Drillisch AG

Seite 1 von 1116
neuester Beitrag: 26.09.23 19:23
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 27878
neuester Beitrag: 26.09.23 19:23 von: RedPepper Leser gesamt: 7875386
davon Heute: 400
bewertet mit 77 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1114 | 1115 | 1116 | 1116  Weiter  

23.07.13 13:31
77

40337 Postings, 6398 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1114 | 1115 | 1116 | 1116  Weiter  
27852 Postings ausgeblendet.

01.09.23 13:18
2

1868 Postings, 6053 Tage pegeha1&1 Buy Ziel 38 EUR Behrenberg Bank

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...berenberg-stuft-1-1-buy
02.08.2023 - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für 1&1 mit Blick auf eine Roaming-Partnerschaft zwischen 1&1 und Vodafone auf 'Buy' mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. 1&1 könne nun 5G-Angebote machen, sei strategisch auf der sichereren Seite und ...
-----------
Ihr werdet die Wahrheit erkennen - und die Wahrheit wird Euch frei machen.

05.09.23 21:01

4098 Postings, 2913 Tage Xenon_XDer Kurs stimmt

06.09.23 06:55
2

309 Postings, 3640 Tage MrWolfDie Richtung stimmt

...der Kurs noch lange nicht ;)  

13.09.23 15:41
1

2953 Postings, 5200 Tage ExcessCashKeine Frequenzauktion, super!

Damit wäre dann auch das eigene 1+1-Netz vom Tisch und Dommermuth kann wieder Dividenden zahlen.

"Grund für die Entscheidung ist, dass das zur Verfügung stehende Spektrum vermutlich nicht für vier gute Netze ausgereicht hätte. Bisher werden die Frequenzen von drei Betreibern genutzt. An einer Auktion über die Nutzung ab 2026 würde aber auch der Neueinsteiger 1&1 teilnehmen. Es würden also vier Firmen bieten, von denen eine leer ausginge - diese hätte dann sehr schlechte Karten auf dem Markt, weil ihre Netzqualität gering wäre. Durch die Verlängerung bekommt 1&1 zwar kein eigenes Extra-Spektrum. Da die Firma aber das Vodafone-Netz mitnutzen darf, ist das aus Behördensicht nicht allzu problematisch."
https://www.ariva.de/news/...ntur-will-auf-milliardenschwere-10923365

Zwar erst ein Vorschlag, aber ein guter !
15,56  

13.09.23 16:24
1

2878 Postings, 5326 Tage niovsversteht das einer

Ich verstehe nun nicht wirklich wie das fuer 1&1 enden soll

Ohne die Frequenzen wird in der Flaeche nicht viel gehen.
Also NR fuer immer? Da wird Dommi aber heulen, ueber die Kosten etc.
Flaechdeckend wird das Netz also eigentlich niemals werden.
Ausser man wuerde nun endlich ein Konsortium aus den vier Betreibern machen, ein flaechendeckendes Netz zu bauen und gemeinsam zu nutzen, aber das wird wohl kaum passieren, obwohl es zumindest fuer die niedrigen Freqenzen sogar sinn machen wuerde.

Ich verstehe es  nicht, obwohl mir die Entscheidung an sich sogar ein bisschen gefaellt, da keine exorbitant teure Versteigerung kommt.

Btw das "Netz" muss doch diesens Monat auch noch starten  

13.09.23 17:27
2

13341 Postings, 4563 Tage crunch timeKurs gibt aber zügig auch nun wieder ab

schon 1,20 € wieder gefallen vom intraday Top.  Ist die Meldung nicht nachhaltig gut genug? Ist die Sache noch zu unsicher? Hat man damit schon insgeheim gerechnet und die Erholung der letzten Zeit hatte das schon eingepreist? Hätte gedacht die Freude würde etwas länger andauern.  
Angehängte Grafik:
chart_intraday_11_---.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_intraday_11_---.png

13.09.23 17:31

34 Postings, 784 Tage CramerJim_Spannend

Für die Wirtschaftlichkeit kann das verschiedenes bedeuten.
1.) Die Ausbauverpflichtungen werden damit aufgeweicht, da ja keine Verpflichtung für etwas bestehen kann, gleichzeitig aber die Vorraussetzungen dafür vorenthalten werden. Somit dürfte das ganze Korsett etwas flexibler werden.
2.) Grundsätzlich ist es ja so, dass die bereits verfügbaren Frequenzen vor allem für hohe Datenmengen in Ballungsräumen geeignet sind, die noch zur Vergabe stehenden Frequenzen eher für die Fläche, aber physikalisch auch leichter in Gebäude gehen. Das Optimum für 1&1 wäre vermutlich, wenn man langfristig sowohl in Ballungsgebieten die Masten selbst betreiben kann, weil das die Masten mit der höchsten Wirtschaftlichkeit sind. Für die Masten in der Fläche mit niedrigen Datenmengen würde man dann auf Vodafone zurückgreifen können  und weil man keine Frequenzen dafür bekommt, kann man das schön auf die Politik schieben und sich auch noch langfristige Rechte dafür einräumen lassen. Ziemliches Cherry-Picking wär das, aber scheint ja politisch so gewünscht zu sein und rein technisch macht es natürlich auch am meisten Sinn, Infrastruktur in der Fläche zu teilen, wo die Datenmengen eher gering sind., Fraglich ist dann aber, wie gut der Empfang bei den vorhandenen Frequenzen in Gebäude sein wird.  

13.09.23 17:46

13341 Postings, 4563 Tage crunch timewas ist ab 2026?

https://www.ariva.de/news/...ntur-will-auf-milliardenschwere-10923365 "...An einer Auktion über die Nutzung ab 2026 würde aber auch der Neueinsteiger 1&1 teilnehmen. Es würden also vier Firmen bieten, von denen eine leer ausginge -diese hätte dann sehr schlechte Karten auf dem Markt, weil ihre Netzqualität gering wäre.Durch die Verlängerung bekommt 1&1 zwar kein eigenes Extra-Spektrum. Da die Firma aber das Vodafone-Netz mitnutzen darf, ist das aus Behördensicht nicht allzu problematisch..."

Also angesichts der Finanzkraft der drei großen Netzbetreiber kann ich mir nicht vorstellen, daß 1&1 einen von den Playern bei der 2026er Auktion ausstechen kann. Somit dürfte man ohne weitere Frequenzen dann weiter ein  schlechtes eigenes Netz haben und quasi weiter von NR leben. Da frage ich mich warum man überhaupt den ganzen kostspieligen Zirkus gemacht hat in ein eigenes Netz einzusteigen. Das hat den Kurs doch die letzten Jahre demoliert. Da hätte man vielleicht auch versuchen können vorher eine Einigung zu finden mit Vodafone wie man jetzt gemacht hat. So wird man doch auch nur immer weiter ein Anhängsel von Vodafone sein anstatt vorher ein Anhängsel von Tef.D. Ist das die große Befreiung? Wohl kaum. Ich glaube Dommermuth hat sich damals irgendwie verschätzt als der das ganze Thema eigenes Netz anging. Freenet zeigt  ja weiterhin wie man auch wunderbar ohne eigenes Netz leben kann und  dabei  richtig große Divi auch noch ausschüttet.

 

13.09.23 19:41
1

34 Postings, 784 Tage CramerJim_Frequenzen

Bin mir nicht sicher, ob du den Part verstanden hast, den du gelb markiert hast. Hier geht es doch darum, dass jeder Netzbetreiber ein schlechtes Netz hätte, wenn man das verfügbare Frequenzspektrum auf 4 Netze aufteilen müsste.  Und gerade das soll ja nicht gemacht werden, und daher gibts keine Auktion.

Für 1&1 mittelfristig optimal wäre vermutlich:
1.) In den Ballungsgebieten eigenes Netz mit den Frequenzen mit kurzer Reichweite die man schon hat, aber hohen Datenvolumen -> Hohe Wirtschaftlichkeit pro Standort, da man nur da ausbauen muss, wo es sich lohnt und man viel Volumen über den Turm abwickeln kann.

2.) In der Fläche, wo ein eigener Ausbau unwirtschaftlicher wäre, weil das Volumen pro Standort geringer ist, kann man nun sagen "Wir dürfen ja nich, also müsst ihr unseren Traffic leider weiter über eure Antennen abwickeln, liebe Vodafone". Vielleicht gibts hier noch weitere Diensteverpflichtung oder auch Angebote der anderen beiden. Für TEF sollte das ja schon erstmal ein ordentlicher Schock gewesen sein.

Langfristig (2030+) muss man dann sowieso mal schauen, wie es bis dahin aussieht.  

14.09.23 10:39

13305 Postings, 784 Tage Highländer491+1

Was steckt hinter dem erneuten Anstieg zur Wochenmitte?
https://www.finanznachrichten.de/...ie-rallye-hoert-nicht-auf-486.htm  

14.09.23 13:22

4765 Postings, 5308 Tage Diskussionskulturich dachte

immer, die rechnung sei deswegen so interessant, weil man sich ein paar jahre nach der frequenzenauktion die wegen des tollen kundenwachstums immer teurere netzmiete sparen könnte. jetzt plötzlich wäre "Cherry-Picking" das tollste.
die autonomiefrage (das nichtangewiesensein auf behörden, regulierung und einen der anderen 3) lasse ich mal außen vor. obwohl sie mir immer ein sehr starkes argument der fans zu sein schien.  

14.09.23 14:19

739 Postings, 6411 Tage HolzkobbDiskuss,

seit wann ist ein Netzanbieter nicht abhängig  von behördlicher Regulierung?  

14.09.23 15:12

4765 Postings, 5308 Tage Diskussionskulturkeine spitzfindigkeiten

bitte: es ist klar, dass die neugeborenen immer eines besonderen und anderen schutzes als die platzhirsche bedürfen.  

14.09.23 16:19

739 Postings, 6411 Tage HolzkobbDann lies doch noch mal durch,

was Du selbst geschrieben hast.  

14.09.23 16:34
1

309 Postings, 3640 Tage MrWolfBallungsräume

Sich auf die profitablen Ballungsräume konzentrieren zu können - dort, wo auch das Versatel-Netz zum tragen kommt - dürfte RD sicher keinen Kummer bereiten.
Vermutlich war dies auch von vornherein sein Ziel...
Wie hoch die Roamingkosten für die Peripherie dann wirklich werden, wird man dann sehen.
Letztendlich dürfte dies dann klar der bessere Weg sein, als o2 viel Geld für eine statisch-passive Netzmiete zu zahlen.
Aber noch ist hier nix in trockenen Tüchern...  

14.09.23 17:01

4765 Postings, 5308 Tage DiskussionskulturIch habe

geschrieben, dass die Parole "Autonomie" war, während die jetzige Ideallösung "Cherry-Picking" einen Vertragspartner UND ein Behördenokay für diese Form eines 4. Netzes impliziert.  

19.09.23 13:37

4098 Postings, 2913 Tage Xenon_XGlaube eher

das 1u1 wieder und weiter in Richtung Norden geht. Die peilt die 50 Euro an, Zukunft hat die Aktie auf jeden Fall.
Denke kleine Atempause und über die 20,30,40 und sogar die 50 wieder  

22.09.23 14:09
1

1413 Postings, 6174 Tage MornyarKurstrinken?

Noch jemand von der alten Garde hier?
Grüße aus der Vergangenheit, hoffe es geht allen hervorragend.
Ist es schon an der Zeit, die gute alte Tradition wieder aufzunehmen? Was früher richtig war, muss ja heute nicht falsch sein.

Ergo: heute ein Brunello Di Montalcino. Der trägt sowohl bei Schlusskurs 16,xx als auch 17,xx. Auf unserer Mädel.  

22.09.23 20:02
2

23 Postings, 4461 Tage RMKO@ Mornyar

freilich, bin noch dabei :-)    nach wie vor investiert   ....

Prost, und viele Grüße auch an die stillen Mitleser aus der Vergangenheit  

23.09.23 07:44
2

739 Postings, 6411 Tage HolzkobbYepp, Mornyar

keep tradition!  

23.09.23 21:47
1

1413 Postings, 6174 Tage MornyarSchön


Euch zu lesen. Vielleicht sehen wir uns mal wieder zur HV.  

24.09.23 19:09
3

2958 Postings, 6609 Tage cidarYop

was denkst Du denn .-)
Nur bei dem eigennützigen  Geschreibsel nicht mehr aktiv
Tatsächlich wäre HV next year mal wieder nett.
Hoffe alle sind gesund, schön euch zu hören. Beste Grüße an die alte Crew aus O2 Zeiten….  

26.09.23 14:36

993 Postings, 3610 Tage weisvonnixDiese Klagewellen-Meldungen

kommen irgendwie alle aus einer Quelle.

Sehe ich das richtig?  

26.09.23 19:23

4332 Postings, 5416 Tage RedPepperMoin

Ich hoffe alles fit bei den cracks. Und nein, ich bin nicht mehr investiert.

Aber falls wir uns bei der nächsten HV mal wieder treffen würden, werde ich mir ein paar shares ins Depot legen.

LG
RP  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1114 | 1115 | 1116 | 1116  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben