SMI 11'136 0.0%  SPI 14'427 0.1%  Dow 32'774 -0.2%  DAX 13'651 0.9%  Euro 0.9724 -0.2%  EStoxx50 3'742 0.7%  Gold 1'799 0.3%  Bitcoin 22'625 2.3%  Dollar 0.9423 -1.2%  Öl 96.2 -0.3% 

Drillisch AG

Seite 1078 von 1085
neuester Beitrag: 08.08.22 13:33
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 27105
neuester Beitrag: 08.08.22 13:33 von: ExcessCash Leser gesamt: 7203995
davon Heute: 654
bewertet mit 77 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1076 | 1077 |
| 1079 | 1080 | ... | 1085  Weiter  

26.01.22 09:34
1

2679 Postings, 4914 Tage niovsopa_hotte

also ich mag Dommi ja auch nicht, aber du bist auch echt schlecht auf ihn zu sprechen ;)

In dem ganzen Konstrukt werden sowieso noch einige Rueckschlaege kommen, da bin ich mir sicher.
Kostenseitig, Genehmigungsseitig etc.
Und das 3GHz nicht die Reichweite hat wie 2GHz oder niedriger sollte wohl jedem klar sein.
Sonst ist ORan eine gute und relativ guenstige Sache (und bei einem Neuaufbau auch alternativlos in meinen Augen), aber wie schon vor nem Jahr oder so gesagt, auch hier duerfte Hlableiterknappheit eine Rolle spielen, genau die die ganzen kleinen RZ die er dann braucht.

Und weil Dommi sich hier sein Denkmal ohne Stoerung setzen will, werden wir hier so gut wie nichts mehr erfahren, alles laestig fuer ihn, denke auch, dass eben genau das auch der Grund fuer die Merheit in UI ist, der will sich nicht reinreden lassen etc.
Zumindest kam noch keine Klage an Rakuten ;), somit hoffe ich es laeuft noch halbwegs nach Plan

Aber, er wird niemals die Lizenzen zurueckgeben und das mit den 800 MHz fuer die drei aber nicht den 4ten wird auch so nicht gehen.
Leider werden wir bis auf das noetigste nichts mehr erfahren, der Mann behandelt seine Aktionaere einfach nur furchtbar.  

29.01.22 18:32
1

295 Postings, 439 Tage Opa_HotteNun ja, dass kann mir dann Dommi erklären

wie er 5G in "Gigabitgeschwindigkeit" auf 800Mhz funken möchte. Der Link von Muppets beschreibt es ja sehr treffend (zum einen, was "echte" 5G-Bänder sind und was halt LTE-Bänder sind):
"Denn es gibt gewissermaßen "echtes" 5G und eine Art Pseudo 5G. Letzteres dominiert aktuell eindeutig noch. Dabei wird immer noch eine LTE-Frequenz als Anker benötigt. Fachleute sprechen auch von 5G Non Standalone Netzen. Erst 5G Standalone kommt komplett ohne den Vorgänger 4G aus."
Diese "Anker"-Frequenz ist das Band n20. Mich stört halt das geblubbere von Dommi... er kritisiert diese "Anker-Lösung" der großen drei, dass das ja alles kein echtes 5G ist und er "überall ausschließlich Gigabit-Antennen bauen" möchte. Wofür benötigt er dann diese "Anker"-Frequenz?

Sorry, aber das ganze PR-Gelaber ist in meinen Augen nur Bauernfängerei. Und jetzt wieder der nächste Schock:  
"Unternehmenssprecherin Lisa Pleiß sagte Golem.de auf die Frage, ob irgendwo schon eine erste Antenne steht: "Strenggenommen noch nicht." "
https://www.golem.de/news/...ine-antenne-installiert-2201-162775.html

Was???? Also ihr seid ja alle schon eine ganze Weile dabei:
- erst war es Anfang 21 beginn
- dann "muss bis Mitte 21 angefangen werden, sonst wird es schwierig"
- WELT: Wann beginnen Sie mit dem Bau, und wann nehmen Sie es in Betrieb? Dommermuth: Unser    Plan ist, im dritten Quartal loszulegen.
https://www.welt.de/wirtschaft/article231774387/...n-Ausruestern.html

An alle: wir haben jetzt das q1/22 und es gibt noch immer nix. Das war im letzten Posting eher lustig gemeint mit den 1000 Antennen aber so langsam müssen da wirklich Zweifel aufkommen. KLar, es sind "nur" 1000, aber selbst damit müssen die 1&1-Leutre irgendwann einmal anfangen.

Und damit kommen wir zu meinem Hauptkritikpunkt: Selbst wenn Dommi die 800Mhz benötigen würde (was er strengenommen ausgeschlossen hat): was möchte er damit? Ich glaube, dass das bei Homann und Co. angekommen ist und sie deshalb so agieren wie sie es tun: Warum sollte man einem etablierten Unternehmen die Frequenzen wegnehmen (mit direkter Auswirkung für die Kunden, i.d.R. dann ca. 20-35 Mio Betroffene) wenn das Alternativunternehmen überhaupt nicht die Möglichkeit hat diese Lücke zu füllen. 20Mio Nutzer haben das Nachsehen weil der Sonnenkönig einen Frequenzblock möchte, den er dann aber nicht nutzt. Es ist ja schon eigentlich bei den aktuellen 1&1-5G-Bändern eine Frechheit. Die aktuelle Aussage unterstreicht das ganz gut (noch immer keien Antenne). Dommi und 1&1 hatten jetzt 2 Jahre Zeit wenigstens eine Antenne zu installieren, haben sie aber nicht gemacht.  

Alles nur meine persönliche Meinung  

29.01.22 21:03
2

2679 Postings, 4914 Tage niovs2 Antennen laufen wohl

Eine Karlsruhe Hbf und eine an der zentrale.
Aber langsam muss es echt Mal losgehen, das sind nun knappe 3 Antennen pro Tag um auf die 1000 zu kommen.

Die 800 MHz braucht er in der Fläche, da führt kein wirtschaftlicher Schritt dran vorbei.
Was er mit reinem 5g meint verstehst du glaube ich ein wenig falsch.
Ist mir eigentlich auch egal was er zu dem 4g Mischbetrieb der anderen sagt. Das Säbelrasseln zwischen den Netzbetreibern interessiert mich nur zur Unterhaltung, ich will langsam Mal Fakten und Kennzahlen sehen.
Dommi geht mir echt auf die Nerven mit seiner geheimnistuerei.  

30.01.22 17:08
1

2188 Postings, 6065 Tage muppets158Hallo Opa_Hotte

dann warten wir einfach den Plan von RD ab. Für die Städte mit echtem 5G braucht er keine 800 Mhz Frequenzen. Aber um in die Flächen und aufs Land zu kommen, wird 3,6 und 2,1 Ghz nicht ausreichen. Man darf ja nicht nur an 1.000 zum 31.12.22 denken, sondern auch an 25% bis Ende 25 (das ist in den Ballungszentren kein Problem). Aber mit 50% bis Ende 2030 wird es dann schon schwieriger. Zumal wir dann weiter Miete an TEF D zahlen müssen, die dann vermutlich höher ist, als die Kosten für das eigene Netz...

Nach meinem Kenntniststand soll es in Q1 eine CC zum Thema Netz geben. Ich gehe von März aus. Un bei denn nur noch 9 Monaten bis Ende 2022 sollte da auch mal was handfestes kommen.  

03.02.22 22:20

4695 Postings, 4896 Tage DiskussionskulturAbgehängt

von Vilanek.

Die Firmenerklärer und -versteher der schönen Tage: von der Bildfläche verschwunden.

Es bleiben nur: Postings mit Phantasieprognosen.
 

04.02.22 08:17

209 Postings, 3228 Tage MrWolfFirmenversteher

Wir sind doch  - aller Widerstände des Oligopols zum Trotz - noch im Plan, oder?!
Warten wir einfach den nächsten CC ab.

Phantasieprognosen?  

04.02.22 10:32
3

37323 Postings, 5541 Tage börsenfurz1Ja hier gehen die Lichter aus.....

RD regiert bei UI unf plündert Drillisch.....und die anderen Teles laufan davon....das Denkmal bröckelt gewaltig.....aber gut ...Freenet und die anderen laufen ja....der Aktionär verdient hier jedenfalls nichts mehr....traurig aber wahr.....

05.02.22 11:26
1

295 Postings, 439 Tage Opa_Hotte@MrWolf:

das ist die große Frage, ob denn noch alles im Plan ist. Für mich persönlich (aber nur meine Meinung) ist es halt komisch (soweit ich mich erinnere), dass 1&1 vor genau einem Jahr gesagt hat, dass man ab Mitte 2021 Antennen aufstellen sollte weil es sonst "sportlich" wird. Nun ist es wieder ein halbes Jahr später und noch immer ist nix raus. Klar, die CC wird kommen und dann erfahren wir mehr, was aber selbst die Dommi-Anhänger mit ihrer Niebelungentreue zugeben müssen: die Anzahl der Infos und die Qualität ist extrem zurück gegangen. Wenn dann mal was kommt ist und bleibt es der gleiche Quark: "ORan super, Konnektivität, Standarisierung, Vernetzung, KI, blablabla" ... einfache Signalwörter, die in dieser Phase des Netzausbaues keinen Sinn machen: er muss Antennen bauen, einfache Physik und Vorgabe. Und mich beunruhigen dann halt Aussagen wie "wir bauen nur echtes Gigabit-5G", aber das haben wir ja zu genüge durchgekaut. Ich habe bei Dommi halt das Gefühl, dass nicht immer alles zu 100% wahr ist bzw. er Dinge bewusst weg lässt. So wurde z.B. die 12.000 Antennen/Standort-Aussage nie wirklich geändert, sie steht so noch im Raum. Man weiß mittlerweile, dass der Ausrüster Rakuten in Japan über doppelt so viele Antennen/Standorte installieren musste weil die blumigen ORan-Aussagen nicht eingehalten werden konnten.  

Ich hoffe, dass das bei 1&1 was wird. Es sind aber in der Gleichung zu viele Unbekannte. Und selbst wenn 1&1 das Netz hin bekommt, selbst wenn man dann die Kundenzahl verdoppeln kann, selbst wenn man dann bei IoT und M2M dabei sein könnte: es gibt unzählige Möglichkeiten (z.B. via Versatel), dass am Ende nix bei 1&1 hängen bleibt. 1&1 ist (für mich persönlich) eine Blackbox.  

05.02.22 11:47
2

951 Postings, 3198 Tage weisvonnixDer Typ

fühlt sich halt, bis auf das was er gesetzlich erledigen muss, in keinster Weise seinen Aktionären verpflichtet.

Das waren von Anfang an die Bedenken und er hat uns alle eingelullt.

Heute spielt er den Sonnenkönig und er kommt damit durch, weil er faktisch machen kann was er will.

Er tut sicher das Richtige für sein Unternehmen und evtl. zahlt sich die Durststrecke auch irgendwann aus, doch als kleiner Privatanleger verfolgt man halt andere Ziele und auf Sicht von 10 - 15 Jahren, dürften sich diese Ziele nicht mit denen decken, die D. hat.

Und wenn er Bock hat, kickt er uns raus.

Nächster Schritt, meine Meinung!  

05.02.22 15:43
1

209 Postings, 3228 Tage MrWolfDurststrecke

Kann eure Kritik teilweise nachvollziehen.

Was den Ausbauverzug betrifft, sind wir doch Zeitzeugen  - wir haben doch alle mitbekommen, wie von den Netzbetreibern die NR-Vereinbarung hinausgezögert wurden. Nicht ohne Grund musste die EU hier eingreifen. Und ohne diese Vereinbarung mit dem Ausbau zu beginnen, wäre wohl nicht sonderlich smart gewesen. Von der vorgelagerten China-Problematik mal ganz abgesehen, denn eigentlich war es RDs Plan, mit ZTE das Netz auszubauen.
Und wir sehen doch weiterhin, wie RD Steine in den Weg gelegt werden.

Seine Kommunikation könnte besser sein, ja.
Andererseits ist der grobe Pfad doch klar und er arbeitet Stück für Stück seine Milestones ab.
Im Hintergrund baut Rakuten nun die Rechenzentren und sonstige Struktur auf, damit irgendwann dann im Laufe dieses Jahres die 1000 Antennen folgen. Denn allein zählt erstmal, dass diese 1000 Antennen-Vorgabe erfüllt wird.

Ihm hier aber Unwahrheiten vorzuwerfen, teile ich nicht.
Es war immer klar, dass die 12.000 Antennen bis 2030 (50% Abdeckung) gemeint sind:

"Über die Antennenstandorte für das eigene Netz verhandelt 1&1 noch mit verschiedenen Unternehmen, die solche Standorte betreiben und auf ihnen Antennenplätze an Netzbetreiber vermieten. Dommermuth schätzt, dass 1&1 rund 12.000 Standorte in rund 390 Städten benötigt, um die Auflage der Bundesnetzagentur erfüllen zu können, bis 2030 rund 50 Prozent der Haushalte abzudecken."
https://www.heise.de/news/...-Gehen-Sie-mal-von-2023-aus-6157704.html

Und das mit dem "echten 5G" solltest du, Opa, lieber nochmal nachlesen und richtig verstehen, bevor du anderen Lügen vorwirfst. Oder was bezweckt du damit?!
Kritik an der Verwendung von "Signalwörtern" ist doch wohl lächerlich...

Und dass Rakuten´s Technik funktioniert ist ja keine Frage:
https://www.pressebox.com/pressrelease/...rks-worldwide/boxid/1062431

Was die Aufbaukosten betrifft, musste Rakuten als Pionier dieser neuen Technik natürlich einige Umwege gehen, die wir wohl sicher nicht mehr gehen müssen.
Klar ist aber auch, alles Neue birgt Risiken.  

05.02.22 15:56

8445 Postings, 2257 Tage ReeccoGedanke

Warum dann nicht bei UI oder anderen Investieren ?
Mit Jammern wird kein Geld verdient.  

06.02.22 17:56

295 Postings, 439 Tage Opa_Hotte@MrWolf, @Reeccoo

@Wolf
ich werfe dem Sonnenkönig keine Lügen vor, war von mir wahrscheinlich etwas ungeschickt ausgedrückt. Ich habe halt das Gefühl, dass einige Dinge (bewusst??) weggelassen werden und störe mich an der Polemik.

Rakuten: hier wird wieder ignoriert, dass man bei Rakuten ein 4G-Netz parallel aufgebaut hat um darauf zurückgreifen zu können. Auch deine Quelle bezieht sich auf 4G. Ihr bringt hier immer Quellen (genau wie damals das mit den 800Mhz), die genau meine Aussagen unterstreichen.

"Worldwide Rakuten is one of the first large scale adopters of OpenRAN. In April 2020, Rakuten launched the first commercial 4G OpenRAN network in Japan. umlaut compared the Rakuten OpenRAN network of the 10-million-inhabitant metropolis of Tokyo with the network performance of other cosmopolitan cities all over the world." Klar, der Sprung dann von 4G auf 5G ist nicht groß, Rakuten hat aber im Bereich Echtes 5G noch überhaupt nix bewiesen, und erst recht nicht mit ihren vorab angekündigten 28k Antennen. Das wurde aber von Rakuten schon eingeräumt. Auch die Probleme da drüben sind hinlänlich bekannt, wobei ich hoffe, dass sich hier 1&1 abvgesichert hat. Wobei in dieser Hinsicht ist Dommi ja schon ein Fuchs ;=

Und nochmals zum "echten 5G":  
Zitat von dir "Und das mit dem "echten 5G" solltest du, Opa, lieber nochmal nachlesen und richtig verstehen, "
Sorry, ich kapiere es nicht (also wirklich nicht, innhaltlich): sagst du, dass ich persönlich "echtes" 5G nicht verstehe oder dass ich die Aussage von Dommi damals nicht richtig verstanden habe? Wiedersprichst du mir etwa, dass Dommi hier genau das permanent gesagt hat? Auch die Kritik von ihm, dass alle anderen "nur 4G unter dem Mantel 5G verkaufen, wir machen reines 5G" gab es so nicht?

@Reeccoo: Die Telco-Branche als solche ist schon schwierig, seit Dommi ist es bei Drillisch aber katastrophal
Performance seit Bekanntwerden der 1&1-75%-Übernahme (26. Mai 2017):

1&1/Drillisch
Kurs damals: 56€
Kurs heute: 24€

Freenet
Kurs damals: 32€
Kurs heute: 25€

Telekom
Kurs damals: 17€
Kurs heute: 17€  

06.02.22 18:56
1

2188 Postings, 6065 Tage muppets158Hallo Opa_Hotte

was ist dann dein Antrieb, dass du hier schreibst? Bist du short, dass du fallende Kurse brauchst?

1&1 wird nur ein 5G-Netz bauen, weil für 4G und tiefer haben wir den Vertrag mit TEF D. Das solltest du einfach mal kapieren. Ist doch nicht so schwer. Das hier letztendlich noch viel zu viel im Dunkeln ist, da sollten wir uns einig sein.

Lasst uns doch alle den nächsten CC oder auch CMD abwarten. Da sollte es dann Informationen zum Netzaufbau etc. geben.

Ich persönlich gehe davon aus, dass man einen 2. Mietvertrag bzgl. Antennenstandorte macht.

Dass der CMD nicht vor der Entscheidung der BNetzA stattfindet, ist mir schon seit Ende November bekannt. Und da stand der Termin für die Lizenzentscheidung bei Januar. Und die ist Stand heute immer noch nicht da. Außer, dass Homann als Chef empfohlen hat, die Lizenzen ohne Gebühren zu verlängern, also keine Auktion zu machen.

Die 1.000 Antennen bis Ende diesen Jahres wird man sicherlich locker schaffen. Das Netz soll sowieso erst in 2023 in Betrieb gehen. Da mit dem Netzbetrieb auch die Migrationszeit für die Kunden losgeht (geregelt über das NR mit TEF D) wird es dann erst spannend.

Letztendlich hängt an der Entscheidung der BNetzA ja einiges für 1&1. Daher wird man sich erst positionieren, wenn man was zu erzählen hat. Gut Ding will Weile haben.

Und bei solchen Statements von euch, kann ich Leute wie Cidar, Biggi und co verstehen, dass sie hier kaum noch was schreiben. Im Moment gibt es nix zu diskutieren. Außer, dass man mit dem aktuellen Geschäft Geld verdient...  

06.02.22 22:03
1

295 Postings, 439 Tage Opa_Hottedie Welt ist nicht immer schwarz/weiß

und nicht jeder Kritiker ist "short". Das sind die typischen, einfachen Erklärungen von Menschen, die das System Internet, Forum, nützliche Querinfos und Schwarmintelligenz nicht verstehen. Ist im deutschsprachigen Raum aber sehr verbreitet, diese Niebelungentreue gegenüber der eigenen Idee bzw. der Aussage von vermeintlichen Visionären zu leben. Diese Aussage "short" habe ich über Jahre schon hundert mal gelesen.
Ich lass euch jetzt mal wieder euren Spaß und melde mich hier für ein paar Wochen ab da man hier wirklich nicht weiter kommt. Ihr macht es euch zu einfach und versucht (jetzt schon zum wiederholten Male) einfach Kritiker zu diskreditieren a la ", weil für 4G und tiefer haben wir den Vertrag mit TEF D. Das solltest du einfach mal kapieren. Ist doch nicht so schwer." Ihr macht es hier euren Sonnenkönig gleich. Natürlich nutzt 1&1 das 4G-Netz und tiefer von TEF D, ich habe nie etwas anderes behauptet. Nur wenn jemand schreibt, dass Rakuten ein ORAN-Netz in 5G hinbekommen hat (und eine Quelle dazu bringt) und in eben dieser Quelle steht, dass es sich um 4G handelt, dann ist es doch legetim diese Aussage richtig zu stellen. Wenn jemand schreibt, dass man im 800Mhz-Band in Gigabitgeschwindigkeit senden kann, (und wieder eine Quelle bringt die genau das Gegenteil sagt) dann dar man das doch kritisieren. Oder möchtest du das verbieten? Du machst das nämlich indem du solche Aussagen bringst und einfach mal alles drehtst und den Gegenüber als begriffsstutzig hin stellst. ."Das solltest du einfach mal kapieren. Ist doch nicht so schwer." Du musst dir aber nicht die Mühe machen zu antworten, euch geht es doch um keine sachliche wiederlegung meiner Aussagen, ein "ist so", "darum" usw. bring niemanden etwas und macht mir persönlich auch keinen Spaß mehr.  

Zählt aber mal bitte ab und zu 1 und 1 (im warsten Sinne des Wortes) zusammen, eventuell kommt ihr drauf. Auch die Situation mit der BNetzA müsst ihr versuchen mal aus einer anderen Sicht zu sehen: vorrangiges Ziel der BNetzA sollte eine gute Versorgung in Deutschland sein. 1&1 hat seit 2019 bestimmte Frequenzen und haben bis auf Vereinbarungen, Absichtserklärungen und co nix vorzuzweisen. 20 Mio User haben eine bedeutend schlechtere Netzqualität weil ein Sonnenkönig irgendwann mal irgendetwas errichten möchte... Ernsthaft. In meinen Augen (und wie bei allen Dingen, die ich schreibe: immer nur meine Meinung/Einschätzung, ich kann auch daneben liegenb) hat die BNetzA gar keine andere Wahl als die Laufzeiten zu verlängern.

Jetzt könnt ihr dann mit Cidar, Biggi und co weiter philosophieren, wie toll doch Dommi ist und das alles gut wird. Die 50%-Verluste einiger Foristen macht dieses gegenseitige auf die Schultern klopfen auch nicht wieder gut. Aber wie gesagt: Niebelungentreue, schon bei vielen Unternehmen hier und drüben auf wallstreet online erlebt. Ich möchte 1&1 auf keinen Fall mit diesen Unternehmen vergleichen aber ich bin seit ich 15 bin an der Börse aktiv (seit mehreren Jahrzehnten) und ein rationaler Verstand war nie ein schlechter Berater. Liebe deine Frau/Mann, niemals deine Aktie.  

Ich bin hier für einen Monat raus, ihr habt jetzt eure Ruhe vor dem "bösen short" Opa. Eventuell habt ihr ja Glück :)  

07.02.22 11:34

2679 Postings, 4914 Tage niovsAlso mal ehrlich

Dieses nach Motivation fragen und short unterstellen finde ich laecherlich.

Selbst wenn ich hier nicht mehr investiert waere, wuerde ich mir das hier immer noch angucken und vielleicht auch kommentieren.
Dafuer begleitet mich der Laden schon viel zu lange. Manche Aktien behaelt man einfach fuer immer auf der Watchlist.
Und auch so, man kann doch durchaus eine Aktie analysieren und sich eine Meinung bilden und diese auch kundtun, sehe da ueberhaupt nicht verwerfliches dran.
Es ist ja auch kein einzeiler, wie tausend oder naechster halt 0 euro, oder gar der beliebte WC Vergleich.
Wenn ich mir da immer so einen micjagger hier angucke, der einfach nur haltlos nen einzeiler komplett sinnlos hier reinpusht und dafuer dann noch mit gruenen sternen "belohnt" wird, da ist mir sowas wie Opa hotte immer noch lieber.
Immer nur gepushe lesen nervt mich in der Regel auch, weil schlechtes wollen viele einfach nicht lesen, dabei laeuft es eigentlich  nirgends perfekt.

Das Dommi uns hier an der Nase herumfuehrt ist wohl unumstritten und auch wirklich nicht ok von ihm um es gelinde auszudruecken.  

07.02.22 15:48

209 Postings, 3228 Tage MrWolfFür OpaHotte

"Rakuten hat aber im Bereich Echtes 5G noch überhaupt nix bewiesen..."

https://rakuten.today/blog/...obiles-5g-network-speed-ranks-high.html

"The report from Opensignal, the independent global standard for measuring real-world mobile network experience, covers over 100 operators in more than 35 countries and is based on data collected between January 1 and June 29, 2021. Awards are handed out in five categories: 5G Availability, 5G Download Speed, 5G Upload Speed, 5G Video Experience and 5G Games Experience. The report also includes “5G Global Impact” awards for operators that show the most improvement in 5G over 4G."

Und wenn du sehen willst, wie umfangreich inzwischen Rakuten´s 5G Netz in Japan ist, dann klicke auf den Folgen Link (steht ganz unten im vorausgegangen Artikel).
Ist zwar nur auf Japanisch, aber 5G (neben 4G oberhalb der Karte) lässt sich hier wunderbar erkennen - einfach dann darauf klicken.
https://network.mobile.rakuten.co.jp/area/?l-id=top_plan_area_5g-area (Japanese only)  

07.02.22 17:11

2846 Postings, 4788 Tage ExcessCashAnlaufverluste wie bei Rakuten Mobile

kann sich der große Dommermuth aber nicht leisten!
Seit Jahren wird das dort immer doller, mittlerweile fast 1Mrd. USD im Quartal!  

https://telecoms.com/512126/...mobile-loses-close-to-1-billion-in-q3/

24,16  

07.02.22 21:58
1

2188 Postings, 6065 Tage muppets158Hallo Opa_Hotte

schön dass du hier raus bist.

Du machst es doch mit dem 1 und 1 rechnen nicht anders. Denkst weil die MK von TMUS um 5 Mia. steigt, muss der Kurs von DT auch um 5 Mia. steigen. Das ist genauso ein Blödsinn, wie einige Behauptungen hier.

Für dich mal zur Klarstellung, auch wenn es nicht hier hergehört. Ein Unternehmen, was zu mehr als 25% zu einem Unternehmen gehört, kannst du nie 1:1 mit dem Börsenkurs abbilden. Das wird zwar häufig zur vereinfachung gemacht, ist aber bei der Bewertung nicht praktikabel, weil man davon wegen der Größe eine Korrektur vornehmen muss.

Da du nicht weißt, ob und wie schnell RD sein Netz bauen kann/will. Gehen wir mal von weiter steigendem Capex (für dieses Jahr 400 Mio. also gut 10%) also z. B. 15% aus, reden wir da von 600 Mio.

Das sind dann mehr als 3.000 Antennen im Jahr, die dazukommen. Da sind irgendwann die großen Städte voll ausgestattet. Und in die Fläche kommst du nur mit den niedrigen Frequenzen. Und technisch kann man sehr wohl auch auf 800 Mhz ein 5G machen. Solltest du beim Lesen meines Links eigentlich gelernt haben. Die anderen setzen die Frequenz für 4G ein, aber damals war das auch eine 4G-Auktion, weil es 5G nicht gab. De facto kann man diese Frequenz für beide Technologien anwenden. Mehr wollte ich nicht sagen. Und letztendlich geht es mit der wahrscheinlich nicht stattfindenden Auktion in 2024 um Frequenzen ab 2026. Da musst du mal weiter denken. Bis dahin stehen mindestens 7 bis 8 K Antennen, weil dann müssen 25% also 20 Mio. Bürger abgedeckt sein. Man muss aber bis 2030 auf 50% kommen. Wenn man dann aber keine weiteren Frequenzen für die Fläche bekommt, wird man irgendwann Probleme mit den Vorgaben der BNetzA bekommen!

Aber Schwamm drüber. Ich schlage vor wir warten die Entscheidung der BNetzA ab, schauen welchen Plan RD präsentiert.

Kannst ja andersrum mal überlegen, warum er für eine halbe Mia. bei UI aufstockt und die seit einiger Zeit hier aufstocken? Wohl nicht, weil er den Aktionären die Aktien teuer abkaufen möchte, sondern weil er Wachstumpotenzial sieht. Aber dir weiter viel Spaß bei TMUS und DT  

07.02.22 22:23
1

2188 Postings, 6065 Tage muppets158Hallo Excesscash

dann lies aber den Beitrag richtig. Man macht Verluste, weil man nicht genug Kunden hat.

Man hat jetzt 5,1 Mio. Kunden, davon 1 Mio ohne 5G. Daher verteilen sich die Kosten auf zu wenig Kunden.

Außerdem ist das NR mit KDDI wohl kostspielig.

Für mich ist auch nicht klar, wie man bei 420 Mio. Umsatz Kosten von 1,3 Mia haben kann um den Verlust von 900 Mio. zu realisieren.

Im Vergleich stehen wir bei 11 Mio., unser NR-Vertrag ist aktuell rentabel und sollte es bis 2029 wegen der EU-Vorgaben bleiben. Daneben gibt es hier DSL als Gewinnsparte und mit dem Ausrollen von 5G als Festnetzersatzprodukte haben wir von den 4,3 Mio. DSL Kunden auch einige potenzielle 5G Kunden ohne Telefon.

Mehr dazu dann nach dem CMD.  

11.02.22 13:37
5

4695 Postings, 4896 Tage DiskussionskulturEs geht darum, dass

das alte Geschäftsmodell für uns eine CashCow gewesen wäre - vor allem bei striktem Kostenmanagement - und zwar bis 2034 (wo sind bei Dir plötzlich die 5 Jahre hingekommen?), wahrscheinlich, man wird es bei der Kontrollgruppe FNT ja sehen, auch darüber hinaus ... und dass jeder von uns mit großer Sicherheit schon in wenigen Jahren das an Kohle auf dem Konto gehabt hätte, was dann noch sein Depotwert ist.
So ist es einzig ein interessantes Börsenspiel, wenn man die Regeln kennt, und für RD vermutlich die  einzige Chance, seiner Glasfaserphantasie evtl. irgendwann auch Zahlenglanz zu verleihen.

Ein ganz düsteres Kapitel, das das volljährige Kind demnächst hoffentlich für immer schließen wird.

Ich schäme mich schon lange, ihm so ein Wertpapier überlassen zu haben.

Ein Mangement muß sich nicht nur branchenbezogen, sondern auch am gesamten möglichen  Investitionsspektrum  für sein Handeln rechtfertigen.  

15.02.22 17:42

2679 Postings, 4914 Tage niovsauch die Telekom will Reichweite mit 5G

23.02.22 15:35
1

12771 Postings, 4151 Tage crunch time#26948

Ist ja schon vor einiger Zeit vereinbart worden. Jetzt fängt halt lediglich die Umsetzung an bei der Vermarktung. Daher auch der Satz in dem von dir verlinkten Artikel : "...Die Kooperation war im vergangenen Jahr angekündigt worden, nun ist der Startschuss gefallen. ..".  Im übrigen kooperieren RD  und die DTE eh schon seit Jahren. Nicht nur bei der Vermarktung, sondern auch beim gemeinsamen Ausbau im Bereich Glasfaser ( z.B. => 14.08.2018  United-Internet-Chef Dommermuth sagt Telekom Beteiligung am Glasfaserausbau zu https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...erausbau-zu/22913272.html ).

 

23.02.22 18:57
1

2679 Postings, 4914 Tage niovsneuer Chef bei der BNetzAg

Seite: Zurück 1 | ... | 1076 | 1077 |
| 1079 | 1080 | ... | 1085  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben