Enviva

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.03.20 21:34
eröffnet am: 10.01.20 18:14 von: Gonzoderers. Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 08.03.20 21:34 von: Zyzol Leser gesamt: 2446
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

10.01.20 18:14

5750 Postings, 489 Tage GonzoderersteEnviva

noch gibt es kein Forum?

Holzpellethersteller, 1,1 Mrd. Börsenwert, mögen die Kurse 2020    steigen!
 
http://ir.envivapartners.com  

10.01.20 19:48

153 Postings, 950 Tage KillerfrogEmpfehlung durch Bergmann

vom Aktionär, ca 8% Divi und geringes KGV.  

10.01.20 20:12

5750 Postings, 489 Tage Gonzodererstestimmt der

hat es heute auch gesagt! na denn, ab geht die Post, meine Prognose für 2020 50%, wie sagt man hier nmm, nur meine Meinung  

10.01.20 20:13
1
die auch mit einer kleinen Position. Dümpeln momentan so vor sich hin. Die Zukunftsaussichten scheinen Top zu sein.
Wir werden es sehen...  

10.01.20 21:37
1

1555 Postings, 4901 Tage ZyzolNa

dann seid Ihr nicht alleine. Bin heute ebenso mit 55 St. eingestiegen. Mal sehen  

10.01.20 23:19
1

663 Postings, 1881 Tage steve2007Dividende?

Hab den Bergmann in der Börsenpunk auch gesehen, der sagt Dividende wird jedes Quartal um 2cent erhöht. Ich sehe aber nicht das sie die Dividende verdienen.  

11.01.20 15:36

5 Postings, 881 Tage Darwin_DQuellensteuer

Beim Börsenpunk Video meinte 2 User das die Quellensteuer recht hoch sei (40%?). Auf welcher Seite findet man diese am besten?  

11.01.20 15:47

5750 Postings, 489 Tage GonzoderersteQuellensteuer 40 Prozent?

Unsinn, ich kenne kein Land was mehr als 15 kassiert, aber ich Google mal  

11.01.20 16:36
1

5750 Postings, 489 Tage Gonzodererste15% Quellensteuer USA

11.01.20 16:58
1

5 Postings, 881 Tage Darwin_DDividendenausschüttung

@steve2007

Dividenden & Splits zur Enviva Partners Aktie

https://www.ariva.de/enviva_partners-aktie/...reignisse?clean_split=1 

DatumEreignisVerhältnisBetragInformation
14.11.19Dividende
0,6096 EUR
14.08.19Dividende
0,5904 EUR
17.05.19Dividende
0,5776 EUR
14.02.19Dividende
0,568 EUR
14.11.18Dividende
0,5633 EUR
14.08.18Dividende
0,5523 EUR
14.05.18Dividende
0,5216 EUR
14.02.18Dividende
0,502 EUR
14.11.17Dividende
0,5246 EUR
11.08.17Dividende
0,4847 EUR
16.05.17Dividende
0,5021 EUR
13.02.17Dividende
0,5027 EUR
09.11.16Dividende
0,4779 EUR
11.08.16Dividende
0,4709 EUR
12.05.16Dividende
0,4477 EUR
12.02.16Dividende
0,4079 EUR
13.11.15Dividende
0,4078 EUR
12.08.15Dividende
0,236 EUR
 

11.01.20 17:05

5750 Postings, 489 Tage Gonzoderersteist natürlich

schon echt hoch bewertet die Aktie, Gute Einstiegskurse wären definitiv unter 30, oder halt jetzt mit 40% rein und dann bei Gelegenheit ein erstes und ein zweites Mal nachkaufen.......schwierig......  

11.01.20 17:19
1

5 Postings, 881 Tage Darwin_DGewinn je Aktie

hmm der Gewinneinbruch 2018/2019 war heftig:

2017 = 0,75
2018 = 0,03
2019 = 0,05

hingegen 2020 siehts wieder vielversprechender aus mit 1,23.  

11.01.20 19:08

663 Postings, 1881 Tage steve2007@Darwin

Genau das meine ich, wenn du die Dividenden 2019 zusammen zählst und die Differenz vom Gewinn bildest hat das Ergebnis das falsche Vorzeichen. Das kann ja gehen mehr Dividende als Gewinn auszuschütten, nur muss bei einer Empfehlung doch was dazu gesagt werden.2cent Div mehr pro Quartal stimmt auch nicht wie man einer Tabelle sieht, ich hätte Verständnis wenn das Video vom 1.1 wäre, so aber bleiben Fragezeichen.  

13.01.20 09:48

1555 Postings, 4901 Tage ZyzolDie Dividende 2019

geglättet und nach Abzug von Quellensteuer (15%) hat pro Quartal und Aktie ca. 0,4993 ?-Cent (Währungsschwankungen nicht berücksichtigt)- betragen.    

13.01.20 10:31

3547 Postings, 975 Tage KörnigAlso ich finde eine andere Aktie besser auch wenn

die nur eine Dividende von ca. 3% bezahlt! Das ist auch eine sogenannte Grüne Aktie: Mayr-Melnhof.
Diese hier finde ich auch spannend, aber hier sind meiner Meinung nach noch einige ???
So zu schreiben! Das ist nur meine Meinung  

13.01.20 10:36
2

778 Postings, 2237 Tage DrattleRechtsform (m)lp

Bei enviva handelt es sich um eine limited partnership wodurch die 15% quellensteuer nicht! auf die deutsche abgeltungssteuer angerechnet werden. Dadurch kommt man auf insg. Fast 40% steuern!  

13.01.20 11:27

1555 Postings, 4901 Tage Zyzol@körnig

Da bin ich vollkommen deiner Meinung. Trotzdem als spekulative Beimischung eignet sich das Papier allemal. Wenn ich an die .com Blase denke, da habe ich damals in viel spekulativere Buden investiert zB. EM-TV.  Rosinen allerdings gab es auch zB. Wirecard.
Deshalb muss jeder für sich entscheiden.

 

13.01.20 11:54

3547 Postings, 975 Tage KörnigJa, ich habe die auch beim Börsenpunk das erste

mal gesehen. Ich muss mich am Wochenende erstmal mit der Aktie richtig beschäftigen. Normalerweise mache ich das nicht so oft, weil ich einem Wiki-Anleger einfach alle Aktien nachkaufe und damit bis jetzt gut gefahren bin. Der Kauft allerdings nur High Tech Akten und etwas mehr streuen möchte ich dann doch.  

13.01.20 16:32

60 Postings, 330 Tage achilles__Körnig

Hallo, wo finde ich denn solche Anleger, denen ich die Aktien nachkaufen kann?  

13.01.20 16:52

3547 Postings, 975 Tage Körnigachilles_

Habe dir grade eine Bord mail geschrieben! Die links einfach mal aufmachen und dann dem Herren folgen! Kostet auch nichts!  

22.01.20 14:45
1

3547 Postings, 975 Tage KörnigAlso ich werde die Aktie auch denmächst kaufen.

Mir fehlen in der Aktionärs Struktur die großen bekannten Namen. Vielleicht kommen die irgendwann noch dazu, aber daran glaube ich nicht wirklich. Ich meinte Hauptsächlich Vanguard Group und Black Rock. Dafür haben wir aber Goldman Sachs die aufpassen;)  

17.02.20 09:20

3547 Postings, 975 Tage KörnigLEider war es mir üner Flatex nicht möglich

dieses Unternehmen zu kaufen;( Gebe mich aber noch nicht geschlagen  

08.03.20 13:04

1555 Postings, 4901 Tage ZyzolDivi+ Quellensteuer

Die Divi wurde bei mir mit 37% der QSt. verrechnet.  

08.03.20 21:34

1555 Postings, 4901 Tage ZyzolErklärung

hier dazugehörige Erklärung warum die Qst so hoch ausfällt.  Es handelt sich hier um eine MLP (Master limited partnership) dh. für den deutschen Anleger:
Steuerlich bergen MLPs einige Risiken für deutsche Investoren. Die Anteile sind börsennotiert und können täglich ge- und verkauft werden - mit Aktien haben die Anteilscheine dennoch wenig gemein. Es handelt sich genau genommen um die Beteiligung an einer amerikanischen Kommanditgesellschaft auf Aktien.
Anleger gehen damit eine direkte unternehmerische Beteiligung mit allen Chancen und Risiken ein. Das Tagesgeschäft der Firma wickelt ein sogenannter General Partner ab. Die Anleger werden als "Limited Partner" eingestuft und haben als reine Kapitalgeber keinen Einfluss auf geschäftliche Entscheidungen. Sie kassieren üblicherweise vierteljährlich "distributions" - das sind die erzielten Überschüsse der Firma.
Steuerlich handelt es sich bei diesen Ausschüttungen für deutsche Investoren allerdings nicht um Dividenden, sondern um gewerbliche Einkünfte aus einer US-Beteiligung, die ausschließlich in den USA steuerpflichtig sind. Das hat für deutsche Direktanleger fatale Folgen: Die Depotbank zwackt von den üppigen Ausschüttungen 39,6 Prozent US-Quellensteuer ab.  
 

   Antwort einfügen - nach oben