HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 447
neuester Beitrag: 19.04.24 06:57
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 11156
neuester Beitrag: 19.04.24 06:57 von: Real Cindere. Leser gesamt: 3228745
davon Heute: 1322
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
445 | 446 | 447 | 447  Weiter  

24.10.17 18:37
27

4751 Postings, 2934 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
445 | 446 | 447 | 447  Weiter  
11130 Postings ausgeblendet.

15.04.24 12:13

4 Postings, 377 Tage _Hennes13_Nur die Ruhe

am 25.04.2024 kommen die neuen Zahlen und am 02.05.2024 ist die Hauptversammlung. Ich glaube an HF und ich glaub auch fest daran, dass spätestens nach der Hauptversammlung, es wieder ordentlich aufwärts geht!  

15.04.24 12:35

163 Postings, 1729 Tage SEAVRMittlerweile TopPerformer bei den SHortsellern

12,74 Short - riecht nach Pulverfass ...  

15.04.24 13:05
1

13840 Postings, 4772 Tage crunch timeWenn man nicht nach oben will...

....dann muß man eben stattdessen mal wieder ausloten, ob man unten noch auf festem Boden steht. Man ist ja erst aus dem schwarzen Abw.trendkanal gekippt und danach auch noch aus dem kurzfristigeren blauen Abw.trendkanal.In diesen schafft man es auch bislang nicht mehr stabil zurückzulaufen. Da könnten nach den  zuletzt mehrfach enttäuschenden Zahlen & Prognosen das Vertrauen des Marktes in die Firma so weit gelitten haben, daß mit Blick auf den bald schon kommenden 27. April (laut HP der Termin für die Q.1 Zahlen)eher kurzfristig denkende Trader ihre Long-Positionen wieder reduzieren, die sie nach dem sehr starken Einbruch im März aufbauten,um auf einen doch etwas etwas größeren Rebound/ technische Reaktion in den Wochen danach zu spekulieren. Die letzten Aussagen / Prognosen stammen ja vom 7. März. Da hatte man sicherlich schon zwei Monate des 1. Q. beobachten können. Wäre daher nicht verwunderlich, wenn in den wenigen Wochen zwischen den letzten Aussagen und der Bekanntgabe der Q.1 Zahlen garnicht viel Unterschied zu sehen wäre bei den Aussagen zur gegenwärtige Situation. Aber vielleicht genügt es dem Markt am 27.4. schon zu hören, daß es nicht noch schlechter geworden ist. Das Allzeittief liegt bei 5,825€.  Der Kurs aktuell war im Tief heute schon wieder bei 6,21€. Das sind keine große Abstände. Von daher mal schauen, ob LV versuchen werden den Kurs noch näher an  diese große alte Marke zu schieben. Also ich würde momentan weder long noch short gehen. Für long gibt es bislang keine überzeugende Long-Signale im Chart. Und short ist angesichts der schon tief gesunkenen Kurse auch riskant, da man nicht abschätzen kann wie der Markt in Kürze auf die nächsten Zahlen reagieren wird bzw. ob die Erwartungen so tief inzwischen sind, daß es genügt zu sagen man bestätigt die Prognose vom März weiter.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_hellofreshse.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_3years_hellofreshse.png

15.04.24 13:32
1

13840 Postings, 4772 Tage crunch time@ SEAVR: #11133

SEAVR: #11133Mittlerweile TopPerformer bei den SHortsellern . 12,74 Short - riecht nach Pulverfass ...
========================================
Bleibt die offene Frage wem es am Ende um die Ohren fliegt. Der Bullen oder den Bären/LV? Wenn man sich mal alleine Blackrock anschaut, dann sieht man bei denen seit Ende Oktober 2023 eine ständig weiter wachsenden LV Quote. Auch in den letzten Wochen haben die weiter aufgestockt und die 3% LV Quote rückt immer näher. Da muß wohl jemand extrem überzeugt sein, daß hier noch weitere Schreckensmeldungen kommen.

 
Angehängte Grafik:
hellofresh_lv_shortsell.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
hellofresh_lv_shortsell.png

15.04.24 14:56
1

5913 Postings, 2714 Tage dome89@crunch time

für mich sieht das eher aus wie Hedge der Long Position. https://ir.hellofreshgroup.com/websites/...ien.html#share-shareholder

Laut Aktionärsstruktur:
Baillie Gifford & Co 10,62%
Vanguard World Fund 5,26%
BlackRock, Inc. 4,70%
DSR Ventures GmbH 4,17%
Employees Provident Fund Board, Malaysia 3,02%
Schroders Plc 3,02%
   Invesco        3%§
Morgan Stanley Investment Management (MSIM) 2,99%
Norges Bank 2,98%
Morgan Stanley 2,14%
JP Morgan Chase & Co. 1,48%
Andere Aktionäre 56,50%
Treasury shares 0,13%
Status 04. März 2024  

16.04.24 18:07

2850 Postings, 8363 Tage aramedNeue Tiefs in Sicht

Charttechnisch schreit hier alles nach unten. Wer hier noch investiert ist, sollte einfach die Augen zu machen. Das hat mir früher auch geholfen. Am Ende ist der Schrecken aber trotzdem groß.
HF wird nächstes Jahr bei 3 Euro liegen oder Amazon kauft bei 5.
Amazon habe ich deshalb schon lange im Depot.  

16.04.24 18:48

110060 Postings, 8806 Tage KatjuschaLeg mal ne neue Platte auf!

-----------
the harder we fight the higher the wall

16.04.24 19:22

2850 Postings, 8363 Tage aramedMir fällt nix Neues ein!

Ist eben trostlos hier …..  

16.04.24 20:05

54 Postings, 40 Tage Real Cinderella bornHandelsvolumen

Hi, ich weiß nicht wie Ihr das seht, vielleicht denke ich auch völlig falsch, aber das heute sehr bescheidene Volumen ist das niedrigste wenn ich es richtig sah seit dem Crash und denn noch wurde die Marke von € 6,25 gehalten.

Für mich eine absolute Überraschung, ich habe heute morgen damit gerechnet das die 5 kommen wird und aktuell verstehe ich es immer noch nicht. Laufend wird hier über die Short Quote gesprochen und weitere Angriffe, bei dem niedrigen Volumen hätte es doch leicht sein müssen HF auf das Allzeittief zu prügeln, diverse Stop Lose auszulösen.

Irgendwie verstehe ich im Moment nur Bahnhof und Abfahrt, hat jemand eine Erklärung für mich ???  

16.04.24 20:14

54 Postings, 40 Tage Real Cinderella born@ Katjuscha

"Leg mal ne neue Platte auf!" gute Antwort

Wenn die wirklich HF wollten und gebrauchen können, dann wird es wohl für diesen Mega-Konzern nicht an € 200 Millionen mehr oder weniger scheitern.

HF ist so günstig aktuell, dass Risiko, dass jemand anderes zuschlagen könnte, würde ich an deren Stelle nicht eingehen wollen.  

17.04.24 09:39

12932 Postings, 4831 Tage halbgotttcharttechnische Verkaufssignale

neues Jahrestief, das nächste Verkaufssignal. Ist extrem wahrscheinlich, daß es demnächst unter 6 läuft.

Hier sind nur noch Fanboytrader unterwegs, die völlig planlos agieren, von Fundamentanalyse absolut keine Ahnung haben, aber auch nicht von Charttechnik oder Moneymamegement. Hier wird komplett beratungsresistent nachgekauft oder gehalten und nur mit dem Aktienkurs argumentiert. Weil es zu weit runtergegangen ist, müsse es auch wieder hochgehen. Das ist Kleinanleger Denke, sorry. Und einen klaren Fehler nicht einzusehen (Fehler macht jeder, völlig normal), ist dann der größte Fehler überhaupt.

Ich arbeite zur Zeit in verschiedenen Städten und bin nicht mehr zu Hause, das monatelang. So eine Situation hatte ich noch nie. Weil ich nicht immer kochen kann, bzw. nicht jedes Mal ins Restaurant gehen will, kaufe ich mir auch gelegentlich mal ein Fertigessen. Vor ein paar Jahren war das ein stark erweitertes Tiefkühlsortiment, aber mittlerweile hat sich das nochmals stark verbessert. Es gibt extrem viele frische Sachen, eine lecker Linsensuppe, oder Kürbis_ingwersuppe undundund. alles total frisch und BIO und sensationell günstig.

Jetzt soll der Markt glauben, daß es ein lukratives Geschädftsmodell sein könne, sich Fertiggerichte im Internet zu bestellen? WHAT???

Das Kochboxgeschäft ist quasi am Ende und der Aufbau eines neuen Geschäftsmodells kostet naturgemäß sehr viel Geld. Und daran müsste man als Aktionär glauben. Das kann man sich dann ja gerne in ein paar Jahren nochmals anschauen. Aber Stand Jetzt stehen bei Hellofresh alle Ampeln auf dunkelrot, fundamental klar überbewertet, zwei Quartale hintereinander rot, zweistelliges KGV und schlechte Aussichten. Und wenn man das alles nicht versteht, dann würde ein gewisser Instinkt ja schon reichen, daß es runtergeht sieht doch jeder. Nur wer emotional verliebt ist in sein Fehlinvestment  hält an seinen falschen Ansichten fest.  

17.04.24 11:24

54 Postings, 301 Tage JanoleAnalysten

17.04.24 15:10

2850 Postings, 8363 Tage aramedMein Amazonfahrer hat mir heute

erzählt, dass seine Kollegen schon Witze drüber machen, dass sie bald auch die HF-Pakete schleppen müssen. Da scheint eine Übernahme in der Vorbereitung zu sein.

 

17.04.24 15:17

110060 Postings, 8806 Tage Katjuschaja klar, deine Amazonfahrer wissen mehr

Ich lach mich tot.

Die scheinen ja echt gute Connections zu haben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

18.04.24 01:12

12932 Postings, 4831 Tage halbgotttIst ja lachhaft

Hier wird posting #11142 von mir moderiert? Man sollte das posting aufklappen und lesen. Irgendwelche negativen postings, die gg überhaupt keine Regeln verstoßen, moderieren zu lassen, was bringt das? Dann hat Hellofresh eine bessere Aktienperformance? Wer glaubt sowas??
Gestern gab es einige Wikifolio Verkäufe bei diesen Kursen, aha.
https://www.wikifolio.com/de/de/s/de000a161408?wikifolio=wfkatshare

Demnächst wird die Hellofresh Aktie extrem wahrscheinlich aus dem MDAX rausfliegen, was weitere Verkäufe von inst Anlegern nach sich ziehen wird.  

18.04.24 02:00

110060 Postings, 8806 Tage Katjuschaund es gab viel mehr Käufe bei diesen Kursen

ey, kaum gewinnt der BVB mal, kommst du wieder aus den Löchern, nachdem du vorher tagelang abgetaucht warst, und greifst mich gleich wieder wegen minimalen Verkäufen an, die weit geringer als die Käufe waren.

Du bist so eine Ulknudel. Echt kaum zu fassen.

Offensichtlich im wahren Leben keinerlei Selbstbewusstsein und Freunde.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

18.04.24 07:53

54 Postings, 40 Tage Real Cinderella bornVerkäufe haben keine Aussagekraft

Guten Morgen, was soll der Schei.. ??? Ist doch völlig normal das man Aktien verkauft, im besonderen dann wenn man einen kleinen Gewinn erzielen kann.

Hier werden wo einigen Usern Aktionäre welche die Positionen hatten oder zum Teil halten als Idioten und Vollposten bezeichnet - das ist absolut lächerlich denn genau diese Fraktion macht i.d.R. die größten Gewinne, hat die größten Depot und reduziert durch den nicht Ausstieg die aktuellen Verluste. Das gilt für HF wie auch für alle anderen Aktien.

Ein Teilverkauf ggf. auch nicht Verlustrealisierung und günstigerem Nachkauf ist die erfolgreichste Strategie und wer diese Tatsache verdreht in dem aktuellen Marktumfeld, im besonderen hier bei HF ist ganz klar Short Seller bzw. wäre es gern, wenn er die Mittel hätte so ein Risiko zu finanzieren wenn es schief geht !!!

Wer am lautesten Schreit hat noch lange nicht Recht !!!!     Leider ist das aus meiner Sicht das unmoralische Wetten auf fallende Kurse noch immer nicht verboten worden, sonst würde es hier einige viele Postings nicht geben.

Es gibt viele Leute die Aktien besitzen und kaufen, sich aber nicht wirklich viel und täglich damit beschäftigen, dass sind die welche in Panik verkaufen wenn Kurse fallen, aus welchen Grund auch immer. Diverse Fake News und Empfehlungen von Analysten oder Forengötter befeuern das ganze dann noch.

Hier bei HF, im besonderen am Tag des Crash, da sind nicht wirklich so viele Aktien verkauft worden wie die Liste von Xetra und Co. aufzeigt. Realistisch am Tag des Crash ist maximal die Hälfte. Bei Tief ggf. erstmals in HF und mit HF bei der technischen Erholung hinaus, ggf. mehre Rücksetzer genutzt und abermals verkauft.

Hier werden täglich nur noch die Aktien zwischen Daytradern, einigen wenigen Glücksritter (Kleingeldzockern) und Short Sellern hin und her geschoben. Wer sich auskennt und längere Zeit bei HF investiert war, der wirft jetzt keine Aktien mehr auf den Markt.

Das Chance Risiko, wenn man ggf. mal für € 10000 gekauft hat und es nun nur noch € 2000 im Depot sind spricht eindeutig für Halten und die Verlust zurück zu gewinnen. Wer € 8000 Verlust verkauftet, dem sind dann auch die lächerlichen € 2000 egal.

Wer Aktien kauft für € 10000 und mehr von einem einzelnen Wert, der hat den Totalverlust bei Kauf eingepreist - wenn nicht, dann ist dieser längst durch "Stop Lose" welche ein Profi niemals setzen würde (persönliche Meinung) bei HF am Crashtag "endeignet" worden.

Einige Glückritter sind immer noch mit "Stop Lose" unterwegs was hier bei dem geringen Handelsvolumen durch gewisse Akteure täglich mehrfach eiskalt ausgenutzt wird. Wer keine Zeit hat 100% des Tages Realtime die Kurse im Blick zu haben sollte hier nicht sich mit Day Trading versuchen - ruiniert nur den Kurs für sich selbst und andere und die Fraktion der Shorter freut sich.

Wer hier was ist bzw. welche Fraktion unterstützt ist leicht zu erkennen wenn man nicht einfach dem Mainstream blind folgt.

Viel Glück



 

18.04.24 09:20

5844 Postings, 5697 Tage clever_handelnzurück auf

10 bis 20 Kursbereiche ist durchaus möglich. Bei Corona stark nach oben übertrieben wurde. Nun stark nach unten übertrieben wird. Meine Meinung.  

18.04.24 13:59

54 Postings, 40 Tage Real Cinderella bornAusgepasst, Long und Day-Trader

wenn Ihr jetzt die Nerven behaltet, nur Teilverkäufe der Gewinne realisiert oder ggf. auch im steigenden Markt ein wenig nachkauft, dann halte ich es für möglich das wir die 7 heute noch sehen können - auch wenn hier mächtig große Positionen abgestoßen werden - lol

Ein wenig Absicherung kann niemals schaden und ist kein Ausdruck das man nicht dann die Aktie glaubt

 
Angehängte Grafik:
aaaaa.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
aaaaa.png

18.04.24 16:36

2850 Postings, 8363 Tage aramedAufgepasst Longtrader

Wenn ihr momentan 85% im minus seid und jetzt nachkauft, könnte es sein, dass ihr heute Abend weniger im Minus seid. Einfach Nerven behalten.
Ich hatte die ja nicht …..  

18.04.24 17:18
1

54 Postings, 40 Tage Real Cinderella bornWenn die € 6,71 überschritten wird

in den nächsten 5 Minuten da bricht die Hölle los  
Angehängte Grafik:
bbbbb.png (verkleinert auf 29%) vergrößern
bbbbb.png

18.04.24 19:38
1

511 Postings, 1845 Tage leo_19bricht

18.04.24 21:09

54 Postings, 40 Tage Real Cinderella bornWarten wir mal ab

was in Xetra passiert, alle anderen Börsen im besonderen nach Xetra kann ich nicht wirklich ernst nehmen und als Long und Day Trader kann ich auch den Einbruch nach unten verkraften wie wohl sehr viele andere auch - dabei sein ist alles.

Falls sich noch ein weiterer Analyst morgen früh mit geändertem Voting meldet, man weiß ja nie, dann geht es erst mal wieder Richtung 7

Geduld ist eine Tugend bei Aktien  

18.04.24 22:33

5913 Postings, 2714 Tage dome89Für die Leute die immer auf kundenzahlen schauen

Notably, the company said it will stop reporting quarterly membership numbers starting next year, along with average revenue per member, or ARM.

Von Netflix. Bei hf gabs da viel bla bla dazu. Netflix macht jetzt auch so ähnlich.  

19.04.24 06:57

54 Postings, 40 Tage Real Cinderella bornKundenzahl oder Umsatz

ist völlig überbewertet bzw. keine wirkliche kfm. Größe - einzig und allein der Nettogewinn ist das Maß aller Dinge

Was nützen 20 Millionen Kunden wenn die nur 200 Millionen Nettogewinn bringen, dann doch lieber nur 10 Millionen welche mir auch 200 Millionen Nettogewinn ermöglichen. Höhe Marge bei niedrigeren Kosten.

Vielleicht sollte HF auch weniger in Marketing stecken und ein uraltes System nutzen - Tupperware Party, geringe Kosten bei großem Erfolg inklusiv Vertiefung realer sozialer Kontakte der gelangweilten Hausfrauen.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
445 | 446 | 447 | 447  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben