Deutsche Rohstoff AG vor Neubewertung?

Seite 1 von 100
neuester Beitrag: 19.02.18 20:13
eröffnet am: 27.08.13 16:29 von: Coin Anzahl Beiträge: 2497
neuester Beitrag: 19.02.18 20:13 von: Catchoftheda. Leser gesamt: 590119
davon Heute: 57
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
98 | 99 | 100 | 100  Weiter  

363 Postings, 3338 Tage CoinDeutsche Rohstoff AG vor Neubewertung?

 
  
    #1
25
27.08.13 16:29
Kurs bei Threadbeginn: 16,25?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
98 | 99 | 100 | 100  Weiter  
2471 Postings ausgeblendet.

88897 Postings, 6554 Tage KatjuschaWTI sehr stark heute

 
  
    #2473
01.02.18 14:27
na sieht ja echt gut aus mit den Absicherungen, die die DRAG in den nächsten 1-2 Monaen vornehmen wird.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

2330 Postings, 1850 Tage franz22Goldman Sachs!!

 
  
    #2474
1
02.02.18 01:53
Ölpreise legen zu - Goldman Sachs erwartet deutlichen Preisanstieg
 
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag gestiegen. Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am frühen Abend 69,09 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 52 Cent auf 65,25 Dollar.

Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs rechnen in den kommenden Monaten mit einem deutlichen Anstieg der Ölpreise. Sie gehen davon aus, dass am Ölmarkt das Angebot und die Nachfrage in etwa ausgeglichen seien. Zuvor hatte am Ölmarkt lange Zeit ein Überangebot geherrscht, was die Ölpreise zeitweise stark belastet hatte.
Goldman Sachs geht davon aus, dass der Preis für Brent-Öl in den kommenden drei Monaten bis auf 75 Dollar steigen wird. Auf Sicht der kommenden sechs Monaten sei sogar ein Anstieg auf 82,50 Dollar zu erwarten./

http://www.finanzen.at/nachrichten/rohstoffe/...eisanstieg-1014814803  

1426 Postings, 363 Tage Jörg9Löschung

 
  
    #2476
03.02.18 09:39

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 04.02.18 17:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage.

 

 

4238 Postings, 1842 Tage reitz@Jörg9

 
  
    #2477
03.02.18 10:36
""""" Das ist so, als wenn der Goldhändler seinen Preis absichern will oder der Landwirt den Preis für seine Kartoffeln mittels Derivate absichern will""""

Warum machen sie es dann????

Es ist doch üblich, gerade bei den Commodities, dass die Früchte abgesichert werden.
Ich kenne keinen Landwirt, der seine Ernte nicht sichert, bzw. selbst durch Zwischenlagerung spekuliert. Ebenso ist es doch üblich, dass die Goldminengesellschaften zumindest einen gewissen Teil ihrer Förderung bei Bedarf absichern.

Ich jedenfalls kann Deine Aussage nicht nachvollziehen.  

4238 Postings, 1842 Tage reitz@Jörg9

 
  
    #2478
03.02.18 10:44
""""Viele vergessen auch, dass die DRAG "dummerweise" die hohen Kredite in Euro getätigt hat! Die Einnahmen erfolgen aber in USD und das nach dem USD-Absturz um rd. 20%!"""""

Bitte nicht übertreiben!!!!

Bei der Kreditaufnahme lag der USD nach meinen Recherchen um die 1,15
-Und nun bei knapp 1,25
-und das sind nicht mal ganz 10%!

Zudem ist von den Wechselkurskapriolen nur die Gewinnabführung in die Muttergesellschaft betroffen. Wie viel war das noch mal?
Alles andere ist, da im Produktionsland die Kosten nun mal in USD bezahlt werden:
-Linke Tasche  -  Rechte Tasche
 

5129 Postings, 2912 Tage letsplaynowDRAG sehr sehr günstig bewertet

 
  
    #2479
2
03.02.18 11:24
money goes oil...die Milliarden suchen ihren Platz

So langsam könnte es los gehen - anbei Auszug aus #2475 ganz unten:


"Große Investoren dürften auch nach den hochfliegenden Kursen bei Tech-Aktien durchaus bereit sein, in Richtung der Papiere aus der "old economy" umzuschichten"  

859 Postings, 1395 Tage KnightRainer...............

 
  
    #2480
05.02.18 16:14
Habe heute zu 21,29 und 21,74 nochmal massiv aufgestockt.
Der einzige Wert der mich in diesem Ausverkauf zum Nachkauf gereizt hat.  

1426 Postings, 363 Tage Jörg9Löschung

 
  
    #2481
08.02.18 21:20

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 09.02.18 15:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - derartige Aussagen bitte belegen oder vermeiden.

 

 

88897 Postings, 6554 Tage KatjuschaÖlpreis weiter 20% höher als vor einem Jahr

 
  
    #2482
1
08.02.18 23:29
also beruhige dich wieder!

nicht das du noch hyperventilierst. ;)
-----------
the harder we fight the higher the wall

90 Postings, 3012 Tage fsaahtja...denn sie wissen (nicht) was sie tun

 
  
    #2483
2
09.02.18 09:15
Ölpreis rauf oder runter hin oder her,

Titus Gebel liegt nun am Strand Monte Carlos und Freund Gutschlag ist auch Multimillionär.
Wird evtl. aber nur evtl schon seinen Grund haben, wieso das so ist und wir hier in 'nem Forum über unsere vergleichsweise kleinen Anteile schreiben ;p

Wer Aktien nicht langsfristig besitzt/handelt, muss bei jedem kleinen auf und ab zittern.  

1426 Postings, 363 Tage Jörg9Löschung

 
  
    #2485
09.02.18 22:56

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 11.02.18 17:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - derartige Aussagen bitte belegen oder vermeiden.

 

 

1426 Postings, 363 Tage Jörg9Löschung

 
  
    #2486
1
15.02.18 19:49

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 16.02.18 14:41
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Einstellen eines bereits moderierten Inhalts

 

 

210 Postings, 2020 Tage AudiomanInvestiert bleiben?

 
  
    #2487
18.02.18 08:44
Ok, man hat beim richtigen Einstiegszeitpunkt bei der Dt. Rohstoff gutes Geld verdienen können. Doch kann der Kurs noch weiter nach oben gehen?
Die Randbedingungen sind "noch" gut. Die Forward - Kurve verheißt nichts gutes.
In ihr wird die Zukunft gehandelt und diese besagt, dass der Ölpreis in den nächsten 4 Jahren erst einmal wieder zurück gehen wird. Mit knapp 45 $ ist das zu heute ein ganz großes Gap, das geschlossen werden muss.

In Bezug auf die Dt. Rohstoff heißt das für mich: Die zukünftigen Gewinne dürften eher "magerer" als gedacht ausfallen. Ich warte noch die Dividende ab und sichere gleichzeitig nach untenhin ab.

Euer Audioman  

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschadie Forward-Kurve kennt nicht die Zukunft

 
  
    #2488
18.02.18 13:37
mehr ist dazu eigentlich auch nicht zu sagen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

210 Postings, 2020 Tage AudiomanMal bitte 2014-2015 Revue passieren lassen,

 
  
    #2489
18.02.18 16:03
als der Öl-Preis im realen Handel noch bei 100 $ war und die Forward-Kurve schon unterhalb der 60 $ für 12 Monate im voraus gezeigt hat.
So schlecht ist die Forward Kurve nicht.  

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschamit der Vergangenheit kann man immer irgendein

 
  
    #2490
18.02.18 17:05
Totschlagsargument anbringen.

2014/15 lag eine ganz andere Lage vor. Damals war es durchaus wahrscheinlich, dass der Ölpreis fallen wird.

Mal davon abgesehen, willst du Kurse von 100 $ und 60 $ doch nicht gleichsetzen?  
-----------
the harder we fight the higher the wall

210 Postings, 2020 Tage AudiomanRichtig: man wird totgeschlagen,

 
  
    #2491
19.02.18 17:42
wenn man die Lehren aus der Vergangenheit ignoriert.

Ach ja, der Forecast für den diesjährigen ÖL-Preis liegen gar nicht so weit von der Forward-Kurve entfernt.  

88897 Postings, 6554 Tage KatjuschaLehren aus der Vergangenheit zu ziehen,

 
  
    #2492
19.02.18 18:06
ist etwas anderes als Vergangenheit in die Zukunft zu übertragen.

Man sollte schon zumindest ähnliche fundamentale Situationen vorfinden.


So zu tun als wäre die Forwardkurve das Allerheiligste, hat nichts mit Lehren aus der Vergangenheit ziehen zu tun. Sonst wären wir ja alle reich. Man bräuchte nur noch nach der Forwardkurve handeln und schwupps, wir sind alle Millionäre.
-----------
the harder we fight the higher the wall

63 Postings, 575 Tage CatchofthedayIR

 
  
    #2493
19.02.18 18:49
Für mich ein spannender Wert. Wie doe meisten hier verfolge ich eifrig Ölpreis, EUR$ und die adhocs. Außerdem lerne ich von Euch darüber wieviel % der Produktion gehedged sind.
Mein Brieffreund Hzenger ist auch mit von der Partie, was für moch ein gutes Zeichen ist.

Dem Kurs  würde eine kurzfristige Kommunikation der Q4 Zahlen sowie ein Ausblick auf Q1 helfen.
Zu oft haben die Zahlen on der Vergangenheit die Erwartungen nicht erreicht.

Ich verstehe nicht wieso man vei DRAG sich so im Weg steht.

Aber natürlich bleibe ich ungeduldig davei :)  

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschadie Q4 Zahlen würden eh verpuffen, weil

 
  
    #2494
19.02.18 19:27
sie im Vergleich zum 1.Halbjahr 2018 unwichtig sind. Viel wichtiger wird sein, wie viele Bohrlöcher man bis Ende Q1 in Produktion hat und zu welchem Ölpreis man bis dahin absichern konnte. Ich erwarte daher die wirklich wichtigen News erst ab Mitte/Ende März und dann ab Mai/Juni mit den Q1 Daten.

Zudem sind die Q4 Zahlen ja insbesondere bei w:o hinreichend erörtert worden. Da dürfte es keine großen Überraschungen geben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

63 Postings, 575 Tage CatchofthedayHJ1

 
  
    #2495
19.02.18 19:42
HJ1 ist im Februar natürlich schwierig:) deshalb denke ich schom, dass Q4 +Ausblick auf Q1 helfen würden.
Häte hätte Fahrradkette :)  

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschadeswegen schrieb ich ja, dass die

 
  
    #2496
19.02.18 19:55
News, die wir Mitte/Ende März bekommen wichtiger sind, weil wir daraus auf das 1.Halbjahr schließen können, zumal wir dann auch durch den Ölpreis bzw. die Absicherung mehr Sicherheit hätten, was die Prognose angeht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

63 Postings, 575 Tage CatchofthedayJo.

 
  
    #2497
19.02.18 20:13
fällt schwer ein negatives Szenario zu konstruieren bei diesen fundamentals.
Daumen sind gedrückt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
98 | 99 | 100 | 100  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben