Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 1099
neuester Beitrag: 30.01.23 17:11
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 27465
neuester Beitrag: 30.01.23 17:11 von: StrammerJoe Leser gesamt: 6788377
davon Heute: 3636
bewertet mit 73 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1097 | 1098 | 1099 | 1099  Weiter  

25.11.20 12:01
73

4178 Postings, 3975 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1097 | 1098 | 1099 | 1099  Weiter  
27439 Postings ausgeblendet.

26.01.23 20:03
1

225 Postings, 403 Tage ZweiaugeDoppellisting

#Meikel123
Soweit ich weis, ist Biontech nicht in Deutschland gelistet. Jede Listung kostet Geld und hat Berichtspflichten zur Folge.

Wegen der nicht Listung im NASDAQ100 hatte ich von Biontech folgende Antwort erhalten:
"Das hat leider etwas damit zu tun, dass wir ein „foreign issuer“ sind u somit nicht alle Kriterien erfüllen."
Eine Nachfrage welche Kriterien das sind und ob das dauerhaft ist, wurde leider nicht mehr beantwortet.
 

27.01.23 15:40
6

48 Postings, 733 Tage neptun210Dollareinfluss

Biontech hält seinen Cashbestand nahezu vollständig in Euro und hat darauf alleine im 4. Quartal in Dollar gerechnet 2 Mrd. $ Wechselkursgewinne eingefahren. Für Euro-Anleger ist das unerheblich. Für US-Investoren wird das Bewertungsniveau dadurch aber attraktiver. An der Kursentwicklung geht dieser Sachverhalt aktuell aber völlig vorbei.  

27.01.23 22:44
3

225 Postings, 403 Tage ZweiaugeDollareinfluß

#Neptun210
Sehr interessant den Dollarkurs zu betrachten. Seit Oktober hat sich die Richtung tatsächlich geändert. Daraus abzulesen das Biontech 2 Mrd € Gewinn mit Devisen gemacht hat ist aber nicht belegt. Kann sein, kann sein das nicht. Cashbestände vor Oktober haben eine gegenläufige Kursentwicklung durchgemacht.

Aber es gibt noch andere Unwägbarkeiten.
Wird die Rechnung an Pfizer in Dollar oder in Euro gestellt?
Wann hat Pfizer jeweils gezahlt, mit welchem Umrechnungskurs? Pfizer hat ja ein mehrmonatiges Zahlungsziel.
Zahlt Pfizer auf ein deutsches Konto oder auf ein Dollarkonto in USA?
Tauscht Biontech alles in Euro um oder behalten sie Dollarreserven für eventuelle Zukäufe?
Erst wenn man diese Fragen beantworten kann, kann man Währungsgewinne abschätzen.  

28.01.23 09:33
5

439 Postings, 449 Tage BärenhungerFDA / Pembrolizumab / BNT113

"On January 26, 2023, the Food and Drug Administration (FDA) approved pembrolizumab (Keytruda, Merck) for adjuvant treatment following resection and platinum-based chemotherapy for stage IB (....), II, or IIIA non-small cell lung cancer (NSCLC)."

Hinweis: Sonderzeichen aus Zitat entfernt (Editor "meckert" das an)!

FDA approval 26. Jan. 2023


Pembrolizumab ist ein "Baustein" für BNT113 Krebsstudie Phase 2 (Kombination-/Monotherapie):


BNT113 wird derzeit in einer Phase-2-Studie, AHEAD-MERIT, in Kombination mit Mercks Pembrolizumab, einem PD-1-Inhibitor, gegenüber einer Monotherapie mit Pembrolizumab bei Patientinnen und Patienten mit inoperablen rezidivierenden oder metastasierenden HPV-positiven, PD-1-positiven HNSCCs untersucht.

 BNTX pipeline: BNT113


Keine Handlungsempfehlung, nur pos. Information auf dem Weg zur Krebsbekämpfung


 

28.01.23 12:53
2

979 Postings, 616 Tage Meikel 1 2 3InstaDeep

Neue Forschungsergebnisse von InstaDeep,
NVIDIA und der Technischen Universität München
übertreffen Erwartungen und liefern
neue Einblicke in die Genomforschung

https://www.instadeep.com/2023/01/...insights-into-genomics-research/

Im Rahmen der Arbeit wurden mehrere Grundmodelle für die Genomik erstellt, die bei zahlreichen Vorhersageaufgaben die besten Ergebnisse erzielten. Aufgaben wie die Vorhersage von Enhancer- und Promotor-Sequenzen sowie von Transkriptionsfaktor-Bindungsstellen wurden untersucht und werden dazu beitragen, den Prozess der Übersetzung von DNA in RNA und Proteine zu verstehen.

Diese Ergebnisse sind von großer Bedeutung für den Bereich der Genomik, da sie zeigen, dass große Sprachmodelle verwendet werden können, um ein breites Spektrum von Aufgaben effektiv zu verallgemeinern. Dies ist ein bedeutender Fortschritt, denn frühere Ansätze erforderten den Einsatz spezialisierter Modelle für jede Aufgabe. Die Verwendung von LLMs, die auf Genomikdaten trainiert wurden, kann den Prozess der Vorhersage genomischer Merkmale aus DNA-Sequenzen erheblich vereinfachen, selbst bei geringem Datenaufkommen, und das Verständnis der biologischen Folgen menschlicher Mutationen erleichtern.

Karim Beguir, Mitbegründer und CEO von InstaDeep, sprach über die Partnerschaft: "Wir glauben, dass dies die ersten Ergebnisse sind, die eindeutig die Machbarkeit der Entwicklung von Grundmodellen in der Genomik zeigen, die wirklich übergreifend sind. In vielerlei Hinsicht spiegeln diese Ergebnisse wider, was wir in den letzten Jahren bei der Entwicklung anpassungsfähiger Basismodelle in der Verarbeitung natürlicher Sprache gesehen haben, und es ist unglaublich spannend zu sehen, dass dies nun auf solch herausfordernde Probleme in der Arzneimittelforschung und der menschlichen Gesundheit angewendet wird."

Überlegene Ergebnisse deuten auf großes Potenzial hin

Das größte LLM mit 2,5 Milliarden Parametern, das auf einem Multi-Spezies-Datensatz trainiert wurde, konnte in 15 von 18 Aufgaben mit spezialisierten State-of-the-Art-Modellen mithalten oder diese übertreffen. Die Ergebnisse wurden durch eine effiziente Feinabstimmung der Parameter erzielt, aber auch die Verwendung von vortrainierten Einbettungen aus Transformatormodellen in einem einfachen Modell wie einem flachen Perzeptron oder einer logistischen Regression führte bei 11 Aufgaben zu einer gleichwertigen oder besseren Leistung.

Das Team fand auch heraus, dass Zwischenschichten im LLM oft Repräsentationen mit höherer Leistung bei nachgelagerten Aufgaben erzeugten als die letzte Schicht. Diese Ergebnisse zeigen das Potenzial für die Entwicklung von Basismodellen in der Genomik, die aufgabenübergreifend verallgemeinert werden können und bedeutende Anwendungen in der Arzneimittelforschung und der menschlichen Gesundheit haben.

Schlüsselfaktoren zur Verbesserung der Leistung

Die Forscher untersuchten in ihrer Studie auch die Bedeutung der Sequenzvielfalt und der Modellgröße. Sie fanden heraus, dass eine Erhöhung eines dieser Faktoren zu einer verbesserten Leistung führt. So schnitt beispielsweise ein Modell mit 500 Millionen Parametern, das nur auf dem menschlichen Referenzgenom trainiert wurde, schlechter ab als das gleiche Modell, das auf dem 1000-Genome-Datensatz (3.200 menschliche Genome) trainiert wurde. Auch das 2,5-Milliarden-Parameter-Modell, das auf dem 1000-Genome-Datensatz trainiert wurde, schnitt besser ab als jedes 500-Millionen-Parameter-Modell, aber nicht so gut wie das gleiche Modell, das auf einem benutzerdefinierten Multi-Spezies-Datensatz trainiert wurde, selbst wenn die nachgelagerte Leistung bei Aufgaben gemessen wurde, die nur das menschliche Genom betreffen.

Eine dauerhafte Beziehung

Diese Ankündigung folgt auf die Nachricht aus dem Jahr 2022, dass InstaDeep neben den fünf Gründungspartnern Zugang zu Cambridge-1 erhalten hat, was es dem Unternehmen ermöglicht, die nächste Innovationswelle in der Biologie zu beschleunigen, insbesondere um KI-Sprachmodelle anhand von Genomdaten zu trainieren.

Übersetzt mit www.DeepL.com  

28.01.23 13:06
2

979 Postings, 616 Tage Meikel 1 2 3Kaufkurse BNTX

Ich persönlich halte den RSI 14 immer relativ verlässlich.
In Verbindung mit den anstehenden Meldungen und
dem aktuellen Kurs denke ich das nochmals ein Kursanstieg
bevorstehen sollte....

den kann jeder nutzen wie er denkt...
zu kurzfristigen traden
zum langfristigen Nachkaufen...

die breitgefächerten positiven Meldungen
müssen jetzt von Zahlen unterstützt werden

Pfizer meldet am 31.01.
Sicherlich wird es eine PM von BNTX am 02.02. geben.
bis 31.03. ist auch nicht mehr lange...

FAZIT
es braucht nur etwas Zeit und Geduld

 

28.01.23 15:01
3

22754 Postings, 7746 Tage lehna#28 Jep Jack

Sharedeals hat bei Wirecard bis zum Exodus gepusht und manchen gläubigen Anleger mit absaufen lassen.
Die Analzysten sind deshalb für mich ein Kontraindikator.
Allerdings gilt ja immer: Analysten erklären dir morgen, weshalb ihre Prognosen von gestern heute nicht eintreffen konnten.
Nun ist Biontech natürlich mit 13 Milliarden Cash eine ganz andere Nummer wie die WC Gauklertruppe.
Corona war zudem ein Goldesel.
Sahin und Türeci habens drauf, das haben sie bewiesen.
Die Wahrscheinlichkeit deshalb sehr hoch, dass sie das viele Cash weiter produktiv einsetzen werden.
Ich spekulier also weiter drauf, dass sich der Seitwärtstrend irgendwann nach oben auflöst...
ariva.de


 

29.01.23 08:48
4

230 Postings, 349 Tage DBCooperAbnahmeverpflichtungen

Laut dieser Meldung hat allein Deutschland für dieses Jahr noch eine Abnahmeverpflichtung von einem Volumen von etwa 2 Milliarden Euro.
https://www.wiesbadener-kurier.de/wirtschaft/...-teurer-wurde-2253822

Ich bin gespannt auf den Ausblick der ja bald irgendwann mal kommen müsste. Ich erwarte (wieder einmal) ein deutliches Übertreffen der Erwartungen.
Laut Finanzen.net erwartet man dieses Jahr ein Ergebnis von durchschnittlich 14,36 per Share. Das wären etwa 3,5 Milliarden.
https://www.finanzen.net/aktien/biontech-aktie

Wenn alleine Deutschland schon 2 Milliarden zahlt, dürfte das eng werden mit dieser Prognose.  

30.01.23 09:13
3

439 Postings, 449 Tage BärenhungerTageskerze: Candle Jan-27-2023 Bullish Engulfing

Bedeutung: Recent CandleStick Analysis   Very Bullish

Quelle 1: http://www.stockta.com/cgi-bin/...mb=BNTX&cobrand=&mode=stock

Quelle 2: Screenshot Kurs Nasdaq (Tageskerzen) mit Indicator "BE" (blau) mit Daten von Tradingview.com

---> Am Freitag 6. Jan. 2023 trat bei Tesla das gleiche Muster "Bullish Engulfing" auf (von Do. 5. Jan ausgehend). Und welche Auswirkung das auf den TSLA-Kurs hatte, kann jeder selbst nachprüfen.


Hinweis: Keine Handlungsempfehlung

 
Angehängte Grafik:
bullish_engulfing_do_26.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
bullish_engulfing_do_26.png

30.01.23 09:43
1

54 Postings, 6 Tage AschenbörselBullish Engulfing

gut entdeckt...
Ein größeres Handelsvolumen hätte den Hinweis auf eine Trendumkehr noch unterstützt.
Das Volumen ist aber noch überschaubar.

Nichtsdestotrotz gerne gesehen - gerade da ich und auch andere auf eine Trendumkehr spekulieren und hoffen. Wenn die Charttechnik (ebenfalls - zumindest meine Meinung basiert auch, aber nicht nur darauf) Signale in die Richtung gibt.  

30.01.23 10:11
3

11711 Postings, 1040 Tage 0815trader33Biontech Bullish Engulfing

so sieht ein richtiges Bullish Engulfing aus   siehe bitte screenshot

eine große  grüne Kerze die  die Vorgängerkerze umschließt.
Die Vorgängerkerze ist ein Doji, somit begrenzte Aussagekraft   #27449
Weiterhin müßte es heute eine weitere grüne Kerze geben (Tagesschlußkurs), die höher steht als letzten Freitag.  Dann kann man es erst richtig beurteilen.
ebenso natürlich spielt Handelsvolumen auch eine Rolle ( spiegelt sich in der Länge der Kerze wieder).


nur meine Meinung , keine Handelsempfehlung  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_zu_2023-01-30_10-05-32.png
bildschirmfoto_zu_2023-01-30_10-05-32.png

30.01.23 11:06
1

225 Postings, 403 Tage ZweiaugeCandlestick

#0815Trader33
        "ebenso natürlich spielt Handelsvolumen auch eine Rolle ( spiegelt sich in der Länge der Kerze wieder)."
Vermutlich meintest du die Volalität, nicht das Volumen. Hohe Volalität kann auch bei kleinen Handelsvolumen auftreten. Wobei man bei der Volalität auch den Docht und Schatten einbeziehen muss. Die Höhe der Kerze entspricht nur dem Unterschied zwischen Eröffnungs- und Schlusskurs.

Bullish engulfing:
Bullische Engulfing-Muster signalisieren mit größerer Wahrscheinlichkeit Umkehrungen, wenn ihnen vier oder mehr schwarze Kerzen vorangehen.
Anleger sollten nicht nur auf die beiden Candlesticks achten, die das bullische Engulfing-Muster bilden, sondern auch auf die vorhergehenden Candlesticks.
https://www.investopedia.com/terms/b/bullishengulfingpattern.asp

Vier oder mehr schwarze Kerzen, sind hier jedenfalls nicht gegeben!
 

30.01.23 11:24
4

54 Postings, 6 Tage AschenbörselCharttechnik

Korrekt Zweiauge, Kerze mit Docht sagt nur was über die Volatilität aus. Hier recht gering.
Ich kann mit 2 vorangegangenen roten/schwarze Kerzen leben.... Im "Textbuch" wird das auch je nach Herausgeber etwas anders gesehen.

Das Volumen (die Quelle war hier nicht die Kerzen/Docht-Länge) war aber recht gering.
Daher bin ich auch noch nicht 100 Prozent überzeugt und muss ja auch nicht immer eintreffen, was die Technik hier voraussagt.

Reversal oder nicht - wie immer, ist man dann erst hinterher schlauer.

Ich bleibe hier bei meiner Einschätzung. Darunter gibt es nicht mehr viel, was die Aktie erreichen könnte. Wie lang sie aber noch so dahinwabert, das wird das interessante sein...  

30.01.23 11:40
2

11711 Postings, 1040 Tage 0815trader33Biontech Candlestick und Volumen

nein ich meine Volumen   #27452

Eine Kerze besteht aus fünf Komponenten: Open, High, Low, Close und Volume. Wie bei normalen Kerzen bilden der Eröffnungs- und der Schlusskurs den Körper der Kerze, während der Höchst- und der Tiefstkurs den oberen und unteren Schatten bilden. Das Volumen bestimmt die Breite des Candlesticks. Breite Candlesticks entstehen, wenn das Volumen hoch ist, während schmale Candlesticks entstehen, wenn das Volumen niedrig ist. Das folgende Beispiel zeigt einfache schwarze und weiße (gefüllte und hohle) Candlesticks auf der Grundlage von CandleVolume. Breite und hohle Candlesticks bilden sich, wenn der Schlusskurs deutlich über dem Eröffnungskurs liegt und das Volumen hoch ist. Breite und gefüllte Candlesticks bilden sich, wenn der Schlusskurs deutlich unter dem Eröffnungskurs liegt und das Volumen hoch ist. Schmale Candlesticks bilden sich, wenn das Volumen relativ gering ist.
 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_zu_2023-01-30_11-37-14.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
bildschirmfoto_zu_2023-01-30_11-37-14.png

30.01.23 11:42
4

299 Postings, 4304 Tage windhopeWir fassen zusammen...

...Unternehmen die mit Biontech zusammenarbeiten werden zum Kauf empfohlen. Wieder andere wie Wacker Chemie investieren stark in mrna Technologie.

Die Charttechnik will uns einen Ausbruch (mit höherer Wahrscheinlichkeit nach oben als unten) vorhersagen.
Die hälfte der offenen Puts sind am 20.01.23 verfallen mit Verlust.
Am Freitag mit Plus bei 132,15 € geschlossen.

Was passiert jetzt?
Wer verkauft bei solchen Nachrichten und Umständen bei 130,3 seine Aktien,
wissend dass der Freefloat gering ist, ein ARP aktiv und viele Glücksritter bei 130 mit viel Cash einsteigen.

Also wer verkauft bei 130,3?
Das würde mich mal interessieren!  

30.01.23 11:48

54 Postings, 6 Tage Aschenbörseltrader

ja gut, wenn du einen Chart nutzt, bei dem die Kerzen auch ne variierende Breite haben für das Volumen.
Im Standard ist das zumindest bei mir nicht so (bei Bärenhunger wohl auch nicht, zumindest im geposteten Chart)/habe ich noch nie genutzt. Die Breite sagt da nur was über die Zeiteinheit aus, die man betrachtet und die ist immer gleich. Aber, demnach muss dass nicht immer so sein.

Gut zu wissen. Wäre das auch geklärt :)  

30.01.23 11:51
1

54 Postings, 6 Tage AschenbörselNachtrag - Bildchen

positive Kerze mit 4 Dimensionen.

Nummer 5 (Breite), hier nicht abgebildet wäre dann das Volumen.

So viel nochmal zum Grundkurs Kerzen :D  
Angehängte Grafik:
kerze.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
kerze.png

30.01.23 12:58

54 Postings, 6 Tage AschenbörselAlso wer verkauft bei 130,3?

@windhope

Die Motive sind ja immer höchst unterschiedlich und nur vereint im Ziele Geld zu verdienen.

Und jede Pressemitteilung und jede Zahlenbekanntgabe ist ja auch unterschiedlich interpretierbar und vor allem abhängig davon, was man für eine Erwartung hatte.

Man kann...
...verkaufen, weil anderweitig mehr Chancen auf Gewinne oder schnellere Gewinne zu winken scheinen.
...verkaufen, weil man nicht mehr überzeugt ist oder es einfach auch nicht besser weiß.

Am Ende muss sich jeder selbst ein Bild machen, was er als realistischer ansieht und welchen Zeithorizont er hat, bis er das Geld anderweitig benötigt.

 

30.01.23 13:09

54 Postings, 6 Tage AschenbörselBack to Biontech

Corona: Wie die Impfstoffe immer teurer wurden aus der SZ

Gründe lt. Pharmakonzernen (und Bewertung des Podcasts/SZ):
- teure EU Auflagen (schwer prüfbar)

Gründe, warum Preise schwer nachvollziehbar (und Bewertung des Podcasts/SZ):
- Verhandlungsposition der Konzerne nicht schwächen (Legitim, aber nicht immer moralisch einwandfrei)

Kritik lt. Podcast/SZ:
- Geldverschwendung seitens der Politik (starker Bezug zu Maskendeals)

Meine Meinung:
Fokussiert sich stärker auf politische Unachtsamkeit bezüglich dem Mitteleinsatz. Hätte auf mehr Infos zur Preisfindung gehofft, welche es aber nicht gibt.
Wie viel hat die Bundesregierung für die Corona-Impfstoffe ausgegeben? Das war nicht bekannt. Bis jetzt.
 

30.01.23 14:33
2

5 Postings, 3 Tage Hirsch22Bill G.

Und Biontech.?  

30.01.23 14:43

54 Postings, 6 Tage Aschenbörsel#27460 - Bill und BNTX

Gibt es da News? Oder warum wirfst das in Raum?


Bill Gates ist sowohl bei Pfizer, als auch bei Biontech seit Jahren investiert.
https://uncutnews.ch/...er-der-groessten-aktionaere-von-biontech-und/

Bei Biontech schon vor Corona...
https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/...iontech/24978960.html  

30.01.23 14:48
1

54 Postings, 6 Tage AschenbörselBerenberg Bank - Neues Kursziel

30.01.23 15:59
1

863 Postings, 3675 Tage milkyDanke Aschenbörsel

Auch für Deine Stellungnahmen im neuen, offensichtlich rechtslastigen Nachbarthread. Nachdem man mir gestern nach meiner Misstrauensbekundung immerhin noch meine Meinungsfreiheit gelassen hat, hat man sie heute beschnitten und mich gesperrt. Das allein lässt tief blicken...... Norbert, Norbert, wehret den Anfängen!  

30.01.23 17:02

36 Postings, 166 Tage Norbert Nebenwerthmilky:

Der Grund für Deine Sperrung ist nicht, dass Du eine andere Meinung hast. Der Grund ist, dass Du emotional politisierst, was einer sachlichen Diskussion der Informationen abträglich ist.

Kritische Informationen zu einem von Dir (scheinbar) favorisierten Unternehmen als rechtslastig zu diffamieren, anstatt sich mit deren Inhalt auseinanderzusetzen halte ich investitionstechnisch für ziemlich unklug.

Du greifst die Quelle der Informationen an, damit Du Dich nicht mit dem Inhalt auseinandersetzen musst. Es soll in meinem Thread aber um den Inhalt der Informationen selbst gehen, nicht um links-rechts Diffamierungspolitik.  

30.01.23 17:11

19 Postings, 98 Tage StrammerJoe@Norbert die Quelle sollte mal mit den Drogen....

.... aufhören. Das tut der Quelle nicht gut  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1097 | 1098 | 1099 | 1099  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: eintracht67, greenhorn24, Lichtefichte, qmingo, Unzenhamster