Afrikaner stößt Kleinkind vor ICE -tot

Seite 5 von 9
neuester Beitrag: 06.08.19 20:00
eröffnet am: 29.07.19 14:26 von: n1608 Anzahl Beiträge: 214
neuester Beitrag: 06.08.19 20:00 von: BigSpender Leser gesamt: 7628
davon Heute: 3
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

30.07.19 12:08
2

22533 Postings, 7165 Tage modLieber manchaVerde

"Daher kann ich mods Darstellung -  auch wenn die etwas einseitig geschrieben ist "

Eines deiner berühmten Werturteile, über das ich nur schmunzeln kann.
Welches deiner Ps ist nicht "einseitig", da ja wohl subjektiv?
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

30.07.19 12:51

5034 Postings, 1922 Tage manchaVerde@mod

Sollte das jetzt eine "schlaue" Bemerkung sein?

Menschliche Wahrnehmungen sind grundsätzlich subjektiv. Lass 3 Personen ein - und den denselben Vorgang beschreiben- und du erhälst 3 verschiedene Versionen.

Dein Beitrag zu Indien klingt irgendwie,  als ob du dich damals in Indien jeden Tag mit Kung-Fu Künsten a la Bruce Lee deiner Haut erwehren musstest....daher mein Statement.  

30.07.19 13:05
10

296 Postings, 6806 Tage keibelmir stinkt es an

wie #93 - mir stinkt es an, wenn ich heute

von Politikern und in den MEDIEN den Satz lese/höre
......wir sollten die Sicherheit an Bahnsteigen erhöhen ...........

das war kein Unfall !! wie ein Loch im Gehweg oder auf der Strasse !!  

30.07.19 15:31
6

4839 Postings, 7460 Tage n1608Kindermörder galt in der Schweiz als

?Beispielfall gelungener Integration? und ?gut integriert?. Was für eine krasse Fehleinschätzung. Vielleicht öffnet dieser sinnlose und brutale Mord einigen Gutmenschen die Augen. Je kulturfremder Migranten sind, desto geringer die Aussichten auf eine gelungene Integration. Denn für ein friedliches Zusammenleben in D ist Integration alleine nicht ausreichend. Es muss eine Assimilation mit der Aufnahmegesellschaft stattfinden! Dazu sind aber die meisten kulturfremden Migranten und Flüchtlinge, vor allem die muslimischen Glaubens, nicht bereit.


https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...639890.bild.html  

30.07.19 15:56
2

5034 Postings, 1922 Tage manchaVerdeWenn der Täter

von Frankfurt ein "Bsp. gelungener Integration" war, wie steht es dann erst um die vielen nicht gut integrierten?

Die Frage ist ab wann gilt jmd. als "gut integriert"? Wenn jmd. die Sprache spricht, einen Job hat, ne Wohnung, vielleicht sogar noch Familie? Klar, das mag dann nach aussen so ausschauen als sei alles prima. Aber keiner kann in die Menschen reingucken....viele kommen trotzdem nie hier an und bleiben Fremde.

 

30.07.19 16:02

13405 Postings, 5074 Tage gogolLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 31.07.19 13:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

30.07.19 16:07
3

13405 Postings, 5074 Tage gogolbei RD hoert es sich anders an

.......Zuvor habe der Mann in der Schweiz als Beispiel gelungener Integration gegolten - als solches sei er sogar in Publikationen vorgestellt worden, sagte Seehofer. Der Polizei zufolge wurde der Mann 1979 in Eritrea geboren, ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Im Jahr 2006 reiste er unerlaubt in die Schweiz ein und beantragte Asyl, das 2008 gewährt wurde.............

und BILD #104
.... Er sei ein 1979 in Eritrea geborener Mann, Vater dreier Kinder, wohnhaft in der Schweiz. 2006 sei er in die Schweiz eingereist, sein Asylantrag wurde 2008 gewährt ? dort sei er einer festen Arbeit nachgegangen, die Schweizer Behörden hätten ihn als ?Beispielfall gelungener Integration? und ?gut integriert? geführt.
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

30.07.19 16:30
3

13405 Postings, 5074 Tage gogolund die Richter

Deutschland/ Koeln
U-Bahn-Schubser zu Sozialstunden verurteilt
Mann hatte 42-Jährigen auf Gleise geschubst
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/...ser-vor-gericht-100.html

UK/ London
Paul Crossley wurde in London zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der Täter hatte im Jahr 2018 einen 91-Jährigen auf die Gleise der Haltestelle "Marble Arch" gestoßen.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/...nter-gitter-8769378.html
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

30.07.19 16:40
13

101781 Postings, 7529 Tage seltsamBin ich Rassist, weil ich vorsichtig bin?

Bis vor wenigen Jahren bin ich jedem Fremden (egal der Hautfarbe) offen, aufmerksam und freundlich entgegengekommen. Wohl wissend, Arschlöcher gibt es überall.

Jedoch hat sich meine Offenheit in Mißtrauen gewandelt. Ich werde meine Kinder zur Seite nehmen, wenn sich Dunkelpigmente nähern oder in meiner Nähe stehen. Ich werde argwöhnisch schauen, wo sich solche aufhalten, bereit sein, meine Kinder zu beschützen. Mich zu wehren.

NEIN! Das hat nichts mit Rassismus zu tun, das haben diese Verbrecher ihren gleichfarbigen Mitmenschen angetan, daß man denen mit Argwohn begegnet, sie meidet und leider nun für grundsätzlich gefährlich hält. Aber darauf kann ich keine Rücksicht mehr nehmen, MEINE Kinder sind mir wichtiger, als die Meinung, daß ich ein Rassist sei.
 

30.07.19 16:47

5283 Postings, 731 Tage MuhaklIch bin nicht umsonst 0 Obergrenzen Befürworter

Wenn keiner hier ist
Kann keiner was anstellen

 

30.07.19 16:51
5

6078 Postings, 1129 Tage nixfärstehnseltsam

da bin ich ganz bei dir

und ja, man traut sich schon gar nix mehr zu äußern...da spreche ich aus Erfahrung

egal ob Massenvergewaltigungen oder Bahnhofsschupser, man ist immer gleich Rassist - alles schreckliche Ereignisse, mit sehr viel Leid - welch eine Schande, wie unsere Gutmütigkeit ausgenutzt wird

pfui  

30.07.19 17:01
4

115 Postings, 4971 Tage waldopepperzu99#

ich war dieses Jahr mehrmals in den Niederlanden und Frankreich .Die Stimmung und das Verhalten uns "Deutschen"gegenüber ist im allgemeinen sehr negativ und zum teil auch aggresiv geworden.

Man nimmt es hin ,obwohl wir ja alle aus dem selben Kulturkeis stammen.

Und hier wir man verdammt ,wenn man die Flüchtlingsthematik kritisch sieht und Missstände anspricht.

 

30.07.19 17:11
1

5034 Postings, 1922 Tage manchaVerdeWas haben jetzt

Holland & Frankreich mit unserer Flüchtlingsthematik  zu tun? Den Zusammenhang habe ich nicht verstanden....

Ich bin auch ab und an mal in NL & F und kann da keine Veränderung zu früher erkennen. Unser Verhältnis zu NL habe ich eigentlich immer als gut empfinden...ausser den üblichen Frötzeleien und nachbarschaftlichen Seitenhiebe, die aber humorvoll zu sehen sind.

Frankreich gehörte noch nie zu meinen Lieblingsländern und die Franzosen werde ich nie so ganz in mein Herz schließen. Aber ob man jetzt Deutscher, Italiener, Engländer, Ami oder Brasilianer ist - die Franzosen sind eigentlich allen Ausländern gegenüber  irgendwie "negativ" so mein Eindruck....  

30.07.19 17:17

3704 Postings, 6479 Tage DingRassisten? diese Franzosen?

30.07.19 17:19

5034 Postings, 1922 Tage manchaVerdeNö .....keine

Rassisten. Einfach nur ein merkwürdiges Völkchen.  

30.07.19 17:21
3

4942 Postings, 4922 Tage Ike_BroflovskiMacht die Grenzen endlich wieder dicht.

Und schiebt die Ausländer wieder in ihre Herkunftsländer ab. Keiner braucht die hier in Deutschland.  

30.07.19 17:39
2

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtMaas (SPD) will noch mehr Flüchtlinge aus Afrika

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ung-von-Fluechtlingen.html

?Wir müssen jetzt mit den Mitgliedstaaten vorangehen, die bereit sind, Geflüchtete aufzunehmen ? alle anderen bleiben eingeladen, sich zu beteiligen?, sagte Maas dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Deutschland sei bereit, ?einen substanziellen Beitrag zu leisten und zu garantieren, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen?, fügte er hinzu.

 

30.07.19 17:42
7

16261 Postings, 2645 Tage Weckmann#117: Da bin ich dann aber mal gespannt, wer bei

uns dann Alte und Kranke pflegt, am Fließband steht, den Müll beseitigt, putzt,...  

30.07.19 17:54
6

5034 Postings, 1922 Tage manchaVerdeWeckmann, das

ist mal wieder die alte Leier....

Ich lebe in einer sehr ländlichen geprägten Region, wenige Ausländer. Heute vielleicht 5% oder auch 8%....weiss nicht genau, noch vor 10 Jahren waren es höchstens 2%. Kurzum ausländische Arbeitskräfte spielen hier eine recht geringe Rolle.

Trotzdem sind und waren bei uns die Strassen sauber, wir ersticken nicht am eigenen Müll, die Älteren sterben hier nicht früher als anderswo und keine Firma hier musste bis dato wegen zu weniger Arbeiter seinen Betrieb einstellen.

Laut deiner These ist das aber ohne massenhaft Ausländer gar nicht möglich.....

Erklärung?
 

30.07.19 17:59
2

16261 Postings, 2645 Tage WeckmannMag sein, dass das bei Euch so ist. Bei uns ist

das halt nicht so.

Und ganz vergessen: Bauarbeiter, Fahrer, Supermarktpersonal,...  

30.07.19 18:11
4

101781 Postings, 7529 Tage seltsam#119 - und was machen da so die Deutschen bei Euch

(Fehlt noch ein Fragezeichen, ging nicht rein.)
ich meine, wenn die "Ausländer" notwendig sind, den Deutschen den Dreck nachzuräumen, dann müssen die, also die Deutschen, entweder Posten innehaben, die "Ausländer" nicht "können", "wollen" oder den ganzen Tag faul rumliegen?
Klar, kein Deutscher steht am Fließband, steht im Krankenhaus oder putzt irgendjemand die Bude...
 

30.07.19 18:16
4

16261 Postings, 2645 Tage WeckmannTja, die meisten Deutschen arbeiten wohl, viele

sind in Rente, manche arbeitslos und würden gerne arbeiten. Und dann gibt es natürlich die, die lieber vom Staat leben.

Aber irgendwie verstehe ich die Frage nicht. Denn das ist doch wohl überall das gleiche, natürlich in unterschiedlicher Gewichtung.  

30.07.19 18:54
6

23280 Postings, 5241 Tage MaickelHi Weckmann, ich wohne ja in Brandenburg und die

Landeshauptstadt Potsdam wird zu 99 % von Deutschen gereinigt, das gleiche auf dem Bau oder im Supermarkt, Polenfirmen mal aussen vor.
Beim Pflegepersonal im Krankennhaus sieht man vereinzelt ausländisches Personal.
Der Ausländeranteil steigt bei den Mindestlohnarbeiten wie Paketzusteller, im Gaststättengewerbe etc. pp.
Potsdam hatte allerdings nur ein Ausländeranteil von 8,65 % in 2018 gehabt. Da sind natürlich die Flüchtlinge nicht eingeschlossen die in Lagern bzw. keine Arbeitserlaubnis haben.

https://www.potsdam.de/...g-auslaender-und-auslaenderanteil-seit-1992

Selbst im Gaststättengewerbe haben wir das Problem, das sich Männer von Vorgesetzen Frauen nichts sagen lassen und wieder entlassen werden müssen.  

30.07.19 19:00
4

9565 Postings, 1160 Tage SzeneAlternativAb sofort Autoverkehr-Stop!

Dann gibt es auch keine Gefahr mehr durch Selbstmörder in KFZ`s , die andere mit in den Tod ziehen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben