"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12932
neuester Beitrag: 29.11.22 22:55
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 323293
neuester Beitrag: 29.11.22 22:55 von: 0815trader3. Leser gesamt: 36015729
davon Heute: 5282
bewertet mit 370 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12930 | 12931 | 12932 | 12932  Weiter  

02.12.08 19:00
370

5878 Postings, 5495 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12930 | 12931 | 12932 | 12932  Weiter  
323267 Postings ausgeblendet.

28.11.22 18:44

5807 Postings, 1210 Tage KK2019Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.11.22 13:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Quelle hinter Bezahlschranke

 

 

28.11.22 18:44
und SP sind wohl nicht mehr in Hochform.
Kommen die Chinesen noch mehr aus dem Häuschen wird der Dax zum Mäuschen.  

28.11.22 19:00

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelNun ja,

seit einigen Minuten geht das so schon.
---
Der Beitrag wird gerade eingefügt!
Nutzen Sie bitte zuerst die Vorschau-Funktion, sollte das Einfügen fehlschlagen.
---
Der Zensurenmeister von ariva sollte nicht so viele Kaffeepausen machen.  

28.11.22 19:01

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelVesuchs nun noch mal: zu #269

Auch das ehrwürdige Handelsblatt kann sich selbst nicht mehr aus eigener Kraft gegen  einen  Anflug von Satire stemmen, die Realität ist zu machtvoll.  

28.11.22 19:18

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelzum Golde

Gold hält sich noch tapfer, Silber will sich aber schon der Standartenabweichung ergeben.
Standarten ( windunabhängig gefertigt) gehören nun mal den Eliten, nicht dem gemeinen Volk der Silber- und Goldsammler.  

28.11.22 19:29
3

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelFrage an Radio Eriwan

Warum dürfen Polizisten in China auf die Straße und die gewöhnlichen Eingeborenen nicht?
Antwort:
Weil Polizisten nicht ansteckend sind.  

28.11.22 20:39

10826 Postings, 979 Tage 0815trader33Zinserhöhungen im Euro-Raum#323269

Lagarde bekräftigt Entschlossenheit für weitere Zinserhöhungen im Euro-Raum
jetzt korrekt
Lagarde bekräftigt Entschlossenheit für weitere Zinserhöhungen im Euro-Raum
Die weiteren Zinsschritte seien von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, betont die EZB-Chefin in Brüssel. Die nächste Zinssitzung folgt am 15. Dezember.
28.11.2022 - 19:01 Uhr
https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/...um/28835964.html  

28.11.22 22:54
1

5807 Postings, 1210 Tage KK2019Krall nicht mehr bei Degussa-Goldhandel

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...l-frei/28836468.html

Ein ganz ganz böser Mensch ;-) ich denke, die Zeit ist reif scheinwerferer. Man sieht es am physischen ...  

28.11.22 22:56
4

5807 Postings, 1210 Tage KK2019Warum haben wir Gold?

 
Angehängte Grafik:
photo_2022-11-28_22-56-12.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
photo_2022-11-28_22-56-12.jpg

29.11.22 06:54
1

5807 Postings, 1210 Tage KK2019der rot-chin. schwarze Schwan ist schon tot

https://de.investing.com/indices/major-indices

Die Börsen explodieren förmlich in Xis-Land.  

29.11.22 10:33
2

5807 Postings, 1210 Tage KK2019Inflation ist der Untergang der Mittelschicht

https://www.dhm.de/lemo/kapitel/weimarer-republik/...olitik/inflation

"Während die Inflation für Millionen von Zeitzeugen ein traumatisches Erlebnis war, gab es einige Profiteure. Da die Reichsbank der Industrie laufend kurzfristige Kredite aus der vermehrten Banknotenausgabe zur Verfügung stellte, konnten viele Unternehmen ihren Besitz mit Hilfe der fortschreitenden Geldentwertung erweitern. So baute etwa der Großindustrielle Hugo Stinnes durch die Aufnahme hoher Schulden sein Wirtschaftsimperium auf. Gemäß dem Grundsatz "Mark = Mark" konnten Kredite, die in höherwertigem Geld aufgenommen worden waren, mit entwertetem Geld zurückgezahlt werden. Schulden lösten sich in nichts auf. Ein noch größerer Profiteur war jedoch der Staat. Seine gesamten Kriegsschulden in Höhe von 164 Milliarden Mark beliefen sich bei der Währungsumstellung am 15. November 1923 auf gerade einmal 16,4 Pfennige. Am Ende der Inflation war der Papierwert der ersten Inflationsscheine größer als die Kaufkraft ihres Nennwertes. So verwendete man die Scheine vielfach zweckfremd und überdruckte sie zu Eintrittskarten, Mitgliederausweisen, Quittungen, Festtagsglückwünschen oder nutzte sie für politische Propagandazwecke."  

29.11.22 12:36

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelEuro-Bund

steht wieder so hoch wie Mitte September 2022.
Von Zinssatzerhöhungen also keine Spur, im Gegenteil!  

29.11.22 12:42

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelInflation NRW 10,4%

Im Oktober bei 11%, also gesunken. 10,4% ist aber immer noch das Fünffache von 2%. ( angestrebt???)
---
"Nach Einschätzung von Experten der Dekabank ist der Rückgang der Inflation in NRW deutlicher als erwartet ausgefallen. Dies dürfte der Spekulation auf eine weitere deutliche Zinserhöhung durch die Europäische Zentralbank (EZB) um 0,75 Prozentpunkten im Dezember einen Dämpfer verleihen und den Kursen deutscher Bundesanleihen Auftrieb geben. "Der deutlicher als erwartete Rückgang der Inflation in NRW bietet dem Bund Future zum Handelsstart Unterstützung", heißt es im Marktkommentar der Dekabank./jkr/stk"
https://www.onvista.de/news/2022/...r=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F  

29.11.22 13:00

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelBleibt ihr wohl brav

Laut der CNN-Recherche wird den Familien Folter und Gefängnisstrafen angedroht, sollten sich die Spieler vor dem dritten Gruppenspiel gegen die USA am heutigen Dienstag nicht „benehmen“. Das berichtet der US-Sender unter Berufung auf eine mit der Sicherheit der Spiele befasste Quelle.
https://utopia.de/news/...katar-wm-spieler-erhalten-folter-drohungen/  

29.11.22 18:06

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelWeisheiten

"Man darf nicht vergessen, dass Zentralbanken nicht wie gewöhnliche Unternehmen sind: Sie können Geld verlieren und trotzdem effizient arbeiten", so die EZB.
https://www.onvista.de/news/2022/...usten-durch-zinswende-20-26070612
---
Da staunt selbst Kasperle.  

29.11.22 18:08
1

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelBeobachten

ist immer gut.
----
In seiner Eröffnungsrede auf dem XIII Encuentro Financiero am Dienstag wies der Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Luis de Guindos, darauf hin, dass die Zentralbank die zugrunde liegende Inflation weiterhin beobachten muss.
https://www.fxstreet.de.com/news/...on-weiter-beobachten-202211291351  

29.11.22 18:41

3384 Postings, 1032 Tage ScheinwerfererÜberlege doch mal

Die Möchten den Pöbel vom Marktplatz nicht dabei haben wenn sie auf die güldene Seite klammheimlich wechseln.  

29.11.22 18:56

10826 Postings, 979 Tage 0815trader33Madame spricht

Lagarde: „Höhepunkt der Inflation noch nicht erreicht“

29.11.2022 15:59
EZB-Präsidentin Christine Lagarde sieht den Zenit der Inflation noch nicht überschritten. Die EZB plane daher weitere Zinserhöhungen. In Deutschland ist die Inflation dagegen leicht zurückgegangen.
DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...icht-erreicht?src=live  

29.11.22 18:57

10826 Postings, 979 Tage 0815trader33Goodbye Germany

Studie: Deutsche Unternehmen verlagern ihr Geschäft zunehmend ins Ausland
29.11.2022 12:14
Der Wirtschaftsstandort Deutschland wird für Unternehmen immer unattraktiver, wie eine Studie belegt. Schon vor Anstieg der Energiepreise wanderten massenhaft Firmen aus Kostengründen ins Ausland. Der Industrieverband warnt: „Unser Geschäftsmodell steht enorm unter Stress“.
DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...d-ins-Ausland?src=live  

29.11.22 19:41
1

18680 Postings, 6574 Tage pfeifenlümmelIn der Verordnung

Namensgebung im Bäckereihandwerk sollen Amerikaner und Berliner ( beides Süßgebäcke )  umbenannt werden, weil sie im Sprachgebrauch auch für eine Volksgruppe in der Weltbevökerung und für eine Stadtbevölkerung verwendet werden. Entsprechende Vorschläge zur Umbenennug sind an das Amt für Bäcker und andere Handwerksbereiche in Berlin zu senden.
Die Bezeichnung Ampel wird inzwischen für eine Regierung mit Sitz in Berlin verwendet und könnte zu Verwechselungen mit einem Verkehrssteuerzeichen führen. Dementsprechend soll die Ampel im Verkehrswesen in Blinkstange umbenannt werden.
 

29.11.22 19:43

10826 Postings, 979 Tage 0815trader33Medvedev NATO could become legitimate target

Deputy Chairman of the Russian Security Council Dmitry Medvedev warned on Tuesday that NATO states could become a "legitimate target" in case they supply Ukraine with Patriot anti-air missil...
Medvedev: NATO could become legitimate target over Ukraine aid
Politics
Christian Baha / NP
an hour ago

1 min read  

29.11.22 19:45
1

10826 Postings, 979 Tage 0815trader33Germany's inflation at 10% in November

Germany's inflation at 10% in November
ECONOMYChristian Baha / JR6 hours ago

https://breakingthenews.net/Article/...ion-at-10-in-November/59043304  

29.11.22 20:12
2

3384 Postings, 1032 Tage ScheinwerfererDie Russen kommen

dass sieht nach dem Design der Armbinden in der neuen Krise aber nicht so aus. #88  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12930 | 12931 | 12932 | 12932  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben