SMI 12?117 0.3%  SPI 15?578 0.3%  Dow 34?935 -0.4%  DAX 15?544 -0.6%  Euro 1.0744 -0.3%  EStoxx50 4?089 -0.7%  Gold 1?814 -0.8%  Bitcoin 37?229 2.6%  Dollar 0.9053 0.0%  Öl 76.3 0.5% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4866
neuester Beitrag: 01.08.21 15:15
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 121643
neuester Beitrag: 01.08.21 15:15 von: minicooper Leser gesamt: 19785898
davon Heute: 14528
bewertet mit 181 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4864 | 4865 | 4866 | 4866  Weiter  

23.06.11 21:37
181

24654 Postings, 7392 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4864 | 4865 | 4866 | 4866  Weiter  
121617 Postings ausgeblendet.

01.08.21 08:39

7914 Postings, 4759 Tage Motox1982und

für die kritiker, dreckiger strom verstopft auch nicht die bitcoin leitungen die dann aufwändig gesäubert werden müssten :)

strom ist rein sache der politik.

der trend geht ohnehin zu erhöhten stromverbrauch, emobilität, das heist erneuerbare energien werden gefördert.

oder man reguliert die miner.

egal wie es die politik regelt bitcoin kümmert das nicht (difficulty anpassung)  und genau dieser umstand trägt zur wertsteigerung bei ...

jeder kann aus bitcoin das machen was er will, die politik z.b. kann in 100% grün machen wenn sie daran interessiert sind, alles sehr leicht möglich.


 

01.08.21 08:44

7914 Postings, 4759 Tage Motox1982zumindest

bei den gewerblich angemeldeten minern sehr leicht möglich.
 

01.08.21 09:30

647 Postings, 624 Tage EdibleBtc funkioniert trotz

"der Stromverbrauch ist dem BTC egal! "

Dem BTC ist offenbar vieles egal. Solange es eine Nachfrage gibt, solange wird sich BTC am Markt behaupten können. Und wir konnten es ja gestern hier lesen. Es wird ein Anstieg bis zum Ende des Jahres um 100 Prozent erwartet. Also innerhalb von 4 Monaten soll sich das Invest verdoppeln. Wer bei solchen Aussichten kein Geld investiert ist selbst Schuld. Am Ende ist es eine selbsterfüllende Prophezeiung und/oder ein Kartenhaus, das spätestens dann zusammenbricht, wenn die ersten größeren Gewinnmitnahmen erfolgen. Einige werden dann vom aktuellen Hype profitiert haben und andere sitzen sturr auf den Btc und müssen auf den nächsten Hype warten. Aber so läuft das Spiel ja schon seit Jahren.

Einzig die Politik könnte irgendwas daran ändern.  

01.08.21 09:38
2

492 Postings, 1337 Tage Realist123All

Warumwir immer wieder auf das Stromthema eingegangen wenn Stan & Olli das immer wieder ansprechen. Sorry, aber das ist einfach nur ermüdend und dumm. Last den beschädigten Rentner und sein Blumenkind doch einfach kommentarlos schreiben ..... Ihr rafft es einfach nicht. Vor allem Du Motox1982!!!!  

01.08.21 09:42

960 Postings, 1968 Tage andanteDoofe Frage vielleicht:

Wenn das Minen neuer Coins, wodurch auch immer, erschwert oder beschränkt wird, würde durch eine daraus folgende Reduzierung des Angebots nicht der Preis steigen?  

01.08.21 09:51

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooperRekordverdächtige 57k an btc...

01.08.21 10:02

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooper#121614, lächerlicher beitrag

Lächerliche zitiert....
Warum dieser Experte glaubt, dass die Krypto-Warnung von Investor Michael Burry ?völliger Unsinn? sei und keine ?Mutter aller Crashs? komm
Die ?Mutter aller Crashes?? ?Völliger Unsinn?, entgegnet Prof. Dr. Philipp Sandner, Head of Frankfurt School Blockchain Center und einer der renommiertesten Bitcoin-Experten Deutschlands. ?Bei der aktuellen Krypto-Entwicklung ist das Gegenteil von einem Crash der Fall?, sagt Sandner im Gespräch zu Business Insider.

Wenn der Bitcoin-Experte mit Banken, Börsen und Investoren in Deutschland, Europa und anderswo spreche, sei das Interesse an Kryptowährungen ?riesengroß?. ?Sehr, sehr viele Firmen beschäftigen sich damit. Alle fangen an, erste Infrastrukturen zu bauen, damit professionelle Investoren auch investieren können?, berichtet der Top-Ökonom. Momentan sei die Kryptowährung noch ein Spiel für Privatinvestoren, was sich aber laut Sandners Beobachtungen bald ändern wird.

Weiterhin würde die wachsende Anzahl der Wallets, also der digitalen Geldbörsen, zeigen, dass der Bitcoin immer mehr bei den Menschen angenommen wird und eine größere Verbreitung findet, sagt Sandner. Das sehe man auch an Ländern wie beispielsweise El Salvador, wo der Bitcoin als offizielle Währung anerkannt wurde. Der Bitcoin werde somit ernster genommen und nicht, wie vor wenigen Jahren, beispielsweise nur mit Zahlungen im Darknet verbunden.



-----------
Schlauer durch Aua

01.08.21 10:04

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooperEinfach nur noch peinlich die bashings

Der faktenverdreher...lol
-----------
Schlauer durch Aua

01.08.21 10:04
1

7914 Postings, 4759 Tage Motox1982Andante

nur wenn viele miner auf einmal aussteigen werden bis zur nächsten difficulty anpassung nicht mehr so oft bitcoin ausgeschüttet, weil die vorhandene rechenleistung zu schwach ist um alle 10min blöcke zu finden.

das geht max. 2 wochen dann ist wieder alles normal.

denke die bitcoin rewards die zukünftig noch an die miner ausgeschüttet werden spielen für den preis nicht mehr so eine grosse rolle, m.m.n.

denke die meisten gehen von 21mio bitcoin aus in deren bewertungsmodellen und nicht vom aktuellen supply nehme ich an.

geht mehr um den usecase von bitcoin und der wird immer grösser und lässt die preise steigen  

01.08.21 10:08
1

7914 Postings, 4759 Tage Motox1982jo

mini, vor 3 tagen sind auf einmal knapp 10.000 btc von kraken weg überwiesen worden.

das sind schon beträge die kommen nicht mehr von uns kleinen retail investoren, die instis dominieren immer mehr den bitcoin.  

01.08.21 10:08

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicoopercharttechnisch extrem bullisch..


top analyse :-)
-----------
Schlauer durch Aua

01.08.21 10:10

7914 Postings, 4759 Tage Motox1982da darf

man gespannt sein in zukunft in der berichtsaison bei welchen unternehmen bitcoin den weg in die bilanz gefunden hat.

 

01.08.21 10:17

7914 Postings, 4759 Tage Motox1982Realist

setz sie halt auf ignore, ist doch gut wenn nur argumente kommen die auf bitcoin keinen einfluss haben.

ich finde das sehr positiv, und ob das nervig ist oder nicht spielt für mein wallet keine rolle.

ich seh nur bitcoin hat keine gravierenden probleme sonst würden die kritiker mit ganz anderen argumenten auffahren.

alles gut, kritik ist wichtig um sein invest nicht nur monogom zu sehen  

01.08.21 10:40

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooperna ja, die argumente der hater sind mittlertweile

ausgelutscht. auch die gebetsmühlenartigen ständigen wiederholungen der scheinheiligen argumente ändert das nicht.
der angeblich dreckige strom zieht nicht mehr, da die miner massenweise in grünen strom wechseln. der stromverbrauch ist nicht wirklich ein argument. habe ich hier schon zig mal begründet. im gegenteil, grüne stromhersteller werden durch btc gefördert, selbst in ecken auf diesem planeten wo es sich sonst nie lohnen würde grünen strom zu produzieren. arme  länder können davon sogar profitieren.
ich hatte hier auch schonmal gepostet wie hoch der stromanteil von btc  ist.
der ist verschwindend gering.
ich glaube, aber ich müsste nachlesen, der verbrauch liegt bei 0,1%...

gold abbau ist viel klimaschädlicher, dazu die extreme  vergiftung der umwelt.

-----------
Schlauer durch Aua

01.08.21 10:52
2

1708 Postings, 1364 Tage gebrauchsspur@Andante Minen neuer Coins

Das kann nicht eingeschränkt werden, da die Menge fest im Bitcoin Protokoll festgelegt ist.
Im Schnitt alle zehn Minuten wird ein neuer Block erstellt, und der Miner, der dies tut, war der schnellste und erhält darum 6,25 BTC, Punkt.
An diesem Prinzip wird sich nie etwas ändern, denn an diesen Bitcoincode kommt niemand ran.
Über die Zeit wird mit jedem Halving die Menge an ausgegebenen Bitcoins halbiert, aber das ist wieder ein andres Thema.
 

01.08.21 11:00

647 Postings, 624 Tage Ediblealles gut, kritik ist wichtig

"Warumwir immer wieder auf das Stromthema eingegangen wenn Stan & Olli das immer wieder ansprechen. Sorry, aber das ist einfach nur ermüdend und dumm. Last den beschädigten Rentner und sein Blumenkind doch einfach kommentarlos schreiben"


Weil das Stromthema offenbar sehr wichtig ist. Wir leben diesbezüglich in einer schrägen Zeit. Tausende Jugendliche treffen sich auf Plätzen und springen gegen die Kohleverstromung. (Wer nicht springt der ist für Kohle). Die Welt befindet sich im Umbruch. Der Klimawandeldebatte ist allgegenwärtig und gewinnt zunehmend an Fahrt. Nicht zuletzt durch die Hitzesommer, Waldbrände und Hochwasserkatastrophen. Für Deutschland bedeutet es: weg von der Kohle, weg von Atomstrom und hin zu erneuerbaren Energien. Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen. Wer möchte vor seinem Grund und Boden 20 Windräder haben? Wer möchte denn, dass Wälder partiell für Windräder abgeholzt werden. Wenn wir auf immer mehr Stromgewinnungsverfahren freiwillig verzichten, dann wird Energie zunehmend rarer und kostbarer. Und China hat in dieser Zeit sehr klug reagiert. Sie haben dem Westen den "Schwarzen Peter" (Mining) zugeschoben. Bislang konnte man immer schön den Klimawandel auf China, als größten CO2 Emittenten, schieben. Aber umso näher die Miner gen Westen ziehen, umso mehr Einfluss bekommen die westlichen Regierungen auf eben diese Firmen. Und da sollte man sich einfach mal die Geschichte um NS2 anschauen. Wie schnell werden Schiffe, Personen oder Firmen mit Sanktionen belegt. Was China kann, können wir auch. Und umso ungleicher Bitcoin auf der Welt verteilt sind, umso weniger würde es ins Gewicht fallen, wenn das System kollabiert.

 

01.08.21 11:12

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooperich glaube auch das die beiden querdenker

hier im forum in wirklichkeit gutmenschen sind, die nur den stromverbrauch und die umwelt im sinn haben....;-)
die gamingindustrie mit höherem stromverbrauch, weltweiter goldababbau mit höheren stromverbrauch inkl. extreme umweltvergiftung, wird  natürlich auch von den querdenkern gedacht, aber nicht ausgesprochen. um nur einige paradebeispiele zu nennen.
ist ja auch nicht so wichtig....ein schelm wer böses dabei denkt
-----------
Schlauer durch Aua

01.08.21 11:19

7914 Postings, 4759 Tage Motox1982bitcoin

benötigt ja nicht mal so extrem viel strom, sind die miner die sich darum prügeln :)

bitcoin benötigt eine festplatte, thats all ;)

natürlich sind wir froh um die miner, die machen bitcoin safe.

aber wenn man die ordentlich reguliert bleibt bitcoin immer noch sicher genug.  

01.08.21 11:48
2

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooper45 Milliarden Dollar schwere Vermögensverwalter

45 Milliarden Dollar schwere Vermögensverwalter investiert in Bitcoin
Von Coin Kurier Staff -August 1, 2021


https://www.coinkurier.de/...rmoegensverwalter-investiert-in-bitcoin/
-----------
Schlauer durch Aua

01.08.21 11:58
1

647 Postings, 624 Tage Edible@mc

Du musst das langsam angehen. Dass ein Kritiker hier im Forum auf einmal sogar "Querdenker" sein soll, wurde doch gestern erst durch Realist123 in die Debatte eingeführt. Solche Stigmatisierungen und Unterstellungen müssen sich langsam in den Köpfen der Menschen manifestieren, damit sich das irgendwann verselbstständigt. Sowas muss langsam reifen. Wenn man das plump mit der Brechstange macht, dann blicken das intelligenten Menschen. Die wirklich dummen Menschen quatschen das natürlich sofort nach incl. Rechtschreibfehler (WC geschädigter) - aber man will doch auch die 99,9 Prozent klugen User hier erreichen. Ich würde jetzt an deiner Stelle noch warten. Lasse ein oder zwei Wochen verstreichen, dann kennt keiner mehr den originalen Ursprung.  Und das war die Frage vom Realist123 an mich, ob ich auch auf Querdenker-Demos gehe? Witzig ist, dass du von "beiden querdenker" redest. Es reicht also nicht nur, dass ich einer sein soll, nun wird auch Kornblume noch zum Querdenker.

Glaubst du nicht auch, dass die Menschen diesen Bullshit irgendwann durchschauen? Und wenn die sich einmal von dir getäuscht fühlen, dann setzen sie hinter jeder deiner fragwürdigen Quellen ein Fragezeichen.  

01.08.21 12:16

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicoopermastercard finde ich gut :-)

01.08.21 12:55

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooperLondon hardfork steht an

01.08.21 12:56

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooperBtc akkumulation :-)

01.08.21 15:15

Clubmitglied, 28084 Postings, 5606 Tage minicooperMillionen Dollar Prognose....

Es ist wild, aber??
Mit Bitcoins Angriff auf den $40K-Bereich sind auch die waghalsigeren Vorhersagen zurück. So behauptet Krypto-Analyst Dan Held in einem neuen Interview: Bitcoin wird eine Marktkapitalisierung in Höhe von 200 Billionen Dollar erreichen. Der Finanzstratege dürfte damit einen neuen Rekord aufgestellt haben in puncto bullishe Bitcoin-Prognosen ? denn eine derart hohe Marktkapitalisierung würde den Preis pro Bitcoin auf 9,5 Millionen Dollar bringen.

Das wirklich Absurde daran ist allerdings: Held ist mit seiner Millionen-Dollar-Bitcoin-Prognose bei weitem nicht allein. Doch wie kommt er auf die mutig bis verrückte Vorhersage ? und welche anderen Branchenteilnehmer erwarten ebenfalls derartige Bitcoin-Preise?

Held räumt angesichts der eher bearishen letzten Wochen selbst ein, dass die Zahlen ?wild? klingen, sagt aber mit einem milden Lächeln im Gesicht:

?Es ist eine wilde Zahlenspanne, aber ich denke, dass die Marktkapitalisierung von Bitcoin zwischen zehn und zweihundert Billionen liegen sollte??

Eine unfassbar bullishe Aussage ? insbesondere angesichts der Tatsache, dass viele Trader und Analysten immer noch nicht davon überzeugt sind, dass Bitcoin aktuell aus dem Gröbsten raus ist. Wie begründet Held also den Millionen-Dollar-Bitcoin-Call?

Kann Bitcoin wirklich auf 9,5 Millionen Dollar steigen?
Im Gespräch mit Kitco News betont Held, man müsse den ?gesamten adressierbaren Markt der Wertaufbewahrungsmittel? berücksichtigen. Dazu zählt Held Fiat-Geld, Gold, Staatsanleihen und Immobilien. Allein Immobilien hätten eine Marktkapitalisierung von 250 Billionen Dollar, so Held. Dennoch seien alle ?von Natur aus schwächer? als Bitcoin, wenn es um die Fähigkeit als Wertaufbewahrungsmittel geht. Held:

?Keiner von ihnen ist digital nativ, viele von ihnen können beschlagnahmt und zensiert werden, es gibt andere Dinge, die man mit ihnen nicht tun kann, sie sind nicht teilbar, sie sind nicht sehr haltbar, und das macht Bitcoin in Bezug auf seine monetären Eigenschaften zu einem sehr sexy Wertaufbewahrungsmittel.?

Einfach ausgedrückt: Held geht davon aus, dass Bitcoin als ?Store of Value? mit Immobilien konkurrieren und langfristig entsprechende Marktanteile abzwacken wird. Dazu passt, dass eine neue Studie von Goldman Sachs gerade festgestellt hat: Die Hälfte aller Family Offices in den USA beabsichtigt, künftig in Kryptowährungen wie Bitcoin zu investieren. Hauptsächlich geht es bei diesen Family Offices darum, das Großvermögen von Eigentümerfamilien generationenübergreifend zu übertragen. Und genau hier könnte Bitcoin eine bedeutende Rolle spielen, wie der Bericht von Goldman Sachs betont.

Du kannst dir das gesamte Interview mit Held hier anschauen.

1 Million Dollar pro Bitcoin, 10 Million Dollar pro Bitcoin
Held ist wie erwähnt nicht der einzige, der Bitcoin auf siebenstellige Preise steigen sieht. Auch Kraken-CEO Jesse Powell ist sicher: Bitcoin wird aufgrund der Inflation mühelos 1 Million Dollar erreichen. Der Unternehmer sieht Bitcoin locker auf eine halbe Million, dann auf eine Million Dollar pro Coin steigen. Powell:

?Es ist noch früh. Ich denke, dass Bitcoin innerhalb der nächsten Jahre leicht 500.000 Dollar erreichen wird. Schau dir an, wie viel Geld gedruckt wird. Mit Leichtigkeit werden wir eine Million Dollar pro Bitcoin erreichen??

Auch Preston Pysh, Autor mehrerer Finanzbücher, gibt eine entsprechend bullishe Prognose ab. Im Gespräch mit Saifedean Ammous (?The Bitcoin Standard?) sagt Pysh voraus: Bitcoin hat das Potenzial, eine Marktkapitalisierung in Höhe von 10 Billionen Dollar zu überschreiten. Wer das nicht glaubt, der unterschätze BTC. Pysh hält sogar 10 Billionen Dollar für zu niedrig angesetzt:

?Ich denke, 10 Billionen Dollar sind lächerlich. [?]. Ich denke, das ist ein totaler Witz??

Denn:

?Wenn wir über die Kaufkraft von einem dieser (21 Millionen) Coins sprechen, denke ich, dass die Zahl wahrscheinlich bei 5 bis 10 Millionen Dollar pro Coin liegt. So in etwa. Und ich denke, das ist ziemlich konservativ.?

Eine Prognose zwischen 5 bis 10 Millionen Dollar pro Coin ? das ist natürlich ein bisschen ins Blaue geschossen. Pysh führt als Begründung einen Punkt an, den viele aufgrund des anhaltenden Gelddruckens als Kaufargument für BTC betrachten: seine Seltenheit. Und:

?Wenn ich mir anschaue, warum Bitcoin gewinnen wird ? die Sache, die meiner Meinung nach das Vertrauen in der Zukunft fördern wird, ist etwas, das nicht manipuliert werden kann. Jeder in der Welt schaut sich heute um und sagt, wenn ein Mensch es berührt, ist es manipuliert.

Daher denke ich, dass die Menschen es in Zukunft so sehen werden, dass, wenn ein Mensch es nicht berühren kann und keine Regierungsbehörde es manipulieren oder berühren oder sich Zugang zu ihm verschaffen kann, das ist der Punkt, an dem Vertrauen entsteht.?

Bitcoin-Bulle Michael Saylor: 5 Mio. pro BTC ? kein Problem
10 Billionen Dollar Marktkapitalisierung wirken tatsächlich lächerlich, wenn man sie mit der Bitcoin-Prognose von MicroStrategy-CEO Michael Saylor vergleicht. Saylors Firma hält aktuell sage und schreibe 105.085 Bitcoins ? und die könnten ihren Wert in den nächsten Jahren noch vervielfachen, glaubt der Amerikaner:

?Ich kann sehen, dass Bitcoin eine Million erreichen wird. Ich kann sehen, dass BTC auf 5 Millionen US-Dollar steigen wird??

Und, so Saylor: Wenn BTC einfach alle Indizes als Geldindex ersetzt ? ?warum sollte er dann nicht auf 100 Billionen US-Dollar Marktkapitalisierung gehen??

Saylor zufolge werde Bitcoin kontinuierlich an Wert zulegen und eines Tages ?stabilisierenden Einfluss? auf das gesamte globale Finanzsystem ausüben. Der Unternehmer hält eine Marktkapitalisierung in Höhe von 100 Billionen Dollar deshalb für durchaus möglich.

Saylor erklärt:

?Es gibt einen 500 Billionen Dollar schweren monetären Planeten und die äußere Schicht ist Währung, dann haben Sie Aktien, Anleihen, Immobilien. Da ist Gold im Wert von 10 Billionen Dollar drin und Bitcoin im Wert von 1 Billion Dollar. Bitcoin wird Gold verdrängen, und er wird die gesamte Gold-Marktkapitalisierung subsumieren.?

Zunächst werde die Bitcoin-Marktkapitalisierung auf 10 Billionen Dollar anwachsen, danach werde BTC negativ verzinsliche Staatsanleihen und andere monetäre Indizes verschlingen ? und zwar so lange, bis er 100 Billionen Dollar erreicht hat. Und:

?Wenn er sich auf 100 Billionen Dollar zubewegt, werden die Wachstumsraten und die Volatilität sinken, und er wird einen stabilisierenden Einfluss auf das gesamte Finanzsystem des 21. Jahrhunderts haben.?

Top-Fonds-Manager Su Zhu pflichtet Saylor bei
Bitcoin bei siebenstelligen Preisen erwartet auch Su Zhu, Mitbegründer und CEO der renommierten Fondsmanagementfirma Three Arrows Capital. Im Gespräch mit dem Krypto-Podcast ?UpOnly? kommentiert Zhu Saylors Vorhersage, sagt: Ein großer Marktanteil von Gold wird an Bitcoin gehen.

?Man kann argumentieren, dass Gold selbst sehr unterbewertet ist. Wenn es das dominante Wertaufbewahrungsmittel war, weil es vor Jahren bei etwa 1.700 Dollar lag? und sagen wir mal, dass Gold sich verfünffacht hätte, wenn es Bitcoin nicht gäbe, dann haben wir es wirklich mit einer Marktkapitalisierung von 50 Billionen Dollar zu tun.?

Das bringt den Bitcoin-Kurs laut Zhu auf 2,5 Millionen Dollar pro BTC. Zhu:

?Ich denke, dass das definitiv möglich ist.?

Du kannst dir das gesamte Interview mit Su Zhus bullisher Bitcoin-Prognose hier anschauen.

Millionen-Prognosen? ?Nur Hype?, findet der ?Wolf of Wall Street?
Jordan Belfort, Top-Trader und die Vorlage für den Film ?The Wolf of Wall Street?, hat sich in einem aktuellen Interview mit Coindesk ebenfalls zu Bitcoins Preisaussichten geäußert. Gleichzeitig kritisiert er unrealistische Preisziele für Bitcoin und Ethereum: Die würden nämlich nur Hype schüren. Seine Bitcoin-Prognose: Bis Ende des Jahres liegt BTC zwischen 45.000 und 70.000 Dollar und Ethereum zwischen 3.700 und 4.500 Dollar.

Auch nicht schlecht.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Dieser Artikel wurde zuletzt bearbeitet 30. Juli 2021 12:35


NAECHSTERBinance stellt Derivate- und Futures-Trading in Europa ein ? CEO spricht von ?kleinen Rückschritten? »VORHERIGER« ?Kein Bärenmarkt in Sicht?! Nicht nur große Wale, auch ?Shrimp?-Anleger kaufen Bitcoin derzeit wie wild
TEILEN
VERÖFFENTLICHT VON
Jannis Grunewald
30. JULI 2021 12:00
ÄHNLICHE ARTIKEL

Wie ein fragiles Geldsystem Bitcoin in den kommenden Monaten beeinflussen könnte
Die wirtschaftlichen Ereignisse des Jahres 2020 haben Bitcoin geholfen, seine Position als Währung und Wertaufbewahrungsmittel?



Einige Ethereum-User machen mit DeFi 100% APY ? doch es lauern zahlreiche Risiken
Im Gegensatz zu Bitcoin, der im Bereich der niedrigen 9.000 US-Dollar zum Stillstand gekommen ist,?



Bitcoin rast auf $300.000 zu ? Analyst erwartet 7-fache Preissteigerung in 2021
In den letzten 24 Stunden hat Bitcoin zwar keine sonderlich aufregende Preisaktion gesehen. Ein neuer?



Die Aktivität der Bitcoin-Börsen macht jetzt 20% aller Mining-Gebühren aus
Zentralisierte Börsen spielen eine immer weniger wichtige Rolle innerhalb der Aktivitäten des Bitcoin-Netzwerks, was durch?



Bank sperrt Aktien von Unternehmen zu kaufen, die in Bitcoin investieren
In den Jahren 2017/2018 bei der sogenannten letzten Bitcoin-"Blase" haben Banken den Druck der kommenden?



Ethereum schießt auf neues Allzeithoch! Kühlen die Märkte jetzt ab ? oder heizen sie auf?
Bitcoin und Altcoins stehlen ihm seit Wochen die Show ? jetzt hat Ethereum endlich seinen?


NEUESTE ARTIKEL
Krypto-Mining mal anders: Diese Toilette verwandelt Exkremente in Strom ? und Kryptowährungen
ALLGEMEINALTCOINSNEWS
Krypto-Mining mal anders: Diese Toilette verwandelt Exkremente in Strom ? und Kryptowährungen
Koreanische Forscher haben eine Toilette entwickelt, die aus menschlichen Exkrementen Strom und Kryptowährungen erzeugt. Elon?

1. August 2021
Bitcoin sieht ?bullishe Preisentwicklung?: Warum 45.000 Dollar jetzt wahrscheinlich sind
BITCOINNEWS
Bitcoin sieht ?bullishe Preisentwicklung?: Warum 45.000 Dollar jetzt wahrscheinlich sind
Bitcoin hat wieder die Höchststände seiner aktuellen Spanne erreicht. Die erste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung wird?

1. August 2021
Bitcoin in China: So will das Land im 2. Quartal 2021 gegen den ?Krypto-Hype? vorgehen
BITCOINNEWS
Bitcoin in China: So will das Land im 2. Quartal 2021 gegen den ?Krypto-Hype? vorgehen
Chinas Zentralbank hat in ihrer Liste der politischen Prioritäten für die zweite Jahreshälfte ihr Engagement?

1. August 2021
?Illegale Börse?: Binance muss auch in Malaysia den Betrieb einstellen
ALLGEMEINNEWS
?Illegale Börse?: Binance muss auch in Malaysia den Betrieb einstellen
Binance kommt nicht zur Ruhe. Jetzt schlagen die Behörden in Malaysia Alarm: Die Krypto-Börse soll?

31. Juli 2021
Ripples XRP: Trading-Volumen im 2. Quartal 2021 nahezu verdoppelt ? und bald kommen NFTs
ALTCOINSNEWS
Ripples XRP: Trading-Volumen im 2. Quartal 2021 nahezu verdoppelt ? und bald kommen NFTs
Trotz des laufenden Rechtsstreits hat sich das tägliche XRP-Tradingvolumen in Q2 auf 4 Milliarden US-Dollar?

31. Juli 2021
Diese 5 bullishen Bitcoin-Charts zeigen: BTC steht kurz vor einem parabolischen Anstieg
BITCOINNEWS
Diese 5 bullishen Bitcoin-Charts zeigen: BTC steht kurz vor einem parabolischen Anstieg
Heute ist der letzte Tag des Monats Juli ? und Bitcoin befindet sich an einem?

31. Juli 2021
Coincierge.dewww.coincierge.de
Diese Webseite nutzt Cookies. Mehr erfahren im Datenschutz. OK

https://coincierge.de/2021/...ziel-oder-bullishe-wahnvorstellung/amp/
-----------
Schlauer durch Aua

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4864 | 4865 | 4866 | 4866  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben