch dabe mit leichten Verlusten bei 1,20 ist mein SL  

24.09.20 14:17

279 Postings, 1633 Tage ByakahWarum sollte Nikola hochziehen

Bodenbildung ist da ja nicht wirklich in Sicht  

24.09.20 14:23
1

218 Postings, 3279 Tage Depotknallernachgelegt

...halte die Kursabschläge mittlerweile für übertrieben wegen Nikola...Positionen weiter ausgebaut!!  

24.09.20 14:28
2

12 Postings, 206 Tage Olli4Unverständnis

Das tägliche Absacken ist ja nicht mehr zu ertragen. Man könnte glauben NKLA gehört NEL.
 

24.09.20 14:44

30 Postings, 9 Tage ShortyFXIch hoffe mal Nel lernt daraus

und macht sich nicht nur von einem Unternehmen und nie wieder von einem Startup abhänig.  

24.09.20 14:46

109 Postings, 3592 Tage VentusNachgelegt zu 1,359

Die Reaktion ist imo schon sehr krass. Allerdings werde ich im Gegensatz zum letzten Anstieg einen kurzfristigen Gewinn dieses Mal mitnehmen, glaube ich.  

24.09.20 14:46
1

6848 Postings, 3844 Tage Neuer1Ist

Doch logisch was hier passiert, Nikola ging nach oben und hat Nel und andere mitgezogen.  Nu  geht es in die andere Richtung
 

24.09.20 14:47

4017 Postings, 4535 Tage XL10@Proboy

"als ich gesagt habe ich bin Short und es geht auf 1 Euro
Jetzt Lacht keiner mehr weder bei Nikol noch hier."

Ja, du hast gestern aber auch gesagt, dass es heute bei Nikola zu einer Gegenbewegung kommen wird. Liegst mit dieser Aussage also demaßen von falsch. Blindes Huhn findes auch mal ein Korn würde ich sagen. Also hör auf hier einen auf Checker zu machen. Du bist jetzt 3 Monate hier angemeldet und spamst überwiegend rum oder hebst dich selbst in den Himmel. Was da wohl für ein Mensch dahinterstecken mag.  

24.09.20 14:54
1

5524 Postings, 947 Tage na_sowasEin weitere Artikel

Nikola führte Gespräche mit BP über das Wasserstoffbrennstoffnetz

Nikola Corp. war in fortgeschrittenen Gesprächen mit BP Plc über eine Partnerschaft zum Bau von Wasserstofftankstellen, kurz bevor ein Leerverkäuferbericht nach Angaben von mit der Angelegenheit vertrauter Personen Vorwürfe über die Glaubwürdigkeit und die Fähigkeiten des Startups erhob.

Die Unternehmen hatten im Prinzip eine Vereinbarung getroffen, an dem Projekt für ein Wasserstoffbrennstoffnetz zusammenzuarbeiten, das einen Plan von Nikola zur Anmietung von mit Brennstoffzellen betriebenen Lastwagen untermauern würde, sagten die Leute und baten darum, nicht identifiziert zu werden, um private Informationen zu diskutieren.

Nikola hoffte, den Deal mit dem Ölmajor nur wenige Tage nach Bekanntgabe einer separaten Partnerschaft mit General Motors Co. zur Herstellung eines batteriebetriebenen Pickups bekannt geben zu können, teilte einer der Befragten mit. Vertreter von BP und Nikola lehnten eine Stellungnahme ab.

Die Aktien von Nikola fielen ab 12.00 Uhr in New York um 11% auf 25,49 USD - weit unter ihrem Kurs, nachdem sie im Juni durch eine umgekehrte Fusion an die Börse gegangen waren.

Die Anleger waren zuweilen verwirrt über das Geschäftsmodell von Nikola und die sich entwickelnde Liste von Projekten - von Elektro- und Brennstoffzellen-Sattelzugmaschinen über Pickups bis hin zu Herstellern und Vertreibern von Wasserstoff. Die Wasserstoffinfrastruktur ist laut Aussagen der Führungskräfte und einer Präsentation vor Investoren im April ein großer Teil des Wertversprechens des Unternehmens.

Nikola plant, die Kosten für Wasserstoffbrennstoff und Wartung mit seinen Brennstoffzellen-Sattelzugmaschinen im Rahmen eines Mietvertrags über 7 Jahre oder 700.000 Meilen zu bündeln. Um dies zu erreichen, will Nikola in den nächsten acht bis zehn Jahren ein Netzwerk von 700 Tankstellen in ganz Nordamerika aufbauen. Dies geht aus einer Meldung vom März hervor.

Ein Deal könnte noch zustande kommen, da das Startup, dessen Aktien nach Berichten über behördliche Untersuchungen und Behauptungen der Täuschung zusammengebrochen sind, den erklärten Ehrgeiz hatte, bis Ende dieses Jahres einen Wasserstoffpartner bekannt zu geben. Nikola hat irreführende Investoren bestritten.

Nikolas Gespräche mit BP wurden erstmals vom Wall Street Journal berichtet.

Führungskräfte von Nikola gaben an, dass die angenommenen Kosten des Unternehmens für die Herstellung von Wasserstoff, von denen es behauptet, dass sie 2,47 USD pro Kilo betragen, auf seiner Fähigkeit beruhen, erneuerbaren Strom - Solar, Wind, Wasserkraft - zu Großhandelspreisen von Versorgungsunternehmen oder Energiepartnern zu kaufen.

Das in Phoenix ansässige Unternehmen hat mit Nel ASA eine Vereinbarung über die Bereitstellung der Elektrolyse- und Betankungsausrüstung getroffen und kürzlich erneut bestätigt, dass es Partner für den Bau und Betrieb der Stationen selbst sucht. Führungskräfte sagten während des Gewinnaufrufs von Nikola am 4. August, sie würden dieses Jahr einen Partner bekannt geben. Die Produktion der Brennstoffzellen-Sattelzugmaschinen soll 2023 im im Bau befindlichen Werk von Nikola in Coolidge, Arizona, beginnen.

https://www.detroitnews.com/story/business/autos/...twork/3506085001/

Jetzt darf man mal träumen was wäre wenn es den Hindenburg Bericht nie gegeben hätte.......
Nikola kommt mit GM um die Ecke und schiebt BP Kooperation hinterher.
NEL stand kurz vor ATH..... Nikola wäre bei 50 USD und NEL bei 2,30?  alle hätten gejubelt
Nun setzen wir alles wieder auf Anfang....  

24.09.20 15:01
1

819 Postings, 1701 Tage M.Sc.Seid mir nicht böse, ...

... ich bashe eigentlich nur ungern. Aber der Kurs von NEL ASA ist schon einige Zeit (anfangs zurecht) von einer hohen Erwartungshaltung getrieben worden. Der Umsatz lag aber 2019 bei gerade mal 50 Mio ? und die MK liegt bei ca. 1,40 ?/Aktie immer noch bei 2 Mrd. ?. Das ist trotz sehr gutem Umsatzwachstum in der Vergangenheit (ca. 180% p.a. im letzten 5-Jahresmittel; sagenhafte >1.000% im letzten 7-Jahresmittel) immer noch einiges an Vorschusslorbeeren, v.a. da noch kein einziges Jahr mit Gewinn dabei war. Von 2018 auf 2019 hat die Aktie dann auch noch beim Umsatzwachstum stark nachgegeben. Im Moment finde ich es schwierig höhere Kurse zu rechtfertigen soweit das Umsatzwachstum nicht noch mal sehr stark ausfällt in 2020. Das das Verhältnis zu Nikola jetzt VORERST zu stärkeren Kurseinbußen führt wundert mich daher gar nicht.

Für 2021 und 2022 sehe ich dann wieder mehr Potenzial - trotz Herausforderungen bzgl. Weltwirtschaft.

Wobei da NEL natürlich nicht das einzige Beispiel ist, der Höhenflug von z. B. Tesla oder Nio Inc. ging zuletzt auch etwas schnell...  

24.09.20 15:01
1

3276 Postings, 6952 Tage GilbertusNEL und NIKOLA


Nel ASA Aktie: Das ist jetzt der perfekte Sturm!

22. September 2020,

Nach dem spektakulären Höhenflug der letzten Wochen und Monate ist die Aktie des norwegischen Wasserstoffunternehmens Nel ASA (ISIN: NO0010081235) im laufenden Börsenmonat September deutlich unter Druck geraten. Mit dem Tagestief vom 21. September bei 1,38 EUR stand der Aktien zeitweise bereits 32 Prozent im Minus. Seit dem Jahreshoch Anfang des Monats ging es sogar über 37 Prozent in den Keller. Zu viel für viele Anleger und Aktionäre. Doch die Charttechnik in Kombination mit den Elliott Wellen spricht aktuell eine deutliche Sprache!

Nel ASA: Tiefe Korrektur, aber klassisches Chartmuster

Seit dem Tief im März dieses Jahres ist Nel ASA impulsiv, das heißt 5-teilig nach Elliott Wave von 0,63 EUR auf 2,19 EUR gestiegen, die am 13. Juli erreicht wurden, gestiegen. Seitdem ging es in zwei Wellen bzw. im Rahmen einer klassischen ABC-Korrektur gegen den Trend abwärts. Folgende Punkte sprechen am heutigen Tag sehr dafür, dass die notwendige und reinige Marktkonsolidierung bereits beendet sein könnte:



In Bezug auf die zeitliche Komponente sehen wir ein Verhältnis von 100 % zu exakt 61,8 %. Die ABC-Korrektur nahm also 61,8 % der Zeit ein, die der 5-Teiler zuvor in Anspruch genommen hat. Ideal sind zwar etwa 100 % zu 100 %. Doch bei dieser Punktlandung kann man schon mal ein Auge zudrücke.

  • Preislich hat die ABC-Korrektur ziemlich genau 50 % des letzten Kursanstieges abgefangen.
  • Im Zusammenspiel mit dem preislichen Fibonacci-Retracement gesellt dem noch die grüne Unterstützungszone zwischen ca. 1,59 und 1,41 EUR, die gestern leicht noch unten verlassen wurde.
  • Ähnlich sieht es beim Aufwärtstrendkanal aus. Auch hier gab es einen kurzen schnell Ausbruch nach unten, der jedoch schnell wieder gekauft wurde und somit als klassischer Fehlausbruch verbucht werden kann.
  • Nel ASA könnte auf bis zu 3 EUR steigen

    In der Summe sieht der Chart von Nel ASA derzeit sehr gut aus. Nach der ABC-Korrkektur ist jetzt im ersten Schritt ein Run auf die letzten Hochs von Anfang September bzw. Mitte Juli im Bereich der 2,10 bis 2,20 EUR zu erwarten. Im zweiten Schritt, wenn der dortige Widerstand dann herausgenommen wird, sind anschließend auch neue Allzeithochs möglich. Da oberhalb von 2,20 EUR zunächst keine Widerstände zu finden sind, sind die Kursziele eher ?schwammig?. Ca. 2,50 bis hin zu etwa 3 EUR sollten aber ? je nach Aufwärtsdynamik und Nachrichtenlage ? möglich sein. Anleger und Investoren, die den heutigen Kurssprung von über knapp 10 Prozent zum Einstieg nutzen wollen, sollten sich in Sachen Verlustminimierung am gestrigen Tagestief orientieren.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

    Viele Grüße,

    Ihr Robert Schröder

    cool


    -----------
    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

    Frei nach I Ging

    24.09.20 15:03
    1

    4034 Postings, 3598 Tage philiponachgelegt

    tongue outwinkinfo für meine fans.sealedcool

     

    24.09.20 15:08

    30 Postings, 9 Tage ShortyFXBin raus mit leichtem Verlust

    ist mir doch zu heiß, da kommt was nach vielleicht geht es um die Vorbestellungen schon -20% vorbörslich . Stelle mich bei beiden Aktien erst an die Seitenlinie euch viel Glück  

    24.09.20 15:20
    1

    1690 Postings, 3636 Tage cordieIch habe nachgekauft

    was mich wundert das Bosch diesen Betrug nun doch mitgemacht hat.
    Nikola wird bald platt sein. Aber das ist gut für Nel endlich Kapazitäten für andere
    Aufträge frei  

    24.09.20 15:21
    1

    157 Postings, 77 Tage David1983Order

    Für euch zur Info ich habe ebenfalls nachgelegt da ich aber immer in Teilen nachlegen ist die nächste Order  bei -6% unter der 200 Tagesliene also bei ca 1,22?.

    Also so sieht es bei mir aus

    10.000 Aktien bei 1,434? gekauft
    5.000 Aktien bei  1,364? gekauft
    5.000 Aktien bei 1,22? offen

    Dann ist aber Schluss mit kaufen...verkaufen werde ich erst in 30 Jahren+/- 2 wenn ich in Rente gehen......  

    24.09.20 15:24

    77 Postings, 248 Tage H2Future@Shortyfx

    Nel hat sich zu keinem Zeitpunkt nur von einem Auftraggeber abhängig gemacht, das kannst du aus der Bloomberg-Grafik entnehmen. Nikola ist/war bislang einfach der Kunde mit dem größten Auftragsvolumen.  

    24.09.20 15:25

    30 Postings, 9 Tage ShortyFXwarum kommt dann die Aktie

    so unter die Räder ok die anderen Wasserstoff Aktien sinken auch aber Nel ist schon extrem.  

    24.09.20 15:28

    157 Postings, 77 Tage David1983Wenn es jemanden ....

    ..... Interessiert

    Mein Portfolio

    ITM
    Telekom
    InnoCan
    Siemens
    Tesla
    NEL
    Disney
    verschiedene ETF Sparpläne 300?im Monat mit 4% jährliche Aufstockung




     

    24.09.20 15:30

    30 Postings, 9 Tage ShortyFXso 15:30

    das Gemetzel  kann beginnen oder auch nicht Überaschungen kann es ja auch geben.  

    24.09.20 15:38

    77 Postings, 248 Tage H2Future@Shortyfx

    Natürlich belastet Nikola, aber wir gehen gerade in einen Bärenmarkt über, alle Wasserstoffwerte erleben eine Korrektur, Corona macht durch steigende Infektionszahlen wieder mehr Sorgen und wenn ich sehe, dass bei Nel an manchen Tagen im Minutentakt Aktienpakete von 100.000-200.000 gehandelt werden, dann sind das Shortattacken.  

    24.09.20 15:39

    6897 Postings, 7390 Tage ByblosWenn Nikola so schnell weiter fällt, sind die bald

    verschwunden und NEL kann wieder unbelastet laufen.
    Der Drops bei Nikola scheint gelutscht zu sein.
     

    24.09.20 15:46

    30 Postings, 9 Tage ShortyFXdie 10 Dollar

    schaffen wir diese Woche nicht mehr denke ich
    Es muss doch mal eine Gegenbewegung kommen.  

    Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
    969 | 970 | 971 | 971  Weiter  
       Antwort einfügen - nach oben

      5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, ProBoy, tolksvar, trawek, Vestland