Intel die Industrie 5.0 Aktie

Seite 13 von 19
neuester Beitrag: 02.07.22 00:06
eröffnet am: 18.11.20 19:08 von: Steinigo Anzahl Beiträge: 456
neuester Beitrag: 02.07.22 00:06 von: maverick77 Leser gesamt: 146935
davon Heute: 25
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 19  Weiter  

26.10.21 19:10

313 Postings, 1004 Tage PiledriverLOL

Intel: Eindeutig negatives Sentiment

https://www.deraktionaer.de/artikel/...atives-sentiment-20239649.html

Umfrage: Um wie viel wird der INTC Kurs heute kurt nach 22:00 Uhr MEZ absacken? Scheinbar sehen hier einige die INTC Produkte nicht, bzw. können kommende nicht einschätzen.  

26.10.21 19:33

642 Postings, 2511 Tage MarygoldHalbleiter-Engpass

Die Welt befindet sich seit Wochen und Monaten in einer schweren Komponentenkrise und diese betrifft nahezu alle Industrie-Zweige, die mit Elektronik ...
 

27.10.21 09:05
2

109 Postings, 1138 Tage Volt ich nichtFocus Money

Heute Emfpehlung in der FM. Hervorgehoben wurden:

- Errichtung eingener Produktionsstätten und Angebot für Fremdfertigung
- Eventuelle Übernahme von GlobalFoundries
- Absicherung des Risikos bezüglich Taiwan/China
- Kunden wie AWS und Qualcomm
- Neue Technologien
- Steigende Dividende

Kursziel 50%  

27.10.21 12:07
1

740 Postings, 5117 Tage anon99@Volt

Der Artikel scheint mir nicht so gut recherchiert:

- die eigenen Produktionsstätten kosten erstmal richtig Geld. Pro Jahr kannst du mal 20 Milliarden einplanen.
- Globalfoundries wird an die Börse gebracht. Warum sollte man das machen, wenn Intel den Laden übernehmen will? Dann hätte man Intel den Laden gleich verkaufen können.
- Kunden wie Qualcomm und Amazon müssen auch gehalten werden. Das dürfte bei den Tools nicht einfach werden. Bei der Software liegt Intel leider sehr weit hinter TSMC und Samsung zurück.  

27.10.21 18:53

81 Postings, 476 Tage Stn1024Neue CPU Spezifikationen

veröffentlicht: "...beats AMD's Ryzen 9 5950X flagship by up to 30% in gaming, and offers up to twice the performance of its predecessor in content creation workloads. Intel even claims up to an 84% generational gain in fps in some game streaming scenarios (Quelle).

 

27.10.21 19:07

313 Postings, 1004 Tage PiledriverIntel Beigabe

Intel gibt jetzt neuerdings Frittenöl zu jedem 12900K und KF dazu! Denn nur so zeigen Intels neue Boliden die ganze Leistungsfähigkeit. Denn PL1 ist nun gleich PL2 und damit gelten die 241 W als TDP immer!

"Der größte Minuspunkt der ersten Alder-Lake-CPUs ist die Leistungsaufnahme, die quasi einer Kapitulation gleichkommt – auf das von früher bekannte Niveau geht es so schnell offensichtlich nicht zurück. Dass die offizielle TDP zuletzt oft nur auf dem Papier existierte, wird mit den K-CPUs von Alder Lake wenigstens quasi offiziell. Immer volle Kraft voraus ist für K-Prozessoren zwar schon des Öfteren die Normalität auf Mainboards im freien Handel, aber die Option für einen Normalbetrieb ganz zu streichen, ist kein gutes Zeichen und entspricht letztendlich einer TDP-Erhöhung durch die Blume. Offiziell 250 Watt TDP sagen muss Intel so jedoch weiterhin nicht."

https://www.computerbase.de/2021-10/...ke-core-12000-cpu-vorstellung/  

28.10.21 07:28

81 Postings, 476 Tage Stn1024Intel Alder Lake

Einschätzung der Fachpresse: "...hinzu erhält Alder Lake allerdings die Effizienz-Kerne sowie natürlich seine Architektur- und IPC-Verbesserungen. Sofern die verschiedenen Vorab-Benchmarks und auch Intels eigene Benchmark-Folien nicht gerade kompletter Nonsens sein sollten, wird man AMDs Zen-3-Prozessoren mächtig zusetzen – und dies auf Preislagen, wo AMD seinen Vorteil der höheren Anzahl an Performance-Kernen kaum ausspielen kann." (Quelle)

 

28.10.21 08:31

255 Postings, 1022 Tage TommiHH@Piledriver

Du hast vergessen den restlichen positivieren Teil des ersten Fazits zu post ...

Der größte Minuspunkt der ersten Alder-Lake-CPUs ist die Leistungsaufnahme, die quasi einer Kapitulation gleichkommt – auf das von früher bekannte Niveau geht es so schnell offensichtlich nicht zurück. Dass die offizielle TDP zuletzt oft nur auf dem Papier existierte, wird mit den K-CPUs von Alder Lake wenigstens quasi offiziell. Immer volle Kraft voraus ist für K-Prozessoren zwar schon des Öfteren die Normalität auf Mainboards im freien Handel, aber die Option für einen Normalbetrieb ganz zu streichen, ist kein gutes Zeichen und entspricht letztendlich einer TDP-Erhöhung durch die Blume. Offiziell 250 Watt TDP sagen muss Intel so jedoch weiterhin nicht

UND WEITER SCHREIBEN SIE FOLGENDES:

Dabei zeigt der Ausblick auf Modelle mit geringer TDP, wie gut die Architektur sein kann: Bei nur einem Viertel der Leistungsaufnahme die gleiche Performance wie Rocket Lake-S zu bieten, ist der echte Star der Ankündigung. Notebooks dürften davon letztlich richtig profitieren können.

Aber auch Alder Lake-S im Desktop dürfte ein Erfolg werden, der sich so richtig jedoch erst mit den kleinen Varianten manifestieren wird. K-Modelle sind gute Aushängeschilder, aber es gibt Märkte, die bedient Intel nahezu allein – von Core i5 abwärts zum Beispiel. Hier werden mit Spannung Nachfolger der kleinsten Lösungen erwartet, die bisher bereits konkurrenzlos sind. Sie werden dann auch SKUs ohne E-Cores bieten, nur sechs P-Cores für kleines Geld wie ein Core i5-12400F sind im Gespräch. Im Januar 2022 zur CES dürften diese Prozessoren vorgestellt werden.

Quelle: https://www.computerbase.de/2021-10/...den_test_gibt_es_am_4_november  

28.10.21 18:32

313 Postings, 1004 Tage Piledriver@TommiHH

Nein, Du hast übrigens vier wichtige Dinge unterschlagen:

1. Intel braucht sehr viel Energie für diese Ergebnisse
2. Intel hat ein ungepatchtes Win 11 genommen - ohne aktuellen Chipsatztreiber und Scheduler Update für Ryzen. Komisch unter Win 10 hat ja mit gleicher HW alles funktioniert...
3. Man hat dem Ryzen System absichtlich schlechte DRAM Timings gegeben: CL22!
4. Bei Anwendungen vergleicht man sich mit der eigenen Vorgängergeneration. Bei Spielen nicht.

Da bleibt wenn überhaupt, nicht mehr viel übrig. Dann kommt ja bald auch noch Ryzen mit dem 3D Cache. ;-)

Neue Architektur und neues Fertigungsverfahren und dann dass... Mit der Intel Aktie wird man erstmal weiterhin keine Freude haben. Am 08.11. gibts dann auch noch das Accelerated Data Center Premiere Virtual Event. Anschnallen!  

28.10.21 18:55

255 Postings, 1022 Tage TommiHH@Piledriver Ok, das wusste ich nicht!

kT  

28.10.21 20:09

81 Postings, 476 Tage Stn1024@Pilediver

Es ist doch aber korrekt, das Intel bereits heute mit Alder Lake PCI Express 5 und DDR 5 unterstützt und AMD das erst mit der Zen4 Plattform (frühestens) Mitte 2022 in der Roadmap vorsieht?  

28.10.21 20:42

313 Postings, 1004 Tage Piledriver@Stn1024

Ja, tut Intel. Hat aber mit den von mir genannten vier Punkten nichts zu tun. Ob der Geschwindigkeitsunterschiede DDR4 und DDR5 weiß ich aktuell nicht, ob DDR5 einen Vorteil hat. CL22 bei AMD hat aber schon deutlichen negativen Einfluss, wenn man bedenkt, dass ich hier 32GB 3200 MHz CL14 besitze und so betreibe. DDR5 ist aber in jedem Fall deutlich teurer. PCIe5 Geräte, also bspw. SSDs gibt es nicht. Was will man da also mit betreiben? Graka lasten PCIe4 nicht mal aus. Die beiden Sachen sind also aktuell nur fürs Quartett interessant. Wenn AMD mit neuer Plattform kommt gibts dann eventuell auch PCIe Geräte. ;-)  

31.10.21 20:03
1

3057 Postings, 2591 Tage Vaioz@Piledriver

DDR5 fängt bei der doppelten Geschwindigkeit von anfänglichen DDR4 Speicher an. Also ca. 4200 Mhz. Die Range geht über die 6000 Mhz hinaus. Das ist schon ein ordentlicher Unterschied. Anfänglich wird das aber sicherlich nur für Enthusiasten was sein.
Die neuen Intel CPUs sind in den Shops gelistet und die Auslieferung startet am 4. November.

Vor allem das Mittelklasse-Modell wird interessant sein durch die neue Architektur. Im unteren Preisbereich hat man aktuell ohnehin ein Monopol, da AMD nicht liefern kann oder will. Alder Lake scheint insgesamt kein Wunderwerk zu sein, aber eine gute Weiterentwicklung.  

31.10.21 21:17

313 Postings, 1004 Tage Piledriver@Vaioz

Es geht ja nicht nur um die Frequenzen, sondern eben auch um die Timings, also Latenzen. Während erstere höher sein müssen um schneller zu sein, ist es bei letzteren umgekehrt - also niedriger. Daher kann es sein, dass die ersten DDR5 Module langsamer sind als DDR4. Fest steht aber mal schon jetzt, dass DDR5 teurer ist. Hier wäre dann eben ein Vergleich ganz gut: selber Prozessor, aber einmal mit DDR4 und einmal mit DDR5 getestet. Für mich ist es sowieso eine akademische Frage, da ich mit der AM4 Plattform erstmal gut leben kann. ;-)

Es könnte also sein, dass Intel hier mit Standards zu wuchern versucht, die aktuell kein Schwein interessieren, da DDR5 teurer und evtl. langsam ist und für PCIe5 aktuell keine Geräte existieren. Bis PCIe5 Geräte dann mal draußen sind, kann die neue Intel Plattform schon outdated sein. :-D  

01.11.21 09:49
1

3057 Postings, 2591 Tage Vaioz@Piledriver

Das ist völliger Murks. Timings sind zweitrangig und die Frequenz macht den Hauptunterschied. Um das zu verstehen solltest du dich mit der Thematik befassen.
Die Latenz ergibt sich durch Frequenz und das Timing, während die Frequenz den deutlich, deutlich, größeren Einfluss hat. Beispiel aus dem Internet:
2133 Mhz CL13 bandwitdh = 17.0GBps latency = 12.2ns
2666 Mhz CL15 bandwitdh = 21.3GBps latency = 11.3ns
3200 Mhz CL16 bandwitdh = 25.6GBps latency = 10.3ns

Du wirst niemals ein Modul finden, welches durch seine Timings die höhere Frequenz überflügelt.

DDR5 bietet neue Möglichkeiten und es ist der völlig richtige Schritt zweigleisig mit DDR4 und DDR5 je nach Kundenwunsch zu fahren.  

01.11.21 10:51

313 Postings, 1004 Tage Piledriver@Vaioz

Naja, an deiner Stelle würde ich nicht so laut sein:
https://www.computerbase.de/2019-08/ram-oc-amd-ryzen-3000-test/2/

Wer keine Ahnung hat ist ganz offensichtlich. Teilweise kann man es bei dir auch damit begründen, dass Du mein Geschriebenes nur gelesen, aber nicht verstanden hast. Der Rest ist Unkenntnis.  

01.11.21 11:22

3057 Postings, 2591 Tage Vaioz@Piledriver

Schön, dass du jetzt sogar noch einen Test verlinkt, der genau meine Aussage belegt.
Ich hatte es dir doch oben geschrieben, dass es auf die Latenzzeit ankommt. Wenn ich nun synthetisch die Timings erhöhe, komme ich natürlich irgendwann an den Punkt, wenn die Latenz bei höheren Frequenzen ebenfalls höher ist. Hatte gedacht, dass du das verstehst bzw. selbstverständlich ist.
Deine Grundsage "ersten DDR5 Module langsamer sind als DDR4. " Das ist einfach eine Falschaussage.
 

03.11.21 02:20
1

9770 Postings, 8437 Tage bauwi@Piledriver hält den Rekord an

schwarzen Sternen!  Ist 'ne typische Zermübungstaktik der AMD-Jünger und drückt eine gewisse Grundaggression aus. Seitdem ich ähnliches im Palantirthread erlebt habe, halte ich mich grundsätzlich in ARIVA etwas zurück.  Die Aktienengagements laufen trotzdem erfolgreich weiter.
INTC ist wie bereits öfters kundgetan ,  eine Longtimestory mit Dividende für mich. Der Kurs ist zweitrangig, trotz der Größe dieser Position.
Alle anderen Titel , bis auf LHA und Barrick, sind dagegen allesamt im grünen Bereich.
DIe Attacken von Piledriver kratzen mich deshalb "NULL"! Das musste mal gesagt sein!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

03.11.21 10:51
1

4450 Postings, 1715 Tage neymarIntel

03.11.21 19:17

313 Postings, 1004 Tage Piledriver@Vaioz

Du hast wieder nicht verstanden worauf ich hinaus wollte! Aber greifen wir es mal so auf, wie Du es verstanden hast.

Intel Alter Lake ist spezifiziert für

* "Up to DDR5 4800 MT/s"
* "Up to DDR4 3200 MT/s"
Quelle: https://www.intel.de/content/www/de/de/products/...desktop-brief.html

Übersicht u.a. SDRAM DDR4 und DDR5:
https://www.computerbase.de/2021-07/...r3-ddr2-ddr-speicher-latenzen/
https://en.wikipedia.org/wiki/DDR_SDRAM

DDR4-3200 Bandwith: 25600 MB/s, Transfer rate: 3200 MT/s
DDR5-3200 Bandwith: 25600 MB/s, Transfer rate: 3200 MT/s

Mal schauen ob morgen oder die nächsten Tage Speichertests verfügbar sind. Dann kann man ja weiter schauen und latenT gespannt sein. :-D

Beim RAM OC sollte man vorsichtig sein. Der Alter Lake braucht ja schon zu viel Strom! Also lieber das Intel System streicheln, als einschalten.  

04.11.21 15:27

3057 Postings, 2591 Tage Vaioz@Piledriver

Ich will dich mal nicht auf einzelne Aussagen festlegen. Jeder kann selbst nachlesen, dass du falsch liegst. Und für ganz Faule verlinke ich auch noch die News des Tages:
https://www.igorslab.de/...anz-schnell-und-richtig-sparsam-teil-1/10/
Intel überrascht positiv und ist sowohl Leistungs, als auch Effizienzkönig. Wie war das mit "Der Alter Lake braucht ja schon zu viel Strom! "... Tja, wenn Alder Lake zu viel Strom braucht, dann musst du zu Apple und ARM wechseln, AMD bietet nichts besseres...  

04.11.21 17:44

255 Postings, 1022 Tage TommiHH"Das Intelperium schlägt zurück"

Das Intelperium schlägt zurück

Test bei Golem -> https://www.golem.de/news/...perium-schlaegt-zurueck-2111-160611.html  

04.11.21 17:50

255 Postings, 1022 Tage TommiHHPS: Hört sich alles gar nicht so schlecht an, oder

PS: Hört sich alles gar nicht so schlecht an, oder?  

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 19  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben