SMI 12?221 0.2%  SPI 15?633 0.2%  Dow 35?136 0.7%  DAX 15?281 0.2%  Euro 1.0422 -0.3%  EStoxx50 4?110 0.5%  Gold 1?785 -0.5%  Bitcoin 53?666 1.6%  Dollar 0.9228 -0.1%  Öl 73.5 0.8% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12462
neuester Beitrag: 29.11.21 23:27
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 311527
neuester Beitrag: 29.11.21 23:27 von: 0815trader3. Leser gesamt: 28709882
davon Heute: 3578
bewertet mit 364 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12460 | 12461 | 12462 | 12462  Weiter  

02.12.08 19:00
364

5866 Postings, 5130 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12460 | 12461 | 12462 | 12462  Weiter  
311501 Postings ausgeblendet.

29.11.21 13:11

473 Postings, 2906 Tage räuber1Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.11.21 15:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

29.11.21 13:30

3266 Postings, 427 Tage GoldHamerSöder will Impfrecht schnell ausweiten

Beerdigungen werden steigen!  

29.11.21 13:34
2

3266 Postings, 427 Tage GoldHamerDie geisteskranke Strömung von heute

wurzelt im Kulturmarxismus....

Deutschland ist heute politisch zu 90% DDR. Nur den allgemeinen Wohlstand, den die kapitalistische Marktwirtschaft geschaffen hat, haben diese Marxisten (Sozialisten/Kommunisten) noch nicht so weit vernichtet, wie in der DDR. Aber das werden sie in den nächsten 4 Jahren schaffen. Dazu dient die Verbreitung der Corona-Hysterie. Womit das gesellschaftliche Leben und die friedliche Kooperation in der kapitalistischen Marktwirtschaft zerstört wird, und zwar über Lockdowns und Einsperrung derjenigen, die sich der verordneten Impfpflicht nicht beugen, also den Anweisungen des Regimes nicht Folge leisten.

Genossin Baerbock schwärmte vor laufender Kamera fröhlich vom Kommunisten Che Guevara. Staatschef Scholz will Zuwanderer-Völker in schicken Plattenbauten unterbringen. 400.000 Wohnungen lautet das Plan-Soll. Motto: "Stahlbeton und Fertigbau auf die Felder und die Au".

Wie zu DDR-Zeiten stehlen sie den Deutschen ihren bescheidenen Wohlstand, um ihn in sinnlosen Prestigeprojekten zu versenken: einer Energieversorgung aus Wind und Sonne, die in Wahrheit auf polnischer Steinkohle und Putin-Gas ruht. Und einer Elektromobilität, die nur dank pervers hoher Subventionen überlebt. Und viele Hundert Milliarden Euro vernichtet.

Wenn Deutschland nach vier Jahren Ampelkoalition Orwells Zentralstaat in ?1984? entspricht, dann bleibt für die Deutschen mit Hausverstand wohl nur mehr die Auswanderung. Und wenn das verboten wird, kann er sich dem täglichen Marihuana-Rausch hingeben.  

29.11.21 13:36

3266 Postings, 427 Tage GoldHamerUS-Studie

Covid-Impfungen von Moderna und Pfizer verdoppeln Herzinfarktrisiko
Eine in der renommierten Kardiologen-Zeitschrift ?Circulation? veröffentlichte Studie zeigt, dass nach der Gabe der COVID 19-Impfstoffe von Moderna und Pfizer das Herzinfarktrisiko von Geimpften zwischen 28 und 97 Jahren sich mehr als verdoppelt.

https://philo sophia-perennis.com/2021/11/28/121405/  

29.11.21 13:40
1

3266 Postings, 427 Tage GoldHamerDes Teufels General soll jetzt die Tyrannei durch-

ziehen....

Carsten Breuer (56), Generalmajor der Bundeswehr.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...381776.bild.html

Der Chef von Wieler ist ein Generalstabsarzt, Hans-Ulrich Holtherm, auch ein Teufels General, bombensicher.  

29.11.21 13:40

3266 Postings, 427 Tage GoldHamerTest

29.11.21 14:19

765 Postings, 548 Tage waswiewoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.11.21 15:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

29.11.21 15:26
3

3760 Postings, 845 Tage KK2019Wenn wir so ein Spitzenpersonal bei der BW

haben, da frage ich mich doch, warum musste vdL Millarden in Berater investieren?

Und wenn Militär in wichtige Positionen außerhalb des Verteidigungsbereichs eingesetzt wird, was hat das zu bedeuten?

Wird das Militär bereits an die Exekutive herangeführt, um im Fall der Fälle an den richtigen Schaltstellen zu sitzen? Merkel mit Stab in nächster Nähe, um das MSM-Volk zu beruhigen?

Für mich sind das keine gute Zeichen.

Exit-Strategie bedenken, Edelmetalle bereits vorher in Sicherheit bringen (ist nicht verboten).  

29.11.21 16:10
5

6575 Postings, 614 Tage 0815trader33wie vermutet ? EZB macht nichts ?

Spaniens Notenbankchef erwartet für die nächsten Jahre keine Zinswende
22 Min
https://express.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/

Trotz der zurzeit hohen Inflation wird es laut dem spanischen Notenbankchef Pablo Hernandez de Cos auf absehbare Zeit keine Zinswende geben. Für das kommende Jahr und "auch einige Zeit danach" sei es unwahrscheinlich, dass in der Eurozone die Zinsen erhöht würden, sagte er am Montag. Denn die Bedingungen für eine Anhebung dürften in diesem Zeitrahmen nicht erfüllt sein. Die Risiken für den Wachstumsausblick seien nach unten gerichtet. Die EZB hat die rekordtiefen Zinsen in ihrem aktualisierten Ausblick praktisch auf lange Zeit festgeschrieben. Sie will sie solange auf dem aktuellen oder einem noch tieferen Niveau halten, bis zu sehen ist, dass die Inflation 2 Prozent erreicht und sich in diesem Bereich auch festsetzt. Den Leitzins hält die EZB seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0 Prozent. Der sogenannte Einlagesatz liegt seit September 2019 bei minus 0,5 Prozent. Die Geldhäuser müssen draufzahlen, wenn sie Gelder bei der Notenbank parken.

---
Deutsche Inflation springt auf 5,2 Prozent: Höchster Wert seit 1992
31 Min
Die deutsche Inflationsrate hat erstmals seit dem Wiedervereinigungsboom eine 5 vor dem Komma. Doch EZB-Direktorin Isabel Schnabel erwartet künftig wieder niedrigere Werte.
 

29.11.21 17:32
5

130 Postings, 4186 Tage Lothar53@KK2019 #512

Das ist der Vorgriff aufs Kriegsrecht  

29.11.21 18:18
3

754 Postings, 1711 Tage GamrigGesellschaft ist gespalten

Wir können uns drehen,wie wir es wollen,die Gesellschaft von einem Volk wurde erfolgreich gespalten durch ständige Dauerbeschallung mit einseitiger stetigen Angstmacherei und das schlechtmachen von Menschen, die nicht geimpft sind.Teilweise wird fanatisch im TV , Meinungen von  Menschen gezeigt, die schon mit Wut auf Ungeimpfte reagieren und in ihrer Einseitigkeit schon blind sind vor Dummheit.Geimpfte könnten doch relaxt sein, sie sind doch geschützt???Dann diese Sprüche von Politikern, Führerschein wegnehmen,Lockdown auch 2022 für Ungeimpfte usw? Es ist schon maßlos, was hier passiert. Nun sind auch Ungeimpfte an der Inflation schuld(?) , aber die guten des Papiergoldes halten Gold flach.Alles was zur Zeit schitt ist, so kommt es mir vor, wird auf Ungeimpfte  abgewälzt?..und dennoch läuft hier in der Politik viel falsch und wird verdeckt durch dieses Thema.  

29.11.21 18:41
1

2447 Postings, 667 Tage ScheinwerfererWie im Mittelalter

2 Re. Da haut sich nun der Pöbel den Krug gegenseitig vorm Kopf. Da waren?s echt zu blöd zur Händlerhütte zu gehen.  

29.11.21 19:49
2

16909 Postings, 6209 Tage pfeifenlümmelEine Bitte an die Moderation

Bitte senden Sie mit keine mails mehr zu, sie interessieren mich nicht und ersparen mir das Löschen.  

29.11.21 19:57

2447 Postings, 667 Tage ScheinwerfererFachvorgesetzte

vermutlich verstehen sie etwas von der Materie. #18  

29.11.21 20:02

16909 Postings, 6209 Tage pfeifenlümmelzu #19

Verstehe überhaupt nichts, der pfeifenlümmel ist so dämlich wie Schifferscheiße und ist auch noch stolz darauf, sorry,  wieder das letzte Wort ( grins ), Scheinwerfer verzeihe mir.  

29.11.21 20:09

2447 Postings, 667 Tage ScheinwerfererDen Pfeifenlümmel

hab ich immer verziehen. Ich bemühe mich auch immer nicht das Gesicht zu verlieren. Zu#20.  

29.11.21 20:31
1

16909 Postings, 6209 Tage pfeifenlümmelEZB-Direktorin Isabel Schnabel

glaubt nicht nur an  den Nikolaus, sondern auch an einen Rückgang der Inflationsrate.
Bei fast Nullzinsen geht die Inflation knallhart weiter.
Gebremst werden könnte sie allerdings durch einen neuen Lockdown.
Die EZB ist allerdings nicht der Hauptübeltäter, die FED heizt durch Minizinsen in den USA dort die Inflation mindestens so stark an. Eine Zinssatzerhöhung der EZB im Alleingang würde den Devisenmarkt durcheinander bringen, das Geld würde in den Euro fließen und Exporte der EZB würden wesentlich teurer mit der Folge einer starken Belastung der Exportindustrie.

 

29.11.21 20:41

2447 Postings, 667 Tage ScheinwerfererX kassiert

Der Scheinwerferer stellte nur fest das nun der Marktplebs sich gegenseitig den Krug an den Kopf hauen tut. Was ist da los?  

29.11.21 21:16

2447 Postings, 667 Tage ScheinwerfererAn Namensgebungen

üben, funktioniert nur bedingt, nie nur einseitig propagiert. Zu Goldhamer?s etabliert und eingesetzte Personen.  

29.11.21 22:32
3

9717 Postings, 3975 Tage farfarawayPegel der Meere sinken

...Doch insbesondere das Rätsel der "fehlenden Wärme" sorgt für Zweifel: Die Ozeane haben sich seit acht Jahren offenbar nicht mehr erwärmt. Experten können sich das Phänomen nicht erklären, schließlich müssten sich im Zuge der Klimaerwärmung vor allem die Meere aufheizen - und in der Folge anschwellen. Schwankungen nach unten seien jedoch zu erwarten, sie gehörten zum normalen Klimazyklus, erläutern Caroline Katsman und Geert Jan van Oldenborgh vom Royal Netherlands Meteorological Institute nun im Fachblatt "Geophysical Research Letters.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/...er%20hebt%20die%20Pegel.

Klar, was nicht passt, wird als vorübergehendes Phänomen angesehen. Acht Jahre Sinken bei gleichbleibenden Temperaturen, also fast solange wie ein ganzer La Nina - El Nino Zyklus, das ist schon happig. Obwohl die Chinesen immer mehr Kohle verbrennen, hm, retten die uns vor einer Eiszeit?  

29.11.21 23:14
2

3794 Postings, 1857 Tage Qasar#507 Kulturmasochismus

oder was auch immer für die Aufschlauung der Deutschen verantwortlich ist, so fällt mir ins Auge, dass D die einzige Nation mit CO2-Gesetzen zur eigenen CO-Stärkung besitzt.
Es  macht den Eindruck, dass die Klimaveranstaltungen nur zur Moralisierung D's dienen.  
Warum sonst ist die Atom-Gretl in D und nicht in USA oder China zuhause?

Die Schläue der Deutschen geht bald durch die Decke! Wo landet sie dann? Hinter dem Mond?  

29.11.21 23:27
1

6575 Postings, 614 Tage 0815trader33?Die Inflation könnte derzeit bei 8 bis 10 Prozent

Kritische Ökonomen äußern Zweifel an den offiziellen Angaben. Wenn die Inflationsrate in Wahrheit höher sei, verarme die Gesellschaft schleichend.
Verzerrte Statistik: ?Die Inflation könnte derzeit bei 8 bis 10 Prozent liegen?
29.11.2021 22:04
"Im November stieg die Inflationsrate auf ein 29-Jahres-Hoch von mehr als fünf Prozent. Kritische Ökonomen äußern indes Zweifel an den offiziellen Angaben. Die Statistikämter rechneten die Teuerungsrate klein, sagen sie. Doch wenn die Inflationsrate in Wahrheit höher sei, drohe der Gesellschaft eine schleichende Verarmung.
Gunther Schnabl hält die offiziellen Inflationszahlen für zu gering. Der VWL-Professor aus Leipzig hat in Fachartikeln alternative Inflationsmaße analysiert und kommt zum Schluss: ?Die Inflation könnte ? abhängig von der Berechnungsweise ? derzeit bei 8 bis 10 Prozent liegen.? Das lege auch das Wachstum der Geldmenge nahe, das seit Jahren deutlich über dem Wachstum der Gütermenge liege."
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...rozent-liegen?src=live

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12460 | 12461 | 12462 | 12462  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben