Pfizer - zu Unrecht im Keller

Seite 1 von 196
neuester Beitrag: 07.02.24 15:58
eröffnet am: 21.10.04 12:39 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 4900
neuester Beitrag: 07.02.24 15:58 von: tiffany123 Leser gesamt: 1149141
davon Heute: 525
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
194 | 195 | 196 | 196  Weiter  

21.10.04 12:39
29

80400 Postings, 7231 Tage Anti LemmingPfizer - zu Unrecht im Keller

Pfizer (PFE, NYSE) ist der weltgrößte Pharmakonzern und vertreibt u. a. Viagra. Standfest war die Aktie trotzdem nicht. Mit 28,30 USD "hängt" sie z. Z. auf einem Zwei-Jahres-Tief. Anfang des Jahres stand sie noch bei 38 USD. Grund für den Einbruch sind Probleme beim Konkurrenten Merck & Co (MRK, NYSE). Merck musste kürzlich sein Schmerzmittel Vioxx vom Markt nehmen, weil es Herzinfarktspatienten potenziell gefährdet. MRK hatte mir Vioxx 2,5 Mrd. USD Umsatz, die Merck-Aktie fiel um 25 %. Eine Vergleichsstudie, veröffentlicht in einer med. Fachzeitschrift, ergab, dass Vioxx eine 50 % höhere Mortalitätsrate hat als ein vergleichbares Produkt von Pfizer, Celebrex. Nun fürchtet Wall Street, das auch Pfizer sein Schmerzmittel Celebrex vom Markt nehmen muss. Die Studie indes zeigt das Gegenteil: Celebrex ist weit ungefährlicher als Vioxx. Die Ängste sind daher unbegründet.

Gestern hat PFE gute Zahlen vorgelegt (siehe Meldung unten). Einige Analysten geben der Aktie ein Kursziel von 42 USD. Das ist 50 % höher als der jetzige Kurs. Das KGV für 2005 liegt bei 12, die Dividenden-Rendite bei 2,7 %.

Fazit: Bei Pfizer sollte mindestens eine technische Erholung in die tiefen 30er drin sein.

--------------------------------------------------

21.10.2004 11:21:
Pfizer: Strong Buy

Die Analysten von SEB bewerten in ihrer aktuellen Studie die Aktie des amerikanischen Pharmakonzerns Pfizer (Nachrichten) mit "Strong Buy". Das Kursziel liegt bei 42 Dollar.

Der weltgrößte Pharmakonzern habe in den ersten neun Monaten 2004 sowohl Umsatz als auch Ergebnis gesteigert. Im dritten Quartal hätten die Erlöse mit 3,34 Mrd. Dollar rund 4 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gelegen und die durchschnittlichen Markterwartungen nicht erfüllen können. Der Gewinn habe jedoch um 15 Prozent auf 0,55 Dollar/Aktie oder 4,16 Mrd. Dollar zugelegt, womit die Schätzungen der Marktteilnehmer übertroffen worden seien. Für das Gesamtjahr habe Pfizer das bisherige Ergebnisziel von 2,12 bis 2,14 Dollar/Aktie bestätigt, habe aber darauf hingewiesen, dass in Folge der stärker gewordenen Konkurrenz durch Nachahmerprodukte die Umsatz- und Ergebnisdynamik insgesamt nachlassen werde.

(KOMMENTAR: Bei Pfizer laufen nächstes Jahr sechs Patente aus, es gibt aber 12 neue Medikamente in der Zulassungs-Pipeline.)

Die weiteren Perspektiven seien somit etwas eingetrübt, würden aber keinesfalls die Bewertung der Pfizer-Aktie mit gegenwärtig dem weniger als 12-fachen der erwarteten Gewinne für 2005 rechtfertigen. Hinzu komme, dass eine nachlassende Wachstumsdynamik in der weltweiten Pharmaindustrie sich bereits seit einigen Monaten ablesen lasse.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
194 | 195 | 196 | 196  Weiter  
4874 Postings ausgeblendet.

30.12.23 16:39
2

8113 Postings, 7573 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.01.24 12:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

02.01.24 15:57
1

8113 Postings, 7573 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.01.24 12:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

02.01.24 19:57
1

2969 Postings, 4081 Tage Kasa.dammLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.01.24 09:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

02.01.24 20:50
1

398 Postings, 1554 Tage MiaSanMia2024

Dann bin ich ja gut aufgestellt :-)  

02.01.24 21:54

2150 Postings, 1243 Tage BalkonienPfe

Während pfe und bntx positiv ins neue Jahr gehen, verplempert manch einer seine Zeit im Wort-Ketten Thread ....
Jedem das seine, sind ja alle frei in unserer Entscheidung, zumindest noch...  

05.01.24 21:20

391 Postings, 1339 Tage EntelippensSeht es mir nach,

aber ausser der Tatsache, dass ich seit Kurzem investiert bin und dem Unternehmen gute comeback-chancen nach dem kürzlichen Kurseinbruch zutraue, kann ich nichts geistreiches mitteilen.
Aber zumindest steht jetzt (kurzfristig) nicht mehr der "Schwurbler-Thread" oben...  

09.01.24 15:57

85 Postings, 526 Tage FindichgutSenatsanhörung zu Arzneimittelpreisen...

Dieses Mal laden Bernie Sanders, I-Vermont und alle seine demokratischen Kollegen im Senatsausschuss für Gesundheit, Bildung, Arbeit und Renten (HELP) CEOs von Bristol Myers Squibb, Merck & Co. und Johnson & Johnson ein, während einer öffentlichen Anhörung, die für Januar geplant ist, auszusagen. 25, 2024.
Das Treffen wird sich laut einer Veröffentlichung auf die „ungeheuer hohen Kosten für verschreibungspflichtige Medikamente“ konzentrieren. In ihren Briefen an die Pharma-CEOs fragten die 11 Gesetzgeber, warum die USA die höchsten Arzneimittelpreise der Welt zahlen. Sie stellten auch in Frage, warum sich viele Amerikaner ihre Medikamente nicht leisten können, selbst wenn Pharmaunternehmen ihren Führungskräften „exorbitante Vergütungspakete“ zahlen und Milliarden für Aktienrückkäufe und Dividenden ausgeben-
https://www.fiercepharma.com/pharma/...rs-senate-drug-pricing-hearing
Nun ja, Pfizer CEO,s wurden nicht eingeladen.
Mal sehen, wie sich das ganze auswirkt, auf die Pharmawerte und auch Pfizer!

 

10.01.24 11:41

562 Postings, 3626 Tage Warren_BuffetLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.01.24 13:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

10.01.24 11:51

524 Postings, 7868 Tage Dr.Stockhabe ich gerade von meinem Broker erhalten:

 
Angehängte Grafik:
pfizer_abfindeangebot.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
pfizer_abfindeangebot.jpg

10.01.24 11:52

524 Postings, 7868 Tage Dr.Stocksind gerade mal rund 25 €/share

wer will da Pfizer übernehmen? Habe ich etwas verpasst?
 

10.01.24 12:04

8113 Postings, 7573 Tage SARASOTAIch habe solch ein Angebot nicht erhalten,

vielleicht liegt's am Broker  

10.01.24 13:33

1146 Postings, 4052 Tage derkleinanleger81Abfindungsangebot

seltsam, das liegt ja sogar unter dem aktuellen Kurs.
zudem für nur 4 Mio shares bei über 5 Mrd shares im Umlauf, warum kauft die nicht jemand über den "normalen Handel". Hat das sonst noch jemand bekommen?
@ Dr. Stock, wo liegen deine shares?  

10.01.24 14:05

524 Postings, 7868 Tage Dr.Stock@derkleineanleger

wie meinst, wo liegen meine Shares? Kurs? Ich habe meine Anteile nach Erhalt dieses Schreibens verkauft, da ich fast 2 € mehr bekam als das Übernahmeangebot und ich ca 8 % Gewinn hatte..... Habe Pfizer vor kurzem im Tief gekauft (wollte die eigentlich langfristig behalten)...  

10.01.24 15:06

1146 Postings, 4052 Tage derkleinanleger81Dr.Stock

Nein, ich meinte die Lagerstelle.
Wegen dem Beisatz, dass die shares umgelagert werden und dadurch Kosten entstehen können.
Interessant dass du mehr bekommen hast als im Abfindungsangebot...hatte selbst su einen Fall noch nicht. Aber gut, jetzt könntest du mit der gleichen Kohle rein und hast 8% mehr Anteile.. ;-)  

10.01.24 16:54

175 Postings, 2716 Tage LargoAlso wirklich

….hattet ihr noch nie solche Schreiben bekommen? Die gibts doch regelmäßig bei diversen Aktien oder Fonds. Da versucht einfach nur jemand billig an Aktien zu kommen, um sie dann mit Gewinn zu verscherbeln. Das hat mit Übernahme nix zu tun. Ich schmeiß die Dinger immer gleich weg oder lösch sie.
Fallt auf den Blödsinn nicht rein.  

30.01.24 13:13

50 Postings, 1151 Tage JazzkoAktienrückkaufprogramm

Wenn mich meine Logik nicht täuscht, handelt es sich um diese Angebote um die Aktienrückkaufprogramme der Unternehmen. Bekomme ich immer wieder von Unilever und Proctor & Gamble.
 

30.01.24 14:50

15698 Postings, 8814 Tage LalapoHaar in der Suppe

finde keins ... was zu diesem Tonnenkurs passt ...  

30.01.24 16:30
1

2969 Postings, 4081 Tage Kasa.dammHaar in der Suppe

...., wenn du eins finden möchtest, findest du eins. Alles eingepreist, jetzt heißt es für PFE nach vorne zu blicken. Sehe es positiv auch,  wenn der Aktionär meint, dass es bessere Pharmawerte gibt. Für mich ist PFE ein verlässlicher Dividendenzahler und ich blicke, aufgrund der Seagen Übernahme, recht optimistisch in die Zukunft.  

30.01.24 19:55

391 Postings, 1339 Tage EntelippensStelle mir gerade vor

was mit dem Kurs passiert wäre, wenn man die Analystenschätzungen getroffen hätte...
Egal, ist bei mir eh eine Langfristanlage.  

31.01.24 17:58

391 Postings, 1339 Tage EntelippensAu Mann..die "Bild" wieder

Reisserische Schlagzeile, dass jeder, der sich nicht näher damit beschääftigt meint, Pfizer ist praktisch pleite.
Die Analysten hatten weitaus schlimmere Zahlen erwartet, somit erstmal alles sogar besser, als erwartet.
Ob der Boden gefunden ist, wird keiner sagen können.
Ich bin bin Kurzem jedenfall rein.  

31.01.24 22:35

15555 Postings, 1428 Tage 0815trader33immerhin $PFE

Perf. seit Threadbeginn:   +11,23% hier in diesem Ariva Forum  :-)

und der war hier im Forum  21.10.2004

also grün :-)  im Plus:-)

Quelle dazu:  https://www.ariva.de/forum/...t-im-keller-205724?page=195#jumppos4898

 

07.02.24 15:58
1

32 Postings, 2220 Tage tiffany123Pfizer

Mal was aus Wien:

06.02.24 15:26
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Pfizer-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Raphael Schicho, Analyst der Raiffeisen Bank International AG (RBI), rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker-Symbol: PFE, NYSE-Symbol: PFE) weiterhin zu kaufen.

Pfizer dürfte froh sein, das Jahr 2023 endlich hinter sich gelassen zu haben. Die Aktie habe im Jahr 2023 43% ihres Wertes verloren, während der S&P 500 Index um 23% angestiegen sei. Die Sparmaßnahmen seien ein Schritt in die richtige Richtung und auch das Thema COVID-19 werde in nächster Zeit aufgrund des Auslaufens des Basiseffekts an Bedeutung verlieren. Pfizer habe auch seine Finanzprognose für 2024 mit einem erwarteten Umsatz von USD 58,5 bis 61,5 Mrd. und einem bereinigten Gewinn pro Aktie von USD 2,05 bis 2,25 bestätigt. Was das Unternehmen jedoch dringend brauche, sei eine langfristige Wachstumsperspektive mit Wachstumstreibern, vorzugsweise aus der eigenen Pipeline.

Alles in allem erscheine Schicho die Bewertung von Pfizer auch nach dem enttäuschenden Jahr attraktiv. Nicht nur seien KGV, EV/EBIT und EV/Sales-Multiples besonders niedrig, auch eine Rückkehr zum mittelfristigen Trend erscheine Schicho durchaus möglich (Mean-Reversion-Effekt). Zudem biete Pfizer eine Dividendenrendite von über 6%.

Auf Basis der Multiplikatorenanalyse der oben genannten Kennzahlen bleibt Raphael Schicho, Analyst der RBI, daher bei seinem "Kauf"-Rating für die Pfizer-Aktie und einem Kursziel von USD 35. (Analyse vom 06.02.2024)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
194 | 195 | 196 | 196  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben