GFT - TecDax oder 17 Euro was kommt zuerst?

Seite 134 von 137
neuester Beitrag: 14.08.20 12:12
eröffnet am: 10.09.14 22:07 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 3402
neuester Beitrag: 14.08.20 12:12 von: cpw_ Leser gesamt: 775519
davon Heute: 223
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 132 | 133 |
| 135 | 136 | ... | 137  Weiter  

03.02.20 15:19

1045 Postings, 1011 Tage Teebeutel_Corona

Nimmt halt jeder sein Bierchen ...pardon seine Gewinne mit. Hab alle KOs letzte Woche rausgehauen. Ist mir einfach zu riskant alles.  

04.02.20 16:02

3296 Postings, 2014 Tage EuglenoWas ist denn das

für eine Orientierungslosigkeit hier?
Gestern -7 %, heute +7%.  

05.02.20 16:24
3

2550 Postings, 3517 Tage TheodorSGemach, gemach Eugleno

wenn du im Mai auf den Jahreschart klickst, siehst du das nicht.....
und wir bleiben doch hier längerfristig drin, maybe forever.  

10.02.20 13:48
2

568 Postings, 2003 Tage hellshefeWo will denn

der Kurs jetzt hin? Das ist ja erschreckend (Drecksteil).   wink

10%  Kurszuwachs im Tageschart! Wenn das noch öfter passiert brauchen wir hier vielleicht auch ein Maskottchen wie den "Leo" im Hypoport Thread.


 

10.02.20 15:34

94 Postings, 4624 Tage illhennesjeetwas stürmisch heute...!?

hallo zusammen,
ja, ein sauberes teil, diese gft. die geschäftsführung hat eine gute strategie gefahren und allmählich zahlt sich das aus. bin mal gespannt, ob was relevantes gemeldet wird. davon ab bin ich wegen der gesamtlage in china  eher skeptisch mit blick auf die wirtschaflichen folgen. ob man sich hier davon abkoppeln kann? ich kann noch warten und bleibe dabei. höchsten einen teil realisieren...
weiß jemand noch was neues?
allseits schadensarme sturmzeit wünsche ich...   :-)
w.  

10.02.20 15:57
1

94 Postings, 4624 Tage illhennesjeeuropäische cloudlösungen...

hallo,
interessant:  F. Merz äußert sich in der tageszeitung "Die Welt" dahingehend, dass deutschland  bw. europa .... ein großes unternehmen der digitalindustrie fehlt...   und  schritte zu europäischen cloudlösungen zwar sichtbar sind, aber noch sehr zaghaft und  gering....  na ja , ein schelm, wer da an unsere dre...s  gft denkt. die können das !!! optimistische grüße..
w.    

10.02.20 16:01
4

140 Postings, 4847 Tage yoda44Wo der Kurs hin will

... sagt doch der Thread Titel! smile

Während die Umsätze im Altgeschäft fallen, läuft das Neugeschäft gut - schade ich dachte das bleibt noch etwas länger geheim.

 

10.02.20 16:06

3296 Postings, 2014 Tage Eugleno@hellshefe

"der Kurs jetzt hin? Das ist ja erschreckend (Drecksteil)."

Ja, aber echt jetzt. Das Teil kostet mich mit den Tagesschwankungen doch ziemlich Nerven!

Na warten wir mal die Woche und gesicherte News ab. Werde mich ja nicht so schnell von meinem steuerfreien GFT-Uralt-Investment trennen. Wobei diese Info ja schon wieder genügt, den Kurs morgen wieder um -10 % zu drücken. :-)  

10.02.20 16:14

2550 Postings, 3517 Tage TheodorSEugenio

du musst hier beim Chart auf den Reiter "Gesamt" klicken.
Dann siehst du, dass es schon mal Käufer gab, die um die 110 Euro pro Aktie bezahlt haben.
Bis dahin durchzuhalten, das ist dann wirklich ne Nummer.  

10.02.20 16:58
1

568 Postings, 2003 Tage hellshefeCharttechnik

Den heftigen Widerstand bei 11,- ? hat die Aktie ja Ende November genommen als gäbe es ihn gar nicht. Lediglich ein kurzer Aufsetzer Anfang Dezember hat uns daran erinnert daß da noch etwas war.

Jetzt marschieren wir eben zum nächsten Widerstand bei 15,-?. Bin gespannt ob's da auch so einfach durchflutscht. Der Markt scheint wohl begriffen zu haben daß Gft nicht mit den Banken untergeht, sondern sich völlig neu aufgestellt hat.

Da ich mich bei 6,- und 7,- ? gegen den Drang zu verbilligen nicht wehren konnte, bin ich heute mit dem Gft Anteil im Depot schon wieder grün.

Bin sehr gespannt auf den GB 2019, Q1 Zahlen und folgende, und vor allem was der Markt draus macht. Nach so einem fulminanten Anstieg sollte irgenwann eine fette aber gesunde Konso kommen. Auf die bin ich ebenso gespannt.

(Drecksteil)      cool

 

10.02.20 17:31
1

3296 Postings, 2014 Tage Eugleno@TheodorS: 110 Euro

Ja klar, das war die Dotcom Blase. Ein reines Wunder, dass das GFT das überlebt hatte. Danach war der Patient erstmal charttechnisch über 10 Jahre tot.

Das ist für die heutige Bewertung kein Maßstab mehr.

Im Moment scheint der Kurs ja echt ausbrechen zu wollen. Da bin ich mal nicht traurig.  

10.02.20 17:53
1

914 Postings, 3054 Tage FederalReserve@Aktiensplit beachten!

Wir waren in 2015 bei 30 + X bereits bei ca 90Euro.  

11.02.20 10:29

2550 Postings, 3517 Tage TheodorSFederalReserv

Hab ich da was nicht mitbekommen ?
Wann bitte gabs bei GFT nen Aktiensplit?
Eugleno: Was sagst du als Langzeitaktionär?  

11.02.20 12:08
3

3296 Postings, 2014 Tage Eugleno@TheodorS: Aktiensplit

Doch. Das war aber vor meiner Zeit.

Komisch, 2000 beim Kurs von 3 ? 3:1 gesplittet:

https://www.presseportal.de/pm/15225/139211

Wenn das Amazon/Apple/Tesla machen würde, wären die ja nur noch am splitten :-)
 

12.02.20 10:17
1

57 Postings, 2116 Tage cpw_Deutsche Bank: Erneuerung der IT-Systeme

Da müsste GFT auch davon profitieren.
 

12.02.20 10:57

3296 Postings, 2014 Tage Eugleno@cpw_: DB

Na du gefällst mir, genau das wird doch seit Jahren gepredigt. Mit dem Ergebnis, dass GFT Aufträge bei der DB verloren hat. Deshalb der Absturz von rd. 30 ?. Wie kommst du darauf, dass GFT profitieren würde?

Aus deinem Link:
"Dabei setze der Vorstand nun wohl auf Big Tech aus den USA. Das würden zumindest Insider gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters berichten. Der DAX-Konzern sei in Verhandlungen mit Microsoft, Amazon und Alphabet über eine Kooperation."

Wo steht da GFT? Die dürfen vielleicht die Software als Admin installieren. Das wars dann. Mögliche Skaleneffekte sehe ich nicht. Klar, die GFT IT.ler sind beschäftigt. Die großen Sprüche mit GFT KI und weiß ich was alles zerplatzen aber, wenn ich den Bericht richtig interpretiere.

Was will denn ne Bank bei den Datenkraken? Wieder ein Grund sein Konto nicht bei der DB zu haben.  

12.02.20 11:38

57 Postings, 2116 Tage cpw_Eugleno

Eugleno schön das ich dir gefalle aber GFT anscheinend nicht.
Hast du diesen abschnitt auch gelesen?

Die Erneuerung der IT-Systeme sei überfällig. Gerade durch Chancen bei der Automatisierung lasse sich langfristig aber viel einsparen. Es brauche Tempo, die Maßnahmen bis Ende 2022 durchzuziehen.

Die Deutsche Bank ist immer noch im Capital Market und im Retail Banking einer der Top 30 GFT Kunde.  Was man von Barclay nicht mehr sagen kann. Deswegen gehe ich davon aus das GFT davon profitieren wird (Cloud = Gft ist Partner von Google und AWS ).



 
Angehängte Grafik:
alexgft.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
alexgft.jpg

12.02.20 11:49

3296 Postings, 2014 Tage Eugleno@cpw

Ja, es brauche Tempo. Das war der Grund, weshalb ich vor über 10 Jahren das erste mal in GFT investiert habe.

Also ich warte, dass die DB Tempo macht. Man muss da aber Vorsichtig sein. Die Bankenbrache ist schwer im Umbruch. Es gibt die Fintechs usw. ich war seit 15 Jahren in keiner Bank mehr. Also bricht auch das Privatkundengeschäft weg. Und mit Krediten wird die nächstes 15 Jahre auch nichts mehr verdien.

Vielleicht gehts den klassischen Banken, wie der fossilen Automobilindustrie: Fraglich, ob der Umbruch klappt.

Mal sehen.  

12.02.20 11:50

3296 Postings, 2014 Tage EuglenoSorry

Rechtschreibung mobil klappt auch nur bedingt.  

12.02.20 12:04

57 Postings, 2116 Tage cpw_Eugleno

Ich finde Gft hat sich gut gemacht gerade im Cloud und Versicherungsgeschäft, sie sind jetzt nicht mehr so anfällig im Bankgeschäft und der Kurs spiegelt es ja auch schon wieder.
Wenn das Drecksteil wieder über 30? steht von dem ich ausgehe lade ich dich gerne zu einer guten Flasche Wein ein.

Dann können wir ein bischen über Bruce Willis fachsimpeln, das war richtig gut lache jetzt noch ab und zu darüber.

 

12.02.20 13:48
1

110 Postings, 2693 Tage MaxVKorrektur

Soweit ich mich richtig erinnere war die Kernproblematik nicht der Verlust der Aufträge im Investmentbanksektor, sondern die schwache Performance des Sektors in den Jahren 2016/2017 und die abflachende Dringlichkeit der Regulationswelle dieser Jahre. DB hatte demnach die Großaufträge 'postponed' und teilweise Budgets gekürzt, heißt für mich, dass man um die Digitalisierung früher oder später auch nicht mehr herumkommt. Dr. Rütz hatte sich dahingehend auch mal in einem Interview von 2017 geäußert.  

12.02.20 13:50
1

10 Postings, 185 Tage Alelisia17Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 12.02.20 14:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

12.02.20 14:07
1

568 Postings, 2003 Tage hellshefeAbflachende Dringlichkeit der Regulationswelle

ist nicht ganz richtig. Die Banken können bei den Regulationen nicht sparen, denn die müssen durchgeführt werden. Bei den restlichen Projektgeschäften und IT Umbauten haben sie jährlich 30% der Umsätze zurückgefahren.

Dass man um die Digitalisierung früher oder später auch nicht mehr herumkommt, ist auch klar. Ob und wann und in welchem Ausmaß dies passiert, darüber wurde noch nicht gesprochen.  

14.02.20 12:01
3

57 Postings, 2116 Tage cpw_Zentrales Maschinen-Monitoring für ein ganzes Werk

GFT Technologies setzt für Schinko im österreichischen Neumarkt einen Nachweis der Machbarkeit um, der den Maschinenpark des Gehäuseherstellers mit Hilfe der IoT-Plattform sphinx open online zentral vernetzt.
 

17.02.20 14:38

9 Postings, 180 Tage premkannsuwea201.Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 18.02.20 10:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 132 | 133 |
| 135 | 136 | ... | 137  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben