Deutsche Post

Seite 1 von 1180
neuester Beitrag: 13.04.24 23:40
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 29493
neuester Beitrag: 13.04.24 23:40 von: LongPosition. Leser gesamt: 7690228
davon Heute: 1228
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1178 | 1179 | 1180 | 1180  Weiter  

25.12.05 10:41
44

6858 Postings, 6968 Tage nuessaDeutsche Post

WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1178 | 1179 | 1180 | 1180  Weiter  
29467 Postings ausgeblendet.

08.03.24 18:47

1772 Postings, 3909 Tage LaterneMindblog

Entschuldigung hab es nicht sofort gesehen.
Kein Wunder gestern kein Schlaf und heute wieder eine Menge Arbeit um die
Ohren gehabt.
Die Summe  ca. 193.000,--EUR ist schon ein hübsches Sümmchen.
Mal sehen vielleicht steigen ja noch mehr vom Vorstand ein. Wie damals bei Corona.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

08.03.24 19:51

1893 Postings, 4314 Tage MindblogLaterne

Ich habe nachgerechnet: 5000 Aktien dürfte Tobias Meyer gekauft haben  

08.03.24 23:20

975 Postings, 585 Tage LongPosition2022Danke Mindblog

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es in den Wochen vor der Dividende wieder Stück für Stück nach oben geht - daher der Gedanke, bald wieder einzusteigen. Im Hinterkopf habe ich immer noch diese unglaubliche Rally im Herbst, wo es ohne konkreten Anlass Schlag auf Schlag nach oben gegangen ist (und ich nicht dabei war).

Allerdings warte ich - gerade nach deinem Beitrag wohl noch etwas ab, damit ich zumindest unter 38 €, besser unter 37 € wieder reinkomme - am besten vor der Dividende.
Der Einstiegskurs bei meiner früheren Position war ja fast genau 37 € gewesen (wonach wir auch erstmal einen Rückgang auf 30 € aushalten mussten - das erinnert mich an die unterhaltsamen Kommentare von "Loserchart DHL").

Vielen Dank für deinen Rat und die guten Wünsche! Ich wünsche dir weiter eine gute Kursentwicklung der Post - am besten nach einem kurzen Unterschreiten der 37 € :)

Und nicht vergessen (das haben die Zahlen wieder gezeigt):
Post liefert immer.  

11.03.24 11:12
2

918 Postings, 3017 Tage DHLer 2020@Longposition

In einem Punkt stimme ich Dir gar nicht zu:

DHL eCommerce zu verkaufen wäre fatal. Hier handelt es sich schließlich um nationalen Pakettransport in anderen Ländern außer DE.
Wenn wir weltweit Logistiker Nr. 1 bleiben wollen müssen wir andere Länder erschließen, sonst kommen Wettbewerber uns zuvor.

DHL eCommerce ist mittlerweile in 20 Ländern mit 42.000 Mitarbeitern und fast 30.000 Fahrzeugen und mehr als 100.000 Paketannahmestationen aktiv. Mehr als 1,5 Mrd. Pakete werden p.a. transportiert/verteilt.
Hauptsächlich in Asien (Indien!), in Europa und auch in USA grenzüberschreitend. Zusätzlich 2023 Akquisition MNG Kargo in Türkei.

Dieser Bereich ist wie ein StartUp zu sehen, das kostet erstmal Rendite, wird sich aber langfristig auszahlen, auch für andere DHL-Bereiche wie Air/Sea die von neuen Kunden in diesen Ländern profitieren werden.

Ich glaube an DHL eCommerce, ein Verkauf o.ä. kommt nicht in Frage. Du wirst das bald auch so sehen...

Grüße!  

11.03.24 12:38

975 Postings, 585 Tage LongPosition2022Zu hoffen wäre das

Ich verstehe natürlich deine Sichtweise, auch dass man DHL eCommerce als Sartup sehen muss. Jedoch ist eine entscheidende Kenngröße zur Bewertung von Startups das Umsatzwachstum. Und ein solches ist bei DHL eCommerce momentan nur in sehr, sehr geringem Maße zu erkennen.
In diesem Zusammenhang stört mich auch sehr, dass Meyer im Kontrast dazu den Bereich ständig über den grünen Klee lobt, obwohl das fundamental derzeit einfach unangebracht ist. Das macht ihn nach meiner Ansicht unglaubwürdig.

Bezüglich der Synergieeffekte mit anderen Bereichen stimme ich dir zu, diesen Punkt habe ich bisher vielleicht nicht ausreichend berücksichtigt.  

13.03.24 13:38

975 Postings, 585 Tage LongPosition2022Stagnation auf mittlerem Niveau

Die Aktie stagniert in den letzten Tagen - die Luft ist wohl erstmal raus. Einerseits wenig Gründe für Optimismus, andererseits ist das Geschäft zu stabil, um große Abverkäufe realistisch scheinen zu lassen.
Ich warte immer noch auf den "richtigen" Einstiegszeitpunkt (s. #29471).
Post liefert immer.  

13.03.24 14:13

1893 Postings, 4314 Tage MindblogLongPosition2022

Es gibt zur Zeit keine klare Richtung für die DHL-Group Aktie.
Dazu gibt es zu viele Unsicherheiten im Markt und Unwägbarkeiten,
was die konjunkturelle Entwicklung betrifft.
Die Notenbanker haben es mit Zinssenkungen ohnehin nicht eilig!
 

14.03.24 12:06

975 Postings, 585 Tage LongPosition2022In Lauerstellung

Leider bewegt sich die Aktie gerade überhaupt nicht, wie in den letzten Kommentaren u.a. von Mindblog bereits festgestellt worden ist. Daher beobachte ich - gerade nach meinem heutigen Verkauf bei K+S - die Aktie weiterhin genauestens und warte auf einen Rücksetzer unter die bereits angesprochenen Werte.

Daher kommt bald - nachdem ich ja über die Segmente bereits geschrieben hatte - wohl noch ein Beitrag über die allgemeinen Finanzkennzahlen 2023.  

18.03.24 12:12

918 Postings, 3017 Tage DHLer 2020DHL Automations-Lösungen GmbH

22.03.24 09:33

1893 Postings, 4314 Tage MindblogGute Nachrichten

Es gibt gute Nachrichten für die DHL Group:
deutlich mehr Pakete zu Ostern und gute Zahlen von FedEx.
Der Kurs zieht folglich an, 40 Euro sind in Sichtweite


 

22.03.24 10:51

13831 Postings, 4765 Tage crunch time#29478

#29478  "...und gute Zahlen von FedEx..."
=============================
Ist natürlich kein Nachteil für das Branchensentiment, wenn Konkurrenten operativ Fortschritte machen. Wobei man die Fedex Zahlen auch mit viel Vorsicht bzw. differenziert betrachten sollte. Denn die Umsätze sind dort weiterhin rückläufig und unter den Markterwartungen gewesen, d.h. keine Erholung der Geschäftstätigkeit. Es wurden nur deutliche Kosteneinsparungen vorgenommen. Das kann man auch nur begrenzt weit machen.

Kostensenkungen wirken: Fedex steigert operativen Gewinn -https://www.ariva.de/news/...edex-steigert-operativen-gewinn-11187336 ".... Der Logistik-Konzern Fedex  kommt mit seiner Restrukturierung voran. Das Unternehmen habe die Profitabilität in einem weiterhin schwierigen Umfeld gesteigert und dabei auch vom Kostensenkungsprogramm profitiert, sagte Fedex-Chef....Zwar fiel der Umsatz in den drei Monaten bis Ende Februar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht auf 21,7 Milliarden US-Dollar (19,96 Mrd Euro), der operative Gewinn stieg aber um 19Prozent auf 1,24 Milliarden Dollar. Damit blieb der DHL-Rivale zwar hinter der Umsatzerwartung von Analysten zurück, übertraf aber die durchschnittliche Gewinnerwartung..."

Besser ist immer es ziehen auch die Umsätze wieder deutlich an. Und die Kostensenkungen bei Fedex kann man nicht 1:1 auf  DHL übertragen.  Bei DHL hat zudem schon viel an Kosteneinsparung bereits stattgefunden und es gibt hier auch andere gesetzliche Regelungen, z.B. beim Personal, als in den USA. Ich habe ja eher das Gefühl die Aktie wird aktuell etwas mitgezogen vom hochdynamischen Gesamtmarkt, der ein Allzeithoch nach dem anderen macht. Als Index-Mitglied  profitiert man passiv davon, weil eben sehr stark passive ETF, Index-Tracker, etc.  nachgefragt werden und man dadurch proportional mitabgebildet wird. Oder wie sagte Friedhelm Busch früher immer bei der N-TV Telebörse : "die Flut hebt alle Boote", oder "steigt Butter, steigt Käse".

 

22.03.24 13:28

1893 Postings, 4314 Tage MindblogGeschafft!

Die 40 Euro sind zurück!  

22.03.24 19:49

20204 Postings, 986 Tage Highländer49Deutsche Post

Am Freitag gibt es überraschend positive Impulse für die Aktie. Zeit für einen Kauf?
https://www.finanznachrichten.de/...-aktie-das-weckt-hoffnung-486.htm  

02.04.24 21:02

975 Postings, 585 Tage LongPosition2022Kurs sehr schwach heute

Die Aktie dümpelt vor sich dahin. Immer nahe bei 40 € verweilend, fehlen hier die positiven (und negativen) Impulse. Entsprechend warte ich auch mit dem Wiedereinstieg noch ab. Unter 38 € ist die Devise - mal schauen, wie lange das noch dauert. Ich fürchte, lange genug.

Die Post-Aktie ist nunmal stinklangweilig und statisch. Keine besonderen Wachstumsaussichten, keine spannende Investment-Story, nichts Aufregendes. Nichts, was den Kurs drastisch ausschlagen lassen würde. Genau deshalb mag ich die Aktien der Deutschen Post.

Grüße an alle!  

03.04.24 13:44

1893 Postings, 4314 Tage MindblogAngeblich

sind aufkommende Zinsängste (Uneinigkeit über die Anzahl von Zinssenkungen in diesem Jahr)
dafür verantwortlich.
Bei der DHL-Group gibt es nichts Neues außer Insidertrades von Mitgliedern des AR  

03.04.24 16:26

918 Postings, 3017 Tage DHLer 2020Insidertrades

@Mindblog, das sind keinen echten Insidertrades. Jörg v. Dosky ist Arbeitnehmervertreter mit entsprechendem Grade bei dem im April automatisch ein (Teil-)Betrag vom Bonus in Aktien umgewandelt wird.

Grüße!  

03.04.24 17:09

1893 Postings, 4314 Tage MindblogDHLER 2020

ok, akzeptiert, da kennst du dich als ehemaliger Postler besser aus!  

04.04.24 17:09

1893 Postings, 4314 Tage MindblogDHLER 2020

Einige Führungskräfte haben Aktien verkauft "zur Begleichung von Abgabe- und Steuerverbindlichkeiten"
Wie ist das zu verstehen: sie bekommen Aktien zugeteilt, die sie gleich wieder verkaufen (?).
Warum behalten sie die Aktien nicht (?)
Vielleicht kannst du mir diese Vorgänge erklären ... Danke und Gruß von Mindblog
 

04.04.24 18:38
2

918 Postings, 3017 Tage DHLer 2020@Mindblog

Das sind keine Aktien "die gleich wieder verkauft werden" sondern Aktien die nach 4 Jahren Haltefrist freigegeben werden um sie ins eigene Depot umzubuchen (DHL hat für alle Führungskräfte je ein Aktiendepot zentral bei 1 Bank).

Diese Bank verkauft automatisch eine Anteil um die Kapitalertragsteuer davon zu bezahlen/abzuführen.

Grüße!  

12.04.24 18:17

975 Postings, 585 Tage LongPosition2022Hochdynamische Stagnation

Anders als die Überschrift vermuten lässt, meine ich nicht die Geschäftsentwicklung von DHL eCommerce (manch einer hier wird sich erinnern), sondern die Kursentwicklung.
Immerhin gab es jetzt einen minimalen Ausschlag nach unten, sodass wir unter 39 € sind. Mein Ziel ist nach wie vor, unter 38 €, besser unter 37 € wieder einsteigen zu können. Vielleicht ja nächste Woche.

Schönes Wochenende!  

12.04.24 21:09
1

1772 Postings, 3909 Tage LaterneLong Position - DP

Bei der DP wird es jetzt spannend. Denn bei 38,50 liegt der
Aufwärtstrend. Darf ich fragen warum Du jetzt schon kaufen willst ?
Schließlich haben wir noch den Dividendenabschlag und Sell in May
vor uns. Und für wie lange willst Du die Aktien halten ?
Allen weiterhin viel Erfolg.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

12.04.24 22:24

975 Postings, 585 Tage LongPosition2022@Laterne

Meine Strategie ist relativ simpel und kaum von Charttechnik beeinflusst.
Ich will die Aktie zu den genannten Kursen kaufen, weil sie dann aus meiner Sicht fundamental eindeutig unterbewertet ist. Dann einfach die Dividende mitnehmen und halten, bis die faire Bewertung ungefähr erreicht ist. Das wäre nach meiner Ansicht derzeit bei etwa 45 € der Fall.
Mit genau dieser Strategie bin ich hier letztes Jahr sehr gut gefahren und habe einen mehr als ordentlichen Gewinn gemacht.
Grundsätzlich bin ich ansonsten wie bei allen Qualitätsaktien bereit, über Jahre zu halten und ggf. nachzukaufen.
 

13.04.24 10:24
1

1893 Postings, 4314 Tage MindblogLongPosition2022

Ich wünsche dir, dass deine Strategie aufgeht.
Bei der Frage der Bewertung oder auch fairen Bewertung bin ich allerdings anderer Meinung.
Was ist schon fair in diesen Zeiten, die von starker Unsicherheit geprägt sind?
Bist du sicher, dass dein Plan, der im letzten Jahr aufgegangen ist, auch in diesem
Jahr aufgehen wird? Wann denkst, werden wir wieder die 45 Euro erreichen?
Fakt ist, dass der Kurs kurz vor der Hauptversammlung bei 38,70 Euro steht und nach
der Hauptversammlung bei maximal 37 Euro, eher darunter.
Wirtschaftliche Belebung in Verbindung mit Zinssenkungen würden die Treiber für
Kurssteigerungen sein, ... aber keiner weiß zur Zeit genau, wann eine solche Entwicklung
einsetzen wird. Tobias Meyer ist ja bei dem Ausblick auch sehr verhalten.
 

13.04.24 23:40
1

975 Postings, 585 Tage LongPosition2022Guter Punkt Mindblog

Natürlich danke ich erstmal für die guten Wünsche!

Zur fairen Bewertung:
Ich bin von der Qualität der Post als Unternehmen überzeugt und mir gefällt die "langweilige" Branche, die langsam wächst, immer gebraucht wird und einen tollen Cashflow mit sich bringt. Und die führende Marktposition bringt wie in jeder Branche Vorteile.
Selbst in einem sehr schlechten Jahr schreibt die Post immer noch über 3 € Gewinn je Aktie.
Oder wie es hier im Forum jemand gerne formuliert: Post liefert immer :)
Die 45 € sehe ich deshalb auch eher als untere Grenze des fair bewerteten Bereichs.

Zu meinem Plan:
Die Deutsche Post ist m.M.n. aus den genannten Gründen eine super Aktie für buy and hold. Mir geht es vor allem darum, nicht zu teuer einzusteigen. Deshalb warte ich auch relativ diszipliniert ab, obwohl es mich z.B. schon beim Rückgang unter 40 € in den Fingern gejuckt hat.
Den bekannten Bereich habe ich mir deshalb rot angestrichen, um nicht in der Hoffnung auf noch günstigere Preise (wie im Herbst geschehen) eine gute Einstiegsmöglichkeit zu verpassen.
Wann wir letztlich die 45 € wieder erreichen, kann ich natürlich auch nicht beantworten, ich gehe aber stark davon aus, dass das in den nächsten 12-18 Monaten irgendwann einmal der Fall sein wird, alleine schon aufgrund der Volatilität des Aktienmarktes.
Und wenn nicht, dann halte ich einfach weiter oder kaufe nach...

Aber erstmal will ich günstig einsteigen, alles andere ergibt sich dann...
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1178 | 1179 | 1180 | 1180  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben