Afrikaner stößt Kleinkind vor ICE -tot

Seite 6 von 9
neuester Beitrag: 06.08.19 20:00
eröffnet am: 29.07.19 14:26 von: n1608 Anzahl Beiträge: 214
neuester Beitrag: 06.08.19 20:00 von: BigSpender Leser gesamt: 7626
davon Heute: 1
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 Weiter  

30.07.19 19:04
2

25130 Postings, 2688 Tage waschlappenWeckmann, du verstehst den Arbeitsmarkt wohl nicht

ein kleines Beispiel, Jeder möchte bis zur Pension arbeiten mit ein paar Ausnahmen, aber die Wirtschaft spielt da nicht mit, warum wohl, je länger ein Arb/Angestellter in einer Firma arbeitet desto teurer wird der Arb/Angestellter der Firma.... irgendwann kommt der Zeitpunkt wo der Chef sagt, für diesen Arb/Angestellten bekomme ich zwei oder drei junge Arb/Angestellte......... wie so etwas dann ausgeht ist sicher einfach zu erraten!

 

30.07.19 19:15

25130 Postings, 2688 Tage waschlappenWeckmann, die Firmenmentalitäten sprächen Bände...

kenne zB ausländische Kleinstunternehmer, die Arbeiter auf Abruf versichern! Das heißt heute Arbeit... Morgen keine .... 

 

30.07.19 19:15
3

790 Postings, 985 Tage NansenDeutschland allein zu Haus

Mittlerweile schotten sich sämtliche Länder in Europa - außer Merkelland - gegen Flüchtlinge und Zuwanderung ab. Warum nur? Und wie besetzen diese ihre Fließbänder, pflegen ihre Kranken und Alten und räumen ihren eigenen Müll weg? Als Merkelland noch Schröderland war, da haben Wirtschaft und Politik schon im Gleichklang einen von Zuwanderungsland und Fachkräftemangel gefaselt und da hatten wir noch hochoffiziell mehr als 5 Millionen Arbeitslose.  

30.07.19 19:18

25130 Postings, 2688 Tage waschlappenPflegepersonal kommt hauptsächlich aus der EU

Da wird sich meiner Meinung auch nichts ändern!

 

30.07.19 19:20
1

16261 Postings, 2645 Tage Weckmann#126: Das geht aber allenfalls dann, wenn es einen

Kündigungsgrund gibt (ansonsten wird es ziemlich teuer für den Arbeitgeber), und wenn es genug Arbeitssuchende für diese Stelle gibt, die entsprechend qualifiziert sind. Überrascht mich aber nicht, dass ich darauf extra drauf hinweisen muss. Bei einigen Stellen, insbes. solchen, die keine besondere Qualifikation erfordern, wird dies sogar gelingen. Bei uns herrscht aber in manchen Berufen schon Fachkräftemangel. Da werden auch Leute im Rentneralter gerne beschäftigt.
 

30.07.19 19:22
5

4942 Postings, 4922 Tage Ike_BroflovskiSchickt die Flüchtlinge nach Hause.

Die braucht hier wirklich keiner. Die sollen ihr eigenes Land in Ordnung bringen und dort aufräumen. Da haben die genug zu tun.  

30.07.19 19:22
1

25130 Postings, 2688 Tage waschlappenNö Weckmann... Chefs sind erfinderisch!

30.07.19 19:26
4

16261 Postings, 2645 Tage Weckmann#131: Wer einen Schutzstatus z.B. als Flüchtling

hat, soll doch gerade davor geschützt werden, wieder weggeschickt zu werden. Das ist internationales Recht.  

30.07.19 19:26
3

16261 Postings, 2645 Tage Weckmann#132: Anwälte sind besser...

30.07.19 19:28

25130 Postings, 2688 Tage waschlappenFacharbeiter wird gesucht...

Qualifikation vorausgesetzt, langjährige Erfahrung wird nicht extra belohnt!

 

30.07.19 19:29

5283 Postings, 731 Tage Muhakl#131

volle zustimmung  

30.07.19 19:29

25130 Postings, 2688 Tage waschlappen#134 Kenne genug davon..... Lach

30.07.19 19:33
5

5283 Postings, 731 Tage Muhaklinternationales Recht.

o mei
und was ist Dublin II?
Nach einigen Durchreiseländer Stopp-IN-Paradies Germany mit ihren besten Sozialleistungen..
Aufwachen Weckmann

Ich kenne viele EX-Bahnhofsklatscher-und Teddybärenwerfer die mittlerweile anders denken
Einfach Zuviel passiert  

30.07.19 19:37
6

25130 Postings, 2688 Tage waschlappenWeckmann, wie ist das zu erklären

Man hat früher im Fernsehen oder Zeitung viele unterernährte afrikanische Kinder gezeigt. Wo sind die jetzt auf einmal hingekommen, nach Europa glaube nicht!

 

30.07.19 19:55
6

15890 Postings, 6967 Tage Calibra21Ändern wird sich sowieso nichts

es werden in Deutschland weiter Menschen Opfer von Gewalt und Carola wird weiter im Mittelmeer Flüchtlinge ?festnehmen? und nach Europa bringen.

Und der Michl guckt weiter zu. Bis es ihn selbst mal trifft.  

30.07.19 20:01
9

296 Postings, 6806 Tage keibeldie Verarsche geht weiter

Seehofer und die MEDIEN werfen weiter Nebelkerzen , um vom Kern des Problemes abzulenken...  

30.07.19 20:17
2

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtEs drohen erhebliche Jobverluste in D

Wo?
Maschinenbau
Automobilbau u. Zulieferer
Energiewirtschaft
Banken
https://www.welt.de/wirtschaft/article197637911/...t-jaehes-Ende.html  

30.07.19 20:22
9

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtJährlich 50 Milliarden Flüchtlingskosten

Das sind nur die direkten Kosten. Vermutlich kommen noch mal 50 % für indirekte Kosten darauf,
sodass man dann schon auf 75 Mrd. erreichen würde. Wie lange ist das noch bezahlbar?
Die Flüchtlingskosten sind enorm, die Gesamtkosten werden jedoch mehr oder weniger geheim
gehalten, sodass man auf Schätzungen angewiesen ist.

https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/...utsches-tabuthema-ld.1316333

Indirekt bestätigt Entwicklungshilfeminister Gerd Müller derlei hohe Summen. Der CSU-Politiker rechnet vor: «Für eine Million Flüchtlinge geben Bund, Länder und Gemeinden 30 Milliarden Euro im Jahr aus. Das Geld wäre in den Herkunftsländern besser angelegt.» Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) kommt auf den Betrag von 50 Milliarden, den auch der Sachverständigenrat für 2017 errechnet hat. Das Kieler Institut für Wirtschaftsforschung kalkuliert mit bis zu 55 Milliarden Euro pro Jahr.

 

30.07.19 20:25

16261 Postings, 2645 Tage WeckmannDer Verdächtige war auf der Flucht vor der Schwei-

zer Polizei. Er hatte offenbar seine Nachbarin mit einem Messer bedroht und eingesperrt. Seit Anfang des Jahres war er in psychiatrischer Behandlung.
handelt es sich um einen verheirateten Familienvater. ?Er soll seit 2006 in der Schweiz leben, er soll verheiratet sein und Vater von drei Kindern sein?, sagte die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft, Nadja Niesen, am Dienstag. ?Er hat angegeben, er sei vor wenigen Tage von Basel mit dem Zu ...
 

30.07.19 20:32
5

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtEs besteht keine moralische Verpflichtung

zu einem sinnlosen finanziellen Selbstmord, indem immer mehr Zuwanderer hereingelassen
werden, für die es immer weniger Beschäftigungsmöglichkeiten gibt.

 

30.07.19 21:11
1

413 Postings, 387 Tage Graf RotzIch gehe bislang

von einem atypischen Einzelfall aus, der keine Verallgemeinerung in welche Richtung auch immer erlaubt. Spekulationen und das Artikulieren von Fremdenhass machen das arme Kind auch nicht wieder lebendig.

Man sollte m.E. nicht der Versuchung erliegen, das tragische Geschehen für die Landtagswahlkämpfe zu instrumentalisieren.  

30.07.19 21:16
4

13725 Postings, 4894 Tage noideaGraf Rotz

dann ist für Dich völlig normal, dass man nun schon Schwimmbäder mit Stacheldraht schützen
muss ! Wie geschehen in Kehl !

Als eine Horde nordafrikanischer Jugendlichen das Schwimmbad in ihren Besitz nahmen !!  

30.07.19 21:20
3

5283 Postings, 731 Tage MuhaklAch das bißchen Remmidemmi in den

Freibädern
Sind Einzelfälle
und ist eine Kulturbereicherung

die wir noch lernen müssen  

30.07.19 21:20
3

4783 Postings, 4723 Tage Obelisk@Graf Rotz

offenbar kennst du die offiziellen Statistiken nicht. Und dein Einzelfall ist leider kein Einzelfall.


https://www.ariva.de/forum/...rern-als-taeter-564178?page=0#jumppos11  

30.07.19 21:21
12

14260 Postings, 4481 Tage objekt tiefSie waren auf dem Weg in den Sommerurlaub

mit dem Zug nach Österreich. Dann der Mord.
Da wird nix instrumentalisiert. Das könnte einem bestimmten Klientel so passen. Da gibts nix zu beschönigen und zu relativieren. Für diese Land und diese Politiker muß man sich schämen. Auch Seehofer bastelt wieder an den Symptomen und nicht an der Kausalität.
Wenigstens er geht an die Öffentlichkeit.
Stellungnahme der Grünen: nix
Stellungnahme der Linken: nix
Stellungnahme der SPD: nix
Stellungnahme der FDP: nix
Stellungnahme der Kanzlerin: nix

Was für ein Land, was für ein Staat


 

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben