Warner und Discovery - nun geht es los

Seite 4 von 7
neuester Beitrag: 19.11.22 13:18
eröffnet am: 11.04.22 10:10 von: kauser Anzahl Beiträge: 175
neuester Beitrag: 19.11.22 13:18 von: unbiassed Leser gesamt: 43070
davon Heute: 6
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 Weiter  

28.04.22 08:24

1517 Postings, 3351 Tage CentimoZahlen

Die Quartalszahlen hören sich doch recht ordentlich an. Sollten bald wieder über 20 $ stehen nmM.  

28.04.22 09:19

320 Postings, 8292 Tage rocketWBD

Das Management muss sich m.E. einzig an seinen Zielen messen lassen:

In 2023 soll der Umsatz 52 Mrd UD und das EBIT 14 Mio USD betragen

und

Innerhalb von 2 Jahren (bis Q1/2024) soll die Netto-Verschuldung auf 42 Mrd USD gedrückt werden.

2022 wird ein Jahr des Umbruchs, was das Management in der Telefonkonferenz auch mehrfach unterstrichen hat.

Sollte WBD die o.g. Ziele erreichen, so gehe ich innerhalb der nächsten 24 Monate von einer Kursverdoppelung aus. Ein EV von 150 Mrd USD ist allemal drin.  

28.04.22 13:08

8150 Postings, 6433 Tage PendulumLoading Zone !

............. unter 18 € beginnt für mich die Loading Zone

Wo ein Tiefstkurs liegen könnte, ist sowieso reine Glückssache.

Ein Bottom Fishing in der Zone 16-18 € ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht die schlechteste Strategie.

Die Firma ist ein echter Big Player.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

28.04.22 16:36

719 Postings, 2771 Tage west263@Pendulum

"Die Firma ist ein echter Big Player. "

kann gut sein, das das was sie anbieten gut ist. Am Kursverlauf ist das nicht zu erkennen.
Wenn ich mir die 3 Charts von Warner, Netflix, Disney über die letzten 5 Jahre anschaue, dann könnte einem wirklich das Kotzen kommen und keine von den dreien bietet sich an, zu investieren.  

28.04.22 20:46

132 Postings, 1482 Tage Tom081580Selbst

am heutigen Tag im Minus. Das sagt alles über die Erwartungshaltung des Marktes  

28.04.22 21:51

8150 Postings, 6433 Tage PendulumShorties sehr aktiv

Es sind nach wie vor sehr viele Shortspekulanten, die darauf bauen, dass viele AT&T Aktionäre sukzessive ihre erhaltenen WBD Stücke bestens verkaufen.

Und bisher scheint es ja auch sehr gut für die Shorties zu laufen.

Umso tiefer der WBD Kurs absackt, umso mehr WBD Aktionäre entscheiden sich entnervt zum Verkauf.  
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

29.04.22 08:45

8150 Postings, 6433 Tage Pendulumirgendwann müssen sie eindecken

Die offenen Shortpositionen in WBD müssen ja irgendwann mal eingedeckt werden.
Vollkommen klar, dass alle Shorties auf noch tiefere Kurse hoffen.
Sie möchten natürlich lieber bei 16 $ oder 14 $ eindecken als bei 18 $

Schade, dass offenbar viele Aktionäre, die ihre WBD Aktien via AT&T erhalten haben, bereits in den ersten paar Wochen die Nerven verloren haben.

Auf der Gegenseite werden aber sicher bereits viele kleinere Pakete an WBD geschnürt,
auch im Hinblick darauf, dass die Firma nach dem Ablauf der 24-monatigen Sperrfrist von irgendeinem ganz großen Player (Amazon, Apple, o.a.) geschluckt werden könnte.

Dies wäre frühestens ab April 2024 möglich, aber die strategischen Pakete werden bereits lange im voraus zusammen gekauft, von vielen verschiedenen Playern, um sie dann bei Bedarf zu bündeln.



 
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

05.05.22 18:16

10174 Postings, 6409 Tage pacorubioAb und att

Beides ne Mini Schippe gekauft gestern  

05.05.22 18:16

10174 Postings, 6409 Tage pacorubioWb

05.05.22 18:17

10174 Postings, 6409 Tage pacorubioPendelum

Danke für den tip  

06.05.22 19:30

132 Postings, 1482 Tage Tom081580Traurige

Veranstaltung  

06.05.22 19:46
3

347 Postings, 670 Tage marmorkuchenWBD

Ich schätze ich schichte dann mal den Rest um von ATT in WBD - den zweitgrössten Mediakonzern der Welt nach Disney fürs 5 fache des FCF (wenn das Management recht behält) ist einfach zu verlockend - auch wenns iwie nen fallendes Messer ist.
Ausser Disney fällt mir spontan kein Unternehmen mit nem grösseren Burggraben ein. Das ist kein Esenslieferdienst hier, das ist 100 Jahre Film. Von Bugs Bunny und Looney Tunes, Tom Jerry über Matrix Batman, Superman, Aquaman über Herr der Ringe, Game of Thrones über Friends, Sopranos, Chernobyl, True Detective ... und die ganzen Klassiker ala Casablanca, vom Winde verweht etc., die Comics und die ganzen Fernsehsender wie Eurosport, CNN etc
Das zu kopieren ist ja sogut wie gar nicht möglich.
Wachstum sollte die nächsten Jahre auch genug da sein - für mich ist der Markt hier grad ziemlich irrational, WBD ist nicht Netflix.
 

06.05.22 20:20
1

719 Postings, 2771 Tage west263@marmorkuche.

" - für mich ist der Markt hier grad ziemlich irrational, WBD ist nicht Netflix."

aber auch schon vor dem Absturz von Netflix war Warner Bros. keine Kursrakete, die nur eine Richtung kannte und jetzt nun in Sippenhaft genommen wird.

1. seit dem Absturz Mitte 2014 bis Ende 2021 lief das Ding doch seitwärts. Warum?
2. Dann die Kursrakete. Warum?
3. Dann der schnelle Absturz wieder, in die Range von Mitte 2014 bis Ende 2021. Warum?
4. Trotz der Abspaltung befindet sich der Kurs mittlerweile am südlichen Ende dieser langen Range. Die Wahrscheinlichkeit, das man diesen Bereich nach unten verlässt, schaut sehr groß aus. und dann hier jetzt spielt mMn der Ausblick von Netflix mit eine Rolle.

Keine Ahnung, wo da ein Boden sein soll, aber ich werde es weiter beobachten, für einen möglichen Einstieg.  

06.05.22 21:08
2

347 Postings, 670 Tage marmorkuchen..

Warum? ganz einfach, weil es vorher im Prinzip "nur" ein dutzend Fernsehsender waren ala RTL Group - nicht wirklich ein Business worein ich investieren würde - daher war Discovery schon super billig mit nem 4-5 fachen des FCF bewertet - nun ist aber das grösste Studio Hollywoods dazu gekommen, mit 100 Jahren Content und wie ich finde den besten Serien die es gibt. Das ist nun Unterhaltung für die komplette Familie: Sport, Dokus, Talk-Shows, 1a Hollywoodfilme und 1a Hollywood Serien.
Die Kursrakete 2020 war der Archegos(oder wie man das schreibt) Skandal - dazu konnte Discovery ja nix.
ATT hat 2016? über 80 Milliarden für Warner Media bezahlt und das soll nun nur noch 30 wert sein? inzwischen war noch Game of Thrones und demnächst House of Dragons und noch etliche Blockbuster mehr im Portfolio.
Irrational für mich wenn man sich diese Assets anschaut aus 100 Jahren Film und Fernsehen. Der Konzern ist ja weit mehr als nur nen Streamingportal oder nen paar Fernsehsender nun. Da sollte die Bewertung eher Richtung Disney laufen - Disney evtl 10-20% Aufschlag für die bessere Marke auch wenn sie das schlechtere Produkt haben.
 

20.05.22 14:50
1

10174 Postings, 6409 Tage pacorubioMoin WBD

Wann geht es mal in die eine oder andere Richtung ?!........  

24.05.22 20:09
1

1519 Postings, 1611 Tage Ricky66Konvergiert das Ding gegen Null??

24.05.22 21:34

132 Postings, 1482 Tage Tom081580Sieht so aus

Rohrkrepierer?  

24.05.22 21:40
1

4145 Postings, 4685 Tage ZeitungsleserNicht verkaufen und aushalten

Bewertung von 42 Mrd. USD - Brutto-CF: 8 Mrd. USD.

Ist billig. Kursverlauf/Marktphase ignorieren und nicht verschenken.  

25.05.22 08:59
3

493 Postings, 5081 Tage ralfine_sVöllig normal

das eine neue Firma erst einmal ihre Bewertung finden muß. Es gibt jede Menge AT&T Aktionäre, die eigentlich nur in eine Telco investieren woll(t)en und nun mit den Anteilen einer Medien- / Streamingfirma nichts anfangen können / wollen. Und die verkaufen halt. "Irgendwann" ist dieser Prozeß durch und erst dann geht es um die Bewertung dieser neuen Firma. Letztlich braucht es dafür auch ein "paar" Quartalsergebnisse, damit man sehen kann, was tatsächlich passiert (ist). Einfach mal etwas mehr Gelassenheit! Börse ist nicht wie Tik-Tok, wo man nach 15 Sek. das nächste "highlight" präsentiert bekommt. :-)
Falls die Aktien noch stärker fallen, könnte man auch über Nachkaufen nachdenken. Und wer von der Firma nicht überzeugt ist, der sollte ohnehin verkaufen. Warum Aktien halten, von deren Geschäftsmodell man nicht überzeugt ist? Es reicht halt nicht, irgend einem hype hinterherzulaufen. Man sollte sich schon mit der Firma auseinandersetzen. Anderenfalls ist Casino der bessere, weil unterhaltsamere, Ort zum Geld versenken.
just my 2 cents  

26.05.22 01:39
2

347 Postings, 670 Tage marmorkuchennaja

Find es trotzdem irrational - auch die Vola. Es ist wie gesagt genauso wie Paramount ein Unternehmen was Assets hat, die es kein zweites Mal auf der Welt gibt und die man auch nicht kopieren kann.
Das scheint ja auch Warren Buffet und Michael Burry aufgefallen zu sein - Buffet ist bei Paramount eingestiegen und Burry hat WBD gekauft. Die Bewertung der beiden Unternehmen ist ja mittlerweile niedriger als Telcos und ich seh die Unterhaltungsbranche als ähnlich rezessionssicher an wie Telcos...
Retailer wie Costco gingen letzten Monat (vor dem vorhersehbaren Absturz) für nen KGV von 40-60 übern Tisch und die Medienunternehmen mit Hollywoodstudios für 5-6 (ausser Disney). Ich werde jedenfalls bei diesen Kursen bei WBD und Paramount fürs langfrist Portfolio weiter aufstocken und sollte Disney in den 70-80er Bereich fallen da ebenfalls kaufen.
 

26.05.22 16:57

493 Postings, 5081 Tage ralfine_s@Marmorkuche

Ich finde Deine Argumente interessant und ja, das kann man alles so sehen. Aber letztlich werden weder ich noch Du den Kurs in irgend einer Weise in irgend eine Richtung "drücken". Und wenn die Fonds, welche ursprünglich "nur" in AT&T investiert waren, nun ihre ungewollten WBD-Anteile verkaufen, dann geht es eben volatil(er) zu. Unter Umständen verkauft so ein Fonds schon schlicht deshalb, weil er nur in Telco's investiert / investieren darf.

Ich habe WBD nicht verkauft, weil ich es für interessant halte. Letztlich aus ähnlichen Gründen wie von Dir beschrieben. Aber nachkaufen? Das mache ich erst, wenn es sich hier ausgeschaukelt hat. Bis dahin interessiert es mich überhaupt nicht. Erst die kommenden Quartalszahlen schaue ich mir an.

Die Retailer sind aus meiner Sicht ein komplett anderes Thema. Aber ja, ist schon interessant zu sehen, wie hier ein - auch in meinen Augen - komplett vorhersehbares Szenario abgelaufen ist. Letztlich hilft es beim Lernen und da ich in derartigen Aktien nicht investiert war, war es sogar eine kostenlose Lektion :-).  

26.05.22 22:47

3026 Postings, 1133 Tage Michael_1980gedanken

WBD muss sich mal ein zwei Quartale beweisen.

Medien Streaming Berich & Unterhaltung wird liniales Fernsehen ersetzen.

halte meine WBD
setze aber größer auf Disney- die Brandes sind einzigartig & weltbekannt + Zusatz
comcast wegen der Abdeckung der ganzen Wertschöpfungskette  

01.06.22 06:22

347 Postings, 670 Tage marmorkuchendisney

Ja, sicher ist Disney bekannter - aber die Aktie ist mir immer noch viel zu teuer -klarer Kauf wär das erst bei 40 Dollar - dann wär die ähnlich bewertet wie die Konkurrenz. Seh die mittelfristig bei 80 und werde da dann wie gesagt auch eine erste Position aufbauen.  

02.06.22 12:53

3026 Postings, 1133 Tage Michael_1980gedanken

Disney nach Zahlen ist SICHER Teuer

Aber wie bewertet man Marken wie:
Marvel, LucasArts, 20thcentery (Simpsons), pixer um mal die großen zu nennen  

05.06.22 10:36
2

92 Postings, 734 Tage Value Investing 20.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.22 07:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben