SMI 10’794 3.3%  SPI 13’946 3.4%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’118 1.6%  Euro 1.0116 0.0%  EStoxx50 3’533 2.8%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 20’448 0.9%  Dollar 0.9593 -0.2%  Öl 113.2 3.1% 

Aker Carbon Capture AS

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 01.06.22 17:19
eröffnet am: 22.01.21 18:56 von: Arfi Anzahl Beiträge: 95
neuester Beitrag: 01.06.22 17:19 von: logall Leser gesamt: 33896
davon Heute: 13
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

22.01.21 18:56
1

1747 Postings, 1877 Tage ArfiAker Carbon Capture AS

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
69 Postings ausgeblendet.

27.10.21 07:29

295 Postings, 672 Tage Kritische_MasseVielen Dank

für die freundliche Aufnahme in diesem Forum.
Meine Frage war zwar ernst gemeint aber mit den Antworten kann ich sehr gut Leben.

Ich geh dann wohl mal, wie es mir angeraten wurde.

 

27.10.21 09:01

3533 Postings, 2841 Tage DrZaubrlhrlinghey Masse

sorry das konnte man nicht sofort erkennen. Das war garnicht bös gemeint. Viele schreiben um zu bashen und pushen und sagen dann du musst das und dies.. hat also nicht viel mit gemeinsamen Austausch zu tun  

27.10.21 17:32

1245 Postings, 1790 Tage larrywilcox...

ZauberDr. Nee, bin auch hier drin seit letzter Woche. Kein pushen oder bashen. Finde aber immer diese Verweise auf andere Buden wenig förderlich für ein Forum. Es sei denn man verweist auf die eierlegende Wollmilchsau. Dann gerne :-).  

28.10.21 06:02

130 Postings, 653 Tage die26Endlagerdebatte

Erwarte, dass wir bei dieser Aktie noch so einige heftige Kursbewegungen haben werden. Lädt natürlich zum Traden ein, immer mit der Gefahr den richtigen Einstieg zu verpassen.

Es fehlt aber aus meiner Sicht noch die richtige Story zur weiteren Verwendung des eingefangenen CO2. Hier ist das Invest angreifbar für schlechte Nachrichten.
 

21.11.21 19:56
1

174 Postings, 845 Tage denknachAktie mit Riesenpotential!!


ME ist das einer der Werte, deren mögliches Potential unterschätzt wird!
Das was das Unternehmen an Know how hat, passt absolut in den derzeitigen Zeitgeist. DAS ABSCHEIDEN VON CO 2 !!!

HEIDELBERG ZEMENT ist schon Auftraggeber. Ebenso TWENCE in den Niederlanden. Siehe nachstehend eine übersetzte Fassung aus dem Börsennews Forum.

Was ich noch nicht im Detail bewerten kann, sind die Kapazitätsmöglichkeiten des Unternehmens, wenn jetzt weitere Aufträge auf das Unternehmen zukommen. Wie schnell kann die Firma Anlagen liefern? Auch die Konkurrenzsituation weltweit gilt es für mich noch zu eruieren. Die Bewertung ist auf dem derzeitigen Kursniveau schon anspruchsvoll bzw. hoch. Sollte allerdings die. Auftragslage an Dynamik gewinnen und die Lieferzeiten bleiben in einem akzeptablen Rahmen, winken hier mE kräftige Kurszuwächse. Für mich ist das ein absoluter FAVORIT, der weltweit wichtige Akzente bei der Reduzierung von CO2 Emissionen setzen kann.   Keine Kauf- Verkaufsempfehlung!!


Hier die Ausführungen bezgl TWENCE:

Aker Carbon Capture ist bereit für den Start des CCUS-Projekts in der Müllverbrennungsanlage von Twence in den Niederlanden

Aker Carbon Capture bereitet die Lieferung einer modularen Just CatchT-Kohlenstoffabscheidungsanlage an die Müllverbrennungsanlage von Twence in Hengelo in den Niederlanden vor, nachdem das niederländische Entsorgungsunternehmen angekündigt hat, das Projekt in Betrieb zu nehmen.  Twence wandelt jedes Jahr 1 Million Tonnen Abfall in Energie um und versorgt mehr als 100.000 Menschen im Osten der Niederlande mit Wärme und Strom.  Das CCUS-Projekt (Carbon Capture, Utilization and Storage) des Unternehmens soll den Fortschritt des Landes in Richtung der Ziele des Pariser Abkommens unterstützen.  Wie bereits mitgeteilt, stellte die Europäische Kommission im August fest, dass die niederländische Investitionsbeihilfe von 14,3 Mio. EUR an Twence für die CCUS-Fazilität mit den EU-Beihilfevorschriften vereinbar ist.  Die Anlage soll Ende 2023 in Betrieb gehen. „Wir freuen uns, dass Twence die Entscheidung getroffen hat, dieses Projekt mit der Lieferung unserer kompakten und modularen CO2-Abscheidungsanlage zu realisieren. Nach der engen Zusammenarbeit mit Twence seit 2018 sind wir  bereit, unsere Technologie- und Ausführungskompetenzen zum Nutzen des Unternehmens und der Einwohner von Hengelo einzusetzen", sagte Valborg Lundegaard, Chief Executive Officer von Aker Carbon Capture.  Die standardisierten CO2-Abscheidungsanlagen von Just Catch sind einfach herzustellen, zu transportieren, zu installieren und zu bedienen, mit kompakter Bauweise und kurzen Lieferzeiten.  „Gemeinsam mit Aker Carbon Capture sind wir bereit, den nächsten Schritt zu gehen: den Bau einer Großanlage, die 100.000 Tonnen CO2 pro Jahr abscheiden kann“, sagte Marc Kapteijn, Geschäftsführer von Twence.  Sobald das CO2 aufgefangen und verflüssigt ist, wird es von Tankwagen an Verbraucher wie nahegelegene Gewächshäuser geliefert, wo es die Erträge von Pflanzen und Gemüse erhöht.  Diese Versorgung ersetzt Emissionen aus der traditionellen Methode der CO2-Produktion für Gewächshäuser: die Verbrennung fossiler Brennstoffe.  „Damit haben wir auch die Möglichkeit, flüssiges CO2 nicht nur dem Gewächshausgartenbau zuzuführen, sondern es auch in anderen Branchen einzusetzen, etwa in der Lebensmittelindustrie, zur Mineralisierung von Baustoffen, in der chemischen Industrie oder als Biokraftstoff  Mit dieser Anlage trägt Twence zu einer CO2-neutralen Umwelt bei", sagte Kapteijn.  ENDE

 

03.12.21 16:23

170 Postings, 378 Tage AFStocksnach knapp 25% Korrektur

nun auch meine erste Position hier eröffnet. Werde bei weiter sinkenden Kursen zukaufen. Langfristige Story sehr aussichtsreich.  

07.12.21 13:26

4146 Postings, 3758 Tage 51MioGute Analyse

https://www.google.com/amp/s/www.nanalyze.com/...n-capture-stock/amp/

Hierzu muss ich mehr einlesen. Wenn bestimmte Branchen CO2 reduzieren müssen und hier sich ein Markt ergibt, wird der Umsatz anspringen. Aktuell zu heftig bewertet. Für mich persönlich ein Langfristinvestment, bei dem der Preis stimmen muss und ggf. ich das Geld abschreibe, falls das Modell nicht funktioniert.
Langfristig, weil das Businessmodell eben zu früh auf den Markt gekommen ist. Dafür ist der Preis zu hoch.

Allen Investierten viel Glück damit. Evtl. Kommt alles sehr zügig und ich verpasse den Zug. Damit muss man Leben und wenn es etwas bewirkt gegen die Klimakrise, umso besser.  

07.12.21 18:04

1292 Postings, 3511 Tage JAM_JOYCEhat jemand dunst von

den carbon credits? Spielt dies dann hier auch ne Rolle spielt. gibt‘s da erkenntnisse?  

17.12.21 15:51

101 Postings, 3739 Tage franz_vienna2021dez17 Aker 2,54 EUR

Ja, ich denke auch, dass das für Aker ein tolles Geschäft werden könnte- siehe auch den co2_emissionsrechte_ice-kurs

https://www.ariva.de/co2_emissionsrechte_ice-kurs
dort hab ich auch einige Gedanken eingebracht. zB Will sich die VOEST ja "grün" machen, mit ersten Schritten- aber emmittiert doch 12 Mio Tonnen CO2/a. Bei einem Zertifikatspreis von 80.-- müssten sie doch ca 960 Mio EUR/a zahlen- ist kein Besenstiel.. und wieviel emmittieren dann die Klöckner, RWE, etc??

Firmen wie Aker könnten da, wenn Technologievorsprung/ Burggraben/ ein tolles Invest sein bzw auch Übernahmeziel.

Bitte auch um weitere Ideen bzw Ansichten, danke, bleibts gesund!  

29.12.21 10:43

1371 Postings, 2601 Tage phre22Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.01.22 12:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

12.01.22 08:01

174 Postings, 845 Tage denknachWas ist draus geworden?

Was gehört ?

Aker Carbon Capture und Vatenfall schließen MoU zur Abscheidung von Kohlendioxid
Oktober 22, 2020

Ulrika Jardfelt, Leiterin von Vattenfalls Business Unit Heat Sweden.  Bild: Vattenfall
Ulrika Jardfelt, Leiterin von Vattenfalls Business Unit Heat Sweden. Foto: Vattenfall
FacebookTwitterEmail AppMehr3

Das norwegische Unternehmen Aker Carbon Capture hat eine Absichtserklärung mit dem schwedischen Energieversorger Vattenfall unterzeichnet, um die Bewertung künftiger Anlagen zur Kohlenstoffabscheidung in Schweden und Nordeuropa zu beschleunigen.

Aker Carbon Capture, ein Spin-off von Aker Solutions, erklärte, die Vereinbarung werde Vattenfalls Ambitionen unterstützen, negative Emissionen in Abfall- und Bio-CCS-Anlagen zu erreichen und ein Leben ohne fossile Brennstoffe innerhalb einer Generation zu ermöglichen.

Die Anwendung unserer HSE-freundlichen Kohlenstoffabscheidungstechnologie in Abfall- und Bioenergieanlagen in ganz Europa kann Unternehmen wie Vattenfall in die Lage versetzen, negative Emissionen zu erreichen und damit einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten", sagt Valborg Lundegaard, Chief Executive Officer von Aker Carbon Capture.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Aker Carbon Capture und die gemeinsame Entwicklung von Lösungen für großtechnische Bio-CCS-Anlagen in Schweden und Nordeuropa. Mit der umfangreichen Erfolgsbilanz von Vattenfall im Bereich Nachhaltigkeit im Energiesektor und der Technologie und Erfahrung von Aker Carbon Capture im Bereich CO2-Lösungen sehen wir eine hervorragende Möglichkeit, die nächsten Schritte auf unserer Klima-Agenda zu machen", sagt Ulrika Jardfelt, Leiterin von Vattenfalls Business Unit Heat Sweden.

Vattenfall hat bereits zwischen 2008 und 2014 CCS-Technologien in Europa getestet. Laut Aker Carbo Capture hat CCS seither jedoch viele Fortschritte gemacht, so dass mehrere Projekte sowohl auf der Abscheidungs- als auch auf der Speicherseite vorangetrieben werden.

Das Unternehmen hat das norwegische Demonstrationsprojekt Longship (Langskip) mit seiner Offshore-Speicheranlage Northern Lights als ein Beispiel hervorgehoben. Auch Dänemark plant ein "Greensand"-Speicherprojekt, bei dem die bestehende Infrastruktur von Ölplattformen genutzt wird.

"Während wir uns darauf vorbereiten, die Abscheidungsanlage für Longship, das norwegische Demonstrationsprojekt in vollem Umfang, zu liefern, sehen wir eine starke Zunahme von Unternehmen in allen Sektoren, die in Zukunft Anlagen zur Kohlenstoffabscheidung erforschen und realisieren wollen", sagt Lundegaard.

Das Memorandum of Understanding (MoU) ist nicht exklusiv und deckt Dienstleistungen ab, die Vattenfalls Ambitionen in Bezug auf CCS vorantreiben, und hat eine Laufzeit von zwei Jahren  

24.01.22 15:17

37 Postings, 1470 Tage Zauberer91Was ist da los

Was für ein Absturz, hat jemand eine Ahnung was da los ist?  

25.01.22 11:54

2415 Postings, 3218 Tage ZupettaZinsen, Krieg,.....

28.01.22 23:04

1292 Postings, 3511 Tage JAM_JOYCEje mehr aufwind die fossilen energieaktien

bekommen aufgrund der hohen energiepreise je mehr stehen die regenerativen  unter druck  

23.03.22 08:13

352 Postings, 579 Tage hartwuaschdNews

Aker Carbon Capture Collaborates with Microsoft for Scaling of the Carbon Capture Value Chain
WED, MAR 23, 2022 08:00 CET Report this content

Aker Carbon Capture has signed a Memorandum of Understanding (MoU) with Microsoft to pursue joint innovation and explore opportunities to offer services in the Carbon Capture, Utilization and Storage (CCUS) market.

CCUS is a critical solution to achieve the large carbon reductions and removals needed for the world to reach net zero emissions. New and innovative business models that cover both physical and digital value chains and enable companies to move forward fast, are required. This is why Aker Carbon Capture and Microsoft have agreed to explore ways of using the combined strength of the two companies’ technology expertise.

Aker Carbon Capture and Microsoft will demonstrate the full value chain of carbon reduction and removal utilizing Aker Carbon Capture’s proprietary CCUS technology and Microsoft’s digital capabilities to enable the ecosystem for the voluntary carbon market, providing traceability and data - ensuring high-quality carbon credits.

Accelerating Deployment of Carbon Capture
Aker Carbon Capture’s purpose is to enable large-scale carbon reduction and removal from industry around the world. With the introduction of Carbon Capture as a Service, the barriers for emitters to act on their emissions are significantly lowered. The company is determined to scale its solutions while being aligned to the Paris Agreement. It aims to halve the carbon intensity of its carbon capture solutions by 2030 and to be ‘net negative’ in the same period.

“Collaboration is the key to success and a pre-requisite for reaching net zero. By fully using the digital capabilities and domain expertise of our two companies we can support industrial emitters to take action and accelerate the deployment of carbon capture,” said Valborg Lundegaard, Chief Executive Officer of Aker Carbon Capture.

“The science is clear; we all need to reduce our emissions as much as possible and remove carbon from the atmosphere in order for the world to reach net zero. In Aker Carbon Capture we have a partner that supports this goal and together, we aim to enable the industrial sector to move with pace and scale toward a net zero future by leveraging the power of technology,” says Darryl Willis, CVP of Energy Industry at Microsoft.

The agreement was signed by Aker Carbon Capture CEO, Valborg Lundegaard and CVP of Energy Industry at Microsoft, Darryl Willis. The parties have a shared goal of accelerating the development of a functioning marketplace for CCUS and believe that the combined technical expertise will allow to further strengthen these efforts.

At the Forefront
Microsoft and Aker Carbon Capture have a history of successful collaboration, including an MoU with Danish energy company Ørsted to explore opportunities to deploy carbon capture at a bio energy plant in Denmark.  

 

05.04.22 16:56

1733 Postings, 4495 Tage logallweiter so

09.04.22 14:10

79 Postings, 142 Tage Hierzulandewann

genau kommen denn die Zahlen?  

13.04.22 13:10

1733 Postings, 4495 Tage logallHeute positiv

23.05.22 14:53

1292 Postings, 3511 Tage JAM_JOYCEzumindest die umsetzung bis ende 2023 zeitnah

Aker Carbon Capture AS: Start of construction of CCU project at Twence's waste-to-energy plant in the Netherlands
https://www.finanznachrichten.de/...tation-of-q1-2022-results-008.htm

OSLO, Norway, May 11, 2022 /PRNewswire/ -- Aker Carbon Capture has officially commenced building its Just Catch modular carbon capture plant at Twence's waste-to-energy plant in Hengelo, the Netherlands. Building activities at the site were kicked off with the unveiling of the construction board. The plant will reduce CO2 emissions associated with the generation of energy from the incineration of non-recyclable waste. The captured CO2 will be used in liquid form in the greenhouse horticulture sector. By the end of 2023, the Just Catch standardized plant will start capturing 100,000 tonnes of CO2 per year.

Twence mainly generates energy from non-reusable residual and industrial waste and is the largest producer of sustainable energy in the Dutch province of Overijssel. Twence will capture and recycle part of the CO2 that is released when generating energy. In doing so, Twence will make a significant contribution to reducing CO2 emissions in the region and thus also to achieving the climate targets of its shareholders. In November 2021, the Dutch Ministry of Economic Affairs provided a subsidy of EUR 14.3 million, chiefly because the initiative contributes to the national target to quickly reduce CO2emissions and because it sets an example for other large companies in the industry at home and abroad.

"It is such a great feeling being able to put the first spade in the ground. We have been working closely together with the highly dedicated people from Twence to realize this unique CCU project. We can't wait to start capturing the first CO2 emissions at the end of next year. Together we will contribute to a CO2-neutral environment. This will set the example for other energy players in the Netherlands and the rest of Europe," says Valborg Lundegaard, CEO Aker Carbon Capture.

Making the greenhouse horticulture sector more sustainable
A large part of the captured CO2 will be delivered in liquid form to the greenhouse horticulture sector. CO2 is necessary for the growth of crops. It is now mainly produced by burning natural gas. Should the greenhouse horticulture wish to make the switch away from natural gas, the sustainable CO2 from Twence will be an alternative. In doing so, Twence is making an important contribution to making the greenhouse horticulture sector more sustainable.

Cooperation
Marc Kapteijn, Twence Managing Director: "It is Twence's ambition to contribute to the circular economy and to produce more valuable raw materials from waste. This CO2capture plant is a wonderful example of that. The realisation of the plant requires knowledge and expertise. Which is why we collaborate with skilled and specialised parties. I look forward to a successful collaboration, one in which safety comes first!"

CONTACT:

Media contact:
Ivar Simensen, mob: +47 464 02 317, email: ivar.simensen@akerhorizons.com
Yannick Vanderveeren, mob: +47 458 36 358, email: yannick.vanderveeren@akercarboncapture.com

Investor contacts:
David Phillips, mob: +44 7710 568279, email: david.phillips@akercarboncapture.com
Christian Yggeseth, mob: +47 915 10 000, email: christian.yggeseth@akerhorizons.com

This information was brought to you by Cision http://news.cision.com

https://news.cision.com/aker-carbon-capture-as/r/...herlands,c3565297

The following files are available for download:

https://news.cision.com/aker-carbon-capture-as/i/twence,c3048593

Twence  

30.05.22 13:11

1733 Postings, 4495 Tage logallweiter so

01.06.22 17:19

1733 Postings, 4495 Tage logalles läuft

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben