Georg Jakob Kofler und ein Börsengang

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.12.19 19:52
eröffnet am: 25.10.19 16:18 von: albino Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 09.12.19 19:52 von: Balu4u Leser gesamt: 1232
davon Heute: 7
bewertet mit 0 Sternen

25.10.19 16:18

4499 Postings, 5082 Tage albinoGeorg Jakob Kofler und ein Börsengang

Es geschah im März 2005 und Georg Jakob Kofler brachte die Premiere AG an die Börse.  Erstnotiz 30,50, im Dezember 2005 notierte die Aktie mit über 50 % Minus ,  später verhökerte Georg Jakob Kofler noch seine Aktien und kam dadurch eigentlich zu seinem jetzigen Vermögen.
Noch etwas später notierte diese Aktie bei 1 Euro und wurde danach delistet.
Es gab in der Presse Gerüchte, daß Premiere damals beim Börsengang seine Bilanzen friesiert hatte, um den Anlegern den Kauf der Aktie schmackhaft zu machen.  Außerdem kam später heraus, daß Premiere sehr viele  Abonnenten-Karteileichen führte, diese aber zahlende Kunden auswies.
Man sollte jedem eine zweite Chance im Leben geben, aber ob man wieder in einem Börsengang unter Federführung von Georg Jakob Kofler investieren sollte, müsste man sich seeeehr genau überlegen.  

27.10.19 16:02
1

408 Postings, 1307 Tage Nudossi73Beitrag Euro am Sonntag

Hallo Leute

Also von Euro am Sonntag halte ich ja viel...aber in einem Beitrag von Herrn Georg Pröbstl werden Kurse im dreistelligen Bereich vorhergesagt....nun in dem Beitrag steht zb nichts von der Luma ,Premiere etc.
Herr Kofler hat doch schon 2 Sachen an der Wand gefahren warum sollte man jetzt diese Aktie kaufen ?
Ich kann über den Beitrag in Euro am Sonntag nur den Kopf schütteln.
 

   Antwort einfügen - nach oben