Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1852
neuester Beitrag: 05.08.20 18:40
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 46298
neuester Beitrag: 05.08.20 18:40 von: S3300 Leser gesamt: 6832975
davon Heute: 2698
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1850 | 1851 | 1852 | 1852  Weiter  

18.04.12 19:02
63

1204 Postings, 3568 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1850 | 1851 | 1852 | 1852  Weiter  
46272 Postings ausgeblendet.

04.08.20 11:22

11 Postings, 6 Tage detwinAngeblich

Ich bin kein besonderer Experte, aber ich will mal darauf hinweisen, dass es bis kurz vor der Corona-Krise bereits eine Krise in der Luftfahrt-Branche gab. Nämlich wurde der Markt von zu vielen Wettbewerbern überschwemmt. Ich kann die taktische Überlegung von der Lufthansa viele kleinere Flugunternehmen einzuverleiben gut nachvollziehen (wodurch Kosteneinsparungen bei den kleineren Unternehmen möglich werden und wieder rentabel werden können). Diese kritische Konsolidierungs-Phase wäre womöglich ohne Corona in wenigen Jahren vorüber. Daher halte ich das Lufthansa-Management nicht unbedingt für inkompetent oder so. Und die Lufthansa ist überhaupt nicht das einzige Flugunternehmen, dass Staatshilfen brauchte. Ich lasse mich aber gern belehren.  

04.08.20 11:28

11 Postings, 6 Tage detwin@detwin

"Angeblich schlechtes Management" sollte da im Betreff stehen  

04.08.20 14:09
1

9 Postings, 84 Tage Nappo123Donnerstag

Bei der miserablen Stimmung gibt es Potential für eine positive Überraschung. Entscheidend werden die Aussichten sein. Bei easyJet wurden diese angehoben.  

04.08.20 15:37

3546 Postings, 4106 Tage kbvlerEIn generelles Problem

sehe ich darin, das bei vielen Unternehmen die erwartungshaltung ZU NIEDRIG ist.

Auch sind die Q2 Zahlen verzerrt, weil die Verluste sozialisiert werden über Kurzarbeit.

Damit meine als Beispiel Unternehmen X hat 1 Mrd Verlust, welches normal wegen Personalkosten 1, 5 Mrd Verlust hätte.

Nur Kurzarbeitergeld gibt es für 1 Jahr und was ist in Q2/21? weitere Sozialisierung von Personalkosten, wegen Verlängerung Kurzarbeit?

"Nürnberg" bekommt schon dieses Jahr einen Zuschuss von Berlin weil sonst bis März das Kurzarbeitergeld nicht langen würde.

Auf LH bezogen - jetzt hat man 50% der Leute in Kurzarbeit aber nächstes Jahr wird man maximal 80% des Personals brauchen und
dann hauen diese nicht gebrauchten 20% voll rein ohne Kurzarbeitergeld  

04.08.20 17:02

42 Postings, 4328 Tage Idefix_1024Kurzarbeitergeld

ist eher so zu sehen, dass alle die aktuell Kurzarbeitergeld beziehen ohne diese Lösung von den Unternehmen betriebsbedingt gekündigt worden wären!
Es wird also keinesfalls Schaden Sozialisiert. Die Gemeinschaft würde ohne das Kurzarbeitergeld eben Arbeitslosengeld zahlen müssen. Die Hoffnung ist nun, dass die Wirtschaft sich fängt und die Leute eben noch immer im Betrieb sind auf Grund der Kurzarbeit. DAS ist die Idee...


Ich persönlich finde diese Kurzarbeiter-Geld Lösung zwar auch nicht wirklich gelungen aber sie ist definitiv nicht erfunden worden um Schaden zu sozialisieren. Tatsächlich ist die Idee möglichst schnell aus quasi Arbeitslosen wieder Arbeitnehmer zu machen die auch Sozialbeiträge zahlen. Mein Bedenken gilt, dass zB in der Finanzkrise klar wurde, dass Automobilisten das Kurzarbeitergeld genutzt haben um ihre Gewinne zu optimieren. So wurden Rekordgewinne im Kurzarbeiter-Jahr eingefahren und Dividenden bezahlt. DAS ist eine Frechheit!
Dazu ist es eigentlich nicht gedacht und es ist aus meiner Sicht Betrug an der Gesellschaft. Aber am Ende entscheidet der Kunde ob er ein unsoziales Unternehmen unterstützen will oder eben nicht.


Zum Thema Langzeitperspektive:
wenn die Lage sich nicht auf Grund von Wunderheilung oder Impfstoff dramatisch ändert, sehe ich nicht, dass ein Unternehmen wie Lufthansa Gewinn erwirtschaften kann. Aus meiner Sicht werden ganze Branchen durch das Virus und den unüberlegten Umgang der Gesellschaft damit vernichtet werden. Verkehrsmittel im Bereich Massenverkehr, Veranstalter (Messe bzw Event ), Reiseunternehmen, Flugzeug- und Bahn-hersteller werden von Woche zu Woche einen größeren Schaden hinnehmen müssen. Wie lange das gut geht wird sich zeigen. Irgendwann hilft auch der höchste Kredit nichts mehr fürchte ich...

 

05.08.20 00:11

811 Postings, 418 Tage investBIGDie Shortseller covern

Laut Bundesanzeiger, mehrere sind schon ausgestiegen. Da wissen manche wieder mehr, beim nächsten Dip lang ich zu.  

05.08.20 00:17

811 Postings, 418 Tage investBIGAha!

Der Vorstand von Cockpit hat wohl auf die Fresse bekommen von den eigenen Leuten, man hat jetzt ein neues Angebot für Lufthansa, das wird nicht ganz das sein was der Vorstand wollte. Das war dann auch der Grund für den Anstieg heute und Ausstieg mancher Shortseller. Manche wussten es mal wieder eher. Jetzt hoffe ich darauf dass der Markt nochmal schön absackt und lange zu.

https://www.airliners.de/vc-kompromiss-lufthansa/56778  

05.08.20 08:43

811 Postings, 418 Tage investBIGDie Formel ist eigentlich ganz einfach

Beschäftigungsgarantie nur für Lufthansa ohne Töchter kostet x % Gehaltseinbußen. Gehe mal so von 20% aus. Beschäftigungsgarantie zusätzlich für die Töchter kostet y% Gehaltseinbußen. Da würde ich behaupten 40% für die nächsten Jahre. Und das macht doch keiner mit. Da bin ich mal gespannt auf welchen Kompromiss man sich bei Cockpit geeinigt hat. Oder sind die Piloten doch Samariter und verzichten auf 40% des Gehalts um hunderte nicht benötigte Kollegen über jahre durchzuschleigen? Hlaube ich npersonlich  

05.08.20 08:44

811 Postings, 418 Tage investBIGUps

*Glaube ich persönlich nicht.  

05.08.20 09:58

822 Postings, 6277 Tage SARASOTAReisewarnung Türkei aufgehoben,

na dann holt mal eben ein paar Flieger mehr aus der Garage.  

05.08.20 10:39

580 Postings, 5262 Tage DüseDenke mal,...

...die Kreise , die mehr wissen, gehen von gute Zahlen aus...
Hm, die anderen airlines gehen auch nach oben.

Na schön, hoffen kann man ja, ein bißchen...  

05.08.20 13:41

87 Postings, 41 Tage hartgeldinvestorBäääm

15% in zwei Tagen, da kann bei Evotec nur von Träumen S3300.  

05.08.20 13:43

4211 Postings, 5642 Tage 123456aAuch wieder einmal schön zu sehen....

dass unsere Lufthansa auch anders kann :-)
 

05.08.20 14:08

822 Postings, 6277 Tage SARASOTA@Düse: ich glaube nicht das die Zahlen gut sind.

"Und ich düse, düse im Sauseschritt" , performt von DÖF  Deutsch-Österreichischer-Flugdienst.  

05.08.20 14:24

811 Postings, 418 Tage investBIGEventuell wussten gestern

auch schon informierte Kreise von der Aufhebung der Türkei Reisebeschränkung.  

05.08.20 14:26

3546 Postings, 4106 Tage kbvler15% hoch

wegen ?..........

da keine neuen Zahlen raus sind, nur hoch für mich durch Investmentbanking um Kohle zu machen mit  put Optionsscheinen,
welche sich auflösen sollen.

Morgen wissen wir mehr.

Interessant für mich sind nicht nur die Zahlen, sondern auch

RÜckzahlungen Kundengelder

Verhandlungsstand Airbus und Boeing

Verhandlungsstand Personal


Das ausgewiesene Minus kann zwischen 1 und 4 Mrd liegen ....kommt auch darauf an was Spohr der Buchhaltung sagt.

Daher ist für mich der Umsatz sehr entscheidend und der Ladefaktor  

05.08.20 14:53
1

1745 Postings, 337 Tage BioTradeLufthansa

kbvler, ich glaube du bist zu sehr "Zahlenmensch"  was ja ansich auch der richtige Ansatz ist. Allerdings gibt es mittlerweile so viele Unternehmen wo der Kurs rein Zahlentechnisch um 2-300% Überbewertet ist.  Im aktuellen Lufthansakurs sollte doch so zieml. das absolute worst case eingepreist sein. Easyjet hat gestern z.B positiv überrascht. Die weiteren Aussichten sind wichtig, das Halbjahr liegt in der Vergangenheit und kann man abhaken. Reisewarnungen werden immer weiter aufgehoben, die Situation normalisiert sich so langsam wieder. Das zweite Halbjahr wird wesentich positiver ausfallen, darauf kommt es an.  

05.08.20 14:58

4211 Postings, 5642 Tage 123456a@SARASOTA

Vielleicht nicht ganz so schlechte Zahlen könnte es eher treffen.
Aber das reicht ja manchmal schon aus, um den Kurs etwas zu beflügeln.  

05.08.20 15:34

822 Postings, 6277 Tage SARASOTA@kbvler: Deine Zahlen sind uninteressant!

und heute schon wieder alt. Wichtig ist z.B. welche Marktstellung hat LH in der Zukunft . Und die ist Global innerhalb der Star Alliance ausgezeichnet, zumal immer mehr auf einen Impfstoff und verbesserde Behandlungsmethoden gegen Corona in den nächsten 6 Monaten hindeuten.    

05.08.20 15:39

822 Postings, 6277 Tage SARASOTAKann mal ganz schnell up gehen.

Heute z.B. Disney +7% nur weil ihre Parks in Orlando öffnen.  

05.08.20 17:21

398 Postings, 132 Tage GearmanKennzahlen sind nicht alles,

aber alles ist nix ohne Kennzahlen. Sie sind die Basis, welche Möglichkeiten eine Firma hat für Investitionen in die Zukunft und damit die Gestaltung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Gutes Marketing ersetzt langfristig keinen Cash. Der worst case ist noch nicht im aktuellen Kurs enthalten: Kursprognosen fast aller Analysen liegen weit unter aktuellem Kurs, Kaufempfehlungen gibt es auch keine.  

05.08.20 17:24
1

149 Postings, 1970 Tage AssetpflegerLufthansa fliegt ab September wieder in Europa

Ab September werden von der Lufthansa von München aus viele Ziele wieder angeflogen, darunter Luxemburg, Marseille, Göteborg, Kiew und Sibiu in Rumänien, ab dem 5. Oktober auch Graz, teilte das Unternehmen mit.

https://www.finanznachrichten.de/...ieder-in-den-flugplan-auf-015.htm

Es gibt Hoffnung, dass die Talsohle bald durchschritten werden wird.



 

05.08.20 18:38

4465 Postings, 712 Tage S3300Hartgeldinvestor

Von 30 auf, davon kann man bei Evo echt nur träumen ... ein Alptraum, lol  

05.08.20 18:40

4465 Postings, 712 Tage S3300Von 30 auf 8

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1850 | 1851 | 1852 | 1852  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben