AFD Meuthen will Rente abschaffen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.02.20 11:32
eröffnet am: 30.01.20 15:05 von: ariv2017 Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 03.02.20 11:32 von: ariv2017 Leser gesamt: 562
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

30.01.20 15:05
1

196 Postings, 857 Tage ariv2017AFD Meuthen will Rente abschaffen

AFD Meuthen will Rente abschaffen. Ich denke diesen Vorwurf habt ihr schon mal gehört. Ich persönlich recherchiere, leider, des öfteren bestimmte Schlagzeile. So auch in diesem Fall. Habe ja schließlich eine Menge eingezahlt in dieses System. Die meisten Bewegungen, aber auch die Linke und "der Flügel" der AFD fordern das alle Berufsgruppen in die Rente einzahlen sollen. Der Vorteil liegt auf der Hand. Gerechtigkeit für alle, und merkwürdige Gerichtsurteile wie die 3fach verbeitragung von Betriebsrenten und Direktversicherungen, oder die zusätzliche Versteuerung von bereits versteuerten Renten, wäre nicht passiert, wenn Politiker und Beamte im gleich Boot sitzen. Heute habe ich mal ein Video gefunden wo der Meuthen sein Konzept erklärt. Es ist einfach genial:

https://www.youtube.com/watch?v=q0eNebOWV9U  

30.01.20 15:17
1

13402 Postings, 5066 Tage gogoleinfach mal suchen

es gibt hier ein schoenes pdf Dokument ( von der Regierungsstelle ), was sehr deutlich die AUSREDE dokumentiert, warum nicht ALLE einzahlen sollen ..........
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

30.01.20 15:24

13402 Postings, 5066 Tage gogolgefunden

kann dir leider nicht mehr sagen, von Wem
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Angehängte Datei: arbeit_soziales.pdf

30.01.20 15:29

1978 Postings, 165 Tage Onkel LuiIst quasi so

Oswalt Kolle will Sex abschaffen

Lol  

30.01.20 15:34
1

Clubmitglied, 43645 Postings, 7200 Tage vega2000Meinung ohne Inhalt

Der Meuthenbeitrag läuft 37 Minuten (ich schaue mir das mal an) & erst danach kommt (vielleicht) ein Kommentar!

#2 Meuthen hat eine ganz andere Idee, #2 ist also am Ziel vorbeigeschossen!  

30.01.20 15:47

13402 Postings, 5066 Tage gogoldann hoere es dir erst einmal an

bei ca 18 Min. ( nicht am Ziel vorbeigeschossen !! )
Zusammenfassung kurz..........wir schaffen keine Reform mit MEHR Einzahler, sondern .....
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

30.01.20 15:51

2717 Postings, 911 Tage TonyWonderful."Meuthen-Pläne parteischädigend"

AfD uneins über Rentenkonzept

Sieben Jahre nach ihrer Gründung hat die AfD immer noch kein Rentenkonzept. Das soll sich mit dem kommenden Parteitag ändern. Doch innerhalb der Partei gehen die Vorstellungen sehr weit auseinander.

Mit Blick auf einen anstehenden Parteitag der AfD zur Sozialpolitik hat der Thüringer Bundestagsabgeordnete Jürgen Pohl das Rentenkonzept von Parteichef Jörg Meuthen harsch kritisiert. Wer im politischen Wettstreit rausgehe und den Wählern erkläre, er nehme ihnen die gesetzliche Rente weg, dem könne er nur sagen, dass das parteischädigendes Verhalten sei, sagte Pohl bei einer AfD-Veranstaltung in Magdeburg. "Es wäre schon schön, wenn die AfD nicht als die Partei in die Geschichte eingeht, die die gesetzliche Rente abschaffen will."........................

https://www.n-tv.de/politik/...ber-Rentenkonzept-article21534252.html

LG Tony  

30.01.20 16:15

196 Postings, 857 Tage ariv2017Konzept

@VEGA2000, genau so sollte man sich seine Meinung bilden. Direkt an der Quelle, das Original analysieren, und dann für würdig oder unwürdig befinden.

@Tony, dein statement ist typisch für alles was von unseren Medien, und den politischen Mitbewerbern zum Thema AFD und Rente, kommt. Ich nehme es Dir und den anderen aber nicht übel. Ich bin 58 Jahre alt, und mache mir auch erst seit kurzen ernste Gedanken.
Tatsache ist das die Konzepte der etablierten Parteien bisher nur das Rentenalter angehoben haben, und das Rentenniveau selbst gesenkt haben. Keinerlei Verschlechterung für die Politiker selbst, und für die Beamten ist auch alles so beim alten geblieben. Da ich zu den Babyboomern gehöre habe ich schon inden 80 igern einiges getan um vorzubeugen. Ich habe massiv in Direktverserungen und Betriebsrenten Geld eingezahlt. Und dann kommen SPD,Grüne und CDU in 2004 auf die Idee und wollen von meinem eingezahlten Geld bei Auszahlung nochmal Krankenversicherung und Pflege haben. Weil es so schön ist, auch nochmal gleich den Arbeitgeberanteil  aus meiner Tasche. Ich habe also während der Einzahlung als freiwillig versicherter den vollen Satz gezahlt, und dann bei Auszahlung nochmal,macht in Summe rund 40% für den gleichen Euro.
Ja das sind die Konzepte von SPD,Grün und CDU.
Die AFD hat 2 Modelle die gerade ausgearbeitet und bis April/Mai zur Abstimmung kommen sollen. Diese Modelle sind echte Reformen, und daher kompliziert. Höcke will übrigens das gleiche wie die Linke. Auch wenn ihr jung seit, diese Systemfrage ist immens wichtig für uns alle!
 

30.01.20 18:30
3

36199 Postings, 6098 Tage TaliskerFind ich gut,

dass du dir seit kurzem ernste Gedanken machst. Auch, dass du dir eine Meinung direkt an der Quelle bildest. Was ich dann allerdings nicht verstehe sind Aussagen wie "und für die Beamten ist auch alles so beim alten geblieben." Nochmal zurück zum Quellenstudium...
Höcke will das gleiche wie die Linke? Nö. Der verfolgt mal wieder seinen völkischen Weg.
https://taz.de/Hoecke-die-AfD-und-ihre-Sozialpolitik/!5478015/ (etwas älter, aber ich glaube nicht, dass er davon wesentlich abgerückt ist)
Das wird noch knallen bei der AfD bzgl. dieser Frage, da ist nämlich konstruktive Sachpolitik gefragt und man kann sich nicht auf einfache Slogans wie "Auslän, äh, Flüchtlinge raus" oder "Klimahysterie der Systembüttel" beschränken.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

03.02.20 11:32

196 Postings, 857 Tage ariv2017TAZ

Hallo Talisker, es macht nicht viel Sinn sich in der TAZ, und generell in der normalen Presse über Pläne der AFD zu informieren. Ich würde mich auch nicht in irgendeiner AFD Facebookgruppe über Pläne der Linken,oder Grünen, informieren. Das Video wo der Plan von Höcke detailiert erläutert wird scheint nicht mehr auffindbar. Werde es aber noch suchen und dann einstellen.
Die Pläne der Linken und beide Varianten der AFD haben eines gemeinsam, sie wollen all Bürger ins gleiche System bringen. Das ist für mich der wichtigste Punkt. Es würde wesentlich gerechter zugehen wenn auch die Selbstständigen,Politiker,Presse mit von der Party sind, wenn es z.B. um solche Projekte wie Grundrente geht. Denn bei der jetzigen Version werden die Kosten aus unseren Rentenbeiträgen bezahlt. Alle anderen Berufsgruppen sind aussen vor.
 

   Antwort einfügen - nach oben