SMI 12’356 -1.6%  SPI 15’666 -1.6%  Dow 34’265 -1.3%  DAX 15’604 -1.9%  Euro 1.0341 -0.3%  EStoxx50 4’230 -1.6%  Gold 1’834 -0.3%  Bitcoin 32’979 -11.6%  Dollar 0.9118 -0.6%  Öl 87.9 0.5% 

2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 36
neuester Beitrag: 22.01.22 20:28
eröffnet am: 29.12.21 19:34 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 898
neuester Beitrag: 22.01.22 20:28 von: xoxos Leser gesamt: 99832
davon Heute: 95
bewertet mit 69 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  

29.12.21 19:34
69

34462 Postings, 3756 Tage lo-sh2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Liebes Traderkollegium,
2022 - und Corona noch immer Beisitzer. Zum Thema: Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungen werden in diesem Forum besprochen. Meinerseits stelle ich zu GDAXi (DAX Performance), DOW, Nikkei, EURUSD, USDJPY,  Gold, Öl, meine täglichen Trades ein.  
Darüber hinaus freue ich michauch dieses Jahr auf eure nachhaltigenTipps zu Indizes, Forex, Rohstoffe, Aktien und sonstige Renditen - Top-Tipps so hoffe ich,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs in jedem Depot, unterstützen.

Meine bevorzugten Webseiten für die laufende Info sind, neben unserer Seite:

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
de.investing.com/economic-calendar/
de.investing.com/earnings-calendar/
www.dividendenchecker.de/
www.cnbc.com/world/?region=world
www.finanzen.net/

Die wichtigsten hier genannten Kurzbezeichnungen für den Handel sind:
LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig.

Gute Trades in 2022 !  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
872 Postings ausgeblendet.

21.01.22 15:48

607 Postings, 254 Tage rollercoaster99Crusher

so langsam geht's hüben wie drüben in ein Short Crushen über...  

21.01.22 15:49
2

21598 Postings, 4799 Tage WahnSeeDaui...

...im 60er Parabol auf long gesprungen. Wenn kein TT, dann ab 80x pro LI w/ Longsignal.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

21.01.22 16:10
1

17946 Postings, 2187 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 23,94 +4,08 (+20,54%) !!

Stutgart mit + 46,45 noch klar longlastig.  

21.01.22 16:13
1

17946 Postings, 2187 Tage Potter21Die EMA200 im Daily hat starke Anziehungskraft !

21.01.22 16:14
6

4430 Postings, 5366 Tage xoxosGeopolitik bremst

Eigentlich überraschend, dass der DAX besonders schwach ist. Hauptgrund ist wohl der immer weiter aufgebauschte Konflikt mit Russland.
Angeblich hat die USA jetzt die Diplomaten aus der Ukraine abgezogen - in Erwartung eines russischen Angriffs.  Krieg in der Nähe von Europa - das ist ein Worst Case Szenario für Deutschland. Die Europäer sollten sich von den Amerikanern nmicht in eine Auseinandersetzung reintreiben lassen. Scheinbar machen sich die Amerikaner Hoffnung auf einen Politikwechsel in Deutschland. Die grüne Außenministerin ist alles andere als russlandfreundlich. Wie aus einer ehemaligen Friedenspartei eine Kriegspartei wird sieht man jetzt am Beispiel der Grünen.  Im Namen der Freiheit. Sollte es tatsächlich krachen dann sehen wir Kurse wie im Frühjahr 2020.  

21.01.22 16:21
1

21598 Postings, 4799 Tage WahnSee...und nicht zu vergessen,....

...so in alter amerikanischer Präsidentschaftsmanier - Biden hat dadurch die Mglkt. von seinen innenpolitischen Schwierigkieten abzulenken. Gabs überhaupt einmal einen Präsie der bei so beschiss..also bescheidenen Werten nicht irgendwo im Ausland auf der Welt angefangen hat rumzurühren?
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

21.01.22 16:23
3

17946 Postings, 2187 Tage Potter21Eine Longorder wurde von mir leider

nicht mehr heute im Ordermanager gelöscht (KK bei 15.560) und nun liege ich damit leider schon ordentlich hinten. Dann habe ich noch heute Notdienst und morgen ist leider keine Börse. Da muss ich wohl wieder einen großen roten Zettel an den PC gekleben.  Sieht leider gar nicht gut aus in den Indizes. Fehlt zum Glück nur noch, dass am Wochenende die Russen in die Ukraine einmarschieren........  

21.01.22 16:26
5

607 Postings, 254 Tage rollercoaster99Positive Marktmeldung

ich habe eine gefunden...  ;-)   Coronavirus-Liveticker

+++ 16:18 OVG im Saarland setzt 2G-Regelung im Einzelhandel aus +++

 

21.01.22 16:37
3

21598 Postings, 4799 Tage WahnSeeHerrliche Vola......

...erinnert mich immer an den schon oft zitierten Startrader Erich H. aus Berlin (O). Der sachte dann imma zu mir: Nicht verzagen, deine Marken fragen...- oder so ähnlich. Der eingestoppte LI bei 480 wohl ein Glücksgriff. SL mal ins Mäusken.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

21.01.22 16:51
2

607 Postings, 254 Tage rollercoaster99Ukraine - politische Einschätzung

Zwischen Russland und der Ukraine wird es nach Ansicht des Politologen Stefan Meister zu keinem offenen Kriegsausbruch kommen. "Ich glaube, es wird keinen großen Krieg geben, sondern wenn, dann wird es einen hybriden Krieg geben. Es wird vielleicht sogar einen geben, den wir als solchen nicht definieren", so Meister im Interview für den Radio-Hamburg-Podcast "Weisheit mit Löffeln".  

21.01.22 17:10
7

4430 Postings, 5366 Tage xoxosGibt´s eine Gegenbewegung?

Wäre eigentlich normal, technisch gesehen. Aber die Nachrichtenlage ist kaum einzuschätzen. Ich habe für mich einen Kompromiß geschlossen. Den Short auf Tesla geschlossen, Nvidia geschlossen und ASML gelassen. Zudem habe ich meine größte Position im Portfolio (RockTech Lithium)  um ein Drittel verkleinert. Das schmerzt , wenn man bedenkt, dass der Kurs schon 50% höher war. Aber 200-Tage-Linie durchbrochen; Umsätze und Gewinne in ferner Zukunft - das sind nicht die Aktien, die momentan geliebt werden. Aber Klagen auf hohem Niveau. Auch jetzt ist da noch 500% Speck drauf. Aber das eingesetzte Kapital mal vom Tisch nehmen...  

21.01.22 17:13
2

17946 Postings, 2187 Tage Potter21@WahnSee: Wo könnte ich meinen versehentlich

nicht gelöschten Long gut verkaufen? Bräuchte da jetzt mal Deine Hilfe und hoffe, dass Du am PC bist und da einen guten Überblick hast. Möchte den Schein nicht über das Wochenende halten.  

21.01.22 17:14
1

370 Postings, 683 Tage Kauwi@Wahni

aus deinem vorletzte Post
"
...im 60er Parabol auf long gesprungen. Wenn kein TT, dann ab 80x pro LI w/ Longsignal.  "

Ist das noch gültig?  

21.01.22 17:37
7

21598 Postings, 4799 Tage WahnSeeUpps,....

...sry....- Musste kurz ein Nassgetränk meines Vertrauens und ein stilles Wässcherchen für WahnSeerine für Handball organisieren...

@ Kauwi: Das ursprüngliche Signal für das das gilt ist hinfällig. Mittlerweile aber ein neues da im 15 long. TP um die 96x - auch mein TP für die verbliebenen Longs (die ersten sind am PP bei 880 ins Ziel gelaufen- System Daui halt). M. E. nach haben wir Daui einen Doppelboden, der bestätigt ist.

@ Potter: Wenn du heute noch verkaufen willst dann sollte aus meiner Sicht ca. 63x bzw. 65x noch möglich sein.

Nasie und Daxine noch an Board - will ich aber heute auch noch verkaufen. Nasie TP = 14.895, ein büsschen unter der eigentliche Zielmarke 900/920.


-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

21.01.22 17:39
1

17946 Postings, 2187 Tage Potter21@WahnSee: Danke Dir!

21.01.22 18:41
2

10334 Postings, 4891 Tage musicus1wahni,mache ich auch

next week fed etc  

21.01.22 18:42
4

10334 Postings, 4891 Tage musicus1siemens energy auf dem schirm

21.01.22 18:55
2

644 Postings, 929 Tage Bhwe@potter

Bezgl deinem long - siehe meinen post von vorhin, könntest du gleich als verfallstagslong laufen lassen  

21.01.22 19:47
5

611 Postings, 4001 Tage Dididaktiker@Bhwe @Potter

Ich bin ja bei Dir mit dem Verfallstag-Long, aber hab im Grunde das gleiche Problem wie Potter, weil ich durch einen weit im Geld stehenden KO Schein Long bin, aber auch übers WE nicht ins Risiko gehen will. Zumal auch KO Schein mit dieckem Risikopuffer verdampfen kann, wenn im Osten wirklich etwas eskaliert.
Vielleicht switchen in einen klass. OS der relativ hoch gehebelt ist !?!
... dann liegt einfach weniger Kapital auf dem Tisch und die Chancen bleiben erhalten.  

21.01.22 21:46
3

644 Postings, 929 Tage Bhwegut

bei nem KO kann ichs nachvollziehen - just als Ideengebung. Kann natürlich am Montag erstmal mit fetten downgap starten das dann strong long gehandelt werden kann erstmal  

22.01.22 11:23
2

127 Postings, 375 Tage Cadeoro76EUR USD

Hallo,

das Wochenszenario hat sich leider nicht erfüllt und die Range 1,1260/80 und 1,1360/80 ist wieder Spielzone. Ausbrüche oben oder unten würde ich nächste Woche mitgehen. Szenario am Wochenanfang Test unten und dann mal zügig bis 1,1500 und etablieren. Am besten darüber zum Wochenschluß. Unten 1,1100 möglich. Bin sehr unentschloßen.
DAXI kommt oben nochmal, bevor er langsam fällt. Muss er langsam machen, da sonst immer wieder wild gekauft wird. Meine Meinung.

Und sie fliegen und fliegen. Jeden Tag. Regale werden leerer, wieder Stromaussetzer.
Es bleibt spannend.

Grüße  
Angehängte Grafik:
eurusd_2022-01-22_10-58-20.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
eurusd_2022-01-22_10-58-20.png

22.01.22 17:25
1

17946 Postings, 2187 Tage Potter21Wünsche alen ein schönes Wochenende :o)

22.01.22 17:35
6

17946 Postings, 2187 Tage Potter21Termine + Dax-Wochenausblick 24.01. - 28.01.2022:

"Kommende Wochen melden aus Europa unter anderem Deutsche Bank, SAP, Sartorius, Software AG, STMicroelectronics (finale) Geschäftszahlen zum abgelaufenen Quartal. Aus den USA werden die Zahlen von American Express, Apple, Boeing, Caterpillar, Generale Electric, IBM, Intel, Microsoft, Tesla und Texas Instruments erwartet

Wichtige Termine

MONTAG, 24. Januar

  • Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für Januar, vorläufig
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Euro-Zone (Industrie, Service, Composite) für Januar, vorläufig

DIENSTAG, 25. Januar

  • USA – Federal Open Market Committee (FOMC) der US-Notenbank beginnt zweitägige Sitzung zur Zinspolitik
  • Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, Januar
  • USA – Verbrauchervertrauen, Januar

MITTWOCH, 26. Januar

  • Frankreich – Verbrauchervertrauen, Januar
  • Frankreich – Arbeitsmarkt, Q4
  • USA – Zinsentscheid US-Notenbank Fed – Pressekonferenz (20:30) !!

DONNERSTAG, 27. Januar

  • Deutschland – Gfk-Konsumklimaindex für Februar
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 22. Januar
  • USA – BIP, Q4, erste Schätzung
  • USA – Auftragseingang langlebige Güter, Dezember

FREITAG, 28. Januar

  • Frankreich – BIP, Q4, erste Schätzung
  • Frankreich – Konsumausgaben, Dezember
  • Deutschland – BIP Q4, vorläufig
  • Europa – Wirtschaftsvertrauen, Geschäftsklima, Verbraucher-Vertrauen Euro-Zone, Januar endgültig
  • USA – Persönliche Einkommen und Konsum, Dezember
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Januar endgültig

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.600/15.730/15.850/15.900/15.950/16.050/16.245 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.210/15.500 Punkte

Der DAX® ist zurück im Abwärtstrend. Kurz nach Handelsbeginn unterschritt der Leitindex bereits die 38,2%-Retracementlinie bei 15.850 Punkten und sank im weiteren Verlauf bis in den Bereich von 15.500 Punkten. Nach dem Sell-Off vom Freitag besteht durchaus die Chance auf eine Stabilisierung bei Rund 15.500 Punkten. Kaufsignale zeigen sich allerdings frühestens oberhalb von 15.730 Punkten. Auch für diesen Fall erscheint die Chance nach oben aktuell sehr begrenzt."

DAX®in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

alt

Betrachtungszeitraum: 01.11.2021– 21.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)


alt


Betrachtungszeitraum: 22.01.2015– 21.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Quelle:  Wochenausblick: DAX - Zinssorgen belasten. Bilanzdaten und Fed im Fokus! - onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG)

 

22.01.22 18:41
2

17946 Postings, 2187 Tage Potter21@musicus1: Info zur Siemens Energy-Aktie:

"Erneut sorgt Siemens Energys Tochter Siemens Gamesa für Probleme. Der Turbinenhersteller gab wieder einmal eine Gewinnwarnung aus und das belastet auch den Mutterkonzern. Bereits am späten Donnerstagabend meldete Siemens Energy, dass man den eigenen Ausblick aufgrund der schwachen Quartalszahlen von Gamesa anpassen muss. Obwohl die Auftragsbücher bei Siemens Gamesa bzw. allgemein in der Windkraftbranche gut gefüllt sind, leidet der Sektor unter schwachen Margen. Man ist derzeit nicht in der Lage, die hohen Kosten weiterzugeben und das belastet den Gewinn. Entsprechend kritisch fielen auch die ersten Analystenreaktionen aus. Viele Häuser sahen die Aktie bereits im Vorfeld kritisch und bestätigten jetzt ihre Ratings. Andere wie Oddo BHF oder die Deutsche Bank senkten ihre Kursziele.

Bodenbildung ade!

Passend zu diesen Nachrichten reagiert auch der Aktienkurs von Siemens Energy. In den vergangenen Monaten kam es oberhalb von ca. 22 EUR zu einem Stabilisierungsversuch. Lange pendelten die Kurse seitwärts, so richtig traute sich jedoch keiner, den entscheidenden Widerstandsbereich bei 25,60 EUR zu kaufen und damit einen Ausbruch zu starten. Zu groß war die Skepsis und heute wissen wir, dass diese nicht unbegründet ist. Die Aktie fällt mit Verlusten im zweistelligen Prozentbereich deutlich unter den wichtigen Support bei 21,58 EUR zurück. Technisch gesehen haben die Bullen jetzt nur noch das Allzeittief knapp oberhalb von 18 EUR als Support auf ihrer Seite. Genau dieser Preisbereich stellt auch ein Kursziel aus dem Ausbruch aus der aktuellen Range dar. Aber ob sich die Aktie dann dort wirklich stabilisieren kann, bleibt abzuwarten.

Buy on bad news?

Optimisten hingegen könnten mit den jüngsten Verkäufen einen abschließenden Sell-Off unterstellen, dem dann ein neuer Aufwärtstrend folgt. Zugegebenermaßen ist dies in der aktuellen Situation eine höchst spekulative Sichtweise. Erstes charttechnisches Futter könnte diese bekommen, wenn es den Bullen schnell gelingt, den Supportbereich um 21,58 EUR nachhaltig zurückzuerobern. Ein nicht unmögliches, momentan aber nicht zu erkennendes Unterfangen.

Siemens Energy AG Aktie

Chartanalyse zu SIEMENS ENERGY - Gewinnwarnung bei Siemens Gamesa lässt Aktienkurs einbrechen!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Fazit: Technisch gesehen ist die Siemens-Energy-Aktie in einer schlechten Verfassung und weitere Kursverluste sind einzuplanen. Ein Pullback zurück in Richtung 21,58/22 EUR ist möglich, aber nicht nötig."

Quelle: SIEMENS ENERGY - Gewinnwarnung bei Siemens Gamesa lässt Aktienkurs einbrechen! | GodmodeTrader

 

22.01.22 20:28
4

4430 Postings, 5366 Tage xoxosJetzt kaufen?

Wie immer geht der entscheidende Blick nach amerika und dort zum Nasdaq.  Der sieht kurzfristig überverkauft aus und das Niveau reizt für einen kleinen Long. Aber wenn man sich das genauer anschaut, so sieht man, dass am Freitag  die intraday-Erholung sofort wieder verkauft wurde. Kein gutes Zeichen. Die Hoffnung auf eine V-förmige Erholung wird damit geringer. Noch schlimmer ist, dass wir diese Entwicklung an einem Freitag gesehen haben.Wir haben am Widerstand von 14.400 geschlossen; man kann sagen, dass das jetzt wie ein M aussieht. Das zum Thema "W-Formation", das man vorher gespielt hat.
Das stärkste Signal ist aber m.E, das jetzt klare Verlassen des Aufwärtskanals seit Oktober 2020. Damit kommt dr lange Trend seit 2013 ins Spiel, auf dem der Index 2020 im Coronatief aufgesetzt hat. Der verläuft heute  irgendwo zwischen 9000 und 10000 Punkten. Die wird man nicht sofort anlaufen, aber den Trend sollte man im Hinterkopf haben wenn man über den weiteren Jahresverlauf nachdenkt. Also Erholungen zum Verkauf nutzen und nicht zukaufen, auch wenn dasin einigen Fällen verführerisch ist. Zuerst wird man wahrscheinlich Titel der 2. oder gar der 3.Reihe kaufen können. Da sehen wir teilweise bereits massive Verluste. Auf der Indexebene haben die Schwergewichte noch viel Luft nach unten .  Da gehören ausdrücklich auch Microsoft und Apple dazu. KGV´s im Bereich von 30 wären nur gerechtfertigt wenn diese Unternehmen dauerhaft um 30% wachsen würden. Tun sie aber von dem erreichten hohen Umsatzniveau nicht ansatzweise. Man erinnere sich daran , dass beide Unternehmen vor noch gar nicht allzu langer Zeit mit KGV´s von 15 zu haben waren.
Von Nvidia, Tesla wil ich gar nicht erst sprechen.
Also: Intraday kann man gerne mal Erholung spielen, aber nicht nach 400 Punkten Gewinn im Nasdaq von einer V-förmigen Erholung träumen.
Der S& P hat seinen Trend ebenfalls nach unten verlassen; der DOW kämpft noch. Hat mehr Value im Index; insofern logisch.
Bisher hat es funktioniert sich im Valuebereich zu verstecken. BASF, Fresenius, Eutelsat, Telefonica D - die halten sich seit Jahresanfang ganz gut, bauen im kurzen Zeitfenster relative Stärke aus. Wenn man unbedingt investiert bleiben will dann sollte man Aktien mit guten Dividenden - und nicht zu hoher Ausschüttungsquote vom FCF - halten. Da bekommt man zumindest ein Trostpflaster wenn es runter geht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Forrest.Gump